Schiffweiler – Ausstellungseröffnung im Rathaus !

Von |2021-10-27T21:07:52+02:00Oktober 27th, 2021|


 
 
 
 

Ausstellungseröffnung im Rathaus Schiffweiler – Mühlbachschule stellt Bilder zur Abfallvermeidung zur Verfügung

Besonderen Besuch empfing Bürgermeister Markus Fuchs vor kurzem im großen Sitzungssaal im Rathaus der Gemeinde Schiffweiler. Denn die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6c der Mühlbachschule Schiffweiler folgten der Einladung des Verwaltungsoberhauptes und kamen zur offiziellen Eröffnung der neuen Bilderausstellung im Bürgerbüro.

Am 14. Juli 2021 prämierte der EVS die Schülerinnen und Schüler der damaligen Klasse 5c für ihre Einsendungen beim piccobello-Ideenwettbewerb zum Thema Abfallvermeidung. Bei der Preis- und Urkundenübergabe kam vonseiten der Gemeindeverwaltung die Idee auf, die Bilder der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Ziel sollte es sein, allen Bürgerinnen und Bürger zu zeigen, wie Kinder die Themen Abfallvermeidung und Müll wahrnehmen und künstlerisch zu Papier bringen.

Gemeinsam mit den rund 30 Schülerinnen und Schülern sowie drei Lehrerinnen nahm Bürgermeister Fuchs zunächst im Ratssaal Platz, wo er sich für die tollen Werke bedankte. Darüber hinaus hatten die Kinder auch die Möglichkeit, Fragen an das Gemeindeoberhaupt zu stellen. Danach folgte der Rundgang durch das Bürgerbüro. Alle Anwesenden hatten dort nochmal die Gelegenheit, ihre eigenen Werke, aber auch die der Mitschüler zu betrachten. Abgeschlossen wurde die offizielle Ausstellungseröffnung mit einem gemeinsamen Gruppenfoto und einer Packung Gummibärchen, aus der sich die Kinder bedienen durften.

Seit Anfang Oktober können die Bilder der Schülerinnen und Schüler im Bürgerbüro des Rathauses Schiffweiler (Erdgeschoss) besichtigt werden. Ein barrierefreier Zugang zum Rathaus ist durch den Nebeneingang möglich.

Nach Ende der Ausstellung werden die Bilder der Klasse 6c an verschiedenen Standorten in der Gesamtgemeinde aufgehängt werden – primär dort, wo mit illegaler Müllentsorgung zu rechnen ist.

Die Gemeindeverwaltung – und insbesondere Bürgermeister Markus Fuchs – bedankt sich für die großartigen und außergewöhnlichen Kunstwerke, aber auch für den kurzweiligen Besuch im Rathaus.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Mit Projekt Klimawald 1000 Bäume gepflanzt !

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Projekt Klimawald in Eppelborn gestartet - gemeinsam für den Natur- und Umweltschutz 1.000 Bäume gepflanzt! Gemeinsam hatten Marcus Krämer, Geschäftsführer von HostPress und Michael Krämer, Gründer und Firmeninhaber von Krämer IT Solutions in Eppelborn, im vergangenen Jahre die Idee, Bäume in [...]

Eppelborn – Über 300.000 Euro für Bürgerhaussanierung!

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Die Arbeiten am Bürgerhaus Habach haben begonnen – die Gemeinde Eppelborn investiert rund 306.000 Euro Gemeinsam mit Peter Dörr, Ortsvorsteher von Habach, sowie dem zuständigen Fachgebietsleiter Thomas Lösch besuchte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld am Mittwochnachmittag das Bürgerhaus in Habach. Unverkennbar haben [...]

Saarbrücken – Nick Galle verlässt FCS !

27.01.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   Nick Galle verlässt FCS und wechselt zum Wuppertaler SV Kurz vor Ende des Transfer-Fensters wechselt Linksverteidiger Nick Galle vom Drittligisten 1. FC Saarbrücken zum ambitionierten Traditionsvereins WuppertalerSV, derzeit Tabellenzweiter in der Regionalliga West. „Wir entsprechen damit dem persönlichen Wunsch von Nick, sich perspektivisch verändern [...]

Marpingen – 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen!

26.01.2022 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Gemeinde Marpingen erhält über 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen Innenminister Klaus Bouillon hat heute, 26. Januar 2022, dem Bürgermeister der Gemeinde Marpingen, Volker Weber, Förderbescheide mit Bedarfszuweisungen in einer Gesamthöhe von 180.750 Euro übergeben. Die Fördersumme für die Gemeinde Marpingen fließt [...]

Illingen – Preisverleihung Landessieger Deutscher Nachbarschaftspreis!

Von |2021-10-18T20:57:08+02:00Oktober 18th, 2021|

18.08.2021 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner, MUV
REGIO.news Illingen

In der Staatskanzlei fand am Freitag (15. Oktober 2021) ein Empfang für Vertreterinnen und Vertreter des diesjährigen Landessiegers des Deutschen Nachbarschaftspreises, „Illingen engagiert gegen Müll“, statt.

Seit 2017 verleiht die nebenan.de Stiftung den Deutschen Nachbarschaftspreis bundesweit an Nachbarschaftsprojekte mit Vorbildcharakter, die sich für ihr lokales Umfeld einsetzen, das Miteinander stärken und Gemeinschaft gestalten. In diesem Jahr nominierte die nebenan.de Stiftung aus allen eingehenden Bewerbungen bundesweit 97 Projekte für den Deutschen Nachbarschaftspreis, vier der für die 16 Landespreise nominierten Projekte kamen aus dem Saarland. Die sechsköpfige Landesjury Saarland entschied sich für die Initiative „Illingen engagiert gegen Müll“, die vor vier Jahren entstand und einen bewussteren Umgang mit Lebensmitteln und Ressourcen erreichen will.

Ammar Alkassar, Bevollmächtigter für Innovation und Strategie, gratulierte zur verdienten Auszeichnung mit dem Deutschen Nachbarschaftspreis und würdigte den Einsatz der vielen ehrenamtlich Engagierten: „Die Initiative ist gelebte Nachbarschaft und gelebter Umweltschutz und ein Vorbild für viele weitere Städte und Gemeinden unseres Landes. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer setzen ein starkes Zeichen für die Umwelt, kümmern sich um ihre Gemeinde und leisten somit einen spürbaren Bei-trag für den sozialen Zusammenhalt in unserem Land. Ich bedanke mich von Herzen für dieses Engagement.“

Sebastian Gallander, Geschäftsführer der nebenan.de Stiftung: „Die Landessiegerprojekte stehen stellvertretend für die vielen Menschen, die sich überall in Deutschland um ihre Mitmenschen und ihr lokales Umfeld kümmern. Sie tun das oft still und bescheiden, aber setzen dabei ein sehr starkes Zeichen für eine nachbarschaftliche Gesellschaft. Deshalb sollen sie viel mehr Aufmerksamkeit erhalten als die wenigen, aber sehr lauten, polarisierenden und spaltenden Stimmen in der Öffentlichkeit.“

Arno Meyer, Initiator der Initiative „Illingen engagiert gegen Müll“: „Seit etwa 60 Jahren nutzt die Menschheit intensiv Plastik. Inzwischen liegen bereits 5 Milliarden Tonnen Plastik in der Umwelt. Wir haben jeden Tag die Wahl, ob wir den Müll aufheben und Verantwortung übernehmen, oder ob wir das Problem einfach vollständig unseren Kindern und nachfolgenden Generationen überlassen. Wir von ‚Illingen engagiert gegen Müll‘ wollen ein Teil der Lösung und nicht des Problems sein. ‚Großes entsteht immer im Kleinen‘ – das gilt für die Entstehung unserer Probleme ebenso, wie für deren Lösung. Mit dem Preisgeld wollen wir das Thema Zigarettenkippen angehen. 1,6 Millionen Kippen landen täglich in Saarlands Umwelt und auch in Illingen sind es noch immer über 30.000 pro Tag. Hier wollen wir gemeinsam mit der Gemeinde einen Lösungsansatz erarbeiten, um unsere Lebensgrundlage zu schützen.“

Lebach – Neues Fahrzeug für den Lebacher Abfallzweckverband

Von |2021-05-14T08:44:54+02:00Mai 11th, 2021|

05.05.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Lebach/Foto: Kirsch

Neues Fahrzeug für den Lebacher Abfallzweckverband

Rund 4000 Müllgefäße leeren die Mitarbeiter des Lebacher Abfallzweckverbandes (LAZ) Woche für Woche. Die Fahrten in den elf Stadtteilen summieren sich und am Ende des Tages muss der Müll auch noch nach Velsen zur Müllverbrennungsanlage transportiert werden. Das dauert mit An- und Abfahrt rund zweieinhalb Stunden, erklärt LAZ-Disponent Michael Braun. Deshalb versuchen die Müllwerke möglichst nur einmal am Tag diese weite Strecke zu fahren.

Voll beladen mit 14,5 Tonnen Müll und einen Gesamtgewicht von 32 Tonnen braucht ein Müllfahrzeug schon jede Menge PS, um die entsprechende Leistung bringen zu können. Der neue Vier-Achser, den der LAZ vergangene Woche in Betrieb genommen hat, verfügt über 460 PS, die Anschaffung war aber kein Luxus, sondern dringend notwendig. „Die Reparaturkosten für das 10 Jahre alte Vorgänger-Fahrzeug wurden immer höher. Schließlich legt ein Müllfahrzeug jede Woche ca. 800 Kilometer zurück. Ein Großteil davon erfolgt im Stop-und-Go-Betrieb von Tonne zu Tonne“, erklären die beiden Geschäftsführer Arno Graf und Klaus Peter bei der Vorstellung des neuen Volvo-Fahrzeugs.

Ganz wichtig sind neben der neuesten Abgastechnik nach Euro-Norm 6 d temp die zusätzlichen Sicherheitsfunktionen, die das Fahrzeug bietet. Rückfahrkamera, Seitenausleuchtung und Abbiege-Assistent bieten dem Fahrer eine wesentlich bessere Übersicht und verringert den toten Sichtwinkel. „Die Technik ist eine Erleichterung für die Mitarbeiter, die während ihrer Schicht jederzeit voll konzentriert sein müssen“, betont Bürgermeister und LAZ-Verbandsvorsteher Klauspeter Brill. „Wenn man sich anschaut, wie eng es in vielen Nebenstraßen ist und wie riesig so ein Fahrzeug ist, sind diese technischen Hilfsmittel unverzichtbar.“

300.000 Euro hat das neue Fahrzeug gekostet. Es ist baugleich zu dem vor zwei Jahren angeschafften Fahrzeug, verfügt aber über weitere technische Finessen. Mit ihren beiden Fahrzeugen leeren die Lebacher Müllwerker – jeweils im Zweier-Team – pro Jahr 136.000 Restmüllgefäße, 61.000 Biomülltonnen und 800 Aschetonnen (Statistik aus dem Jahr 2020).

REGIO.news Lebach
Die beiden LAZ-Geschäftsführer Klaus Peter und Arno Graf, Bürgermeister Klauspeter Brill mit dem Team der Müllwerker und LAZ-Disponent Micheal Braun.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Mit Projekt Klimawald 1000 Bäume gepflanzt !

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Projekt Klimawald in Eppelborn gestartet - gemeinsam für den Natur- und Umweltschutz 1.000 Bäume gepflanzt! Gemeinsam hatten Marcus Krämer, Geschäftsführer von HostPress und Michael Krämer, Gründer und Firmeninhaber von Krämer IT Solutions in Eppelborn, im vergangenen Jahre die Idee, Bäume in [...]

Eppelborn – Über 300.000 Euro für Bürgerhaussanierung!

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Die Arbeiten am Bürgerhaus Habach haben begonnen – die Gemeinde Eppelborn investiert rund 306.000 Euro Gemeinsam mit Peter Dörr, Ortsvorsteher von Habach, sowie dem zuständigen Fachgebietsleiter Thomas Lösch besuchte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld am Mittwochnachmittag das Bürgerhaus in Habach. Unverkennbar haben [...]

Saarbrücken – Nick Galle verlässt FCS !

27.01.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   Nick Galle verlässt FCS und wechselt zum Wuppertaler SV Kurz vor Ende des Transfer-Fensters wechselt Linksverteidiger Nick Galle vom Drittligisten 1. FC Saarbrücken zum ambitionierten Traditionsvereins WuppertalerSV, derzeit Tabellenzweiter in der Regionalliga West. „Wir entsprechen damit dem persönlichen Wunsch von Nick, sich perspektivisch verändern [...]

Marpingen – 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen!

26.01.2022 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Gemeinde Marpingen erhält über 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen Innenminister Klaus Bouillon hat heute, 26. Januar 2022, dem Bürgermeister der Gemeinde Marpingen, Volker Weber, Förderbescheide mit Bedarfszuweisungen in einer Gesamthöhe von 180.750 Euro übergeben. Die Fördersumme für die Gemeinde Marpingen fließt [...]

Frühjahrsputz für das Saarland „Piccobello“!

Von |2021-03-30T11:29:16+02:00Februar 17th, 2021|

saarland picobello: Mehr als ein „Frühjahrsputz fürs Saarland“! – Statt Müllsammelaktion ganzjährig Informationen und Mitmach-Angebote rund ums Thema „Abfallvermeidung“

Der EVS will die unfreiwillige „Corona-Pause“ beim alljährlichen Frühjahrsputz in diesem Jahr nutzen, um zu zeigen, dass hinter der Kampagne mit dem sympathischen Maskottchen, Frosch „Picollo“, weit mehr steckt als eine reine Müllsammelaktion. U.a. soll es Wettbewerbsformate und viele ansprechende Informationen zum Themenkreis Abfallvermeidung, Mülltrennung und wilder Müll geben.

Die üblicherweise im März eines jeden Jahres stattfindende picobello-Sammelaktion, zu der sich im letzten Jahr rund 40.000 Saarländer*innen angemeldet hatten, muss Corona bedingt auch in diesem Jahr pausieren. „Das birgt bei allem Bedauern auch neue Spielräume, um das Thema Umweltschutz im eigenen Umfeld auf neue Art und Weise zu thematisieren“, so EVS-Geschäftsführer Georg Jungmann.
„Wir setzen fest darauf, dass die Saarländerinnen und Saarländer die Chance nutzen und sich auch im Rahmen der neuen Kampagnen-Angebote engagieren werden“, so EVS-Geschäftsführer Michael Philippi ganz optimistisch.
Details zur Picobello-Kampagne 2021 werden in Kürze auf der picobello-Webseite www.saarland-picobello.de veröffentlicht.

REGIO.news - Vogelsbornkapelle mit Grafitti besprüht - Eiweiler - Heusweiler

Nach oben