St. Ingbert – Maibaum schmückt auch in diesem Jahr wieder die Innenstadt!

Von |2022-05-04T22:00:15+02:00Mai 4th, 2022|

03.05.2021 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: M. Karrenbauer
 
 
 
 
 
 
 

Maibaum schmückt auch in diesem Jahr wieder die St. Ingberter Innenstadt

Da der 1. Mai in diesem Jahr auf einen Sonntag fiel, wurde der Maibaum bereits am Freitag   unter der Regie von Ortsvorsteherin Irene Kaiser in der Fußgängerzone vor der Engelbertskirche aufgestellt. Sein Winterquartier hatte der Baum erstmals in einer der Hallen der Fa. Nothof Verpackungen gefunden, wo er vor Witterungseinflüssen geschützt liegen konnte.

Bereits am Dienstag davor hatte Juniorchef Oliver Nothof den Baum mit einem

Stapler aus der Halle ins Außengelände geholt, damit die Helfer/innen der CDU Baum und Schilder säubern konnten. Tatkräftige Unterstützung erhielten sie dabei auch vom Juniorchef persönlich. Der Kranz wurde mit neuen blau-weißen und schwarz-roten Bändern geschmückt, bevor Mitarbeiter der Fa. Holzbau Kempf Baum und Kranz unter Sicherheitsgeleit der Polizei am Freitag in aller Frühe von der Kahlenbergstraße in Rohrbach in die Fußgängerzone transportierten und dort mit dem Kran aufstellten. Wie in jedem Jahr wurden vor Ort dann auch die Wappenschilder von St. Ingbert und unserer Partnerstadt Radebeul befestigt.

„Ich bin froh, dass wir diese identitätsstiftende Tradition auch in diesem Jahr fortführen

konnten. Mit dem Aufstellen des Maibaumes ist auch immer ein großer logistischer Aufwand

verbunden und es braucht viele helfende Hände. Bedanken möchte ich mich deshalb ganz besonders bei den fleißigen Helfern vom Ortsrat, der CDU, der Frauenunion und den Firmen Holzbau Kempf und Verpackungen Nothof, ohne deren ehrenamtliches Engagement das Projekt „Maibaum“ nicht umzusetzen wäre“, so Ortsvorsteherin Kaiser.

Ein Teil des Aufbauteams: v.r.n.l. Monika Marx, OVin Irene Kaiser und Josef Nickolay

St. Wendel – Neue „Fahrradparkplätze“ am Schloßplatz!

Von |2022-03-08T16:59:03+01:00März 8th, 2022|

05.03.2022 | Quelle: Pressemitteilung Stadt St. Wendel/ Foto: Josef Bonenberger
 
 
 

Neue „Fahrradparkplätze“ am Schloßplatz

Zehn neue Fahrradbügel wurden jetzt vor dem Dienstgebäude der Kreisstadt St. Wendel in der Schloßstraße angebracht. Sie ergänzen das bestehende Angebot für Fahrradfahrer vor dem Rathaus am Dom. Die Bügel aus Stahl passen farblich zu den Laternen in der Innenstadt und sind außerdem herausnehmbar, sodass sie bei Veranstaltungen kein Hindernis darstellen.

Entsteht bei herkömmlichen Fahrradständern oft dadurch ein Problem, dass die Räder bei Erschütterungen oder Stößen leicht umfallen und sich dadurch das Laufrad verbiegt, ist dies bei den neuen Bügeln nicht der Fall. Zudem wird hier verhindert, dass das Laufrad entfernt und so der Rahmen leicht gestohlen werden kann. „Nachdem die Anlage am Rathaus am Dom bereits sehr gut genutzt wird, gehen wir davon aus, dass die Radfahrerinnen und Radfahrer auch das Angebot am Schloßplatz gut annehmen“, so Bürgermeister Peter Klär. Weitere Abstellanlagen für Fahrräder in der St. Wendeler Innenstadt sollen in den kommenden Monaten folgen.

Die Maßnahme wurde mit Bundesmitteln aus dem Sonderprogramm „Stadt und Land“ gefördert.

 St. Wendels Bürgermeister Peter Klär (2.vl.)  mit Tim Recktenwald vom Umweltamt der Kreisstadt (3.vl.) und Mitarbeitern des städtischen Bauhofs an den neu installierten  Fahrradbügeln.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Sportminister und Staatssekretär empfangen Medaillengewinnerinnen und -gewinner im Badminton, Triathlon und Para-Boccia !

Sportminister Reinhold Jost und Staatssekretär Torsten Lang empfangen saarländische Medaillengewinnerinnen und -gewinner im Badminton, Triathlon und Para-Boccia Am Mittwoch, 25. Mai 2022, haben Sportminister Reinhold Jost und Staatssekretär Torsten Lang zusammen mit dem LSVS-Vorstand die frisch gebackenen Sportmedaillengewinnerinnen und -gewinner im Badminton und im Para-Boccia empfangen. Ende April gewannen Isabel Lohau und Mark Lamsfuß [...]

Homburg – Homburger wählten die schönsten Schaufenster !

25.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen/ Foto: Linda Barth Manuelas Modelounge gewinnt den Wettbewerb zum 2. Mal Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr fand auch 2022 wieder der Homburger Wettbewerb „Frühling im Schaufenster“ statt. Viele Homburger Geschäfte dekorierten für diese Aktion frühlingshaft und wetteiferten um den Titel „Schönstes Schaufenster in Homburg“. Wie [...]

Saarbrücken – Julius Biada verpflichtet!

17.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS verpflichtet Julius Biada von Zweitligist SV Sandhausen Der 1.FC Saarbrücken freut sich über eine weitere vielversprechende Neuverpflichtung. Julius Biada wechselt zur neuen Saison ablösefrei vom SV Sandhausen in den Ludwigspark. „ Wir sind sehr froh, dass diesen Neuzugang realisieren konnten. Julius ist ein [...]

St. Ingbert – Lesedino-Vorlesewettbewerb in der Stadtbücherei!

24.05.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone                   Lesedino-Vorlesewettbewerb in der Stadtbücherei Ein Quäntchen Mut gehört schon dazu: Acht Kinder waren in der Stadtbücherei zum Lesedino-Vorlesewettbewerb angetreten, sieben Mädchen und ein Junge. Diese Kinder hatten an ihren jeweiligen Schulen, den [...]

St. Wendel – Neue „Fahrradparkplätze“ am Schloßplatz!

Von |2022-03-08T16:52:35+01:00März 8th, 2022|

05.03.2022 | Quelle: Pressemitteilung Stadt St. Wendel/ Foto: Josef Bonenberger
 
 
 

Neue „Fahrradparkplätze“ am Schloßplatz

Zehn neue Fahrradbügel wurden jetzt vor dem Dienstgebäude der Kreisstadt St. Wendel in der Schloßstraße angebracht. Sie ergänzen das bestehende Angebot für Fahrradfahrer vor dem Rathaus am Dom. Die Bügel aus Stahl passen farblich zu den Laternen in der Innenstadt und sind außerdem herausnehmbar, sodass sie bei Veranstaltungen kein Hindernis darstellen.

Entsteht bei herkömmlichen Fahrradständern oft dadurch ein Problem, dass die Räder bei Erschütterungen oder Stößen leicht umfallen und sich dadurch das Laufrad verbiegt, ist dies bei den neuen Bügeln nicht der Fall. Zudem wird hier verhindert, dass das Laufrad entfernt und so der Rahmen leicht gestohlen werden kann. „Nachdem die Anlage am Rathaus am Dom bereits sehr gut genutzt wird, gehen wir davon aus, dass die Radfahrerinnen und Radfahrer auch das Angebot am Schloßplatz gut annehmen“, so Bürgermeister Peter Klär. Weitere Abstellanlagen für Fahrräder in der St. Wendeler Innenstadt sollen in den kommenden Monaten folgen.

Die Maßnahme wurde mit Bundesmitteln aus dem Sonderprogramm „Stadt und Land“ gefördert.

 St. Wendels Bürgermeister Peter Klär (2.vl.)  mit Tim Recktenwald vom Umweltamt der Kreisstadt (3.vl.) und Mitarbeitern des städtischen Bauhofs an den neu installierten  Fahrradbügeln.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Sportminister und Staatssekretär empfangen Medaillengewinnerinnen und -gewinner im Badminton, Triathlon und Para-Boccia !

Sportminister Reinhold Jost und Staatssekretär Torsten Lang empfangen saarländische Medaillengewinnerinnen und -gewinner im Badminton, Triathlon und Para-Boccia Am Mittwoch, 25. Mai 2022, haben Sportminister Reinhold Jost und Staatssekretär Torsten Lang zusammen mit dem LSVS-Vorstand die frisch gebackenen Sportmedaillengewinnerinnen und -gewinner im Badminton und im Para-Boccia empfangen. Ende April gewannen Isabel Lohau und Mark Lamsfuß [...]

Homburg – Homburger wählten die schönsten Schaufenster !

25.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen/ Foto: Linda Barth Manuelas Modelounge gewinnt den Wettbewerb zum 2. Mal Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr fand auch 2022 wieder der Homburger Wettbewerb „Frühling im Schaufenster“ statt. Viele Homburger Geschäfte dekorierten für diese Aktion frühlingshaft und wetteiferten um den Titel „Schönstes Schaufenster in Homburg“. Wie [...]

Saarbrücken – Julius Biada verpflichtet!

17.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS verpflichtet Julius Biada von Zweitligist SV Sandhausen Der 1.FC Saarbrücken freut sich über eine weitere vielversprechende Neuverpflichtung. Julius Biada wechselt zur neuen Saison ablösefrei vom SV Sandhausen in den Ludwigspark. „ Wir sind sehr froh, dass diesen Neuzugang realisieren konnten. Julius ist ein [...]

St. Ingbert – Lesedino-Vorlesewettbewerb in der Stadtbücherei!

24.05.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone                   Lesedino-Vorlesewettbewerb in der Stadtbücherei Ein Quäntchen Mut gehört schon dazu: Acht Kinder waren in der Stadtbücherei zum Lesedino-Vorlesewettbewerb angetreten, sieben Mädchen und ein Junge. Diese Kinder hatten an ihren jeweiligen Schulen, den [...]

Neunkirchen -1,7 Mio Euro Fördermittel für städtebauliche Entwicklung der Innenstadt!

Von |2021-12-14T20:04:45+01:00Dezember 14th, 2021|

13.12.2021 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport
 
 
 
REGIO.news NK
Personen (v.l.n.r): Oberbürgermeister von Neunkirchen, Jörg Aumann, mit Bauminister Klaus Bouillon.

Rund 1,7 Millionen Euro Fördermittel von Bund und Land für städtebauliche Entwicklung in der Innenstadt von Neunkirchen

Die Stadt Neunkirchen hat von Bauminister Klaus Bouillon zwei Zuteilungsschreiben für die beiden Fördergebiete in der Innenstadt und drei Zuwendungsbescheide für die Maßnahmen „Umgestaltung Mittlere Bahnhofstraße“ und „Fuß- und Radweg Anbindung Saarparkcenter“ erhalten.

Der Stadt werden im Rahmen des Städtebauförderprogramms von Bund und Land etwa 1,7 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung gestellt. Ziel ist die Verbesserung der sozialen Infrastruktur sowie die Stärkung der Innenstadt Neunkirchens. Für die Bewohnerinnen und Bewohner wurden u.a. ein Quartierstreff bereitgestellt und attraktive öffentliche Räume geschaffen. In den Quartierskonferenzen wirken Akteurinnen und Akteure kontinuierlich an den Maßnahmen mit.

„Mit den Projekten, die mit Städtebaufördermitteln unterstützt werden, erzielt die Stadt Neunkirchen gleich mehrere positive Effekte: zum einen können die Lebensbedingungen für die Bürgerinnen und Bürger in den Stadtteilen verbessert, soziale Aktivitäten gefördert sowie Inklusion und Teilhabe gestärkt werden. Zum anderen schafft die Stadt gute Vorbedingungen für eine bauliche und funktionale, nachhaltige Weiterentwicklung des südlichen Innenstadtquartiers und somit eine zukunftsfähige Weiterentwicklung der Innenstadt. Bei der Verwirklichung dieses Vorhabens werden wir Neunkirchen auch weiterhin gerne unterstützen“, so Innenminister Klaus Bouillon.

„Stadtentwicklung ist die wichtigste Kernaufgabe der Stadtverwaltung. Ich danke Innenminister Klaus Bouillon für die Förderung. Von einer attraktiven Innenstadt profitiert auch das Umland, schließlich ist Neunkirchen das größte Mittelzentrum im Saarland. Die Städtebaufördermittel sind in unserer Stadt gut anlegt. Bestes Beispiel ist der fertiggestellte Obere Markt. Die Baumaßnahme hat das Ministerium über das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz mit über 1,2 Millionen Euro gefördert“, sagte Oberbürgermeister Jörg Aumann.

Bereits in der Vergangenheit konnte eine Reihe städtebaulicher Maßnahmen in der Stadt umgesetzt werden. Eine elementare, schon abgeschlossene Maßnahme zur Steigerung der Attraktivität des öffentlichen Raumes in Neunkirchen war beispielsweise die Umgestaltung des Oberen Marktes mit Hilfe der Städtebauförderung. So wurde zunächst das Gebäude Irrgartenstraße 1 im Kreuzungsbereich zum Oberen Markt abgerissen, bevor dort im Anschluss eine Aufenthalts- und Erholungsfläche inklusive Sitzmöglichkeiten, Bepflanzung und Beleuchtung errichtet wurde. In die Bodenfläche wurde außerdem mit rotem Granit der historische Schlossgrundriss eingebettet.

In verkehrstechnischer Hinsicht konnte eine Verbesserung des Verkehrsflusses durch Einrichten einer zusätzlichen Rechtsabbiegespur Richtung Neunkirchen sowie die Beseitigung von Fahrbahn- und Gehweg-Engstellen erreicht werden. Für die Fußgängerinnen und Fußgänger wurde darüber hinaus ein Fußgängerüberweg inklusive Mittelinsel geschaffen.

Durch die Versetzung des bereits vorhandenen Fußgängerüberwegs sowie der Bushaltestelle konnten an diesen Stellen zusätzliche Parkplätze entstehen. Diese Maßnahmen hatten außerdem zur Folge, dass mehr Platz im öffentlichen Raum zur Verfügung steht, sodass z.B. die dortigen Ladenlokale nun die Möglichkeit für eine Außenbestuhlung haben.

Mit den städtebaulichen Gesamtmaßnahmen „Innenstadt“ und „Quartier Neunkirchen“ wird die zukunftsfähige Weiterentwicklung der Innenstadt nun durch Einbezug weiterer Gebiete vorangetrieben.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Sportminister und Staatssekretär empfangen Medaillengewinnerinnen und -gewinner im Badminton, Triathlon und Para-Boccia !

Sportminister Reinhold Jost und Staatssekretär Torsten Lang empfangen saarländische Medaillengewinnerinnen und -gewinner im Badminton, Triathlon und Para-Boccia Am Mittwoch, 25. Mai 2022, haben Sportminister Reinhold Jost und Staatssekretär Torsten Lang zusammen mit dem LSVS-Vorstand die frisch gebackenen Sportmedaillengewinnerinnen und -gewinner im Badminton und im Para-Boccia empfangen. Ende April gewannen Isabel Lohau und Mark Lamsfuß [...]

Homburg – Homburger wählten die schönsten Schaufenster !

25.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen/ Foto: Linda Barth Manuelas Modelounge gewinnt den Wettbewerb zum 2. Mal Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr fand auch 2022 wieder der Homburger Wettbewerb „Frühling im Schaufenster“ statt. Viele Homburger Geschäfte dekorierten für diese Aktion frühlingshaft und wetteiferten um den Titel „Schönstes Schaufenster in Homburg“. Wie [...]

Saarbrücken – Julius Biada verpflichtet!

17.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS verpflichtet Julius Biada von Zweitligist SV Sandhausen Der 1.FC Saarbrücken freut sich über eine weitere vielversprechende Neuverpflichtung. Julius Biada wechselt zur neuen Saison ablösefrei vom SV Sandhausen in den Ludwigspark. „ Wir sind sehr froh, dass diesen Neuzugang realisieren konnten. Julius ist ein [...]

St. Ingbert – Lesedino-Vorlesewettbewerb in der Stadtbücherei!

24.05.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone                   Lesedino-Vorlesewettbewerb in der Stadtbücherei Ein Quäntchen Mut gehört schon dazu: Acht Kinder waren in der Stadtbücherei zum Lesedino-Vorlesewettbewerb angetreten, sieben Mädchen und ein Junge. Diese Kinder hatten an ihren jeweiligen Schulen, den [...]

Nach oben