Überherrn – Umweltministerium unterstützt Sanierung St. Oranna-Kapelle!

Von |2021-06-22T14:43:05+02:00Juni 22nd, 2021|

Quelle:  Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Bild: Jessica-Marie Libera, Gemeinde Überherrn
 
 
 

Nachhaltige Dorfentwicklung in Überherrn

Umweltministerium unterstützt Sanierung des Außenbereiches der St. Oranna-Kapelle mit 90.000 Euro

Ursprünglich als Pfarrkirche des vor Jahrhunderten verschwundenen Ortes Eschweiler gebaut, wurde die Oranna-Kapelle im Laufe der Jahre zu einer Grabkirche und damit verbunden zum Wallfahrtsort der heiliggesprochenen Oranna. Im Laufe der Zeit folgte gewissermaßen ein Wechsel aus Verfall, Zerstörung und Aufbau, was mittlerweile zu einem erheblichen Sanierungsbedarf geführt hat.

Umweltminister Reinhold Jost, auch zuständig für den ländlichen Raum, hatte zugesagt, das Projekt Kapellen-Sanierung finanziell zu unterstützen. Er überreichte jetzt der Bürgermeisterin von Überherrn, Anne Yliniva-Hoffmann, einen Zuwendungsbescheid in Höhe von rund 90.000 Euro.

Zu den geplanten Sanierungs- und Verkehrssicherungsmaßnahmen gehören insbesondere die Erneuerung der Treppen und Handläufe sowie Arbeiten an den Umfassungsmauern der Kapelle. Es gehe nicht nur darum, Schäden zu beheben, sondern auch die historischen Mauern vor weiterem Witterungsverschleiß zu schützen. Zudem erhält der Zugang zur Kreuzigungsgruppe Barrierefreiheit, und eine Absturzsicherung wird an der westlichen Mauer angebracht. „Die Umsetzungen der Baumaßnahmen erfolgen in enger Absprache mit dem zuständigen Denkmalamt, um der historischen und zu weiten Teilen auf großen Sandsteinen beruhenden Bauweise Rechnung zu tragen“, so der Minister bei seinem Besuch in Überherrn.

Die ältesten Teile der Kapelle wurden im Jahre 1230 errichtet, aber im Laufe der Zeit mehrfach zerstört. So wurde beispielsweise der gesamte Ort Eschweiler in den Bauernkriegen 1566 dem Erdboden gleich gemacht und damit auch weite Teile der Kapelle. „Die Bedeutung der Kapelle für die umliegende Dorfbevölkerung und die gesamte Region zeigt sich in der jährlichen Sternprozession mit über hundert Teilnehmern sowie im ganzjährigen Pilgerverkehr“, so Jost. „Zusätzlich liegt die Kapelle wunderschön an einem Premiumwanderweg und bietet einen idealen Einstieg in die so genannte Beruser Tafeltour.“

REGIO.news Überherrn

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – DM Drogeriemarkt in Planung !

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Ansiedlung des Drogeriemarktes DM und zweier Einkaufsmärkte geplant – große Investitionen in die Nahversorgung von Eppelborn in Planung Ein Einzelhandelsgutachten aus dem Jahr 2014 kam hinsichtlich der Kaufkraftbewegung zu dem Schluss, dass es in der Gemeinde Eppelborn deutlich zu wenig Einkaufsmöglichkeiten [...]

St. Ingbert – Kita am Spellenstein in Rentrisch erwartet nach Umbau die ersten Kinder!

12.01.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone           Ministerin Christine Streichert-Clivot (4.v.l.) überreicht Bürgermeisterin Nadine Backes (3. v.l.) den Scheck – v.l.n.r. Geschäftsbereichsleiter Mike White, Ortsvorsteher Dieter Schörkel, 1. Kreisbeigeordneter Dieter Knicker, Einrichtungsleitung Valentina Karmann, pädag. Gesamtleitung Elaine Schommer, Abteilungsleiter Andreas Güngerich   [...]

St. Ingbert – St. Ingbert rüstet sich für Extremwetterereignisse !

12.01.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone           Die Stadt rüstet sich für Extremwetterereignisse. V.l.n.r. Christoph Scheurer, Leiter Geschäftsbereich Bürgerservice & Ordnung, Wehrführer Jochen Schneider, stellv. Wehrführer Marco Schmeltzer und Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer (vorne) und präsentieren einen Teil des Einsatzmaterials.   [...]

Quierschied – Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer!

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer Auch die Bürgerinnen und Bürger in Fischbach-Camphausen dürfen sich über den Erhalt einer Bäckerei-Filiale mit frischen Backwaren in ihrem Gemeindebezirk freuen. Genauer gesagt in der Quierschieder Straße 71. Dort zieht die aus Herrensohr stammende Bäckerei Wolfgang Maurer in die [...]

Ensdorf – Verabschiedung Pfarrer Dr. Frank Kleinjohann

Von |2021-06-02T12:37:12+02:00Juni 2nd, 2021|

01.06.2021 Quelle/Bild: Pressemitteilung Gemeinde Ensdorf
 
 
 
 

Verabschiedung Pfarrer Dr. Frank Kleinjohann

 Nach dem krankheitsbedingten Ausscheiden und Tod von Dechant Heinz Haser hatte sich Pfarrer Dr. Frank Kleinjohann bereit erklärt, zum 01. April 2018 die Pfarrverwaltung der Pfarreiengemeinschaft Bous-Ensdorf zu übernehmen. War die Übernahme der seelsorglichen Leitung der Pfarreiengemeinschaft und des Seelsorgeteams nur vorübergehend vorgesehen, so wurden schlussendlich dann doch drei Jahre daraus. Da Pastor Dr. Kleinjohann zusätzlich die Pfarreien in Saarlouis und damit sechs Pfarreien betreute, wurde er auf seine Bitte hin von Bischof Stephan Ackermann zum 31. Mai von der zusätzlichen Aufgabe in Bous und Ensdorf entbunden. Bürgermeister Jörg Wilhelmy bedankte sich am vergangenen Sonntag bei Pastor Dr. Kleinjohann für die stets gute Zusammenarbeit und  Bürgermeister-Wein überreicht und ihm gleichzeitig auf seinem weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute gewünscht.

Seit 01. Juni gibt es in Ensdorf nun wieder einen neuen Pastor:  Christian Müller hat an diesem Tag seinen Dienst in Ensdorf und Bous aufgenommen. Bürgermeister Jörg Wilhelmy begrüßt Herrn Pastor Müller sehr herzlich in unserer Mitte und wünscht ihm alles Gute. Er freut sich auf die Zusammenarbeit.

Ensdorf - REGIO.news
Verabschiedeter Pfarrer Kleinjohann
Neuer Pastor Müller seit Juni 2021

Kinderkrippenfeier DVD

Von |2021-03-30T13:32:55+02:00November 20th, 2020|

| Quelle: Gemeinde Heusweiler / Bild: AdobeStock

Kinderkrippenfeier als DVD

Da in diesem Jahr keine traditionelle Krippenfeier für Familien in der Kirche stattfinden kann, haben die kath. und ev. Kirchengemeinde Heusweiler einen entsprechenden Gottesdienst mit Krippenspiel aufgezeichnet und vervielfältigen lassen („Weihnachten aus der Sicht der Tiere“).

In den Grundschulen werden die DVD´s bis Mitte Dezember an die Kinder verteilt.

Wenn auch Sie eine solche DVD für Ihre Familie möchten, melden Sie sich bitte bis zum 18.12.2020
bei Pfarrerin Kerstin Marx:
kerstin.marx@ekir.de (06806/8607301) oder
Gemeindereferentin Karin Strempel:
karinstrempel@t-online.de (0151 55977752).

Nach oben