Homburg – Weihnachts-Sammelaktion der Stadt!

Von |2021-11-18T14:49:14+01:00November 18th, 2021|

Sammelaktion der Stadt Homburg

Weihnachten im Schuhkarton für bedürftige Kinder

Weihnachten steht vor der Tür. Für viele Familien ist das ein Grund zur Freude und zaubert besonders Kindern ein Strahlen ins Gesicht. Es gibt aber auch Familien in Homburg, für die ist die Weihnachtszeit mit finanziellen Problemen verbunden, wenn Weihnachtsgeschenke und ein schönes Weihnachtsessen Löcher in die sowieso schon leere Haushaltskasse reißen.

Damit am Weihnachtsabend kein Kind enttäuscht werden muss, möchte die Stadt Homburg auch in diesem Jahr die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ für bedürftige Kinder und Jugendliche durchführen. Dabei werden Schuhkartons liebevoll gefüllt, hübsch eingepackt und mit Geschlecht und Altersgruppe markiert. Die Stadtverwaltung vermittelt diese Geschenke dann an bedürftige Jungen und Mädchen vom Baby- bis ins Teenageralter weiter. Damit möglichst viele Kinder und Jugendliche beschenkt werden können, freuen sich die Organisatorinnen über jede Unterstützung.

Wie können interessierte Menschen konkret helfen? Potenzielle Unterstützerinnen und Unterstützer melden sich beim Kinder- und Jugendbüro per E-Mail unter kinder-und-jugendbuero@homburg.de bzw. telefonisch unter 06841/101-111 oder -113.

Die Mitarbeiterinnen geben Auskunft darüber, was gebraucht wird und helfen mit Ideen für mögliche kleine Geschenke. Es können sowohl einzelne Artikel als auch fertige Schuhkartons abgegeben werden, auch die Menge und den Wert können alle Spenderinnen und Spender selbst bestimmen. Geldspenden können leider nicht entgegen genommen werden.

Die Sachspenden können bis einschließlich 6. Dezember 2021 entweder innerhalb der regulären Öffnungszeiten des Homburger Rathauses oder bei der Homburger Kleiderkammer im Hügelweg 4 in Homburg-Erbach abgegeben werden. Dort ist dienstags eine Abgabe von 10 bis 12 Uhr und mittwochs von 16 bis 19 Uhr möglich.

Bei Fragen oder konkretem Interesse, die Aktion zu unterstützen, können sich Interessierte gern beim Kinder- und Jugendbüro melden, welches die Aktion mit den Mitarbeiterinnen der Kleiderkammer und der Erbacher Streetworkerin koordiniert.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

Neunkirchen – Neuer Spielplatz im Täufergarten eingeweiht!

Von |2021-11-15T20:06:21+01:00November 15th, 2021|

05.11.2021 Quelle: Pressestelle der BARMER Rheinland-Pfalz/Saarland/ Foto: AWO-Seniorenzentrum Furpach/Oliver Lauber
 
 
REGIO.news Wadgassen
v.l. Nicole Reif (Familienbüro), Bürgermeisterin Lisa Hensler, Oberbürgermeister Jörg Aumann, Ortsvorsteher Peter Pirrung, stv. Ortsvorsteher Alexander Lehmann beim Banddurchschnitt.

Mit Piraten auf große Kaperfahrt

Neuer Spielplatz im Täufergarten eingeweiht

In einem neuen Glanz erstrahlt der Spielplatz im Täufergarten im Neunkircher Stadtteil Kohlhof. Das rund 500 m² große Gelände wurde einmal runderneuert und noch attraktiver für Familien gestaltet. Kinder ab 3 Jahren können hier auf dem neuen Piratenschiff „Störtebeker“ der Fa. Huck Seiltechnik mit einer Gesamtfläche von 109 m² neue Abenteuer erleben. Kinder ab 2 Jahren können sich auf der Kletterbalancier-Anlage „Wichtelwald“ austoben. Durch die Doppelschaukel mit Schaukelbrett und Kleinkinder-Schaukelsitz, Bänke und den überdachten Sandkasten ist auch für weniger mutige Abenteurer etwas dabei. Der Zentrale Betriebshof, der die Renovierung durchführte, kümmert sich künftig auch um die Pflege des Platzes. Auf Sauberkeit und Sicherheit wurde großen Wert gelegt. Neue Mülleimer wurden aufgestellt und eine Durchgangssperre errichtet, sodass Kinder nicht ungehindert auf die Straße rennen können. Zwei Wipptiere, ein Seepferdchen und ein Fisch, werden sobald sie geliefert wurden, den Spielplatz vervollständigen. Rund 25.000 Euro wurden in die neuen Geräte investiert. „Gut angelegtes Geld, dient es doch der Entwicklung unserer Kinder“, so Oberbürgermeister Jörg Aumann, beim offiziellen Banddurchschnitt zur Eröffnung des Spielplatzes. Er richtete ein Dankeschön an den Ortsrat, Ortsvorsteher Peter Pirrung und seinen Stellvertreter Alexander Lehmann für den Einsatz zur Neugestaltung. Dieser neue Abenteuerspielplatz bietet für Klein und Groß die Gelegenheit, gemeinsam draußen zu toben, spielen und sich zu treffen.

Infos zu den Spielplätzen der Kreisstadt Neunkirchen sowie das neue Spielplatzkataster finden Sie unter www.neunkirchen.de/spielplaetze

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

Homburg – Spielplatz im Stadtpark aufgewertet!

Von |2021-11-12T22:55:18+01:00November 12th, 2021|

Burgspielanlage im Stadtpark aufgebaut

Neue Anlage steht nun zur Verfügung

Leider hat es länger gedauert als geplant, doch jetzt ist die Turmspielanlage auf dem Spielplatz „Brunnenstraße“ im Homburger Stadtpark zum Bespielen freigegeben. Pandemiebedingt konnte die Anlage durch die Montagefirma erst jetzt freigegeben werden.

Die neue Anlage besteht aus zwei Burgtürmen mit ausgestellten roten Walmdächern, Spitzbogenfenstern, einer zweiteiligen Stammtreppe mit Seilhandlauf, einer Free-Climbing-Wand, einer Anbaurutsche aus Edelstahl, einer 3 m langen Herculesseilbrücke, einer Edelstahlrutschstange, einem schrägen Netzaufgang und einer im Turm montierten Eckbank. Ein Turm wird vom Homburger Stadtwappen geziert. Die Spielanlage eignet sich besonders für Kinder ab dem vierten Lebensjahr.

Das Spielgerät besteht aus naturgewachsener Robinie. Zur längeren Haltbarkeit wurde die Anlage auf Pfostenschuhen aus Metall aufgeständert. So wird verhindert, dass das Holz der Standpfosten direkten Kontakt zum meist feuchten Fallschutzsand hat und so möglicherweise frühzeitig verfaulen würde.

Die Kosten für das von dem Spielgerätehersteller Seibel aus Hinterweidenthal konstruierte und hergestellte Spielgerät belaufen sich einschließlich der Montage auf etwa 30.000 Euro.

Die zuständige Umwelt- und Grünflächenabteilung wünscht den kleinen Besucherinnen und Besuchern des Stadtparks auch in der herbstlichen Jahreszeit viel Spaß beim Spielen auf und mit der Turmspielanlage.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

Quierschied – Neue Spielgeräte auf dem Spielplatz Ringstraße!

Von |2021-10-20T19:19:17+02:00Oktober 20th, 2021|

22.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde

Neue Spielgeräte auf dem Spielplatz Ringstraße

Schon seit einigen Tagen dürfen sich alle Kinder, die regelmäßig den Spielplatz in der Ringstraße in Fischbach-Camphausen nutzen, über zwei neue Spielegeräte freuen:

Ein vielseitiges Klettergerüst und eine große Nestschaukel. Die Anschaffung der Geräte kostete die Gemeinde rund 15.000 Euro. Die Montage hatte der Baubetriebshof der Gemeinde übernommen.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

Homburg – Burgspielanlage im Stadtpark aufgebaut!

Von |2021-09-29T20:01:39+02:00September 29th, 2021|

Burgspielanlage im Stadtpark aufgebaut – Fundament muss noch aushärte

In der vergangenen Woche wurde auf dem Spielplatz „Stadtpark-Brunnenstraße“ durch ein Fachunternehmen eine Burgspielanlage mit dem Namen „Reußenstein“ des Spielgeräteherstellers Seibel aus Hinterweidenthal in der Pfalz montiert. Bis das Spielgerät zur Benutzung freigegeben werden kann, muss der Beton noch bis etwas Mitte Oktober abbinden. Der Montagebereich ist bis dahin mit einem Bauzaun gesichert, damit das Spielgerät nicht zu früh genutzt werden kann.

Das Spielgerät aus naturgewachsener Robinie und Edelstahl hat rund 30.000 Euro gekostet. Sobald das neue Spielgerät freigegeben werden kann, wird die Abteilung Umwelt und Grünflächen der Stadtverwaltung Homburg dies mitteilen.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

Homburg – Spielplatz in Jägersburg wurde aufgewertet!

Von |2021-09-27T14:56:01+02:00September 27th, 2021|

REGIO.news - Stadt Homburg

Neue Klettergeräte sind einsatzbereit

Ab sofort können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ in Homburg-Jägersburg genutzt werden. Hier steht den Kindern eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte Stahlseile dienen als Absturzsicherung. Dazu gibt es eine Kletterwand mit Durchstiegsöffnung und hintergreifbaren Klettergriffen aus besandetem Kunstharz, eine Kletterstange, eine Kastenrutsche, ein halbes waagerechtes Spinnennetz, zwei Kletterseile, eine Strickleiter mit Edelstahlsprossen, eine Brüstung mit Öffnung und Holzhandläufe. Ergänzend wurde eine 2,50m hohe Doppelkettenschaukel montiert.

Die Spielgeräte wurden von einer Fachfirma in Brandenburg konstruiert und gebaut. Die Montage gemäß den DIN-Vorschriften erfolgte vor Ort durch ein Garten- und Landschaftsbau-Unternehmen aus Homburg-Beeden. Die Kosten belaufen sich auf etwa 25.000 Euro. Allein im Stadtteil Jägersburg unterhält die Kreisstadt Homburg vier Spielplätze, einen Floßteich, einen Multifunktionsplatz und einen Fit-Aktiv-Stationen Parcours.

REGIO.news - Stadt Homburg

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

St. Ingbert – Spielplätze in Hassel werden wieder aufgerüstet!

Von |2021-09-06T14:59:28+02:00September 6th, 2021|

Spielplätze in Hassel werden wieder aufgerüstet

Bei einem Ortstermin am Spielplatz in der Goethestraße zusammen mit Ortsratsmitgliedern, Anwohnern, Ortsvorsteher Markus Hauck, Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer und Christian Lambert, Abteilungsleiter Stadtgrün, informierte die Verwaltung über die Neugestaltung von Spielplätzen in Hassel.

„Dass wir den Ortsrat nicht informiert haben, das nehme ich auf meine Kappe“, so Christian Lambert, der im Rathaus für die Unterhaltung der Spielplätze zuständig ist. „Bei der regelmäßigen Kontrollprüfung wurde festgestellt, dass an der Hügelrutsche hier die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben war. In so einem Fall müssen wir unverzüglich handeln, denn wenn sich dann ein Kind verletzt, stehen wir in der Verantwortung.“ Weiterhin führte er aus, dass die abgebaute Hügelrutsche zeitnah durch eine neue Bockrutsche mit Fallschutz ersetzt werde.

Bei den Spielgeräten an der Schopphübelhütte habe es sich um sehr alte Holzgeräte gehandelt, bei denen teilweise Pilzfruchtkörper an den tragenden Konstruktionsteilen festgestellt wurden. In diesem Fall ist Sanierung nicht mehr möglich. Außerdem haben sich die Vorschriften geändert und unter den Spielgeräten müsse nun ein Fallschutz installiert werden. Zwar seien dort tatsächlich viele Geräte entfernt worden, diese werden aber teilweise entsprechend den aktuellen Sicherheitsvorschriften wieder neu aufgebaut, erklärte Christian Lambert die Situation an der Schopphübelhütte. Eine Bürgerin gab zu bedenken, dass der Spielplatz dort gerade von Schulklassen und den Hasseler Kitas rege genutzt werde, weil sich die Kinder dort ohne Gefahren von Autos frei bewegen könnten. Das sei ein wichtiger Aspekt, auch diesen Spielplatz wieder so herzurichten, dass die Kinder dort mit Freude toben können.

Haushaltsmittel für Spielplätze wurden erhöht

„Der Stadtrat hat die Haushaltsmittel für Spielgeräte gegenüber früher stark erhöht. Eine Prioritätenliste erstellt der zuständige Ortsrat. Immerhin investieren wir mehr als 100.000 € jährlich für die Unterhaltung der Spielplätze im Stadtgebiet“, so die Ausführungen des Fachbereichsleiters.

„Meine Bitte wäre, dass der Ortsrat und alle Beteiligten informiert werden, sobald die neuen Spielgeräte installiert sind. Es ist leider so, dass viele Jahre nicht viel investiert wurde im Spielplatzbereich. Das fällt uns natürlich jetzt auf die Füße. Aber ich bin guter Dinge, dass wir mit unseren jetzigen Planungen auf einem guten Weg sind“, erklärt der Rathauschef.

Die abschließenden Worte von Ortsvorsteher Hauck waren versöhnlich: „Die Irritationen, die im Raum standen, sind ausgeräumt. Anfangs hat die Kommunikation gefehlt, aber das wurde nun alles geklärt. Herr Lambert wird auch im nächsten Ortsrat über die weiteren Schritte berichten. Ich bin sicher, dass sich die Hasseler Kinder bald über neue Spielgeräte freuen können.“

REGIO.news - St. Ingbert
 v.l.n.r.: Anwohnerin und Stadträtin Christa Strobel, Oberbürgermeister Prof. Dr. Ulli Meyer, Ortsvorsteher Markus Hauck, Ortsratsmitglied Michael Luck und Christian Lambert, Abteilungsleiter Stadtgrün und Friedhofswesen, diskutierten am Spielplatz in der Goethestraße.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

Schiffweiler – Neuer Spielplatz in Landsweiler-Reden eröffnet!

Von |2021-09-06T14:38:02+02:00September 6th, 2021|


 
 
 
 

Bürgermeister und Ortsvorsteher eröffnen neuen Spielplatz in Landsweiler-Reden

Am gestrigen Donnerstag (02. September 2021) wurde der neue Spielplatz in der Richard-Wagner-Straße in Landsweiler-Reden mit einer kleinen Feierstunde eröffnet. Im Beisein von Holger Maroldt (Ortsvorsteher Landsweiler-Reden), Markus Weber (Schulleiter der Grundschule Landsweiler-Reden) sowie der Schulklasse 2b schnitt Bürgermeister Markus Fuchs das Absperrband durch und gab den Platz somit offiziell zum Spielen frei.

Mit großem Spaß und viel Ausdauer erkundeten die Kinder aus der Grundschule Landsweiler-Reden die neuen Spielgeräte und tobten sich beim Klettern und Rutschen ordentlich aus. Für die großen und kleinen Gäste gab es vor Ort Getränke und Brötchen mit warmen Fleischkäse von der Metzgerei Maaß aus Schiffweiler.

Unter strahlendem Sonnenschein wurde die Eröffnung im kleinen Rahmen mit den Kindern, der Verwaltung und Vertretern des Ortsrates Landsweiler-Reden gefeiert. Als Verantwortliche für die Baumaßnahmen waren Bauamtsleiter Thorsten Siebraße und Bauhofsleiter Uwe Sausen, samt mitwirkendem Bauhof-Team, vor Ort.

„Ich freue mich, dass wir in der Gemeinde Schiffweiler nun einen weiteren Ort anbieten können, an dem sich Alt und Jung sowie Groß und Klein begegnen können. Ich bin überzeugt davon, dass wir mit diesem neuen Spielplatz viele Kinder, Eltern und Großeltern glücklich machen konnten. In der heutigen Zeit ist dies enorm wichtig. Mein Dank geht daher an alle Beteiligten, die an diesem kleinen, aber wichtigen Bauprojekt beteiligt waren“, äußerte sich Bürgermeister Markus Fuchs bei der Eröffnung.

In den Spielplatz in der Richard-Wagner-Straße hat die Gemeinde bisher rund 15.000 Euro investiert, allerdings sollen die Spielgeräte im nächsten Jahr um mehrere Schaukeln erweitert werden. Die Geräte auf dem neuen Spielplatz erfüllen die Voraussetzungen modernster pädagogischer Konzepte und bieten Spielmöglichkeiten für Kinder über 36 Monaten.

Nach dem „Fort Millbrook Station“ (Spielplatz am Mühlbachstadion) ist dies der zweite Spielplatz, der in diesem Jahr in der Gemeinde Schiffweiler offiziell eingeweiht wurde und das Spielplatzkonzept der Kommune unterstreicht.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

Lebach – Neues Kletter- und Balancierspielgerät auf Aschbacher Spielplatz!

Von |2021-08-20T12:20:14+02:00August 20th, 2021|

17.08.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Lebach/Foto: Jonas Nickolai

Kletterparcours für Aschbacher Kinder

Im November 2019 hat der Lebacher Stadtrat beschlossen, den einzelnen Stadtteilen zur Anschaffung von Spielgeräten ein jährliches Budget – bestehend aus einem Sockelbetrag und einem einwohnerbezogenen Betrag – zur Verfügung zu stellen. Die Spielgeräte können über die Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit dem Ortsrat ausgewählt und bestellt werden. Der Ortsrat Aschbach hat beschlossen, für den Spielplatz „Auf dem Stein“ ein neues Spielgerät zu kaufen, ein altes, marodes  Klettergerät wurde abgebaut.

Eine Arbeitsgruppe der KEB unter der Leitung von Dominic Ganz hat nun den neuen „Fortuna“-Parcours aufgestellt und installiert. Das Spielgerät bietet Kindern ab 3 Jahren abwechslungsreiche Kletter- und Balanciermöglichkeiten. Durch eine Rücklage aus dem Jahr 2020 war in 2021 diese größere Anschaffung im Wert von 5636 Euro möglich.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

Friedrichsthal – Ein Gemüsebeet für die Kindertagesstätte Hoferkopf!

Von |2021-08-10T18:19:09+02:00August 10th, 2021|

Stadt Friedrichsthal
Friedrichsthal

Kleines Mädchen – ganz groß

Wo Erwachsene noch lange Planungen anstellen, wie den Bedürftigen in den Flutkatastrophengebieten im Ahrtal und darüber hinaus geholfen werden kann, da war Mathilda bereits aktiv.

Sie dachte sich, dass man mit bescheidenem Mitteleinsatz ihren Mitmenschen ein kleiner Genuss bereitet werden sollte, damit sich deren Spendenbereitschaft umso großzügiger zeigen würde.

Was Mathilda nicht zu hoffen gewagt hatte: an einem einzigen Sonntag hat sie mit der Unterstützung von Familie und Freunden über 100 Waffeln gebacken, welche in kürzester Zeit an spendierfreudige Besucher ausgegeben wurden. So kamen an einem einzigen Tag über 1.000 Euro zusammen.

Mit dieser Aktion eines 5-jährigen Mädchens zeigt sich wieder einmal, wie jeder mit noch so einfachen Mitteln und ohne große Umwege helfen kann

Unzählige Menschen wurden durch diese Flutkatastrophe von bislang in unseren Breitengraden unbekanntem Maße betroffen. Viele verloren nicht nur Hab und Gut, Zahllose verloren auch in den Überschwemmungen ihr Leben. Verzweiflung und auch Hoffnungslosigkeit machen sich breit, obwohl auch aus vielen Teilen der Gesellschaft nicht nur mit Geld- und Sachspenden die Not gelindert wird, auch haben sich unzählige Helferinnen und Helfer in die betroffenen Regionen begeben, um tatkräftig ihre Solidarität unter Beweis zu stellen.

Mathilda steht mit ihrer Aktion für den Beweis, dass jeder – auch die „Kleinste“, ihren Anteil zur Unterstützung der Katastrophen-Opfer beitragen kann.

Dieses kleine Mädchen zaubert den Erwachsenen ein Lächeln ins Gesicht.

Dieses bemerkenswerte Engagement war für Bürgermeister Jung Anlass, sich mit einem Gutschein für einen Besuch der Eisdiele und einem kleinen Buchpräsent bei Mathilda zu bedanken.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

Nach oben