Quierschied – “Musicalträume” mit „4KlangAmPuhl“ am 02.Oktober!

Von |2021-09-17T14:28:33+02:00September 17th, 2021|

15.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Daniel GmbH

“Musicalträume” mit „4KlangAmPuhl“ am 2.10.!

Eine junge Ehefrau kämpft gegen den übermächtigen Schatten ihrer Vorgängerin. Ein ehemaliger Strafgefangener baut sich im Frankreich des 19. Jahrhunderts mit einer Lüge ein neues Leben auf. Ein Musikgenie zerbricht an seiner Gabe. Ein Wissenschaftler spaltet seine Persönlichkeit und stürzt damit sich selbst und andere ins Verderben.
Musicals erzählen von Freundschaft und Verrat, Freiheit und Träumen, Sehnsucht und Enttäuschung – und natürlich von der Liebe. Die Künstler der Gruppe „4KlangAmPuhl“ öffnen in ihrem Programm „Musicalträume“  Türen zu verschiedenen bekannten Musicals, wie zum Beispiel „Rebecca“, „Les Miserables“, „Mozart“, „Jekyll and Hyde“. Wunderbare Lieder, eingebettet in kleine Szenen – so führen die Sänger Rebekka Thiel, Heike Sutor, Nils Hollendieck, Markus Bill und der Pianist Andreas Puhl  ihre Zuschauern mitten hinein in die verschiedenen Geschichten . Ganz pur, mit viel Gefühl, Herz und Witz. Und mit der ein und anderen Überraschung aus der Traumwelt der Musicals.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf (10 Euro) in der Gemeindebücherei Quierschied und nach Verfügbarkeit an der Abendkasse (13 Euro) erhältlich. Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit. Vorbestellungen per Email an: q.lisse@quierschied.de oder Tel.: 06897 961-195. Einlass nur für nachweislich (negativ) Getestete bzw. Covid-19-Geimpfte oder -Genese. Bitte beachten Sie ggf. die Vorgaben der aktuell geltenden Rechtsverordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Rund 2,4 Mio. Euro für die städtebauliche Erweiterung!

27.09.2021 Quelle:  Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sort/ Foto: Stoll     Förderung der städtebaulichen Entwicklung in St. Ingbert: Bauminister Klaus Bouillon übergibt Zuteilungsschreiben über rund 2,4 Mio. Euro Am Freitag, 24. September 2021, erhielt der Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Prof. Dr. Ulli Meyer, von Bauminister Klaus [...]

Püttlingen – Ehrungen & Beförderungen bei der Feuerwehr!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Püttlingen Leider konnten, wie bereits im vergangenen Jahr auch schon, die Ehrungen, Beförderungen und die Übernahme in die Altersabteilung aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant im Rahmen eines „Florianstages“ stattfinden. Da aber auch in diesem Jahr nicht auf die Ehrung bzw. [...]

Homburg – Spielplatz in Jägersburg wurde aufgewertet!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Neue Klettergeräte sind einsatzbereit Ab sofort können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ in Homburg-Jägersburg genutzt werden. Hier steht den Kindern eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte [...]

Merzig – Parkplatzerweiterung am Wolfspark beschlossen!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Merzig Stadtrat beschließt Erweiterung der Parkplätze am Wolfspark Werner Freund Um die Parkplatzsituation am Wolfspark Werner Freund zu verbessern hat der Merziger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21. September 2021 einstimmig neue Parkplätze beschlossen. So soll das bestehende Parkplatzangebot um weitere 36 PKW-Parkplätze, sieben Fahrradabstellplätze [...]

St. Ingbert – Die Pfannen-Gewinner 2021 stehen fest!

Von |2021-09-17T14:12:15+02:00September 17th, 2021|

REGIO.news - St. Ingbert Pfanne

Die Pfannen-Gewinner 2021 stehen fest

Auch in diesem Jahr durften sich die Besucherinnen und Besucher der St. Ingberter Pfanne an einem abwechslungsreichen Programm erfreuen. Im einzigartigen Flair der Industriekathedrale auf der Alten Schmelz präsentierten die zwölf Künstler ihr Können und drei davon dürfen sich nun über ein kupfernes Kochgeschirr aus St. Ingbert freuen.

„Die St. Ingberter Pfanne und die Kultur im Allgemeinen lassen uns nach der schweren Zeit der Pandemie Hoffnung und Freude schöpfen. Sie war Treffpunkt: Der Künstler mit dem Publikum, aber auch zwischen den Zuschauern. Die St. Ingberter Pfanne 2021 baut damit Brücken zwischen den Menschen, verschiedenen Charakteren und deren Ansichten“, so die Worte von Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer bei der Preisverleihung.

An vier Wettbewerbstagen erlebte das Publikum klassisches Kabarett, Stand-Up Comedy, A Capella, Poetry Slam und vieles mehr. Auch diesmal war alles dabei, was den renommierten Kleinkunstpreis so begehrt und beliebt macht. Am Freitag, 10. September wurden ab 19.30 Uhr in der Industriekathedrale die drei Jury-Preise und der Publikumspreis verliehen. Alle Sieger erhielten eine der begehrten mit jeweils 4.000 Euro dotierten Kupferpfannen, von denen zwei von der Pfannen-Hauptjury auserkoren wurden.

Uta Köbernick überzeugte mit ihrem Programm, in dem die Welt nicht geschönt, aber trotzdem schöner wird. “Ich bin noch nicht fertig”, so lautet ihre frohe Drohung. Als scheinintegrierte Deutsche in der Schweiz schlägt die gebürtige Europäerin ihre Ostberliner Wurzeln tief in die Blumentöpfe unserer Vorurteile. Und das mit Erfolg, wie die Hauptjury urteilte.

Den zweiten gleichwertigen Jurypreis und gleichzeitig auch den Publikumspreis erhielt Artem Zolotarov mit “Adoptivsprache”. Nach seiner schulischen Laufbahn folgte eine bewegte Zeit, in der er so manches ausprobierte und am Ende schließlich erfolgreich das Studium der Europäischen Literatur und Germanistik abschloss. Seine wahre Leidenschaft aber ist Poetry-Slam. Daneben schreibt er auch Lyrik und Prosa, Theaterstücke und Rap-Songs.

Der dritte im Reigen der Auszeichnungen, der Preis der saarländischen Kultusministerin, wird alljährlich von einer Jugendjury verliehen. Die jungen Menschen aus dem gesamten Saarland entschieden sich für den Stand-up-Comedian Jan van Weyde. Er begeisterte die Jugendjury mit seiner authentisch-unaufgeregten Art und seinem einzigartigen Slapstick-Talent!

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Rund 2,4 Mio. Euro für die städtebauliche Erweiterung!

27.09.2021 Quelle:  Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sort/ Foto: Stoll     Förderung der städtebaulichen Entwicklung in St. Ingbert: Bauminister Klaus Bouillon übergibt Zuteilungsschreiben über rund 2,4 Mio. Euro Am Freitag, 24. September 2021, erhielt der Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Prof. Dr. Ulli Meyer, von Bauminister Klaus [...]

Püttlingen – Ehrungen & Beförderungen bei der Feuerwehr!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Püttlingen Leider konnten, wie bereits im vergangenen Jahr auch schon, die Ehrungen, Beförderungen und die Übernahme in die Altersabteilung aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant im Rahmen eines „Florianstages“ stattfinden. Da aber auch in diesem Jahr nicht auf die Ehrung bzw. [...]

Homburg – Spielplatz in Jägersburg wurde aufgewertet!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Neue Klettergeräte sind einsatzbereit Ab sofort können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ in Homburg-Jägersburg genutzt werden. Hier steht den Kindern eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte [...]

Merzig – Parkplatzerweiterung am Wolfspark beschlossen!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Merzig Stadtrat beschließt Erweiterung der Parkplätze am Wolfspark Werner Freund Um die Parkplatzsituation am Wolfspark Werner Freund zu verbessern hat der Merziger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21. September 2021 einstimmig neue Parkplätze beschlossen. So soll das bestehende Parkplatzangebot um weitere 36 PKW-Parkplätze, sieben Fahrradabstellplätze [...]

Homburg – Aktion „Homburg Steine“ der Stadt ist bundesweites Vorbild!

Von |2021-09-15T15:14:04+02:00September 15th, 2021|

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg

Kampagne im Best Practice Projektpool aufgenommen

Die Kreis- und Universitätsstadt Homburg wurde für die Aktion „Homburg Steine“ im Rahmen der Heimat-shoppen-Aktionstage 2020 als „Best Practice 2021“ ausgezeichnet und in den Projektpool der Initiative Stadtimpulse aufgenommen. In diesem Pool sind zertifizierte Projekte von deutschen Städten als positive Beispiele für innovative Ideen mit Vorbildfunktion zu den Themen Innenstadt, Handel und städtisches Leben aufgeführt.

„Die Jury der Initiative Stadtimpulse, einem Bündnis, welches von führenden Fachverbänden und Institutionen – hierunter der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB), die Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e.V. (bcsd) und der Deutsche Städtetag (DST) – initiiert wurde, hat das Homburger Projekt als einen herausragenden Beitrag zur Belebung und Attraktivierung der Städte und Gemeinden ausgezeichnet. Über diese Auszeichnung mit überregionaler Bedeutung freue ich mich sehr“, sagt Michael Forster, Bürgermeister der Stadt Homburg.

Die Aktion „Homburg Steine“ ist bestimmt noch Vielen im Gedächtnis. Hierzu rief das Amt für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing im Sommer letzten Jahres alle Homburger Bürgerinnen und Bürger sowie alle Interessierten in einem Malwettbewerb dazu auf, den schönsten Stein mit Homburger Motiven zu malen. Für die Heimat-shoppen-Aktionstage wurden mehr als 150 weitere Steine zum Thema Homburg von Künstlerinnen und Künstlern sowie sozialen Einrichtungen gemalt, und für ein Gewinnspiel eingesetzt.

Die Steine aus beiden Aktionen wurden während der Heimat-Shoppen-Aktionstage in Homburg „ausgewildert“. Mit der generationenübergreifenden Ansprache wurde das Ziel verfolgt, Menschen für die Homburger Einkaufsstadt zu begeistern. Gefundene Gewinnsteine konnten direkt beim Homburger Einzelhandel / Gastronomie eingelöst werden.

„Die Aktion „Homburg-Steine“ macht deutlich, wie es gelingen kann mit einer guten Idee und einem überschaubarem finanziellen Aufwand einen wichtigen Impuls für die Stadtentwicklung zu setzen. Das Bemalen von Steinen ist längst zum Trend geworden und begeistert Jung und Alt in unserer Gesellschaft. Durch die Prämierung der “besten” Steine mit Geschenkgutscheinen von Homburger Händlern wurde zudem eine Schnittstelle zum Einzelhandel hergestellt.

Für viele Gewinner ist dies sicher eine gute Gelegenheit die Homburger Innenstadt für einen Einkaufsbummel zu nutzen. Die Aufnahme als Best Practice Beispiel in den bundesweiten Projektpool von “Stadtimpulse” ist eine schöne Bestätigung für den Erfolg dieses Projektes”, so Leander Wappler, Leiter Unternehmensförderung der Industrie- und Handelskammer des Saarlandes.

„Dem Amt für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing war es wichtig, dass bei allen Aktionen die Verknüpfung von Handel, Gastronomie, Dienstleistern, Homburger Bürgerinnen und Bürgern sowie den sozialen Einrichtungen im Vordergrund stand. Somit wurde die Identität mit Homburg gestärkt, ein Wir-Gefühl hergestellt und die Innenstadt belebt“, betont Dagmar Pfeiffer, Leiterin des Amtes für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing Homburg.

Diese Kombination aus Belebung und Attraktivitätssteigerung der Homburger Innenstadt sowie der Verknüpfung der verschiedenen Akteure stieß bei der Initiative Stadtimpulse auf große Resonanz und veranlasste die Jury dazu, dieses Projekt einer breiten Öffentlichkeit durch Aufnahme in den Projektpool zukommen zu lassen, denn in der heutigen Zeit sind schnell umsetzbare und praktische Maßnahmen zur Belebung der Innenstädte gefragt.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Rund 2,4 Mio. Euro für die städtebauliche Erweiterung!

27.09.2021 Quelle:  Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sort/ Foto: Stoll     Förderung der städtebaulichen Entwicklung in St. Ingbert: Bauminister Klaus Bouillon übergibt Zuteilungsschreiben über rund 2,4 Mio. Euro Am Freitag, 24. September 2021, erhielt der Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Prof. Dr. Ulli Meyer, von Bauminister Klaus [...]

Püttlingen – Ehrungen & Beförderungen bei der Feuerwehr!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Püttlingen Leider konnten, wie bereits im vergangenen Jahr auch schon, die Ehrungen, Beförderungen und die Übernahme in die Altersabteilung aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant im Rahmen eines „Florianstages“ stattfinden. Da aber auch in diesem Jahr nicht auf die Ehrung bzw. [...]

Homburg – Spielplatz in Jägersburg wurde aufgewertet!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Neue Klettergeräte sind einsatzbereit Ab sofort können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ in Homburg-Jägersburg genutzt werden. Hier steht den Kindern eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte [...]

Merzig – Parkplatzerweiterung am Wolfspark beschlossen!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Merzig Stadtrat beschließt Erweiterung der Parkplätze am Wolfspark Werner Freund Um die Parkplatzsituation am Wolfspark Werner Freund zu verbessern hat der Merziger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21. September 2021 einstimmig neue Parkplätze beschlossen. So soll das bestehende Parkplatzangebot um weitere 36 PKW-Parkplätze, sieben Fahrradabstellplätze [...]

St. Ingbert – Steinmetz-Projekt für die Stadt!

Von |2021-09-15T14:34:24+02:00September 15th, 2021|

Der “kleine Stiefel” nimmt Formen an

Viel ist passiert in den letzten vier Wochen und nach mehr als 350 Arbeitsstunden, die die sieben Steinmetze in ihrer Freizeit mit dem Stiefel-Projekt verbracht haben. Der “Bauch” am großen Mittelstück ist komplett abgeschlagen und man kann schon sehr gut die Ähnlichkeit mit seinem großen Bruder erkennen.

Bei seinem Besuch in der Freiluftwerkstatt auf dem Gelände der Gärtnerei ließ sich Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer von der “Chefin” persönlich die verschiedenen Werkzeuge erklären. “Für die Bearbeitung dieses Buntsandsteines mit einem hohen Quarzgehalt kommen überwiegend Preller, Bossentreiber, der kleine und der große Hundezahn sowie das Spitzeisen zum Einsatz. Geschlagen wird mit einem Holz- oder Eisenknüpfel”, erklärt Heike Spohn, Bildhauermeisterin, dem Verwaltungschef ihre Arbeitsgeräte.

Zwei Stiefelskulpturen für den Oberbürgermeister und die Ortsvorsteherin

Als kleines Dankeschön brachte Ulli Meyer eine Kiste Rosé-Wein für die Steinbildhauer mit, die allesamt ehrenamtlich und ohne Honorar im Einsatz sind. Dieser staunte nicht schlecht, als Heike Spohn ihm ebenfalls ein Geschenk überreichte: Nämlich einen 20 cm hohen Stiefel, den sie aus einem Pfälzer Buntsandstein an einem Stück herausgearbeitet hat. Auch Ortsvorsteherin Irene Kaiser, Initiatorin des Kreisel-Projektes in Zusammenarbeit mit der Ortsrat-Mitte, bekam solch ein kleines Kunstwerk. Die beiden Beschenkten waren überwältigt und bedankten sich ganz herzlich. “Dieser Stein-Stiefel bekommt einen Ehrenplatz in meinem Büro”, beteuerte Dr. Ulli Meyer.

In dem 7-köpfigen Team rund um Heike Spohn hat jede Künstlerin und jeder Künstler seine eigene Aufgabe und teilt sich die Arbeitsstunden so ein, wie es gerade passt. Beim Besuch von Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer und Ortsvorsteherin Irene Kaiser arbeiteten Heike Spohn, Josef Matuschek und Erich Morlo an den verschiedenen Buntsandsteinblöcken. “Ich bin mehr als zufrieden mit dem Team und mache mir auch keine Sorgen, wenn ich mal nicht vor Ort bin. Hier sind nur Profis am Werk”, berichtet die Bildhauermeisterin gelassen.

Auf jeden Fall erschaffen Maria Blendowski, Erich Morlo, Horst Altgeld, Egon Irmscher, Udo Wamprecht, Josef Matuschek und Heike Spohn ein Steinkunstwerk, das die St. Ingberterinnen und St. Ingberter sowie die Besucherinnen und Besucher der Stadt noch viele Jahre erfreuen wird.

REGIO.news - St. Ingbert Pfanne
v.l.n.r.: Ortsvorsteherin Irene Kaiser, Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer, Bildhauermeisterin Heike Spohn, Erich Morlo und Josef Matuschek
REGIO.news - St. Ingbert Pfanne
Heike Spohn erklärt Oberbürgermeister Dr. Meyer die einzelnen Werkzeuge.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Rund 2,4 Mio. Euro für die städtebauliche Erweiterung!

27.09.2021 Quelle:  Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sort/ Foto: Stoll     Förderung der städtebaulichen Entwicklung in St. Ingbert: Bauminister Klaus Bouillon übergibt Zuteilungsschreiben über rund 2,4 Mio. Euro Am Freitag, 24. September 2021, erhielt der Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Prof. Dr. Ulli Meyer, von Bauminister Klaus [...]

Püttlingen – Ehrungen & Beförderungen bei der Feuerwehr!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Püttlingen Leider konnten, wie bereits im vergangenen Jahr auch schon, die Ehrungen, Beförderungen und die Übernahme in die Altersabteilung aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant im Rahmen eines „Florianstages“ stattfinden. Da aber auch in diesem Jahr nicht auf die Ehrung bzw. [...]

Homburg – Spielplatz in Jägersburg wurde aufgewertet!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Neue Klettergeräte sind einsatzbereit Ab sofort können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ in Homburg-Jägersburg genutzt werden. Hier steht den Kindern eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte [...]

Merzig – Parkplatzerweiterung am Wolfspark beschlossen!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Merzig Stadtrat beschließt Erweiterung der Parkplätze am Wolfspark Werner Freund Um die Parkplatzsituation am Wolfspark Werner Freund zu verbessern hat der Merziger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21. September 2021 einstimmig neue Parkplätze beschlossen. So soll das bestehende Parkplatzangebot um weitere 36 PKW-Parkplätze, sieben Fahrradabstellplätze [...]

Saarlouis – Tag des offenen Denkmals im Landkreis Saarlouis

Von |2021-09-10T14:25:56+02:00September 10th, 2021|


 

Tag des offenen Denkmals im Landkreis Saarlouis

In diesem Jahr finden am 12.September anlässlich des „Tag des offenen Denkmals“ unter dem Motto „Sein & Schein in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege“ im Landkreis Saarlouis zwei spannende und informative Veranstaltungen vor Ort statt.

Der Historiker und Archäologe Dr. Martin Frey behandelt in seinem Vortrag “Illusionistische Wand- und Deckenmalereien der Römerzeit aus Niedaltdorf”, die Wand- und Deckenmalereien aus einer westlich von Niedaltdorf gelegenen römischen Villa im Kreis Saarlouis, die um 1985 von dem ehrenamtlichen Archäologen Gerhard Bräscher aus einem einzelnen Raum des im Übrigen unerforschten Gebäudes geborgen wurden und deren wissenschaftliche Bearbeitung ab 2011 im Landesdenkmalamt erfolgte. Der Fund, welcher im Vortrag beleuchtet wird, bietet einen schlaglichtartigen Einblick in den Ausstattungsluxus derartiger ländlicher Villen. Die Malereien zählen zu den größten aus der Römerzeit in Deutschland erhaltenen.

Interessante Einblicke in den Bau einer der schönsten Kirchen der Region, die Pfarrkirche St. Martin in Siersburg, bietet eine Führung unter dem Motto „Schein & Sein“, durch den Siersburger Historiker Helmut Grein. Die katholische Pfarrkirche St. Martin in Siersburg, 1758 als einfache Hallenkirche in Itzbach (seit 1937 mit Siersdorf und Büren zu Siersburg zusammengeschlossen) erbaut, wurde ab den Jahren 1912/13 prachtvoll im neobarocken Stil erweitert. Nicht alles, was in der Kirche wie Marmor aussieht, ist auch Marmor. Nicht jedes Gemälde ist das Original, sondern Kopien bekannter Werke werten das Innere der Kirche auf. Bei der neobarocken Anpassung des noch erhaltenen Kirchengebäudes von 1758 kann man der Frage nachgehen, ob Teile eine tragende Funktion haben oder nur als Blendwerk der neuen Gestaltung dienen.

Führungen: Sonntag, 12. September 2021, 14 Uhr und 16.30 Uhr | Dauer: 1 Stunde. Treffpunkt vor der Pfarrkirche St. Martin in 66780 Siersburg, Dechant-Held-Straße 1.

Vortrag: “Illusionistische Wand- und Deckenmalereien der Römerzeit aus Niedaltdorf”, Sonntag 12. September 2021, 14 Uhr im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes, Kaiser-Friedrich-Ring 33, 66740 Saarlouis | Dauer: 1 Stunde.

Oder Online unter: www.tag-des-offenen-denkmals.de

Eine Anmeldung zu Vortrag und Führung beim Amt für Schulen, Kultur und Sport ist zwingend bis zum 09. September 2021 erforderlich. Anmeldung und Information: Frau Giusy Vella, E-Mail: giusy-vella@kreis-saarlouis.de, Telefon: 06831/444-426.

Aufgrund der Corona Pandemie bitten wir Sie einen tagesaktuellen negativen Test, einen Nachweis über eine vollständige Impfung gegen SARS-CoV-2 oder einen Nachweis über eine bestätigte Infektion mit SARS-CoV-2 mitzubringen.

REGIO.news - Museum Haus Saargau
Dr. Martin Frey – Rekonstruktion der Deckenmalerei

St. Ingbert – “Theaterszene” startet am 14. September mit “Passagier 23”

Von |2021-09-10T14:17:18+02:00September 10th, 2021|

REGIO.news - St. Ingbert Pfanne

Die beliebte “Theaterszene” in St. Ingbert beginnt am 14. September 2021 um 19:30 Uhr mit der Aufführung “Passagier 23” in der Stadthalle St. Ingbert

Die Theater-Produktion nach dem Bestseller-Roman von Sebastian Fitzek verspricht einen spannenden und nervenaufreibenden Abend in der St. Ingberter Stadthalle.

23 sind es jedes Jahr weltweit, die während einer Reise mit einem Kreuzfahrtschiff verschwinden. 23, bei denen man nie erfährt, was passiert ist. Noch nie ist jemand zurückgekommen. Bis auf Anouk, ein Mädchen, das vor einem halben Jahr mit seiner Mutter verschwand. Anouk, die plötzlich wieder da ist und in ihrem Arm einen Teddybären hält. Und es ist nicht ihr eigener. Der mysteriöse Anruf kommt mitten während eines Einsatzes. Der Polizeipsychologe Martin Schwartz muss sofort nach England reisen und an Bord des Kreuzfahrtschiffs „Sultan of the Seas” gehen. Nie wieder wollte er ein Schiff betreten, nie wieder seine zerstörte Seele den Qualen der Erinnerung aussetzen.

Vor fünf Jahren sind sein Sohn und seine Frau auf eben diesem Kreuzfahrtschiff verschwunden, niemand hat etwas gesehen, die Polizei ging von Selbstmord aus. Doch nun soll es Hinweise darauf geben, was seiner Familie zugestoßen ist. Kein Zweifel, es ist der Teddy seines Sohnes. Für ihn bricht erneut eine Welt zusammen. Der Albtraum, von dem er dachte, er könnte nicht schlimmer werden, fängt erst an. Das Schiff legt ab, begibt sich auf den Weg nach New York. 3.000 Passagiere, ein traumatisiertes Mädchen, ein zutiefst verstörter Polizeipsychologe – und ein Mörder auf der Jagd.

Sebastian Fitzek ist einer der bekanntesten deutschen Schriftsteller. Sein atemberaubender Thriller nimmt uns mit auf eine nervenzerreißende Kreuzfahrt quer über den Atlantik.

Tickets erhalten Sie unter www.reservix.de oder 01806-700733 und an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen, u.a. Kulturabteilung Stadt St. Ingbert.

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Corona- Verordnung nur eine begrenzte Anzahl an Tickets gibt. Es wird um die Einhaltung der geltenden Hygienebestimmungen gebeten.Weitere Informationen bei der Abteilung Kultur, Tel. 06894- 13 518, per Mail: kultur@st-ingbert.de oder über die Webseite www.st-ingbert.de/kultur

Folgende Theatervorstellungen sind 2021 noch geplant:

  1. Oktober 2021: „SMS für Dich“,
  2. November 2021: „Marie Curie“
  3. November 2021: „Oskar Schindlers Liste“

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Rund 2,4 Mio. Euro für die städtebauliche Erweiterung!

27.09.2021 Quelle:  Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sort/ Foto: Stoll     Förderung der städtebaulichen Entwicklung in St. Ingbert: Bauminister Klaus Bouillon übergibt Zuteilungsschreiben über rund 2,4 Mio. Euro Am Freitag, 24. September 2021, erhielt der Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Prof. Dr. Ulli Meyer, von Bauminister Klaus [...]

Püttlingen – Ehrungen & Beförderungen bei der Feuerwehr!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Püttlingen Leider konnten, wie bereits im vergangenen Jahr auch schon, die Ehrungen, Beförderungen und die Übernahme in die Altersabteilung aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant im Rahmen eines „Florianstages“ stattfinden. Da aber auch in diesem Jahr nicht auf die Ehrung bzw. [...]

Homburg – Spielplatz in Jägersburg wurde aufgewertet!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Neue Klettergeräte sind einsatzbereit Ab sofort können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ in Homburg-Jägersburg genutzt werden. Hier steht den Kindern eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte [...]

Merzig – Parkplatzerweiterung am Wolfspark beschlossen!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Merzig Stadtrat beschließt Erweiterung der Parkplätze am Wolfspark Werner Freund Um die Parkplatzsituation am Wolfspark Werner Freund zu verbessern hat der Merziger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21. September 2021 einstimmig neue Parkplätze beschlossen. So soll das bestehende Parkplatzangebot um weitere 36 PKW-Parkplätze, sieben Fahrradabstellplätze [...]

Saarlouis – Kunstaktion mit Mike Mathes am 18.September!

Von |2021-09-08T14:41:11+02:00September 8th, 2021|


 
REGIO.news - Museum Haus Saargau
 Mike Mathes vor einem Gemälde-Ausschnitt seines vertikalen EVS-Triptychons.

Kunstaktion mit Mike Mathes

Unter dem Motto “Neue Väter” findet mit dem Künstler Mike Mathes am 18. September, von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr, eine Kunstaktion im Atelier in der Karl-Ludwig-Balzer-Allee 5, Saarlouis, statt.

Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen, stellt auch heute noch viele Paare vor große Herausforderungen. Ziel der Aktion ist, dass Paare bzw. Alleinerziehende ihre Rollenvorstellungen zur Vereinbarkeit in einer kleinen Gruppe diskutieren und ihre Ideen und ggfls. Wünsche in einem Kunstwerk zum Ausdruck bringen.

Teilnahmekosten 30 Euro pro Person. Das Original des Kunstwerkes verbleibt bei den Teilnehmenden.

Für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit werden von den Kunstwerken Fotografien erstellt.

Näheres zur Übertragung von Nutzungsrechten und Datenschutz finden sie unter den News auf der Homepage des Landkreises Saarlouis: www.kreis-saarlouis.de
Schriftliche Anmeldung ist erforderlich. Weitere Infos bei Astrid Brettnacher, Frauenbeauftragte des Landkreises Saarlouis, Tel. 06831/444-319

St. Ingbert – Die Pfanne im Livestream verfolgen!

Von |2021-09-08T14:35:00+02:00September 8th, 2021|

REGIO.news - St. Ingbert Pfanne

St. Ingberter Pfanne im Livestream verfolgen

Am Samstagabend wurde in der Industriekathedrale die St. Ingberter Pfanne eröffnet. Da die Plätze aufgrund der Corona-Pandemie begrenzt sind, bietet der Saarländische Rundfunk die Möglichkeit, das Kleinkunstfestival auch per Livestream zu verfolgen. Hier können die Online-Zuschauer auch mit abstimmen, wenn es um den diesjährigen SR-Publikumsliebling – allerdings ohne Preisgeld – geht.

Insgesamt werden vier der begehrten Pfannen verliehen. Eine Hauptjury ermittelt zwei Preisträger, eine Gewinnerin oder ein Gewinner wird vom Publikum vor Ort ermittelt und eine Pfanne vergibt die Jugendjury.

Unter www.sr.de/pfanne können alle Interessierten live die St. Ingberter Pfanne verfolgen und am SR-Publikumsvoting teilnehmen.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Rund 2,4 Mio. Euro für die städtebauliche Erweiterung!

27.09.2021 Quelle:  Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sort/ Foto: Stoll     Förderung der städtebaulichen Entwicklung in St. Ingbert: Bauminister Klaus Bouillon übergibt Zuteilungsschreiben über rund 2,4 Mio. Euro Am Freitag, 24. September 2021, erhielt der Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Prof. Dr. Ulli Meyer, von Bauminister Klaus [...]

Püttlingen – Ehrungen & Beförderungen bei der Feuerwehr!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Püttlingen Leider konnten, wie bereits im vergangenen Jahr auch schon, die Ehrungen, Beförderungen und die Übernahme in die Altersabteilung aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant im Rahmen eines „Florianstages“ stattfinden. Da aber auch in diesem Jahr nicht auf die Ehrung bzw. [...]

Homburg – Spielplatz in Jägersburg wurde aufgewertet!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Neue Klettergeräte sind einsatzbereit Ab sofort können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ in Homburg-Jägersburg genutzt werden. Hier steht den Kindern eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte [...]

Merzig – Parkplatzerweiterung am Wolfspark beschlossen!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Merzig Stadtrat beschließt Erweiterung der Parkplätze am Wolfspark Werner Freund Um die Parkplatzsituation am Wolfspark Werner Freund zu verbessern hat der Merziger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21. September 2021 einstimmig neue Parkplätze beschlossen. So soll das bestehende Parkplatzangebot um weitere 36 PKW-Parkplätze, sieben Fahrradabstellplätze [...]

Schiffweiler – Urban Art von Hendrik Beikirch!

Von |2021-08-17T13:58:47+02:00August 17th, 2021|


 
 
 
 
REGIO.news Schiffweiler

Urban Art von Hendrik Beikirch in Schiffweiler

Denkmal für einen saarländischen Künstler

Der international renommierte Urban-Art Künstler Hendrik Beikirch bringt ein weiteres Stück Industriegeschichte des Saarlandes auf die Wand. Nach dem „Hiddemann“ in Neunkirchen ziert nun auch das Portrait des Industriemalers Walter Bernstein die Giebelfassade eines Hauses in Schiffweiler an der Kreuzung Rathausstraße Ecke Parkstraße.

Walter Bernstein, geboren 1901 in Schiffweiler, gilt als einer der wichtigsten Industriemaler im Saarland. Den hart arbeitenden Bergleuten setzte Bernstein mit seiner Kunst ein Denkmal. Auch die Not und Armut, die die Industrialisierung mit sich brachte, mahnte Bernstein an. Seine Wandmalereien im Saarland sind zum Teil noch erhalten. Diese finden sich beispielsweise im Rathaus und in der katholischen Pfarrkirche in Schiffweiler, im Neunkircher Zoo und in der Arbeitskammer in Kirkel.

Wenn der Künstler den Künstler malt

Mit der Arbeit von Hendrik Beikirch ist nun sein Portrait zum Kunstwerk geworden. 2021 feiern die Förderstiftung Walter Bernstein gleich zwei Jubiläen zu seiner Person: den 120sten Geburts- und den 40sten Todestag und ehrt ihn mit seinem Portrait im öffentlichen Raum. Damit reiht sich Schiffweiler in die Liste der Orte um Moskau, Seoul und Neu-Delhi ein, in denen Beikirch bereits seine überdimensionalen Portraits an Wänden verewigte. Auch bei der Urban Art-Biennale im UNESCO-Weltkulturerbe Völklinger Hütte waren Werke von Beikirch zu sehen.

Video zu „Walter Bernstein“:

Website von Hendrik Beikirch:
http://hendrikbeikirch.com/

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Rund 2,4 Mio. Euro für die städtebauliche Erweiterung!

27.09.2021 Quelle:  Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sort/ Foto: Stoll     Förderung der städtebaulichen Entwicklung in St. Ingbert: Bauminister Klaus Bouillon übergibt Zuteilungsschreiben über rund 2,4 Mio. Euro Am Freitag, 24. September 2021, erhielt der Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Prof. Dr. Ulli Meyer, von Bauminister Klaus [...]

Püttlingen – Ehrungen & Beförderungen bei der Feuerwehr!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Püttlingen Leider konnten, wie bereits im vergangenen Jahr auch schon, die Ehrungen, Beförderungen und die Übernahme in die Altersabteilung aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant im Rahmen eines „Florianstages“ stattfinden. Da aber auch in diesem Jahr nicht auf die Ehrung bzw. [...]

Homburg – Spielplatz in Jägersburg wurde aufgewertet!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Neue Klettergeräte sind einsatzbereit Ab sofort können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ in Homburg-Jägersburg genutzt werden. Hier steht den Kindern eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte [...]

Merzig – Parkplatzerweiterung am Wolfspark beschlossen!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Merzig Stadtrat beschließt Erweiterung der Parkplätze am Wolfspark Werner Freund Um die Parkplatzsituation am Wolfspark Werner Freund zu verbessern hat der Merziger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21. September 2021 einstimmig neue Parkplätze beschlossen. So soll das bestehende Parkplatzangebot um weitere 36 PKW-Parkplätze, sieben Fahrradabstellplätze [...]

St. Ingbert – Der St. Ingberter SagenSommer!

Von |2021-07-30T20:31:31+02:00Juli 30th, 2021|

Sagenhafte Wanderungen für die ganze Familie – Der St. Ingberter SagenSommer

Es gibt viele spannende und oft auch richtig gruselige Geschichten rund um die Vergangenheit von St. Ingbert. Die Abteilung Tourismus hat jetzt einen SagenSommer entwickelt. Fünf Wege voller Abenteuer erzählen in St. Ingbert- Mitte und allen Stadtteilen die schönsten Sagen der Stadt. Die ersten drei Sagenwege – Riese Kreuzmann, Mori-Taten-Weg und Der Zauberkristall – sind nun online, zwei weitere folgen in den nächsten Wochen.

Eltern können sich freuen! Langweilige Sommertage in den Ferien gehören der Vergangenheit an. Jetzt heißt es rund um St. Ingbert Abenteuer erleben und Flora sowie Fauna der Region kennenlernen. Wer waren die Geister von Hassel? Was war das für ein Beziehungsdrama im Gehnbachtal? Wie lebte es sich im Reich des Riesen Kreuzmanns? Oder warum gibt es Rohrbach einen gebrannten Wald? Und was hat es mit dem Eichertsfelsen und den Kindern auf sich?

Viele Fragen, die alle auf fünf Rundwegen von jeweils 3 – 5 Kilometern rund um St. Ingbert beantwortet werden. Spannung, aber auch spielerische und kindgerechte Waldpädagogik erwartet Spaziergänger und Wanderer. „Ziel der Biosphärenstadt St. Ingbert ist es, ihren Bewohnern und Gästen die Sagen und Legenden der Stadt und den Lebensraum Wald näher zu bringen“, erzählt die Initiatorin Melanie Fritsch. In St. Ingbert im Gehnbachtal, in Oberwürzbach am Eichertsfelsen, in Rohrbach im Geißbachtal, in Hassel am Fröschenpfuhl und am Rentrischer Stiefel sind die Startpunkte der Wege. Gemeinsam mit dem Heimat- und Verkehrsverein und den Revierförstern der Stadt haben Mitarbeiterinnen der Abteilung Tourismus fünf tolle Wege gefunden. Sie versprechen Jung und Alt sowie Familien spannende Stunden im Wald.

Basiert auf App Actionbound

Wer allerdings nach Schautafeln oder Kennzeichnungen Ausschau hält, der sucht vergebens: „Der SagenSommer ist rein App-basiert“, erklärt Melanie Fritsch. Die Wege werden in der App „Actionbound“ beschrieben. Die ‚Sagenwege‘ sind für Kinder ab acht Jahren mit mindestens einer Begleitperson ausgelegt (Schwierigkeitsgrad der Aufgaben). Um in die jeweilige Sage einzutauchen, Aufgaben zu erhalten und auch zu lösen, wird ein Smartphone mit der eigens dafür entwickelten Actionbound-App verwendet, die man kostenlos herunterladen kann. Sie fungiert gleichzeitig als digitale Karte.

Jeder Sagenweg besteht aus mehreren Stationen, bei denen kleinere Aufgaben gelöst werden müssen. Die App erkennt dabei automatisch, wenn ein bestimmter Ort/eine Station erreicht wurde. Die Aufgaben können z.B. in Form von Multiple Choice-Aufgaben, Schätzfragen oder auch durch das Auffinden eines bestimmten Ortes (daher GPS notwendig) gelöst werden.

https://urlaub-st-ingbert.de/st-ingberter-sagensommer/

REGIO.news - St. Ingbert Pfanne

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Rund 2,4 Mio. Euro für die städtebauliche Erweiterung!

27.09.2021 Quelle:  Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sort/ Foto: Stoll     Förderung der städtebaulichen Entwicklung in St. Ingbert: Bauminister Klaus Bouillon übergibt Zuteilungsschreiben über rund 2,4 Mio. Euro Am Freitag, 24. September 2021, erhielt der Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Prof. Dr. Ulli Meyer, von Bauminister Klaus [...]

Püttlingen – Ehrungen & Beförderungen bei der Feuerwehr!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Püttlingen Leider konnten, wie bereits im vergangenen Jahr auch schon, die Ehrungen, Beförderungen und die Übernahme in die Altersabteilung aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant im Rahmen eines „Florianstages“ stattfinden. Da aber auch in diesem Jahr nicht auf die Ehrung bzw. [...]

Homburg – Spielplatz in Jägersburg wurde aufgewertet!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Neue Klettergeräte sind einsatzbereit Ab sofort können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ in Homburg-Jägersburg genutzt werden. Hier steht den Kindern eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte [...]

Merzig – Parkplatzerweiterung am Wolfspark beschlossen!

27.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Merzig Stadtrat beschließt Erweiterung der Parkplätze am Wolfspark Werner Freund Um die Parkplatzsituation am Wolfspark Werner Freund zu verbessern hat der Merziger Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21. September 2021 einstimmig neue Parkplätze beschlossen. So soll das bestehende Parkplatzangebot um weitere 36 PKW-Parkplätze, sieben Fahrradabstellplätze [...]

Nach oben