St. Ingbert – Rentrisch lässt es beim Dorffest richtig krachen !

Von |2022-07-20T14:04:45+02:00Juli 20th, 2022|

15.07.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Martina Panzer
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 Bürgermeisterin Nadine Backes (links), Landtagsabgeordneter Stephan Toscani (rechts) und Ortsvorsteher Dieter Schörkl (2.v.r.) genießen mit vielen Gästen das Rentrischer Dorffest.

Rentrisch lässt es beim Dorffest richtig krachen

„Ach, is dass scheen, endlich nochemoh e Fescht se feiere“, seufzt eine Rentrischerin auf dem Platz vor dem TuS Rentrisch e.V. inmitten bunter Getränke- und Speisenwagen und strahlt mit der Sonne um die Wette. Vor sich die Bühne, vor der Ortsvorsteher Dieter Schörkl, Bürgermeisterin und Schirmherrin des Festes 2022 Nadine Backes und der Vorsitzende des Heimatvereins das Fest am Freitag, 8. Juli 2022 um 18 Uhr, eröffnen. „Wir sind alle unglaublich froh, dass wir in diesem Jahr wieder zusammen feiern. Die Menschen können wieder gemeinsam Spaß haben und die Vereine haben die Möglichkeit, ihre Vereinskasse aufzubessern“, freut sich Dieter Schörkl und Nadine Backes lobt: „Einen großen Dank an alle Organisatoren!“ Es folgen drei Salutschüsse aus Gewehren und drei weitere aus den Kanonen des Schützenvereins St. Ingbert 1897 e.V. – wahre Freudenkracher nach zwei Jahren „Dorffest-Abstinenz“. Im Anschluss sticht Nadine Backes noch das Bierfass an und dann kann es losgehen. Der Platz füllt sich unversehens und kurz danach spielt auf der Bühne der Musikverein Rentrisch. Auch Landtagsabgeordneter Stephan Toscani ist zur Eröffnung gekommen. Als Schirmherr des letzten Festes im Jahr 2019 lässt er es sich nicht nehmen, das Fest zu genießen: „Es ist ein richtiges Familientreffen. Jeder kennt jeden und Gäste sind herzlich willkommen. Ich fühle mich hier einfach wohl.“

Das Motto des Festes: Kitas und Vereine. „Alle Rentrischer Vereine haben sich sehr viel Mühe mit der Vorbereitung und Organisation gegeben“, freut sich Marc Braun. „Sonst wäre das hier nicht zu schaffen. Wir halten hier richtig gut zusammen!“ Die benachbarten Kitas „Am Spellenstein“ und „Am Stiefel“ stehen am Samstag ab 11 Uhr im Mittelpunkt. Beide Einrichtungen sind geöffnet und können besichtigt werden, auf dem Hof dreht sich ein buntes Kinderkarussell. Und wer ergattert wohl den Hauptgewinn an der Losbude? Mit Mittagessen, Kuchen, Kaffee und Kindercocktail ist bestens für das leibliche Wohl der kleinen und großen Besucher gesorgt. Am Samstagabend heizt die Mannheimer Band „Bongaz Show“ den Erwachsenen so richtig ein. Von Freitagabend bis Sonntag findet auf dem angrenzenden Sportplatz ein Fußballturnier statt.

Der Sonntag beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst; im Anschluss werden die Rentrischer und Besucher bei den Vereinen bestens verköstigt. Begleitet wird der Frühschoppen wiederum durch den Musikverein Rentrisch. Nach drei Tagen Festlichkeiten zählt Ortsvorsteher Dieter Schörkl insgesamt etwa 3.500 Besucher – Und das ganze Wochenende war aus allen Ecken zu hören: „Bin ich froh – nochemoh e Dorffescht!“

Eppelborn – Kolpingsfamilie und Rothenbergschule luden zum Nachbarschaftsfest ein!

Von |2022-07-08T18:09:13+02:00Juli 8th, 2022|

Pressemitteilung der Gemeinde Eppelborn
 
 
 

Kolpingsfamilie Dirmingen und Rothenbergschule luden gemeinsam zum Nachbarschaftsfest ein

Ein großes Spieleangebot mit Spaßgarantie lockte am vergangenen Wochenende viele Kinder und ihre Eltern nach Dirmingen zum traditionellen Nachbarschaftsfest der Rothenbergschule. Das beliebte Fest wurde erneut in Zusammenarbeit mit der Kolpingsfamilie Dirmingen ausgerichtet. Bei bestem Sommerwetter feierten zahlreiche Besucher und Vereine, darunter der Bundestagsabgeordnete Christian Petry, Werner André, Vorsitzender der Lebenshilfe Neunkirchen, die zuständige Ressortleitung der Schule, Sonja Alt, der Erste Beigeordnete der Gemeinde Eppelborn, Christian Ney, und Ortsvorsteher Frank Klein kräftig mit den zahlreichen Gästen auf dem Rothenberg.

Die Schulgemeinschaft begrüßte die Gäste zu Beginn der Feier mit einem Willkommenslied. Das Programm am Festtag bot mit einem Flohmarkt, einer Bücherecke, verschiedenen Verkaufs- und Bastelständen, einem Schätzspiel, Kinderschminken und einer großen Hüpfburg vielseitige Abwechslung und Unterhaltung für alle Besucher. Außerdem boten die Schülerinnen und Schüler selbstgemachte Bastelarbeiten zum Verkauf an. Freuen durfte sich ganz besonders der Förderverein, denn alle Einnahmen der Veranstaltung kommen dem Förderverein der Rothenbergschule zugute.

Im Jahr 1974 wurde die Rothenbergschule als private, staatlich anerkannte Schule für Kinder mit einer geistigen Behinderung gegründet. Träger ist das Lebenshilfewerk im Kreis Neunkirchen gGmbH. Für die derzeit 61 Schülerinnen und Schüler steht geschultes Fachpersonal zur Verfügung. Dazu zählen Erzieherinnen und Erzieher mit sonderpädagogischer Zusatzausbildung, Fachlehrerinnen und Fachlehrer, Förderschullehrerinnen und -lehrer, Eingliederungshelfer, Verwaltung, Hauswirtschaft und Hausmeister.

Dem Ersten Beigeordneten der Gemeinde Eppelborn, Christian Ney, machte der Besuch in Dirmingen sichtlich Freude. Er bedankte sich bei Schulleiter Peter Engel und seinem Team für das wirklich gelungene Nachbarschaftsfest. „Diese Veranstaltung ist aus dem Veranstaltungskalender der Gemeinde Eppelborn nicht mehr wegzudenken. Sie trägt außerdem dazu bei, Berührungsängste und Vorurteile zwischen Menschen mit und ohne Handicap abzubauen“, betonte er.

 

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Ein KunsthandwerkerMarkt der ganz besonderen Art

06.11.2022 Quelle: Fördergemeinschaft Montessori Gemeinschaftsschule/ Foto: Cornelia Holleck-Weithmann Ein KunsthandwerkerMarkt der ganz besonderen Art Am 12. November findet von 11 bis 17 Uhr der 8. Kunsthandwerkermarkt in Friedrichsthal an der Montessori-Gemeinschaftsschule statt. Es ist ein KunsthandwerkerMarkt der ganz besonderen Art. Hier finden sich nicht nur professionelle Stände, sondern auch [...]

Saarland – Schulkinder zeigten tolle Leistungen beim Radfahren !

25.07.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt/ Foto: Jan Rippel Ministerin Petra Berg bei der Auftaktveranstaltung der Kampagne Stadt- und Schulradeln Saar in Merzig. Schulkinder zeigten tolle Leistungen beim Radfahren – Gewinner der Kampagne Stadt- und Schulradeln Saar stehen fest  Die Grundschule Merzig-Brotdorf ist eine der Gewinnerschulen  beim Schulradeln Saar. [...]

Lebach – Einweihung Fußgängerzone !

02.06.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Lebach/ Foto: Kirsch/Stadt Hohe Verweilqualität in der neuen Lebacher Fußgängerzone Erster Bauabschnitt offiziell freigegeben Die Lebacher Fußgängerzone ist kaum wiederzuerkennen. Hell und grün statt trist und grau. Die dunklen Bodenplatten aus den 1970er Jahren sind verschwunden. Nach eineinhalb Jahren Bauzeit strahlt die neue „City“, wie die Lebacher [...]

Eppelborn – Vier Tage grenzenloser Spaß auf Pfingstkirmes !

Von |2022-06-10T10:35:59+02:00Juni 10th, 2022|

Pressemitteilung der Gemeinde Eppelborn
 
 
 

Eppelborner Pfingstkirmes 2022 – vier Tage grenzenloser Spaß für alle Generationen

Von der offiziellen Eröffnung am Samstag bis zum Höhenfeuerwerk am Dienstag war die größte saarländische Dorfkirmes ein wahrer Publikumsmagnet

Noch bevor Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld am vergangenen Samstagnachmittag bei echtem Kaiserwetter das erste Fass angeschlagen hatte, drehten sich die Kinderkarussells und Eis und Popcorn waren ebenso begehrt wie die traditionelle Rostwurst.

Ortsvorsteher Berthold Schmitt, über die Pfingsttage besser bekannt als „Kirmesvater“, strahlte mit der Sonne um die Wette. Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause, erklärte er, freute er sich ungemein, dass endlich wieder Fahrgeschäfte und Buden auf dem Festplatz am Güterbahnhof Station gemacht hatten. Mit 65 Ausstellern, betonte Schmitt, ist die Eppelborner Pfingstkirmes, in diesem Jahr ganz besonders attraktiv. Zudem, so verriet er, habe es auf dem Saarbrücker Maifest lediglich 45 Zulassungen gegeben. Die Schaustellerinnen und Schausteller, die nach Eppelborn gekommen waren, hatten allesamt vier Tage lang keinen Grund zur Klage. Der Kirmesplatz war immer gut besucht und bei Preisen „wie vor Corona“ waren die Fahrgeschäfte immer gut besucht.

Eröffnet wurde die Eppelborner Pfingstkirmes, die eine mehr als 700 Jahre währende Geschichte hat und seit rund 100 Jahren im Mai und schließlich an Pfingsten gefeiert wird, im Rahmen eines Fassanstichs vor der Fahrattraktion „Beach Polyp“. Hier hatten sich zahlreiche Gäste, darunter Bundestagsabgeordnete Nadine Schön, Landtagsabgeordneter Alwin Theobald, Staatssekretärin a.D. Gaby Schäfer, Landrat Sören Meng, die Erste Kreisbeigeordnete Daniela Feld, Gemeinde- und Ortsratsmitglieder, Ortsvorsteher und zahlreiche Vereinsvertreter versammelt.

Die Grußworte an die vielen Gäste richteten neben Bürgermeister Andreas Feld, der dem Kirmesvater für seinen unermüdlichen Einsatz für die Eppelborner Pfingstkirmes danke, Berthold Schmitt sowie Thomas Sonnier, Vorsitzender des Saarländischen Schaustellerverbands. Für alle Gäste der Eröffnung gab es dann erst einmal mächtig was auf die Ohren – denn, was wäre eine Pfingstkirmes ohne die Böllerschüsse des Schützenvereins „Hubertus“ Eppelborn. Mit einigen beherzten Schlägen durch den Bürgermeister kam ohne Verlust das erste kühle Bier aus dem Zapfhahn.

Anschließend ging es auf den ebenso schon traditionellen Rundgang über den Kirmesplatz. Dort luden rasante Fahrten auf den Attraktionen, aber auch gemächliche Runden auf den Kinderkarussells ein. Nicht fehlen durfte der Autoscooter – hier herrschte, wie auf dem gesamten Kirmesplatz, großer Andrang.

Bis auf ein paar Schauer spielte auch das Wetter bei der diesjährigen Pfingstkirmes mit. Die hatte an allen vier Tagen so einiges zu bieten. Denn, auch das hat Tradition, neben dem Festplatz mit den schaustellerbetrieben sorgt Berthold Schmitt seit vielen Jahren für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Nach dem Gottesdienst an Pfingstmontag ging es zum Platzkonzert des Instrumentalverein Eppelborn auf den Eppelborner Marktplatz. Traditionell treffen sich hier Freunde, die sich sonst das ganze Jahr nicht sehen – nach zwei Jahren Corona war die Freude bei vielen riesig.

Dank der Eppelborner Pfingstkirmes gibt es in der Gemeinde einen weiteren Feiertag: Den Pfingstdienstag. Hier schlenderten bereits am frühen Vormittag die ersten Besucherinnen und Besucher über den ebenfalls schon traditionellen Jahrmarkt. Viele Schaulustige ließen sich am Vormittag den 51. Ferkelsumzug des „Prümburger Bürgerclub“ nicht entgehen. Auf einem Wagen wurde die Wutz durch das Dorf gezogen – vorweg die Abc-Schützen des Kinderhaus St. Josef Eppelborn. Musikalisch begleitet wurde der Umzug vom Instrumentalverein Eppelborn. Viel Beifall für Musik und Gesang gab es vor dem Altenheim St. Josef. Dort wurde der Umzug von den Bewohnerinnen und Bewohnern mit viel Beifall begrüßt.  Mit einem gemeinsamen Kirmesessen stärkten sich die Akteure zum Finaltag schließlich im Stellwerk, ehe am Nachmittag der Familientag mit verbilligten Preisen lockte. Beendet wurde die Eppelborner Pfingstkirmes standesgemäß mit einem wunderschönen Höhenfeuerwerk. Dann hieß es für den Kirmesvater, Abschied nehmen bis zum nächsten Jahr. Dann wird es hoffentlich wieder heißen: „Wem ist die Kirb? Uus!“

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Ein KunsthandwerkerMarkt der ganz besonderen Art

06.11.2022 Quelle: Fördergemeinschaft Montessori Gemeinschaftsschule/ Foto: Cornelia Holleck-Weithmann Ein KunsthandwerkerMarkt der ganz besonderen Art Am 12. November findet von 11 bis 17 Uhr der 8. Kunsthandwerkermarkt in Friedrichsthal an der Montessori-Gemeinschaftsschule statt. Es ist ein KunsthandwerkerMarkt der ganz besonderen Art. Hier finden sich nicht nur professionelle Stände, sondern auch [...]

Saarland – Schulkinder zeigten tolle Leistungen beim Radfahren !

25.07.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt/ Foto: Jan Rippel Ministerin Petra Berg bei der Auftaktveranstaltung der Kampagne Stadt- und Schulradeln Saar in Merzig. Schulkinder zeigten tolle Leistungen beim Radfahren – Gewinner der Kampagne Stadt- und Schulradeln Saar stehen fest  Die Grundschule Merzig-Brotdorf ist eine der Gewinnerschulen  beim Schulradeln Saar. [...]

Lebach – Einweihung Fußgängerzone !

02.06.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Lebach/ Foto: Kirsch/Stadt Hohe Verweilqualität in der neuen Lebacher Fußgängerzone Erster Bauabschnitt offiziell freigegeben Die Lebacher Fußgängerzone ist kaum wiederzuerkennen. Hell und grün statt trist und grau. Die dunklen Bodenplatten aus den 1970er Jahren sind verschwunden. Nach eineinhalb Jahren Bauzeit strahlt die neue „City“, wie die Lebacher [...]

St. Ingbert – Ingberter Kirmes vom 8.-12.Oktober!

Von |2021-10-06T21:51:07+02:00Oktober 6th, 2021|

Bild: M. Haßdenteufel

Kirmes in St. Ingbert

Die Kirmes findet in diesem Jahr in einem etwas kleineren Rahmen statt. Die Fahrgeschäfte und Buden werden auf dem Parkplatz hinter dem Rathaus und zwischen der Ingobertushalle und dem Feuerwehrgerätehaus aufgebaut. Das Kirmesgelände ist ein abgesperrter Bereich, da beim Einlass die Einhaltung der 3-G-Regelung kontrolliert werden muss und eine Kontaktnachverfolgung erfolgt. Ein- und Ausgänge befinden sich an der Feuerwehrzufahrt und am Durchgang zum Marktplatz neben der Ingobertushalle. Es ist geplant, dass die Gäste einen „Stempel“ als Nachweis für die Zugangsberechtigung erhalten. Eine Maskenpflicht besteht nicht.

Die Kontaktnachverfolgung erfolgt mit der Luca-App.

Die Schausteller freuen sich auf viele Kirmesbesucher

Nach der schwierigen Zeit der Pandemie freuen sich die Schausteller und Budenbetreiber auf viele Kirmesbesucher. Bunt und rasant wird es zugehen, denn folgende Fahrgeschäfte haben ihr Kommen zugesagt: Beach-Polyp, Chaos, Autoskooter, Miami und 3 Kinderkarussells. Dazu Stände mit Kerwe-Eis, Crêpes, Popcorn und Mandeln, Rostwürste, Pommes, Schießhallen, Entenangeln, Spielwaren, Ball- und Pfeilwerfstände sowie Automatenwagen. Also auf zur Kirmes!

Der Krammarkt in der Fußgängerzone findet in diesem Jahr nicht statt.

Öffnungszeiten Kirmes:

von Freitag, 08.10.2021 bis Dienstag, 12.10.2021
Fr 15 bis 23 Uhr, Sa und So 14 bis 23 Uhr, Mo und Di 15 bis 22 Uhr

REGIO.news - St. Ingbert Pfanne

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Ein KunsthandwerkerMarkt der ganz besonderen Art

06.11.2022 Quelle: Fördergemeinschaft Montessori Gemeinschaftsschule/ Foto: Cornelia Holleck-Weithmann Ein KunsthandwerkerMarkt der ganz besonderen Art Am 12. November findet von 11 bis 17 Uhr der 8. Kunsthandwerkermarkt in Friedrichsthal an der Montessori-Gemeinschaftsschule statt. Es ist ein KunsthandwerkerMarkt der ganz besonderen Art. Hier finden sich nicht nur professionelle Stände, sondern auch [...]

Saarland – Schulkinder zeigten tolle Leistungen beim Radfahren !

25.07.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt/ Foto: Jan Rippel Ministerin Petra Berg bei der Auftaktveranstaltung der Kampagne Stadt- und Schulradeln Saar in Merzig. Schulkinder zeigten tolle Leistungen beim Radfahren – Gewinner der Kampagne Stadt- und Schulradeln Saar stehen fest  Die Grundschule Merzig-Brotdorf ist eine der Gewinnerschulen  beim Schulradeln Saar. [...]

Lebach – Einweihung Fußgängerzone !

02.06.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Lebach/ Foto: Kirsch/Stadt Hohe Verweilqualität in der neuen Lebacher Fußgängerzone Erster Bauabschnitt offiziell freigegeben Die Lebacher Fußgängerzone ist kaum wiederzuerkennen. Hell und grün statt trist und grau. Die dunklen Bodenplatten aus den 1970er Jahren sind verschwunden. Nach eineinhalb Jahren Bauzeit strahlt die neue „City“, wie die Lebacher [...]

Saarland – Mensabesuch auf der Bellevue zum bundesweiten „Tag der Schulverpflegung“!

Von |2021-09-23T19:58:50+02:00September 23rd, 2021|

23.09.2021 | Quelle: Pressemitteilung vom Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Christoph Bier
Staatssekretär Sebastian Thul unterstützt das Küchen-Team bei der Essensausgabe.

Staatssekretär Thul besucht am bundesweiten „Tag der Schulverpflegung“ die Mensa der Gemeinschaftsschule Bellevue

Am heutigen bundesweiten „Tag der Schulverpflegung“ hat der Staatssekretär für Umwelt und Verbraucherschutz, Sebastian Thul, die Mensa der Gemeinschaftsschule Bellevue in Saarbrücken besucht. Stefan Schroeder kocht dort mit seinem Team jeden Tag 460 Essen. Heute wurde er von Sebastian Thul unterstützt, der bei der Zubereitung der gefüllten Paprika und der anschließenden Essensausgabe zur Hand ging.

Der Staatssekretär staunte über den Aufwand, der getrieben werden muss, um an jedem Schultag pünktlich um halb zwölf Essen für so viele Schülerinnen und Schüler bereitzustellen: „Man unterschätzt den administrativen und logistischen Aufwand, der hinter der Schulverpflegung steckt. Es geht ja nicht nur darum, ein leckeres und gesundheitsförderliches Essen zuzubereiten. Wieviel Zeit alleine in die Abrechnung der Essen fließt, ist enorm. Ich bin wahnsinnig beeindruckt von dem, was Stefan Schroeder und sein Team hier leisten! Sie kennen jeden einzelnen Gast mit seinen Vorlieben und Abneigungen oder Lebensmittel-Unverträglichkeiten. Man merkt deutlich, dass die Kinder hier gerne essen, sich wohl- und willkommen fühlen.“

In den letzten anderthalb Jahren war eine Verpflegung der Kinder in den Schulen häufig schwierig bis unmöglich. Durch Schulschließungen und notwendige Hygiene-Maßnahmen konnte kein normaler Kantinenbetrieb durchgeführt werden, selbst jetzt gibt es noch Einschränkungen. „Das stellt viele Familien, insbesondere die, die finanzielle Unterstützung erhalten, vor große Probleme“, weiß Staatssekretär Thul. Die Kinder bekommen normalerweise in der Schule ein kostenloses Mittagessen. Das Essen fiel während der Schulschließungen aber weg und damit war in einigen Familien die Versorgung der Kinder nicht sichergestellt.

Thul: „Schulverpflegung stellt einen wichtigen Baustein zur Versorgung der Kinder in vielen Familien dar. Auch im Sinne der Chancengleichheit müssen weitere Schulschließungen dringend vermieden werden.“

Saarland – Saarbrücken gibt Start für saarländische Oktoberfeste!

Von |2021-09-22T20:22:03+02:00September 22nd, 2021|

22.09.2021 | Quelle: Regio.news/ Foto: BeckerBredel
Die Kirmes auf dem Oktoberfest in Saarbrücken (2012).

Das Saarbrücker Oktoberfest startet am Freitag 24.September und gibt damit den Startschuss für die Saarländischen Oktoberfeste

Auf dem Festplatz auf den Saarterrassen findet ab Freitag (24. September 2021) das Saarbrücker Oktoberfest statt. Die Veranstaltung wird um 18:00 Uhr eröffnet mit einem Rundgang von Oberbürgermeister Uwe Conradt. Bis einschließlich Montag (4. Oktober 2021) bieten dann insgesamt 39 Schausteller:innen jede Menge Fahrspaß. Mit dabei sind etwa der Safari Express, ein Kettenkarussell und ein Autoscooter. Kinder können ins Märchenland oder eine Runde durch den Kinderverkehrsgarten drehen.

3G-Regel und Maskenpflicht auf den Fahrgeschäften

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie gelten auch in diesem Jahr Hygieneregeln. So ist das Veranstaltungsgelände eingezäunt, am Eingang gibt es eine Einlasskontrolle. Dort müssen die Besucher:innen zur Kontaktnachverfolgung auch ihre Daten hinterlassen. Eintritt erhält nur, wer negativ getestet, vollständig geimpft oder genesen ist. Bei Kindern reicht der Nachweis über die Teilnahme an regelmäßigen Schultestungen. Zudem gilt an Kassen, in Wartebereichen und auf den Fahrgeschäften für alle ab sechs Jahren Maskenpflicht.

Öffnungszeiten und Parkplätze

Das Oktoberfest ist am Eröffnungstag von 17:00 Uhr bis 24:00 Uhr geöffnet. Dann öffnen die Stände und Fahrgeschäfte jeweils um 14:00 Uhr und schließen um 23:00 Uhr. An Freitagen und Samstagen ist eine Stunde länger geöffnet. Auf den Saarterrassen stehen kostenlose Parkplätze bereit.

Weitere Oktoberfeste im ganzen Saarland

Die „Saarländischen Wiesn“ finden ab 01.Oktober in Großrosseln wie geplant mit zahlreichen Events statt. Mehr zum Programm gibt es auf der Website.
Auch in Saarlouis, Völklingen, Homburg und Merzig heißt es ab diesen Wochenende „O’zapft is!“ 

Das Saarländische Oktoberfest, welches jährlich in St. Ingbert stattfindet, wird leider nicht wie erhofft stattfinden. So wird ebenfalls das Oktoberfest von Merchweiler auf kommendes Jahr 2022 verschoben.

Neunkirchen – Familienfest im Quartier am 5.September!

Von |2021-08-27T14:14:56+02:00August 27th, 2021|

26.08.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen

Buntes Treiben im Hof der Bachschule am Sonntag, 5. September

Am Sonntag, 5. September, 13 bis 18 Uhr, laden das Quartiersmanagement und das Stadtteilbüro Neunkirchen gemeinsam mit dem Verein Horizont Neunkirchen e.V. und unterstützt durch das Kutscherhaus Neunkirchen e.V. zum Familienfest im Quartier ein.

Das Fest steigt im Hof der Bachschule. Ein buntes Programm sorgt für gute Laune und viel Spaß bei Groß und Klein. „Hakuna Matata“ heißt das Programm vom Musiker Dédé Mazietele, mit dem er die Besucher in eine andere Welt mit afrikanischen Djembe Trommeln und Rhythmusinstrumenten entführt. Lust auf mehr Bewegung und Sport macht die Vorführung des Kickboxcenters Neunkirchen unter der Leitung von Stefanie Bader. Kickboxen und Krav Maga lehren nicht nur Ausdauer, Koordination und Konzentration, sondern auch ein respektvolles Miteinander. Die Powergirls aus Neunkirchen freuen sich nach so langer Zeit wieder vor Publikum aufzutreten und laden zum Mittanzen ein. Für Faschingsstimmung sorgt der Auftritt von Valeska Krieger. Die Tanzgruppe „Souvenir“, die man aus vielen Festen bereits in Neunkirchen kennt, führt Volkstänze vor. Und wer könnte besser alle zum Lachen bringen als die freche Mirzel und ihre schusselige Komplizin Fluxi? Die Clowninnen zaubern, turnen und musizieren auf der Bühne und begeistern Jung und Alt mit ihrem spontan improvisierten Spiel. Mit seinen Zaubertricks wird der bekannte saarländische Zauberer Markus Lenzen große und kleine Besucher verzaubern und für spannende Erlebnisse sorgen. Auch die Kinderkrippe des Familien- und Nachbarschaftszentrums in Neunkirchen unterstützt das Fest und bereitet interessante Spielangebote vor.

Einlass ist ab 12.30 Uhr. Voraussetzung ist allerdings die Vorlage eines negativen Coronatests, eines Genesenennachweises oder eines Impfnachweises. Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei.

Eine vorherige Anmeldung beim Quartiersmanagement Neunkirchen oder Stadtteilbüro Neunkirchen, ist notwendig, entweder telefonisch unter (06821) 1796580 oder (06821) 91 92 32 oder per 
E-mail: quartier(at)neunkirchen.de

REGIO.news Workshop

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Ein KunsthandwerkerMarkt der ganz besonderen Art

06.11.2022 Quelle: Fördergemeinschaft Montessori Gemeinschaftsschule/ Foto: Cornelia Holleck-Weithmann Ein KunsthandwerkerMarkt der ganz besonderen Art Am 12. November findet von 11 bis 17 Uhr der 8. Kunsthandwerkermarkt in Friedrichsthal an der Montessori-Gemeinschaftsschule statt. Es ist ein KunsthandwerkerMarkt der ganz besonderen Art. Hier finden sich nicht nur professionelle Stände, sondern auch [...]

Saarland – Schulkinder zeigten tolle Leistungen beim Radfahren !

25.07.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt/ Foto: Jan Rippel Ministerin Petra Berg bei der Auftaktveranstaltung der Kampagne Stadt- und Schulradeln Saar in Merzig. Schulkinder zeigten tolle Leistungen beim Radfahren – Gewinner der Kampagne Stadt- und Schulradeln Saar stehen fest  Die Grundschule Merzig-Brotdorf ist eine der Gewinnerschulen  beim Schulradeln Saar. [...]

Lebach – Einweihung Fußgängerzone !

02.06.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Lebach/ Foto: Kirsch/Stadt Hohe Verweilqualität in der neuen Lebacher Fußgängerzone Erster Bauabschnitt offiziell freigegeben Die Lebacher Fußgängerzone ist kaum wiederzuerkennen. Hell und grün statt trist und grau. Die dunklen Bodenplatten aus den 1970er Jahren sind verschwunden. Nach eineinhalb Jahren Bauzeit strahlt die neue „City“, wie die Lebacher [...]

Nach oben