Eppelborn – Beliebter Treffpunkt: Pilsstube im Eppelborner Hof startet durch!

Von |2022-04-12T21:51:34+02:00April 12th, 2022|

Pressemitteilung der Landkreis Neunkirchen/ Fotos: Merkel
 
 
 
Eppelborn Finkenrech
Bürgermeister Andreas Feld, Benno Fries (Mitte) und Hans-Peter Hoffmann.

Beliebter Treffpunkt in Eppelborn: Pilsstube im Eppelborner Hof startet durch!

Bereits vor zwei Jahren hat Thomas Schmidt die Pilsstube im Eppelborner Hof in Eppelborn wieder geöffnet. Montags bis freitags bietet er dort ab 18.00 Uhr pünktlich zum Feierabend ein frisch gezapftes Bier, einen edlen Wein oder auch einen leckeren Cocktail an. Aber auch die Speisekarte lässt von der Zwiebelsuppe bis zum Schnitzel keine Wünsche offen. In der Küche, darauf ist Schmidt besonders stolz, steht sein 67 Jahre alter original italienischer Koch. Gemeinsam besuchte Bürgermeister Andreas Feld mit den Wirtschaftsfördern der Gemeinde, Natali Darlagianni und Pascal Rech, sowie dem Vorsitzenden des Eppelborner Gewerbevereins, Günter Schmitt, die gemütlich eingerichtete Pilsstube. Der Bürgermeister zeigte für ein Foto viel Geschick am Zapfhahn. „Ich freue mich sehr, dass die Pilsstube mit einem großen Angebot an Speisen und Getränken die Woche über die Gäste verwöhnt. Das Ambiente ist locker und überaus einladend und neben den Hotelgästen sind hier auch alle Eppelbornerinnen und Eppelborner herzlich willkommen“, erklärt der Bürgermeister. Thomas Schmidt nutzte die Gelegenheit und nahm seine Gäste mit in die frisch renovierten Zimmer seines Hotels „Eppelborner Hof“. Rund 90.000 Euro hat er in die Hand genommen für die umfangreiche Modernisierung einiger der insgesamt 24 Doppel-, sechs Einzelzimmer sowie drei Juniorsuiten. Mit dem Eppelborner Hof, da waren sich Bürgermeister und Wirtschaftsförderung einig, steht im Ortskern von Eppelborn ein hochklassiges Hotel für die Gäste zur Verfügung. Bürgermeister Feld lobte auch die Zusammenarbeit mit den örtlichen Gastronomiebetrieben, hier entstehe keine Konkurrenz, vielmehr können man bestens voneinander profitieren.

INFO: Pilsstube im Hotel Eppelborner Hof, Tel.: (06881)89 52 05 (ab 18.00 Uhr) Öffnungszeiten: montags bis freitags ab 18.00 Uhr (Küche von 18.00-21.00 Uhr)

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

St. Ingbert – Asiatischer Grill Sushi Bowl Cuisine am Kreisel!

Von |2022-03-11T14:37:21+01:00März 11th, 2022|

11.03.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Florian Jung
 
 

Neue Gastronomie: KOI – Asiatischer Grill Sushi Bowl Cuisine am Kreisel in der Ensheimer Straße

Fährt man zum Beispiel nach einer langen Wanderung im Bliesgau über die Ensheimer Straße nach St. Ingbert und der Magen knurrt vor Hunger und Durst, so gibt es schnelle, leckere und hochwertige Abhilfe: Das neue KOI, das hier am 15. Dezember 2021 seine Türen geöffnet hat.

Bekannt dürfte den St. Ingbertern dieser Standort durch die vorherige Gastronomie „Saarlänner im Rebenhof“ sein, für dessen veränderte Geschäftsidee in St. Ingbert keine Räumlichkeit zu finden war. Aufgrund seiner guten demografischen und wirtschaftlichen Entwicklung ist St. Ingbert ein perfekter Standort für die Gastronomie und die Nachfrage nach Restauranträumen ist groß. So konnte die Stadt der Familie Pham, die bereits das Sukido in der Ludwigsstraße betreibt, diesen Standort auch schnell anbieten. „Wir haben viel umgebaut, Wände eingerissen, die Küche verlegt und alles ganz modern gestaltet“, berichtet die 38-jährige Inhaberin Thi Thanh Giang Pham. „Im Verlauf des Umbaus mussten noch neue Genehmigungen eingeholt werden, da z. B. eine ehemalige Garage als Gastraum umgenutzt werden sollte. Doch die Stadt St. Ingbert hat uns dabei sehr gut unterstützt.“

„Wir freuen uns, dass in diesen Räumen wieder ein Restaurant eröffnet hat. Die St. Ingberter und die Gäste der Stadt gehen gerne essen, so dass ein Angebot mit vietnamesischen Spezialitäten hier sicher guten Erfolg haben wird“, so Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer. „Ich komme sicher mal her, um eine Pho-Suppe zu probieren. Darauf bin ich schon sehr gespannt.“

Das KOI ist von Montag bis Sonntag von 11.00 bis 22.00 Uhr geöffnet. Im Eingang werden die Gäste nicht nur vom freundlichen Personal, sondern auch von einem attraktiven Aquarium mit lebendigen Kois begrüßt. Auf der Karte stehen neben Pho auch verschiedene Currys, Reisgerichte, Sushi und andere asiatische Spezialitäten. „Der Gastraum ist sehr ansprechend, die Speisen sind köstlich, und wenn die Gäste im Sommer noch draußen sitzen können, dann ist der Erfolg vorprogrammiert“, freut sich Ortsvorsteherin Irene Kaiser. Nico Ganster, Vorsitzender des Vereins Handel und Gewerbe in St. Ingbert e.V., krönt seinen Begrüßungsbesuch im KOI mit einem Mittagessen: „Herzlich willkommen in St. Ingbert. Wir sind sehr froh, dass dieses Objekt mit einem großartigen Angebot wiederbelebt wird. Und das werde ich jetzt sofort genießen!“

v.l.n.r. Ortsvorsteherin Irene Kaiser, Nico Ganster, Vorsitzender HGSI, Oberbürgermeister Ulli Meyer und Martina Quirin, Leiterin Stabstselle Wirtschaft beglückwünschen Thi Thanh Giang Pham (Mitte) zur Neueröffnung des KOI’s in der Ensheimer Straße.

Fischbach – Restaurant Fischbachhalle neu eröffnet“

Von |2021-09-10T14:43:54+02:00September 10th, 2021|

01.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied

„Marie Curry’s Dinner & Diner“ lockt Gäste von nah und fern

Fischbach-Camphausen hat ein neues Restaurant. In der Fischbachhalle haben Marion Wallstein und ihr Sohn Kevin am vergangenem Mittwoch, 1. September, „Marie Curry’s Dinner & Diner“ eröffnet – eine Mischung aus American Diner, Café und Restaurant. Mit Erfolg: Schon lange vor der offiziellen Eröffnung waren alle Plätze der ersten Betriebswoche ausgebucht. Viele Kundinnen und Kunden kennen die Wallsteins, zu denen auch Vater Andreas gehört. Sie hatten zuvor fünf Jahre lang den Imbiss „Marie Curry“ am Quierschieder Bahnhof betrieben und sich vor allem mit ihren berüchtigten scharfen Soßen, Curry-Frikadellen und Burgern einen Namen machten. Spätestens seit der Teilnahme an der Fernsehsendung „Mein Lokal, dein Lokal“ sind sie auch weit über die Grenzen der Gemeinde bekannt.

Das neue Konzept an neuer Wirkungsstätte sieht von dienstags bis samstags in der Zeit von 11.30 Uhr bis 14 Uhr die bekannte Imbiss-Karte vor. Zwischen 14 Uhr und 17 Uhr sollen Kaffee und hausgemachte Kuchen Gäste anlocken. Ab 17 Uhr gilt dann die Abendkarte mit unterschiedlichen Gerichten von Leberknödel bis Schweinemedaillons. Alle Gerichte gibt es auch zum Mitnehmen. Sonntage und Montage sind Ruhetage.

„Das sehr anspruchsvolle und moderne Konzept von Familie Wallstein hat das Potenzial, das Restaurant in der Fischbachhalle zu einer Begegnungsstätte für Jung und Alt zu machen. In der Ortsmitte, aber auch unmittelbar an der Waldparkanlage und damit in direkter Nachbarschaft des Fischbachs“, sagt Bürgermeister Lutz Maurer und ergänzt: „Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und allen Gästen guten Appetit und eine schöne Zeit.“

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Landkreis Saarlouis – 3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe !

06.07.2022 Quelle: Pressemitteilung  Landkreis Saarlouis/ Foto: Nadine Niewel         Landrat Patrik Lauer (Bildmitte) begrüßte die Gäste zum Richtfest vor der neuen Kita Kinderland International auf dem Campus Nobel in Saarwellingen.   3000 Euro für Malteser-Ukrainehilfe dank großen Engagements angehender Erzieherinnen und Erzieher am [...]

Saarbrücken – Fußballmannschaft der JVA gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten !

05.07.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Ministerium der Justiz/ Foto: Ministerium der Justiz     Fußballmannschaft der JVA Saarbrücken gewinnt deutsche Meisterschaft der JVA-Bediensteten Staatssekretär Dr. Jens Diener empfing die erfolgreiche Mannschaft im Ministerium der Justiz Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft der JVA-Bediensteten, die im Zweibrücker Westpfalzstadion ausgetragen wurde, konnte sich die Mannschaft der [...]

Saarland – #saartasty: Saarländische Influencer werben für Gastronomie im Saarland!

Von |2021-08-25T13:35:36+02:00August 25th, 2021|

24.08.2021 | Quelle: Medieninformation Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

#saartasty: Saarländische Influencer werben für Gastronomie im Saarland

Eine Initiative saarländischer Instagram-Content Creator will mit einer Aktionswoche auf die Vielfalt der saarländischen Gastronomie aufmerksam machen. „Content Creator“ produzieren beruflich oder als Hobby Inhalte im sozialen Netzwerk Instagram – im Marketing werden sie oft auch „Influencer“ genannt, weil ihnen viele Menschen online folgen. Die Initiative geht auf Gespräche mit Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger zurück, die sich an der Aktion ebenfalls beteiligt. Das Wirtschaftsministerium und die Tourismus Zentrale Saarland unterstützen zudem ideell und organisatorisch.

Die Idee ist denkbar einfach. Die Initiative ruft dazu auf, zwischen dem 30. August und dem 5. September in ein selbst gewähltes Restaurant, Kneipe oder Lokal zu gehen und bei Instagram darüber mit dem Hashtag #saartasty zu berichten. So soll von der Eckkneipe bis zur Spitzengastronomie sichtbar werden, was das Saarland kulinarisch zu bieten hat. Und man will außerdem ein solidarisches Zeichen der Unterstützung setzen, nachdem die Gastronomie in der Pandemie besonders gelitten hat. Zum Abschluss der Aktionswoche wollen sich die Initiatorinnen und Initiatoren zudem alle gemeinsam treffen und über weitere Aktionen sprechen.

Mit dabei sind Victoria Hemsing und Marcel Becker von der Instagram-Seite „Saarbrücker Kompass“, die den Mitmachcharakter betonen: „Jede und jeder kann Mitmachen und damit zeigen, wie #saartasty unser Saarland ist. Wir freuen uns schon darauf, selbst auf das ein oder andere Highlight hinweisen zu können.“

Katharina Schwarz, die den Instagram-Account „Kathi Köstlich“ betreibt: „In den sozialen sind viele vor allem junge Menschen unterwegs, die auf der Suche sind nach guten Gastro-Tipps sind. Hierbei spielen das Ambiente und natürlich ein schön angerichteter Teller eine große Rolle. Denn vor dem Essen wird natürlich noch schnell ein Foto geschossen, das man teilen kann. Das Saarland hat so einige tolle Locations in der Hinterhand. #saartasty kann auch zeigen, dass digitales Marketing noch zu selten als entscheidender Erfolgsfaktor in Gastronomie und Tourismus erkannt wird.“

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger: „Ich finde es wunderbar, dass sich Content Creator mit dem Herzen im Saarland vernetzen und eine solche Aktion starten. Zusammengenommen werden so viele Tausende via Instagram erreicht. Das prägt ein positives Bild des schönsten Bundeslandes der Welt und des Gastgewerbes hier.“

Bei der Initiative machen unterschiedlichste Akteure der Szene mit. So engagieren sich neben den bereits genannten @saarbrueckerkompass und @kathikoestlich beispielsweise @chiaras_foodlove, @andremampft und @cpt.maggi. Auch die @saarroamers, @we.love.sl.official, @saarlandinskizzen, der noch vor Kurzem bei Promi Big Brother aufgetretene @pascal.kappes, @jonollmeyer und andere sind dabei.

Informationen zur Aktion und den Initiatorinnen und Initiatoren finden Sie unter:

www.saarland.de/saartasty

REGIO.news Saarland-Podcast

Abhol- und Lieferdienste St. Ingbert

Von |2021-04-15T14:59:28+02:00Januar 22nd, 2021|

ST. INGBERT BRINGT`S

Aufgrund des Lockdowns bieten viele St. Ingberter Gewerbetreibende einen Abhol- und Lieferservice an.

Nicht nur Restaurants sind hier zu finden, nein auch Unternehmen aus anderen Bereichen können sich hier eintragen und ihren Service anbieten.

Weiter Informationen gibt es direkt unter www.ingoberta.de

REGIO.news - St. Ingbert

Nach oben