St. Wendel – Neue E-Bike-Ladestation am Wendelinus-Radweg in Bliesen

Von |2021-06-02T14:21:37+02:00Juni 2nd, 2021|

01.06.2021 | Quelle: Pressemitteilung Kreisstadt St. Wendel/Foto: Josef Bonenberger
 

Kreisstadt St. Wendel mit neuer E-Bike-Ladestation am Wendelinus-Radweg in Bliesen

Attraktive Lademöglichkeit für E-Biker zwischen St. Wendel und Tholey

 St. Wendel. Auf der Bahntrasse in Bliesen nahm St. Wendels Bürgermeister Peter Klär jetzt die neue E-Bike-Ladestation der Kreisstadt in Betrieb. Die moderne Ladestation steht Elektroradlern auf dem Wendelinus-Radweg zwischen St. Wendel und Tholey bzw. dem Bostalsee damit ab sofort kostenlos zur Verfügung.

„Der Standort der neuen E-Bike-Ladestation am ‚Radsteig 1‘ in Bliesen ist ein idealer Platz. Perfekt geeignet für alle E-Biker, die auf unserem äußerst beliebten Wendelinus-Radweg unterwegs sind“, betonte der Rathauschef während der Eröffnung.

Die „Tankstelle für Elektrofahrräder“ ermöglicht die gleichzeitige Ladung von drei E-Bikes über Kabel­anschluss an einer Steckdose. Außerdem können die Radler einen abnehmbaren Akku in den Ladefächern der Station einstecken und lagern. Ein Ladefach kann nur verriegelt werden, wenn das Ladegerät eingesteckt ist. Mit geladenem Akku kann ein E-Biker je nach Modell und Akkukapazität bis zu 200 Kilometer elektronisch unterstützt radeln.

Dafür müssen die Radler außer dem eigenen Ladekabel nur etwas Zeit mitbringen. Eine Ladezeit von einer halben Stunde entspricht in etwa einer Unterstützungszeit von 20 Minuten. Die Wartezeit können die Radsportler dann zum Beispiel für eine Pause an der angrenzenden Gaststätte nutzen.

Als prämierte Zukunftskommune sind die Themen Nachhaltigkeit und Tourismus in St. Wendel von großer Bedeutung. Der Ausbau der Elektromobilität vereint diese wichtigen Bereiche und steigert so die Attraktivität der Kreisstadt weiter.

REGIO.news - Stadt St. Wendel

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Rund 2,4 Mio. Euro für die städtebauliche Erweiterung!

27.09.2021 Quelle:  Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sort/ Foto: Stoll     Förderung der städtebaulichen Entwicklung in St. Ingbert: Bauminister Klaus Bouillon übergibt Zuteilungsschreiben über rund 2,4 Mio. Euro Am Freitag, 24. September 2021, erhielt der Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Prof. Dr. Ulli Meyer, von Bauminister Klaus [...]

Püttlingen – Ehrungen & Beförderungen bei der Feuerwehr!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Püttlingen Leider konnten, wie bereits im vergangenen Jahr auch schon, die Ehrungen, Beförderungen und die Übernahme in die Altersabteilung aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant im Rahmen eines „Florianstages“ stattfinden. Da aber auch in diesem Jahr nicht auf die Ehrung bzw. [...]

Homburg – Spielplatz in Jägersburg wurde aufgewertet!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Neue Klettergeräte sind einsatzbereit Ab sofort können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ in Homburg-Jägersburg genutzt werden. Hier steht den Kindern eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte [...]

Merzig – Parkplatzerweiterung am Wolfspark beschlossen!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Merzig Stadtrat beschließt Erweiterung der Parkplätze am Wolfspark Werner Freund Um die Parkplatzsituation am Wolfspark Werner Freund zu verbessern hat der Merziger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21. September 2021 einstimmig neue Parkplätze beschlossen. So soll das bestehende Parkplatzangebot um weitere 36 PKW-Parkplätze, sieben Fahrradabstellplätze [...]

Nonnweiler – Förderzuschuss für Vorplatzumbau an der Pfarrkirche St. Valentin in Otzenhausen!

Von |2021-05-28T11:35:01+02:00Mai 28th, 2021|

28.05.2021 | Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Wikipedia

Gemeinde Nonnweiler erhält ergänzenden Förderzuschuss für Vorplatzumbau an der Pfarrkirche St. Valentin in Otzenhausen

An die Gemeinde Nonnweiler wurde kürzlich eine Bedarfszuweisung in Höhe von 46.808 Euro zur Kofinanzierung des Umbaus des gemeindeeigenen Vorplatzes an der Pfarrkirche St. Valentin in Otzenhausen gewährt. Es handelt sich hierbei um eine Städtebauförderungsmaßnahme.

Die Notwendigkeit des Umbaus ergab sich einerseits aus der Tatsache, dass die Verbundsteinfläche des Vorplatzes sowie dessen Unterbau sanierungsbedürftig waren, und andererseits aus der gefährlichen Verkehrssituation an dieser Stelle. Aus diesen Gründen hat die Gemeinde die Fläche erneuert, Rampensteine zur Geschwindigkeitsreduktion eingebaut und Maßnahmen zur baulichen wie optischen Trennung des Vorplatzes von der Fahrbahn umgesetzt. Darüber hinaus soll durch den Umbau eine städtebauliche Aufwertung des Gesamtareals erreicht werden

Die Gesamtkosten des Projekts liegen bei rund 280.850 Euro. Durch das Städtebauförderungsprogramm „Kleinere Städte und Gemeinden“ werden rd. 2/3 der Kosten, etwa 187.231 Euro, gedeckt. Mit der nun gewährten ergänzenden Zuweisung reduziert sich der Eigenanteil der Gemeinde im Endeffekt auf 46.808,50 Euro.

Innenminister Klaus Bouillon: „Ich begrüße es sehr, dass wir die Gemeinde Nonnweiler bei dem Vorplatzumbau finanziell unterstützen konnten, denn durch diese Maßnahme wurden gleich mehrere positive Effekte erzielt. Der wichtigste Aspekt dabei ist die Verbesserung der Verkehrssituation, mit der die Gefahr für Fußgängerinnen und Fußgänger verringert bzw. die Verkehrssicherheit erhöht wird.“

REGIO.news - Kirche Otzenhausen

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Rund 2,4 Mio. Euro für die städtebauliche Erweiterung!

27.09.2021 Quelle:  Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sort/ Foto: Stoll     Förderung der städtebaulichen Entwicklung in St. Ingbert: Bauminister Klaus Bouillon übergibt Zuteilungsschreiben über rund 2,4 Mio. Euro Am Freitag, 24. September 2021, erhielt der Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Prof. Dr. Ulli Meyer, von Bauminister Klaus [...]

Püttlingen – Ehrungen & Beförderungen bei der Feuerwehr!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Püttlingen Leider konnten, wie bereits im vergangenen Jahr auch schon, die Ehrungen, Beförderungen und die Übernahme in die Altersabteilung aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant im Rahmen eines „Florianstages“ stattfinden. Da aber auch in diesem Jahr nicht auf die Ehrung bzw. [...]

Homburg – Spielplatz in Jägersburg wurde aufgewertet!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Neue Klettergeräte sind einsatzbereit Ab sofort können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ in Homburg-Jägersburg genutzt werden. Hier steht den Kindern eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte [...]

Merzig – Parkplatzerweiterung am Wolfspark beschlossen!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Merzig Stadtrat beschließt Erweiterung der Parkplätze am Wolfspark Werner Freund Um die Parkplatzsituation am Wolfspark Werner Freund zu verbessern hat der Merziger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21. September 2021 einstimmig neue Parkplätze beschlossen. So soll das bestehende Parkplatzangebot um weitere 36 PKW-Parkplätze, sieben Fahrradabstellplätze [...]

St. Wendel – Kreisstadt unterstützt Obst- und Gartenbauvereine!

Von |2021-05-25T11:55:46+02:00Mai 25th, 2021|

21.05.2021 | Quelle/Bild: Pressemitteilung Kreisstadt St. Wendel

Kreisstadt St. Wendel unterstützt Obst- und Gartenbauvereine

Arbeitsgeräte im Wert von 34 000 Euro beschafft

St. Wendel. Streuobstwiesen liefern nicht nur leckeres Obst, sie machen auch unsere Landschaft schöner, abwechslungsreicher und bieten zudem einen idealen Lebensraum für eine Vielzahl von Tier- und Pflanzarten. Die Obst- und Gartenbauvereine in der Kreisstadt St. Wendel leisten mit der Pflege von Streuobstwiesen somit einen wertvollen Beitrag zu unserer Kulturlandschaft. Leider fehlen den Helfern aber oftmals die richtigen Geräte um die dafür anfallenden Arbeiten fachmännisch ausführen zu können.

Aus diesem Grund hat die Kreisstadt St. Wendel nun Arbeitsgeräte im Wert von rund 34 000 Euro angeschafft und leiht sie bei Bedarf kostenlos an geschulte Mitglieder der örtlichen Obst- und Gartenbauvereine aus.

„Ich freue mich sehr, dass wir so die Obst- und Gartenbauvereine in den Dörfern weiter stärken können“, betont St. Wendels Bürgermeister Peter Klär. „Es ist mir wichtig, die Arbeit, die dort geleistet wird, bestmöglich zu unterstützen. Mit der Anschaffung der Geräte konnten wir dafür einen wichtigen Grundstein legen.“

Die Projektidee wurde den Obst- und Gartenbauvereinen vorab vorgestellt und fand eine breite Zustimmung. Die Mitglieder konnten die Geräte im Vorfeld ausprobieren und so die optimale Auswahl für ihre Zwecke treffen.

Die neuen Geräte unterstützen die Pflege der Streuobstwiesen und ermöglichen zudem, das Mähgut als Heu zu verwerten. Dafür wurden unter anderem ein Mulchgerät, ein elektrisch betriebener Freischneider und ein Balkenmäher angeschafft, mit dem Ziel die heimischen Wiesenblüher zu erhalten.

Da der Rückschnitt von Bäumen auf Grund der Höhe und der Astbruchgefahr – gerade bei älteren Bäumen – oft nicht ohne weiteres möglich ist, sorgt ein neuer Hoch-Entaster dafür, dass ab sofort Pflegeschnitt vom Boden aus erfolgen kann.

Gefördert wurde das Projekt im Rahmen des „GAK-Regionalbudgets“ (Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz) was durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz des Saarlandes sowie der KulturLandschaftsInitiative St. Wendeler Land (KuLanI) bezuschusst wird.

REGIO.news - Stadt St. Wendel

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Rund 2,4 Mio. Euro für die städtebauliche Erweiterung!

27.09.2021 Quelle:  Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sort/ Foto: Stoll     Förderung der städtebaulichen Entwicklung in St. Ingbert: Bauminister Klaus Bouillon übergibt Zuteilungsschreiben über rund 2,4 Mio. Euro Am Freitag, 24. September 2021, erhielt der Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Prof. Dr. Ulli Meyer, von Bauminister Klaus [...]

Püttlingen – Ehrungen & Beförderungen bei der Feuerwehr!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Püttlingen Leider konnten, wie bereits im vergangenen Jahr auch schon, die Ehrungen, Beförderungen und die Übernahme in die Altersabteilung aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant im Rahmen eines „Florianstages“ stattfinden. Da aber auch in diesem Jahr nicht auf die Ehrung bzw. [...]

Homburg – Spielplatz in Jägersburg wurde aufgewertet!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Neue Klettergeräte sind einsatzbereit Ab sofort können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ in Homburg-Jägersburg genutzt werden. Hier steht den Kindern eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte [...]

Merzig – Parkplatzerweiterung am Wolfspark beschlossen!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Merzig Stadtrat beschließt Erweiterung der Parkplätze am Wolfspark Werner Freund Um die Parkplatzsituation am Wolfspark Werner Freund zu verbessern hat der Merziger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21. September 2021 einstimmig neue Parkplätze beschlossen. So soll das bestehende Parkplatzangebot um weitere 36 PKW-Parkplätze, sieben Fahrradabstellplätze [...]

Tolle Weihnachtsdekoration zu erwerben! Adventsverkauf des Obst- und Gartenbauvereins Eiweiler gestartet

Von |2021-03-30T13:36:39+02:00November 13th, 2020|

| Quelle/ Bild: Kreative Manufaktur, OGV Eilweiler e.V.

Freunde einer kreativen Weihnachtsdekoration aufgepasst!

Auch wenn die traditionelle Adventsausstellung des Obst- und Gartenbauvereins Eiweiler nicht in gewohnter Form rund um sein Vereinsheim, das ,,Schnapsheisje‘‘, stattfinden kann, hat sich der OGV für Liebhaber von Weihnachtsdekoration eine
Aktion überlegt.

Fleißige Hände haben auch in diesem Jahr wieder wunderschöne Advents- und Weihnachtsdekorationen erstellt. Wie bereits in den Jahren zuvor wurden wieder
viele Naturmaterialien verwendet, welche die Werkstücke so einzigartig und nachhaltig machen.

Es besteht die Möglichkeit, diese nach telefonischer Absprache auch vorzubestellen und anschließend abzuholen. Auch eine Haus-Lieferung ist möglich.
Kontakt unter Mobiltel.-Nr.:
0152-54780015

Wir hoffen, dass wir auf diesem Wege unsere treuen Anhänger der „Kreativen Manufaktur“ erreichen. Bleiben sie gesund.

Kreative Manufaktur
OGV Eiweiler e. V.

Nach oben