Saarbrücken – Kehr-Engel Ausstellung im Alten Rathaus!

2022-01-05T20:08:13+01:00

05.01.2022 Quelle: Pressemeldung Regionalverband Saarbrücken

„Eine Welt, wie sie sein sollte“ – Ausstellung von Gisela Kehr-Engel

Die vhs Regionalverband Saarbrücken lädt zur Ausstellung „Eine Welt, wie sie sein sollte“ der saarländischen Künstlerin Gisela Kehr-Engel ins Alte Rathaus am Schlossplatz in Saarbrücken ein.

Gisela Kehr-Engel, geboren 1935 in Völklingen, war immer schon an Kunst interessiert. Von 1979 bis 1993 betrieb sie zusammen mit ihrer Familie in Saarlouis ein Restaurant und eine Galerie, in der viele namhafte saarländische Künstler ausstellten. Gisela Kehr-Engel muss weder sich noch anderen etwas beweisen und diese Freiheit, die durchaus auch dem Lebensalter geschuldet ist, zeigt sich in aller Deutlichkeit in ihren optimistischen Bildern von einer Welt, wie sie sein sollte, fröhlich der Zukunft zugewandt. Ein Freund nannte sie mal halb im Scherz, halb ernst, „Grandma Moses des Saarlandes“. Es gibt eine Reihe von Parallelen mit der amerikanischen Malerin (sagt ihr Sohn Andreas Engel).

Die Vernissage zur Ausstellung findet am Donnerstag, 20.01.2022, um 17 Uhr im Alten Rathaus (Raum 13, Foyer, 1. Etage), Am Schlossplatz 2 in Saarbrücken, statt. Die Ausstellung kann bis zum 04.03.2022 besucht werden.

Zur Vernissage ist eine Anmeldung erforderlich (Kursnr. 2400BAV) unter vhsinfo@rvsbr.de oder www.vhs-saarbruecken.de

Der Eintritt ist frei.

Bei der Vernissage gelten die zu diesem Zeitpunkt gültigen Corona-Regelungen, die den Gästen vorab mitgeteilt werden.

Die Volkshochschule Regionalverband Saarbrücken möchte mit ihrer Ausstellungsreihe Künstlerinnen und Künstler aus dem Regionalverband unterstützen und ihnen im wunderbaren Ambiente des Alten Rathauses im Schlossplatz in Saarbrücken eine in Wert setzende Kulisse bieten.

Künstlerin Saarbrücken

Saarbrücken – Eine Literaturlounge für das Alte Rathaus!

2021-07-28T15:50:39+02:00

Eine Literaturlounge für das Alte Rathaus: Ein neuer, barrierefreier Raum der VHS Regionalverband Saarbrücken

Die Volkshochschule Regionalverband Saarbrücken hat einen weiteren barrierefreien Raum in ihrem Stammsitz im Alten Rathaus am Saarbrücker Schlossplatz eingerichtet.

Er hält gleich mehrere Höhepunkte bereit: Mit bequemen Sitzmöbeln, vielen Pflanzen und speziellen Akustikregalen, die eine sehr angenehme Raumakustik garantieren, ist der Kursraum ausgesprochen attraktiv. Zudem wurde die Bibliothek der Volkshochschule, bislang für Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Kurse nicht zugänglich, in diesen Raum integriert.

„Hier werden in Zukunft unsere Gesprächskreise, die beliebten Reading Circles im Sprachenbereich, Literaturwerkstätten und auch Arbeitsbesprechungen stattfinden“, erläutert VHS-Direktorin Dr. Carolin Lehberger. Romano Marceddu, Hauptamtlicher Pädagogischer Mitarbeiter und zuständig für die Akademie für Ältere hat für das kommende Herbstsemester gleich mehrere Kurse, unter anderem den beliebten Gedächtnistraining-Kurs, in dem neuen Raum geplant. Gemeinsam mit Rudolf Leidisch, Beauftragter für die Belange der Menschen mit Behinderung im Regionalverband Saarbrücken, wurde die Literaturlounge jetzt eingeweiht.

„Der neue Raum ist ein Ort zum sich Wohlfühlen, Zusammensetzen und gemeinsamen Lernen für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung und gefällt mir ausgesprochen gut“, lobt Leidisch. Der Saarbrücker Künstler Fred Weber, der auch seit vielen Jahren VHS-Dozent ist und im vergangenen Herbst eine viel beachtete Ausstellung unter dem Titel „Zeitenwende“ im Alten Rathaus gezeigt hat, stiftete gleich zwei Werke daraus, um den Raum zu bebildern. „Meine Bilder harmonieren perfekt mit der Farbe des Mobiliars, als hätte ich sie dafür angefertigt“, freut sich Fred Weber. Das neue Semester für Herbst/Winter 2021 beginnt am 20. September, das neue Programm hierzu erscheint am 30. August 2021.

REGIO.news - Festival
v.l.n.r.: Dr. Carolin Lehberger, Fred Weber, Romano Marceddu, Rudolf Leidisch

Saarbrücken – Ausstellung des Kurses „Zeichenwerkstatt: Portrait“ von Olaf Reeck!

2021-06-24T13:51:08+02:00

Ausstellung des Kurses „Zeichenwerkstatt: Portrait“ von Olaf Reeck

„100 Menschen – 100 Jahre“

Die vhs Regionalverband Saarbrücken lädt zur Ausstellung des Kurses „Zeichenwerkstatt: Portrait“ von Olaf Reeck ein. Die TeilnehmerInnen der vhs-Zeichenwerkstatt in Püttlingen haben unter Anleitung von Olaf Reeck mit viel Mut, Durchhaltevermögen und Zuversicht einhundert Menschen gezeichnet. Woche für Woche wurden über vier Jahre je einer Person die Zeichenstunden gewidmet. Niemand davon wurde gecastet, einzige Voraussetzung zur Porträtsitzung war ein in die Reihe passendes Alter. Alle Zufälligkeiten jedoch haben ein präzises Abbild unserer Bevölkerung geschaffen.

Bereits seit 2005 wird die Zeichenwerkstatt von dem 1938 in Berlin geborenen Zeichner, Maler, Grafik-Designer und Fotografen Olaf Reeck geleitet. Nach seinem Grafik-Studium in Saarbrücken bei Prof. Oskar Holweck und Prof. Robert Sessler war Olaf Reeck als Grafiker in einer Werbeagentur und in einem Stahlunternehmen sowie als Chef-Designer in einer Werbeagentur mit Schwerpunkt Illustration tätig und hatte viele Jahre einen Lehrauftrag für Zeichnen in der Grundlehre bei Prof. Holweck. Seit 2004 ist Reeck freischaffend tätig. Immer wieder zeigt er seine Zeichnungen, Malerei und Fotografie in Ausstellungen oder bei Ausstellungsbeteiligungen und widmet sich unterschiedlichen Buchprojekten.

An der Vernissage wird die Laudatorin Dr. Minoti Paul in die Ausstellung einführen, während Matthis Löw an seiner Harfe die Veranstaltung musikalisch umrahmt.

Die Vernissage zur Ausstellung findet am Donnerstag, 08.07.2021, um 17:00 Uhr im Alten Rathaus (Foyer, 1. Etage), Am Schlossplatz 2 in Saarbrücken, statt. Die Ausstellung kann bis zum 17.09.2021 besucht werden.

Zur Vernissage ist eine Anmeldung erforderlich unter vhsinfo@rvsbr.de oder www.vhs-saarbruecken.de

Der Eintritt ist frei (begrenzte Teilnehmerzahl)

REGIO.news - vhs
Olaf Reeck, Foto von Marlene Reeck
REGIO.news - vhs

Nach oben