Neunkirchen – OB gratuliert GGS Neunkirchen zum Publikumspreis der Fairtrade-Awards!

Von |2022-06-29T16:23:05+02:00Juni 29th, 2022|

29.06.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen/ Foto: Heller

Oberbürgermeister Aumann gratuliert GGS Neunkirchen zum Publikumspreis der Fairtrade-Awards

Oberbürgermeister Jörg Aumann hat am Dienstag, 28. Juni, der Gesamt-Gemeinschaftsschule (GGS) Neunkirchen zum Gewinn des Publikumspreises der Fairtrade-Awards gratuliert. Hierzu hat er Direktor Clemens Wilhelm einen Scheck über 50 Euro für das nachhaltige Schulprojekt übergeben.

„Fairtrade wird an der GGS gelebt. Den Schülerinnen und Schülern werden der Wert und die Zusammenhänge des globalen Handels vermittelt. Das stärkt die soziale Kompetenz, da Konsum und die Lebensumstände der Menschen in produzierenden Ländern hinterfragt werden. Fairtrade verankert sich nachhaltig im Bewusstsein, gerade auch in der nachwachsenden Generation. Insofern hat die Schule den Preis verdient“, sagte Oberbürgermeister Aumann.

v.l.n.r.: Oberbürgermeister Jörg Aumann, Schülersprecherin Paula Bastian, Schulleiter Clemens Wilhelm und Schülersprecher Dominic Klein.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Neunkirchen – Kumri ergattert den Lesedino !

Von |2022-06-21T21:51:54+02:00Juni 21st, 2022|

20.06.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen/ Foto: Heller

Kumri ergattert den Lesedino

Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbs in Neunkirchen

Nach zweijähriger Corona-Pause konnte endlich wieder der Regionalentscheid des Lesedino-Vorlesewettberbs in den Räumlichkeiten der Stadtbibliothek Neunkirchen stattfinden.

Die diesmaligen Schulsieger aus dem Landkreis Neunkirchen meisterten das „Wettbewerbs-Prozedere“ mit Bravour. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mussten jeweils drei Minuten einen bekannten und einen unbekannten Text vorlesen. Mittels eines Punktesystems wurde Textverständnis und Lesetechnik bewertet und so die Sieger ermittelt.

„Es war eine ganz knappe Kiste und es darf bitte keiner traurig sein, denn im Grunde habt Ihr alle gewonnen“ wandte sich Jurymitglied und Leiterin der Stadtbibliothek Neunkirchen, Gabriele Essler vor der Preisverleihung an die Kinder. Dies bestätigte auch Thomas Hans, Beigeordneter der Kreisstadt Neunkirchen, der sichtlich begeistert die Siegerinnen und Sieger ehrte und jedem Teilnehmer ein Buchgeschenk des saarländischen Ministeriums für Bildung und Kultur überreichte: „Ich danke Euch für euren Mut und euer Engagement. Behaltet das Lesen bei, denn so habt Ihr euer eigenes Kino stets in der Tasche und zwar einzig durch Eure Fantasie!“

Den diesjährigen Regionalentscheid hat Kumri Dolasir von der Grundschule Wiebelskirchen gewonnen, gefolgt von Julina Kraut (GS Spiesen) und Mira Ganster (GS Furpach).

Kumri wird am 11. Juli beim Landesentscheid im Ministerium für Bildung und Kultur den Landkreis Neunkirchen vertreten.

Info:

Der Lesedino wurde 2001 durch das Saarländische Ministerium für Bildung und Kultur ins Leben gerufen und ist seitdem eine feste Größe in der Schullandschaft und deutschlandweit der einzige Vorlesewettbewerb für Grundschulen, der landesweit durchgeführt wird.

Angetreten waren diesmal aus dem Landkreis Neunkirchen: Jascha Wern (GS Dirmingen), Kumri Dolasir, (GS Wiebelskirchen), Julien Götzinger (GS Wiesbach)

Felix Kohl (GS Neumünster Ottweiler), Leonie Katharina Groß (GS Steinwald Neunkirchen), Marwa Zahir (GS Bachschule Neunkirchen), Nele Katharina Eckert (GS Eppelborn), Julina Kraut (GS Spiesen), Ben Helfenstein (GS Lehbesch Ottweiler), Mira Ganster (GS Furpach), Charlotte Schwenk (GS Zum Striedt Wemmetsweiler), Emily Optenhöfel (GS Wellesweiler), Manuel Schulz (Maximilian-Kolbe-Grundschule Wiebelskirchen) und Maximilian Theis (Grundschule Landsweiler-Reden).

Die Jury: Gerd Simon (Amt für Bildung und Sport der Kreisstadt Neunkirchen), Gabriele Essler (Stadtbibliothek Neunkirchen) und Katja Rohles (Buchhandlung „Bücher König“ Neunkirchen).

Beigeordneter Thomas Hans (li) und Amtsleiter Gerd Simon (re) freuen sich mit den Lesedino-Kindern.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Neunkirchen – Sportminister organisiert „Dankeschön-Veranstaltung“ für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Saarland Trofeo !

Von |2022-06-10T11:02:15+02:00Juni 10th, 2022|

10.06.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: MIBS

Sportminister Reinhold Jost organisiert „Dankeschön-Veranstaltung“ für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Saarland Trofeo

Um sich für das ehrenamtliche Engagement bei der 34. LVM Saarland Trofeo 2022 zu bedanken, lud Sportminister Reinhold Jost die Helferinnen und Helfer im Anschluss an die Siegerehrung nach der ersten Etappe zum gemeinsamen Grillen ein.

Sportminister Reinhold Jost: „Ohne besonderes ehrenamtliches Engagement wäre ein solches Event nicht durchführbar. Während der vier Veranstaltungstage sind beispielsweise circa 500 Helferinnen und Helfer in unterschiedlichen Aufgabenbereichen entlang der Strecke im Einsatz. Es ist mir daher ein großes Anliegen, diesen Menschen zu danken, die ihre Zeit, ihre Kraft und auch ihr Geld investieren und damit die Durchführung einer solchen Sportveranstaltung überhaupt erst möglich machen.“

Neben dem hohen Stellenwert ehrenamtlicher Mitarbeit im Sport betonte der Minister auch die große Bedeutung des Radrennens im Speziellen: „Die Trofeo hat sich im Laufe der Zeit zu einem fest etablierten Sportgroßereignis bei uns im Saarland entwickelt, das mittlerweile weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. Damit leistet das Etappenrennen, das zur Rennserie des Junioren-Weltcups der Nationen gehört, einen wichtigen Beitrag zum Image des Saarlandes als Sportland. Aus diesem Grund freut es mich sehr, dass wir für die Veranstaltung in diesem Jahr eine Fördersumme von 60.000 Euro bereitstellen konnten.“

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Eppelborn – Eppelborner Pfingstkirmes wirft ihre Schatten voraus !

Von |2022-06-03T13:20:38+02:00Juni 3rd, 2022|

Pressemitteilung der Landkreis Neunkirchen/ Fotos: Gemeinde
 
 
 
Eppelborn Finkenrech

Eppelborner Pfingstkirmes wirft ihre Schatten voraus:

Heimatgeschichtliche Ausstellung „Die Gemeinde Eppelborn in der Völkerbundzeit“ wurde eröffnet

Wie die Pfingstkirmes, so hat auch die begleitende Ausstellung des Förderkreises für Heimatkunde und Denkmalpflege Eppelborn e.V., bereits eine langjährige Tradition. Mit ihren Themen haben die Akteure in der Vergangenheit schon viele Themen aufgegriffen. Ob Jubiläum des Instrumentalvereins Eppelborn, der Ausstellung 110 Jahre St. Josef Eppelborn – vom Kloster zum Seniorenheim“ oder auch die Geschichte der Eppelborner Pfingstkirmes, in vielen Bildern konnten die Betrachterinnen und Betrachter in die Geschichte der Gemeinde Eppelborn eintauchen.

In diesem Jahr, nach zwei Jahren Pandemie bedingter Zwangspause, hat sich der Verein einem ganz besonderen Thema gewidmet. Unter dem Titel „Die Gemeinde Eppelborn in der Völkerbundzeit“ haben die Mitglieder des Förderkreises historisches Bildmaterial aus der gesamten Gemeinde zusammengetragen und aufgearbeitet.

„Ich bin beeindruckt von dieser Ausstellung. Sie nimmt uns mit in eine sehr spannende und prägende Ära, die vor rund 100 Jahre begann. Ich danke dem Förderkreis für sein jahrzehntelanges Engagement zur Wahrung unserer Geschichte. Allen Besucherinnen und Besuchern wünsche ich viel Freude mit der Ausstellung“, erklärte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld im Rahmen der offiziellen Ausstellungseröffnung am vergangenen Dienstagabend.

Die war gut besucht, neben Eppelborns Ortsvorsteher Berthold Schmitt und einigen Amtskollegen waren auch Vertreter des Förderkreises sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger gekommen.

An den insgesamt elf Stellwänden wird die Geschichte der Bürgermeisterei Eppelborn-Dirmingen mit Persönlichkeiten, Gebäuden, aber auch zahlreichen Dokumenten, darunter auch dem „Eppelborner Notgeld“, erlebbar gemacht. Nicht fehlen darf der Stimmzettel, der schließlich zur Rückgliederung in das Deutsch Reich im Jahr 1935 führte. Interessant dürfte auch die Tatsache sein, dass im Bezirk Eppelborn-Dirmingen mit 97,6 Prozent eines der höchsten Ergebnisse für die Rückgliederung erreicht wurden.

Die Zeit von 1920 bis 1935 ist besonders spannend, da das Gebiet des heutigen Saarlandes in Form des „Saargebiets“ erstmals historisch greifbar wird. Als Folge des Ersten Weltkrieges wurde das Kohlebecken entlang der Saar als Reparationsleistung unter die wirtschaftliche Kontrolle Frankreichs gestellt. Völkerrechtlich blieb es ein Teil des Deutschen Reiches, das so lange unter dem Mandat des Völkerbundes stand, bis per Volksentscheid eine endgültige Entscheidung getroffene werden sollte. Bis zu diesem als „Saarabstimmung“ bekannten Entscheid entwickelte sich die Region 15 Jahre unter dem Mandat der Vorgängerinstitution der heutigen UN unter ganz besonderen und weltweit einmaligen Bedingungen, die zum Teil bis heute nachwirken.

Die Gemeinde Eppelborn bildete nicht nur geografisch das Herz dieses neuen Gebildes, sondern stellte mit Bartholomäus Koßmann auch deren wichtigsten politischen Vertreter. Von 1922 bis 1925 war er Vorsitzender des Landesrates des Saargebietes und ab 1924 Mitglied der Regierungskommission des Völkerbundes für das Saargebiet. In der international besetzen Regierungskommission war er der Vertreter der Bevölkerung des Saargebietes, deren Lebensverhältnisse in den Fotos dieser Ausstellung sichtbar werden. Bergbau und Landwirtschaft prägten das Leben der Menschen, Handel und Handwerk mussten sich unter den neuen Bedingungen neu etablieren, konnten damit aber auch eigene Züge entwickeln und Nischen besetzen. Zudem blühte nach dem Ersten Weltkrieg die Vereinskultur wieder auf und viele Vereinsstrukturen entstanden, die zum Teil bis heute bestehen.

INFO: Die Ausstellung „Die Gemeinde Eppelborn in der Völkerbundzeit“ ist noch bis Mitte Juni 2022 im Großen Sitzungssaal des Rathauses zu den Öffnungszeiten kostenlos zu sehen.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Eppelborn – Benefizkonzert „Rock for Peace“ voller Erfolg !

Von |2022-06-03T13:18:09+02:00Juni 3rd, 2022|

Pressemitteilung der Landkreis Neunkirchen/ Fotos: Gemeinde
 
 
 
Eppelborn Finkenrech

Benefizkonzert „Rock for Peace“ voller Erfolg

– mehr als 5.000 Euro an Flüchtlingshilfe Eppelborn übergeben

Am Ende waren es rund 250 Konzertgäste, die das Benefizkonzert „Rock for Peace“ im April 2022 im big Eppel zu einem riesigen Erfolg werden ließen. Die Idee zu diesem ganz besonderen musikalischen Abend hatte Anja Johannes, Bassistin der Band Outcast zusammen mit ihrem Ehemann Dr. Thomas Johannes. Schnell waren musikalische Mitstreiter für einen langen Abend voll mit guter Musik gefunden: Yasilu“, „Die Heuler“, „Pure Zillion“ und „Outcast“. Sie alle sorgten dafür, dass die Konzertgäste auf ihre Kosten kamen. „Ich danke den Initiatoren auf und hinter der Bühne für ihren herausragenden Einsatz. Mein Dank geht an alle vier Bands, die für den guten Zweck auf der Bühne gestanden haben. Natürlich danke ich auch allen Gästen, die letztlich dafür gesorgt haben, dass eine so stolze Summe zusammengekommen ist“, erklärte Bürgermeister Andreas Feld im Rahmen der Scheckübergabe am Dienstagnachmittag im Eppelborner Rathaus. Sehr gerne hatte er für das Konzert den big Eppel zur Verfügung gestellt.

Besonders stolz macht die Initiatoren, dass mit der Summe von 5.005,30 Euro eines der landesweit höchsten Ergebnisse der vielen Benefizaktionen für die Ukraine zusammengekommen ist. Neben Bürgermeister Feld freute sich ganz besonders Sigrid Schmitt, ehrenamtliche Integrationsbeauftragte der Gemeinde Eppelborn, über den hohen Betrag.  Sie nahm stellvertretend für das Eppelborner Flüchtlingsnetzwerk die Spende entgegen.  „So viel Geld auf einmal haben wir noch nie bekommen!“, betonte sie.  Mit den Spendengeldern aus dem Benefizkonzert „Rock for Peace“ können nun schnelle Soforthilfemaßnahmen für Neuankömmlinge und viele Integrationsprojekte für die bereits angekommenen Flüchtlinge umgesetzt werden.  „Es freut mich sehr, dass die Spendensumme nun nicht nur für ein einzelnes Projekt reicht, sondern auch längerfristig und nachhaltig die ehrenamtliche Arbeit des Eppelborner Flüchtlingsnetzwerks unterstützt. Ich danke allen, die sich hier engagieren und dazu beitragen, dass die Geflüchteten bei uns eine Heimat finden“, sagte Bürgermeister Feld abschließend.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Eppelborn – Tag der offenen Tür beim Löschbezirk!

Von |2022-05-27T22:29:22+02:00Mai 27th, 2022|

Pressemitteilung der Landkreis Neunkirchen/ Fotos: Gemeinde
 
 
 
Eppelborn Finkenrech

Tag der offenen Tür beim Löschbezirk Eppelborn

Auf dem Programm standen jede Menge gute Laune sowie am Samstagabend die Einweihung von gleich zwei Fahrzeugen

Am vergangenen Wochenende hatte der Löschbezirk Eppelborn nach zwei Jahren Zwangspause endlich wieder zu seinem traditionellen Tag der offenen Tür im und rund um das Gerätehaus in der Schleidstraße eingeladen. Mit Speis´ und Trank sowie guter Unterhaltung für die Großen und einer riesen Hüpfburg für die kleinen Gäste war an beiden Tagen für ausgelassene Stunden gesorgt. Ganz herzlich wurden die Gäste an beiden Tagen von Löschbezirksführer Eric Holzer begrüßt.

Gleich doppelten Grund zur Freude hatten die Feuerwehrleute am Samstagabend.  Mit dem Rüstwagen (RW) im Löschbezirk Eppelborn wurde bereits im Jahr 2020 ein Fahrzeug in Dienst gestellt, das sich mittlerweile schon bei rund 50 Einsätzen bewährt hat. Anfang dieses Jahres erhielt dann der Löschbezirk Humes-Hierscheid ebenfalls ein neues Fahrzeug – einen Mannschaftstransportwagen (MTW). Insgesamt hat die Gemeinde in die Beschaffung dieser beiden Fahrzeuge fast 500.000 Euro investiert.

„Das ist gut angelegtes Geld in die Sicherheit unserer Bevölkerung“, betonte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld im Rahmen der Schlüsselübergabe an den Wehrführer der Gemeinde, Andreas Groß. Dieser feierte übrigens am vergangenen Samstag seinen Geburtstag und durfte gemeinsam mit dem Bürgermeister das Fass anschlagen. Doch zuvor war es an Pastor Hermann Zangerle, die beiden Fahrzeuge, die sich eigens für die festliche Zeremonie fein herausgeputzt hatten, zu segnen.

„Die Sicherheit der Feuerwehrleute ist mir wichtig, daher brauchen sie modernste Technik. Ich danke allen, die sich im Rahmen der Beschaffung der Fahrzeuge eingebracht haben“, erklärte der Bürgermeister.  Insbesondere geht sein Dank an den Wehrführer sowie an alle Löschbezirksführer und an alle Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr. Ein großes Dankeschön geht zudem an den Fachbereichsleiter Leo Peter und den zuständigen Sachbearbeiter in der Verwaltung, Simon Ziegler.

„Ohne die finanzielle Unterstützung von Bund und Land könnten unsere Kommune solche Ausgaben nicht tätigen“, betonte Bürgermeister Feld. Er dankte dem ehemaligen Innenminister Klaus Bouillon, der stets ein offenes Ohr für die Feuerwehr hatte. In Vertretung für Landrat Sören Meng richtete die Erste Kreisbeigeordnete Daniela Feld ihr Grußwort an die zahlreichen Gäste. Ebenso sprachen die Ortsvorsteher Berthold Schmitt, und Karl Barrois sowie Marco König.

Schließlich war es an der Geistlichkeit, zur Tat zu schreiten. Dann erfolgte die symbolische Schlüsselübergabe. Die musikalische Umrahmung lag in den Händen des Fanfarenzuges. Am Sonntag lud dann die Feuerwehr in Eppelborn den ganzen Tag über dazu ein, die beiden neuen Fahrzeuge zu besichtigen. „Gerade solche Veranstaltungen sind wichtig, um Werbung für das Engagement in der Feuerwehr zu machen und so Nachwuchs zu gewinnen“, betonte der Bürgermeister.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Schiffweiler – Auftakt zum STADTRADELN!

Von |2022-05-17T13:52:12+02:00Mai 17th, 2022|


 
 
 
 

Auftakt zum STADTRADELN

Auf die Pedale, fertig, los!

Die Gemeinde Schiffweiler nimmt an der bundesweiten Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis teil. Am Sonntag, 15. Mai, eröffnete Bürgermeister Markus Fuchs bei strahlendem Sonnenschein den dreiwöchigen Stadtradeln-Aktionszeitraum.

Ziel der gesamten Aktion ist vor allem, die Nutzung des Fahrrads als umweltfreundliches Verkehrsmittel in den Fokus der Aufmerksamkeit zu rücken. Über das Stadtradeln können die Bürgerinnen und Bürger einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten und das Fahrrad in ihre alltäglichen Wege integrieren.

Gemeinsame Radtour

Die Veranstaltung wurde von einigen Radlerinnen und Radlern besucht, die sich auf eine gemeinsame Radtour durch unsere Gemeinde freuten. Die etwa zweieinhalbstündige Tour startete am Rathaus in Schiffweiler und führte durch die Mühlenstraße am Schwimmbad vorbei in Richtung Sinnerthal und von dort zur Halde, hoch auf die Alm mit einem kurzen Zwischenstopp. Danach ging es wieder zurück nach Landsweiler-Reden erneut am Schwimmbad vorbei über den Naturerlebnisweg Striet zum Café Maria.

Mitmachen ist immer noch möglich!

Denn nun heißt es drei Wochen bis zum 04. Juni in die Pedale treten. Die Teilnahme ist ganz einfach: Bürgerinnen und Bürger radeln gemeinsam mit ihrem Team oder im offenen Team für ihre Kommune und zählen im Aktionszeitraum alle mit dem Fahrrad zurückgelegten Kilometer. Diese werden auf der Homepage www.stadtradeln.de bei der jeweiligen Kommune eingetragen. Mitmachen lohnt sich doppelt – nicht nur für das Klima, sondern am Ende werden die aktivsten Radlerinnen, Radler und Teams sowie die fahrradaktivsten Kommunen und Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker ausgezeichnet.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Schiffweiler – Tag der Kinderbetreuung!

Von |2022-05-17T13:46:03+02:00Mai 17th, 2022|


 
 
 
 

Tag der Kinderbetreuung in Schiffweiler

Blumen für die Kita-Fachkräfte der kommunalen Kindertageseinrichtungen

Bundesweit sorgen über 700.000 Kita-Fachkräfte und Kindertagespflegepersonen jeden Tag dafür, dass Kinder bestmöglich gefördert werden und ihre Eltern Beruf und Familie besser miteinander vereinen können. Am 9. Mai hat Bürgermeister Markus Fuchs im Rahmen des deutschlandweiten Tages der Kinderbetreuung die kommunalen Kindertageseinrichtungen besucht und den Kindertagespflegepersonen Blumen als Dank für Ihre Arbeit überreicht.

Bei dieser Gelegenheit wies er auf die besondere Bedeutung des Berufsfeldes für Kinder, Eltern und unsere gesamte Gesellschaft hin: „Kinderbetreuer sind echte Multitalente: Sie sind Vertrauenspersonen, Spielkameraden, Tröster und Vorbilder zugleich. Mit ihrer Arbeit leisten sie einen wichtigen Beitrag für das unbeschwerte Aufwachsen unserer Kinder – hierfür ein herzliches Dankeschön!“. Mit der Blumenübergabe in Stennweiler und Landsweiler-Reden beteiligte sich Bürgermeister Markus Fuchs an dem Aktionstag, an dem Erzieherinnen, Erziehern und Kindertagespflegepersonen bundesweit Anerkennung für ihre Arbeit zuteil wurde: Vielerorts brachten Kinder selbstgemalte Bilder mit in die Kita oder Eltern überreichten den Tagesmüttern und Tagesvätern kleine Geschenke. Der Tag der Kinderbetreuung soll dazu beitragen, der außerfamiliären Kinderbetreuung in Deutschland den Stellenwert zu verleihen, der ihr zusteht. Der Aktionstag wurde 2012 ins Leben gerufen und findet seitdem jährlich am Montag nach Muttertag statt. Seit 2017 wird der Tag der Kinderbetreuung von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung koordiniert. Weitere Informationen gibt es unter www.tag-der-kinderbetreuung.de

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Eppelborn – Stolperstein für Rudolf Wohlfart gegen das Vergessen!

Von |2022-05-17T13:19:17+02:00Mai 10th, 2022|

Pressemitteilung der Landkreis Neunkirchen/ Fotos: Gemeinde
 
 
 
Eppelborn Finkenrech

Stolperstein für Rudolf Wohlfart gegen das Vergessen!

Im Eppelborner Ortsteil Dirmingen wurde am vergangenen Sonntag der erste Stolperstein in der Gemeinde Eppelborn verlegt.  Der Stein mit der Aufschrift „Hier wohnte Rudolf Wohlfart. Jahrgang 1902. Seit 1935 in mehreren Heilanstalten. Ermordet 28.2.1941. Aktion T4.“ soll an diesen ehemaligen Dirminger Bürger, der von den Nazis ermordet wurde, erinnern.  Ermordet wurde Rudolf Wohlfart, damals mit Karoline, geborene Wagner, verheiratet und Vater von zwei Kindern, weil er in der Psychiatrie saß.

Sein inzwischen 95 Jahre alter Sohn, Rudolf Wohlfart, war gerade mal 14 Jahre alt, als seine Mutter die Nachricht vom Tod ihres Ehemanns im Februar 1941 erhielt.  Sein Vater kam ins Landeskrankenhaus für Psychiatrie, als er gerade mal acht Jahre alt war. Zuerst konnte er den Vater noch besuchen, ab 1939 dann nicht mehr. 1941 wurde der Mutter dann per Brief mitgeteilt, dass ihr Mann an einer Angina mit Blutvergiftung gestorben sei. Für die Aushändigung der Asche sollte sie bezahlen.

Sohn Rudolf Wohlfart berichtete dem Saarländischen Rundfunk, dass ihm immer klar gewesen sei, dass sein Vater ermordet wurde. Schließlich nahm er in Berlin Akteneinsicht.  Dabei erfuhr die Familie, dass der Vater über drei weitere Stationen schließlich ins hessische Hadamar gekommen war. Daraufhin machte sich Rudolf Wohlfart mit der ganzen Familie auf den Weg nach Hadamar, um sich den Ort anzusehen, wo sein Vater starb. Schon seit einigen Jahren steht im Garten der Familie in der Illinger Straße 25 in Dirmingen ein Gedenkstein. Mit der Stolperstein-Verlegung erfüllte sich schließlich ein großer Wunsch der Familie.

Sie nahmen Kontakt zu Gunter Demnig, dem Gründer des Stolpersteine-Projekts auf, und luden ihn nach Dirmingen ein. Schließlich war es am vergangenen Sonntag endlich soweit. Demnig verlegte den Stolperstein für Rudolf Wohlfart in Dirmingen persönlich im Gehweg vor dem Wohnhaus. Einen Stolperstein für einen Mann, der ermordet wurde, weil er in der Psychiatrie saß, betont Demnig, das sei bis vor ein paar Jahren noch Tabu gewesen. Erst seit ein paar Jahren wird auf diese Weise Menschen mit diesem Schicksal durch Stolpersteine gedacht.

„Es ist wichtig, dass wir ein Zeichen gegen das Vergessen setzen. Gerade heute, am 8. Mai, an dem sich das Ende des Zweiten Weltkrieges zum 77. Mal jährt, ist diese Verlegung ein Zeichen für Demokratie und Toleranz. Ich danke Familie Wohlfart, sowie Gunter Demnig dafür, dass das Projekt Stolpersteine nun auch in Eppelborn gegenwärtig ist. Rudolf Wohlfart teilt sein Schicksal mit so vielen Menschen, die von den Nazis ermordet wurden – er und alle anderen dürfen nicht vergessen werden“, sagte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld.

Zu der ganz besonderen Aktion waren neben dem Dirminger Ortsvorsteher Frank Klein auch seinen Kollegen Werner Michel und Hans Nicolay sowie der Erste Beigeordnete, Christian Ney, und der Landtagsabgeordnete Alwin Theobald nach Dirmingen gekommen. Trotz der frühen Uhrzeit und des Muttertags war die Anteilnahme an der Stolpersteinverlegung überaus groß. „Ich danke allen, die diese Aktion besucht haben. Wir alle haben heute gemeinsam ein wichtiges Signal gegeben!“, so der Bürgermeister abschließend.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Eppelborn – Neues Wohn- und Bürogebäudes mitten in Eppelborn !

Von |2022-05-10T14:21:35+02:00Mai 10th, 2022|

Pressemitteilung der Landkreis Neunkirchen/ Fotos: Merkel
 
 
 

Das Eppelborner Autohaus Lauer & Sohn feierte 80-jähriges Firmenjubiläum

Das Autohaus Lauer & Sohn wurde im Mai 1942 von Jakob Lauer gegründet. Vor 40 Jahren übernahm sein Sohn Willi die Firma. Nun hatte dieser zu einer kleinen Feier anlässlich des Firmenjubiläums auf das Gelände in der Juchemstraße eingeladen. Sehr gerne war Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld seiner Einladung gefolgt.

Zur Feier des Tages gab Willi Lauer einen Einblick in seine Oldtimersammlung. Die zeigten sich top restauriert und frisch poliert den Gästen. Sehr gerne nahm der Bürgermeister das Angebot an, in dem Flitzer – ein DKW Eigenbau aus dem Jahr 1948 – Probe zu sitzen. Zahlreiche Siege verbuchte mit diesem Gefährt Firmengründer Jakob Lauer. Spezialisiert ist das Autohaus Lauer & Sohn auf Reparaturen aller Peugeot Fahrzeuge. Aber auch alle anderen Fabrikate sind herzlich willkommen.

Neben dem Reparaturservice bietet die Firma auch einen Reifenservice an. Wie Autoverliebt Willi Lauer ist, zeigt sich an seinem liebevoll restaurierten Porsche. In Bildern hat er festgehalten, wie aus einem Schrotthaufen ein sehenswerter Oldtimer wurde. Bürgermeister Feld wünschte gemeinsam mit dem Humeser Ortsvorsteher Karl Barrois, langjähriger Freund von Willi Lauer und ebenfalls motorsportbegeistert, alles Gute und weiterhin viel Erfolg für sein Autohaus.

Eppelborn Finkenrech
Bürgermeister Andreas Feld durfte bei Willi Lauer im DKW-Eigenbau Probesitzen

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Nach oben