Oberesch war 2017 Kreissieger und gewann 2020 als Vertreter des Saarlandes die Silbermedaille und einen Sonderpreis beim Bundeswettbewerb

Landkreis Saarlouis ruft zur Teilnahme am 27. Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ auf

Seit 60 Jahren gibt es bereits den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Zur 27. Ausgabe können sich bis zum 20. Mai Dörfer mit einer Einwohnerzahl bis 3.000 beim Landkreis Saarlouis anmelden. In diesem Jahr sind erstmals auch Gemeinschaftsbewerbungen von benachbarten Dörfern möglich, wenn diese zusammen nicht mehr als 3.000 Einwohner haben. Als Anerkennung für die Teilnahme am Kreisentscheid erhalten alle Dörfer Ehrenurkunden sowie einen Geldbetrag in Höhe von 500 Euro.

Der Wettbewerb bietet den Bewohnern die Möglichkeit, sich aktiv an der Mitgestaltung ihres Wohnortes zu beteiligen und so Einfluss auf das direkte Lebensumfeld zu nehmen. Bewertet wird die ganzheitliche Entwicklung des Dorfes. Im Mittelpunkt steht dabei das bürgerschaftliche Engagement. Gesucht werden Dörfer, die als Gemeinschaft dafür sorgen, dass ihr Ort attraktiv und lebenswert ist und bleibt. „Es geht ausdrücklich nicht darum, perfekt zu sein, sondern den Wunsch und den Willen zu haben, besser zu werden und Herausforderungen kreativ zu begegnen. Entscheidend ist, gute Ideen zu haben und Engagement zu zeigen“, erklärt der Saarlouiser Landrat Patrik Lauer, der einen Sonderpreis in Höhe von 500 Euro bereitgestellt hat. Als Impuls für mehr Biodiversität in den Dörfern möchte der Landrat ein besonders gelungenes Beispiel auszeichnen, sei es beispielsweise ein lebendiger Garten, eine blütenreiche Obstwiese oder ein abwechslungsreicher Gehölzstreifen. Der Sonderpreis wird unabhängig von den Entscheidungen des Kreiswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ vergeben.

Die Gewinner des Kreiswettbewerbs werden nach einer Jurybereisung der angemeldeten Dörfer ermittelt. Das Siegerdorf auf Kreisebene erhält eine Ehrenmedaille und ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro und wird bis zum 15. Juli gemeldet. Im Herbst 2022 findet dann die Bereisung der Landesjury statt. Insgesamt 10.000 Euro werden auf Landesebene vergeben. Zusätzlich hat Reinhold Jost, Minister für Umwelt und Verbraucherschutz, einen Sonderpreis für ein besonders kreatives und innovatives Dorfgemeinschaftsprojekt im Bereich „Nachhaltige Dorfentwicklung“ in Höhe von 2.500 Euro ausgelobt. Der Sieger auf Bundesebene wird dann im nächsten Jahr ermittelt.

Die Anmeldung zur Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ erfolgt über die jeweilige Gemeinde oder Stadt. Ein formloses Schreiben an den Landkreis, eine Mail oder auch ein kurzes Telefonat reichen für die Anmeldung aus. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Landkreises unter https://www.kreis-saarlouis.de/Unser-Dorf-hat-Zukunft.htm, via E-Mail an Monika Lambert-Debong, Leiterin des Sachgebiets Umwelt beim Landkreis (Monika-Lambert-Debong@kreis-saarlouis.de) oder telefonisch unter 06831/444-69110.