Saarland – Siegerehrung Kreiswettbewerb Unser Dorf hat Zukunft !

Von |2022-07-20T14:18:48+02:00Juli 20th, 2022|

15.07.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Merzig-Wadern/ Foto: Merzig-Wadern
Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich gemeinsam mit Bürgermeister Jochen Kuttler und Bürgermeister Helmut Harth sowie den Vertretern des ersten und zweiten Platzes des Kreiswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ (Bietzerberg, Britten, Morscholz).

Sieger des Kreiswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“:

Bietzerberg, Britten, Morscholz und Wochern belegen die ersten Plätze

Elf Dörfer hatten sich für den Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ beworben: der Bietzerberg (Bietzen, Menningen, Harlingen), Saarfels, Erbringen, Oppen, Britten, Morscholz, Wochern, Sinz und Nohn. An drei Tagen im Juni bereiste eine Jury, bestehend aus Kreistagsmitgliedern, Vertreterinnen und Vertretern der Verwaltung, der Saarschleifenland Tourismus GmbH und des Kreisverbandes Obst- und Gartenbauvereine die Teilnehmerdörfer. Dabei konnten die Dörfer zeigen, wie gut sie für die Zukunft aufgestellt sind und welche Projekte und Initiativen bereits umgesetzt sind oder sich in Vorbereitung befinden. Denn um ihre Attraktivität zu sichern, müssen Ortschaften in ländlichen Regionen auf vielen Gebieten aktiv und innovativ sein. Die Förderung dieser Aktivitäten ist das zentrale Ziel des Dorfwettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“.

Gleich zwei Dörfern durfte Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich nun bei der Siegerehrung zum ersten Platz gratulieren:

Die Dörfer des Bietzerberges – Bietzen, Harlingen und Menningen haben sich gemeinschaftlich beworben und ihr Zukunftskonzept vorgestellt. Die Dörfer und Vereine auf dem Bietzerberg kooperieren in vielen Themenbereichen und gehen die zukünftigen Herausforderungen mit einer gemeinsamen Entwicklungsstrategie an. Britten belegt ebenfalls den ersten Platz: Unter dem Slogan „DORFgemeinsamLEBEN“ hat sich die Dorfgemeinschaft Britten mit einer Vielzahl an Projekten auf den Weg gemacht, um eine positive Entwicklung zu initiieren.

Morscholz landet nach Bewertung der Themenbereiche und des Gesamteindruckes auf Platz zwei und wird darüber hinaus von der Bewertungskommission für den Sonderpreis „Nachhaltige Dorfentwicklung“ vorgeschlagen. Mit dem Ansatz „Mehrgenerationendorf“ ist Morscholz bereits seit mehreren Jahren aktiv und setzt eine Vielzahl an Projekten für Jung und Alt um.

Wochern belegt den dritten Platz beim Dorfwettbewerb. Der neu gegründete Verein „Dorfgemeinschaft Wochern e.V.“ initiiert viele Aktionen für und mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des kleinen Ortes in der Gemeinde Perl.

Aber auch die übrigen Teilnehmerdörfer des Wettbewerbs gehen nicht leer aus. Neben einem Preisgeld erhalten alle Dörfer Baumaterial für einen sogenannten „Lebensturm“. Dieser soll in Gemeinschaft mit der Dorfbevölkerung aufgestellt werden. „Schon die Teilnahme am Dorfwettbewerb und das Bewusstmachen der eigenen Stärken, die Entwicklung von Zukunftsperspektiven sowie die gemeinschaftliche Umsetzung von Projekten vor Ort sind ein Gewinn für jedes Dorf“, erklärte Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich.

Der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ findet alle drei Jahre auf Kreis- beziehungsweise Regionalverbandsebene statt. Dann werden die Sieger auf Landesebene ausgewählt. Und die jeweiligen Landessieger gehen dann beim Bundeswettbewerb an den Start.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Ein KunsthandwerkerMarkt der ganz besonderen Art

06.11.2022 Quelle: Fördergemeinschaft Montessori Gemeinschaftsschule/ Foto: Cornelia Holleck-Weithmann Ein KunsthandwerkerMarkt der ganz besonderen Art Am 12. November findet von 11 bis 17 Uhr der 8. Kunsthandwerkermarkt in Friedrichsthal an der Montessori-Gemeinschaftsschule statt. Es ist ein KunsthandwerkerMarkt der ganz besonderen Art. Hier finden sich nicht nur professionelle Stände, sondern auch [...]

Saarland – Schulkinder zeigten tolle Leistungen beim Radfahren !

25.07.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt/ Foto: Jan Rippel Ministerin Petra Berg bei der Auftaktveranstaltung der Kampagne Stadt- und Schulradeln Saar in Merzig. Schulkinder zeigten tolle Leistungen beim Radfahren – Gewinner der Kampagne Stadt- und Schulradeln Saar stehen fest  Die Grundschule Merzig-Brotdorf ist eine der Gewinnerschulen  beim Schulradeln Saar. [...]

Lebach – Einweihung Fußgängerzone !

02.06.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Lebach/ Foto: Kirsch/Stadt Hohe Verweilqualität in der neuen Lebacher Fußgängerzone Erster Bauabschnitt offiziell freigegeben Die Lebacher Fußgängerzone ist kaum wiederzuerkennen. Hell und grün statt trist und grau. Die dunklen Bodenplatten aus den 1970er Jahren sind verschwunden. Nach eineinhalb Jahren Bauzeit strahlt die neue „City“, wie die Lebacher [...]

Landkreis Saarlouis – Wettbewerbsaufruf „Unser Dorf hat Zukunft“!

Von |2022-03-24T11:09:47+01:00März 24th, 2022|


 
Oberesch war 2017 Kreissieger und gewann 2020 als Vertreter des Saarlandes die Silbermedaille und einen Sonderpreis beim Bundeswettbewerb

Landkreis Saarlouis ruft zur Teilnahme am 27. Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ auf

Seit 60 Jahren gibt es bereits den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Zur 27. Ausgabe können sich bis zum 20. Mai Dörfer mit einer Einwohnerzahl bis 3.000 beim Landkreis Saarlouis anmelden. In diesem Jahr sind erstmals auch Gemeinschaftsbewerbungen von benachbarten Dörfern möglich, wenn diese zusammen nicht mehr als 3.000 Einwohner haben. Als Anerkennung für die Teilnahme am Kreisentscheid erhalten alle Dörfer Ehrenurkunden sowie einen Geldbetrag in Höhe von 500 Euro.

Der Wettbewerb bietet den Bewohnern die Möglichkeit, sich aktiv an der Mitgestaltung ihres Wohnortes zu beteiligen und so Einfluss auf das direkte Lebensumfeld zu nehmen. Bewertet wird die ganzheitliche Entwicklung des Dorfes. Im Mittelpunkt steht dabei das bürgerschaftliche Engagement. Gesucht werden Dörfer, die als Gemeinschaft dafür sorgen, dass ihr Ort attraktiv und lebenswert ist und bleibt. „Es geht ausdrücklich nicht darum, perfekt zu sein, sondern den Wunsch und den Willen zu haben, besser zu werden und Herausforderungen kreativ zu begegnen. Entscheidend ist, gute Ideen zu haben und Engagement zu zeigen“, erklärt der Saarlouiser Landrat Patrik Lauer, der einen Sonderpreis in Höhe von 500 Euro bereitgestellt hat. Als Impuls für mehr Biodiversität in den Dörfern möchte der Landrat ein besonders gelungenes Beispiel auszeichnen, sei es beispielsweise ein lebendiger Garten, eine blütenreiche Obstwiese oder ein abwechslungsreicher Gehölzstreifen. Der Sonderpreis wird unabhängig von den Entscheidungen des Kreiswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ vergeben.

Die Gewinner des Kreiswettbewerbs werden nach einer Jurybereisung der angemeldeten Dörfer ermittelt. Das Siegerdorf auf Kreisebene erhält eine Ehrenmedaille und ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro und wird bis zum 15. Juli gemeldet. Im Herbst 2022 findet dann die Bereisung der Landesjury statt. Insgesamt 10.000 Euro werden auf Landesebene vergeben. Zusätzlich hat Reinhold Jost, Minister für Umwelt und Verbraucherschutz, einen Sonderpreis für ein besonders kreatives und innovatives Dorfgemeinschaftsprojekt im Bereich „Nachhaltige Dorfentwicklung“ in Höhe von 2.500 Euro ausgelobt. Der Sieger auf Bundesebene wird dann im nächsten Jahr ermittelt.

Die Anmeldung zur Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ erfolgt über die jeweilige Gemeinde oder Stadt. Ein formloses Schreiben an den Landkreis, eine Mail oder auch ein kurzes Telefonat reichen für die Anmeldung aus. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Landkreises unter https://www.kreis-saarlouis.de/Unser-Dorf-hat-Zukunft.htm, via E-Mail an Monika Lambert-Debong, Leiterin des Sachgebiets Umwelt beim Landkreis (Monika-Lambert-Debong@kreis-saarlouis.de) oder telefonisch unter 06831/444-69110.

Nach oben