LK Merzig-Wadern – Stadt startet Beteiligungsphase für Gestaltungssatzung der Innenstadt!

REGIO.news - Merzig-Wadern

Gestaltungssatzung für die Innenstadt: Kreisstadt Merzig startet in Beteiligungsphase

Mit einem Workshop am 06. September 2021 in der Merziger Stadthalle laden die Kreisstadt Merzig und das Büro ArgusConcept die Öffentlichkeit zur Beteiligung an der Entwicklung der Gestaltungssatzung für die Innenstadt ein.

Nachdem das beauftragte Büro in Abstimmung mit der Verwaltung nun die Grundlagenarbeit zur Gestaltungssatzung abgeschlossen hat, steht im nächsten Schritt die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an, um die Gestaltungssatzung transparent zu erarbeiten.

„Mit der neuen Gestaltungssatzung legen wir den Rahmen dafür fest, wie die Innenstadt und damit unser gemeinsamer Lebens- und Arbeitsraum in Zukunft aussehen wird. Die Pläne betreffen viele Interessengruppen direkt, wie zum Beispiel die anliegenden Geschäftsleute, aber letztlich auch alle weiteren Merzigerinnen und Merziger. Deshalb wünschen wir uns, dass sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger durch die Umsetzung der Gestaltungssatzung noch wohler im Stadtzentrum fühlen und auch die Gewerbetreibenden davon profitieren“, erläuterte Bürgermeister Marcus Hoffeld. „Ich lade Sie daher ein, Ihre Vorstellungen und Meinungen einzubringen, um gemeinsam die Attraktivität unseres Stadtkerns weiter zu fördern“, so Hoffeld weiter.

Die neue Gestaltungssatzung zielt auf die Stärkung der bestehenden, teilweise historischen Innenstadtlage und stadtgestalterischen Weiterentwicklung bei neuen Baumaßnahmen unter Berücksichtigung aller relevanten Belange ab. Somit sollen Gestaltungsvorgaben für Neu- und Umbauten, Sanierungsvorhaben am Gebäude und für die Nutzungen im öffentlichen Raum (zum Beispiel Außenwerbung, Bestuhlung, Beleuchtung) erarbeitet werden. Ziel dabei ist es, die historische Bausubstanz weitestgehend zu erhalten und diese bei Neubaumaßnahmen so harmonisch wie möglich in die vorhandene Bebauung zu integrieren.

Über die Uhrzeit des Workshops sowie eine möglicherweise notwendige Anmeldung wird die Kreisstadt Merzig rechtzeitig informieren.

Hintergrund:
Die Kreisstadt Merzig verfügt über eine pittoreske Innenstadt mit zahlreichen historischen Gebäuden aus dem Barock, der Gründerzeit und dem Jugendstil. Die Gestaltungssatzung soll die Inhalte der beiden Bebauungspläne „Innenstadt Merzig Nord“ und „Innenstadt Merzig Süd“, der Erhaltungssatzung für die Innenstadt von 1984, der örtlichen Bauvorschriften aus dem Jahr 2000 und der Gestaltungssatzung für Werbeanlagen und Warenautomaten aus dem Jahr 2014 aufgreifen und berücksichtigen.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Abenteuerfreizeit in der Hirschberghalle/Bubach war voller Erfolg!

02.08.2021 Quelle: Pressemitteilung der Gemeinde Eppelborn/ Fotos: Merkel       Inklusive Abenteuerfreizeit der Gemeinde Eppelborn in der Hirschberghalle in Bubach war voller Erfolg Gegen Langeweile in den Sommerferien ist in Eppelborn durchaus ein Kraut gewachsen. Denn in den zurückliegenden ersten beiden Ferienwochen sorgte die inzwischen schon traditionelle „Abenteuerfreizeit“ bei [...]

Eppelborn – Ameisendetektive im Freizeitzentrum Finkenrech!

01.08.2021 Quelle: Pressemitteilung der Landkreis Neunkirchen/ Fotos: Jan Penth       Ameisendetektive im Freizeitzentrum Finkenrech Am Sonntag, 8. August 2021, bietet die Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen (TKN) ein spannendes Programm für alle naturinteressierten Familien an. Kaum einer weiß, was Ameisen im Verborgenen alles leisten. Sie gehören zu [...]

Homburg – Besuch des jüdischen Friedhofes!

01.08.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg/ Foto: Linda Barth Besuch des jüdischen Friedhofes in Homburg Landtagspräsident Stephan Toscani und Bürgermeister Michael Forster legten Kranz nieder Anlässlich des Jubiläumsjahres "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" besuchte Landtagspräsident Stephan Toscani zusammen mit Bürgermeister Michael Forster und der Vorsitzenden der Synagogengemeinde Saar, Ricarda [...]

Wörschweiler – Scheck vom Umweltministerium: Gebäudeabriss und Neugestaltung

29.07.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Minister Reinhold Jost brachte Scheck nach Wörschweiler Gebäudeabriss und Neugestaltung eines Geländes an der Limbacher Straße können bald verwirklicht werden 111.271,99 Euro – dies ist die Summe, die auf dem Scheck stand, den der saarländische Umweltminister Reinhold Jost am Mittwoch im Gepäck hatte. Übergeben [...]

2021-07-21T11:54:50+02:00
Nach oben