Eppelborn – Kolpingsfamilie und Rothenbergschule luden zum Nachbarschaftsfest ein!

Pressemitteilung der Gemeinde Eppelborn
 
 
 

Kolpingsfamilie Dirmingen und Rothenbergschule luden gemeinsam zum Nachbarschaftsfest ein

Ein großes Spieleangebot mit Spaßgarantie lockte am vergangenen Wochenende viele Kinder und ihre Eltern nach Dirmingen zum traditionellen Nachbarschaftsfest der Rothenbergschule. Das beliebte Fest wurde erneut in Zusammenarbeit mit der Kolpingsfamilie Dirmingen ausgerichtet. Bei bestem Sommerwetter feierten zahlreiche Besucher und Vereine, darunter der Bundestagsabgeordnete Christian Petry, Werner André, Vorsitzender der Lebenshilfe Neunkirchen, die zuständige Ressortleitung der Schule, Sonja Alt, der Erste Beigeordnete der Gemeinde Eppelborn, Christian Ney, und Ortsvorsteher Frank Klein kräftig mit den zahlreichen Gästen auf dem Rothenberg.

Die Schulgemeinschaft begrüßte die Gäste zu Beginn der Feier mit einem Willkommenslied. Das Programm am Festtag bot mit einem Flohmarkt, einer Bücherecke, verschiedenen Verkaufs- und Bastelständen, einem Schätzspiel, Kinderschminken und einer großen Hüpfburg vielseitige Abwechslung und Unterhaltung für alle Besucher. Außerdem boten die Schülerinnen und Schüler selbstgemachte Bastelarbeiten zum Verkauf an. Freuen durfte sich ganz besonders der Förderverein, denn alle Einnahmen der Veranstaltung kommen dem Förderverein der Rothenbergschule zugute.

Im Jahr 1974 wurde die Rothenbergschule als private, staatlich anerkannte Schule für Kinder mit einer geistigen Behinderung gegründet. Träger ist das Lebenshilfewerk im Kreis Neunkirchen gGmbH. Für die derzeit 61 Schülerinnen und Schüler steht geschultes Fachpersonal zur Verfügung. Dazu zählen Erzieherinnen und Erzieher mit sonderpädagogischer Zusatzausbildung, Fachlehrerinnen und Fachlehrer, Förderschullehrerinnen und -lehrer, Eingliederungshelfer, Verwaltung, Hauswirtschaft und Hausmeister.

Dem Ersten Beigeordneten der Gemeinde Eppelborn, Christian Ney, machte der Besuch in Dirmingen sichtlich Freude. Er bedankte sich bei Schulleiter Peter Engel und seinem Team für das wirklich gelungene Nachbarschaftsfest. „Diese Veranstaltung ist aus dem Veranstaltungskalender der Gemeinde Eppelborn nicht mehr wegzudenken. Sie trägt außerdem dazu bei, Berührungsängste und Vorurteile zwischen Menschen mit und ohne Handicap abzubauen“, betonte er.

 

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Ein KunsthandwerkerMarkt der ganz besonderen Art

06.11.2022 Quelle: Fördergemeinschaft Montessori Gemeinschaftsschule/ Foto: Cornelia Holleck-Weithmann Ein KunsthandwerkerMarkt der ganz besonderen Art Am 12. November findet von 11 bis 17 Uhr der 8. Kunsthandwerkermarkt in Friedrichsthal an der Montessori-Gemeinschaftsschule statt. Es ist ein KunsthandwerkerMarkt der ganz besonderen Art. Hier finden sich nicht nur professionelle Stände, sondern auch [...]

Saarland – Schulkinder zeigten tolle Leistungen beim Radfahren !

25.07.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt/ Foto: Jan Rippel Ministerin Petra Berg bei der Auftaktveranstaltung der Kampagne Stadt- und Schulradeln Saar in Merzig. Schulkinder zeigten tolle Leistungen beim Radfahren – Gewinner der Kampagne Stadt- und Schulradeln Saar stehen fest  Die Grundschule Merzig-Brotdorf ist eine der Gewinnerschulen  beim Schulradeln Saar. [...]

Lebach – Einweihung Fußgängerzone !

02.06.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Lebach/ Foto: Kirsch/Stadt Hohe Verweilqualität in der neuen Lebacher Fußgängerzone Erster Bauabschnitt offiziell freigegeben Die Lebacher Fußgängerzone ist kaum wiederzuerkennen. Hell und grün statt trist und grau. Die dunklen Bodenplatten aus den 1970er Jahren sind verschwunden. Nach eineinhalb Jahren Bauzeit strahlt die neue „City“, wie die Lebacher [...]

Von |2022-07-08T18:09:13+02:00Juli 8th, 2022|

Diesen Beitrag teilen! Bitte wähle deine Plattform.

Über den Autor:

Nach oben