Lebach – Glasfaserausbau auch in Rümmelbach und Knorscheid!

Von |2021-09-22T15:15:13+02:00September 22nd, 2021|

21.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Lebach/ Foto: Kirsch

Jetzt Chance für die Zukunft nutzen

Wer sich jetzt nicht für einen Glasfaseranschluss entscheidet, könnte dies schon in ein paar Jahren bereuen. Selbst, wenn er oder sie derzeit schon über eine DSL-Leitung mit 100 Megabit pro Sekunde verfügt. Der Bedarf an Brandbreite wächst und wächst, so dass das Kupferkabel mit der jetzigen Technik schon bald an seiner Leistungsgrenze angelangt ist. Bei „Fiber to the home“ (FTTH) endet das Glasfaserkabel nicht wie bisher am Kabelverzweiger, also den grauen Kästen am Straßenrand, sondern an der Dose direkt in der Wohnung. Daher gilt dieser Anschluss als die bestmögliche Breitband-Verbindung.

Hausbesitzer in Lebach haben nun die Chance, die Weichen für die Zukunft selbst zu stellen. Die Stadt und die „Deutsche Glasfaser Wholesale GmbH“ haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Dieser ermöglicht es, dass das Unternehmen eigenwirtschaftlich den FTTH-Ausbau in Lebach anbietet – und bei genügend großem Interesse seitens der Bürgerinnen und Bürger – durchführt. Am 28. September wird es hierzu eine Online-Infoveranstaltung geben. Die Zugangsdaten wurden den Haushalten kürzlich per Post zugestellt. Zudem kann man sich unter www.deutsche-glasfaser.de über das Unternehmen, den Projektstatus sowie die Tarife bei einem Vertragsabschluss informieren. Außerdem wird es in Lebach in den Theelpavillons einen Infopoint geben. Dort können sich Interessierte umfassend beraten lassen.

„Sobald die Nachfragebündelung die erforderlichen 40 Prozent erreicht hat, ist dies der Startschuss für den Ausbau des Glasfasernetzes im Ausbaugebiet“, erklärt Yannic Sick von der Deutschen Glasfaser Wholesale GmbH. „Danach starten wir direkt mit der konkreten Bauplanung für die Umsetzung, um schnellstmöglich die Glasfaser in die Häuser zu verlegen.“ Sick bedankte sich bei der Stadt für ihren Einsatz. „Ich bin froh, dass wird nun auch den Bürgerinnen und Bürgern in den kleineren Ortsteilen Knorscheid und Rümmelbach ein Angebot zum Glasfaserausbau machen können“. Nachdem die beiden Ortsteile zunächst aus der Ausbauplanung für die erste Projektphase ausgeklammert wurden, konnte man nun glücklicherweise auch hier eine Freigabe erzielen.  Bürgermeister Klauspeter Brill weiß: „Mittel- und langfristig erfordert die zunehmende Digitalisierung unseres Alltags leistungsfähigere Netze, die hohe Bandbreiten zur Verfügung stellen. Denn in Zukunft werden vermehrtes Streaming, das Arbeiten von zuhause u.v.m. die Nachfrage immer weiter steigern.“ Er sieht das Ausbau-Angebot mit FTTH als einzigartige Chance für die Lebacher Stadtteile und freue sich, dass – entgegen der ursprünglichen Planungen – nun auch Knorscheid und Rümmelbach in den Projektbereich mit aufgenommen wurden. „Zunächst war es angedacht, diese Orte über das sogenannte Graue-Flecken-Förderprogramm der Bundesregierung anzubinden, doch das wäre deutlich schwieriger geworden und zeitlich später geschehen.“ Brill weiter: „Wichtig ist nun, dass wir die „40-Prozent-Hürde“ schaffen, so wie es beispielsweise in Rehlingen-Siersburg, Heusweiler und anderen saarländischen Kommunen gelungen ist. Dabei setzt die „Deutsche Glasfaser“ auch auf Vereine und Verbände als Multiplikatoren. Über ein Werbe-Programm bietet das Unternehmen Vereinen die Möglichkeit, bei Vertragsabschlüssen ihrer Mitglieder Prämien zu erhalten, die Geld in die Mannschafts- oder Vereinskasse spülen.“

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Rund 2,4 Mio. Euro für die städtebauliche Erweiterung!

27.09.2021 Quelle:  Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sort/ Foto: Stoll     Förderung der städtebaulichen Entwicklung in St. Ingbert: Bauminister Klaus Bouillon übergibt Zuteilungsschreiben über rund 2,4 Mio. Euro Am Freitag, 24. September 2021, erhielt der Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Prof. Dr. Ulli Meyer, von Bauminister Klaus [...]

Püttlingen – Ehrungen & Beförderungen bei der Feuerwehr!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Püttlingen Leider konnten, wie bereits im vergangenen Jahr auch schon, die Ehrungen, Beförderungen und die Übernahme in die Altersabteilung aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant im Rahmen eines „Florianstages“ stattfinden. Da aber auch in diesem Jahr nicht auf die Ehrung bzw. [...]

Homburg – Spielplatz in Jägersburg wurde aufgewertet!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Neue Klettergeräte sind einsatzbereit Ab sofort können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ in Homburg-Jägersburg genutzt werden. Hier steht den Kindern eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte [...]

Merzig – Parkplatzerweiterung am Wolfspark beschlossen!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Merzig Stadtrat beschließt Erweiterung der Parkplätze am Wolfspark Werner Freund Um die Parkplatzsituation am Wolfspark Werner Freund zu verbessern hat der Merziger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21. September 2021 einstimmig neue Parkplätze beschlossen. So soll das bestehende Parkplatzangebot um weitere 36 PKW-Parkplätze, sieben Fahrradabstellplätze [...]

Lebach – 921.000 Euro Fördermittel für die Fußgängerzone!

Von |2021-09-20T20:36:57+02:00September 20th, 2021|

20.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Minister für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: Pixabay Gerd Almann

Fördergelder für Lebach

Stadt Lebach erhält rund 921.000 Euro Fördermittel für die Entwicklung der Lebacher Fußgängerzone sowie den Umbau der alten Schule in Thalexweiler zum Multifunktionsgebäude

Minister Klaus Bouillon wird am Mittwoch, dem 22. September 2021 am Rathaus der Stadt Lebach due Bedarfszuwendung überreichen.

ein Zuteilungsschreiben über etwa 800.000 Euro an Bundes- und Landesmitteln für weitere Maßnahmen zur gestalterischen Aufwertung der Lebacher Fußgängerzone einschließlich des Rathausplatzes sowie eine Bedarfszuweisung in Höhe von 123.419 Euro für den Umbau der alten Schule in Thalexweiler zum Multifunktionsgebäude für Vereine, Institutionen und Bürgerinnen und Bürger an die Stadt Lebach überreichen.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Rund 2,4 Mio. Euro für die städtebauliche Erweiterung!

27.09.2021 Quelle:  Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sort/ Foto: Stoll     Förderung der städtebaulichen Entwicklung in St. Ingbert: Bauminister Klaus Bouillon übergibt Zuteilungsschreiben über rund 2,4 Mio. Euro Am Freitag, 24. September 2021, erhielt der Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Prof. Dr. Ulli Meyer, von Bauminister Klaus [...]

Püttlingen – Ehrungen & Beförderungen bei der Feuerwehr!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Püttlingen Leider konnten, wie bereits im vergangenen Jahr auch schon, die Ehrungen, Beförderungen und die Übernahme in die Altersabteilung aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant im Rahmen eines „Florianstages“ stattfinden. Da aber auch in diesem Jahr nicht auf die Ehrung bzw. [...]

Homburg – Spielplatz in Jägersburg wurde aufgewertet!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Neue Klettergeräte sind einsatzbereit Ab sofort können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ in Homburg-Jägersburg genutzt werden. Hier steht den Kindern eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte [...]

Merzig – Parkplatzerweiterung am Wolfspark beschlossen!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Merzig Stadtrat beschließt Erweiterung der Parkplätze am Wolfspark Werner Freund Um die Parkplatzsituation am Wolfspark Werner Freund zu verbessern hat der Merziger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21. September 2021 einstimmig neue Parkplätze beschlossen. So soll das bestehende Parkplatzangebot um weitere 36 PKW-Parkplätze, sieben Fahrradabstellplätze [...]

Lebach – Ehrenmedaille der Stadt für Paul Brück und Stefan Schmitt!

Von |2021-09-10T14:53:38+02:00September 10th, 2021|

08.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Lebach/ Foto: Wagner/Stadt

Ehrenmedaille der Stadt für Paul Brück und Stefan Schmitt

Zu einem ganz besonderen Anlass begrüßte der Lebacher Bürgermeister Klauspeter Brill vergangene Woche Paul Brück und Stefan Schmitt in der Stadthalle. Im Rahmen eines kleinen Festakts wurde den beiden ehemaligen Ortsvorstehern die „Ehrenmedaille der Stadt Lebach für besondere Verdienste“ verliehen.

Stefan Schmitt war 30 Jahre lang Ortsvorsteher von Thalexweiler und hat den Ort in dieser Zeit zu einem liebens- und lebenswerten Stadtteil weiterentwickelt. Ihren Vorschlag, Stefan Schmitt mit der Ehrenmedaille der Stadt Lebach auszuzeichnen, begründete Anna Schmidt unter anderem damit, dass ihm die Bürgerinnen und Bürger von Thalexweiler gleich 5-mal bei der Ortsvorsteherwahl das Vertrauen ausgesprochen haben. Sie bezeichnet Schmitt als „Gestalter mit viel Sachverstand und Weitblick“, der stets um eine konstruktive und offene Zusammenarbeit mit den Bürgerinnen und Bürgern bemüht war. Stefan Schmitt hat als Mitglied des Stadtrates und des Kreistages stets die Interessen seiner Stadt und seines Stadtteils vertreten. In seinen 30 Jahren als Ortsvorsteher von Thalexweiler wurde der Stadtteil stets aufgewertet. Bis heute sichtbar sind vor allem Baumaßnahmen, die dem Aufbau einer örtlichen Infrastruktur dienen.

Paul Brück war von 1974 bis 2019 Ortsvorsteher von Knorscheid. Dieses außergewöhnliche Engagement geht weit über das normale Maß hinaus. Deshalb hat der Ehrungsausschuss auch dem gemeinsamen Antrag von Fred Metschberger und Dr. Rainer Fries, die Paul Brück für diese Auszeichnung vorgeschlagen hatten, zugestimmt. Bürgermeister Klauspeter Brill sagte bei der Verleihung der Ehrenmedaille: „Wenn ein Ort seit der Gebietsreform 1974 erst zwei verschiedene Ortsvorsteher – bzw. jetzt eine Ortsvorsteherin – hat, dann ist klar, dass einer der beiden eine „ziemlich“ lange Amtszeit vorzuweisen hat. Paul Brück kann mit Stolz auf eine 45-jährige, ununterbrochene ehrenamtliche Tätigkeit für seinen Heimatort zurückblicken. Und auch heute noch ist seine Meinung gefragt. So setzt er sich weiter für seinen Ort ein und ist im jetzigen Ortsrat vertreten.“ Eine Herzensangelegenheit, für die Paul Brück jahrelang gekämpft hat, war die Planung und Realsierung des kombinierten Rad- und Fußweges entlang der B 269. Auch die Gestaltung der Dorfplätze in Knorscheid und Hoxberg gehen auf seine Initiative zurück – ebenso der Umbau des Dorfgemeinschaftshauses in Knorscheid. Paul Brück unterstützte die Bürgerinnen und Bürger beim Durchsetzen ihrer Interessen gegen die RAG und kämpfte gemeinsam mit ihnen um Entschädigung. Um die Wohnqualität der Anwohner in Knorscheid und Hoxberg zu verbessern, drängte er immer wieder auf Maßnahmen zur Geschwindigkeitsreduktion in den Ortsdurchfahrten – mit Erfolg, denn in beiden Orten stehen heute stationäre „Blitzer“.

Bürgermeister Brill gratulierte den beiden ganz herzlich zu ihrer Auszeichnung und betonte: „Ohne die Unterstützung unserer Ortsvorsteher könnten wir als Stadtverwaltung kaum etwas bewegen.“

Paul Brück und seine Nachfolgerin, Ortsvorsteherin Melanie Bösen (rechts) sowie Stefan Schmitt und sein Nachfolger, Ortsvorsteher Michael Quinten.
 
Bürgermeister Klauspeter Brill (links) dankte Paul Brück (Bildmitte) und Stefan Schmitt (rechts) sowie den Ehefrauen, die das ehrenamtliche Engagement stets mitgetragen haben.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Rund 2,4 Mio. Euro für die städtebauliche Erweiterung!

27.09.2021 Quelle:  Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sort/ Foto: Stoll     Förderung der städtebaulichen Entwicklung in St. Ingbert: Bauminister Klaus Bouillon übergibt Zuteilungsschreiben über rund 2,4 Mio. Euro Am Freitag, 24. September 2021, erhielt der Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Prof. Dr. Ulli Meyer, von Bauminister Klaus [...]

Püttlingen – Ehrungen & Beförderungen bei der Feuerwehr!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Püttlingen Leider konnten, wie bereits im vergangenen Jahr auch schon, die Ehrungen, Beförderungen und die Übernahme in die Altersabteilung aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant im Rahmen eines „Florianstages“ stattfinden. Da aber auch in diesem Jahr nicht auf die Ehrung bzw. [...]

Homburg – Spielplatz in Jägersburg wurde aufgewertet!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Neue Klettergeräte sind einsatzbereit Ab sofort können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ in Homburg-Jägersburg genutzt werden. Hier steht den Kindern eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte [...]

Merzig – Parkplatzerweiterung am Wolfspark beschlossen!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Merzig Stadtrat beschließt Erweiterung der Parkplätze am Wolfspark Werner Freund Um die Parkplatzsituation am Wolfspark Werner Freund zu verbessern hat der Merziger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21. September 2021 einstimmig neue Parkplätze beschlossen. So soll das bestehende Parkplatzangebot um weitere 36 PKW-Parkplätze, sieben Fahrradabstellplätze [...]

Lebach – 25 Jähriges Firmenjubiläum „SBI“ !

Von |2021-09-08T19:40:27+02:00September 8th, 2021|

08.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Lebach

25 Jahre „SBI“ – Fachfirma feiert in Lebach ihr Jubiläum

Die Firma SBI feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Firmenjubiläum. Anlass für Bürgermeister Klauspeter Brill und Wirtschaftsförderer Roman Werth, dem Unternehmen, das seit neun Jahren in der Lebacher Poststraße ansässig ist, einen Besuch abzustatten und zu gratulieren.

Dabei plauderte das Inhaber-Ehepaar auch ein bisschen aus dem Nähkästchen und teilte die Erinnerungen, wie alles begann. „Zunächst war unsere Firma im alten Bienenhäuschen des Opas in Illingen untergebracht“, erzählt Susanne Keßler. Heute ist die „SBI GmbH“ zu einem Unternehmen gewachsen, das mit seinen acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter saarlandweit agiert. Außerdem gibt es eine Zweigstelle in Luxemburg. Roland Keßler betont: „Wir arbeiten nur mit unseren eigenen Leuten, nicht mit Subunternehmen. Allerdings sind wir aktuell auch auf der Suche nach Verstärkung und guten Handwerkern.“

Hauptaktivität des zertifizierten Fachbetriebs ist das Abdichten von Bauwerken gegen Feuchtigkeit sowie die Sanierung von Feuchtigkeitsschäden. Mauer- und Kellertrockenlegung gehören ebenso zu den Leistungen wie Garten- und Landschaftsbau, Schimmelpilzbekämpfung, Bodenbeschichtungen und vieles mehr. Dabei wissen sowohl Privatpersonen als auch öffentliche Auftraggeber die zuverlässige Arbeit der SBI zu schätzen.

Wer mehr über das Leistungsspektrum der SBI GmbH wissen möchte, kann sich unter www.sbi-sanierung.de einen Überblick verschaffen oder sich persönlich unter Tel. 06881- 962 7070 beraten lassen.

Claassen, fotografiert von Olli Haas

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Rund 2,4 Mio. Euro für die städtebauliche Erweiterung!

27.09.2021 Quelle:  Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sort/ Foto: Stoll     Förderung der städtebaulichen Entwicklung in St. Ingbert: Bauminister Klaus Bouillon übergibt Zuteilungsschreiben über rund 2,4 Mio. Euro Am Freitag, 24. September 2021, erhielt der Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Prof. Dr. Ulli Meyer, von Bauminister Klaus [...]

Püttlingen – Ehrungen & Beförderungen bei der Feuerwehr!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Püttlingen Leider konnten, wie bereits im vergangenen Jahr auch schon, die Ehrungen, Beförderungen und die Übernahme in die Altersabteilung aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant im Rahmen eines „Florianstages“ stattfinden. Da aber auch in diesem Jahr nicht auf die Ehrung bzw. [...]

Homburg – Spielplatz in Jägersburg wurde aufgewertet!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Neue Klettergeräte sind einsatzbereit Ab sofort können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ in Homburg-Jägersburg genutzt werden. Hier steht den Kindern eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte [...]

Merzig – Parkplatzerweiterung am Wolfspark beschlossen!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Merzig Stadtrat beschließt Erweiterung der Parkplätze am Wolfspark Werner Freund Um die Parkplatzsituation am Wolfspark Werner Freund zu verbessern hat der Merziger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21. September 2021 einstimmig neue Parkplätze beschlossen. So soll das bestehende Parkplatzangebot um weitere 36 PKW-Parkplätze, sieben Fahrradabstellplätze [...]

Lebach – 7. Lebacher Lachnacht am 2.Oktober!

Von |2021-09-08T15:08:20+02:00September 8th, 2021|

07.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Lebach

7. Lebacher Lachnacht – Am Samstag, 2. Oktober, in der Nikolaus Jung-Stadthalle

Kabarett und Comedy in einem phänomenalen Mix erwartet die Gäste der Lebacher Lachnacht am 2. Oktober. Bereits zum siebten Mal geben sich namhafte Künstlers des Genres bei dieser Veranstaltung die Klinke – oder besser gesagt das Mikrofon – in die Hand.

Frederic Hormuth moderiert den Abend und fragt sich „Wer ist eigentlich “wir“?“ Skandierende Cordhosen-Träger rufen „Wir sind das Volk“ und meinen dabei sich. Seine Frau sagt „Wir müssten mal den Müll runterbringen“ und meint dabei ihn. Vegetarier sagen „Wir essen zu viel Fleisch“ und meinen damit alle mit Weber-Grill – und Politiker sagen gerne „Wir müssen die Inhalte besser rüberbringen“, meinen dabei aber auf keinen Fall sich selbst. „Wir“ sollten uns das mal anschauen. Also Sie! Mit dabei sind an diesem Abend Osan Yaran, Roberto Capitoni, Dagmar Schönleber und Jens Heinrich Claassen.

Osan Yaran erzählt charmant und virtuos seine Geschichten aus dem Clash der Kulturen und wundert sich über kleingeistige und großmütige Vorstellungswelten. Mit brillantem Timing und viel Schwung zelebriert Osan seine Show und stolpert dabei hinreißend komisch über die Eigenheiten seiner Familie, seines Umfeldes und natürlich auch über sich selbst. Deutsche und Türken, unterschiedliche Religionen und Gebräuche, Erlebnisse mit seinem Sohn, seinen Eltern und aus seiner Ehe, sein Alltag in der Hauptstadt Berlin und seine Reisen durch die Lande: die Welt aus einem anderen, spannenden und gleichzeitig urkomischen Blickwinkel, und doch so nah an der Realität!
Spätzle, Sex und Dolce Vita – Roberto Capitoni führt ein Leben zwischen Amore und Kehrwoche. Wir befinden uns im Jahre 1962 n. Chr. Ganz Schwaben ist von den Römern besetzt… Ganz Schwaben, Nein! Ein von unbeugsamen Schwäbischen-Allgäuern bevölkertes kleines Städtchen hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Die Gäste erfahren an diesem Abend mehr über Robertos Kindheit, Schulbesuche, den ersten Kuss, seine Zeit als Punk und wie er zur Comedy kam. Und sie lernen auch seinen Patenonkel auf Sizilien in Palermo kennen, wenn er Roberto wieder einen seiner zahlreichen, gut gemeinten Tipps gibt, die aber leider nicht immer hilfreich im Leben waren. Roberto fegt wie der Tasmanische Teufel über die Bühne – wie immer in 4D: sehen, hören, fühlen, lachen.

Dagmar Schönleber zeigt getrieben vom Wunsch nach Ordnung und Revolution, dass die beste Aussicht nicht von der Wetterlage abhängt, sondern von einem klaren Kopf. In einer Zeit, in der Trolle immer realer und die Politiker immer ungeheuerlicher werden, macht sie sich auf die Suche nach den Anfängen des richtigen Umgangs und blickt auf die Zukunft des Miteinanders im Durcheinander. Ein Abend zwischen Anstand und Aufstand, Etikette und Ekstase, Knigge und Knast. Dabei gilt: Die Lebensweisheiten sind frei, während die Gitarre Akkordarbeit leistet.

Die Zeit heilt alle Wunden. Das sagt man so. Und es ist Quatsch. Zumindest findet Jens Heinrich Claassen, dass das ganz großer Quatsch ist. Der sympathische Komiker ist mittlerweile nämlich Mitte vierzig und die Zeit rennt ihm so langsam aber sicher davon. Er ist immer noch Single, er wohnt wieder bei seiner Mutter und seine besten Freunde sind nach wie vor seine Kuscheltiere. Als sein Herz mal wieder gebrochen wird und ihm seine Mutter im selben Augenblick schreibt, dass sie jetzt einen neuen Freund habe, da reicht es ihm. Es muss sich was ändern. Und zwar sofort! Mit viel Humor und viel Musik nimmt er die Gäste mit auf die Reise in den Kampf gegen seine aufkeimende Torschlusspanik. Denn vielleicht ist es ja gar nicht so schlimm, dass man älter wird. Und ganz vielleicht geht man mit einigen Dingen gelassener um. Das könnte helfen.

Los geht es um 20 Uhr. Einlass ab 19.15 Uhr. Alle Gäste müssen geimpft, genesen oder aktuell getestet sein. Beim Einlass wird dies kontrolliert. Außerdem müssen sich Besucher zu ihrer eigenen Sicherheit vor Ort in die Kontaktnachverfolgungsliste eintragen oder sich über die Luca-App registrieren.

Der Eintritt kostet 26 Euro, ermäßigt 22 Euro. Tickets sind im Vorverkauf über Ticket-Regional erhältlich. Vorverkaufsstellen sind in Lebach bei Euronics XXL in der Heeresstraße sowie bei der levoBank in der Poststraße. Außerdem gibt es Tickets über www.ticket-regional.de.

Osan Yaran, fotografiert von Robert Maschke
Dagmar-Schoenleber, forgrafiert von Ralf Bauer
Roberto Capitoni, forgrafiert von Kai Müller
 
Claassen, fotografiert von Olli Haas

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Rund 2,4 Mio. Euro für die städtebauliche Erweiterung!

27.09.2021 Quelle:  Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sort/ Foto: Stoll     Förderung der städtebaulichen Entwicklung in St. Ingbert: Bauminister Klaus Bouillon übergibt Zuteilungsschreiben über rund 2,4 Mio. Euro Am Freitag, 24. September 2021, erhielt der Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Prof. Dr. Ulli Meyer, von Bauminister Klaus [...]

Püttlingen – Ehrungen & Beförderungen bei der Feuerwehr!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Püttlingen Leider konnten, wie bereits im vergangenen Jahr auch schon, die Ehrungen, Beförderungen und die Übernahme in die Altersabteilung aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant im Rahmen eines „Florianstages“ stattfinden. Da aber auch in diesem Jahr nicht auf die Ehrung bzw. [...]

Homburg – Spielplatz in Jägersburg wurde aufgewertet!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Neue Klettergeräte sind einsatzbereit Ab sofort können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ in Homburg-Jägersburg genutzt werden. Hier steht den Kindern eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte [...]

Merzig – Parkplatzerweiterung am Wolfspark beschlossen!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Merzig Stadtrat beschließt Erweiterung der Parkplätze am Wolfspark Werner Freund Um die Parkplatzsituation am Wolfspark Werner Freund zu verbessern hat der Merziger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21. September 2021 einstimmig neue Parkplätze beschlossen. So soll das bestehende Parkplatzangebot um weitere 36 PKW-Parkplätze, sieben Fahrradabstellplätze [...]

Lebach – Endlich wieder (kleine) Feste feiern!

Von |2021-08-25T14:04:44+02:00August 25th, 2021|

25.08.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Lebach

Mit Hygienekonzepten und Einlasskontrollen sind kleine Feste möglich

Während Veranstaltungen mit einer unvorhersehbarer Anzahl an Gästen wie zum Beispiel die Musikveranstaltungen „Kultursommer“ oder das „TheelFeschd“ auch in diesem Jahr noch nicht stattfinden konnten, gab und gibt es in den Sommermonaten nun doch einige Angebote, die die Menschen aus der Region dankend angenommen haben. Allen voran das 1. Lebacher City-Open-Air. Vier gelungene Abende, zu denen jeweils rund 250 Gäste nach Lebach gekommen sind. Sie alle waren von der Musik, dem Konzept und dem Ambiente auf der Wiese neben dem Hallenbad begeistert.

Auch die Ferienangebote für Kinder und Jugendliche waren stark nachgefragt. Die Teilnehmerzahl war pandemiebedingt bei den meisten Angeboten stark eingeschränkt. Wer dabei sein wollte, musste eines der 3 G’s erfüllen und nahezu alle Programmpunkte fanden draußen an der frischen Luft statt. Die Nachfrage war enorm und so waren die Plätze schnell ausgebucht. Auch wenn das Wetter nicht immer ganz sommerlich war, hatten die Mädchen und Jungs richtig viel Spaß und gute Laune. Für die ganz Kleinen (ab 5 Jahre) wird übrigens noch am 1. September in der Lebacher Stadthalle das Märchenmusical „Der gestiefelte Kater“ zu sehen sein.

Geführte Themenwanderungen kommen immer gut an und sind erfahrungsgemäß schnell ausgebucht. Zumal auch hier die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Am Sonntag, 29. August, erfahren die Wanderer allerhand Wissenswertes über heimische Wildtiere. Bei der Einkehr beim „Wurzelhannes“ auf Höchsten erwartet sie zudem ein leckeres Wildgericht. Beim „Stipp“ in Dörsdorf haben die Teilnehmer der Senioren-Wanderung (5. September) ebenfalls die Möglichkeit zur Einkehr. Hier wird nach einer 5- bzw. 7-km-Tour auch musikalische Unterhaltung angeboten. Außerdem findet am 5. September eine kulinarische Pilzexkursion rund um das Naturparkdorf Dörsdorf sowie am Sonntagmorgen (29. August) eine Jazz-Matinee der VHS mit Quattropole im Asiatischen Garten statt.

Markus Schu, der Erste Beigeordnete der Stadt Lebach: „Derzeit ist es nicht ganz einfach, Konzerte und andere Veranstaltungen zu organisieren und anzubieten. Es müssen Hygienekonzepte erstellt werden, die Teilnehmerzahl durch Vorverkauf und Zugangskontrollen beschränkt werden, beim Einlass bzw. der Teilnahme müssen die Vorgaben „geimpft, getestet, genesen“ lückenlos kontrolliert werden, die Kontaktdaten aller Teilnehmer müssen erfasst werden…Aufwand, der für viele Veranstalter nur schwer zu stemmen ist. Wir haben als Stadt ganz gezielt nach Alternativen gesucht, um trotz der Absage von Großveranstaltungen abwechslungsreiche Unterhaltung anzubieten. Klein, aber fein präsentierte sich dabei das 1. Lebacher City-Open-Air auf der Wiese neben dem Hallenbad. Ein Format, das durchaus Fortsetzung finden könnte. Vereine und Verbände im ganzen Stadtgebiet bieten ebenfalls corona-konforme Feste für Groß und Klein an. Nutzen Sie diese Angebote und unterstützen Sie die Veranstalter. Nur so wird es auch künftig ein reges Vereinsleben in unseren Dörfern geben.“

Auch wenn die Grüne Woche in diesem Jahr noch nicht stattfinden kann, so laufen die Planungen für 2022 bereits auf Hochtouren. Der Vorverkauf für das Zeltfestival mit DJ Bobo, Silbermond, Johannes Oerding und Mighty Oaks und vielen mehr ist bereits angelaufen. Tickets gibt es u.a. im Lebacher Rathaus. Einzelne Tische für die Lebacher Wies’n mit Mia Julia und Krachleder kann man ebenfalls noch vor Ort im Rathaus buchen, wobei nahezu alle Ticket-Inhaber ihre Karten aus 2020 behalten haben und sich auf die Wies’n 2022 freuen.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Rund 2,4 Mio. Euro für die städtebauliche Erweiterung!

27.09.2021 Quelle:  Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sort/ Foto: Stoll     Förderung der städtebaulichen Entwicklung in St. Ingbert: Bauminister Klaus Bouillon übergibt Zuteilungsschreiben über rund 2,4 Mio. Euro Am Freitag, 24. September 2021, erhielt der Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Prof. Dr. Ulli Meyer, von Bauminister Klaus [...]

Püttlingen – Ehrungen & Beförderungen bei der Feuerwehr!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Püttlingen Leider konnten, wie bereits im vergangenen Jahr auch schon, die Ehrungen, Beförderungen und die Übernahme in die Altersabteilung aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant im Rahmen eines „Florianstages“ stattfinden. Da aber auch in diesem Jahr nicht auf die Ehrung bzw. [...]

Homburg – Spielplatz in Jägersburg wurde aufgewertet!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Neue Klettergeräte sind einsatzbereit Ab sofort können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ in Homburg-Jägersburg genutzt werden. Hier steht den Kindern eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte [...]

Merzig – Parkplatzerweiterung am Wolfspark beschlossen!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Merzig Stadtrat beschließt Erweiterung der Parkplätze am Wolfspark Werner Freund Um die Parkplatzsituation am Wolfspark Werner Freund zu verbessern hat der Merziger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21. September 2021 einstimmig neue Parkplätze beschlossen. So soll das bestehende Parkplatzangebot um weitere 36 PKW-Parkplätze, sieben Fahrradabstellplätze [...]

Lebach – 3Soluten bekommt Auszeichnung als „Familienfreundliches Unternehmen“

Von |2021-08-25T12:51:57+02:00August 25th, 2021|

20.08.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Lebach

Auszeichnung als „Familienfreundliches Unternehmen“

Rücksichtnahme auf die Bedürfnisse und Belange von Familien sowie eine flexible Arbeitszeit- und Arbeitsplatzgestaltung sind wichtige Wettbewerbsfaktoren für Unternehmen, wenn es darum geht, qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden. Das wissen auch die Geschäftsführer Steffen Mai, Marco Schröder und Damian Walczuch von „3 Plus Solutions“ in Lebach. Sie legen großen Wert auf familienfreundliche Personalpolitik und wurden dafür nun von der IHK des Saarlandes ausgezeichnet. „Wir freuen uns, ein so junges, innovatives Unternehmen auf Wachstumskurs in Lebach zu haben“, erklärte der Erste Beigeordnete der Stadt Lebach Markus Schu bei der Übergabe des Siegels „Familienfreundliches Unternehmen“.

Ebenso wie die Vertreter der IHK zeigte sich Schu begeistert von dem neuen Firmengebäude, das das Unternehmen gerade erst bezogen hat. Marco Schröder erklärt: „Wir sind zwar noch nicht ganz fertig, sind aber froh, dass wir endlich umziehen konnten.“ Schröder lobt die Zusammenarbeit mit Lebacher Unternehmen, die die kurzen Wege zu schätzen wissen und dem IT-Systemhaus mit eigener Marketing-Abteilung als Kunden ihr Vertrauen schenken. „Die Stadt hat uns stets engagiert bei unseren Expansionsplänen und dem Neubau hier im Gewerbegebiet Auf Häpelt unterstützt“, ergänzt Steffen Mai. Dass alle Flächen im Gewerbegebiet veräußert sind, wundert Dr. Frank Thomé, den Hauptgeschäftsführer der IHK Saarland, nicht. Er sieht Lebach als gut aufgestellten Wirtschaftsstandort. Markus Schu bestätigt, dass durch Saarbahnanbindung, Schulstandorte und Kita-Angebote auch eine sehr gute Infrastruktur gerade für Familie gegeben ist und ergänzt: „Derzeit laufen bereits Prüfungen, ob und wie das bestehende Gewerbegebiet „Auf Häpelt“ in naher Zukunft erweiterbar wäre.“

von links: Markus Schu, Steffen Mai, Ute Knerr (saaris), Dr. Frank Thomé, Marco Schröder und Damian Walczuch.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Rund 2,4 Mio. Euro für die städtebauliche Erweiterung!

27.09.2021 Quelle:  Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sort/ Foto: Stoll     Förderung der städtebaulichen Entwicklung in St. Ingbert: Bauminister Klaus Bouillon übergibt Zuteilungsschreiben über rund 2,4 Mio. Euro Am Freitag, 24. September 2021, erhielt der Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Prof. Dr. Ulli Meyer, von Bauminister Klaus [...]

Püttlingen – Ehrungen & Beförderungen bei der Feuerwehr!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Püttlingen Leider konnten, wie bereits im vergangenen Jahr auch schon, die Ehrungen, Beförderungen und die Übernahme in die Altersabteilung aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant im Rahmen eines „Florianstages“ stattfinden. Da aber auch in diesem Jahr nicht auf die Ehrung bzw. [...]

Homburg – Spielplatz in Jägersburg wurde aufgewertet!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Neue Klettergeräte sind einsatzbereit Ab sofort können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ in Homburg-Jägersburg genutzt werden. Hier steht den Kindern eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte [...]

Merzig – Parkplatzerweiterung am Wolfspark beschlossen!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Merzig Stadtrat beschließt Erweiterung der Parkplätze am Wolfspark Werner Freund Um die Parkplatzsituation am Wolfspark Werner Freund zu verbessern hat der Merziger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21. September 2021 einstimmig neue Parkplätze beschlossen. So soll das bestehende Parkplatzangebot um weitere 36 PKW-Parkplätze, sieben Fahrradabstellplätze [...]

Lebach – Lebacher City-Open-Air!

Von |2021-08-20T12:25:05+02:00August 20th, 2021|

18.08.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Lebach

Am 20./21. August wieder Live-Musik auf der Wiese neben dem Hallenbad

Nachdem das erste Open-Air-Wochenende bei strahlendem Sonnenschein viele Besucher auf die Wiese neben dem Lebacher Hallenbad gelockt hat, geht das Lebacher City-Open-Air am 20. und 21. August in die zweite Runde.

Die bekannte Band „Al dente“ füllt mit ihrer „Musik mit Biss“ den kompletten Abend am Freitag, 20. August. Von Hamburg bis Davos – von Schottland bis nach Frankreich. „Al dente“ ist auf den Bühnen dieser Welt zuhause und wird sicherlich auch das Publikum beim Lebacher City-Open-Air verzaubern. Die Gäste erwartet eine musikalische Reise durch Italien, Spanien, England, Südamerika und natürlich Deutschland – mit Rock, Pop, Swing, Latin, Oldies, Schlager  und Rock ’n’ Roll. „Al dente“ verspricht: „Sie werden keinen Ihrer Lieblingsstars vermissen!“

Zum Abschluss sorgt die legendäre Party- und Coverband „Sound Seventyfive (Sound 75)“ am Samstag, 21. August, für unvergessliches Sommer-Feeling. Die Band versteht es, das Publikum jeder Generation in ihren Bann zu ziehen. Das Programm von „Sound 75“ besteht aus Oldies, Classic-Rock, Neuer Deutscher Welle, Deutschrock bis hin zu Hits aus den aktuellen Charts. Das unverwechselbare Klangbild der Band, bestehend aus Gesang des Frontduos, unterlegt mit fetzigen Gitarrenriffs, sattem Groove von Bass und Drum und sanften Tönen vom Keyboard, reißt jeden Musikfan mit.

Für das leibliche Wohl wird an beiden Tagen mit Essen und Getränken vor Ort gesorgt sein.

Tickets sind im Vorverkauf über Ticket-Regional erhältlich. Der Eintritt zum Lebacher City-Open-Air kostet pro Abend 7 Euro.
Vorverkaufsstellen sind in Lebach bei Euronics XXL in der Heerestraße sowie bei der levoBank in der Poststraße. Für Kurzentschlossene gibt es noch Restkarten an der Abendkasse. Alle Gäste müssen geimpft, genesen oder aktuell getestet sein. Beim Einlass wird dies kontrolliert. Außerdem müssen sich Besucher zu ihrer eigenen Sicherheit vor Ort in die Kontaktnachverfolgungsliste eintragen oder sich über die Luca-App registrieren.

Konzertbeginn ist jeweils um 20.30 Uhr, Einlass um 19.30 Uhr.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Rund 2,4 Mio. Euro für die städtebauliche Erweiterung!

27.09.2021 Quelle:  Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sort/ Foto: Stoll     Förderung der städtebaulichen Entwicklung in St. Ingbert: Bauminister Klaus Bouillon übergibt Zuteilungsschreiben über rund 2,4 Mio. Euro Am Freitag, 24. September 2021, erhielt der Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Prof. Dr. Ulli Meyer, von Bauminister Klaus [...]

Püttlingen – Ehrungen & Beförderungen bei der Feuerwehr!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Püttlingen Leider konnten, wie bereits im vergangenen Jahr auch schon, die Ehrungen, Beförderungen und die Übernahme in die Altersabteilung aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant im Rahmen eines „Florianstages“ stattfinden. Da aber auch in diesem Jahr nicht auf die Ehrung bzw. [...]

Homburg – Spielplatz in Jägersburg wurde aufgewertet!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Neue Klettergeräte sind einsatzbereit Ab sofort können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ in Homburg-Jägersburg genutzt werden. Hier steht den Kindern eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte [...]

Merzig – Parkplatzerweiterung am Wolfspark beschlossen!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Merzig Stadtrat beschließt Erweiterung der Parkplätze am Wolfspark Werner Freund Um die Parkplatzsituation am Wolfspark Werner Freund zu verbessern hat der Merziger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21. September 2021 einstimmig neue Parkplätze beschlossen. So soll das bestehende Parkplatzangebot um weitere 36 PKW-Parkplätze, sieben Fahrradabstellplätze [...]

Lebach – Neues Kletter- und Balancierspielgerät auf Aschbacher Spielplatz!

Von |2021-08-20T12:20:14+02:00August 20th, 2021|

17.08.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Lebach/Foto: Jonas Nickolai

Kletterparcours für Aschbacher Kinder

Im November 2019 hat der Lebacher Stadtrat beschlossen, den einzelnen Stadtteilen zur Anschaffung von Spielgeräten ein jährliches Budget – bestehend aus einem Sockelbetrag und einem einwohnerbezogenen Betrag – zur Verfügung zu stellen. Die Spielgeräte können über die Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit dem Ortsrat ausgewählt und bestellt werden. Der Ortsrat Aschbach hat beschlossen, für den Spielplatz „Auf dem Stein“ ein neues Spielgerät zu kaufen, ein altes, marodes  Klettergerät wurde abgebaut.

Eine Arbeitsgruppe der KEB unter der Leitung von Dominic Ganz hat nun den neuen „Fortuna“-Parcours aufgestellt und installiert. Das Spielgerät bietet Kindern ab 3 Jahren abwechslungsreiche Kletter- und Balanciermöglichkeiten. Durch eine Rücklage aus dem Jahr 2020 war in 2021 diese größere Anschaffung im Wert von 5636 Euro möglich.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Rund 2,4 Mio. Euro für die städtebauliche Erweiterung!

27.09.2021 Quelle:  Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sort/ Foto: Stoll     Förderung der städtebaulichen Entwicklung in St. Ingbert: Bauminister Klaus Bouillon übergibt Zuteilungsschreiben über rund 2,4 Mio. Euro Am Freitag, 24. September 2021, erhielt der Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Prof. Dr. Ulli Meyer, von Bauminister Klaus [...]

Püttlingen – Ehrungen & Beförderungen bei der Feuerwehr!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Püttlingen Leider konnten, wie bereits im vergangenen Jahr auch schon, die Ehrungen, Beförderungen und die Übernahme in die Altersabteilung aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant im Rahmen eines „Florianstages“ stattfinden. Da aber auch in diesem Jahr nicht auf die Ehrung bzw. [...]

Homburg – Spielplatz in Jägersburg wurde aufgewertet!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Neue Klettergeräte sind einsatzbereit Ab sofort können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ in Homburg-Jägersburg genutzt werden. Hier steht den Kindern eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte [...]

Merzig – Parkplatzerweiterung am Wolfspark beschlossen!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Merzig Stadtrat beschließt Erweiterung der Parkplätze am Wolfspark Werner Freund Um die Parkplatzsituation am Wolfspark Werner Freund zu verbessern hat der Merziger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21. September 2021 einstimmig neue Parkplätze beschlossen. So soll das bestehende Parkplatzangebot um weitere 36 PKW-Parkplätze, sieben Fahrradabstellplätze [...]

Lebach – Zauberhaftes Märchenmusical am 1.September!

Von |2021-08-20T12:07:53+02:00August 20th, 2021|

17.08.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Lebach/Foto: Bernward Bertram
REGIO.news Querschied
Szene aus dem Märchenmusical „Der gestiefelte Kater“ der Musikbühne Mannheim.

Der gestiefelte Kater

Ein zauberhaftes Märchenmusical über den wohl schlausten Kater der Welt und eine außergewöhnliche Freundschaft können Kinder ab fünf Jahren am Mittwoch, 1. September, in der Nikolaus Jung-Stadthalle in Lebach sehen und hören. Auf Einladung der Stadtjugendpflege bringt die Musikbühne Mannheim das altbekannte Märchen ganz neu erzählt auf die Bühne.

Mit viel Witz, kleinen und manchmal großen Tricks kämpft der clevere Kater für seinen Besitzer Heiner und benutzt dabei die Geltungssucht und Gier der Menschen, um sie zu täuschen.So verhilft er seinem armen Müllersburschen zu Reichtum und Ansehen.

Los geht es um 15.30 Uhr, der Eintritt kostet 7 Euro Kinder/Erwachsene (Geschwisterermäßigung 6 Euro). Vorverkauf bei Anne Treib, Buch und Papier, in Lebach.

Aufgrund der Corona-Regeln ist die Teilnehmerzahl begrenzt, in der Stadthalle besteht Maskenpflicht für alle ab 6 Jahren. Der Mund-Nasen-Schutz kann am Sitzplatz abgenommen werden. Einlass mit Impf- oder Genesenennachweis sowie aktuellem Test (für alle ab 6 Jahren).

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Rund 2,4 Mio. Euro für die städtebauliche Erweiterung!

27.09.2021 Quelle:  Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sort/ Foto: Stoll     Förderung der städtebaulichen Entwicklung in St. Ingbert: Bauminister Klaus Bouillon übergibt Zuteilungsschreiben über rund 2,4 Mio. Euro Am Freitag, 24. September 2021, erhielt der Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Prof. Dr. Ulli Meyer, von Bauminister Klaus [...]

Püttlingen – Ehrungen & Beförderungen bei der Feuerwehr!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Püttlingen Leider konnten, wie bereits im vergangenen Jahr auch schon, die Ehrungen, Beförderungen und die Übernahme in die Altersabteilung aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant im Rahmen eines „Florianstages“ stattfinden. Da aber auch in diesem Jahr nicht auf die Ehrung bzw. [...]

Homburg – Spielplatz in Jägersburg wurde aufgewertet!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Neue Klettergeräte sind einsatzbereit Ab sofort können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ in Homburg-Jägersburg genutzt werden. Hier steht den Kindern eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte [...]

Merzig – Parkplatzerweiterung am Wolfspark beschlossen!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Merzig Stadtrat beschließt Erweiterung der Parkplätze am Wolfspark Werner Freund Um die Parkplatzsituation am Wolfspark Werner Freund zu verbessern hat der Merziger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21. September 2021 einstimmig neue Parkplätze beschlossen. So soll das bestehende Parkplatzangebot um weitere 36 PKW-Parkplätze, sieben Fahrradabstellplätze [...]

Nach oben