St. Ingbert – Zwei Obstbäume für die Kita Luitpold!

2022-03-24T13:32:28+01:00

23.03.2022  Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Thomas Bastuck
 
 
 
 

Zwei Obstbäume für die Kita Luitpold

Die Sonne lacht, an den Büschen wehen bunte Schleifen im Wind. Im Vorgarten der Kita Luitpold herrscht schon seit dem frühen Morgen helle Aufregung, denn auf der Wiese steht ein Bagger! Es ist der Bagger des städtischen Baubetriebshofes, dessen Mitarbeiter zwei Löcher ausheben. Da die Kinder hierbei schlecht helfen können, bleiben sie im Gebäude, lesen eine Menge Bücher über Bäume, vor allem Apfel- und Birnbäume, und diskutieren darüber, warum sie wichtig und schön sind. „Das Eichhörnchen kann sich darin verstecken“, weiß Lisa und Liona fügt hinzu: „Die Vögel können sich darin ausruhen.“

Das und viel mehr ihres Wissens erzählen die Kinder Umweltminister Reinhold Jost und Bürgermeisterin und Beigeordnete für Bildung und Kinder, Nadine Backes, die gekommen waren, um einen Apfel- und einen Birnbaum gemeinsam mit den Kindern zu pflanzen. „Die früheren Bäume im Vorgarten musste vor einigen Jahren aus Gründen der Verkehrssicherheit beseitigt werden. Daher haben wir bei einem Besuch der Kita im Herbst letzten Jahres versprochen, zwei neue Bäume zu stiften“, erzählt der Umweltminister. Nadine Backes überraschte die Kinder mit zwei Büchern zum Thema Garten. Mit lauten Juchzen rissen die einen Kinder das Geschenkpapier auf. Die anderen zogen die Arbeitshandschuhe an, die Reinhold Jost im Gepäck hatte. Jeder – Kinder und Erwachsene – bekam eine Schaufel in die Hand und dann ging es an die Arbeit. Ruckzuck waren zwei Bäume eingepflanzt und die Kinder klopften die Erde mit bloßen Händen fest. „Wenn jeder mit anpackt, wird man auch ganz schnell fertig“, freut sich Nadine Backes.

Kita-Leiterin Stefanie Schales freut sich sehr über die Bäume: „Viele unserer Kinder leben in der Stadt und wissen gar nicht, wie das Obst und Gemüse wächst. Wir haben ja schon Fördergelder des Landes für den Aufbau eines kleinen Nutzgartens bekommen. Und nun haben wir die Obstbäume vor dem Haus. Es ist so wichtig, dass die Kinder selbst erforschen und erkunden, wie die Natur funktioniert. Dabei lernen sie nicht nur praktische Dinge und das soziale Miteinander, sondern entwickeln auch ihre Sprache weiter.“

REGIO.news St. Ingberg
Die Kinder halfen fleißig bei der Pflanzung der neuen Obstbäume vor der Kita.
 

Eppelborn – Mit Projekt Klimawald 1000 Bäume gepflanzt !

2022-01-27T15:38:35+01:00

Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel
 
 

Projekt Klimawald in Eppelborn gestartet – gemeinsam für den Natur- und Umweltschutz 1.000 Bäume gepflanzt!

Gemeinsam hatten Marcus Krämer, Geschäftsführer von HostPress und Michael Krämer, Gründer und Firmeninhaber von Krämer IT Solutions in Eppelborn, im vergangenen Jahre die Idee, Bäume in der Gemeinde Eppelborn als Zeichen zur Verbundenheit zum Umwelt- und Klimaschutz zu pflanzen. Bei Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld sind die beiden Unternehmer damit gleich auf offene Ohren gestoßen. Mit einem Waldstück zwischen Habach und Heusweiler-Eiweiler war in Zusammenarbeit mit Revierförster Ingo Piechotta schnell eine geeignete Fläche gefunden. Er zeichnet auch verantwortlich für die Auswahl der Baumsetzlinge. Denn diese, so erklärte er, müssen robust sein im Hinblick auf das sich verändernde Klima. Neben dem Borkenkäferbefall haben ganz besonders die viel zu trockenen Sommer den Bäumen im Wald zu schaffen gemacht, Mit robusten Sorten und der Vielfalt soll nun in den kommenden Jahren am Ortsausgang gleich gegenüber Haus Hubwald eine bewaldete Fläche entstehen. Rund 80 Prozent der Baumsetzlinge, hofft Piechotta, sollten angehen.

Der Revierförster begrüßte am Samstagmorgen die rund 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beiden Unternehmen. Die Pflanzaktion wurde auch von den Kindern des Umweltprogramms der Gemeinde „Waldmeister“ unter der Leitung von Guido Geißen tatkräftig unterstützt. Ebenfalls vom ersten Spatenstich dabei war Bürgermeister Andreas Feld. Mit Gummistiefeln und Arbeitshandschuhen ausgerüstet packte er mit an. „Ich danke Marcus und Michael Krämer für die Idee des Klimawaldes. Ganz besonders freue ich mich, dass sie es geschafft haben, dass heute so viele ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit anpacken und hier gemeinsam ein Zeichen für den Umwelt- und Naturschutz setzen“, erklärte er. Bürgermeister Feld sieht dieses Projekt als sehr gute Ergänzung zu den zahlreichen Blühwiesen, die auf den Friedhöfen in der Gemeinde angelegt worden sind und dort Lebensraum für Bienen und Insekten bieten. Aber auch das Projekt Artenreich der LEG Saar, das im vergangenen Jahr in Dirmingen gestartet ist, legt ganz besonders viel Wert auf Schaffung von Lebensräumen heimischer Tier- und Pflanzenarten.

Nach drei Stunden Arbeit und viel Wissensvermittlung über die Baumarten durften sich die Akteure gemeinsam über eine kleine Stärkung freuen. Finanziert wurde die Baumpflanzaktion auf der gemeindeeigenen Fläche durch die beiden Unternehmer. Sie zeigten sich am Ende überaus zufrieden über den Arbeitseinsatz am Samstagmorgen. Nun planen Marcus und Michael Krämer, ebenfalls in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Eppelborn noch weitere „Klimawälder“ in der Gemeinde anzupflanzen und so für die nachfolgenden Generationen gesunde Waldflächen in der Gemeinde zu hinterlassen. „Sehr gerne werde ich diesem Wunsch nachkommen. Wir prüfen in der Verwaltung, wie wir das Projekt „Klimawald“ in unserer Gemeinde ganz groß machen können“, sagt hierzu Andreas Feld abschließend.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarbrücken – FCS leiht Marvin Cuni vom FC Bayern München aus !

24.06.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS leiht Marvin Cuni vom FC Bayern München aus Der 1. FC Saarbrücken leiht für ein Jahr Marvin Cuni vom FC Bayern München aus. In der abgelaufenen Saison war er an den SC Paderborn ausgeliehen und kam zu elf Einsätzen in der 2. Bundesliga. [...]

Merzig – LeseSommer-Gewinn-Spiel der Stadtbibliothek !

22.06.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Stadt Merzig LeseSommer-Gewinn-Spiel der Stadtbibliothek 01. Juli bis 30. September 2022 Für Menschen zwischen 6 und 14 Jahren Stadtbibliothek Merzig, Hochwaldstr. 47 Die Stadtbibliothek Merzig startet am 1. Juli 2022 ihre LeseSommer-Aktion vor, in und rund um die Sommerferien bis einschl. 30. September 2022. Teilnehmen können Kinder [...]

Homburg – Rotary Club überreichte Förderpreis in der Homburger Musikschule !

22.06.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg/ Foto: Linda Barth Beigeordnete Christine Becker, die Preisträger Danny König, Hannah Wagner, Askold Chernyak und Marc Mönch sowie Kalligrafin Katharina Pieper, die die Urkunden entworfen hat und Gerhard Schmidt, den 1. Vorsitzenden des Rotary Clubs Homburg-Saarpfalz (v. l. n. r.); hinten v. l. n. r.: Musikschulleiterin Carola [...]

Nach oben