Eppelborn – Saisoneröffnung „Frühling auf Finkenrech“am 23.+24. April!

Von |2022-04-19T16:30:26+02:00April 19th, 2022|

Pressemitteilung der Landkreis Neunkirchen/ Fotos: Gerd Wehlack
 
 
 
Eppelborn Finkenrech

Frühling auf Finkenrech am 23. und 24. April 2022

Die ersten Sonnenstrahlen, die ersten zarten Frühlingsblüten und der betörende Duft von Hyazinthen und Winterschneeball locken die Menschen nach der dunklen Jahreszeit wieder nach draußen.
Ein besonderer Ort, um die ersten Boten des Frühlings ebenso wie den Frühling in seiner vollen Pracht zu genießen, ist das Freizeitzentrum Finkenrech in Eppelborn-Dirmingen mit seiner gepflegten, abwechslungsreichen und weitläufigen Gartenanlage. Offiziell eingeläutet wird die Gartensaison 2022 auf Finkenrech am 23. und 24. April mit dem Bauernmarkt „Frühling auf Finkenrech“.
Rund 60 Händler bieten hier samstags und sonntags zwischen 11.00 und 18.00 Uhr alles rund um den Garten, aber auch Handwerkskunst und lokale Spezialitäten an. Außerdem wird mit zahlreichen kulinarischen Leckereien aus der Region bestens für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt.

Am Samstag finden Live-Auftritte der Bands „ARA“ und „Yannisha“ auf der Festplatz-Bühne statt. Der Sonntag beginnt mit einer Matinée des Musikvereins Wiesbach, ehe am Nachmittag die Band „Infinite Range“ für gute Stimmung sorgt.

Auch für die „kleinen Besucher“ gibt es mit dem vielseitigen Bastel-Programm,  dem barrierefreien Spielplatz mit Barfußpfad und dem geöffneten Tiergehege einiges zu erleben und zu entdecken.

Abseits des Veranstaltungsgeschehens laden die Themengärten zum Schlendern und Genießen ein und geben Inspiration für den heimischen Garten.
„Frühling auf Finkenrech ist in jedem Jahr ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender des Landkreises Neunkirchen. Nach der coronabedingten Zwangspause in den vergangenen beiden Jahren freue ich mich mehr denn je auf die tolle Stimmung, die liebevoll gestalteten Verkaufsstände und die außergewöhnlichen Spezialitäten aus unserer Region“, so Landrat Sören Meng.

Weitere Infos

Tickets für die Veranstaltung sind im Vorverkauf zum Preis von 4 €  auf www.finkenrech.de erhältlich.

Für Kinder bis 12 Jahre kann ein kostenfreies Ticket gebucht werden.
Für alle, die keine Möglichkeit haben, online zu buchen, gibt es eine Vorverkaufsstelle im Ortsvorsteherbüro in Dirmingen bei Frank Klein, immer mittwochs von 18-19:30 Uhr.

Nähere Informationen zum „Frühling auf Finkenrech“ gibt es bei der Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen

Telefon 06821 / 972920
info@finkenrech.de
www.finkenrech.de

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Eppelborn – Verkaufsoffener Sonntag in Eppelborn war ein voller Erfolg!

Von |2022-04-12T21:41:13+02:00April 12th, 2022|

Pressemitteilung der Landkreis Neunkirchen/ Fotos: Merkel
 
 
 
Eppelborn Finkenrech
Bürgermeister Andreas Feld, Benno Fries (Mitte) und Hans-Peter Hoffmann.

Verkaufsoffener Sonntag in Eppelborn war ein voller Erfolg

Zum Glück meinte es das Wetter am vergangenen Sonntag doch gar nicht so schlecht mit den Initiatoren des traditionellen verkaufsoffenen Sonntags vor den Osterfeiertagen. Zwar wehte ein kalter Wind um die Nase, doch die Sonnenstrahlen lockten die Bürgerinnen und Bürger in die Ortsmitte von Eppelborn.  Das Gewerbe hatte sich fein rausgeputzt und erwartete die Kunden ab dem frühen Nachmittag mit frühlingshaften Looks und leckeren Köstlichkeiten. Bürgermeister Andreas Feld machte sich zusammen mit dem cleveren Einkaufsfuchs Shoppy, dem Vorsitzenden des Eppelborner Gewerbevereins, Günter Schmitt, sowie dem Eppelborner Ortsvorsteher Berthold Schmitt am Nachmittag auf zu einem Rundgang durch die Geschäfte und über den Eppelborner Marktplatz. Viel Freude bereitete Shoppy allen Kindern mit seinen Süßigkeiten, die zahlreichen Osterglocken zauberten ein Lächeln in die Gesichter der „großen“ Besucherinnen des verkaufsoffenen Sonntags. Sponsoren dieser tollen Aktion waren der Gewerbeverein, die Wirtschaftsförderung der Gemeinde sowie der Unverpackt-Laden „Eppelkischd“. Ein Höhepunkt am Nachmittag war die Siegerehrung um die schönsten Weihnachtsbäume. Diese wurden von der Grundschule Eppelborn, der FGTS, der Kita Eppelborn sowie dem Seniorenheim St. Josef im Dezember 2021 geschmückt und nun auf dem Marktplatz mit Urkunden und Preisen ausgezeichnet.  „Ich danke allen Gewerbetreibenden, die sich heute mit ihrem Angebot beteiligt haben und einen schönen Einblick in die Vielfalt ihres Sortiments gegeben haben. Gute Qualität und dazu kompetente Beratung, das zieht die Kundschaft in die Ortsmitte von Eppelborn. Unsere Wirtschaftsförderung wird auch weiterhin den lokalen Handel tatkräftig unterstützen für ein lebens- und liebenswertes Eppelborn“, erklärte Eppelborns Bürgermeister Feld. Er appelliert an alle Eppelbornerinnen und Eppelborner, bei den bevorstehenden Ostereinkäufen den lokalen Handel zu unterstützen.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Eppelborn – Neuer Vorsitzender des Seniorenbeirats!

Von |2022-04-12T21:36:57+02:00April 12th, 2022|

Pressemitteilung der Landkreis Neunkirchen/ Fotos: Merkel
 
 
 
Eppelborn Finkenrech
Bürgermeister Andreas Feld, Benno Fries (Mitte) und Hans-Peter Hoffmann.

Benno Fries ist neuer Vorsitzender des Seniorenbeirats Eppelborn

 In dieser Woche begrüßte Bürgermeister Andreas Feld gemeinsam mit Hans-Peter Hoffmann, Leiter des Seniorenbüros der Gemeinde, den neuen Vorsitzenden des Seniorenbeirats Eppelborn, Benno Fries, zu einem Antrittsbesuch. „Ich danke Benno Fries für seine Bereitschaft, diese ehrenamtliche Aufgabe zu übernehmen. Gerade die ältere Bevölkerung hat spezielle Fragen und Wünsche, mit dem Seniorenbeirat und unserem Seniorenbüro sind wir hier bestens aufgestellt“, erklärte der Bürgermeister. Zusammen haben Hoffmann und Fries schon zahlreiche, interessante Themen für die Seniorenarbeit in der Gemeinde erarbeitet. So soll unter anderem das monatliche gemeinsame Mitttagessen der älteren Bevölkerung im Gasthaus Bohlen in Bubach-Calmesweiler wieder regelmäßig angeboten werden. In gleich mehreren Veranstaltungen wird es um Aufklärung gehen. So soll der „Enkeltrick“ thematisiert werden und die Seniorinnen und Senioren sensibilisiert werden. Informationen wird es auch zum Thema „Hausnotruf“ geben. Die Menschen möchten, so lange dies möglich ist, in den eigenen vier Wänden bleiben – der Hausnotruf kann hier eine gute Unterstützung für diesen Wunsch sein. Schnell und unbürokratisch sollen in einer „Senioren-Telefon-Sprechstunde“ einmal im Monat alle Fragen rund ums Thema „Älter werden“ beantwortet werden. Ergänzt wird das geplante Angebot durch Serviceleistungen wie eine Hausmeistervermittlung. In Zusammenarbeit mit dem TV Wiesbach soll das Angebot „Sport mit Demenz-Kranken“ gestartet werden. Informationen hierzu erteilt ab sofort Herr Schweitzer unter Tel.: 0151-88949866. Nicht fehlen, ergänzen Hans-Peter Hoffmann und Benno Fries, Ausflüge. Hier sollen Fahrten in benachbarte Regionen angeboten werden. Und auch die Geselligkeit soll mit Seniorentreffs in den einzelnen Ortsteilen gefördert werden.  „Ich danke den beiden für das umfangreiche Angebot, das sie zusammen erarbeitet habe und hoffe, dass viele Eppelborner Seniorinnen und Senioren davon regen Gebrauch machen werden“, so der Bürgermeister abschließend.

INFO: Benno Fries ist zu erreichen unter Tel.: (06881) 8230 oder per E-Mail bennofries@web.de

Seniorenbüro der Gemeinde Eppelborn, Leitung: Hans-Peter Hoffmann, Tel.: (06881)969-199 oder hoffmann.hans-peter@eppelborn.de

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Eppelborn – Erster Bauabschnitt Bürgerhaus Habach!

Von |2022-04-05T21:48:00+02:00April 5th, 2022|

Pressemitteilung der Landkreis Neunkirchen/ Fotos: Merkel
 
 
 
Eppelborn Finkenrech

Erster Bauabschnitt Bürgerhaus Habach: Die Außenarbeiten wurden erfolgreich abgeschlossen

Das Gerüst ist verschwunden, die Dacheindeckung und die teilflächige Fassadenverkleidung am Bürgerhaus in Habach erstrahlen im neuen Glanz. Noch einige kleine Arbeiten sind zu verrichten, dann kann die Maßnahme fertiggestellt werden. Gemeinsam überzeugten sich Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld, der Habacher Ortsvorsteher Peter Dörr, Ingenieur Benjamin Saar sowie Thomas Lösch aus der Bauverwaltung von der guten Arbeit, die die Dirminger Firma KSH Dach- und Fassadenbau geleistet hat.

Die Gesamtkosten dieser umfangreichen Sanierungsmaßnahme Inklusive der Nebenarbeiten und Ingenieurdienstleistungen betragen rund 260.000 Euro.

„Das ist gut investiertes Geld in die Infrastruktur der gemeindeeigenen Hallen und Gebäude“, erklärte der Bürgermeister. Sein Dank geht an die beiden saarländischen Ministerien, das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport sowie an das Ministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz. „Gemeinsam sorgen die beiden Resorts dafür, dass im Saarland ganz besonders in den ländlichen Raum investiert wird. Das Bürgerhaus hat als Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft eine große Bedeutung. Mit dem 1. Bauabschnitt wurde die Zukunft des Gebäudes eingeläutet“, sagte Bürgermeister Feld.

Nach der Demontage und Entsorgung der Faserzement-Platteneindeckung, der Dachentwässerung sowie der teilflächigen aus Nut- und Federbrettern bestehenden Fassadenverkleidung ging es an die Erneuerungsmaßnahme. Zunächst wurde die Dacheindeckung mit Sandwichelementplatten (160/195 mm) erneuert. Es folgte die Erneuerung aller Anschlüsse, Traufen und Ortgänge mit einem Pulverbeschichteten Aluminiumprofilblech, die Erneuerung der Entwässerungsrinne aus Titanzinkblech, der Fallrohre als feuerverzinkte Stahlabflussrohre sowie schließlich die Erneuerung der teilflächigen Fassadenverkleidung mit Sandwichwandpaneelen (60 mm).

Im Rahmen des 1. Bauabschnitts sind im Herbst weitere Maßnahmen im Innenbereich des Gebäudes geplant. So ist der Bau eines Stuhllagers aus Brandschutztechnischen Gründen notwendig. Dazu wird das Ortvorsteherbüro umgebaut, es entsteht durch eine neue Aufteilung des Raums ein verkleinertes Büro und ein Stuhllager. Außerdem wird die Unterdecke mit Beleuchtung im Flurbereich erneuert. Die Kosten für die Baumaßnahmen im Innenbereich liegen bei etwa 45.000 Euro.

Die Gesamtinvestitionskosten für den 1. Bauabschnitt am Bürgerhaus Habach belaufen sich somit auf rund 305.000 Euro. Im Rahmen des 2. Bauabschnitts, der ebenfalls bereits in diesem Jahr begonnen werden soll, sind folgende Maßnahmen vorgesehen:  Erneuerung der vorhandenen Tür-– und Fensterelemente sowie Sanierung der Fassadenflächen.

Hintergrund:

Durch die Verwaltung wurde beim Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz ein Antrag auf Zuwendung im Rahmen der nachhaltigen Dorfentwicklung aus Mitteln des Landes und des Bundes (GAK) sowie der Europäischen Union (ELER) gestellt. Es wurde eine Zuwendung in Höhe von 65% der Zuwendungsfähigen Ausgaben, für den Anteil des Eigenbetrieb Freizeit und Hallen, in Höhe von bis zu 111.363,80 Euro bewilligt.

Zur Finanzierung der weiteren Kosten des Eigenbetriebs Freizeit und Hallen wurde beim Ministerium für Inneres, Bauen und Sport ein Antrag auf Bedarfszuweisung aus dem Ausgleichsstock gestellt. Ein Zuwendungsbescheid in Höhe von 25% der zuwendungsfähigen Ausgaben liegt der Verwaltung vor. Zusätzlich erging beim Ministerium für Inneres, Bauen und Sport ein weiterer Antrag auf Bedarfszuweisung in Höhe von 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben des Anteils der Kernverwaltung.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Eppelborn – Veranstaltungsprogramm 2022 für das Freizeitzentrum Finkenrech !

Von |2022-03-15T20:31:46+01:00März 15th, 2022|

Pressemitteilung der Landkreis Neunkirchen/ Fotos: Simon Demmer
 
 
 
Eppelborn Finkenrech

Diesjähriges Veranstaltungsprogramm für das Freizeitzentrum Finkenrech

Die ersten Sonnenstrahlen, zarte Frühlingsblüten und der blumige Duft von Hyazinthen und Winterschneeball locken die Menschen nach der dunklen Jahreszeit wieder nach draußen.

Ein besonderer Ort, um die ersten Frühlingsboten zu erleben, ist das Freizeitzentrum Finkenrech in Eppelborn-Dirmingen mit seiner abwechslungsreichen und weitläufigen Gartenanlage.

Ein Highlight stellt hierbei der Rosengarten dar, der in Form einer langstieligen Rose angelegt wurde und durch seine vielen Begleitstauden das ganze Jahr hinweg das Auge erfreut.

Der Asiatische Garten mit seinen verschlungenen Wegen, sorgsam angelegten Kiesflächen, Wasserspielen und Teichen lädt zum Wohlfühlen und Entspannen ein.

Wer auf der Suche nach Inspiration für den heimischen Selbstversorgergarten ist, wird vor allem im Bauerngarten und im Obstlehrgarten fündig. Die weiteren Themengärten wie der Duft-, Arznei- oder Kräutergarten sind nicht nur ästhetisch gestaltet, sondern vergegenwärtigen dem Besucher auch die Bedeutung der Pflanzen als Gewürz und als Heilmittel.

„Unser Garten soll aber nicht nur Garten sein. Finkenrech bietet mit seiner besonderen Atmosphäre und seiner malerischen Lage inmitten von Wiesen und Feldern auch eine tolle Kulisse für ein vielseitiges Veranstaltungsangebot, das von der Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen (TKN) geplant und organisiert wird,“ zeigt sich Landrat Sören Meng begeistert.

Für das Jahr 2022 stehen folgende Veranstaltungen auf dem Programm:

Frühling auf Finkenrech

Zum offiziellen Start in die Gartensaison findet am 23. und 24. April der beliebte Bauernmarkt im Rahmen von „Frühling auf Finkenrech“ statt. Rund 60 Händler bieten samstags und sonntags zwischen 11.00 und 18.00 Uhr alles rund um den Garten, aber auch Handwerkskunst und lokale Spezialitäten auf dem großen Bauernmarkt an. Auch wird mit zahlreichen kulinarischen Leckereien aus der Region bestens für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt.

Am Samstag finden Live-Auftritte der Bands „ARA“ und „Yannisha“ auf der Festplatz-Bühne statt. Der Sonntag beginnt mit einer Matinée des Musikvereins Wiesbach, ehe am Nachmittag die Band „Infinite Range“ Frühling auf Finkenrech ausklingen lässt.

Musikpicknicke

Über die Sommermonate hinweg präsentiert sich die Picknickwiese an vier Terminen auf eine ganz besondere Art. In (feier)abendlicher Stimmung spielen Musiker aus der Region Akustik-Konzerte mit aktuellen Songs und Klassikern. Mit von der Partie sind die Bands „Hugo´s Corner“, „Lea Mauer“, „Mr.B&Me“ und „AVA“.

Tierisch unterwegs

Wer schon immer mit einem Esel auf Wanderschaft gehen wollte, kann die Gelegenheit an einer der monatlich stattfindenden Erlebniswanderungen nutzen. Zu diesem besonderen Anlass betreten Kinder und Erwachsene gemeinsam mit den Tierpflegern das Gehege und helfen aktiv mit. Sind alle Tiere versorgt, beginnt die Wanderung mit den Eseln durch die Wälder rund um Finkenrech.

Zu einer spannenden Ameisen-Erkundungstour können sich neugierige Spürnasen anmelden. Mit digitalen Geräten, Bildern und Videos werden den Teilnehmern Einblicke gewährt, die das bloße Auge nicht erfassen kann.

Am 21. Mai geht es den Ouessant-Schafen an die Wolle: Sie werden geschoren, damit ihnen im Sommer nicht zu heiß wird. Hierbei können Groß und Klein das Tiergehege betreten und dem Tierpfleger bei seiner Arbeit zuschauen. Anschließend wird veranschaulicht, wie man Wolle zum Filzen verarbeitet. Zum Abschluss können die Kinder ihre eigene Filz-Seife herstellen.

Führungen und Kurse

Auch für alle Garten- und Naturliebhaber hat sich die TKN ein buntes Programm einfallen lassen. Eine Wildkräuter- oder Abendführung, ein gemeinsames Kochen mit regionalen Zutaten oder auch eine Pilzexkursion stehen neben vielen weiteren Angeboten im Terminkalender.

Ganz neu in diesem Jahr: Ab sofort kann das Veranstaltungsprogramm ganz einfach online gebucht werden. Alle Termine sowie ausführliche Infos und Buchungsmöglichkeiten sind auf www.finkenrech.de veröffentlicht.

Informationen:

Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen
Telefon 06821 / 972920
info@finkenrech.de
www.finkenrech.de

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Homburg – Beiteiligung an Klimawette!

Von |2021-08-06T14:25:36+02:00August 6th, 2021|

Homburg beteiligt sich an Klimawette

Dr. Michael Bilharz radelt in drei Monaten mehr als 6.000 km

Dr. Michael Bilharz, im Hauptberuf Mitarbeiter des Bundesumweltamts im sachsen-anhaltischen Dessau, hat in langer Vorbereitungszeit das Konzept der Klimawette entwickelt und radelt in diesem Sommer in rund drei Monaten mehr als 6.000 Kilometer durch ganz Deutschland, um sich für den Klimaschutz einzusetzen. Unter dem Motto „Kickt die Tonne“ machte er am Dienstag, 3. August 2021, mit seinem Lastenrad und einer symbolischen Tonne CO2 auch in Homburg Station. Gemeinsam mit Bürgermeister Michael Forster stellte er seine Aktion vor und ging mit der Stadt Homburg eine Klimawette ein.

Bürgermeister Forster ließ sich gern auf die Wette ein und nutzte die Gelegenheit, auf die vielfältigen Bemühungen der Stadt in Sachen Klimaschutz einzugehen. So wies er auf das Klimaschutzabkommen hin, erwähnte, dass die Stadt künftig eine Klimaschutzmanagerin oder einen Klimaschutzmanager einstellen wird und ging auf die Anschaffung von Elektro- und Gasfahrzeugen sowie Elektrofahrrädern ein. Auch auf die erfolgreiche Stadtradelaktion vor wenigen Wochen wies der Bürgermeister hin.

Michael Bilharz sagte, dass es in Deutschland keine Stadt mehr gebe, die sich nicht um den Klimaschutz kümmere. Er habe aber die Erfahrung gemacht, dass die bisherigen Bemühungen nicht ausreichen werden und alle miteinander noch eine „Schippe drauflegen“ müssten, um den weltweiten Temperaturanstieg auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Daher müsse deutlich mehr getan werden. Aus diesem Grund habe er drei Monate unbezahlten Urlaub für seine Aktion genommen.

So fährt Bilharz seit dem 23. Juni täglich zwischen 70 und 80 Kilometer mit dem Rad, um am Ende seiner Tour zum 3. Oktober wieder in Dessau anzukommen. Bis dahin will er mit möglichst vielen Städten seine Klimawette eingehen sowie möglichst viele Menschen dafür gewinnen, bis zum Weltklimagipfel in Glasgow am 1. November 2021 große Mengen CO2 einzusparen.

Insgesamt möchte er eine Million Menschen erreichen, die jeweils eine Tonne CO2 einsparen. Dazu hat er folgende Rechnung aufgemacht: In Analogie zum Klimaziel von 1,5 Grad möchte er 1,5 Prozent der Bevölkerung der Stadt Homburg dazu gewinnen, jeweils eine Tonne CO2  einzusparen. In Homburg würde dies bedeuten, dass sich 628 Personen beteiligen und 628 Tonnen des schädlichen Gases einsparen.

Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten wie z. B. ein Versprechen für persönliche CO2-Sparmaßnahmen oder eine Spende für wirkungsvolle Klimaschutzprojekte mit sozialem Mehrwert. So könnte man sein „Auto stehen lassen“ und dafür „Rad fahren“. Für die Spenden in Höhe von möglichst 25 Euro stehen sechs internationale Projekte zur Auswahl. Hier geht es beispielsweise um Wiederaufforstungsmaßnahmen des Regenwaldes in Borneo oder Ugana, um Solarpanels für Äthiopien oder Kenia, um Biogas für Maßnahmen in Nepal sowie CO2-Zertifikate in Europa.

Wer Interesse hat, sich zu beteiligen, kann sich über die Homepage www.dieklimawette.de mit seiner Aktion anmelden oder für die genauer beschriebenen Projekte spenden. Jede 25-Euro-Spende wird mit einer eingesparten Tonne CO2 berechnet.

Bürgermeister Forster hat sich für die Stadt Homburg auf die Wette eingelassen, auch wenn er weiß, dass es nicht einfach sein wird, 628 Personen zum Mitmachen zu gewinnen. Aber alle Beteiligten – dazu gehörten bei dem Termin am Dienstag auch die Radfahrbeauftragte der Stadt, Ute Kirchhoff, ihr Mann und Stadtratsmitglied Prof. Dr. Kirchhoff sowie von der Verwaltung der Umweltfachmann und Abteilungsleiter für Umwelt und Grünflächen, Dr. Dieter Dorda – waren sich bewusst, dass es auch darum ging, das Thema Klimaerwärmung noch bekannter zu machen.

Sollte die Stadt Homburg die Wette nicht gewinnen, so regte Bürgermeister Forster auf Vorschlag von Dr. Dorda an, als Wetteinsatz die in Homburg vorhandenen Moore biologisch aufzuwerten. Homburg hat zwar keine Hochmoore, dafür aber Niedermoore. Ein solches Niedermoor ist das Closenbruch. Im Closenbruch kam früher die Arnica montana vor, das Bergwohlverleih, die dort heute ausgestorben ist. So könnte die Stadt sich darum bemühen, diese Pflanze dort wieder anzusiedeln. Da Moore CO2-Senken sind, könnte die Stadt Homburg auf diesem Weg das Niedermoor Closenbruch vor den Toren der Stadt biologisch aufwerten und gleichzeitig einen Beitrag zur Biodiversität leisten.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Homburg – Spiel und Spaß in den Sommerferien!

Von |2021-08-04T11:31:11+02:00August 4th, 2021|

Bürgermeister und Beigeordnete spendierten Eis für 30 Kinder

Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Homburg bietet in dieser und der nächsten Woche der Sommerferien eine unterhaltsame Ferienbetreuung an. In diesem Jahr findet der Kinderferienspaß in den Räumen der FGTS der Luitpold-Schule in Homburg-Erbach statt.

Gestern besuchten Bürgermeister Michael Forster und die Beigeordnete Christine Becker das Ferienprogramm und spendierten den 30 Kindern nach einem Regenguss bei wieder aufblitzender Sonne ein Eis. Dabei erkundigten sie sich über das Programm und bedankten sich bei den Helferinnen und Helfern für die Betreuung der Kinder. Gleichzeitig betonten Forster und Becker, wie hilfreich diese Angebote für viele Familien sind, da nur wenige Eltern in den gesamten sechs Wochen der Sommerferien für ihre Kinder da sein können.

Insgesamt kümmern sich in jeder Woche acht Betreuerinnen und Betreuer um die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, so Sandra Schatzmann vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt. Durch die Betreuung unter coronagerechten Bedingungen sei der Aufwand durch das Hygienekonzept – eben durch Reinigen und Desinfizieren –etwas größer als in früheren Jahren, erklärte Sandra Schatzmann.

In den beiden Wochen stehen sowohl Ausflüge als auch unterschiedliche Aktionen und Workshops vor Ort auf dem Programm, das für die Teilnehmenden zwischen sechs und 13 Jahren täglich ab 8 Uhr beginnt und gegen 16.30 Uhr endet. So geht es auf die Kinder- und Jugendfarm Landau und in den Kurpfalz-Park. Workshops finden beispielsweise zum Thema Freundschaft/Miteinander statt, es wird Flag-Football gespielt und auch ein Fahrrad-Sicherheitstraining ist geplant.

Auch nach den Wochenangeboten gibt es Tagesprogramme für die kommenden Ferienwochen durch das Kinder- und Jugendbüro. Für alle Angebote gibt es noch einige freie Plätze.

Am 17. und 18. August, jeweils von 10 bis 13 Uhr, findet in der Turnhalle der Luitpold-Schule ein Selbstbehauptungskurs für Kinder von acht bis zwölf Jahren mit Stefanie Bader statt. Sie führt sinnvolle Verhaltensweisen für selbstbewusstes Auftreten ein, aber auch konkrete Techniken für den Ernstfall. Bader ist seit vielen Jahren ausgebildete und erfahrene Trainerin für Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. Die Kosten belaufen sich auf 20 Euro für beide Tage.

Am 19. August geht es hoch hinaus im Kletterpark „Fun Forest“ Jägersburg. Treffpunkt ist um 9 Uhr vor Ort, der Klettertag endet um 13 Uhr. Teilnehmen können alle Kinder und Jugendlichen zwischen acht und 16 Jahren, die eine sichere Greifhöhe von 1,70 m haben und Lust aufs Klettern haben. Die Gruppe wird von erfahrenen Scouts des Kletterparks angeleitet, der Klettertag kostet zehn Euro pro Person.

Zum Abschluss der Sommerferien gibt es noch ein Event der besonderen Art: eine Fledermauswanderung. Am 27. August ist die ganze Familie zur Erkundung an den Jägersburger Schlossweiher einladen, um die dämmerungsaktiven Tiere in ihrem natürlichen Umfeld zu erleben und unter fachkundiger Führung von Markus Utesch einiges neues zu erfahren. Die Tour beginnt um 20 Uhr und endet gegen 22 Uhr. Pro Person fallen drei Euro an; Kinder können nicht alleine teilnehmen.

Zur Anmeldung und bei Fragen können Laura Becker oder Sandra Schatzmann unter 06841/101-111 bzw. -113 sowie laura.becker@homburg.de bzw. sandra.schatzmann@homburg.de kontaktiert werden. 

REGIO.news - Stadt Homburg

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Neunkirchen – KOMMcamp: Lernen und Spielen in den Ferien!

Von |2021-07-28T16:07:12+02:00Juli 28th, 2021|

28.07.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen/ Bilder: Schneider/Kreisstadt Neunkirchen
REGIO.news Steppin-Out-©Rich-Serra

KOMMcamp: Lernen und Spielen in den Ferien

In der ersten Ferienwoche der Sommerferien veranstaltete das Amt für Soziale Dienste, Kinder, Jugend und Senioren in diesem Jahr zum ersten Mal das KOMMcamp für Schüler der Klassenstufen vier und fünf. In Absprache mit den vier Innenstadt-Schulen (Bachschule, GGTS am Stadtpark, Gemeinschaftsschule Stadtmitte, Ganztagsgemeinschaftsschule Neunkirchen) wurden insgesamt 20 Schüler über fünf Tage hinweg betreut.

Jeder Tag startete mit einem gemeinsamen Frühstück. In zwei Schulblöcken pro Tag konnten gezielte Lerninhalte für jeden Schüler vermittelt werden. Dazwischen gab es jeweils immer einen Zeitraum, in dem die Schüler spielen, basteln oder einfach nur Spaß haben konnten. Alle Schüler waren am Ende der Woche begeistert: So könnte Schule immer sein! Ein großes Dankeschön geht an alle freiwilligen Helfer und das Orga-Team, die das KOMMcamp möglich machten.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

LK Merzig-Wadern – Sonntags-Matinée im Schloss Fellenberg!

Von |2021-07-16T15:37:51+02:00Juli 16th, 2021|

Sonntags-Martinee auf dem Außengelände Schloss Fellenberg

Am Sonntag, den 25.07.2021 präsentiert die Kreisstadt Merzig in Zusammenarbeit mit dem Stadtverband der kulturellen Vereine und dem Landkreis Merzig-Wadern auf dem Außengelände des Schloss Fellenberg in der Torstr. 45, Merzig eine Sonntags-Matinée mit dem MV „Cäcilia“ Bietzen. Die Besucher dürfen sich in der Zeit von 11.00 – 12.30 Uhr auf ein abwechslungsreiches Musikprogramm freuen.

Das Hauptorchester besteht zurzeit aus 33 Aktiven, wovon der größte Anteil jugendliche Musiker sind. Durch die gute Jugendarbeit gelingt es dem MV „Cäcilia Bietzen“ immer wieder frühzeitig Jugendliche in das Hauptorchester zu integrieren.

Der Musikverein spielt größtenteils moderne Unterhaltungsstücke, Märsche und Polkas.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Veranstaltung ist die Vorlage eines negativen Corona-Schnelltests, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, der Nachweis einer vollständig durchgeführten Covid-19-Impfung oder der Nachweis einer überstandenen Covid-19-Erkrankung. Die entsprechenden Nachweise sind während der Veranstaltung mitzuführen und auf Verlangen vorzuzeigen. Die Kontaktnachverfolgung ist verpflichtend. Die am Veranstaltungstag geltenden Hygiene- und Abstandsmaßnahmen sind zu beachten.

Änderungen vorbehalten. Bei schlechtem Wetter entfällt die Veranstaltung.
Info-Tel.: Kulturbüro 06861/ 85-492 oder Museum Schloss Fellenberg 06861/80-1260

REGIO.news - Merzig-Wadern

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

LK Merzig-Wadern – Villa Borg Mitmachprogramme in den Sommerferien!

Von |2021-07-09T20:32:26+02:00Juli 9th, 2021|

Villa Borg bietet in den Sommerferien Führungen und Mitmachprogramme an

Besucher des Archäologieparks Römische Villa Borg backen Brot, töpfern Öllampen und legen Mosaike. Das neue Angebot in den Sommerferien heißt „Mittwochs im Museum“ und richtet sich sowohl an Erwachsene als auch an Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren.

Vom 21. Juli bis zum 25. August 2021 bietet die Villa Borg an jedem Mittwoch von 10:30 bis 16:30 Uhr eine Führung sowie zwei verschiedene Mitmachprogramme für Groß und Klein an. In den Führungen begleiten Gästeführer die Besucher durch das rekonstruierte Landgut und vermitteln Hintergrundwissen zur Geschichte der Villa und zum römisch-antiken Alltagsleben. Beim Brotbacken in der römischen Küche legen die Teilnehmer bei den einzelnen Arbeitsschritten selbst Hand an und werden am Ende mit frisch gebackenem Römerbrot belohnt. Geduld und Fingerspitzengefühl ist beim Mosaiklegen gefragt: Aus vielen bunten Keramiksteinchen entstehen unter Anleitung kleine Mosaike – ob frei oder nach vorhandenen Motiven. Beim Töpfern verwandeln die Teilnehmer ein Stück Ton mithilfe von Gipsformen und Werkzeugen in eine funktionsfähige Öllampe nach römischem Vorbild. Auch hier stehen verschiedene Motive zur Auswahl.

Der erste „Mittwoch im Museum“ beginnt am 21. Juli um 10:30 Uhr mit der Herstellung von Öllampen. Nach einer Mittagspause geht es um 13 Uhr weiter mit Brotbacken. Eine Führung durch die Villa um 15 Uhr rundet das Tagesprogramm ab.

Die Teilnahme an einzelnen Programmpunkten ist ebenso möglich wie die Anmeldung zu ganzen Tagen. Zwischen den jeweiligen Angeboten findet jedoch keine Betreuung statt. Über die Mittagszeit empfiehlt sich ein Besuch der Taverne, die ihre Gäste unter anderem mit Speisen nach antiken römischen Rezepten verwöhnt (Reservierung erwünscht).

Die Teilnahmegebühr für die Führungen beträgt jeweils 5 Euro für Erwachsene sowie 3 Euro für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren zzgl. Eintritt; begleitete Kinder unter 6 Jahren zahlen nichts. Die Teilnahmegebühr für die Mitmachangebote Brotbacken, Mosaike legen und Öllampen töpfern beträgt jeweils 8 Euro zzgl. Eintritt.

Die Anzahl der Teilnehmer ist je Veranstaltung auf 10 Personen begrenzt.

Eine Anmeldung unter Angabe der Kontaktdaten ist erforderlich unter 06865-9117-0 oder über info@villa-borg.de.Eine Corona-Testpflicht besteht nicht, jedoch ist auf die geltenden Abstands-, Hygiene- und Maskenregeln zu achten.

Weitere Termine:

  1. Juli; 4. August; 11. August; 18. August; 25. August
REGIO.news - Merzig-Wadern

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Nach oben