Eppelborn – Geschenkidee: Neues Eppelborner Heimatheft!

Von |2021-12-06T20:18:38+01:00Dezember 6th, 2021|

Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel
 
 

Der Förderkreis für Heimatkunde und Denkmalpflege Eppelborn legt pünktlich vor Weihnachten die 20. Ausgabe mit Beiträgen zur Heimatgeschichte vor

Starke 144 Seite zählt das druckfrische Heimatheft, das Hans Günther Maas, Vorsitzender des Förderkreis für Heimatkunde und Denkmalpflege, in dieser Woche Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld überreicht hat.

„Ich danke dem Förderkreis, der es in Zusammenarbeit mit dem Autorenteam erneut geschafft hat, viele interessante Themen aus unserer Gemeinde aufzuarbeiten. Mit den Heimatheften wird die Geschichte Eppelborns für die nachfolgenden Generationen bewahrt. Auch ich greife immer wieder gerne zu den Heften, um in die früheren Zeiten einzutauchen und erfahre immer wieder Neues“, erklärte Bürgermeister Feld.

Den Titel der 20. Ausgabe ziert ein Grenzstein auf der Gemarkungsgrenze zwischen Eppelborn und Hierscheid. Grenzsteine sind auch das Thema des ersten Beitrages im Heimatheft von Professor Maria und Thomas Besse. Die Rückseite zeigt das im März 1962 abgerissene Rathaus. Beim ersten Durchblättern des Heftes, an dem 16 Autoren mitgewirkt haben, bestechen vor allem die Fotografien. So ist auf zwei Seiten die Eppelborner Ortsmitte in den 1920er Jahren zu sehen.

Neben den Gebäuden, die oftmals über Jahrhunderte die Geschichte der Dörfer erzählen, stehen in den Veröffentlichungen des Förderkreises auch immer wieder Personen. Unter anderem gibt es in der aktuellen Ausgabe einen interessanten Einblick über die politische Prominenz, die in Eppelborn zu Gast war. Ein Blick auf die ehemaligen Bürgermeister in der dunkelsten Zeit Deutschlands wirft Hans Günther Maas in seinem Beitrag „Inhaftiert: Bürgermeister des Amtes Eppelborn-Dirmingen von 1935 bis 1945“.

Dass Eppelborner Bürgerinnen und Bürger längst nicht nur in der Gemeinde gewirkt haben, zeigen gleich mehrere überaus lesenswerte Beiträge. Schließlich hält das Heimatheft am Ende mit Eppelborner Mundart auch etwas Heiteres bereit.

Für alle, die nach der Lektüre der 20. Ausgabe Lust auf weitere Heimathefte bekommen haben, hat sich der Förderkreis als Herausgeber etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Als Zugabe gibt es ein Verzeichnis aller 20 Heimathefte, in dem alle bisherigen Beiträge aufgelistet sind.

Hintergrund:

Die Autorinnen und Autoren der 20. Ausgabe des Eppelborner Heimatheftes: Prof. Dr. Maria und Thomas Besse, Michael Bonner, Werner Broschart, Klaus Feld, Roman Fixemer, Frank klein, Ernst Lutz, Hans Günther Maas, Arno Meiser, Dr. Werner F. Morgenthal, Franz Josef Schäfer, Lukas Schmidt, Bertold Schmitt, Erwin Schorr, Maria Sieger.

INFO: Ab sofort ist das 20.Eppelborner Heimatheft in der Bürgerinformation im Rathaus zum Preis von 15,- Euro erhältlich. Weitere Informationen und Bestellungen unter Tel.: (06881)969-100

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Friedrichsthal – Spatenstich für Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock!

20.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: MIBS Innenminister Reinhold Jost bei Spatenstich für Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock Am Donnerstag, 19. Mai 2022, hat Innenminister Reinhold Jost den Spatenstich für einen Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock gesetzt. Die Maßnahme wurde vom Innenministerium mit [...]

Saarlouis – Landkreisverwaltung sammelt 5700 Euro Spenden für Ukraine-Hilfe!

19.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Landkreis Saarlouis/ Foto: Sylvia Schäfer   Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landkreisverwaltung sammeln 5700 Euro Spenden für Ukraine-Hilfe Die beachtliche Summe von rund 5700 Euro ist kürzlich bei einer Mitarbeiter-Benefizveranstaltung am Saarlouiser Landratsamt für die Ukraine-Hilfe der Malteser in Saarlouis zusammengekommen. Unter dem Motto "Gemeinsam für den Frieden" hatte [...]

Saarbrücken – FCS verpflichtet Rabihic!

17.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS verpflichtet Rabihic Der 1. FC Saarbrücken verstärkt mit Kasim Rabihic seine Offensivabteilung. Der 29-jährige hatte die vergangene Saison beim SC Verl unter Vertrag gestandenund steuerte dort in 32 Spieleinsätzen 5 Tore bei. Insgesamt kommt der 1,77m große Flügelspieler auf 68 Einsätze in der [...]

Saarbrücken – NLZ startet Kooperation mit „Simon – Coaching & Consulting“!

17.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS verpflichtet Torwart Tim Paterok Die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison steht fest. Der 1. FC Saarbrücken hat den 29-jährigen Stammtorwart des Regionalligisten VfR Aalen Tim Paterok für zwei Jahre unter Vertrag genommen. „Wir haben unsere Torhüter-Situation genau analysiert und sind gemeinsam mit [...]

St. Ingbert – Originelle Geschenkartikel mit Motiven von Malers Weisgerber!

Von |2021-11-24T20:26:43+01:00November 24th, 2021|

24.11.2021 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Thomas Bastuck
 
 
 

Attraktive Geschenkartikel mit Motiven des Malers Albert Weisgerber

Wer in der Vorweihnachtszeit auf der Suche nach einem originellen Geschenk ist, dürfte sicherlich auch bei der Albert-Weisgerber-Stiftung fündig werden.

Vom Puzzle des St. Ingberter Jahrmarktes, einem witzigen Skatspiel mit Porträts des bekannten Malers bis hin zu einer exquisiten Postkarten-Geschenkbox oder einer Tasse mit dem beliebten Motiv des Bunten Vogel bietet die Albert-Weisgerber-Stiftung neben hochwertigen Kunstdrucken und Katalogen eine Reihe attraktiver Geschenkideen rund um den Maler Albert Weisgerber an.

Die elegante Geschenkbox mit zehn sorgfältig ausgewählten Motiven des St. Ingberter Malers sind für viele Anlässe passend. Die exquisite Kartenbox, die von dem beliebten Weisgerber-Motiv „Der Bunte Vogel “ geschmückt wird, ist nicht nur zu Weihnachten eine tolle Geschenkidee. Neben zehn Grußkarten enthält die Box auch zehn hochwertige Umschläge. Nach Gebrauch kann die elegante Schachtel als Aufbewahrungsmöglichkeit für kleine Lieblingsstücke genutzt werden.

Die Geschenk-Box ist jedoch nur einer von vielen Geschenkartikeln, die nicht nur die Liebhaber von Weisgerbers Kunst mit Freude erfüllen werden, sondern auch jene, die die großartigen Werke des Malers neu für sich entdecken.

Die verschiedenen Geschenkartikel sind während der Öffnungszeiten im St. Ingberter Rathaus an der Infotheke erhältlich.

Weitere Infos: Albert-Weisgerber-Stiftung, Kaiserstraße 71, 66386 St. Ingbert, Tel. 06894 13 352 oder per E-Mail: museum@st-ingbert.de

 

 

Weisgerber

Nach oben