Neunkirchen – OB gratuliert GGS Neunkirchen zum Publikumspreis der Fairtrade-Awards!

Von |2022-06-29T16:23:05+02:00Juni 29th, 2022|

29.06.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen/ Foto: Heller

Oberbürgermeister Aumann gratuliert GGS Neunkirchen zum Publikumspreis der Fairtrade-Awards

Oberbürgermeister Jörg Aumann hat am Dienstag, 28. Juni, der Gesamt-Gemeinschaftsschule (GGS) Neunkirchen zum Gewinn des Publikumspreises der Fairtrade-Awards gratuliert. Hierzu hat er Direktor Clemens Wilhelm einen Scheck über 50 Euro für das nachhaltige Schulprojekt übergeben.

„Fairtrade wird an der GGS gelebt. Den Schülerinnen und Schülern werden der Wert und die Zusammenhänge des globalen Handels vermittelt. Das stärkt die soziale Kompetenz, da Konsum und die Lebensumstände der Menschen in produzierenden Ländern hinterfragt werden. Fairtrade verankert sich nachhaltig im Bewusstsein, gerade auch in der nachwachsenden Generation. Insofern hat die Schule den Preis verdient“, sagte Oberbürgermeister Aumann.

v.l.n.r.: Oberbürgermeister Jörg Aumann, Schülersprecherin Paula Bastian, Schulleiter Clemens Wilhelm und Schülersprecher Dominic Klein.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Neunkirchen – Kumri ergattert den Lesedino !

Von |2022-06-21T21:51:54+02:00Juni 21st, 2022|

20.06.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen/ Foto: Heller

Kumri ergattert den Lesedino

Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbs in Neunkirchen

Nach zweijähriger Corona-Pause konnte endlich wieder der Regionalentscheid des Lesedino-Vorlesewettberbs in den Räumlichkeiten der Stadtbibliothek Neunkirchen stattfinden.

Die diesmaligen Schulsieger aus dem Landkreis Neunkirchen meisterten das „Wettbewerbs-Prozedere“ mit Bravour. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mussten jeweils drei Minuten einen bekannten und einen unbekannten Text vorlesen. Mittels eines Punktesystems wurde Textverständnis und Lesetechnik bewertet und so die Sieger ermittelt.

„Es war eine ganz knappe Kiste und es darf bitte keiner traurig sein, denn im Grunde habt Ihr alle gewonnen“ wandte sich Jurymitglied und Leiterin der Stadtbibliothek Neunkirchen, Gabriele Essler vor der Preisverleihung an die Kinder. Dies bestätigte auch Thomas Hans, Beigeordneter der Kreisstadt Neunkirchen, der sichtlich begeistert die Siegerinnen und Sieger ehrte und jedem Teilnehmer ein Buchgeschenk des saarländischen Ministeriums für Bildung und Kultur überreichte: „Ich danke Euch für euren Mut und euer Engagement. Behaltet das Lesen bei, denn so habt Ihr euer eigenes Kino stets in der Tasche und zwar einzig durch Eure Fantasie!“

Den diesjährigen Regionalentscheid hat Kumri Dolasir von der Grundschule Wiebelskirchen gewonnen, gefolgt von Julina Kraut (GS Spiesen) und Mira Ganster (GS Furpach).

Kumri wird am 11. Juli beim Landesentscheid im Ministerium für Bildung und Kultur den Landkreis Neunkirchen vertreten.

Info:

Der Lesedino wurde 2001 durch das Saarländische Ministerium für Bildung und Kultur ins Leben gerufen und ist seitdem eine feste Größe in der Schullandschaft und deutschlandweit der einzige Vorlesewettbewerb für Grundschulen, der landesweit durchgeführt wird.

Angetreten waren diesmal aus dem Landkreis Neunkirchen: Jascha Wern (GS Dirmingen), Kumri Dolasir, (GS Wiebelskirchen), Julien Götzinger (GS Wiesbach)

Felix Kohl (GS Neumünster Ottweiler), Leonie Katharina Groß (GS Steinwald Neunkirchen), Marwa Zahir (GS Bachschule Neunkirchen), Nele Katharina Eckert (GS Eppelborn), Julina Kraut (GS Spiesen), Ben Helfenstein (GS Lehbesch Ottweiler), Mira Ganster (GS Furpach), Charlotte Schwenk (GS Zum Striedt Wemmetsweiler), Emily Optenhöfel (GS Wellesweiler), Manuel Schulz (Maximilian-Kolbe-Grundschule Wiebelskirchen) und Maximilian Theis (Grundschule Landsweiler-Reden).

Die Jury: Gerd Simon (Amt für Bildung und Sport der Kreisstadt Neunkirchen), Gabriele Essler (Stadtbibliothek Neunkirchen) und Katja Rohles (Buchhandlung „Bücher König“ Neunkirchen).

Beigeordneter Thomas Hans (li) und Amtsleiter Gerd Simon (re) freuen sich mit den Lesedino-Kindern.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Neunkirchen – Sportminister organisiert „Dankeschön-Veranstaltung“ für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Saarland Trofeo !

Von |2022-06-10T11:02:15+02:00Juni 10th, 2022|

10.06.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: MIBS

Sportminister Reinhold Jost organisiert „Dankeschön-Veranstaltung“ für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Saarland Trofeo

Um sich für das ehrenamtliche Engagement bei der 34. LVM Saarland Trofeo 2022 zu bedanken, lud Sportminister Reinhold Jost die Helferinnen und Helfer im Anschluss an die Siegerehrung nach der ersten Etappe zum gemeinsamen Grillen ein.

Sportminister Reinhold Jost: „Ohne besonderes ehrenamtliches Engagement wäre ein solches Event nicht durchführbar. Während der vier Veranstaltungstage sind beispielsweise circa 500 Helferinnen und Helfer in unterschiedlichen Aufgabenbereichen entlang der Strecke im Einsatz. Es ist mir daher ein großes Anliegen, diesen Menschen zu danken, die ihre Zeit, ihre Kraft und auch ihr Geld investieren und damit die Durchführung einer solchen Sportveranstaltung überhaupt erst möglich machen.“

Neben dem hohen Stellenwert ehrenamtlicher Mitarbeit im Sport betonte der Minister auch die große Bedeutung des Radrennens im Speziellen: „Die Trofeo hat sich im Laufe der Zeit zu einem fest etablierten Sportgroßereignis bei uns im Saarland entwickelt, das mittlerweile weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. Damit leistet das Etappenrennen, das zur Rennserie des Junioren-Weltcups der Nationen gehört, einen wichtigen Beitrag zum Image des Saarlandes als Sportland. Aus diesem Grund freut es mich sehr, dass wir für die Veranstaltung in diesem Jahr eine Fördersumme von 60.000 Euro bereitstellen konnten.“

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Landkreis Neunkirchen – Erste Fünf-Sterne-Ferienwohnungen in der Region!

Von |2022-05-10T14:32:28+02:00Mai 10th, 2022|

30.03.2022 Quelle: Pressemitteilung Neunkirchen/ Fotos: TKN / J. Schneider
 
 
 
v.l.n.r. Inken Färber, DTV-Prüferin der TKN; Dr. Andreas Feld, Bürgermeister Eppelborn; Sören Meng, Landrat Landkreis Neunkirchen; Carola Bleeker-Rech und Bernd Rech, Inhaber Gasthaus Rech; Christian Rau, Werkleiter TKN; Peter Dörr, Ortsvorsteher Habach

Landkreis Neunkirchen und Gemeinde Eppelborn zeichnen die „Gasthaus Rech Appartements“ mit 5 Sternen aus

Eppelborn-Habach, 27.04.2022: Die Freude war groß, als am Mittwoch eine Delegation aus Vertretern des Landkreises Neunkirchen, der Gemeinde Eppelborn und der Presse im Gasthaus Rech „off da Habach“ eintraf, denn es gab etwas Besonderes zu feiern. Die Familie Rech hatte sich vor fast 2 Jahren dazu entschlossen, neue Wege zu gehen und den ehemaligen Bankettsaal ihres Gasthauses komplett umzugestalten und in zwei barrierefreie Ferienwohnungen inklusive Saunabereich im Luxussegment umzubauen. „Wir haben viel Herzblut von der ersten Konzeption bis zur Fertigstellung investiert, und wir haben glücklicherweise auch viel Unterstützung von Landes-, Landkreis- und Gemeindevertretern erfahren“, freut sich Carola Bleeker-Rech gemeinsam mit ihrem Mann Bernd. Der Einsatz hat sich gelohnt. Stolz konnte Inken Färber als Prüferin des Landkreises Neunkirchen das Ergebnis der Klassifizierung offiziell verkünden. Die beiden Appartements sind mit 5 Sternen ausgezeichnet. „Das ist die höchste Bewertung, die man im Rahmen einer DTV-Klassifizierung erreichen kann, wir sind sehr glücklich, dass es nun auch erstmals im Landkreis Neunkirchen etwas mit dieser Spitzenklassifizierung gibt“, freut sich Landrat Sören Meng bei der Urkundenübergabe. Auch der Bürgermeister von Eppelborn, Dr. Andreas Feld, und der Ortsvorsteher von Habach, Peter Dörr, ließen es sich nicht nehmen, dem Familienbetrieb die Aufwartung zu machen, Glückwünsche auszusprechen und die Ferienwohnungen persönlich in Augenschein zu nehmen.

Für Urlaubsgäste wirken Sterne magisch. Sie ziehen sie förmlich an. Denn in der schönsten Zeit des Jahres wollen Gäste wissen, was sie erwartet und legen daher immer mehr Wert auf Qualität. Daher vergibt der Landkreis Neunkirchen mit der Tourismus- und Kulturzentrale seit über 20 Jahren nach den bundesweiten Standards des Deutschen Tourismusverbandes e.V. (DTV) Sterne für die Qualität privater Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Privatzimmer. Eigens durch den DTV geschulte Prüfer vergeben je nach Ausstattung ein bis fünf Sterne für diese Unterkünfte. Dabei werden die Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Privatzimmer im Vorfeld beraten und mit Informationsmaterial ausgestattet. Anhand eines umfassenden Kriterienkataloges erfolgt die Bewertung. Neben der Erfüllung von Mindeststandards sowie der Qualität der Ausstattung werden Zusatzleistungen wie Sauna und Serviceangebote, wie z.B. persönliche Gästebetreuung, Fahrradverleih oder Brötchenservice in die Bewertung einbezogen.

Die Vermieter erhalten mit der DTV-Klassifizierung eine unabhängige und objektive Bewertung und können drei Jahre lang mit den erhaltenen Sternen werben. Sie sind aber auch im Bewusstsein der Gäste als verlässliche Orientierungshilfe für Ausstattungsqualität fest verankert.

Von den 85 Ferienwohnungen, die der Landkreis Neunkirchen betreut, sind bereits 35 klassifiziert.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Neunkirchen -STADTRADELN – Bald geht es los !

Von |2022-05-10T14:08:55+02:00Mai 10th, 2022|

13.04.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen/ Foto: Stadtradeln

Aktion „STADTRADELN“ geht bald los!

Neunkirchen geht mit der diesjährigen Teilnahme in die siebte Runde der Aktion „STADTRADELN“. Von Sonntag, 15. Mai, bis Samstag, 4. Juni, wird wieder kräftig in die Pedale getreten, um möglichst viele Radkilometer für Neunkirchen einzufahren.

„Bisher sind bereits 21 Teams angemeldet, wobei erfreulicherweise auch fünf Schulen beteiligt sind. Es dürfen sich gerne noch weitere Teams anmelden“, informiert Oberbürgermeister Jörg Aumann, der sich ebenfalls beteiligt, um Radkilometer für Neunkirchen beizusteuern.

Beim Stadtradeln sollen während des 21-tägigen Aktionszeitraums möglichst viele Kilometer beruflich sowie privat mit dem Fahrrad zurücklegt werden. Mitmachen können alle, die in Neunkirchen wohnen, arbeiten, zur Schule gehen, studieren, in Vereinen aktiv sind etc. Interessierte können sich entweder bestehenden Teams anschließen oder auch ein eigenes Team gründen. Es sollten zumindest zwei Teammitglieder vorhanden sein. Einzelfahrer können sich gerne dem „Offenen Team“ anschließen.

Die Anmeldung erfolgt ganz einfach über die Internetseite www.stadtradeln.de/neunkirchen.

Der Beigeordnete Thomas Hans weist darauf hin, dass im Rahmen der Aktion „STADTRADELN“, die bundesweit vom Klima-Bündnis koordiniert und im Saarland vom Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz gefördert wird, auch noch zwei Termine anstehen. Zunächst findet am Samstag, 21. Mai, der traditionelle „STADTRADELN-Touren-Samstag“ statt. Und am Mittwoch, 15. Juni, gibt es noch das ebenfalls schon traditionelle „STADTRADELN-Abschluss-Grillfest“ für alle Teilnehmer im Neunkircher Zoo.

Beim Touren-Samstag am 21. Mai bietet die Verwaltung mit Unterstützung des ADFC, des RC Mistral und von DREIkraft unterschiedliche Touren an. Hier sollte eigentlich für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Folgende Touren werden angeboten:

  • ADFC: familiengeeignete Tour von rund 25 km im Bereich Furpach, Limbach, Beeden, Homburg, Niederbexbach und zurück nach Furpach. Die Strecke führt hauptsächlich über Wald- und Radwege.
  • RC Mistral: Mountainbike-Tour von rund 35 km mit rund 500 Höhenmetern durch die Wälder im Bereich von Furpach und Kirkel.
  • kraft: Rennrad-Tour von rund 50 km über Kohlhof, Limbach und den Radweg Richtung Blieskastel.

Die Touren starten jeweils ab 10.45 Uhr vom Parkplatz am Zentralfriedhof in Furpach. Die Teilnehmer sollten sich bis 10.30 Uhr vor Ort einfinden, damit die Erfassung und Zuordnung zu den Touren erfolgen kann. Das Tragen eines Fahrradhelms ist Voraussetzung für eine Teilnahme.

Um die Planung zu erleichtern, wird um Anmeldung zum „STADTRADELN-Touren-Samstag“ bis Donnerstag, 19. Mai, 12 Uhr, bei den städtischen Ansprechpartnern gebeten:

Die Touren enden gegen 13 Uhr mit einem gemeinsamen Abschluss in der Fischerhütte am Biehlersweiher. Die Stadtverwaltung lädt die Teilnehmer dort wie gewohnt „als Entschädigung für die entbehrungsreichen Stunden“ zu einem kleinen Imbiss ein, wobei hier die dann geltenden Vorsichtsmaßnahmen / Kontaktbeschränkungen zu beachten sind.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Neunkirchen –  Wandern mit dem Landrat auf dem Schauinsland-Premiumwanderweg!

Von |2022-04-27T14:34:33+02:00April 27th, 2022|

23.04.2022 Quelle: Pressemitteilung Neunkirchen/ Fotos: TKN / J. Schneider
 
 
 

Unterwegs mit Landrat Sören Meng auf dem  „Schauinsland- Premiumwanderweg“

Am Sonntag, 15. Mai 2022, lädt der Landkreis Neunkirchen nach zweijähriger Corona-Pause wieder zur Landratswanderung ein. Die Wahl fiel in diesem Jahr auf den „Schauinslandweg“. 

Die geführte Wanderung mit einer Länge von ca. zehn km startet um 09.30 Uhr auf dem Wanderparkplatz am Randsbachweiher zwischen Ottweiler und Wiebelskirchen.

Der „Schauinslandweg“ besteht seit 2010. Er wurde vom Deutschen Wanderinstitut mit 72 von 100 möglichen Erlebnispunkten ausgezeichnet und steht somit an der Spitze der vier Premiumwanderwege im Landkreis Neunkirchen. Zahlreiche Aussichtspunkte und ein abwechslungsreiches Landschaftsbild säumen seinen Verlauf. Der Panoramaturm auf dem Betzelhübel oder die Kerbacher Klamm sind nur zwei der vielen Höhepunkte der Tour. Der Name des Weges leitet sich vom Hangarder Bergrücken „Schauinsland“ ab, der teilweise von dem Wanderwerg überquert wird.

Oberbürgermeister Jörg Aumann freut sich, dass der Schauinslandweg – wie die anderen 12 Wanderwege der Stadt Neunkirchen auch – von ehrenamtlichen Wanderpaten betreut wird: „So wird eine optimale Beschilderung und ein guter Wegezustand gewährleistet!“

Unterwegs werden die Teilnehmer von fachkundigen Wanderführern begleitet, die viel Interessantes und Wissenswertes über den Weg und seine Umgebung zu berichten haben. Bei einem Zwischenstopp erwartet die Wanderer dank tatkräftiger Unterstützung der „Regionalmarke Neunkirchen“ ein Wander-Rucksack gefüllt mit regionalen Köstlichkeiten. Zur Auswahl steht auch eine vegetarische Variante.

„Diese Wanderung steht letztlich auch im Zeichen unserer Regionalmarke, denn was passt besser zusammen als die Heimat zu erkunden und gleichzeitig regionale Produkte zu genießen? Bewusster, nachhaltiger Konsum heißt auch vor Ort kaufen“, betont Landrat Sören Meng.

Die Wanderung endet um ca. 14:00 Uhr wieder am Startpunkt. Tickets sind erforderlich. Diese gibt es online unter www.region-neunkirchen.de. Im Preis von 5 € p.P. ist die Wanderverpflegung mit inbegriffen. Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Veranstalter:

Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen, Am Bergwerk Reden 10, 66578 Schiffweiler, Tel.: 06821 / 972920, www.region-neunkirchen.de, E-Mail: info@region-neunkirchen.de

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Neunkirchen – Öffnung von Einbahnstraßen gegen die Fahrtrichtung!

Von |2022-04-22T13:50:39+02:00April 22nd, 2022|

01.04.2022 Quelle: Pressemitteilung Neunkirchen/ Fotos: Carina Heller & Thomas Seeber
 
 
 
 

Für Radfahrer frei

Öffnung von Einbahnstraßen gegen die Fahrtrichtung

Die Stadt Neunkirchen weist darauf hin, dass in den kommenden Wochen diverse Einbahnstraßen in entgegengesetzter Fahrtrichtung für Radfahrer geöffnet werden. „Damit ersparen wir Radfahrern unliebsame Umwege und schaffen ein engmaschigeres Radverkehrsnetz. Zudem bieten die Einbahnstraßen ruhige Alternativstrecken zu stark befahrenen Hauptstraßen. Und nicht zuletzt schaffen offene Einbahnstraßen eine Verbesserung der Verkehrssicherheit, u.a. durch mehr gegenseitige Rücksichtnahme von Auto- und Radfahrern, der Vermeidung von Radverkehr auf dem Gehweg und einer verbesserten Sichtbarkeit des Radverkehrs,“ erklärt Oberbürgermeister Jörg Aumann.

Diese Maßnahme ist ein Resultat des Radverkehrskonzepts, das der Stadtrat Ende 2020 beschlossen hat. Ziel hierbei ist es, den Radverkehr in der Stadt mittels unterschiedlicher Maßnahmen zu verbessern. Dabei spielt die Sicherheit und die Sichtbarkeit des Radverkehrs ebenso eine wichtige Rolle wie das Schaffen der diesbezüglichen Infrastruktur zum Beispiel durch Abstellmöglichkeiten oder Fahrbahnmarkierungen.

Die neuen Regelungen bzgl. der Passierbarkeit der Einbahnstraßen in entgegengesetzter Fahrtrichtung für Radfahrer erfolgt ab dem 2. Mai im Vier-Wochen-Rhythmus. In den jeweils betroffenen Straßen wird mit einer gesonderten Beschilderung auf die geänderte Regelung hingewiesen.

  • Bauabschnitt 1 – Neunkirchen: Ulmenweg, Pappelweg, Rübenköpfchen, Kiefernweg, Koßmannstraße, Buchenweg, Schwalbenweg
  • Bauabschnitt 2 – Münchwies und Hangard: In der Kohlwies, Im Schachen, Peterstraße, In den Hanggärten
  • Bauabschnitt 3 – Wellesweiler: Hirtenstraße, Heidenhübel (Streckenabschnitte)
  • Bauabschnitt 4 – Wiebelskirchen: Im Stauch
  • Bauabschnitt 5 – Neunkirchen: Georgstraße, Spielmannstraße, Parallelstraße
  • Bauabschnitt 6 – Neunkirchen mit Verkehrsberuhigung im Wohngebiet: Bachstraße, Lisztstraße, Goethestraße, Kleiststraße, Norduferstraße und Uhlandstraße.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Neunkirchen – STADTRADELN – Wir sind auch 2022 dabei !

Von |2022-04-19T17:18:48+02:00April 19th, 2022|

13.04.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen/ Foto: Stadtradeln

Neunkirchen beteiligt sich erneut an der Aktion Stadtradeln

Neunkirchen wird sich vom 15. Mai bis zum 4. Juni zum siebten Mal an der deutschlandweiten Aktion Stadtradeln beteiligen. Im vergangenen Jahr nahmen 2.172 Kommunen teil mit dem Ziel, den Radverkehr voranzubringen. Damals haben die Neunkircherinnen und Neunkircher insgesamt 86.381 km erradelt.

„Wir wollen möglichst viele Menschen für das Radfahren im Alltag begeistern. Das ist sowohl für die Gesundheit des Einzelnen als auch für Klima- und Umweltschutz gut. Zudem sind die derzeitigen Spritpreise ein Faktor, um die ein oder andere Fahrt mit dem Rad zurückzulegen. Wir freuen uns wieder auf zahlreiche Radler“, sagte Oberbürgermeister Jörg Aumann.

„Erneut wird es den traditionellen Stadtradeln-Touren-Samstag am 21. Mai geben. Zudem laden wir alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum abschließenden Grillfest in den Zoo ein“, sagte Beigeordneter Thomas Hans.

Beim Stadtradeln sollen während des 21-tägigen Aktionszeitraums möglichst viele Kilometer beruflich sowie privat mit dem Fahrrad zurücklegt werden. Mitmachen können alle, die in Neunkirchen wohnen, arbeiten, zur Schule gehen, studieren, in Vereinen aktiv sind etc.

Es sollen sich vor allem Teams bilden. Diese können sich aus den unterschiedlichsten Gruppierungen ergeben. Egal ob aus dem Freundes- oder Familienkreis, den Arbeits- oder Vereinskollegen, Schülern, Studenten oder Parteien, die Hauptsache ist der gemeinsame Spaß am Radfahren. Auch Einzelfahrer sind herzlich willkommen, diese melden sich einfach im „offenen Team“ an.

Bundesweit wird Stadtradeln vom Klima-Bündnis koordiniert und im Saarland vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr gefördert. Weitere Infos zur Aktion und den Terminen folgen in den kommenden Wochen, wobei Anmeldungen auch schon jetzt unter www.stadtradeln.de/neunkirchen möglich sind.

Nähere Informationen finden sich unter www.stadtradeln.de oder bei den Ansprechpartnern aus dem Rathaus: Thomas Haas, Tel.: (06821) 202-229, E-Mail thomas.haas(at)neunkirchen.de oder Anna Paquet, Tel: (06821) 202-228, E-Mail anna.paquet(at)neunkirchen.de.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Neunkirchen – Stadt Neunkirchen feierte am 1. April 100. Geburtstag!

Von |2022-04-05T21:53:23+02:00April 5th, 2022|

01.04.2022 Quelle: Pressemitteilung Neunkirchen/ Fotos: Carina Heller & Thomas Seeber
 
 
 
 

Stadt Neunkirchen feierte am 1. April den 100. Geburtstag

Am 1. April 1922 wurden Neunkirchen nach jahrzehntelangem, zähem Ringen die Stadtrechte verliehen. Bis dahin war Neunkirchen eines der größten Dörfer Preußens – wahrscheinlich sogar das größte.

„Der 1. April ist ein guter Tag: ein guter Tag für Neunkirchen und ein guter Tag für die Demokratie. Der Tag steht in der Geschichte unserer Stadt dafür, dass sich die kommunale Politik als eigene Sphäre neben der Wirtschaft etabliert hat. Es ist der Tag der Freiheit des Politischen in Neunkirchen! Demokratie, Selbstverwaltung und politische Freiheit: Das sind nicht nur Worthülsen. Das ist ein Grund zum Feiern!“, sagte Oberbürgermeister Jörg Aumann.

Neunkirchen feiert seinen Geburtstag mit vielen kleinen Aktionen. Aufgrund der hohen Coronazahlen und der unwägbaren Entwicklung, aber auch vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine, wird dieses Jubiläum am 1. April in der Gebläsehalle nicht mit einem Kommers im großen Stil gefeiert, sondern nur mit einem angemessenen Festakt. Hierzu wurden rund 200 Gäste hauptsächlich aus Politik und Verwaltung sowie aus den Partnerstädten eingeladen. Nach der Begrüßung durch Oberbürgermeister Jörg Aumann, würdigten Ministerpräsident Tobias Hans, Landrat Sören Meng und der Präsident des Saarländischen Städte- und Gemeindetages Hermann Josef Schmidt die zweitgrößte Stadt des Saarlandes. Neben einem Kurzvortrag des Stadtarchivars Christian Reuther über die über fünf Jahrzehnte dauernden, zähen Verhandlungen zur Verleihung der Stadtrechte hinweg, erzählten die Oberbürgermeister Jörg Aumann, Jürgen Fried und Friedrich Decker in einer gemeinsamen Talkrunde über ihre jeweilige Amtszeit. Das Rahmenprogramm spiegelte das breite Spektrum der Musicalstadt Neunkirchen mit Kristin Backes, dem Neunkircher Musical Projekt und einem Vorgeschmack auf das neue Kindermusical des Neunkircher Kutscherhauses wider.

Bürgerbeteiligung: Viele Aktionen über das Jahr verteilt

Um jedoch auch die breite Bevölkerung am Jubiläum teilhaben zu lassen, werden Aktionen für die unterschiedlichen Zielgruppen über das ganze Jahr verteilt.

Es ist seit vielen Jahren eine schöne Tradition, den Stadtgeburtstag mit allen Neunkircher Grundschülerinnen und Grundschülern zu feiern. Hierzu werden an allen Schulen Brezeln verteilt. Im Jubiläumsjahr gibt es neben dem Zoogutschein eine Brotdose als besonderes Geschenk. Auch in diesem Jahr erhalten die Drittklässler das Kinderstadtbuch, das nicht nur im Unterricht benutzt, sondern auch in den Besitz der Kinder übergeht.

Die Öffentlichkeitsarbeit hat in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv eine Ausstellung mit 100 historischen Bildern erstellt. Diese wird zunächst im Rathaus zu sehen sein, aber auch Schulen und Seniorenheime können die zehn Rollups ausleihen, um die 100jährige Stadtgeschichte Revue passieren zu lassen.

Auch die Stadtbibliothek präsentiert historische Bücher rund um unsere Stadt – eine Fundgrube für alle, die heimathistorisch interessiert sind.

In den Neunkircher Einzelhandelsgeschäften werden historische Postkarten verschenkt. Ebenso steht der Neunkircher Frühling ganz im Zeichen des Stadtjubiläums. Am Stand der Stadt werden das eigens für das Jubiläum von Bach’s Braumanufaktur gebraute Jubiläumsbier „Bach’s Spezial“ sowie passende Jubiläums-Biergläser verkauft.

Der Neunkircher Verkehrsverein veranstaltet am 9. Juli auf den Bliesterrassen im Rahmens des Jubiläums ein „Sommernachtskonzert“. Außerdem wird der City Musiksommmer ganz im Zeichen des Stadtgeburtstags stehen.

Für Kinder werden sowohl das Jugendbüro als auch die Stadtbibliothek im Sommer eigene Aktionen starten.

Zur Geschichte der Stadtwerdung

Ausgangs des 19. Jahrhunderts führte Karl Ferdinand Stumm das Neunkircher Eisenwerk mit harter Hand zur Blüte. Stumm war technischen Neuerungen stets zugewandt und wusste sie in seinem Werk einzusetzen, so dass das Werk binnen kurzer Zeit seine Produktion steigerte und immer mehr Menschen Lohn und Brot brachte. In gleichem Maß gewannen auch die Gruben an Bedeutung, da der Bedarf an Kohle stetig stieg.

Entsprechend entwickelte sich die Bevölkerungszahl: Konnten 1864, dem Jahr als erste Gedanken an eine Stadtwerdung aufkamen, rund 5.500 Einwohner gezählt werden, so waren es Ende 1875 mit 11.200 schon doppelt so viele Einwohner. Erste Bestrebungen zur Stadtwerdung kamen aus dem Bildungsbürgertum, das neben der Einwohnerzahl auch mit der strategischen Bedeutung u.a. durch den Eisenbahnknoten argumentierte. Karl Ferdinand Stumm zählte zu den Gegnern, da er durch erhöhte Ausgaben für die Infrastruktur und die öffentliche Ordnung mit einem Anstieg der Gewerbesteuer rechnete. Das Projekt wurde dementsprechend vertagt.

Erst nachdem der Hüttenbaron Karl Ferdinand von Stumm-Halberg verstorben war, wurden Stimmen aus der Bürgerschaft laut, die Stadtrechte für die mittlerweile auf mehr als 28.000 Einwohner gewachsene Gemeinde forderte. Auch das Erscheinungsbild des Ortes hatte sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts stark verändert. Es gab nun ein kommunales Wasser-, ein Elektrizitäts-, ein Gaswerk, einen Schlachthof, ein Amtsgericht, eine Gemeindesparkasse, Krankenhäuser, Schulen sowie eine Straßenbahn – kurzum Neunkirchen hatte bereits einen urbanen Charakter angenommen.

Der Gemeinderat zählte mittlerweile 70 Mitglieder, zu Hälfte „geborene Mitglieder“, die aufgrund ihrer hohen Steuerzahlungen im Gemeinderat Mitbestimmungsrecht hatten. Mitte 1910 konnte mit knapper Mehrheit ein Antrag an den preußischen Innenminister bezüglich Stadtrechte für Neunkirchen auf den Weg gebracht werden, das nun bereits 34.500 Einwohner zählte. Das Landratsamt Ottweiler wurde mit der Prüfung betraut. Dieses hatte jedoch Bedenken, dass Neunkirchen auch aus dem Kreis Ottweiler ausscheiden werde und damit 40 Prozent der Bevölkerung und der Leistungsfähigkeit des Kreises wegbrechen würden. Auch der Bergfiskus und die Gebrüder Stumm GmbH nahmen eher ablehnende Positionen ein, so dass letztlich der Antrag scheiterte.

Bedingt durch den Ersten Weltkrieg ruhte das Verfahren weitere Jahre.

Erst 1919, mit der Unterzeichnung des Versailler Friedensvertrages, nahm die Angelegenheit wieder Fahrt auf, da die französische Besatzung eine Verwaltungsreform mit Neueinteilung der Kreise anstrebte. Die Gemeinden Spiesen und Elversberg, die bislang zur Bürgermeisterei Neunkirchen gehörten, beanspruchten für sich die Selbstständigkeit. Hingegen wurde beschlossen Neunkirchen, Niederneunkirchen, Kohlhof und Wellesweiler zu vereinigen und bei der Regierung des Saargebietes die Stadtrechte zu beantragen. Die Bevölkerung konnte für das Vorhaben gewonnen werden. Eisenwerk und Bergverwaltung hatten ihre Bedenken mittlerweile abgelegt. So konnten schließlich am 18. Dezember 1921 der Bürgermeister, die Beigeordneten und die Gemeindevorsteher, den gemeinsamen Vertrag zur Stadtwerdung unterzeichnen. Nach der feierlichen Bestätigung durch den Präsidenten der Regierungskommission Victor Rault am 23. Dezember 1921 trat der Vertrag schlussendlich am 1. April 1922 in Kraft.

vlnr. Leiterin Grundschule Wellesweiler Petra Pfeifer, Bürgermeisterin Lisa Hensler, Oberbürgermeister Jörg Aumann, Beigeordneter Thomas Hans, Gerd Simon (Leiter des Amtes für Bildung und Sport) und Ortsvorsteher Dieter Steinmaier.
vlnr. Markus Groß (Vorstandsvorsitzender Sparkasse), Jörg Welter (Vorstandsmitglied Sparkasse), Pascal Koch (NVG Geschäftsführer), Oberbürgermeister a.D. Jürgen Fried, Bürgermeisterin Lisa Hensler, Beigeordneter Thomas Hans, Oberbürgermeister Jörg Aumann, Oberbürgermeister a.D. Friedrich Decker, Moderator Eberhard Schilling.
 

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Neunkirchen – Pflanzaktion „Vergiss-Mein-Nicht“!

Von |2022-04-05T21:41:09+02:00April 5th, 2022|

01.04.2022 Quelle: Pressemitteilung Neunkirchen/ Fotos: Carina Heller
 
 
 
vlnr. Volker Schwarz vom Demenzverein im Landkreis Neunkirchen e.V., Beigeordneter Thomas Hans, Andreas Sauder von der Landesfachstelle für Demenz und Monika Jost vom Seniorenbüro der Kreisstadt Neunkirchen

Pflanzaktion „Vergiss-Mein-Nicht“ in Neunkirchen: Kampagne Demenz geht uns Alle an!

Die Kreisstadt Neunkirchen beteiligt sich auch in diesem Jahr an der Pflanzaktion „Vergiss-Mein-Nicht“, zu der das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie sowie die Landesfachstelle Demenz im ganzen Saarland aufgerufen haben.

„Damit soll ein Zeichen der Solidarität für Demenzkranke und ihre Angehörigen gesetzt werden. Wichtig ist es, zumindest Grundkenntnisse über die Erkrankung in der Gesellschaft zu verbreiten. Ziel sollte es sein, dass die Menschen lernen mit den Kranken umzugehen. Denn Demenz geht uns alle an“, sagte Beigeordneter Thomas Hans.

Auch in Neunkirchen leben viele an Demenz erkrankte Menschen. Nicht nur die Erkrankten selbst, sondern auch ihre pflegenden Angehörigen sind betroffen. Die Corona-Pandemie hat die Situation zusätzlich erschwert. Pflegenden Angehörigen, Mitarbeitern in Pflegeheimen, ambulanten Diensten und Tagespflegeeinrichtungen gilt Hochachtung für ihre sehr schwere Arbeit unter erschwerten Bedingungen.

Verständnis und Toleranz ist auch hier, wie in vielen Bereichen des Lebens, eine Voraussetzung für ein gemeinsames, inklusives Leben in der Gemeinschaft.

Als Mitglied im Demenzverein des Landkreises Neunkirchen und des Regionalen Netzwerkes Demenz setzt die Stadt sich dafür ein, dass die Versorgungstrukturen für demenziell erkrankte Menschen verbessert werden.

Ansprechpartner für Demenzerkrankte und ihre Angehörigen bei der Kreisstadt Neunkirchen, Seniorenbüro, Monika Jost, Tel. (06821) 202-180.

Weitere Infos unter www.demenz-saarland.de oder unter Tel. (06831) 4881814

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Nach oben