Merzig – Die Tigerbooks sind da!

Von |2022-01-10T21:42:03+01:00Januar 10th, 2022|

Leseförderung mit App – neues digitales Kinderbuchangebot der Stadtbibliothek

Mit einer App fördert die Stadtbibliothek Merzig jetzt das Lesen bei Kindern auf digitale Weise: „tigerbooks“ bringt die Geschichten beliebter Kinderbuch-Helden auf Smartphones und Tablets. Dieses neue Angebot für Kinder im Alter von zwei bis zehn Jahren ist für Bibliotheksnutzerinnen und -nutzer ohne Zusatzkosten zugänglich.

Attraktiver macht die App das Lesen vor allem durch zusätzliche Lern- und Lesespiele, Vorlesefunktion, Animationen und Audiorekorder. Die Kinder können in der App selber lesen oder sich den Text vorlesen lassen. Auch Titel auswählen und laden ist ganz einfach. Die Anwendung ist dabei völlig kindersicher, werbefrei und bietet keine Kaufmöglichkeiten. Da die digitalen Kinderbücher online und offline genutzt werden können, ist TigerBooks auch ideal für unterwegs.

Viele beliebte Helden aus den gedruckten Büchern finden die kleinen Leser auch in der TigerBooks-App: Conni, Bibi & Tina, Yakari, das Sams, der Regenbogenfisch, die kleine Raupe Nimmersatt, Prinzessin Lillifee, Pettersson & Findus und die Olchis sind nur einige Beispiele. Für die Qualität der Inhalte stehen Kinderbuchverlage wie Oetinger, Ravensburger, Carlsen oder Kiddinx.

Die App gibt es für Mobilgeräte mit Android- oder iOS-System zum kostenlosen Download bei Google Play oder im Apple AppStore. Bei der Anmeldung wählen die Nutzer und Nutzerinnen den Namen ihrer Bibliothek in einem Ausklappmenü und loggen sich dann mit den Nutzerdaten seiner Bücherei ein. Nun stehen ihnen während der Ausleihdauer von einer Woche circa 6.000 Kinderbuchtitel unbegrenzt zur Verfügung. In dieser Zeit können sich Eltern und Kinder beliebig oft in der App an- und abmelden. Eine erneute Ausleihe des TigerBooks-Zugangs ist nach Ablauf der Frist möglich. Allerdings können auch einmal alle in der Stadtbibliothek vorhandenen Zugänge für die App zur gleichen Zeit „ausgeliehen“ sein.

Möglich wird die digitale Leseförderung durch den Verein Saarland-Bibliotheken e.V., in dem sich Kommunen mit öffentlichen Bibliotheken im Saarland zusammengeschlossen haben, um ihre digitalen Angebote gemeinsam zu stärken. Die Angebote des Vereins werden vom Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes gefördert.

Weitere Informationen:

Stadtbibliothek Merzig
Martina Walbach
06861/ 85-391
stadtbibliothek@merzig.de

REGIOnews - Merzig

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

Merzig – „Lese-Sommer“ 2021 der Stadtbibliothek Merzig

Von |2021-09-10T15:28:50+02:00September 10th, 2021|

REGIOnews Merzig

„Lese-Sommer“ 2021 der Stadtbibliothek Merzig

Auch in diesem Jahr hat die Stadtbibliothek Merzig den „Lese-Sommer“ für Schülerinnen und Schüler der 1. bis 7. Klassen angeboten. Die Anmeldezahl lag, wie im letzten Jahr, erfreulich hoch. Für drei nachweislich gelesene Bücher gab es ein Los für den Gewinnspieltopf.
Die Kinder konnten ihr Wissen zum gelesenen Buch auf einem Buchcheck aufschreiben, sich interviewen lassen oder malen. Die Anschaffung der ca. 80 neuen Titel für diese Aktion wurde vom Ministerium für Bildung und Kultur gefördert.

Hoch im Kurs standen unter anderen Bücher aus der Reihe von Bernd Flessner und Peter Schilling „Der kleine Major Tom“, Silke Tellhammers „School of Talents“, Adam Blade „Beast Quest“ und der Comic-Reihe „Yakari“.
Gerne gewählt wurden auch Bücher z.B. von Dietrich Grönemeyer, Ute Krause, Judith Le Huray, Ursel Scheffler, Paul Maar. Insbesondere Pferdebücher waren sehr beliebt.

Am vergangenen Donnerstag wurden die Gewinnerinnen und Gewinner der Leseförderungsaktion von der FOS-Praktikantin Laura Cammilleri und dem FSJler Carlson Pieper ermittelt. Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer liegen jeweils eine Urkunde und ein kleines Geschenk bereit.

Über einen Bücher-Gutschein dürfen sich freuen:
Ella Lou Marie Gander, Gah-Shen Hy, Noe Keller-Reiher, Nico Kettmann, Eolie Meystre, Mattis Neuhäuser, Nele Waerder, Nathan Wittig, Natalia Eswara Moorthy, Lea Felten, Benedikt Liebig, Emma Merk, Camie Meystre, Isabella Pastorcic, Anna Valerie Schmidt, Anita Edith Stähly.

REGIOnews Merzig

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

St. Ingbert – „Ich lese mit“ St. Ingberter Lesesommer startet!

Von |2021-07-15T13:41:25+02:00Juli 15th, 2021|

„Ich lese mit“ – St. Ingberter Lesesommer startet

Die Stadtbücherei St. Ingbert veranstaltet zum zweiten Mal den St. Ingberter Lesesommer vom 12. Juli bis 4. September. Mitmachen können alle Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren, die lesen können und in der Stadtbücherei angemeldet sind. Die Anmeldung zum Lesesommer muss in der Stadtbücherei abgegeben werden. Zu jedem gelesenen Buch wird ein Bewertungsblatt ausgefüllt, das gleichzeitig als Los für die Verlosung vieler toller Preise zählt. Wenn mindestens drei Bücher gelesen und bewertet sind, gibt es eine Urkunde.

Anmeldeformulare und Bewertungsblätter sind sowohl in der Stadtbücherei als auch als Download erhältlich.
Eine Anmeldung zum Lesesommer ist während dem gesamten Aktionszeitraum möglich.

Info: Stadtbücherei St. Ingbert, Kaiserstr. 71, Tel. 06894/9225711, Homepage: stadtbuecherei.sanktingbert.de

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 10 bis 17 Uhr, Freitag und Samstag 10 bis 13 Uhr.

REGIO.news - St. Ingbert Pfanne

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

Merzig – Werner-Freund-Retrospektive mit Fotos von Martin-Peter Scherzinger!

Von |2021-06-14T13:46:39+02:00Juni 14th, 2021|

Werner Freund-Retrospektive mit Fotos von Martin-Peter Scherzinger

Dauer: 15.06.2021 bis 30.09.2021
Stadtbibliothek Merzig, Hochwaldstr. 47

Die Stadtbibliothek Merzig zeigt Impressionen aus dem Leben von Werner Freund (*02.03.1933– +09.02.2014), der 30 Jahre Verhaltensforschung betrieben und den Merziger Wolfspark weltweit bekannt gemacht hat.

Die Fotos von Martin-Peter Scherzinger aus Merzig-Schwemlingen zeigen ihn aber auch als Bärenvater. 1961 war Werner Freund Leiter des Einzelkämpferlagers des Fallschirmjägerbataillons 262. Oberstleutnant Grenz trat an Werner Freund mit einem ungewöhnlichen Wunsch heran.

Ihm war bekannt, dass Freund schon früher als Raubtierpfleger in der Stuttgarter Wilhelma tätig war. So wurde eine Bärin das neue Maskottchen der Kompanie.

Nach 17 Jahren begann ein neues Kapitel und sein Leben mit Wölfen.

Martin-Peter Scherzinger über sich:
Es fing früh an. Es waren die Familienbilder, die herum gezeigt wurden.
Ein kleiner Junge, wissbegierig, war begeistert.
Da gab es später nur noch eins: eine Kamera musste her.
Im späteren Beruf war das sehr nützlich. Ein Journalist, der fotografieren konnte, war gefragt. Der Umgang mit dem Fotoapparat war ein ständiger Lernprozess. Schließlich brachte man es zu erstaunlichen Resultaten.

Foto-Ausstellungen häuften sich, auch Veröffentlichungen schlossen sich an. Die spektakulärste Ausstellung war zweifellos die im Europäischen Parlament in Straßburg. Da war ich Vorsitzender des damaligen Fotoclubs Merzig. Der war sehr aktiv. Er hatte zu diesem Zeitpunkt die Saar von der Quelle bis zur Landesgrenze im Fokus (80er Jahre). Diese Fotos fanden großen Anklang.

Als Redakteur der Saarbrücker Zeitung in Merzig wuchs das Foto-Archiv im Laufe der Jahre schließlich zu einem riesigen Ausmaß an.
Eine Dokumentation vom Fortschritt einer Region nach den Verheerungen des 2. Weltkrieges.
Zwischenzeitlich einige Jahre Redakteur in Rottenburg bei Tübingen. Auch dort fotografisch u. a. Spuren hinterlassen.

Zuletzt dann beim Trierischen Volksfreund zuständig für die Saargegend.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek besucht werden:
Di. u. Do:    9.00 – 13.00 Uhr, 15.00 – 18.00 Uhr,
Mi. u. Fr.: 12.00 – 16.00 Uhr

Der Eintritt ist frei!

REGIO.news - Kreisstadt Merzign Stadtbibliothek

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

Bücher Blind Date unterm Weihnachtsbaum!

Von |2021-04-09T11:49:33+02:00November 27th, 2020|

| Quelle: Stadtbibliothek Saarbrücken/ Bilder: Pixabay
 
 

Die Stadtbibliothek Saarbrücken hat für Sie auch dieses Jahr wieder unsere Lieblingsbücher herausgesucht und in Geschenkpapier hübsch verpackt

Wer sich mit einem Buch, Film, Hörbuch oder Spiel überraschen lassen möchte, kann sich vom 15. bis 23. Dezember ein Päckchen ausleihen und zu Hause genießen.

Kurze Stichworte auf dem Päckchen geben Hinweise auf Richtung und Handlung.

Solange der Vorrat reicht!

VERANSTALTUNGSDETAILS

Stadtbibliothek Saarbrücken
Gustav-Regler-Platz 1
66111 Saarbrücken

Telefon:+49 681 905-1344 (Verwaltung) / +49 681 905-2200 (Information) / +49 681 905-1335 (Verlängerung)
Datum: 15.12.2020 – 10:00 Uhr bis 15.12.2020 – 19:00 Uhr

REGIO.news - Saarbrücken Bibliothek

Nach oben