Saarbrücken – Europäische Schule Saarland offiziell errichtet!

Von |2021-05-19T12:55:44+02:00April 27th, 2021|

Eltern können nun offiziell ihre Kinder anmelden

Die Europäische Schule Saarland (ESS) wird zum Schuljahresbeginn 2021/2022 den Schulbetrieb aufnehmen. Damit kann nun auch die offizielle Anmeldung erfolgen.

Eltern, die ihr Interesse an der Aufnahme ihres Kindes an der Europäischen Schule Saarland bereits bekundet haben, werden über den Ablauf des endgültigen Anmeldeverfahrens ab der kommenden Woche automatisch informiert. Derzeit liegen etwa 50 Interessensbekundungen vor.

Die Europäische Schule steht als öffentliche Schule allen interessierten Eltern und ihren Kindern offen.

Eltern konnten ihr Interesse innerhalb der üblichen Anmeldefrist für den Besuch saarländischer Schulen bereits seit Februar bekunden. Für diese Schüler*innen startete am 26. April das endgültige Anmeldeverfahren zum Schuljahr 2021/2022.

Grundsätzlich werden in die Schule vorrangig bis zu 50 Prozent Schüler*innen mit Wohnsitz in der Stadt bzw. im Regionalverband Saarbrücken sowie bis zu 50 Prozent Kinder von Bediensteten europäischer Einrichtungen und Organisationen, Forschungs- und Hochschuleinrichtungen, Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern international agierender Firmen, die von besonderer Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Saarland sind, sowie Kinder des Personals der konsularischen Vertretungen der EU-Mitgliedstaaten aufgenommen.

Schüler*innen mit Wohnsitz im benachbarten Ausland können aufgenommen werden, sofern ein genanntes Kriterium zutrifft, sie von der Schulpflicht des jeweiligen Landes befreit werden und die Kapazität der Schule eine Aufnahme ermöglicht.  Können bei der Vergabe der Schulplätze nicht alle Bewerber*innen mit gleicher Präferenz aufgenommen werden, so entscheidet jeweils das Los.

Schüler*innen der Jahrgangsstufen eins und fünf mit Wohnsitz im Saarland sind entsprechend der Anmeldefristen bereits an Schulen erfasst. Ein Eintritt in die deutschsprachige Sektion der ESS ist ohne Interessensbekundung daher nur noch in Ausnahmefällen und nach vorheriger Rücksprache möglich. Eine Aufnahme in die englischsprachige Sektion ist jedoch jederzeit, auch im laufenden Schuljahr möglich. Es entspricht dem besonderen Profil der Schule, für den Zuzug in die Region jederzeit  ein englischsprachiges Schulangebot vorzuhalten.

Die Schule startet in diesem Jahr mit den Jahrgangsstufen eins und fünf und nutzt ab dem Schuljahr 2021/22 übergangsweise einen separaten Gebäudeteil des Technisch-Gewerblichen Berufsbildungszentrums II Saarbrücken (Paul-Schmook-Schule) bis der Endstandort in Universitätsnähe feststeht.

Primar- und Sekundarbereich gliedern sich jeweils in eine deutsche und eine englische Sprachsektion. Die Zuordnung zur jeweiligen Sprachsektion ergibt sich durch die dominante Sprache der Kinder. Sie wird im Zweifelsfalle durch einen Sprachtest ermittelt. Als gebundene Ganztagsschule findet der Unterricht täglich von 8 bis 16 Uhr statt. Durch den Schulträger ist beabsichtigt, eine Hortbetreuung bis 18 Uhr anzubieten.

Sofern Eltern ihr Kind noch nicht an einer saarländischen Schule angemeldet und ihr Interesse an der ESS noch nicht bekundet haben, ist eine Anmeldung auf Anfrage hin noch möglich. Interessiert Eltern können sich dazu per E-Mail an Europaeischeschulesaarland@bildung.saarland.de wenden.

Mehr Informationen zur Schule und zum Anmeldeverfahren gibt es unter der Startseite der Euopäischen Schule Saar

REGIO.news - ESS Saarbrücken