Homburg – Lesezeit am 26.10. – Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman!

Von |2021-10-14T20:36:04+02:00Oktober 14th, 2021|

Nächster Termin der Lesezeit am 26. Oktober – Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman

Der nächste Termin in der Reihe der Homburger Lesezeit folgt am Dienstag, 26. Oktober 2021, wieder um 19 Uhr in der Galerie im Kulturzentrum Saalbau. Gast ist an diesem Tag Udo Recktenwald, der Landrat des Kreises St. Wendel. Er liest aus seinem Kriminalroman „Sonnenfinsternis“.

In dem Roman geht es um einen erfolgreichen Unternehmer und eine Liebesheirat, das Glück scheint vollkommen. Doch die Idylle trügt. Merkwürdige Dinge passieren, Verbrechen aus der Vergangenheit tauchen auf. Das Buch Sonnenfinsternis ist ein Krimi vom Feinsten.

Udo Recktenwald wurde 1962 in Marpingen geboren und machte in St. Wendel sein Abitur bevor er an der Universität des Saarlandes für das Lehramt studierte. Nach verschiedenen journalistischen Stationen war er von 1999 bis 2007 Regierungssprecher der Saarlandes. Seit 2008 ist er Landrat des Landkreises St. Wendel.

Der Eintritt zu dieser Lesung ist frei. Um Anmeldung im Kulturamt der Stadt, Tel.: 06841/101-821 oder bei Jutta Bohn unter Tel.: 06841/9936891 wird gebeten. Sollte die Gästekapazität nicht ausgeschöpft sein, können Besucherinnen und Besucher auch am Abend noch eingelassen werden. Voraussetzung für die Besucherinnen und Besucher ist die 3G-Regelung.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Homburg – Am 12. Oktober spielen Hans und Daniel Bollinger vertonte Texte jüdischer Dichter!

Von |2021-10-06T21:46:32+02:00Oktober 6th, 2021|

Nächster Termin der Lesezeit am 12. Oktober
Hans und Daniel Bollinger spielen vertonte Texte jüdischer Dichter

Nach den Baumgeschichten von Ulrike Wahl-Risser mit Bildern von Ramona Schöndorf sowie der Lesung von Michael Schikowski aus dem Werk von Fjodor Dostojewki am Dienstag, 5. Oktober 2021, folgt in der kommenden Woche bereits der dritte Dienstags-Termin in Folge innerhalb der Reihe der Homburger Lesezeit.

Am 12. Oktober 2021 treten um 19 Uhr unter dem Titel „Amol is gewen a jidele“ (Es war einmal ein Jude) Daniel Bollinger (Klarinette) und Hans Bollinger (Gitarre, Gesang) in der Galerie im Kulturzentrum Saalbau auf und nehmen die Zuhörerinnen und Zuhörer mit in das Reich des Jiddischen Liedes. Vater und Sohn Bollinger präsentiere vertonte Texte jüdischer Dichter.

Zu Gehör kommen Liebes-, Arbeiter- und Tanzlieder, Lieder aus den Gettos und des Widerstandes. Es sind Lieder einer fast untergegangenen Kultur in Osteuropa, die teilweise nur noch in Liedern und Geschichten lebendig wird. Erklärungen zu Hintergründen der Lieder und Geschichten aus Polen mit der Begegnung deutscher nationalsozialistischer Geschichte runden die Lieder ab.

Hans und Daniel Bollinger sind in der Homburger Lesezeit gern gesehene Gäste. Hans Bollinger ist seit vier Jahren durch Lesungen und Konzerte mit Vertonungen von Gedichten deutscher Literaten ständiger Gast bei der Homburger Lesezeit. Daniel Bollinger ist 1. Klarinettist bei der Badischen Staatskapelle in Karlsruhe und hat seinen Vater schon bei mehreren Auftritten begleitet.

Der Eintritt zu dieser Lesung ist frei. Um Anmeldung im Kulturamt der Stadt, Tel.: 06841/101-821 oder bei Jutta Bohn unter Tel.: 06841/9936891 wird gebeten. Sollte die Gästekapazität nicht ausgeschöpft sein, können Besucherinnen und Besucher auch am Abend noch eingelassen werden. Voraussetzung für die Besucherinnen und Besucher ist die 3G-Regelung.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Homburg – Nächste Runde Lesezeit: 5.10. mit Werken von Fjodor Dostojewki !

Von |2021-09-29T19:51:52+02:00September 29th, 2021|

Nächster Termin der Lesezeit am 5. Oktober – Michael Schikowski liest aus den Werken von Fjodor Dostojewki

Nach den Baumgeschichten von Ulrike Wahl-Risser und mit Bildern von Ramona Schöndorf am Dienstag, 28. September, folgt bereits am Dienstag, 5. Oktober 2021, der nächste Termin in der Reihe der Homburger Lesezeit in der Galerie im Saalbau, Obere Allee 1 in Homburg.

Michael Schikowski liest dabei aus dem Werk von Fjodor Dostojewki zu dessen 200. Geburtstag, der sich im November jährt. Michael Schikowski ist Lehrbeauftragter der Universitäten Bonn und Düsseldorf. Er schreibt den Blog www.immerschoensachlich.de. Er ist Mitherausgeber der Zeitschrift Non Fiktion. Arsenal der anderen Gattungen und in einem Frankfurter Verlag tätig. In Leseabenden präsentiert er die großen Erzähler des 19. Jahrhunderts. Gelegentlich ist er bei Deutschlandradio Kultur als Rezensent zu hören. Im Bramann Verlag veröffentlichte er Warum Bücher? und Über Lesen. Es ist inzwischen der vierte Leseabend mit Michael Schikowski in Homburg, er kümmerte sich dabei schon um die Werke von Fallada, Böll und Fontane.

Dostojewki begann seine schriftstellerische Laufbahn als Anhänger der westlichen Literatur und ihrer Emanzipationsbestrebungen. Er schreibt mit Arme Leute den ersten bedeutenden sozialen Roman Russlands. Nach seiner Verhaftung und in der Verbannung wandelt er sich. Die Ideen Europas werden ihm zum Gegenbild. Vor allem das Europa des beschleunigten Kapitalismus und des wachsenden Unglaubens. In seinen Romanen, vor allem Der Idiot, Die Dämonen und Die Brüder Karamasoff, entwickelt er die Idee einer historischen Aufgabe Russlands. Hier entsteht die Idee der russischen Seele. Dostojewski gestaltet die Welt der Menschen als durch religiöse Mächte und philosophische Motive bestimmt.

Der Eintritt zu dieser Lesung ist frei. Um Anmeldung im Kulturamt der Stadt, Tel.: 06841/101-821, oder bei Jutta Bohn unter Tel.: 06841/9936891 wird gebeten. Sollte die Gästekapazität nicht ausgeschöpft sein, können Besucherinnen und Besucher auch am Abend noch eingelassen werden. Voraussetzung für die Besucherinnen und Besucher ist die 3G-Regelung.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Homburg – Lesezeit mit Ulrike Wahl-Risser und Ramona Schöndorf!

Von |2021-09-22T16:30:43+02:00September 22nd, 2021|

Nächster Termin der Lesezeit am 28. September

Ulrike Wahl-Risser und Ramona Schöndorf stellen Buchgeschichten vor

Die nächste Lesung der Homburger Lesezeit folgt bereits am Dienstag, 28. September 2021, um 19 Uhr in der Galerie des Saalbaus. Geboten wird eine Lesung mit Vernissage. Dabei geht es um Baumgeschichten von Ulrike Wahl-Risser und Bilder von Ramona Schöndorf. Wer Bäumen begegnet, dem begegnen sie früher oder später: die Baumgeschichten. Es sind Geschichten, die selbstverständlich und von alleine da auftauchen, wo Bäume als Weggefährten wahrgenommen und geachtet werden. Es sind Geschichten von Abstand und Rückendeckung, von Winterruhe und Stolperwurzeln, von Richtungswechseln und spielerischer Freude. Es sind Geschichten, dieser besonderen Geschöpfe, die tief verwurzelt sind. Die Krone im Wind.

Ramona Schöndorf, Jahrgang 1979, lebt, arbeitet und fotografiert im Bliesgau und in der Westpfalz. Sie hat mit Ulrike Wahl-Risser und Leonie Risser bislang drei Bücher herausgegeben. In ihrem Album SCHOENES-IM-BLICK zeigt sie ihren ganz besonderen Zugang zu den Motiven, die ihr vor die Kamera kommen.

Ulrike Wahl-Risser, Jahrgang 1962, war einige Jahre in der Stadtkirche in Homburg als Pfarrerin tätig. In der von ihr gegründeten WERKSTATT RÜCKENWIND arbeitet sie außerdem als Coach in Sachen „Selbstwert finden. Leben gestalten“ und als Autorin. Sie ist Mutter von zwei erwachsenen Kindern und lebt mit ihrem Mann in der Westpfalz.

Wegen der Corona-Pandemie musste die Lesung der Baumgeschichten im vergangenen Jahr ausfallen. Gewidmet sind die Geschichten aber immer noch einem kleinen Mädchen, das an dem Tag das Krankenhaus verlassen durfte, als der letzte Satz der Baumgeschichten geschrieben worden war. Anni lebt mit ihrer Familie in Homburg und ist die Schirmherrin der Baumgeschichten.

Der Eintritt zu dieser Lesung ist frei. Um Anmeldung im Kulturamt der Stadt, Tel.: 06841/101-821 wird gebeten. Eine Anmeldung ist zudem auch möglich bei Jutta Bohn unter Tel.: Tel.: 06841/993689. Sollte die Gästekapazität nicht ausgeschöpft sein, können Besucherinnen und Besucher auch am Abend noch eingelassen werden. Voraussetzung für die Besucherinnen und Besucher ist die 3G-Regelung.

REGIO.news - Stadt Homburg
Ulrike-Wahl-Risser
REGIO.news - Stadt Homburg
Ramona-Schoendorf

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Homburg – Lesezeit startet in die neue Saison!

Von |2021-09-08T15:10:52+02:00September 6th, 2021|

Lesezeit startet in die neue Saison

Dr. Eric Gouverneur Dienstag erster Gast in der Reihe „VIPs lesen vor“

Am kommenden Dienstag, 14. September 2021, startet die „Homburger Lesezeit“ in ihre neue, wenn auch etwas verkleinerte Saison. Die Organisatorinnen hoffen, dass die Reihe, die bis Ende März 2022 geplant ist, mit den acht regulären sowie drei Lesungen in der Reihe „VIPs lesen vor“ stattfinden kann. Bürgermeister Michael Forster, der Kulturbeigeordnete Raimund Konrad und die beiden Organisatorinnen Patricia Hans und Jutta Bohn haben Ende vergangener Woche das neue Programm vorgestellt. Veranstaltet wird die Lesezeit von der Stadt Homburg in Zusammenarbeit mit der Akademie für Ältere und dem Frauenkulturstammtisch.

Bürgermeister Michael Forster betonte, dass er froh sei, dass die feine Reihe nach dem Ausfall in den vergangenen Jahren wieder stattfinden kann und Patricia Hans und Jutta Bohn ein schönes Programm auf die Beine gestellt haben. Er hob auch hervor, dass das Lesen ein sehr schönes Hobby sei und dies trotz der Digitalisierung für alle Altersgruppen wichtig sei und bleibe. Daher sei es schön zu sehen, dass mit der Lesezeit und auch der in diesen Tagen stattfindenden „HomBuch“ ein umfangreiches Angebot für Lesebegeisterte in Homburg geboten werde. Wie Raimund Konrad wünschte Forster allen Gästen in den kommenden Monaten viel Freude beim Zuhören, aber auch beim Austausch mit den Vorlesenden sowie der Lesezeit insgesamt einen erfolgreichen Verlauf.

Jutta Bohn und Patricia Hans hoffen, dass trotz der Corona-Verordnungen viel von der bisherigen Atmosphäre der Lesezeit erhalten bleibt. Sie müssen sich aber „mit einem lachenden und einem weinenden Auge“ von dem bisher als Veranstaltungsort genutzten Bistro 1680 im gemütlichen Alten Rathaus am Marktplatz verabschieden. So finden die Lesungen nun in der Galerie im Saalbau statt, weil dort die Auflagen besser einzuhalten sind. Hin und wieder können sich auch Synergien entwickeln, wenn in der Galerie gleichzeitig Kunst ausgestellt wird, erklärten sie.

Die erste Lesung in der Reihe „VIPs lesen vor“, bei der Prominente aus der Stadt aus einem Lieblingsbuch vorlesen und anschließend mit den Gästen ins Gespräch kommen sollen, findet bereits am Dienstag, 14. September 2021, um 19 Uhr in der Galerie im Saalbau, Obere Allee 1 statt. Gast ist Dr. Eric Gouverneur, der als 1. Vorsitzender des FC 08 Homburg eingeladen wurde. Dr. Gouverneur ist zudem Mitglied im Homburger Stadtrat, Sportbeigeordneter der Stadt Homburg und Nuklearmediziner. Er liest vor aus Nick Hornbys „High Fidelity“.

Der Eintritt zu dieser Lesung ist frei. Um Anmeldungen bei Jutta Bohn wird gebeten unter Tel.: 06841/99936891. Bei rechtzeitiger Anmeldung ist ein Platz in der Galerie sicher, sollte die Gästekapazität nicht ausgeschöpft sein, können Besucherinnen und Besucher auch am Abend noch eingelassen werden. Voraussetzung für die Besucherinnen und Besucher ist die 3G-Regelung.

REGIO.news - Stadt Homburg

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Nach oben