St. Ingbert – Nehmen Sie am Gartenwettbewerb teil!

Von |2021-06-07T13:02:10+02:00Juni 7th, 2021|

Jetzt ist Gartenzeit – Nehmen Sie teil am St. Ingberter Gartenwettbewerb!

Egal, ob Nutzgarten oder als Oase der Ruhe – mit einheimischen, insektenfreundlichen Pflanzen entsteht im Garten ein Paradies für Menschen und Tiere.

Endlich scheint die Sonne! Nach dem zu kühlen und verregneten Mai zieht es jetzt viele Gartenfreunde nach draußen, um zu pflanzen, zu gestalten, Neues auszuprobieren oder einfach, um die Natur zu genießen. Dem Boden hat das Wasser richtig gutgetan und mit den wärmenden Sonnenstrahlen zeigt sich überall ein üppiges Grün.

Nutzen Sie diese schöne Zeit, um den Garten ein bisschen naturnaher zu gestalten und so unterschiedliche Lebensräume für Tiere und Pflanzen zu schaffen. Dabei spielt die Größe des Gartens keine Rolle. Pflanzen Sie insektenfreundliche Stauden, nutzen Sie Regenwasser, kompostieren Sie Küchenabfälle, benutzen Sie torffreie Blumenerde und verzichten Sie auf Pflanzenschutzmittel. Das sind nur einige der Maßnahmen für einen naturnahen Garten. Es gibt unzählige bunte, vielfältige Pflanzkonzepte. Besonders Bäume und Sträucher sind natürliche, kostenlose Klimaanlagen. Sie spenden Schatten, binden CO2 und produzieren den lebenswichtigen Sauerstoff. Das wirkt sich positiv auf das Kleinklima aus, fördert die Artenvielfalt in unserer Biosphärenstadt, hält gesund – und macht obendrein noch glücklich!

In St. Ingbert gibt es mehr schön gestaltete Naturgärten als gedacht. Das haben die Besichtigungen anlässlich des Gartenwettbewerbs in den letzten Jahren deutlich gezeigt. Und wir freuen uns über jeden neuen naturnahen Garten, der hinzukommt!

Bewerben Sie sich jetzt!

Was einen naturnahen Garten ausmacht und die Kriterien, um am  Gartenwettbewerb teilzunehmen sowie Links mit vielen Informationen und Tipps finden Sie auf der Homepage der Stadt St. Ingbert unter: https://www.st-ingbert.de/nachhaltig-und-fair/gartenwettbewerb-2021.html.

Melden Sie sich einfach bis 30. Juni 2021 mit einer formlosen E-Mail unter biosphaere@st-ingbert.de an. Die Preisträger erhalten die St. Ingberter Gartenplakette „Naturnaher Garten“ und ein kleines Präsent.

Der Gartenwettbewerb wird veranstaltet mit Unterstützung des NABU St. Ingbert e.V., des Garten- und Landschaftsbaubetriebs Wagner & Günther, der Biosphären-VHS und des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz.

REGIO.news - St. Ingbert

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Mit Projekt Klimawald 1000 Bäume gepflanzt !

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Projekt Klimawald in Eppelborn gestartet - gemeinsam für den Natur- und Umweltschutz 1.000 Bäume gepflanzt! Gemeinsam hatten Marcus Krämer, Geschäftsführer von HostPress und Michael Krämer, Gründer und Firmeninhaber von Krämer IT Solutions in Eppelborn, im vergangenen Jahre die Idee, Bäume in [...]

Eppelborn – Über 300.000 Euro für Bürgerhaussanierung!

27.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Die Arbeiten am Bürgerhaus Habach haben begonnen – die Gemeinde Eppelborn investiert rund 306.000 Euro Gemeinsam mit Peter Dörr, Ortsvorsteher von Habach, sowie dem zuständigen Fachgebietsleiter Thomas Lösch besuchte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld am Mittwochnachmittag das Bürgerhaus in Habach. Unverkennbar haben [...]

Saarbrücken – Nick Galle verlässt FCS !

27.01.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   Nick Galle verlässt FCS und wechselt zum Wuppertaler SV Kurz vor Ende des Transfer-Fensters wechselt Linksverteidiger Nick Galle vom Drittligisten 1. FC Saarbrücken zum ambitionierten Traditionsvereins WuppertalerSV, derzeit Tabellenzweiter in der Regionalliga West. „Wir entsprechen damit dem persönlichen Wunsch von Nick, sich perspektivisch verändern [...]

Marpingen – 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen!

26.01.2022 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Gemeinde Marpingen erhält über 180.000 Euro an Bedarfszuweisungen Innenminister Klaus Bouillon hat heute, 26. Januar 2022, dem Bürgermeister der Gemeinde Marpingen, Volker Weber, Förderbescheide mit Bedarfszuweisungen in einer Gesamthöhe von 180.750 Euro übergeben. Die Fördersumme für die Gemeinde Marpingen fließt [...]

St. Ingbert -Eröffnung Parkanlage Thume Eck am 5. Mai 2021

Von |2021-05-19T13:39:11+02:00April 30th, 2021|

Was lange währt, wird endlich gut!

Nach den Abrissarbeiten der Gebäude „Thume Eck“ ziemlich genau vor einem Jahr wird nun die kleine Parkanlage mit einer Skulptur offiziell eröffnet.

Im Beisein von Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger, Ortsvorsteherin Irene Kaiser, dem Beigeordneten Markus Schmitt und Konrad Weisgerber, Vorsitzender Heimat- und Verkehrsverein e. V., wird Oberbürgermeister Prof. Dr. Ulli Meyer die Grünoase für die Bürgerinnen und Bürger freigeben.

Termin: Mittwoch, 05. Mai um 15 Uhr, Thume Eck (Ecke Kohlenstraße/Josefstaler Straße)

Es wird gebeten, während des Termins eine Maske zu tragen und die geltenden Abstandsregelungen einzuhalten.

St. Ingbert – Sponsor gesucht für die Gestaltung der Grünanlagen „Verkehrskreisel Ensheimer Straße“

Von |2021-05-19T14:11:34+02:00April 28th, 2021|

Sponsoring-Projekt: Grünanlagengestaltung Verkehrskreisel Ensheimer Straße

 Der Ortsrat St. Ingbert-Mitte sucht Sponsoren, die sich an dem Projekt „Stiefel-Kreisel“ finanziell beteiligen möchten. Egal, ob Bürger, Firmen oder Vereine – alle Spenden sind willkommen! Als Dank und Anerkennung für die Unterstützung wird nach Fertigstellung des Kreisels ein „Sponsorenschild“ aufgestellt.

Attraktiv gestaltete und gepflegte Grünanlagen sind ein Aushängeschild für jede Stadt und tragen wesentlich zum Wohlfühlen ihrer Bewohnerinnen und Bewohner bei. Gerade an Ortseingängen sind optisch schön gestaltete Kreisverkehre für den ersten Eindruck von Besuchern besonders wichtig.

Der Ortsrat St. Ingbert-Mitte hat sich zum Ziel gesetzt, bei der Neugestaltung der Kreisel im ganzen Stadtgebiet mit Hilfe von Sponsoren oder Spendern neue Akzente zu setzen.

Das erste Projekt in diesem Zusammenhang ist die Gestaltung des Kreisels in der Ensheimer Straße. Durch die optische und räumliche Nähe zum Stiefel, dem Wahrzeichen der Stadt St. Ingbert, bietet es sich an, dieses identitätsstiftende Thema bei der Kreiselgestaltung aufzugreifen.

Hierfür soll im Rahmen eines Treffens bildhauender Künstler im August 2021 in unmittelbarer Nähe die Stiefel-Skulptur aus drei Sandsteinblöcken geschaffen und anschließend zusammengesetzt in der Kreiselmitte platziert werden.

Um den ökologischen Ansprüchen einer Biosphärenstadt gerecht zu werden, wird die verbleibende Restfläche in eine blühende, farbintensive Staudenlandschaft mit reichlich Nahrung und Lebensraum für Insekten verwandelt.

Werden Sie Sponsor!

Alle Städte sehen sich stetig steigenden Forderungen nach Kostenreduzierungen ausgesetzt – auch St. Ingbert bildet da keine Ausnahme. Die Folge ist ein Verzicht auf eine „ansprechende“ Gestaltung und die pflegeintensive Unterhaltung städtischer Grünflächen. Stattdessen weisen die Mittelinseln eine simple Grünbepflanzung auf, die mit einer möglichst geringen Anzahl von Pflegegängen unterhalten werden. Diesem Widerspruch zwischen finanziellen Zwängen und optisch ansprechender Stadtgestaltung soll das Sponsoring-Modell der Kreisverkehre, das mittlerweile in zahlreichen Städten angewandt wird, abhelfen.

Kontaktdaten:
Christian Lambert
E-Mail: chlambert@st-ingbert.de

REGIO.news - St. Ingbert

Nach oben