Leseart
 

„Lesart“ – 31. Gemeinschaftsausstellung des Kunst Forum Saarlouis im Haus Saargau

Das Kunst Forum Saarlouis eröffnet am Sonntag, den 8. Mai, um 11:00 Uhr im Rahmen einer Vernissage im Haus Saargau seine 31. Gemeinschaftsausstellung. Die Ausstellung mit dem Titel „Lesart“ war eigentlich für 2020 geplant, musste jedoch wegen der Pandemie zweimal verschoben werden.

Traditionell stellt das Kunst Forum neben den einzelnen Arbeiten der Künstlerinnen und Künstler ein gemeinschaftliches Projekt vor, das der Ausstellung den Namen gibt. In diesem Jahr handelt es sich um viele kleinformatige Papiere, die zu einer Gesamtkomposition zusammengefügt werden. Der konzeptionelle Ansatz der Gemeinschaftsarbeit liegt dabei nicht nur im rein Formalen – Papier im Format DinA4 – sondern auch im Thematischen. In diesem Fall ist Lesen im weitesten Sinne gemeint, also auch als Deuten nicht nur von Buchstaben und Wörtern, sondern auch von anderen Zeichen, Bildern, Formen und Inhalten. In diesem Sinne geht der Titel der Ausstellung über die Gemeinschaftsarbeit hinaus und kann auf die Ausstellung insgesamt bezogen werden. Die DIN-A4-Blätter können schon während der Vernissage zum Preis von 30 Euro erworben werden. Der Erlös wird gespendet und kommt ukrainischen Geflüchteten zugute.

Die Ausstellung ist zu den üblichen Öffnungszeiten des Haus Saargau von Sonntag, 8. Mai, bis Sonntag, 12. Juni, zu sehen. Haus Saargau ist montags bis mittwochs, sonn- und feiertags von 14 bis 17 Uhr sowie donnerstags und freitags von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Für Besucher steht der nahe gelegene Wanderparkplatz Gisingen (für Navigation: Gaustraße 46) ca. 5 Gehminuten vom Haus Saargau entfernt zur Verfügung. Nähere Informationen zum Museum Haus Saargau unter www.rendezvous-saarlouis.de oder telefonisch unter 06837/912762.

REGIO.news - Museum Haus Saargau