St-Ingbert – Neue Namen für die Kitas in Rentrisch!

Von |2021-11-11T16:23:28+01:00November 11th, 2021|

05.11.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt St. Ingbert/ Fotos: Firma S.N.E.L.

Neue Namen für die Kitas in Rentrisch

Die bereits bestehende Kindertagesstätte in Rentrisch wurde im Januar 2020 nach umfangreichen Umbaumaßnahmen wiedereröffnet. Die Stadt St. Ingbert hatte hier ca. 625.000 € investiert, um in dem ehemaligen Schulgebäude eine adäquate Kinderbetreuung leisten zu können. Begonnen wurde mit zwei Krippengruppen mit jeweils elf Krippenkindern sowie zwei Kindergartengruppen, in denen jeweils 25 Kinder betreut wurden. Im August 2020 wurde durch den erhöhten Betreuungsbedarf eine zusätzliche Kindergartengruppe mit 25 Kindern in der Kita eingerichtet.

Um die Qualität der frühkindlichen Bildung, Erziehung und Betreuung und auch die Teilhabe in Tageseinrichtungen und in der Kindertagespflege zu verbessern, werden seit Oktober 2021 in der bereits bestehenden Kita in Rentrisch 65 Ganztagsbetreuungsplätze angeboten, welche einen Betreuungsrahmen von 7 – 17 Uhr umfassen. Zusätzlich werden noch zehn Regelbetreuungsplätze in der Zeit von 7 – 13 Uhr angeboten.

Durch einen abermals steigenden Betreuungsbedarf wurde das derzeit nicht als Kindertagesstätte genutzte ehemalige Kita-Gebäude umfassend saniert, um als Übergangseinrichtung zur Entspannung in der aktuellen Kitaplatz-Situation der Stadt St. Ingbert beizutragen. In diesem Gebäude soll ab Januar 2022 eine weitere Betreuung angeboten werden. Geplant sind eine Krippengruppe für elf Krippenkinder und eine Kindergartengruppe für 25 Kinder, ausschließlich im Rahmen der Ganztagsbetreuung. Es wird eine enge Zusammenarbeit zwischen den beiden Kindertagesstätten angestrebt. Durch die gegenseitige Unterstützung der beiden Kita-Standorte, aber auch gemeinsame Projekte und Feste, soll das Kita-Leben, sowie das gesamte Dorfleben positiv bereichert werden.

Der Ortsrat St. Ingbert-Rentrisch hat sich in seiner Sitzung Ende Oktober 2021 darauf verständigt, dass die neu eröffnete Kita den Namen „Kita am Spellenstein“ erhalten soll. Der Spellenstein stellt ein bekanntes Wahrzeichen des Stadtteiles Rentrisch dar. Die bereits bestehende Kita wird den Namen „Kita am Stiefel“ erhalten, da sich die Kita in der ehemaligen Grundschule „Am Stiefel“ befindet. Auch hier handelt es sich um ein bedeutendes Wahrzeichen der Stadt. Somit ergibt sich durch die Anlehnung an die beiden regionalen Wahrzeichen eine schlüssige Verbindung zwischen den beiden Kitas in Rentrisch.

Kita Ingbert
KiTa am Spellenstein, Valentina Karmann
KiTa am Stiefel, Tina Okuesa

St. Ingbert – Fitness-Parcours in Rentrisch offiziell eröffnet!

Von |2021-10-20T15:22:56+02:00Oktober 20th, 2021|

Fitness-Parcours in Rentrisch offiziell eröffnet

Fünf Fitness-Geräte wurden vergangenen Freitag von Ortsvorsteher Dieter Schörkel in einer kleinen Feierstunde offiziell in Rentrisch vorgestellt Dazu zählen beispielsweise ein Rudergerät und ein Crosstrainer.

Der Rentrischer Ortsrat verfolgt das Ziel, dass die Talaue als Erholungsgebiet weiterentwickelt wird. Der neue Outdoor-Fitnessparcours stellt nach der Fertigstellung des Rundweges, der Sanierung der Brücke, den Hinweistafeln und der Anschaffung neuer Spielgeräte eine neue Attraktion dar.

Gesundheitsbewusste Bürger haben angeregt, dort einen für alle Altersgruppen geeigneten Fitness-Parcours zu errichten. Nach intensiver Planung konnte das Projekt erfolgreich umgesetzt werden.

„Erste Rückmeldungen aus der Bevölkerung waren durchweg positiv“, so Ortsvorsteher Dieter Schörkel.

Oberbürgermeister Meyer lobte den generationenübergreifenden Ansatz: „Die Anlage erlaubt es den Alt und Jung, sich neben der Kinderbetreuung auch sportlich zu betätigen. Im Anschluss können sich die Sportbegeisterten auf den Bänken ausruhen. Ich danke dem Ortsrat, dass dieser über Jahre hinweg dieses Thema verfolgte“. Zudem sagte er die Förderung des Ausbaus der Anlage vonseiten der Stadtverwaltung zu.

Bürgermeisterin Nadine Backes, selbst Ortsratsmitglied in Rentrisch, ergänzt: „Wir nehmen gerne Anregungen von Bürgern auf, um etwas zu schaffen, was auch angenommen wird. Das ist aktive Bürgerbeteiligung. Die Geräte sind schon jetzt über die Ortsgrenzen hinaus bekannt und werden tatkräftig angenommen.“

Weitere Ausbauten der Talaue, wie ein Zugang zum Wasser, weitere Sitzmöglichkeiten und ein Trimmgerät für Klimmzüge sind in Planung.

REGIO.news - St. Ingbert

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Friedrichsthal – Spatenstich für Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock!

20.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: MIBS Innenminister Reinhold Jost bei Spatenstich für Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock Am Donnerstag, 19. Mai 2022, hat Innenminister Reinhold Jost den Spatenstich für einen Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock gesetzt. Die Maßnahme wurde vom Innenministerium mit [...]

Saarlouis – Landkreisverwaltung sammelt 5700 Euro Spenden für Ukraine-Hilfe!

19.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Landkreis Saarlouis/ Foto: Sylvia Schäfer   Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landkreisverwaltung sammeln 5700 Euro Spenden für Ukraine-Hilfe Die beachtliche Summe von rund 5700 Euro ist kürzlich bei einer Mitarbeiter-Benefizveranstaltung am Saarlouiser Landratsamt für die Ukraine-Hilfe der Malteser in Saarlouis zusammengekommen. Unter dem Motto "Gemeinsam für den Frieden" hatte [...]

Saarbrücken – FCS verpflichtet Rabihic!

17.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS verpflichtet Rabihic Der 1. FC Saarbrücken verstärkt mit Kasim Rabihic seine Offensivabteilung. Der 29-jährige hatte die vergangene Saison beim SC Verl unter Vertrag gestandenund steuerte dort in 32 Spieleinsätzen 5 Tore bei. Insgesamt kommt der 1,77m große Flügelspieler auf 68 Einsätze in der [...]

Saarbrücken – NLZ startet Kooperation mit „Simon – Coaching & Consulting“!

17.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS verpflichtet Torwart Tim Paterok Die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison steht fest. Der 1. FC Saarbrücken hat den 29-jährigen Stammtorwart des Regionalligisten VfR Aalen Tim Paterok für zwei Jahre unter Vertrag genommen. „Wir haben unsere Torhüter-Situation genau analysiert und sind gemeinsam mit [...]

Nach oben