Merzig – Saarlands erster Mentaler Sport Pfad eröffnet!

Von |2021-09-15T15:20:17+02:00September 15th, 2021|

Los geht’s: Stress aus – Mentale Fitness an! Mit 10 Achtsamkeitsübungen auf dem Merziger Mentalen Sport Pfad wandeln!

Mentales Training unterstützt dabei, sich eine gesunde körperliche und seelische Verfassung zu verschaffen. Dies beinhaltet auch der Begriff Resilienz. Es geht darum, psychische Widerstandskraft zu trainieren und sich die Fähigkeit anzueignen, schwierige Lebenssituationen ohne anhaltende Beeinträchtigungen zu überstehen.

Im Rahmen des Leuchtturmprojekts Präventionslandkreis Merzig-Wadern übergab Prof. Dr. Jörg Loth, Vorstand der IKK Südwest, in der vergangenen Woche gemeinsam mit der Initiatorin des Wiesbadener Glückspfads Christine Stibi in Anwesenheit von Jenny Gimmler, Projektbüro Präventionslandkreis, Dirk Müller, Projektleiter Gesundheitsförderung bei der IKK Südwest und Dirk Mathis vom Projekt „Das Saarland lebt gesund“, Verein für Prävention und Gesundheit im Saarland (PuGiS), den ersten Mentalen Sport Pfad im Stadtpark der Kreisstadt Merzig an Bürgermeister Marcus Hoffeld.

Die IKK Südwest ist seit Jahren ein verlässlicher Kooperationspartner der Kreisstadt Merzig, unter anderem, wenn es um Gesundheitsprävention geht. „Gerade die vergangenen Monate haben gezeigt, wie wichtig es ist, Körper und Geist gleichermaßen zu stärken. Und genau dort setzt die Idee des Mentalen Sport Pfades an. Deswegen freuen wir uns, dass dieses außergewöhnliche Projekt in Merzig als erstem Standort im Saarland für mehr Gesundheit sorgen wird und beteiligen uns gerne“, erklärt IKK-Südwest-Vorstand Prof. Dr. Jörg Loth.

Seit letztem Jahr arbeitet die Stadtverwaltung nun verstärkt mit dem Präventionslandkreis zusammen, mit dem Ziel, die Gesundheitsprävention im gesamten Landkreis voranzutreiben und Synergien von Stadt und Landkreis zu bündeln. So freute sich Bürgermeister Marcus Hoffeld sehr über das Angebot der IKK sowie von Jenny Gimmler vom Projektbüro, den ersten Mentalen Sport Pfad des Saarlandes in Merzig zu errichten. Bereits vor einigen Tagen wurden die Hinweistafeln von Initiatorin Christine Stibi persönlich im Stadtpark aufgestellt und stießen sofort auf großes Interesse bei den Besucherinnen und Besuchern. Auch Christine Stibi zeigte sich begeistert vom Merziger Stadtpark: „Ich bin überrascht, wie vielseitig und groß der Park in Merzig ist und freue mich, dass der Mentale Sport Pfad einen so schönen und zentrumsnahen Platz bekommen hat“, so Stibi. Bei der Übergabe des Pfades betonte sie nochmals, wie wichtig mentales Training gerade in der heutigen Zeit ist. Dies bestätigte auch Dirk Mathis, Geschäftsführer der PuGiS, der durch seine langjährigen Erfahrungen im Leistungssport auf die positiven Effekte des Mentaltrainings hinwies.

Der Standort der Tafeln wurde von der Stadtverwaltung bewusst im hinteren Bereich des Parkes gewählt, um ein möglichst ungestörtes Erleben zu ermöglichen. „Hier findet man ein bisschen Ruhe und kann sich seinen Gedanken widmen“, so Bürgermeister Marcus Hoffeld. „Immer mehr Merziger und viele Touristen besuchen inzwischen den Park und das nicht nur in der Mittagspause und am Wochenende. Der Stadtpark ist seit seiner Neugestaltung immer stark frequentiert“, berichtet der Verwaltungschef stolz.
Der Mentale Sport Pfad startet am Rundweg vor der Unterführung zum Schiffsanleger und bietet durch die Nähe zum Senioren-Fitness-Parcours und den dort vorhandenen Ruhebänken ausreichend Ruhe, um die Übungen durchzuführen.

Die zehn einzelnen Stationen des Mentalen Sport Pfads sind selbsterklärend, es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Man muss sich lediglich darauf einlassen. Je öfters man Achtsamkeitstraining macht, umso leichter fällt es. Bei dem niedrigschwelligen Konzept von Christine Stibi genügt es einfach „selbst zu sein“ und achtsam zu sein, was gerade vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie enorm wichtig geworden ist. Ob bei einem Spaziergang, in der Mittagspause oder nach Feierabend: Der neuartige Themenweg bietet die Möglichkeit, im Vorbeigehen oder in der Alltagspause kurz aufzutanken, ein Lächeln für sich und andere, mehr Leichtigkeit, Selbstfürsorge und innere Kraft mit neuem Bewusstsein zu schöpfen und das stetige Gedankenkarussell einmal zum Stoppen zu bringen, um gestärkter und entspannter seinen Weg fortzusetzen.

An der zehnten Tafel angekommen, hat die Besucherin/der Besucher die Möglichkeit, über die angebrachten QR-Codes weitere Orte der Entspannung in der Kreisstadt Merzig kennenzulernen und sich zudem einen Überblick über das Gesundheitsangebot der IKK Südwest zu verschaffen. Denn neben dem wunderschönen Merziger Stadtpark inmitten der Kernstadt gibt es in und um Merzig herum viel zu entdecken, sei es den Wolfspark Werner Freund, Das Bad im Sport und Freizeitpark mit seinen zahlreichen Angeboten, den Tier- und Archepark am Blättelbornweiher, den Garten der Sinne oder den Garten der Begegnung bei der CEB, um nur einige zu nennen.

Weitere Informationen unter https://www.merzig.de/leben-in-merzig/familie-und-soziales/gesundheitspraevention/

REGIOnews Merzig

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Merzig – Saarlands erster Mentaler Sport Pfad eröffnet!

14.09.2021 Quelle/Bild: Pressemitteilung Stadt Merzig Los geht’s: Stress aus – Mentale Fitness an! Mit 10 Achtsamkeitsübungen auf dem Merziger Mentalen Sport Pfad wandeln! Mentales Training unterstützt dabei, sich eine gesunde körperliche und seelische Verfassung zu verschaffen. Dies beinhaltet auch der Begriff Resilienz. Es geht darum, psychische Widerstandskraft zu trainieren und sich [...]

Homburg – Aktion „Homburg Steine“ der Stadt ist bundesweites Vorbild!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Kampagne im Best Practice Projektpool aufgenommen Die Kreis- und Universitätsstadt Homburg wurde für die Aktion „Homburg Steine“ im Rahmen der Heimat-shoppen-Aktionstage 2020 als „Best Practice 2021“ ausgezeichnet und in den Projektpool der Initiative Stadtimpulse aufgenommen. In diesem Pool sind zertifizierte Projekte von deutschen Städten als positive Beispiele [...]

Homburg – Erneut Rekordergebnis beim STADTRADELN 2021 erreicht!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Homburg radelt erneut für ein gutes Klima Klima-Bündnis-Kampagne STADTRADELN geht in die nächste Runde Seit 2008 treten Kommunalpolitikerinnen Kommunalpolitiker und Bürgerinnen und Bürger für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Homburg ist auch in diesem Jahr mit dabei. Die Aktion Stadtradeln läuft vom Sonntag, 6. [...]

Neunkirchen – Siegerehrung für Leseolympiade!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen/ Foto: Deniz Alavanda OB Aumann übergibt Hauptpreise an Sieger der Leseolympiade Oberbürgermeister Jörg Aumann hat am Montag, 13. September, in der Stadtbibliothek die Hauptpreise an die sechs Sieger der diesjährigen Leseolympiade übergeben. Die sechs Kinder erhielten Urkunden, Kinogutscheine und ein Buchpräsent. Die Stadtbibliothek hat sie zusammen mit [...]

Saarbrücken – 1. BC Bischmisheim zu Gast im Rathaus!

Von |2021-09-08T14:25:56+02:00September 8th, 2021|

02.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Ministerium der Justiz

Oberbürgermeister Conradt hat den deutschen Meister im Badminton empfangen

In diesem Jahr wurde der Verein zum zehnten Mal deutscher Meister im Badminton. Der 1. BC Bischmisheim ist ein hervorragendes Beispiel für gute Vereinsarbeit.‟ Oberbürgermeister Uwe Conradt

„Der 1. BC Bischmisheim ist ein hervorragendes Beispiel für gute Vereinsarbeit: Die Bischmisheimer sind in allen Ligen des Deutschen Badminton-Verbandes von der ersten und zweiten Bundesliga über die Saarland- und Landesliga bis hin zum Bereich der Jugend-, Schüler- und Minigruppen aktiv. Mit Isabel Herttrich und Marvin Seidel kann der Verein sogar zwei diesjährige Olympia-Teilnehmer vorweisen. Das macht Bischmisheim zum Aushängeschild für Saarbrücken und die ganze Region. Zum verdienten zehnten Meistertitel gratuliere ich der gesamten Mannschaft recht herzlich‟, sagt Oberbürgermeister Conradt.

Frank Liedke, erster Vorsitzender des Vereins: „Es ist für uns eine große Wertschätzung, dass der Oberbürgermeister uns im Rathaus empfängt. Ebenso bedeutsam ist es für uns, dass wir als Verein die Stadt nach außen erfolgreich vertreten können. Talentfindung und Talententwicklung stehen neben der Jugendarbeit dabei im Vordergrund.‟

Der 1. BC Bischmisheim verteidigte den 2019 gewonnenen Titel erfolgreich, denn 2020 konnte pandemiebedingt kein deutscher Mannschaftsmeister ermittelt werden. Aktuell zählt der Verein über 150 Mitglieder. Er wurde 1998 gegründet.

REGIO.news -HBK Saar

St. Wendel – Kendricks & Lita Baehre siegen beim City-Jump 2021!

Von |2021-09-03T13:16:11+02:00September 3rd, 2021|

02.09.2021 | Quelle: Pressemitteilung Kreisstadt St. Wendel
 
 
 

Kendricks und  Lita Baehre siegen beim City-Jump St. Wendel 2021

Der amtierende Weltmeister Sam Kendricks und der deutsche Olympiateilnehmer Bo Kanda Lita Baehre setzten sich in einem hochklassigen Wettkampf als Doppelsieger knapp gegen den Niederländer Menno Vloon durch. Mehr als 800 Zuschauer auf dem voll besetzten St. Wendeler Schloßplatz feuerten die Springer unermüdlich an und fieberten bei den spannenden Duellen in luftiger Höhe bis zum letzten Sprung mit.

St. Wendel. Hautnah dabei – teilweise nur wenige Zentimeter von Anlaufbahn oder Sprungmatte entfernt waren die Zuschauer, als sich die internationalen Topspringer in dieser technisch anspruchsvollsten Disziplin der Leichtathletik auf Höhe der Hausdächer schraubten. Für den ersten City-Jump St. Wendel hatte sich St.  Wendeler Schloßplatz inmitten voll besetzter Straßencafés und Restaurants in eine stimmungsvolle Freiluft-Arena verwandelt. So konnten mehr als 800 Zuschauer das hochklassige Feld der Stabathleten beim Anlauf, Einstich und der akrobatischen Überquerung der Latte aus nächster Nähe zu beobachten.

Das Feld um den  amtierenden Weltmeister Sam Kendricks aus den USA und die drei deutschen Olympiateilnehmer in Tokio enttäuschte die hoch gesteckten Erwartungen nicht und lieferte ein hochklassiges Stabhochsprung-Meeting. Aufgeboten waren  zwölf Top-Athleten aus fünf Nationen.

Von dem begeisterten und unermüdlich anfeuernden Publikum auf dem Schloßplatz zu Höchstleistungen getrieben, lieferten sich Menno Vloon, Ben Broeders, Bo Kanda Lita Baehre und Sam Kendricks bei 5,70 Meter ein Spitzenduell auf höchstem sportlichen Niveau. Kurz zuvor hatte sich unter anderem Mitfavorit Matt Ludwig aus den USA bei 5,60 Meter geschlagen geben müssen. Am Ende setzten sich Lita Baehre und Kendricks mit identischer Leistung von 5,70 Meter und den wenigsten Fehlversuchen knapp vor  Menno Vloon aus den Niederlanden durch.

„Hier wurde absoluter Hochleistungssport geboten. Die Zuschauer haben das Format super angenommen gingen begeistert mit, was wiederum die Athleten zu herausragenden Leistungen anspornte – sicherlich einer der Höhepunkte des saarländischen Sportjahres“, freute sich St.  Wendels Bürgermeister Peter Klär. „Mit dieser Veranstaltung haben wir unser Ziel, ein großartiges und hochwertiges Event mit einmaliger Atmosphäre zur Belebung der Innenstadt aufzubauen, auf jeden Fall erreicht.“

Bo Kanda Lita Baehre
Sam Kendricks
St. Wendels Bürgermeister Peter Klär bei der Siegerehrung des City-Jump St. Wendel 2021 mit Sam Kendricks, Bo Kanda Lita Baehre und Menno Vloon

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Merzig – Saarlands erster Mentaler Sport Pfad eröffnet!

14.09.2021 Quelle/Bild: Pressemitteilung Stadt Merzig Los geht’s: Stress aus – Mentale Fitness an! Mit 10 Achtsamkeitsübungen auf dem Merziger Mentalen Sport Pfad wandeln! Mentales Training unterstützt dabei, sich eine gesunde körperliche und seelische Verfassung zu verschaffen. Dies beinhaltet auch der Begriff Resilienz. Es geht darum, psychische Widerstandskraft zu trainieren und sich [...]

Homburg – Aktion „Homburg Steine“ der Stadt ist bundesweites Vorbild!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Kampagne im Best Practice Projektpool aufgenommen Die Kreis- und Universitätsstadt Homburg wurde für die Aktion „Homburg Steine“ im Rahmen der Heimat-shoppen-Aktionstage 2020 als „Best Practice 2021“ ausgezeichnet und in den Projektpool der Initiative Stadtimpulse aufgenommen. In diesem Pool sind zertifizierte Projekte von deutschen Städten als positive Beispiele [...]

Homburg – Erneut Rekordergebnis beim STADTRADELN 2021 erreicht!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Homburg radelt erneut für ein gutes Klima Klima-Bündnis-Kampagne STADTRADELN geht in die nächste Runde Seit 2008 treten Kommunalpolitikerinnen Kommunalpolitiker und Bürgerinnen und Bürger für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Homburg ist auch in diesem Jahr mit dabei. Die Aktion Stadtradeln läuft vom Sonntag, 6. [...]

Neunkirchen – Siegerehrung für Leseolympiade!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen/ Foto: Deniz Alavanda OB Aumann übergibt Hauptpreise an Sieger der Leseolympiade Oberbürgermeister Jörg Aumann hat am Montag, 13. September, in der Stadtbibliothek die Hauptpreise an die sechs Sieger der diesjährigen Leseolympiade übergeben. Die sechs Kinder erhielten Urkunden, Kinogutscheine und ein Buchpräsent. Die Stadtbibliothek hat sie zusammen mit [...]

St. Wendel – Stabhochsprung-Meeting mit Spitzenathleten!

Von |2021-08-20T13:55:51+02:00August 20th, 2021|

19.08.2021 | Quelle: Pressemitteilung Kreisstadt St. Wendel
 
 
 

Das Stabhochsprung-Meeting am 31. August auf dem St. Wendeler Schloßplatz wird ein Knüller. Vier der zehn Springer stehen jetzt fest.

Der US-Stabhochspringer Sam Kendricks ist einer der besten der Welt und das Aushängeschild eines Feldes, das sich sehen lassen kann. Er ist seit Jahren ein Medaillen-Garant für die amerikanische Mannschaft. 2017 und 2019 wurde er Weltmeister, dazu holte er zweimal Silber bei der Hallen-WM 2016 und 2018. Seine persönliche Bestmarke steht bei 6,06 Metern. Seine Medaillen-Hoffnungen bei den Olympischen Spielen musste Kendricks begraben. Der Weltmeister durfte wegen eines positiven Corona-Tests nicht am Wettbewerb teilnehmen.

Oleg Zernikel ist amtierender Deutscher Meister im Stabhochsprung mit einer Höhe von 5,80 m, seiner persönlichen Bestleistung. Bei seinen ersten Olympischen Spielen in Tokio hat es der Stabhochspringer des ASV Landau nicht nur ins Finale geschafft, sondern den Wettkampf auch als bester deutscher Teilnehmer beendet. Zwar kam er nicht über die 5,70 Meter hinaus, doch mit seinen 26 Jahren stehen dem Landauer in den kommenden Jahren noch alle Türen offen.

Bo Kanda Lita Baehre vom TSV Bayer Leverkusen zählt zu den größten Hoffnungsträgern im deutschen Stabhochsprung. Der Deutsche Meister von 2020 ist trotz seiner erst 21 Jahre schon eine feste Größe und machte sich auch international mit seinem vierten Platz bei den Weltmeisterschaften 2019 einen Namen. Bei der Olympiade in Tokio erreichte er mit 5,70 m Platz 11. Seine persönliche Bestleistung liegt bei 5,81 m.

Der dritte Deutsche, Torben Blech, ebenfalls TSV Bayer Leverkusen, ist Deutscher Hallenmeister 2021 und war Teilnehmer Qualifikation in Tokio. Der westdeutsche Überflieger innerhalb der nationalen Stabhochsprung-Elite konnte in diesem Jahr schon mit Höhen weit über die 5,80 Meter glänzen und sich damit zwischenzeitlich auf Rang sechs der Weltbestenliste katapultieren. Im internationalen Springer-Zirkus wird er zukünftig ein gehöriges Wörtchen mitzureden haben.

„Wir holen die Sportart nah an den Bürger, aus dem Stadion raus in die Stadt, so Bürgermeister Peter Klär. Mit diesen Athleten haben wir namhafte Springer weit jenseits der Fünf-Meter-Marke am Start. Alle haben Bestleistungen über 5,70 m. Die Zuschauer dürfen sich auf Top-Leistungen freuen.“

Anmeldung erforderlich

Anmeldungen beim Amt für Kultur, Bildung und Stadtmarketing per Telefon 06851/809-1919 oder E-Mail ftaffner@sankt-wendel.de. Corona-bedingt ist am Veranstaltungstag ein Einlass ohne Anmeldung leider nicht möglich.

Zeitplan:

16.00 Uhr: Einlass
17.00 Uhr: Einspringen
18.00 Uhr: Wettkampfbeginn

Hinweis zu Maßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie:

Die Sitzplätze werden zugewiesen. Zum Einlass ist ein aktueller Corona-Test erforderlich, der nicht älter als 24 Stunden sein darf oder ein Nachweis über eine vollständige Impfung oder Genesung von Covid 19. Es besteht Maskenpflicht im gesamten Veranstaltungsbereich. Am Sitzplatz kann die Maske abgenommen werden. Händehygiene sowie Hust- und Niesetikette sind zu beachten. Kontaktdaten werden erfasst, bis vier Wochen nach der Veranstaltung aufbewahrt und dann gemäß DSGVO vernichtet. Sollten sich zwischenzeitlich die Regelungen der Corona-Verordnung ändern, gelten die jeweils gültigen Regelungen.

Oleg-Zernikel
Sam Kendricks
Bo Kanda Lita Baehre
Torben Blech

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Merzig – Saarlands erster Mentaler Sport Pfad eröffnet!

14.09.2021 Quelle/Bild: Pressemitteilung Stadt Merzig Los geht’s: Stress aus – Mentale Fitness an! Mit 10 Achtsamkeitsübungen auf dem Merziger Mentalen Sport Pfad wandeln! Mentales Training unterstützt dabei, sich eine gesunde körperliche und seelische Verfassung zu verschaffen. Dies beinhaltet auch der Begriff Resilienz. Es geht darum, psychische Widerstandskraft zu trainieren und sich [...]

Homburg – Aktion „Homburg Steine“ der Stadt ist bundesweites Vorbild!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Kampagne im Best Practice Projektpool aufgenommen Die Kreis- und Universitätsstadt Homburg wurde für die Aktion „Homburg Steine“ im Rahmen der Heimat-shoppen-Aktionstage 2020 als „Best Practice 2021“ ausgezeichnet und in den Projektpool der Initiative Stadtimpulse aufgenommen. In diesem Pool sind zertifizierte Projekte von deutschen Städten als positive Beispiele [...]

Homburg – Erneut Rekordergebnis beim STADTRADELN 2021 erreicht!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Homburg radelt erneut für ein gutes Klima Klima-Bündnis-Kampagne STADTRADELN geht in die nächste Runde Seit 2008 treten Kommunalpolitikerinnen Kommunalpolitiker und Bürgerinnen und Bürger für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Homburg ist auch in diesem Jahr mit dabei. Die Aktion Stadtradeln läuft vom Sonntag, 6. [...]

Neunkirchen – Siegerehrung für Leseolympiade!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen/ Foto: Deniz Alavanda OB Aumann übergibt Hauptpreise an Sieger der Leseolympiade Oberbürgermeister Jörg Aumann hat am Montag, 13. September, in der Stadtbibliothek die Hauptpreise an die sechs Sieger der diesjährigen Leseolympiade übergeben. Die sechs Kinder erhielten Urkunden, Kinogutscheine und ein Buchpräsent. Die Stadtbibliothek hat sie zusammen mit [...]

Ensdorf – 125-jähriges Jubiläum TuS Ensdorf!

Von |2021-08-13T14:49:01+02:00August 13th, 2021|

11.08.2021 Quelle/Bild: Pressemitteilung Gemeinde Ensdorf/Foto: Lara Weber
 
 
 
 

125-jähriges Jubiläum TuS Ensdorf

Im Jahre 1895 gründeten 11 turnbegeisterte Ensdorfer Männer im damaligen Gasthaus Hollinger den Turn- und Sportverein Ensdorf und legten damit den Grundstein für eine erfolgreiche sportliche Vereinsentwicklung in unserer Gemeinde. Heute ist der Verein einer der größten in Ensdorf und verfügt über eine breite Palette sportlicher Betätigungsmöglichkeiten für Jung und Alt. Seit der Vereinsgründung hat der Vorstand mit den Trainerinnen und Trainern die Jugendarbeit voran gebracht und die Sportlerinnen und Sportler des Vereins haben zahlreiche Erfolge, sowohl regional als auch überregional, errungen. Darüber hinaus sind Mitglieder des TuS auch regelmäßig bei der Ensdorfer Kirmes und am Ensdorfer Weihnachtsmarkt mit einem Verkaufsstand präsent, haben das VSE-Sportfest ausgerichtet und sich bereit erklärt, während des Open-Air-Konzertes am kommenden Wochenende mit Andreas Nagel – wie  2020 bereits – das Catering zu übernehmen. Im vergangenen Jahr wurde der Verein 125 Jahr alt.

Dieses Jubiläum wollte der Verein eigentlich gebührend feiern, was aufgrund „Corona“ leider nicht möglich war. Vor wenigen Tagen beglückwünschte Bürgermeister Jörg Wilhelmy den 1. Vorsitzenden des Vereins, Philipp Haselwanger, sowie die 2. Vorsitzende, Sandra Rupp, nachträglich zu diesem Jubiläum. Für den Einsatz und das Engagement bedankt sich Bürgermeister Wilhelmy nochmals herzlich beim Vereinsvorstand und den Trainerinnen und Trainern, aber auch den Sportlerinnen und Sportlern und wünscht dem Verein weiterhin eine erfolgreiche Zukunft. Die Scheckübergabe war gleichzeitig eine gute Gelegenheit, den Beginn der Renovierung von Laufbahn und Sprunganlage auf dem Ensdorfer Hartplatz anzukündigen – ein vielfach gehegter Wunsch aus Kreisen der TuS Sportler, der Lauftrefffreunde, aber auch zahlreicher nicht organisierter Sportlerinnen und Sportler aus der Gemeinde Ensdorf.

REGIO.news Ensdorf

Merzig – Anpflanzung von Bäumen im Siedlungsraum geplant!

Von |2021-08-13T14:42:00+02:00August 10th, 2021|

Kreisstadt Merzig plant Anpflanzung von Bäumen im Siedlungsraum

Bäume in Städten und Dörfern haben vielfältige Funktionen. Neben gestalterischen Aspekten erfüllen sie insbesondere auch ökologische und klimatische Aufgaben und geben Siedlungsgebieten eine grüne Etikette. So verbessern Bäume die Luftqualität, spenden Schatten, schwächen Schallreflexionen, bieten Lebensräume für andere Pflanzen und Tiere und sind nicht zuletzt eine Augenweide. Stadtbäume tragen somit in erheblichem Maße zum Wohlbefinden der Bevölkerung in Wohngebieten bei.

Der Kreisstadt Merzig ist die Bedeutung von Bäumen im Siedlungsraum bewusst und möchte daher den Grünanteil in der gesamten Stadt einschließlich der Stadtteile erhöhen. Vor diesem Hintergrund setzt sich die Kreisstadt Merzig im ersten Schritt selbst das Ziel, bis 2025 dreihundert Neupflanzungen vorzunehmen. Dazu sollen aus den Ortsräten Vorschläge zu geeigneten Baumstandorten innerhalb des Siedlungsraums erstellt werden. Dabei kann es sich um Standorte einzelner Bäume oder Baumgruppen handeln. Auch versiegelte Flächen sollen in Rahmen der Maßnahme wieder nutzbar gemacht werden. Bewertet werden die möglichen Flächen anschließend fachlich von der Verwaltung und in einem Kataster zusammengefasst.

Darüber hinaus sollen aber auch private Eigentümer für den Erhalt und die Neupflanzung von Bäumen sensibilisiert werden. Diese Akzeptanz soll insbesondere durch Veröffentlichung in Print- und Onlineformaten erfolgen. Auch eine finanzielle Unterstützung soll in einem zweiten Schritt geprüft werden.
Bürgermeister Marcus Hoffeld sieht das Programm als permanente Aufgabe, das durchweg positive Auswirkungen auf die Umwelt und das Klima hat. „Bei der Auswahl der Baumarten sollen heimische Gehölze, sofern es die Standortbedingungen erlauben, bevorzugt verwendet werden. Insbesondere sollen Apfelbäume die Charakteristik Merzigs als Stadt des Apfels untermauern“, so Hoffeld.

„Letztendlich sollen alle Aspekte in eine Baumschutzsatzung fließen, um die Entfernung bestehender Bäume zu vermeiden und Neuanpflanzungen zu realisieren“, erklärte der Erste Beigeordnete Christian Bies und fügte hinzu, dass die Baumschutzsatzung transparent, bürgerfreundlich und modern gestaltet werden soll.

Über das Thema soll am 20. September 2021 in der AG Klima und Biodiversität vorberaten werden. Eine Entscheidung über die Umsetzung wird anschließend der Merziger Stadtrat treffen.

REGIOnews Merzig

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Merzig – Saarlands erster Mentaler Sport Pfad eröffnet!

14.09.2021 Quelle/Bild: Pressemitteilung Stadt Merzig Los geht’s: Stress aus – Mentale Fitness an! Mit 10 Achtsamkeitsübungen auf dem Merziger Mentalen Sport Pfad wandeln! Mentales Training unterstützt dabei, sich eine gesunde körperliche und seelische Verfassung zu verschaffen. Dies beinhaltet auch der Begriff Resilienz. Es geht darum, psychische Widerstandskraft zu trainieren und sich [...]

Homburg – Aktion „Homburg Steine“ der Stadt ist bundesweites Vorbild!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Kampagne im Best Practice Projektpool aufgenommen Die Kreis- und Universitätsstadt Homburg wurde für die Aktion „Homburg Steine“ im Rahmen der Heimat-shoppen-Aktionstage 2020 als „Best Practice 2021“ ausgezeichnet und in den Projektpool der Initiative Stadtimpulse aufgenommen. In diesem Pool sind zertifizierte Projekte von deutschen Städten als positive Beispiele [...]

Homburg – Erneut Rekordergebnis beim STADTRADELN 2021 erreicht!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Homburg radelt erneut für ein gutes Klima Klima-Bündnis-Kampagne STADTRADELN geht in die nächste Runde Seit 2008 treten Kommunalpolitikerinnen Kommunalpolitiker und Bürgerinnen und Bürger für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Homburg ist auch in diesem Jahr mit dabei. Die Aktion Stadtradeln läuft vom Sonntag, 6. [...]

Neunkirchen – Siegerehrung für Leseolympiade!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen/ Foto: Deniz Alavanda OB Aumann übergibt Hauptpreise an Sieger der Leseolympiade Oberbürgermeister Jörg Aumann hat am Montag, 13. September, in der Stadtbibliothek die Hauptpreise an die sechs Sieger der diesjährigen Leseolympiade übergeben. Die sechs Kinder erhielten Urkunden, Kinogutscheine und ein Buchpräsent. Die Stadtbibliothek hat sie zusammen mit [...]

Homburg – Beiteiligung an Klimawette!

Von |2021-08-06T14:25:36+02:00August 6th, 2021|

Homburg beteiligt sich an Klimawette

Dr. Michael Bilharz radelt in drei Monaten mehr als 6.000 km

Dr. Michael Bilharz, im Hauptberuf Mitarbeiter des Bundesumweltamts im sachsen-anhaltischen Dessau, hat in langer Vorbereitungszeit das Konzept der Klimawette entwickelt und radelt in diesem Sommer in rund drei Monaten mehr als 6.000 Kilometer durch ganz Deutschland, um sich für den Klimaschutz einzusetzen. Unter dem Motto „Kickt die Tonne“ machte er am Dienstag, 3. August 2021, mit seinem Lastenrad und einer symbolischen Tonne CO2 auch in Homburg Station. Gemeinsam mit Bürgermeister Michael Forster stellte er seine Aktion vor und ging mit der Stadt Homburg eine Klimawette ein.

Bürgermeister Forster ließ sich gern auf die Wette ein und nutzte die Gelegenheit, auf die vielfältigen Bemühungen der Stadt in Sachen Klimaschutz einzugehen. So wies er auf das Klimaschutzabkommen hin, erwähnte, dass die Stadt künftig eine Klimaschutzmanagerin oder einen Klimaschutzmanager einstellen wird und ging auf die Anschaffung von Elektro- und Gasfahrzeugen sowie Elektrofahrrädern ein. Auch auf die erfolgreiche Stadtradelaktion vor wenigen Wochen wies der Bürgermeister hin.

Michael Bilharz sagte, dass es in Deutschland keine Stadt mehr gebe, die sich nicht um den Klimaschutz kümmere. Er habe aber die Erfahrung gemacht, dass die bisherigen Bemühungen nicht ausreichen werden und alle miteinander noch eine „Schippe drauflegen“ müssten, um den weltweiten Temperaturanstieg auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Daher müsse deutlich mehr getan werden. Aus diesem Grund habe er drei Monate unbezahlten Urlaub für seine Aktion genommen.

So fährt Bilharz seit dem 23. Juni täglich zwischen 70 und 80 Kilometer mit dem Rad, um am Ende seiner Tour zum 3. Oktober wieder in Dessau anzukommen. Bis dahin will er mit möglichst vielen Städten seine Klimawette eingehen sowie möglichst viele Menschen dafür gewinnen, bis zum Weltklimagipfel in Glasgow am 1. November 2021 große Mengen CO2 einzusparen.

Insgesamt möchte er eine Million Menschen erreichen, die jeweils eine Tonne CO2 einsparen. Dazu hat er folgende Rechnung aufgemacht: In Analogie zum Klimaziel von 1,5 Grad möchte er 1,5 Prozent der Bevölkerung der Stadt Homburg dazu gewinnen, jeweils eine Tonne CO2  einzusparen. In Homburg würde dies bedeuten, dass sich 628 Personen beteiligen und 628 Tonnen des schädlichen Gases einsparen.

Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten wie z. B. ein Versprechen für persönliche CO2-Sparmaßnahmen oder eine Spende für wirkungsvolle Klimaschutzprojekte mit sozialem Mehrwert. So könnte man sein „Auto stehen lassen“ und dafür „Rad fahren“. Für die Spenden in Höhe von möglichst 25 Euro stehen sechs internationale Projekte zur Auswahl. Hier geht es beispielsweise um Wiederaufforstungsmaßnahmen des Regenwaldes in Borneo oder Ugana, um Solarpanels für Äthiopien oder Kenia, um Biogas für Maßnahmen in Nepal sowie CO2-Zertifikate in Europa.

Wer Interesse hat, sich zu beteiligen, kann sich über die Homepage www.dieklimawette.de mit seiner Aktion anmelden oder für die genauer beschriebenen Projekte spenden. Jede 25-Euro-Spende wird mit einer eingesparten Tonne CO2 berechnet.

Bürgermeister Forster hat sich für die Stadt Homburg auf die Wette eingelassen, auch wenn er weiß, dass es nicht einfach sein wird, 628 Personen zum Mitmachen zu gewinnen. Aber alle Beteiligten – dazu gehörten bei dem Termin am Dienstag auch die Radfahrbeauftragte der Stadt, Ute Kirchhoff, ihr Mann und Stadtratsmitglied Prof. Dr. Kirchhoff sowie von der Verwaltung der Umweltfachmann und Abteilungsleiter für Umwelt und Grünflächen, Dr. Dieter Dorda – waren sich bewusst, dass es auch darum ging, das Thema Klimaerwärmung noch bekannter zu machen.

Sollte die Stadt Homburg die Wette nicht gewinnen, so regte Bürgermeister Forster auf Vorschlag von Dr. Dorda an, als Wetteinsatz die in Homburg vorhandenen Moore biologisch aufzuwerten. Homburg hat zwar keine Hochmoore, dafür aber Niedermoore. Ein solches Niedermoor ist das Closenbruch. Im Closenbruch kam früher die Arnica montana vor, das Bergwohlverleih, die dort heute ausgestorben ist. So könnte die Stadt sich darum bemühen, diese Pflanze dort wieder anzusiedeln. Da Moore CO2-Senken sind, könnte die Stadt Homburg auf diesem Weg das Niedermoor Closenbruch vor den Toren der Stadt biologisch aufwerten und gleichzeitig einen Beitrag zur Biodiversität leisten.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Merzig – Saarlands erster Mentaler Sport Pfad eröffnet!

14.09.2021 Quelle/Bild: Pressemitteilung Stadt Merzig Los geht’s: Stress aus – Mentale Fitness an! Mit 10 Achtsamkeitsübungen auf dem Merziger Mentalen Sport Pfad wandeln! Mentales Training unterstützt dabei, sich eine gesunde körperliche und seelische Verfassung zu verschaffen. Dies beinhaltet auch der Begriff Resilienz. Es geht darum, psychische Widerstandskraft zu trainieren und sich [...]

Homburg – Aktion „Homburg Steine“ der Stadt ist bundesweites Vorbild!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Kampagne im Best Practice Projektpool aufgenommen Die Kreis- und Universitätsstadt Homburg wurde für die Aktion „Homburg Steine“ im Rahmen der Heimat-shoppen-Aktionstage 2020 als „Best Practice 2021“ ausgezeichnet und in den Projektpool der Initiative Stadtimpulse aufgenommen. In diesem Pool sind zertifizierte Projekte von deutschen Städten als positive Beispiele [...]

Homburg – Erneut Rekordergebnis beim STADTRADELN 2021 erreicht!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Homburg radelt erneut für ein gutes Klima Klima-Bündnis-Kampagne STADTRADELN geht in die nächste Runde Seit 2008 treten Kommunalpolitikerinnen Kommunalpolitiker und Bürgerinnen und Bürger für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Homburg ist auch in diesem Jahr mit dabei. Die Aktion Stadtradeln läuft vom Sonntag, 6. [...]

Neunkirchen – Siegerehrung für Leseolympiade!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen/ Foto: Deniz Alavanda OB Aumann übergibt Hauptpreise an Sieger der Leseolympiade Oberbürgermeister Jörg Aumann hat am Montag, 13. September, in der Stadtbibliothek die Hauptpreise an die sechs Sieger der diesjährigen Leseolympiade übergeben. Die sechs Kinder erhielten Urkunden, Kinogutscheine und ein Buchpräsent. Die Stadtbibliothek hat sie zusammen mit [...]

Schiffweiler – STADTRADELN 2021 – Gemeinde Schiffweiler zieht Bilanz

Von |2021-08-06T13:32:54+02:00August 6th, 2021|

04.08.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Schiffweiler
REGIO.news Steppin-Out-©Rich-Serra
REGIO.news Steppin-Out-©Rich-Serra
REGIO.news Steppin-Out-©Rich-Serra

STADTRADELN 2021 – Gemeinde Schiffweiler zieht Bilanz

Die deutschlandweite Kampagne STADTRADELN, die vom 6. bis 26. Juni stattfand, hat auch die Schiffweiler Bürgerinnen und Bürger wieder motiviert, auf ihre Fahrräder zu steigen und ihren Beitrag zum Weltklima zu leisten.

Für die Gemeinde haben insgesamt 35 aktive Radelnde teilgenommen und im Kampagnenzeitraum gemeinsam insgesamt 11.843 km zurückgelegt. Dies entspricht umgerechnet 1.741 kg CO2, die dadurch vermieden werden konnten.

Um möglichst viele (passionierte) Radfahrerinnen und Radfahrer für die Aktion zu gewinnen, hatte sich die Gemeindeverwaltung im Vorfeld verschiedene Programmpunkte für das STADTRADELN 2021 überlegt. Einer davon war die STADTRADELN-Abschlusstour am 26. Juni, die von Bürgermeister Markus Fuchs angeführt wurde. Zehn Teilnehmer hatten gemeinsam eine 75 km-Strecke zurückgelegt und somit am letzten Kampagnentag nochmal einige Kilometer für ihre STADTRADELN-Teams gesammelt.

Darüber hinaus fand vergangenen Donnerstag eine Siegerehrung im kleinen Rahmen im Rathaus statt. Hierbei wurden die jeweiligen Sieger in folgenden Kategorien geehrt und für ihre Leistungen mit Geschenktüten belohnt: Ältester aktiver Teilnehmer (Siegfried Weiß), jüngste aktive Teilnehmer (Jakob und Henry Krause), die jeweiligen Team-Gewinner (Andreas Markmann, Britta Krause und Werner Fuchs) und Gesamtgewinner mit 2.736 km (Andreas Markmann). Drei Team-Gewinner konnten bedauerlicherweise nicht persönlich geehrt werden.

Auch Bürgermeister Markus Fuchs erhielt einen Preis bei der Siegerehrung, da er in diesem Jahr erneut den 2. Platz in der Kategorie „Beste/r (Ober-)Bürgermeister/-in“ belegte. Belohnt wurde er zusätzlich mit einer Urkunde vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr sowie mit einem Preisgeld in Höhe von 500 Euro.

Die Gemeinde Schiffweiler dankt für die beachtliche Leistung und Unterstützung aller Teilnehmenden.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Merzig – Saarlands erster Mentaler Sport Pfad eröffnet!

14.09.2021 Quelle/Bild: Pressemitteilung Stadt Merzig Los geht’s: Stress aus – Mentale Fitness an! Mit 10 Achtsamkeitsübungen auf dem Merziger Mentalen Sport Pfad wandeln! Mentales Training unterstützt dabei, sich eine gesunde körperliche und seelische Verfassung zu verschaffen. Dies beinhaltet auch der Begriff Resilienz. Es geht darum, psychische Widerstandskraft zu trainieren und sich [...]

Homburg – Aktion „Homburg Steine“ der Stadt ist bundesweites Vorbild!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Kampagne im Best Practice Projektpool aufgenommen Die Kreis- und Universitätsstadt Homburg wurde für die Aktion „Homburg Steine“ im Rahmen der Heimat-shoppen-Aktionstage 2020 als „Best Practice 2021“ ausgezeichnet und in den Projektpool der Initiative Stadtimpulse aufgenommen. In diesem Pool sind zertifizierte Projekte von deutschen Städten als positive Beispiele [...]

Homburg – Erneut Rekordergebnis beim STADTRADELN 2021 erreicht!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Homburg radelt erneut für ein gutes Klima Klima-Bündnis-Kampagne STADTRADELN geht in die nächste Runde Seit 2008 treten Kommunalpolitikerinnen Kommunalpolitiker und Bürgerinnen und Bürger für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Homburg ist auch in diesem Jahr mit dabei. Die Aktion Stadtradeln läuft vom Sonntag, 6. [...]

Neunkirchen – Siegerehrung für Leseolympiade!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen/ Foto: Deniz Alavanda OB Aumann übergibt Hauptpreise an Sieger der Leseolympiade Oberbürgermeister Jörg Aumann hat am Montag, 13. September, in der Stadtbibliothek die Hauptpreise an die sechs Sieger der diesjährigen Leseolympiade übergeben. Die sechs Kinder erhielten Urkunden, Kinogutscheine und ein Buchpräsent. Die Stadtbibliothek hat sie zusammen mit [...]

Saarland – EM-Gold für Neunkirchen!

Von |2021-08-04T10:48:12+02:00August 4th, 2021|

REGIO.news Olympische Spiele

Maja Schorr räumte in der 4 x 400 Staffel ab

„Wir sind ganz besonders stolz auf Sie!“ gratulierte Bürgermeisterin Lisa Hensler der 17jährigen Neunkircherin Maja Schorr. Als letzte und vor allem schnellste Läuferin verhalf sie am 18 Juli 2021 ihrer Staffelmannschaft bei der U 20- EM in Talinn zur Goldmedaille. „Auf so einen Erfolg haben wir lange gewartet,“ pflichtete auch der Vorsitzende des Neunkircher Sportverbandes Hans Artur Gräser bei, sind die Erfolge in der Sportstadt Neunkirchen in den vergangenen Monaten doch seltener geworden. Doch bei solchem Nachwuchs besteht Hoffnung. Bereits 2019 wurde sie vom Sportverband als Nachwuchssportlerin Neunkirchens ausgezeichnet.

Trainer von Maja und ihrer großen Schwester, der ehemaligen Topsprinterin Lisa Schorr, die mittlerweile ihr Karriere beendet hat, ist Werner Schorr. Dieser war nicht nur selbst Leichtathlet, er ist auch Künstler und hat sich mit der Plastik des Sense Eduard auf dem Hammergraben verewigt. So wundert es nicht, dass auch Maja, die ihrer Stadt als Mitglied des TuS 1860 Neunkirchen und Schülerin des Steinwaldgymnasiums treu bleibt, auch wenn sie für den SV GO! Saar 05 trainiert. Die Schule ist für die 17jährige kein großes Problem. Zwar muss sie Lernstoff, Training und Wettkampftermine unter einen Hut bringen, aber die Leistungen sprechen hier wie da für sich. Schon viele Titel konnte Maja die Halterin des Saarlandrekords über 400 Meter mit nach Hause bringen. Dementsprechend viele Saarlandmeistertitel, aber auch 2019 den Titel als Deutsche Meisterin U 16 über 300 Meter, 2020 Deutsche Vizemeisterin U 18 über 400 Meter und 2021 Deutsche Vizemeisterin U 18 über 400 Meter gehen auf ihr Erfolgskonto. „Es ist ihre mentale Stärke. Wenn sie läuft, ist sie ganz fokussiert auf ihr Ziel“, berichtet der stolze Papa. Und so wundert es nicht, dass die junge Sportlerin unbeeindruckt von den Angriffen der Konkurrenz das Staffelholz für Deutschland in der Staffelbestzeit von 52,96 Sekunden (Staffel gesamt: 3:35,38 Minuten) über die Ziellinie brachte. Ihr nächste Wettkämpfe warten schon auf sie. „Wir drücken fest die Daumen,“ so Bürgermeisterin Lisa Hensler, Hans-Artur Gräser und Astrid Massing von Neunkircher Sportverband sowie Sportsachbearbeiterin Sabine Pfiffi unisono.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Merzig – Saarlands erster Mentaler Sport Pfad eröffnet!

14.09.2021 Quelle/Bild: Pressemitteilung Stadt Merzig Los geht’s: Stress aus – Mentale Fitness an! Mit 10 Achtsamkeitsübungen auf dem Merziger Mentalen Sport Pfad wandeln! Mentales Training unterstützt dabei, sich eine gesunde körperliche und seelische Verfassung zu verschaffen. Dies beinhaltet auch der Begriff Resilienz. Es geht darum, psychische Widerstandskraft zu trainieren und sich [...]

Homburg – Aktion „Homburg Steine“ der Stadt ist bundesweites Vorbild!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Kampagne im Best Practice Projektpool aufgenommen Die Kreis- und Universitätsstadt Homburg wurde für die Aktion „Homburg Steine“ im Rahmen der Heimat-shoppen-Aktionstage 2020 als „Best Practice 2021“ ausgezeichnet und in den Projektpool der Initiative Stadtimpulse aufgenommen. In diesem Pool sind zertifizierte Projekte von deutschen Städten als positive Beispiele [...]

Homburg – Erneut Rekordergebnis beim STADTRADELN 2021 erreicht!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Homburg radelt erneut für ein gutes Klima Klima-Bündnis-Kampagne STADTRADELN geht in die nächste Runde Seit 2008 treten Kommunalpolitikerinnen Kommunalpolitiker und Bürgerinnen und Bürger für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Homburg ist auch in diesem Jahr mit dabei. Die Aktion Stadtradeln läuft vom Sonntag, 6. [...]

Neunkirchen – Siegerehrung für Leseolympiade!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen/ Foto: Deniz Alavanda OB Aumann übergibt Hauptpreise an Sieger der Leseolympiade Oberbürgermeister Jörg Aumann hat am Montag, 13. September, in der Stadtbibliothek die Hauptpreise an die sechs Sieger der diesjährigen Leseolympiade übergeben. Die sechs Kinder erhielten Urkunden, Kinogutscheine und ein Buchpräsent. Die Stadtbibliothek hat sie zusammen mit [...]

St. Ingbert – Boris Nicolai auf dem Weg zu den Paralympics!

Von |2021-07-22T14:29:19+02:00Juli 22nd, 2021|

St. Ingberter Boris Nicolai auf dem Weg zu den Paralympics

Den St. Ingberterinnen und St. Ingbertern ist Boris Nicolai gut bekannt: Seit Jahren ist er sozusagen “Stammgast” bei der St. Ingberter Sportlerehrung, wo er für seine großen sportlichen Erfolge geehrt wird. Seit Dezember 2020 ist er zudem ehrenamtlicher Beauftragter für die Belange von Menschen mit Behinderungen als offizieller Vertreter der Stadt St. Ingbert.

Und nun konnte er sich als aktuell Zweiter der Weltrangliste mit einer Nominierung für die Paralympics seinen Traum von Olympia erfüllen Mitte August macht sich Boris Nicolai auf den Weg zu den Paralympics nach Tokio. Dort wird er in der Disziplin Para Boccia als einziger deutscher Vertreter in seiner Startklasse antreten. Nach seiner Ankunft in Tokio geht es zunächst ins Trainingslager, bevor am 28. August die Wettkämpfe starten.

Heute hat Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer Boris Nicolai verabschiedet. “Wir alle wünschen Ihnen viel Erfolg und drücken sämtliche Daumen. Für uns sind Sie jetzt schon ein Gewinner, denn dabei sein ist alles! Wir sind sehr gespannt auf Nachrichten aus Tokio”, so der Oberbürgermeister. Als kleines Zeichen seiner Unterstützung überreichte er ihm ein Funktionsshirt mit dem Logo der Stadt St. Ingbert.

Boris Nicolai trainiert in der Vorbereitung auf die Paralympics z.Z. in Völklingen, da dort in der Halle der spezielle Boden nach den paralympischen Normen dauerhaft verlegt werden konnte.

REGIO.news - St. Ingbert Pfanne
vlnr. Oberbürgermeister Ulli Meyer, Kathrin Lorscheider Stabsstelle Kommunikation & Vereine überreichen Boris Nicolai ein Polo-Shirt mit St. Ingbert-Aufdruck für Tokio

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Merzig – Saarlands erster Mentaler Sport Pfad eröffnet!

14.09.2021 Quelle/Bild: Pressemitteilung Stadt Merzig Los geht’s: Stress aus – Mentale Fitness an! Mit 10 Achtsamkeitsübungen auf dem Merziger Mentalen Sport Pfad wandeln! Mentales Training unterstützt dabei, sich eine gesunde körperliche und seelische Verfassung zu verschaffen. Dies beinhaltet auch der Begriff Resilienz. Es geht darum, psychische Widerstandskraft zu trainieren und sich [...]

Homburg – Aktion „Homburg Steine“ der Stadt ist bundesweites Vorbild!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Kampagne im Best Practice Projektpool aufgenommen Die Kreis- und Universitätsstadt Homburg wurde für die Aktion „Homburg Steine“ im Rahmen der Heimat-shoppen-Aktionstage 2020 als „Best Practice 2021“ ausgezeichnet und in den Projektpool der Initiative Stadtimpulse aufgenommen. In diesem Pool sind zertifizierte Projekte von deutschen Städten als positive Beispiele [...]

Homburg – Erneut Rekordergebnis beim STADTRADELN 2021 erreicht!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Homburg radelt erneut für ein gutes Klima Klima-Bündnis-Kampagne STADTRADELN geht in die nächste Runde Seit 2008 treten Kommunalpolitikerinnen Kommunalpolitiker und Bürgerinnen und Bürger für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Homburg ist auch in diesem Jahr mit dabei. Die Aktion Stadtradeln läuft vom Sonntag, 6. [...]

Neunkirchen – Siegerehrung für Leseolympiade!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen/ Foto: Deniz Alavanda OB Aumann übergibt Hauptpreise an Sieger der Leseolympiade Oberbürgermeister Jörg Aumann hat am Montag, 13. September, in der Stadtbibliothek die Hauptpreise an die sechs Sieger der diesjährigen Leseolympiade übergeben. Die sechs Kinder erhielten Urkunden, Kinogutscheine und ein Buchpräsent. Die Stadtbibliothek hat sie zusammen mit [...]

Nach oben