Homburg – Neujahrskonzert am 16. Januar 2022!

Von |2021-12-20T13:38:51+01:00Dezember 20th, 2021|

Neujahrskonzert 2022 findet am 16. Januar als Doppelkonzert statt

HSO bietet unter Leitung von Jonathan Kaell „Kunterbunte Höhenflüge“

Angesichts der nahezu unveränderten Corona-Verordnung bei Veranstaltungen unter 1.000 Besucherinnen und Besucher wird die Homburger Kulturgesellschaft das Neujahrskonzert 2022 stattfinden lassen. Der Termin für dieses Doppelkonzert ist Sonntag, 16. Januar 2022, im Kulturzentrum Saalbau um 11 Uhr und um 18.30 Uhr.

Das Homburger Sinfonie Orchester unter der Leitung von Jonathan Kaell wird nach der einjährigen Corona bedingten Pause unter dem Motto „Kunterbunte Höhenflüge“ wieder mit einem abwechslungsreichen, hochkarätigen Programm ein unvergessliches Konzerterlebnis bereiten. Der bekannte Musiker, Sänger und Rundfunkmoderator Roland Kunz wird durch das Programm führen.

Veranstalter der Konzerte des HSO ist ab 2022 die Homburger Kulturgesellschaft, nicht mehr die Stadt (steht leider falsch auf dem Plakat). Tickets gibt es ab Anfang kommender Woche über Ticket Regional online bzw. bei der Tourist-Info sowie bei allen kooperierenden Vorverkaufsstellen.

Die zum Veranstaltungsdatum geltenden Corona-Regelungen sind zu beachten. Nach aktuellem Stand ist ein 2G+ Nachweis erforderlich. Impf- und Testnachweis sowie Personalausweis sind bereitzuhalten. Besucherinnen und Besucher mit Boosterimpfung benötigen keinen Testnachweis. Es gilt Maskenpflicht bis zur Einnahme des Sitzplatzes. Änderungen werden rechtzeitig bekanntgegeben. Der Ticketverkauf erfolgt personalisiert.

Programm:

  1. P. Lincke: Berliner Luft: Ouvertüre
  2. E. Kalman: Zwei Märchenaugen
  3. J. Strauß: Polka: Die Libelle op. 204
  4. G. Gershwin: Rhapsody in blue

Solist: Jonas Stark
Pause

  1. L. Bernstein: Candide
  2. F. Lehar: Dein ist mein ganzes Herz
  3. J. Williams: Jurassic Park
  4. J. Strauß: Walzer 1001 Nacht
  5. E. Kalman : Komm Zigan
  6. J. Williams: Flight to neverland
REGIOnews Homburg

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Mit Projekt Klimawald 1000 Bäume gepflanzt !

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Projekt Klimawald in Eppelborn gestartet - gemeinsam für den Natur- und Umweltschutz 1.000 Bäume gepflanzt! Gemeinsam hatten Marcus Krämer, Geschäftsführer von HostPress und Michael Krämer, Gründer und Firmeninhaber von Krämer IT Solutions in Eppelborn, im vergangenen Jahre die Idee, Bäume in [...]

Eppelborn – Über 300.000 Euro für Bürgerhaussanierung!

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Die Arbeiten am Bürgerhaus Habach haben begonnen – die Gemeinde Eppelborn investiert rund 306.000 Euro Gemeinsam mit Peter Dörr, Ortsvorsteher von Habach, sowie dem zuständigen Fachgebietsleiter Thomas Lösch besuchte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld am Mittwochnachmittag das Bürgerhaus in Habach. Unverkennbar haben [...]

Saarbrücken – Nick Galle verlässt FCS !

27.01.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   Nick Galle verlässt FCS und wechselt zum Wuppertaler SV Kurz vor Ende des Transfer-Fensters wechselt Linksverteidiger Nick Galle vom Drittligisten 1. FC Saarbrücken zum ambitionierten Traditionsvereins WuppertalerSV, derzeit Tabellenzweiter in der Regionalliga West. „Wir entsprechen damit dem persönlichen Wunsch von Nick, sich perspektivisch verändern [...]

Marpingen – 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen!

26.01.2022 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Gemeinde Marpingen erhält über 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen Innenminister Klaus Bouillon hat heute, 26. Januar 2022, dem Bürgermeister der Gemeinde Marpingen, Volker Weber, Förderbescheide mit Bedarfszuweisungen in einer Gesamthöhe von 180.750 Euro übergeben. Die Fördersumme für die Gemeinde Marpingen fließt [...]

St. Ingbert – Stenzel & Kivits mit ihrem unmöglichen Konzert!

Von |2021-12-02T22:03:42+01:00Dezember 2nd, 2021|

30.11.2021 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Henri van de Griendt
 
 
 
Relaxbank St. Ingbert

Comedy in St. Ingbert

Am Freitag, 10. Dezember, um 19:30 Uhr betritt das Musik-Comedy-Duo Stenzel & Kivits zum Abschluss der diesjährigen Kleinkunstreihe die Bühne der St. Ingberter Stadthalle. Virtuos und musikalisch hochprofessionell zeigen Stenzel & Kivits mit ihrem „The Impossible Concert“, wie gut sich die beiden scheinbar so ungleichen Genres klassische Musik und Humor kombinieren lassen. Hohe musikalische Professionalität, eine gehörige Portion Verrücktheit und

komödiantische Beigaben sind das eine, verblüffende technische Tricks das andere. Humoristische Höhepunkte mit dem stürzenden Piano, einen tanzenden Notenständer und ein eigentlich unmögliches Duett mit Caruso – erleben Sie rasante, unterhaltsame, originelle und irr-witzige Musik-Clownerie.Tickets erhalten Sie unter www.reservix.de oder 01806-700733 und an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen, u.a. Infotheke Rathaus St. Ingbert.

Schenken Sie Comedy zu Weihnachten. Ab sofort sind auch Abo- und Einzeltickets für Comedy & Kabarett – A la minute 2022 erhältlich.
Weitere Termine und alle Infos auf www.st-ingbert.de oder unter kultur@st-ingbert.de oder 06894-13 515.

St. Ingbert – „Stille Nacht … Sternennacht“ Lesung -ABGESAGT!

Von |2021-12-02T22:11:40+01:00November 18th, 2021|

12.11.2021 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: P. Lamy, G. Faragone
 

Stille Nacht … Sternennacht“

DIE VERANSTALTUNG IST ABGESAGT!

Konzert und Lesung, Petra Lamy – Manuel Krass & Friends
Samstag, 11. Dezember 2021, 19.30 Uhr Stadthalle St. Ingbert

Weihnachtszeit… Ein schöner Anlass für die Schauspielerin und Sängerin Petra Lamy und den Pianisten und Schauspieler Manuel Krass, um in besonderer Besetzung ein Programm zusammenzustellen, das in dieser oft so umtriebigen Vorweihnachtszeit auf Weihnachten einstimmt.

Für diesen Abend in exklusiver Besetzung präsentieren die beiden Saarbrücker Künstler ihre ganz eigene, festlich-stimmungsvolle Mischung aus traditionellen deutschen und englischen Weihnachtsliedern, poetisch oder mitreißend beswingt aufbereitet.

Petra Lamy steht nicht nur seit 35 Jahren auf der Bühne; sie hat auch vor elf Jahren in Saarbrücken die Private Schauspielschule ‚acting and arts‘ gegründet, die sie bis heute leitet und an der sie, wenn nicht gerade eine Pandemie ihr Unwesen treibt, mit ihrer Company Stücke produziert und inszeniert. Sie war in etlichen saarländischen Tatorten zu sehen und jahrelang mit ihrem Edith-Piaf- Programm unterwegs, z.B. über zehn Jahre auf dem Traumschiff, der ‚MS Deutschland‘ und auf deutschen Musikfestivals.

Über dieses Piaf-Programm kam auch die Begegnung mit dem zweiten Protagonisten des Abends zustande, Manuel Krass. Er ist nicht nur ein gefragter und einfühlsamer Pianist und kreativer Kopf im Raum zwischen den Kunstformen, sondern in den letzten Jahren verstärkt als Sprecher und Schauspieler im Einsatz, zum Beispiel in der Formation ‚Die Redner‘ und zurzeit an den Theatern Trier und Luxemburg in der Inszenierung ‚Was ihr wollt‘.

Für ihr Konzert in der St. Ingberter Stadthalle haben sich die Beiden mit drei hochklassigen Musikern Verstärkung gesucht. So wird Manuel Krass vom Piano aus die kleine, aber feine Band leiten, bestehend aus Kevin Naßhan an den Drums, Stefan Engelmann am Bass und Cornell Wegmann an Saxophon und Klarinette.

Zudem haben Petra Lamy und Manuel Krass zwei wunderbare, über das Saarland hinaus bekannte Gastkünstler und persönliche Freunde eingeladen: Die seit Jahrzehnten im Saarland lebende amerikanische Sängerin und Regisseurin Suzanne Dowaliby, zuletzt zu sehen in „Jekyll and Hyde“ in der Freiluft-Arena Merzig, sowie Andreas Nagel, Schulleiter der stagemusic.school Saarbrücken und Saarlouis, bekannt für seine Konzerte ‚Merci Chérie‘ und ‚Popgiganten‘.

Dazu Petra Lamy: „Die Zeit vor und um Weihnachten hat ja viele Facetten. Die Erwartungshaltung an Freude und liebevolles Miteinander ist hoch und manchmal vielleicht zu hoch. Da ist viel Sehnsucht nach Nähe und Harmonie in den Menschen und das kann so oder so ausgehen. Daher wird es auch musikalische Ausflüge ins Chanson und den Pop geben. Unser Weihnachtsprogramm möchte eine möglichst große Bandbreite von berührenden Momenten, verschmitztem Schmunzeln und mitreißender Freude bieten.“

Eingebettet wird dieser weihnachtliche Musikcocktail in besinnliche und humoristische Texte zur Weihnachtszeit von Erich Kästner, Loriot, James Krüss und vielen mehr, allesamt gelesen von Petra Lamy und Manuel Krass.

Sie werden erstaunliche Dinge erfahren über: Rennende Mütter, stille Seen, verzagte Baumwollfäden, die seltene Spezies der Weihnachtsmaus, über große und kleine Weihnachtswunder oder die eskalierende Besinnlichkeit in der Adventszeit. …da kann man doch schon fast den Glühwein und die Plätzchen riechen.

Ein Programm zum Genießen, Nachdenken und Schmunzeln.

Tickets erhalten Sie unter www.reservix.de oder 01806-700733 und an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen, u.a. Infotheke im Foyer des Rathauses St. Ingbert.

Weitere Informationen bei der Abteilung Kultur, Tel. 06894 – 13 518, per Mail: kultur@st-ingbert.de oder über die Webseite www.st-ingbert.de/kultur

Saarbrücken – Maximilian Stadtfeld Stax bei „Jazz im Schloss“!

Von |2021-11-11T16:10:32+01:00November 11th, 2021|

08.11.2021 Quelle: Pressemitteilung Regionalverband Saarbrücken

Maximilian Stadtfeld Stax am 20.11.2021

Konzert der Reihe Jazz im Schloss der vhs Regionalverband Saarbrücken

In diesem Semester startet die vhs Regionalverband Saarbrücken mit Jazz im Schloss eine neue Konzertreihe unter der Schirmherrschaft von Regionalverbandsdirektor Peter Gillo und mit der Unterstützung von SR2 Kulturradio sowie Saartoto. Die Idee und das Konzept dazu stammen von der vhs-Direktorin Dr. Carolin Lehberger sowie Dr. Peter Kleiß und Elfi Kleiß. Die komplexe Kunstform des Jazz versteht Dr. Peter Kleiß seit vielen Jahren durch seine Interviews einem breiten Publikum näher zu bringen. Als künstlerische Leiterin legt Elfi Kleiß den Schwerpunkt dieser Reihe auf junge Musiker*innen, die viel zu erzählen haben, überregional bereits ihren Durchbruch hatten, hier im Saarland jedoch noch kaum bekannt sind.

Zum zweiten Konzert der Reihe kommt Maximilian Stadtfeld Stax. Der Schlagzeuger Max Stadtfeld muss die Lehrkräfte während des Studiums an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater nachhaltig beeindruckt haben: Seinen ersten großen Auftritt vor Fernsehkameras und bundesweiter Kultur- und Politprominenz feierte der 25-Jährige Anfang 2019 an der Seite von seinem Professor Michael Wollny in dessen Versuchsanordnung zum hundertjährigen Bauhaus-Jubiläum in der Berliner Akademie der Künste. Der Schlagzeuger ist technisch versiert und stellt die abenteuerlichsten Dinge mit Holz, Fell und Metall an. Dabei – und das ist das gewisse Extra, das sich oftmals erst in späteren Lebensjahren einstellt – wird Stadtfeld nie aufdringlich und um seiner selbst willen dominant. Hinzu kommt die stilistische Flexibilität des gebürtigen Konstanzers, die er auf „Stax“ im Verbund mit Tenorsaxofonist Matthew Halpin, Gitarrist Bertram Burkert und Bassist Reza Askari voll ausspielt.

Nähere Infos zur Band finden Sie unter: www.max-stadtfeld.de

Beim Konzertbesuch gelten die 3-G-Regeln. Kostenlose Selbsttests sind vor Ort möglich und werden mit einem Testzertifikat bescheinigt.

Für Spontanbesucher ist zusätzlich eine Abendkasse vor Ort eingerichtet.

Tickets/Anmeldung: EUR 18,00 (15,00) (Kursnr. AK2201D)

unter www.vhs-saarbruecken.de oder vhsinfo@rvsbr.de

REGIO.news -HBK Saar

St. Ingbert – Feierliche Übergabe des „Kleinen Stiefels“!

Von |2021-11-04T20:38:55+01:00November 4th, 2021|

REGIO.news - St. Ingbert

Das Städtische Orchester lädt wieder zum Herbstkonzert ein

Am Sonntag, 14. November 2021, findet um 17 Uhr in der Stadthalle St. Ingbert das Herbstkonzert des Städtischen Orchesters St. Ingbert statt.

Das Konzert ist gleich in mehrerlei Hinsicht eine Besonderheit. Zum einen ist es das erste Konzert nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause, zum anderen ist es das Premierenkonzert für unseren neuen Dirigenten Maximilian Argmann, der im Oktober 2020 die Leitung des Orchesters übernommen hat. Herr Argmann ist freiberuflicher Bariton und wird im Rahmen des Konzerts durch die zwei Gesangsstücke „Wie mein Ahnl zwanzig Jahr‘“ von Carl Zeller und „Der Einsame“ von Edvard Grieg sein Können unter Beweis stellen. Eine weitere Besonderheit stellt in diesem Jahr das Programm dar, welches aus heiteren Stücken, z.B. von Jacques Offenbach (Ouvertüren zu Die schöne Helena und Orpheus in der Unterwelt) und Johann Strauß (Im Sturmschritt), aber auch ernsteren Stücken von Franz Schubert (Ballettmusik Nr. 2 aus Rosamunde), Jean Sibelius (Finlandia) und Carl Maria von Weber Weber (Ouvertüre zu Peter Schmoll) besteht. Hierdurch sollen die beiden 2020 und 2021 ausgefallenen Frühjahrskonzerte in Teilen nachgeholt werden.

Der Konzertbesuch ist nur möglich mit Nachweis der 3G-Regel, also bei Vorlage eines negativen Corona-Tests (nicht älter als 24 Stunden) oder eines Nachweises über die vollständige Impfung oder Genesung (nicht länger als sechs Monate her). Ferner werden persönliche Daten zum Zwecke der Kontaktnachverfolgung erhoben, was über die Luca-App oder in Papierform erfolgen kann. Eine Abstandsregelung gibt es nicht, das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist nicht verpflichtend, sondern liegt im Ermessen jedes Einzelnen. Da die Überprüfung der 3G-Regel sowie die Erhebung der Kontaktdaten einige Zeit in Anspruch nehmen wird, bitten wir Besucherinnen und Besucher, sich möglichst schon 30 Minuten vor Beginn des Konzerts in der Stadthalle einzufinden.

Eintrittskarten zu 12 €, beziehungsweise ermäßigt 10 € für Mitglieder, sind im Vorverkauf bei der Buchhandlung Klein in St. Ingbert oder direkt an der Abendkasse erhältlich.

Das Städtische Orchester sucht Verstärkungen in allen Instrumentengruppen. Zögern Sie nicht, bei Interesse den 1. Vorsitzenden Bernhard Betz, E-Mail: b-j.betz@t-online.de, zu kontaktieren. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Webseite des Orchesters unter www.orchester-igb.de

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Mit Projekt Klimawald 1000 Bäume gepflanzt !

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Projekt Klimawald in Eppelborn gestartet - gemeinsam für den Natur- und Umweltschutz 1.000 Bäume gepflanzt! Gemeinsam hatten Marcus Krämer, Geschäftsführer von HostPress und Michael Krämer, Gründer und Firmeninhaber von Krämer IT Solutions in Eppelborn, im vergangenen Jahre die Idee, Bäume in [...]

Eppelborn – Über 300.000 Euro für Bürgerhaussanierung!

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Die Arbeiten am Bürgerhaus Habach haben begonnen – die Gemeinde Eppelborn investiert rund 306.000 Euro Gemeinsam mit Peter Dörr, Ortsvorsteher von Habach, sowie dem zuständigen Fachgebietsleiter Thomas Lösch besuchte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld am Mittwochnachmittag das Bürgerhaus in Habach. Unverkennbar haben [...]

Saarbrücken – Nick Galle verlässt FCS !

27.01.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   Nick Galle verlässt FCS und wechselt zum Wuppertaler SV Kurz vor Ende des Transfer-Fensters wechselt Linksverteidiger Nick Galle vom Drittligisten 1. FC Saarbrücken zum ambitionierten Traditionsvereins WuppertalerSV, derzeit Tabellenzweiter in der Regionalliga West. „Wir entsprechen damit dem persönlichen Wunsch von Nick, sich perspektivisch verändern [...]

Marpingen – 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen!

26.01.2022 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Gemeinde Marpingen erhält über 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen Innenminister Klaus Bouillon hat heute, 26. Januar 2022, dem Bürgermeister der Gemeinde Marpingen, Volker Weber, Förderbescheide mit Bedarfszuweisungen in einer Gesamthöhe von 180.750 Euro übergeben. Die Fördersumme für die Gemeinde Marpingen fließt [...]

Eppelborn – Konzerthöhepunkt im big Eppel am 13.11.!

Von |2021-11-04T20:21:10+01:00November 4th, 2021|

Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Alex Wolfanger
 
 

Konzerthöhepunkt im big Eppel: Marcel chante Charles Aznavour et les 4 B’s

Chansonier Marcel Adam wird mit seinem Ensemble am Samstag, 13. November 202,  ab 20.00 Uhr für französisches Flair im big Eppel sorgen. Auf die Besucher wartet ein Programm mit Marcels eigenen Versionen von Charles-Aznavour-Klassikern, die auch nach über 70 Jahren über die Grenzen hinaus längst zu Hits des Chansons gehören. Auch einige seiner ins Deutsche übersetzten Lieder wie „Du lässt dich gehen“ oder „Wie sie sagen“ werden zu hören sein. Seine Hommage richtet sich an die vier großen „B’s“: Brei, Brassens, Becaud und Beart, vier Großmeister des französischen Chansons, die Marcel auch seinem Publikum näher bringen will. Für dieses Projekt konnte er namhafte Musiker begeistern. Natürlich sind Christian Fantauzzi am Akkordeon und Christian Conrad (Gitarre/Bass) von seiner „Fine Equipe“ mit an Bord. Dazu stoßen werden aber auch Oliver Abt (Gitarre/Bass) und der hochkarätige Schlagzeuger Elmar Federkeil. Sein Sohn Yann Loup begleitet ihn außerdem mit Gesang, Gitarre und mit der Moderation des Abends. Lassen sie sich mitreißen und überraschen von einer völlig neu aufgebauten Show, wortwörtlich, denn Aznavour wusste bereits ganz genau was er meinte als er sang: „Enmenez moi (Nehmt mich mit)“ auf die Chansons-Reise!

Die Veranstaltung beginnt um 20.00 Uhr, Einlass ist bereits ab 19.00 Uhr. Tickets zum Preis von 25,- Euro/ermäßigt 18,- Euro sind aktuell ausschließlich über das Team des big Eppel erhältlich. Reservierungen und weitere Informationen unter Tel.: (06881) 89 60 681 oder unter www.bigeppel.de.

Eppelborn Finkenrech

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Mit Projekt Klimawald 1000 Bäume gepflanzt !

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Projekt Klimawald in Eppelborn gestartet - gemeinsam für den Natur- und Umweltschutz 1.000 Bäume gepflanzt! Gemeinsam hatten Marcus Krämer, Geschäftsführer von HostPress und Michael Krämer, Gründer und Firmeninhaber von Krämer IT Solutions in Eppelborn, im vergangenen Jahre die Idee, Bäume in [...]

Eppelborn – Über 300.000 Euro für Bürgerhaussanierung!

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Die Arbeiten am Bürgerhaus Habach haben begonnen – die Gemeinde Eppelborn investiert rund 306.000 Euro Gemeinsam mit Peter Dörr, Ortsvorsteher von Habach, sowie dem zuständigen Fachgebietsleiter Thomas Lösch besuchte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld am Mittwochnachmittag das Bürgerhaus in Habach. Unverkennbar haben [...]

Saarbrücken – Nick Galle verlässt FCS !

27.01.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   Nick Galle verlässt FCS und wechselt zum Wuppertaler SV Kurz vor Ende des Transfer-Fensters wechselt Linksverteidiger Nick Galle vom Drittligisten 1. FC Saarbrücken zum ambitionierten Traditionsvereins WuppertalerSV, derzeit Tabellenzweiter in der Regionalliga West. „Wir entsprechen damit dem persönlichen Wunsch von Nick, sich perspektivisch verändern [...]

Marpingen – 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen!

26.01.2022 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Gemeinde Marpingen erhält über 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen Innenminister Klaus Bouillon hat heute, 26. Januar 2022, dem Bürgermeister der Gemeinde Marpingen, Volker Weber, Förderbescheide mit Bedarfszuweisungen in einer Gesamthöhe von 180.750 Euro übergeben. Die Fördersumme für die Gemeinde Marpingen fließt [...]

Quierschied – Tolles Konzert „Burn“ in der Q.lisse!

Von |2021-10-27T21:56:01+02:00Oktober 27th, 2021|

22.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde

„Das war einfach geil!“

Die Band völlig fertig, das Publikum aus dem Häuschen – aber noch immer in der Q.lisse. Dieses Bild lieferte der Abschluss des „Burn“-Konzertes am vergangenen Samstagabend. Erst nach der dritten Zugabe entließen die begeisterten Rockfans die Deep Purple-Tributeband in den wohlverdienten Feierabend. „Das war einfach geil!“ oder „Sowas habe ich noch nicht erlebt“ und ähnliches war auf dem Weg nach draußen zu hören. Mit ihrer Ankündigung, eine „hochenergetische und authentische Deep Purple-Liveshow voller Spielfreude und ausufernder Improvisationen“ abzuliefern, hatten Sänger Uwe Jolly und Co. nicht zu viel versprochen. Und das bei ihrer Premiere!

Erst 2020 hatte sich „Burn“ gegründet und wurde durch die Corona-Pandemie sogleich unsanft ausgebremst. Doch das Warten auf den ersten Auftritt hat sich gelohnt: Von eher ruhigen Gänsehaut-Momenten („Woman from Tokyo“), pulsierenden weltbekannten Riffs („Smoke on the Water“) und tanz- und moshbaren Hardrock-Songs ließen sich nicht nur eingefleischte Deep Purple-Fans begeistern und mitreißen. Die Spielfreude der jungen Band machte allen Lust auf mehr!

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Mit Projekt Klimawald 1000 Bäume gepflanzt !

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Projekt Klimawald in Eppelborn gestartet - gemeinsam für den Natur- und Umweltschutz 1.000 Bäume gepflanzt! Gemeinsam hatten Marcus Krämer, Geschäftsführer von HostPress und Michael Krämer, Gründer und Firmeninhaber von Krämer IT Solutions in Eppelborn, im vergangenen Jahre die Idee, Bäume in [...]

Eppelborn – Über 300.000 Euro für Bürgerhaussanierung!

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Die Arbeiten am Bürgerhaus Habach haben begonnen – die Gemeinde Eppelborn investiert rund 306.000 Euro Gemeinsam mit Peter Dörr, Ortsvorsteher von Habach, sowie dem zuständigen Fachgebietsleiter Thomas Lösch besuchte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld am Mittwochnachmittag das Bürgerhaus in Habach. Unverkennbar haben [...]

Saarbrücken – Nick Galle verlässt FCS !

27.01.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   Nick Galle verlässt FCS und wechselt zum Wuppertaler SV Kurz vor Ende des Transfer-Fensters wechselt Linksverteidiger Nick Galle vom Drittligisten 1. FC Saarbrücken zum ambitionierten Traditionsvereins WuppertalerSV, derzeit Tabellenzweiter in der Regionalliga West. „Wir entsprechen damit dem persönlichen Wunsch von Nick, sich perspektivisch verändern [...]

Marpingen – 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen!

26.01.2022 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Gemeinde Marpingen erhält über 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen Innenminister Klaus Bouillon hat heute, 26. Januar 2022, dem Bürgermeister der Gemeinde Marpingen, Volker Weber, Förderbescheide mit Bedarfszuweisungen in einer Gesamthöhe von 180.750 Euro übergeben. Die Fördersumme für die Gemeinde Marpingen fließt [...]

Saarbrücken – Neue Konzertreihe Jazz im Schloss!

Von |2021-10-27T20:10:38+02:00Oktober 27th, 2021|

08.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Regionalverband Saarbrücken

Jazz im Schloss – Eine neue Veranstaltungsreihe der vhs Regionalverband Saarbrücken

In diesem Semester startet die vhs Regionalverband Saarbrücken mit Jazz im Schloss eine neue Konzertreihe unter der Schirmherrschaft von Regionalverbandsdirektor Peter Gillo und mit der Unterstützung von SR2 Kulturradio sowie Saartoto. Die Idee und das Konzept dazu stammen von der vhs-Direktorin Dr. Carolin Lehberger sowie Dr. Peter Kleiß und Elfi Kleiß. Die komplexe Kunstform des Jazz versteht Dr. Peter Kleiß seit vielen Jahren durch seine Interviews einem breiten Publikum näher zu bringen. Als künstlerische Leiterin legt Elfi Kleiß den Schwerpunkt dieser Reihe auf junge Musiker*innen, die viel zu erzählen haben, überregional bereits ihren Durchbruch hatten, hier im Saarland jedoch noch kaum bekannt sind.

Zum Auftakt dieser Reihe kommt Jens Düppe, Schlagzeuger, Komponist und Dirigent, mit seinem Quartett und seinen faszinierenden Kompositionen am Freitag, 29.10.2021, um 20:00 Uhr in den Festsaal des Saarbrücker Schlosses. Mit Innovation und spontanen Ideen spielt er mit seiner Band ein abwechslungsreiches jazziges Programm. Der Trompeter Frederik Köster, Pianist Lars Duppler und Bassist Christian Ramond sind die Wegbegleiter und Inspiratoren von Jens Düppe. Sie haben mit ihrem außerordentlichen Können eine ganz individuelle Klangvielfalt entwickelt, ein unverwechselbarer Gesamtklang als Band. „Musik bedeutet Freiheit! Zu verstehen, dass Dinge nicht vorbestimmt sind, sondern schlicht alles möglich ist, schafft Raum für Chancen, welcher unerschöpflich scheint … befreien wir uns aus dem Zwang, das Beste aussuchen zu wollen. Damit sind unsere Möglichkeiten unbegrenzt, alles wird interessant “, John Cage. Es waren diese philosophischen Statements von Cage, die den Kölner Jens Düppe in seinen Bann zogen. Wohl ganz im Sinne von Cage hat sich der Schlagzeuger von den Zitaten leiten lassen.

Der 1974 in Schwäbisch Gmünd geborene, seit langem in Köln lebende Musiker versteht es wie kein anderer, die Time regelrecht an die akustische Wand zu nageln. Zugleich setzt er aber auch das rhythmische Fundament jeder Band per se unter Spannung, wenn er ein Vexierspiel aus konkretem Beat und freiem Pulsieren anstößt. Zudem ist Düppe ein „melodischer“ Drummer: nicht nur, wenn er entsprechende Impulse der Solisten aufgreift und auf die Trommeln und Becken seines Schlagzeugs überträgt, sondern auch, wenn er selbst seinem eigenen „Melos“ folgt – gleichgültig, ob als Sideman in Ensembles anderer Musiker oder als Leader seines Quartetts.

Nähere Infos zur Band finden Sie unter: www.jensdueppe.de
Beim Konzertbesuch gelten die 3-G-Regeln. Kostenlose Selbsttests sind vor Ort möglich und werden mit einem Testzertifikat bescheinigt.

Für Spontanbesucher ist zusätzlich eine Abendkasse vor Ort eingerichtet.
Tickets/Anmeldung: EUR 18,00 (15,00) (Kursnr. AK2201C) unter www.vhs-saarbruecken.de oder vhsinfo@rvsbr.de

REGIO.news -HBK Saar

Eppelborn – Benefizkonzert „Mit Blasmusik zum Glück“

Von |2021-10-14T20:19:05+02:00Oktober 14th, 2021|

Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn
 
 
Eppelborn Finkenrech

„Mit Blasmusik ins Glück“ – 18. Benefizkonzert der Bergmusikanten der Bergkapelle Saar im big Eppel

Bernhard Stopp und seine Bergmusikanten der Bergkapelle Saar freuen sich sehr, nach der Corona-bedingten Absage im vergangenen Jahr, am Samstag, den 6. November 2021 um 19.00 Uhr (Einlass ab 18.00 Uhr) wieder zum Bergmusikantenkonzert in den big Eppel nach Eppelborn einladen zu können. Unter dem Motto „Mit Blasmusik ins Glück“ hat Bernhard Stopp ein abwechslungsreiches und unterhaltsames, volksmusikalisches Programm mit böhmisch-mährischer und Egerländer Blasmusik zusammengestellt. Schirmherr der Veranstaltung des Vereins Bergmusik an der Saar e.V. und der Gemeinde Eppelborn ist Bürgermeister Andreas Feld.

Die Musikerinnen und Musiker der Bergmusikanten der Bergkapelle Saar freuen sich sehr darauf, wieder live musizieren zu dürfen und versprechen einen schönen Konzertabend mit schwungvoller und mitreißender Blasmusik. Trotz der geltenden Lockerungen und der Vorfreude auf diesen Konzertabend steht für die Bergmusikanten immer die Gesundheit ihrer  Gäste im Vordergrund. Um die sichere Durchführung der Veranstaltung gewährleisten zu können, wird es in diesem Jahr einen Ticketvorverkauf geben. Eintrittskarten zum Preis von 10,00 Euro sind direkt bei big Eppel, KULTUR & KONGRESS, Europaplatz 4, Eppelborn, erhältlich und können unter Tel.: (06881)89 60 68-1 reserviert werden.

Die Eintrittsgelder zur Veranstaltung, Einnahmen aus Getränkeverkauf und Garderobe, sowie freiwillige Spenden kommen dem Förderkreis Behindertenhilfe „Haus Hubwald“ Eppelborn e.V. zugute.

Aus Gründen des Gesundheitsschutzes ist die Saalbelegung in diesem Jahr reduziert, daher empfiehlt es sich, frühzeitig Eintrittskarten zu erwerben. Auskunft zu den aktuell geltenden Hygieneregeln erteilt das Team von big Eppel KULTUR & KONGRESS.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Mit Projekt Klimawald 1000 Bäume gepflanzt !

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Projekt Klimawald in Eppelborn gestartet - gemeinsam für den Natur- und Umweltschutz 1.000 Bäume gepflanzt! Gemeinsam hatten Marcus Krämer, Geschäftsführer von HostPress und Michael Krämer, Gründer und Firmeninhaber von Krämer IT Solutions in Eppelborn, im vergangenen Jahre die Idee, Bäume in [...]

Eppelborn – Über 300.000 Euro für Bürgerhaussanierung!

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Die Arbeiten am Bürgerhaus Habach haben begonnen – die Gemeinde Eppelborn investiert rund 306.000 Euro Gemeinsam mit Peter Dörr, Ortsvorsteher von Habach, sowie dem zuständigen Fachgebietsleiter Thomas Lösch besuchte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld am Mittwochnachmittag das Bürgerhaus in Habach. Unverkennbar haben [...]

Saarbrücken – Nick Galle verlässt FCS !

27.01.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   Nick Galle verlässt FCS und wechselt zum Wuppertaler SV Kurz vor Ende des Transfer-Fensters wechselt Linksverteidiger Nick Galle vom Drittligisten 1. FC Saarbrücken zum ambitionierten Traditionsvereins WuppertalerSV, derzeit Tabellenzweiter in der Regionalliga West. „Wir entsprechen damit dem persönlichen Wunsch von Nick, sich perspektivisch verändern [...]

Marpingen – 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen!

26.01.2022 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Gemeinde Marpingen erhält über 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen Innenminister Klaus Bouillon hat heute, 26. Januar 2022, dem Bürgermeister der Gemeinde Marpingen, Volker Weber, Förderbescheide mit Bedarfszuweisungen in einer Gesamthöhe von 180.750 Euro übergeben. Die Fördersumme für die Gemeinde Marpingen fließt [...]

Lebach – 7. Lebacher Lachnacht am 2.Oktober!

Von |2021-09-08T15:08:20+02:00September 8th, 2021|

07.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Lebach

7. Lebacher Lachnacht – Am Samstag, 2. Oktober, in der Nikolaus Jung-Stadthalle

Kabarett und Comedy in einem phänomenalen Mix erwartet die Gäste der Lebacher Lachnacht am 2. Oktober. Bereits zum siebten Mal geben sich namhafte Künstlers des Genres bei dieser Veranstaltung die Klinke – oder besser gesagt das Mikrofon – in die Hand.

Frederic Hormuth moderiert den Abend und fragt sich „Wer ist eigentlich „wir“?“ Skandierende Cordhosen-Träger rufen „Wir sind das Volk“ und meinen dabei sich. Seine Frau sagt „Wir müssten mal den Müll runterbringen“ und meint dabei ihn. Vegetarier sagen „Wir essen zu viel Fleisch“ und meinen damit alle mit Weber-Grill – und Politiker sagen gerne „Wir müssen die Inhalte besser rüberbringen“, meinen dabei aber auf keinen Fall sich selbst. „Wir“ sollten uns das mal anschauen. Also Sie! Mit dabei sind an diesem Abend Osan Yaran, Roberto Capitoni, Dagmar Schönleber und Jens Heinrich Claassen.

Osan Yaran erzählt charmant und virtuos seine Geschichten aus dem Clash der Kulturen und wundert sich über kleingeistige und großmütige Vorstellungswelten. Mit brillantem Timing und viel Schwung zelebriert Osan seine Show und stolpert dabei hinreißend komisch über die Eigenheiten seiner Familie, seines Umfeldes und natürlich auch über sich selbst. Deutsche und Türken, unterschiedliche Religionen und Gebräuche, Erlebnisse mit seinem Sohn, seinen Eltern und aus seiner Ehe, sein Alltag in der Hauptstadt Berlin und seine Reisen durch die Lande: die Welt aus einem anderen, spannenden und gleichzeitig urkomischen Blickwinkel, und doch so nah an der Realität!
Spätzle, Sex und Dolce Vita – Roberto Capitoni führt ein Leben zwischen Amore und Kehrwoche. Wir befinden uns im Jahre 1962 n. Chr. Ganz Schwaben ist von den Römern besetzt… Ganz Schwaben, Nein! Ein von unbeugsamen Schwäbischen-Allgäuern bevölkertes kleines Städtchen hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Die Gäste erfahren an diesem Abend mehr über Robertos Kindheit, Schulbesuche, den ersten Kuss, seine Zeit als Punk und wie er zur Comedy kam. Und sie lernen auch seinen Patenonkel auf Sizilien in Palermo kennen, wenn er Roberto wieder einen seiner zahlreichen, gut gemeinten Tipps gibt, die aber leider nicht immer hilfreich im Leben waren. Roberto fegt wie der Tasmanische Teufel über die Bühne – wie immer in 4D: sehen, hören, fühlen, lachen.

Dagmar Schönleber zeigt getrieben vom Wunsch nach Ordnung und Revolution, dass die beste Aussicht nicht von der Wetterlage abhängt, sondern von einem klaren Kopf. In einer Zeit, in der Trolle immer realer und die Politiker immer ungeheuerlicher werden, macht sie sich auf die Suche nach den Anfängen des richtigen Umgangs und blickt auf die Zukunft des Miteinanders im Durcheinander. Ein Abend zwischen Anstand und Aufstand, Etikette und Ekstase, Knigge und Knast. Dabei gilt: Die Lebensweisheiten sind frei, während die Gitarre Akkordarbeit leistet.

Die Zeit heilt alle Wunden. Das sagt man so. Und es ist Quatsch. Zumindest findet Jens Heinrich Claassen, dass das ganz großer Quatsch ist. Der sympathische Komiker ist mittlerweile nämlich Mitte vierzig und die Zeit rennt ihm so langsam aber sicher davon. Er ist immer noch Single, er wohnt wieder bei seiner Mutter und seine besten Freunde sind nach wie vor seine Kuscheltiere. Als sein Herz mal wieder gebrochen wird und ihm seine Mutter im selben Augenblick schreibt, dass sie jetzt einen neuen Freund habe, da reicht es ihm. Es muss sich was ändern. Und zwar sofort! Mit viel Humor und viel Musik nimmt er die Gäste mit auf die Reise in den Kampf gegen seine aufkeimende Torschlusspanik. Denn vielleicht ist es ja gar nicht so schlimm, dass man älter wird. Und ganz vielleicht geht man mit einigen Dingen gelassener um. Das könnte helfen.

Los geht es um 20 Uhr. Einlass ab 19.15 Uhr. Alle Gäste müssen geimpft, genesen oder aktuell getestet sein. Beim Einlass wird dies kontrolliert. Außerdem müssen sich Besucher zu ihrer eigenen Sicherheit vor Ort in die Kontaktnachverfolgungsliste eintragen oder sich über die Luca-App registrieren.

Der Eintritt kostet 26 Euro, ermäßigt 22 Euro. Tickets sind im Vorverkauf über Ticket-Regional erhältlich. Vorverkaufsstellen sind in Lebach bei Euronics XXL in der Heeresstraße sowie bei der levoBank in der Poststraße. Außerdem gibt es Tickets über www.ticket-regional.de.

Osan Yaran, fotografiert von Robert Maschke
Dagmar-Schoenleber, forgrafiert von Ralf Bauer
Roberto Capitoni, forgrafiert von Kai Müller
 
Claassen, fotografiert von Olli Haas

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Mit Projekt Klimawald 1000 Bäume gepflanzt !

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Projekt Klimawald in Eppelborn gestartet - gemeinsam für den Natur- und Umweltschutz 1.000 Bäume gepflanzt! Gemeinsam hatten Marcus Krämer, Geschäftsführer von HostPress und Michael Krämer, Gründer und Firmeninhaber von Krämer IT Solutions in Eppelborn, im vergangenen Jahre die Idee, Bäume in [...]

Eppelborn – Über 300.000 Euro für Bürgerhaussanierung!

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Die Arbeiten am Bürgerhaus Habach haben begonnen – die Gemeinde Eppelborn investiert rund 306.000 Euro Gemeinsam mit Peter Dörr, Ortsvorsteher von Habach, sowie dem zuständigen Fachgebietsleiter Thomas Lösch besuchte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld am Mittwochnachmittag das Bürgerhaus in Habach. Unverkennbar haben [...]

Saarbrücken – Nick Galle verlässt FCS !

27.01.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   Nick Galle verlässt FCS und wechselt zum Wuppertaler SV Kurz vor Ende des Transfer-Fensters wechselt Linksverteidiger Nick Galle vom Drittligisten 1. FC Saarbrücken zum ambitionierten Traditionsvereins WuppertalerSV, derzeit Tabellenzweiter in der Regionalliga West. „Wir entsprechen damit dem persönlichen Wunsch von Nick, sich perspektivisch verändern [...]

Marpingen – 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen!

26.01.2022 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Gemeinde Marpingen erhält über 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen Innenminister Klaus Bouillon hat heute, 26. Januar 2022, dem Bürgermeister der Gemeinde Marpingen, Volker Weber, Förderbescheide mit Bedarfszuweisungen in einer Gesamthöhe von 180.750 Euro übergeben. Die Fördersumme für die Gemeinde Marpingen fließt [...]

Nach oben