Homburg – Kostenloses Angebot für Vereine und Verbände!

Von |2022-01-26T14:33:58+01:00Januar 26th, 2022|

Online-Jugendkalender des Kinder- und Jugendbüros Homburg

Kostenloses Angebot für Vereine und Verbände

Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Homburg gibt Vereinen, Verbänden und ehrenamtlichen Organisationen die kostenlose Möglichkeit, auf der städtischen Homepage unter www.homburg.de und dem Link „Jugendkalender“ ihre Termine und Vereinsangebote einer breiten Öffentlichkeit mitzuteilen.

Geplante Termine für Kinder und Jugendliche (gerne auch Online-Veranstaltungen) können unter folgendem Link eingetragen werden.

https://www.datefix.de/kalender/5711/

Zu jedem Eintrag wird das Kinder- und Jugendbüro per E-Mail benachrichtigt, um die Einträge zu prüfen und freizuschalten oder bei Bedarf auch zu löschen.

Die Mitarbeiterinnen des Kinder- und Jugendbüros freuen sich, wenn von dem neuen Angebot rege Gebrauch gemacht wird.

Weitere Infos erhalten interessierte Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen, Verbänden oder ehrenamtlich engagierten Organisationen bei Barbara Emser vom Kinder- und Jugendbüro unter barbara.emser@homburg.de oder telefonisch unter 06841/101-139.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Mit Projekt Klimawald 1000 Bäume gepflanzt !

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Projekt Klimawald in Eppelborn gestartet - gemeinsam für den Natur- und Umweltschutz 1.000 Bäume gepflanzt! Gemeinsam hatten Marcus Krämer, Geschäftsführer von HostPress und Michael Krämer, Gründer und Firmeninhaber von Krämer IT Solutions in Eppelborn, im vergangenen Jahre die Idee, Bäume in [...]

Eppelborn – Über 300.000 Euro für Bürgerhaussanierung!

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Die Arbeiten am Bürgerhaus Habach haben begonnen – die Gemeinde Eppelborn investiert rund 306.000 Euro Gemeinsam mit Peter Dörr, Ortsvorsteher von Habach, sowie dem zuständigen Fachgebietsleiter Thomas Lösch besuchte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld am Mittwochnachmittag das Bürgerhaus in Habach. Unverkennbar haben [...]

Saarbrücken – Nick Galle verlässt FCS !

27.01.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   Nick Galle verlässt FCS und wechselt zum Wuppertaler SV Kurz vor Ende des Transfer-Fensters wechselt Linksverteidiger Nick Galle vom Drittligisten 1. FC Saarbrücken zum ambitionierten Traditionsvereins WuppertalerSV, derzeit Tabellenzweiter in der Regionalliga West. „Wir entsprechen damit dem persönlichen Wunsch von Nick, sich perspektivisch verändern [...]

Marpingen – 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen!

26.01.2022 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Gemeinde Marpingen erhält über 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen Innenminister Klaus Bouillon hat heute, 26. Januar 2022, dem Bürgermeister der Gemeinde Marpingen, Volker Weber, Förderbescheide mit Bedarfszuweisungen in einer Gesamthöhe von 180.750 Euro übergeben. Die Fördersumme für die Gemeinde Marpingen fließt [...]

Homburg – Neue Händler bereichern den Wochenmarkt!

Von |2022-01-25T18:34:13+01:00Januar 25th, 2022|

Neue Händler bereichern den Homburger Wochenmarkt

Marktmeisterin bemüht sich um Vielfalt beim Angebot

Zu den Vorsätzen für das neue Jahr gehört bei vielen Menschen der Gedanke, sich gesünder zu ernähren und beim Einkauf von Lebensmitteln verstärkt auf Frische und Regionalität zu achten. Wer das möchte, sollte bei seinen künftigen Einkäufen auch den Homburger Wochenmarkt, sofern es zeitlich passt, in Betracht ziehen.

Immer dienstags und freitags von morgens bis mittags werden auf dem Historischen Marktplatz sowie in der Eisenbahnstraße frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse, aber auch haltbare Waren angeboten.

Beatrix Cordioli kümmert sich als Marktmeisterin um das Marktgeschehen. Nachdem ihr Vorgänger in den Ruhestand getreten ist, hat sie diese Aufgabe innerhalb der Abteilung Verwaltungspolizei, die unter der Leitung von Simone Müller-Orschekowski steht, übernommen. Dabei liegt es Beatrix Cordioli am Herzen, dass sich nicht nur die etablierten Markthändlerinnen und Markthändler in Homburg wohlfühlen, sie möchte gern auch neue Anbieter hinzugewinnen.

In einigen Fällen ist ihr dies bereits gelungen, denn seit einiger Zeit präsentieren zwei neue Händler regelmäßig ihre Waren. So baut etwa alle 14 Tage Harald Baecker seinen Stand mit hochwertigen Salzen in der Eisenbahnstraße auf. Der St. Ingberter hat sich ganz der Salz-Kultur verschrieben und ein vielfältiges Spektrum von Salzen, Gewürzen und Ölen im Angebot. Bei den Salzen reicht die Auswahl von A wie Afrikanisches Perlensalz bis Z wie Zitronensalz. Auch das Gewürzsortiment ist sehr umfangreich sowohl in der Optik als auch bei den Aromen. Abgerundet wird das Angebot durch verschiedene Olivenöle.

Ebenfalls noch recht neu dabei ist Markus Schulte aus Saarbrücken, der sich vor allem auf hochwertige griechische Produkte konzentriert. Bei ihm gibt es eine große Vielfalt an Obst, Joghurt, Honig und Olivenöl, aber auch Nüsse sowie Seifen.

Neues gibt es auch von einem etablierten Markthändler zu berichten. Der Tiroler Bauernstandl kann auf ein neues Zertifikat verweisen, denn die Tiroler Bauernstandl GmbH ist als Gesamtunternehmen auf dem Weg zum klimaneutralen Unternehmen zu werden, indem es die verursachten CO2-Emissionen durch den Ankauf von Zertifikaten ausgleicht.

Dazu wurde der CO2-Fußabdruck des Franchisesystems zunächst verifiziert. Diese Werte werden nun durch entsprechende Zertifikate ausgeglichen. Das gilt für die Zentrale des Unternehmens, aber auch für mehrere der einzelnen Franchisebetriebe. Der Stand von Andreas Ecker, der schon mehr als zehn Jahre in und um Homburg aktiv ist, gehört ebenfalls dazu. Ecker gleicht mit dem Erwerb von Zertifikaten eines Waldschutzprojektes in Peru die durch seinen Betrieb entstandenen CO2-Emissionen aus und darf sich daher „Klimaneutrales Unternehmen“ nennen.

Insgesamt kann Beatrix Cordioli auf mehr als 20 Händlerinnen und Händler blicken, doch kommen diese – auch jahreszeitlich bedingt und abhängig vom Warenbestand – nicht immer und auch nie alle gleichzeitig auf den Homburger Wochenmarkt. Doch sie will sich weiter gern um die Händlerlinnen und Händler kümmern, ein offenes Ohr für die Wünsche und Sorgen der etablierten Händler haben und weiter die Augen offen halten, um für eine Bereicherung des Angebots sorgen zu können.

Regio.news - Homburg
Regio.news - Homburg
Regio.news - Homburg

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Mit Projekt Klimawald 1000 Bäume gepflanzt !

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Projekt Klimawald in Eppelborn gestartet - gemeinsam für den Natur- und Umweltschutz 1.000 Bäume gepflanzt! Gemeinsam hatten Marcus Krämer, Geschäftsführer von HostPress und Michael Krämer, Gründer und Firmeninhaber von Krämer IT Solutions in Eppelborn, im vergangenen Jahre die Idee, Bäume in [...]

Eppelborn – Über 300.000 Euro für Bürgerhaussanierung!

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Die Arbeiten am Bürgerhaus Habach haben begonnen – die Gemeinde Eppelborn investiert rund 306.000 Euro Gemeinsam mit Peter Dörr, Ortsvorsteher von Habach, sowie dem zuständigen Fachgebietsleiter Thomas Lösch besuchte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld am Mittwochnachmittag das Bürgerhaus in Habach. Unverkennbar haben [...]

Saarbrücken – Nick Galle verlässt FCS !

27.01.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   Nick Galle verlässt FCS und wechselt zum Wuppertaler SV Kurz vor Ende des Transfer-Fensters wechselt Linksverteidiger Nick Galle vom Drittligisten 1. FC Saarbrücken zum ambitionierten Traditionsvereins WuppertalerSV, derzeit Tabellenzweiter in der Regionalliga West. „Wir entsprechen damit dem persönlichen Wunsch von Nick, sich perspektivisch verändern [...]

Marpingen – 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen!

26.01.2022 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Gemeinde Marpingen erhält über 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen Innenminister Klaus Bouillon hat heute, 26. Januar 2022, dem Bürgermeister der Gemeinde Marpingen, Volker Weber, Förderbescheide mit Bedarfszuweisungen in einer Gesamthöhe von 180.750 Euro übergeben. Die Fördersumme für die Gemeinde Marpingen fließt [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

Von |2022-01-22T14:44:14+01:00Januar 22nd, 2022|

Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“

Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster

Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit dem Homburger Dialekt. So erschienen Monat für Monat unter der Rubrik „Humborjer Dialekt“ in einer Art Vokabularium unzählige Homburger Ausdrücke mit ihrer entsprechenden Übersetzung.

Nun hat Heinz Hollinger unter dem gleichen Titel „Humborjer Dialekt“ ein 168 Seiten starkes Buch herausgebracht, von dem er heute Bürgermeister Michael Forster im Rathaus ein Exemplar überreichte. Michael Forster zeigte sich ganz begeistert von dem Buch und lobte Heinz Hollinger für seinen Einsatz um die Mundart. Zwar würden immer noch viele Menschen so sprechen, doch in schriftlicher Form gebe es nur wenige Anhaltspunkte zu dem Thema. „Dabei möchten wir alle, dass der Homburger Dialekt erhalten bleibt“, so der Bürgermeister. So bedanke sich der Verwaltungschef für das Exemplar des Buches beim Autor und wünschte ihm viel Erfolg damit, zumal die Leserinnen und Leser nicht nur Wissenslücken schließen und noch etwas lernen könnten, es gebe in dem Buch schließlich auch viel zum Lachen. Und das schade gerade in diesen Zeiten nicht.

Heinz Hollinger erinnerte daran, dass durch die Rubrik in der Bagatelle nach und nach die Idee entstanden sei, alles zusammenzufassen und ein Buch herauszubringen. So erschien 1986 die erste Auflage des „Humborjer Dialekts“, von dem er auch ein frisch gedrucktes Exemplar an den damaligen Oberbürgermeister Reiner Ulmcke übergeben konnte.

Inzwischen befindet sich Heinz Hollinger im Ruhestand, nachdem er einen Nachfolger für die Bagatelle gefunden hatte. Doch die Homburger Sprache und ihre Eigenheiten liegen ihm immer noch am Herzen. Deshalb machte er sich daran, das Buch „Humborjer Dialekt“ zu überarbeiten und zu ergänzen. So entstand eine Neuauflage, die gefüllt ist mit amüsanten Homburger Wörtern und Ausdrücken. Kurz vor Weihnachten konnte er es fertig stellen, nun ist es in Homburger Geschäften und Lokalen erhältlich, ebenso in der Homburger Tourist-Info in der Talstraße 57 a.

Vor allem möchte Hollinger helfen, sich in Homburg sprachlich besser zurechtzufinden. Fremden und Neubürgern sollte das Buch ein „Leitfaden“ sein, zur Überwindung einer nicht zu verleugnenden Sprachbarriere.

Einheimischen und besonders jüngeren Homburgern dürfte auf diese Art und Weise Vieles in Erinnerung gebracht werden, denn manche Ausdrücke und Redensarten laufen bereits Gefahr, in Vergessenheit zu geraten. Somit ist dieses Buch auch eine Bestandsaufnahme des hiesigen Dialekts, mit dem Ziel, das heute noch Bekannte festzuhalten, damit für die Zukunft weniger davon in Vergessenheit gerät.

Hollinger empfiehlt: „Es lässt sich nicht leugnen: Um voll in das Homburger Leben integriert zu werden, muss man diese „Fremdsprache“ lernen! Die eigentliche Qualität eines Dialekts zeigt sich aber erst bei seinen wortgewaltigen Sprachschöpfungen.“ So liegt bei der neuen Ausgabe ein Schwerpunkt bezeichnenderweise bei typischen Sprüchen und bei allen Arten von Schimpfwörtern. Diese Ausdrücke sind zur Kommunikation mit Homburgern ein unbedingtes Muss, meint der Autor.

Er räumt zudem ein, dass die Schreibweise gesprochener Sprache nicht den Regeln der geschriebenen Sprache folgt, da es nämlich keine Regeln gibt. Das Buch „Humborjer Dialekt“ ist daher notwendigerweise willkürlich und soll die Aussprache nur nachahmen. Auch erhebt der Herausgeber keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit oder auf wissenschaftliche Genauigkeit, sondern betrachtet diese Sammlung eher als „Lesebuch“. Die Aufgabe, einen „Homburger Duden“ zu erstellen, wollte Heinz Hollinger nicht erfüllen.

Damit beim Lesen der Wörtersammlung viel Spaß und Abwechslung aufkommt, ist das Buch garniert mit deftigen Worten, Homburger Witzen und mundartlichen Geschichten. Auch sollen viele Gedichte und Verse, die einen Bezug zu Homburg haben, die Leserinnen und Leser erfreuen.

Regio.news - Homburg

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Mit Projekt Klimawald 1000 Bäume gepflanzt !

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Projekt Klimawald in Eppelborn gestartet - gemeinsam für den Natur- und Umweltschutz 1.000 Bäume gepflanzt! Gemeinsam hatten Marcus Krämer, Geschäftsführer von HostPress und Michael Krämer, Gründer und Firmeninhaber von Krämer IT Solutions in Eppelborn, im vergangenen Jahre die Idee, Bäume in [...]

Eppelborn – Über 300.000 Euro für Bürgerhaussanierung!

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Die Arbeiten am Bürgerhaus Habach haben begonnen – die Gemeinde Eppelborn investiert rund 306.000 Euro Gemeinsam mit Peter Dörr, Ortsvorsteher von Habach, sowie dem zuständigen Fachgebietsleiter Thomas Lösch besuchte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld am Mittwochnachmittag das Bürgerhaus in Habach. Unverkennbar haben [...]

Saarbrücken – Nick Galle verlässt FCS !

27.01.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   Nick Galle verlässt FCS und wechselt zum Wuppertaler SV Kurz vor Ende des Transfer-Fensters wechselt Linksverteidiger Nick Galle vom Drittligisten 1. FC Saarbrücken zum ambitionierten Traditionsvereins WuppertalerSV, derzeit Tabellenzweiter in der Regionalliga West. „Wir entsprechen damit dem persönlichen Wunsch von Nick, sich perspektivisch verändern [...]

Marpingen – 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen!

26.01.2022 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Gemeinde Marpingen erhält über 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen Innenminister Klaus Bouillon hat heute, 26. Januar 2022, dem Bürgermeister der Gemeinde Marpingen, Volker Weber, Förderbescheide mit Bedarfszuweisungen in einer Gesamthöhe von 180.750 Euro übergeben. Die Fördersumme für die Gemeinde Marpingen fließt [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

Von |2022-01-22T14:33:35+01:00Januar 22nd, 2022|

Regio.news - Homburg

Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg

„Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen

Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus und Ausgrenzung. Durch die „Partnerschaft für Demokratie“ der Stadt Homburg wird dieses Engagement unterstützt.

Die „Partnerschaft für Demokratie“ der Stadt Homburg konnte bereits eine Vielzahl an Projekten und Aktionen fördern: ob interkulturelle Begegnung, kreative Aktionen gegen Vorurteile, inklusive Veranstaltungen, Schulprojekte oder vieles mehr.

Für das Jahr 2022 stehen erneut Fördermittel für Projekte bereit. Gemeinnützige Einrichtungen und Vereine können neben einer finanziellen Förderung von bis zu 8.000 Euro auch eine umfassende Beratung bei der Antragsstellung und der Durchführung ihrer Projektvorhaben erhalten. Die Antragsphase endet am 23. Januar 2022.

Bei Fragen und für weitere Informationen stehen das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Homburg (Tel.: 06841/101-113, E-Mail: sandra.schatzmann@homburg.de) sowie das Adolf-Bender-Zentrum (E-Mail: michael.gross@adolf-bender.de) gerne zur Verfügung.

Die „Partnerschaft für Demokratie“ wurde Anfang 2015 von der Stadtverwaltung Homburg aufgebaut. Federführend ist dabei das Amt für Jugend, Senioren und Soziales. Beratung und Unterstützung erhalten die Akteure vom Adolf-Bender-Zentrum. Die „Partnerschaft für Demokratie“ wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Mit Projekt Klimawald 1000 Bäume gepflanzt !

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Projekt Klimawald in Eppelborn gestartet - gemeinsam für den Natur- und Umweltschutz 1.000 Bäume gepflanzt! Gemeinsam hatten Marcus Krämer, Geschäftsführer von HostPress und Michael Krämer, Gründer und Firmeninhaber von Krämer IT Solutions in Eppelborn, im vergangenen Jahre die Idee, Bäume in [...]

Eppelborn – Über 300.000 Euro für Bürgerhaussanierung!

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Die Arbeiten am Bürgerhaus Habach haben begonnen – die Gemeinde Eppelborn investiert rund 306.000 Euro Gemeinsam mit Peter Dörr, Ortsvorsteher von Habach, sowie dem zuständigen Fachgebietsleiter Thomas Lösch besuchte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld am Mittwochnachmittag das Bürgerhaus in Habach. Unverkennbar haben [...]

Saarbrücken – Nick Galle verlässt FCS !

27.01.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   Nick Galle verlässt FCS und wechselt zum Wuppertaler SV Kurz vor Ende des Transfer-Fensters wechselt Linksverteidiger Nick Galle vom Drittligisten 1. FC Saarbrücken zum ambitionierten Traditionsvereins WuppertalerSV, derzeit Tabellenzweiter in der Regionalliga West. „Wir entsprechen damit dem persönlichen Wunsch von Nick, sich perspektivisch verändern [...]

Marpingen – 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen!

26.01.2022 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Gemeinde Marpingen erhält über 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen Innenminister Klaus Bouillon hat heute, 26. Januar 2022, dem Bürgermeister der Gemeinde Marpingen, Volker Weber, Förderbescheide mit Bedarfszuweisungen in einer Gesamthöhe von 180.750 Euro übergeben. Die Fördersumme für die Gemeinde Marpingen fließt [...]

Homburg – Leon und Mila die beliebtesten Vornamen 2021!

Von |2022-01-06T21:11:54+01:00Januar 6th, 2022|

Regio.news - Homburg

Leon und Mila die beliebtesten Vornamen

Vornamenshitparade des Standesamts Homburg für 2021

Bei den beliebtesten männlichen Vornamen im abgelaufenen Jahr unter den in Homburg geborenen Kinder war der „Sieger“ bei den Jungen der Name Leon, der 20 x vergeben wurde, gefolgt von Noah (17 x), Ben (16x), Leo (15 x) sowie Felix und Liam (je 13 x). Das hat das Homburger Standesamt aktuell bei der Auswertung der Geburtsnamen des vergangenen Jahres festgestellt. Auf den weiteren Plätzen rangieren die Vornamen Henry (12 x), Alexander, Elias und Moritz, die jeweils 11 x vergeben wurden.

Bei den Mädchen waren die beliebtesten Vornamen im Jahr 2021 Mila (18 x) und Mia (17 x). Auf den nächsten Plätzen liegen Emma (14 x), Ella und Emilia (je 13 x) sowie Sophia (12 x) und Johanna (11 x). Je neun Mal entschieden sich die Eltern bei den neugeborenen Mädchen im vergangenen Jahr für Ida, Lina und Luisa.

Bei dieser Auswertung für das Jahr 2021 wurden insgesamt 1.691 Kinder berücksichtigt. Davon genügte den Eltern in 1.081 Fällen ein Vorname für ihr Kind, 568 hielten zwei Vornamen für angebracht. Drei Vornamen erhielten 38 Kinder und vier Elternpaare gaben ihrem Sprössling vier oder sogar mehr Vornamen.

Angesichts der Fülle von Namen, die im vergangenen Jahr für die neugeborenen Kinder vergeben wurde, ist es vielleicht auch interessant, nicht nur auf die am häufigsten gewählten Namen zu schauen, sondern auch auf die Zahl der unterschiedlichen Namen.

So gab es für die Jungen insgesamt nicht weniger als 430 verschiedene erste Vornamen, für die Mädchen mit 427 nur drei Namen weniger. Diese Fülle an Namen lässt sich auch damit dokumentieren, dass es bei den Jungen insgesamt 132 Namen gab, die mindestens zwei Mal vergeben wurden. So gibt es eben auch 298 neugeborene Jungen im Jahr 2021 in Homburg, die ihren Namen quasi für sich allein haben. Bei den Mädchen gibt es 125 verschiedene Namen, die mehrfach gewählt wurden. Somit gibt es 402 in Homburg geborene Mädchen aus dem vergangenen Jahr, die ihren Namen exklusiv haben.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Mit Projekt Klimawald 1000 Bäume gepflanzt !

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Projekt Klimawald in Eppelborn gestartet - gemeinsam für den Natur- und Umweltschutz 1.000 Bäume gepflanzt! Gemeinsam hatten Marcus Krämer, Geschäftsführer von HostPress und Michael Krämer, Gründer und Firmeninhaber von Krämer IT Solutions in Eppelborn, im vergangenen Jahre die Idee, Bäume in [...]

Eppelborn – Über 300.000 Euro für Bürgerhaussanierung!

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Die Arbeiten am Bürgerhaus Habach haben begonnen – die Gemeinde Eppelborn investiert rund 306.000 Euro Gemeinsam mit Peter Dörr, Ortsvorsteher von Habach, sowie dem zuständigen Fachgebietsleiter Thomas Lösch besuchte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld am Mittwochnachmittag das Bürgerhaus in Habach. Unverkennbar haben [...]

Saarbrücken – Nick Galle verlässt FCS !

27.01.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   Nick Galle verlässt FCS und wechselt zum Wuppertaler SV Kurz vor Ende des Transfer-Fensters wechselt Linksverteidiger Nick Galle vom Drittligisten 1. FC Saarbrücken zum ambitionierten Traditionsvereins WuppertalerSV, derzeit Tabellenzweiter in der Regionalliga West. „Wir entsprechen damit dem persönlichen Wunsch von Nick, sich perspektivisch verändern [...]

Marpingen – 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen!

26.01.2022 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Gemeinde Marpingen erhält über 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen Innenminister Klaus Bouillon hat heute, 26. Januar 2022, dem Bürgermeister der Gemeinde Marpingen, Volker Weber, Förderbescheide mit Bedarfszuweisungen in einer Gesamthöhe von 180.750 Euro übergeben. Die Fördersumme für die Gemeinde Marpingen fließt [...]

Homburg – Hochmoderner Scanner für das Stadtarchiv!

Von |2022-01-05T19:18:24+01:00Dezember 23rd, 2021|

Moderner Scanner für das Stadtarchiv

120.000 Seiten der „Homburger Zeitung“ sollen digitalisiert werden

Das Homburger Stadtarchiv verfügt seit Neuestem über einen hochmodernen Scanner, mit dem auch historisch wertvolle Dokumente digital erfasst werden können. Dieses Vorgehen sichert nicht nur dauerhaft das kulturelle Erbe der Stadt, es macht dieses auch zugänglich, ohne die historischen Bestände zu belasten. Bürgermeister Michael Forster und der Beigeordnete für Kultur, Raimund Konrad, informierten sich in diesen Tagen im Archiv und ließen sich das neue High-Tech-Gerät zeigen.

Im Rahmen von „Neustart Kultur“ und dem Programm WissensWandel, „Digitalprogramm für Bibliotheken und Archive“, hatte das Stadtarchiv im Juli dieses Jahres eine Bewilligung für den im November vergangenen Jahres eingereichten Förderantrag, der beim Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) gestellt worden war, erhalten.

Beantragt worden waren die Anschaffung eines Archivscanners, zwei PC-Plätze und Personalkosten zur Digitalisierung der „Homburger Zeitung“ von 1899 bis 1942. Die Gesamtkosten des Projektes wurden mit 65.000 Euro berechnet, der Eigenanteil bei den zugesagten Fördermittel beträgt zehn Prozent, so dass die Stadt nun 58.360 Euro als Höchstbetrag erhalten kann und selbst Mittel in Höhe von 6.640 Euro aufbringen muss.

In der Stadtratssitzung Anfang September wurde der Rat über diesen erfolgreichen Fördermittelantrag unterrichtet und fasste dieser den Beschluss, den Eigenanteil bereit zu stellen.

Nun ist der Archivaufsichtscanners im Format A1 da, und Bürgermeister Forster und der Beigeordnete Konrad nahmen sich die Zeit, sich das weitere Vorgehen von Michael Emser, Karina Kloos, Petra Simon und Frank Wimmer erläutern zu lassen. Die Mitarbeiterin und Mitarbeiter im Stadtarchiv waren bei der Vorstellung sichtlich stolz auf diese hochmoderne Möglichkeit der Digitalisierung historischer Quellen.

Beim Einsatz des neuen Geräts kommt der „Homburger Zeitung“ eine besondere Bedeutung zu. Zunächst sollen schwerpunktmäßig die fragilen und porösen Ausgaben der rund 40 Jahrgänge von 1899 bis 1942 für die Nachwelt gesichert werden. Diese Jahrgänge umfassen ca. 300 Ausgaben pro Jahr mit insgesamt etwa 120.000 Seiten in Fraktur-Schrift. Diese Ausgaben gehören zu den wenigen Dokumente und Zeugnissen, die vom kriegszerstörten Homburg noch erhalten sind.

Einig waren sich die Beteiligten bei der Vorführung des Scanners, dass die rund 120.000 Seiten nicht nur digital erfasst werden sollen, sondern durch die Anschaffung einer entsprechenden Software auch in durchsuchbare und editierbare Dokumente umgewandelt werden, so dass in den Dateien recherchiert werden kann. Diesen Schritt hält Bürgermeister Forster für besonders wichtig, damit interessierte Bürgerinnen und Bürger, Schülerinnen und Schüler sowie auch wissenschaftlich Arbeitende mit den Datensätzen entsprechend umgehen können.

Regio.news - Homburg
Regio.news - Homburg

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Mit Projekt Klimawald 1000 Bäume gepflanzt !

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Projekt Klimawald in Eppelborn gestartet - gemeinsam für den Natur- und Umweltschutz 1.000 Bäume gepflanzt! Gemeinsam hatten Marcus Krämer, Geschäftsführer von HostPress und Michael Krämer, Gründer und Firmeninhaber von Krämer IT Solutions in Eppelborn, im vergangenen Jahre die Idee, Bäume in [...]

Eppelborn – Über 300.000 Euro für Bürgerhaussanierung!

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Die Arbeiten am Bürgerhaus Habach haben begonnen – die Gemeinde Eppelborn investiert rund 306.000 Euro Gemeinsam mit Peter Dörr, Ortsvorsteher von Habach, sowie dem zuständigen Fachgebietsleiter Thomas Lösch besuchte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld am Mittwochnachmittag das Bürgerhaus in Habach. Unverkennbar haben [...]

Saarbrücken – Nick Galle verlässt FCS !

27.01.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   Nick Galle verlässt FCS und wechselt zum Wuppertaler SV Kurz vor Ende des Transfer-Fensters wechselt Linksverteidiger Nick Galle vom Drittligisten 1. FC Saarbrücken zum ambitionierten Traditionsvereins WuppertalerSV, derzeit Tabellenzweiter in der Regionalliga West. „Wir entsprechen damit dem persönlichen Wunsch von Nick, sich perspektivisch verändern [...]

Marpingen – 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen!

26.01.2022 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Gemeinde Marpingen erhält über 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen Innenminister Klaus Bouillon hat heute, 26. Januar 2022, dem Bürgermeister der Gemeinde Marpingen, Volker Weber, Förderbescheide mit Bedarfszuweisungen in einer Gesamthöhe von 180.750 Euro übergeben. Die Fördersumme für die Gemeinde Marpingen fließt [...]

Homburg – Ein Jahr lang Rabatt mit der „KULTURcard 25“!

Von |2021-12-22T20:23:36+01:00Dezember 22nd, 2021|

Homburger Kulturgesellschaft bietet Karte für eigene Veranstaltungen an

Die Homburger Kulturgesellschaft wird ab 2022 die so genannte „KULTURcard 25“ einführen, die für 25 Euro gekauft werden kann. Mit der Karte erhält der/die Inhaber/in ein Jahr lang 25 Prozent Rabatt auf jedes Einzelticket, das für den Eigenbedarf über die Online-Plattform www.ticket-regional.de für Veranstaltungen der Homburger Kulturgesellschaft gGmbH erworben wird. Dazu gehören alle Konzerte und Theatergastspiele, „Kultur im Museum“, Musikpark-Veranstaltungen (sofern 2022 wieder möglich und durchgeführt von der Kulturgesellschaft), und die Klassikkonzerte. Der Gültigkeitszeitraum ist frei wählbar. Die „KULTURcard25“ ist nicht gültig für Gruppen- und Flohmarkttickets und ist nicht übertragbar. Die gleichzeitige Gewährung weiterer Rabatte ist nicht möglich. Die Karte gibt es ab dem 23. Dezember bei der Tourist-Info und ist somit vielleicht noch eine gute Idee als Last-Minute-Weihnachtsgeschenk.

REGIOnews Homburg

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Mit Projekt Klimawald 1000 Bäume gepflanzt !

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Projekt Klimawald in Eppelborn gestartet - gemeinsam für den Natur- und Umweltschutz 1.000 Bäume gepflanzt! Gemeinsam hatten Marcus Krämer, Geschäftsführer von HostPress und Michael Krämer, Gründer und Firmeninhaber von Krämer IT Solutions in Eppelborn, im vergangenen Jahre die Idee, Bäume in [...]

Eppelborn – Über 300.000 Euro für Bürgerhaussanierung!

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Die Arbeiten am Bürgerhaus Habach haben begonnen – die Gemeinde Eppelborn investiert rund 306.000 Euro Gemeinsam mit Peter Dörr, Ortsvorsteher von Habach, sowie dem zuständigen Fachgebietsleiter Thomas Lösch besuchte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld am Mittwochnachmittag das Bürgerhaus in Habach. Unverkennbar haben [...]

Saarbrücken – Nick Galle verlässt FCS !

27.01.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   Nick Galle verlässt FCS und wechselt zum Wuppertaler SV Kurz vor Ende des Transfer-Fensters wechselt Linksverteidiger Nick Galle vom Drittligisten 1. FC Saarbrücken zum ambitionierten Traditionsvereins WuppertalerSV, derzeit Tabellenzweiter in der Regionalliga West. „Wir entsprechen damit dem persönlichen Wunsch von Nick, sich perspektivisch verändern [...]

Marpingen – 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen!

26.01.2022 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Gemeinde Marpingen erhält über 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen Innenminister Klaus Bouillon hat heute, 26. Januar 2022, dem Bürgermeister der Gemeinde Marpingen, Volker Weber, Förderbescheide mit Bedarfszuweisungen in einer Gesamthöhe von 180.750 Euro übergeben. Die Fördersumme für die Gemeinde Marpingen fließt [...]

Homburg – Tulpen als Zeichen der Zuversicht gepflanzt!

Von |2021-12-22T20:19:36+01:00Dezember 22nd, 2021|

Tulpen als Zeichen der Zuversicht gepflanzt

Hoffnung auf das „Deutsch-Türkische Tulpenfest“ im Frühjahr 2022

2013 wurde auf Anregung von Markus Emser, Klaus Friedrich und dem städtischen Integrationsbeauftragten Nurettin Tan das „Deutsch-Türkische Tulpenfest“ ins Leben gerufen. Seither hat dieses auch bundesweit einmalige, jeweils im April im Stadtpark ausgerichtete und bei einheimischen wie auswärtigen Gästen gleichermaßen beliebte „Fest der Kulturen“ seinen festen Platz im Homburger Veranstaltungskalender. Darüber hinaus hat es auch weit über die Stadtgrenzen hinaus für Impulse gesorgt und wurde selbst in Berlin als vorbildliche Initiative gelobt.

Nachdem das „Deutsch-Türkische Tulpenfest“ wie so viele andere Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie bereits zweimal abgesagt werden musste, hofft man nun 2022 auf eine Fortsetzung. Daher wurden als Zeichen der Zuversicht im Stadtpark auch in diesem Herbst wieder in gemeinsamer deutsch-türkischer Teamarbeit von Hand hunderte von Tulpenzwiebeln gepflanzt. Diese waren erneut von der Abteilung Umwelt und Grünflächen der Stadtverwaltung bereitgestellt worden. Im Gegensatz zu den Vorjahren wurden die rund 1.200 Tulpenzwiebeln diesmal zwar individuell gepflanzt, das Ergebnis ist jedoch ein gemeinsames und somit das Setzen der Tulpenzwiebeln nach Nurettin Tans Worten „auch ein symbolischer Akt, der zum Mitmachen einlädt und zeigen soll, was man mit vereinten Kräften selbst in schwierigen Zeiten zum Wohle aller bewirken kann“.

So soll im kommenden Frühjahr eine farbenfrohe Blütenpracht den Rahmen für persönliche Begegnungen bilden – oder wie schon in diesem und im vergangenen Jahr einfach die Spaziergängerinnen und Spaziergänger erfreuen und symbolisch daran erinnern, dass die deutsch-türkische Freundschaft auch in Zeiten, die persönliche Begegnungen erschweren, gedeihen soll und kann.

„Wir hoffen natürlich, dass die Umstände es im späten Frühjahr 2022 erlauben, wieder gemeinsam im Stadtpark zusammenzukommen, um gemeinsam zu feiern und uns bei leckeren Spezialitäten, tollen Auftritten und mit vielen Gästen, die diese besonderen deutsch-türkischen Begegnungen schätzen, auszutauschen“, hoffen die Initiatoren Markus Emser, Klaus Friedrich und Nurettin Tan. Als Integrationsbeauftragter der Stadt Homburg wünscht er sich zudem, dass dieses einladende Fest auch für andere Vorbild und Anregung für ähnliche Veranstaltungen dieser Art ist.

REGIOnews Homburg

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Mit Projekt Klimawald 1000 Bäume gepflanzt !

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Projekt Klimawald in Eppelborn gestartet - gemeinsam für den Natur- und Umweltschutz 1.000 Bäume gepflanzt! Gemeinsam hatten Marcus Krämer, Geschäftsführer von HostPress und Michael Krämer, Gründer und Firmeninhaber von Krämer IT Solutions in Eppelborn, im vergangenen Jahre die Idee, Bäume in [...]

Eppelborn – Über 300.000 Euro für Bürgerhaussanierung!

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Die Arbeiten am Bürgerhaus Habach haben begonnen – die Gemeinde Eppelborn investiert rund 306.000 Euro Gemeinsam mit Peter Dörr, Ortsvorsteher von Habach, sowie dem zuständigen Fachgebietsleiter Thomas Lösch besuchte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld am Mittwochnachmittag das Bürgerhaus in Habach. Unverkennbar haben [...]

Saarbrücken – Nick Galle verlässt FCS !

27.01.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   Nick Galle verlässt FCS und wechselt zum Wuppertaler SV Kurz vor Ende des Transfer-Fensters wechselt Linksverteidiger Nick Galle vom Drittligisten 1. FC Saarbrücken zum ambitionierten Traditionsvereins WuppertalerSV, derzeit Tabellenzweiter in der Regionalliga West. „Wir entsprechen damit dem persönlichen Wunsch von Nick, sich perspektivisch verändern [...]

Marpingen – 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen!

26.01.2022 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Gemeinde Marpingen erhält über 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen Innenminister Klaus Bouillon hat heute, 26. Januar 2022, dem Bürgermeister der Gemeinde Marpingen, Volker Weber, Förderbescheide mit Bedarfszuweisungen in einer Gesamthöhe von 180.750 Euro übergeben. Die Fördersumme für die Gemeinde Marpingen fließt [...]

Homburg – Baumspende in Beeden!

Von |2021-12-22T20:55:27+01:00Dezember 21st, 2021|

Baumspende in Beeden – BBH-Mitarbeiter pflanzen Mirabelle der Familie Sarioglan ein

In der vergangenen Woche konnten Mitarbeiter des städtischen Baubetriebshofs (BBH) in Beeden, ganz in der Nähe des Friedhofs, dort wo die Bogenstraße auf die Kirchhofstraße trifft, einen von der Familie Sarioglan gespendeten Baum einpflanzen. Bei diesem Baum, der schon rund fünf Meter Höhe erreicht, handelt es sich um eine Mirabelle von Nancy (Prunus domestica). Isa, Ayfer und Tuğba Sarioglan, eine der drei Töchter der Familie, konnten bei der Pflanzaktion dabei sein.

Die Familie, die seit fast 30 Jahren in Beeden wohnt, freute sich sichtlich über die Aktion bei bestem Wetter und den schönen Standort für den gespendeten Baum. Mutter Ayfer Sarioglan berichtete, dass sie im Gespräch mit Freunden erfahren hatte, dass es in Homburg die Tradition gespendeter Bäume gibt. Diese Tradition geht auf eine Idee des früheren Oberbürgermeisters Reiner Ulmcke zurück und wurde in der Vergangenheit hin und wieder von Familien umgesetzt, die zur Geburt eines Kindes einen Baum für den Stadtpark gespendet haben.

Auch wenn die drei Töchter nun schon erwachsen sind, wollte die Familie diese Tradition gern aufgreifen. So wandte sich Ayfer Sarioglan an die Umwelt- und Grünflächenabteilung der Stadtverwaltung. Nachdem der Baum bestellt und der Auftrag zur Pflanzung an den städtischen Baubetriebshof geschrieben war, kam am vergangenen Freitag der gemeinsame Termin zustande.

Besonders freuten sich die Spender, dass es sich um einen Obstbaum handelt und er in der Nähe ihrer Wohnung gepflanzt werden konnte. „Denn, wenn der Baum Früchte trägt, haben alle etwas davon; die Menschen, die hier spazieren gehen, die Tiere und auch die Natur“, meinte Ayfer Sarioglan, die auch noch verriet, dass der Name Tuğba „Baum im Himmel bzw. Paradies“ bedeute. Ein mehr als passender Name also für eine Baumspende und die dazugehörige Pflanzaktion, die von Frank Moses vom BBH geleitet wurde. Moses konnte der Spenderfamilie nicht nur einige Informationen zur frisch gepflanzten Mirabelle geben, er wusste auch zu berichten, dass in diesem Bereich des Grünstreifens in der Kirchhofstraße noch weitere Obstbäume gepflanzt werden.

Nun hoffen Ayfer, Isa und Tuğba Sarioglan, dass der Baum gut gedeihen wird und vielleicht die eine oder andere Familie auch auf die Idee kommen mag, für die Grünflächen ihrer Heimatstadt einen Baum zu spenden.

REGIOnews Homburg

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Mit Projekt Klimawald 1000 Bäume gepflanzt !

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Projekt Klimawald in Eppelborn gestartet - gemeinsam für den Natur- und Umweltschutz 1.000 Bäume gepflanzt! Gemeinsam hatten Marcus Krämer, Geschäftsführer von HostPress und Michael Krämer, Gründer und Firmeninhaber von Krämer IT Solutions in Eppelborn, im vergangenen Jahre die Idee, Bäume in [...]

Eppelborn – Über 300.000 Euro für Bürgerhaussanierung!

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Die Arbeiten am Bürgerhaus Habach haben begonnen – die Gemeinde Eppelborn investiert rund 306.000 Euro Gemeinsam mit Peter Dörr, Ortsvorsteher von Habach, sowie dem zuständigen Fachgebietsleiter Thomas Lösch besuchte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld am Mittwochnachmittag das Bürgerhaus in Habach. Unverkennbar haben [...]

Saarbrücken – Nick Galle verlässt FCS !

27.01.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   Nick Galle verlässt FCS und wechselt zum Wuppertaler SV Kurz vor Ende des Transfer-Fensters wechselt Linksverteidiger Nick Galle vom Drittligisten 1. FC Saarbrücken zum ambitionierten Traditionsvereins WuppertalerSV, derzeit Tabellenzweiter in der Regionalliga West. „Wir entsprechen damit dem persönlichen Wunsch von Nick, sich perspektivisch verändern [...]

Marpingen – 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen!

26.01.2022 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Gemeinde Marpingen erhält über 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen Innenminister Klaus Bouillon hat heute, 26. Januar 2022, dem Bürgermeister der Gemeinde Marpingen, Volker Weber, Förderbescheide mit Bedarfszuweisungen in einer Gesamthöhe von 180.750 Euro übergeben. Die Fördersumme für die Gemeinde Marpingen fließt [...]

Homburg – Neujahrskonzert am 16. Januar 2022!

Von |2021-12-20T13:38:51+01:00Dezember 20th, 2021|

Neujahrskonzert 2022 findet am 16. Januar als Doppelkonzert statt

HSO bietet unter Leitung von Jonathan Kaell „Kunterbunte Höhenflüge“

Angesichts der nahezu unveränderten Corona-Verordnung bei Veranstaltungen unter 1.000 Besucherinnen und Besucher wird die Homburger Kulturgesellschaft das Neujahrskonzert 2022 stattfinden lassen. Der Termin für dieses Doppelkonzert ist Sonntag, 16. Januar 2022, im Kulturzentrum Saalbau um 11 Uhr und um 18.30 Uhr.

Das Homburger Sinfonie Orchester unter der Leitung von Jonathan Kaell wird nach der einjährigen Corona bedingten Pause unter dem Motto „Kunterbunte Höhenflüge“ wieder mit einem abwechslungsreichen, hochkarätigen Programm ein unvergessliches Konzerterlebnis bereiten. Der bekannte Musiker, Sänger und Rundfunkmoderator Roland Kunz wird durch das Programm führen.

Veranstalter der Konzerte des HSO ist ab 2022 die Homburger Kulturgesellschaft, nicht mehr die Stadt (steht leider falsch auf dem Plakat). Tickets gibt es ab Anfang kommender Woche über Ticket Regional online bzw. bei der Tourist-Info sowie bei allen kooperierenden Vorverkaufsstellen.

Die zum Veranstaltungsdatum geltenden Corona-Regelungen sind zu beachten. Nach aktuellem Stand ist ein 2G+ Nachweis erforderlich. Impf- und Testnachweis sowie Personalausweis sind bereitzuhalten. Besucherinnen und Besucher mit Boosterimpfung benötigen keinen Testnachweis. Es gilt Maskenpflicht bis zur Einnahme des Sitzplatzes. Änderungen werden rechtzeitig bekanntgegeben. Der Ticketverkauf erfolgt personalisiert.

Programm:

  1. P. Lincke: Berliner Luft: Ouvertüre
  2. E. Kalman: Zwei Märchenaugen
  3. J. Strauß: Polka: Die Libelle op. 204
  4. G. Gershwin: Rhapsody in blue

Solist: Jonas Stark
Pause

  1. L. Bernstein: Candide
  2. F. Lehar: Dein ist mein ganzes Herz
  3. J. Williams: Jurassic Park
  4. J. Strauß: Walzer 1001 Nacht
  5. E. Kalman : Komm Zigan
  6. J. Williams: Flight to neverland
REGIOnews Homburg

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Mit Projekt Klimawald 1000 Bäume gepflanzt !

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Projekt Klimawald in Eppelborn gestartet - gemeinsam für den Natur- und Umweltschutz 1.000 Bäume gepflanzt! Gemeinsam hatten Marcus Krämer, Geschäftsführer von HostPress und Michael Krämer, Gründer und Firmeninhaber von Krämer IT Solutions in Eppelborn, im vergangenen Jahre die Idee, Bäume in [...]

Eppelborn – Über 300.000 Euro für Bürgerhaussanierung!

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Die Arbeiten am Bürgerhaus Habach haben begonnen – die Gemeinde Eppelborn investiert rund 306.000 Euro Gemeinsam mit Peter Dörr, Ortsvorsteher von Habach, sowie dem zuständigen Fachgebietsleiter Thomas Lösch besuchte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld am Mittwochnachmittag das Bürgerhaus in Habach. Unverkennbar haben [...]

Saarbrücken – Nick Galle verlässt FCS !

27.01.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   Nick Galle verlässt FCS und wechselt zum Wuppertaler SV Kurz vor Ende des Transfer-Fensters wechselt Linksverteidiger Nick Galle vom Drittligisten 1. FC Saarbrücken zum ambitionierten Traditionsvereins WuppertalerSV, derzeit Tabellenzweiter in der Regionalliga West. „Wir entsprechen damit dem persönlichen Wunsch von Nick, sich perspektivisch verändern [...]

Marpingen – 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen!

26.01.2022 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Gemeinde Marpingen erhält über 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen Innenminister Klaus Bouillon hat heute, 26. Januar 2022, dem Bürgermeister der Gemeinde Marpingen, Volker Weber, Förderbescheide mit Bedarfszuweisungen in einer Gesamthöhe von 180.750 Euro übergeben. Die Fördersumme für die Gemeinde Marpingen fließt [...]

Nach oben