Fünf neue „schattige Plätzchen“ für den Landkreis Saarlouis

An insgesamt fünf Standorten hat der Landkreis Saarlouis zusammen mit der Kreissparkasse Saarlouis und den jeweiligen Städten und Gemeinden so genannte „schattige Plätzchen“ geschaffen. So unter anderem auch am Saar-Radweg in Wadgassen.

Der Saarlouiser Landrat Patrik Lauer, Wadgassens Bürgermeister Sebastian Greiber und Robert Steinmeier, Leiter Marktmanagement der Kreissparkasse (KSK) Saarlouis, durften kürzlich als Erste auf der neuen Bank am Saar-Radweg in Wadgassen Platz nehmen – einem der neuen „schattigen Plätzchen“ im Landkreis. Dort sprießen bereits auch die ersten Blätter einer Trauerweide, die dort in Zukunft Radfahrern und Spaziergängern bei ihrer Rast Schatten spenden sollen.

Die KSK unterstützt den Kreis bei dem Zukunftsprojekt der „schattigen Plätzchen“, die im Tourismuskonzeptes fest verankert sind. Über die 5.000 Euro Unterstützung freute sich Landrat Patrik Lauer sehr: „Die neu geschaffenen Plätze in unserem Landkreis ergänzen das touristische Angebot der Region. Mit den neu gepflanzten Bäumen und aufgestellten Ruhebänken können Radfahrer und Wanderer in Zukunft etwas abschalten und die Natur vor Ort erleben. Ein besonderer Dank gilt neben der Kreissparkasse auch den Kommunen, die die Arbeiten vor Ort durchgeführt haben.“

Der Standort an zwei Radwegen in Wadgassen wurde, wie Bürgermeister Sebastian Greiber berichtete, gezielt ausgesucht. „Hier an der Saar verläuft der Saar-Radweg sowie der Bisttal-Radweg, der zu weiteren wichtigen touristischen Attraktionen der Gemeinde führt. Ein für uns idealer Standpunkt.“

Weil das Thema Nachhaltigkeit für die KSK von großer Bedeutung ist, unterstützt diese das touristische Konzept des Landkreises. „Mit den gespendeten Bäumen und Ruhebänken soll der Gedanke des Klimaschutzes weiter fortgeführt werden“, sagte Robert Steinmeier von der KSK. Nach seinen Aussagen nutzen inzwischen schon mehr als 38 000 Kunden die Smartphone-App der Bank: „Damit sparen wir als Finanzdienstleister unter anderem jede Menge Papier bei Kontoauszügen und Überweisungen und schützen damit Natur und Umwelt.“

Weitere Standorte der neu gepflanzten Bäume und Bänke befinden sich in Schwalbach an der Traumschleife Waldzeit, in der Stadt Lebach an der Traumschleife Kaltensteinpfad, am Rötelweg in der Gemeinde Schmelz und am Walderlebnispfald am Litermont in der Gemeinde Nalbach.

vlnr. Wadgassens Bürgermeister Sebastian Greiber, Landrat Patrik Lauer und Robert Steinmeier von der Kreissparkasse Saarlouis durften kürzlich als Erste auf der neuen Bank am Saar-Radweg in Wadgassen Platz nehmen.