Landkreis Saarlouis – Weitere Auszeichnung für Familienkochbox!

Von |2022-04-12T22:08:00+02:00April 12th, 2022|


 

Unter den Preisträgern des Saarländischen Gesundheitspreises 2021 war auch das Projekt Familienkochbox „Bärenhunger“ des Landkreises Saarlouis.

Kreis Saarlouis. Eine weitere tolle Auszeichnung für die Familienkochbox „Bärenhunger“ des Landkreises Saarlouis: Sie gehört zu den Preisträgern des Saarländischen Gesundheitspreises 2021.

Am vergangenen Freitag übergaben die saarländische Gesundheitsministerin Monika Bachmann und der Vorstand der IKK Südwest, Professor Dr. Jörg Loth, den Gesundheitspreis an insgesamt zwölf saarländische Vereine, Kommunen, Projekte und Initiativen, die sich mit innovativen Ideen für Aufklärung, Prävention und gesundheitliches Wohlbefinden im Saarland einsetzen. Die Bärenhunger-Familienkochbox des Landkreises Saarlouis war dabei, sie erhielt den dritten Preis in der Kategorie „IKK-Präventionspreis“. Hierbei handelte es sich um eine Sonderkategorie, mit der kreative Projekte ausgezeichnet wurden, die auch während der Corona-Pandemie einen besonderen Fokus auf die Prävention gelegt haben. Es gab neben der Urkunde ein Preisgeld von 500 Euro.

Kreis-Gesundheitsmanagerin Carmen Britz und Kreis-Bildungs- und Gesundheitsmanagerin Kirsten Cortez nahmen die Auszeichnung entgegen. Die beiden Frauen hatten die Kochbox einst ins Leben gerufen, als Reaktion auf die coronabedingten Schließungen von Schulen und Kindertagesstätten. Wie kann ein Ausgleich für die Familien geschaffen werden, die wegen dieser Schließungen auf die finanzielle Unterstützung beim Mittagessen verzichten müssen? Wie kann dies nachhaltig und positiv auf die Familien wirken? Diese Fragen beantworteten sie mit der Idee der Bärenhunger-Familienkochbox. Deren langfristiges Ziel ist es, den Spaß an gesunder Ernährung und am gemeinsamen Kochen zu fördern. Zu den gesunden Rezepten und Lebensmitteln enthalten die Boxen viele kreative Vorschläge für einen aktiven Alltag. Mittlerweile gab es vier Runden, bei denen jeweils durchschnittlich 200 bis 250 Familien beliefert wurden. Das Projekt soll, auch dank der Unterstützung durch den Kreistag, in den nächsten drei Jahren fortgesetzt werden.

Und nicht nur im Kreis Saarlouis kam die Kochbox gut an, sondern sie sorgte auch weit über die Kreis-Grenzen für Furore: Beim DAK-Wettbewerb „Gesichter für ein gesundes Miteinander“ wurde das Projekt zweimal zum Landessieger auserkoren, auf Bundesebene gab‘s den zweiten Platz. Beim bundesweiten Social Design Award 2021 von SPIEGEL Wissen in Kooperation mit Bauhaus kam die Familienkochbox in den Kreis der Finalisten. Die eingereichte Projektbeschreibung hatte kürzlich auch dazu geführt, dass der Saarlouiser Landrat Patrik Lauer beim Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier zu einem Kommunalkonvent eingeladen wurde. Nun kam beim Saarländischen Gesundheitspreis 2021, ausgerufen von Gesundheitsministerin Bachmann und der IKK Südwest, eine weitere Auszeichnung für das ambitionierte Projekt aus dem Landkreis Saarlouis hinzu.

Bei der Preisverleihung in der Kategorie „IKK-Präventionspreis“ (von links): Professor Dr. Jörg Loth, Kirsten Cortez, Carmen Britz, Karina Klar-Reinert, Peter Haffner, Heike Krämer und Daniel Schilling.