Homburg – Hochmoderner Scanner für das Stadtarchiv!

Von |2022-01-05T19:18:24+01:00Dezember 23rd, 2021|

Moderner Scanner für das Stadtarchiv

120.000 Seiten der „Homburger Zeitung“ sollen digitalisiert werden

Das Homburger Stadtarchiv verfügt seit Neuestem über einen hochmodernen Scanner, mit dem auch historisch wertvolle Dokumente digital erfasst werden können. Dieses Vorgehen sichert nicht nur dauerhaft das kulturelle Erbe der Stadt, es macht dieses auch zugänglich, ohne die historischen Bestände zu belasten. Bürgermeister Michael Forster und der Beigeordnete für Kultur, Raimund Konrad, informierten sich in diesen Tagen im Archiv und ließen sich das neue High-Tech-Gerät zeigen.

Im Rahmen von „Neustart Kultur“ und dem Programm WissensWandel, „Digitalprogramm für Bibliotheken und Archive“, hatte das Stadtarchiv im Juli dieses Jahres eine Bewilligung für den im November vergangenen Jahres eingereichten Förderantrag, der beim Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) gestellt worden war, erhalten.

Beantragt worden waren die Anschaffung eines Archivscanners, zwei PC-Plätze und Personalkosten zur Digitalisierung der „Homburger Zeitung“ von 1899 bis 1942. Die Gesamtkosten des Projektes wurden mit 65.000 Euro berechnet, der Eigenanteil bei den zugesagten Fördermittel beträgt zehn Prozent, so dass die Stadt nun 58.360 Euro als Höchstbetrag erhalten kann und selbst Mittel in Höhe von 6.640 Euro aufbringen muss.

In der Stadtratssitzung Anfang September wurde der Rat über diesen erfolgreichen Fördermittelantrag unterrichtet und fasste dieser den Beschluss, den Eigenanteil bereit zu stellen.

Nun ist der Archivaufsichtscanners im Format A1 da, und Bürgermeister Forster und der Beigeordnete Konrad nahmen sich die Zeit, sich das weitere Vorgehen von Michael Emser, Karina Kloos, Petra Simon und Frank Wimmer erläutern zu lassen. Die Mitarbeiterin und Mitarbeiter im Stadtarchiv waren bei der Vorstellung sichtlich stolz auf diese hochmoderne Möglichkeit der Digitalisierung historischer Quellen.

Beim Einsatz des neuen Geräts kommt der „Homburger Zeitung“ eine besondere Bedeutung zu. Zunächst sollen schwerpunktmäßig die fragilen und porösen Ausgaben der rund 40 Jahrgänge von 1899 bis 1942 für die Nachwelt gesichert werden. Diese Jahrgänge umfassen ca. 300 Ausgaben pro Jahr mit insgesamt etwa 120.000 Seiten in Fraktur-Schrift. Diese Ausgaben gehören zu den wenigen Dokumente und Zeugnissen, die vom kriegszerstörten Homburg noch erhalten sind.

Einig waren sich die Beteiligten bei der Vorführung des Scanners, dass die rund 120.000 Seiten nicht nur digital erfasst werden sollen, sondern durch die Anschaffung einer entsprechenden Software auch in durchsuchbare und editierbare Dokumente umgewandelt werden, so dass in den Dateien recherchiert werden kann. Diesen Schritt hält Bürgermeister Forster für besonders wichtig, damit interessierte Bürgerinnen und Bürger, Schülerinnen und Schüler sowie auch wissenschaftlich Arbeitende mit den Datensätzen entsprechend umgehen können.

Regio.news - Homburg
Regio.news - Homburg

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – DM Drogeriemarkt in Planung !

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Ansiedlung des Drogeriemarktes DM und zweier Einkaufsmärkte geplant – große Investitionen in die Nahversorgung von Eppelborn in Planung Ein Einzelhandelsgutachten aus dem Jahr 2014 kam hinsichtlich der Kaufkraftbewegung zu dem Schluss, dass es in der Gemeinde Eppelborn deutlich zu wenig Einkaufsmöglichkeiten [...]

St. Ingbert – Kita am Spellenstein in Rentrisch erwartet nach Umbau die ersten Kinder!

12.01.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone           Ministerin Christine Streichert-Clivot (4.v.l.) überreicht Bürgermeisterin Nadine Backes (3. v.l.) den Scheck – v.l.n.r. Geschäftsbereichsleiter Mike White, Ortsvorsteher Dieter Schörkel, 1. Kreisbeigeordneter Dieter Knicker, Einrichtungsleitung Valentina Karmann, pädag. Gesamtleitung Elaine Schommer, Abteilungsleiter Andreas Güngerich   [...]

St. Ingbert – St. Ingbert rüstet sich für Extremwetterereignisse !

12.01.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone           Die Stadt rüstet sich für Extremwetterereignisse. V.l.n.r. Christoph Scheurer, Leiter Geschäftsbereich Bürgerservice & Ordnung, Wehrführer Jochen Schneider, stellv. Wehrführer Marco Schmeltzer und Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer (vorne) und präsentieren einen Teil des Einsatzmaterials.   [...]

Quierschied – Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer!

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer Auch die Bürgerinnen und Bürger in Fischbach-Camphausen dürfen sich über den Erhalt einer Bäckerei-Filiale mit frischen Backwaren in ihrem Gemeindebezirk freuen. Genauer gesagt in der Quierschieder Straße 71. Dort zieht die aus Herrensohr stammende Bäckerei Wolfgang Maurer in die [...]

Eppelborn – „SolidAHRische Weihnachten“!

Von |2021-12-22T20:47:19+01:00Dezember 22nd, 2021|

Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel
 
 

„SolidAHRische Weihnachten“– bürgerschaftliches Engagement aus Eppelborn mit riesigem Erfolg

Die Aktion „SolidAHRische Weihnachten“, die von Eva Broschart, Katja Morgenstern und Ruth Pompejus Mitte November ins Leben gerufen wurde, ist mit der Übergabe der Spendensumme sowie den Plätzchentüten inklusive Widmungen am vergangenen Wochenende in Dernau zu Ende gegangen. Leider konnte die Aktion, die von Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld und dem Ersten Beigeordneten der Gemeinde, Christian Ney, von Anfang an große Unterstützung erhielt, nicht wie erhofft im Rahmen der Weihnachtsmärkte in der Gemeinde durchgeführt werden. Doch die beiden Aktionstage bei den Heimspielen des  FC Hertha Wiesbach waren ein toller  Erfolg und brachten zahlreiche Spenden ein. Die Initiatorinnen ließen die Köpfe nicht hängen und machten sich mutig auf die Suche nach Alternativen. Die fanden sie bei den Gewerbetreibenden in der Gemeinde. Auch zahlreiche Gewerbetreibende in den Nachbarkommunen unterstützten die Aktion tatkräftig. In der in diesem Nachrichtenblatt ebenfalls veröffentlichten Danksagung der drei Damen sind alle, die sich an der Spendenaktion beteiligt haben, aufgeführt. „Ich danke allen Gewerbetreibenden, die diese tolle Sache unterstützt haben. Aus der Idee, Plätzchen zu verkaufen, ist so etwas Großes geworden. Mit der Spendensumme von fast 5.300 Euro kann sich diese Aktion wirklich sehen lassen. Ganz besonders danke ich den drei Initiatorinnen, die nicht aufgeben haben und am Ende persönlich in Dernau das Geld und die Plätzchen übergeben haben. So wissen alle Spenderinnen und Spender, dass das Geld auch an der richtigen Stelle angekommen ist und die Bevölkerung in Dernau hat erfahren, dass sie und ihr Schicksal durch die Hochwasserkatastrophe in Eppelborn nicht vergessen ist, erklärt Bürgermeister Andreas Feld.

Verkauft wurden jeweils zwei Tütchen zu je 150 Gramm für zusammen 5,- Euro. Ein Tütchen war für den Käufer beziehungsweise Spender, das andere Tütchen hat seine Reise ins Ahrtal (in die Gemeinde Dernau) mit einem Papieranhänger und einer persönlichen Widmung des Käufers darauf, angetreten.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – DM Drogeriemarkt in Planung !

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Ansiedlung des Drogeriemarktes DM und zweier Einkaufsmärkte geplant – große Investitionen in die Nahversorgung von Eppelborn in Planung Ein Einzelhandelsgutachten aus dem Jahr 2014 kam hinsichtlich der Kaufkraftbewegung zu dem Schluss, dass es in der Gemeinde Eppelborn deutlich zu wenig Einkaufsmöglichkeiten [...]

St. Ingbert – Kita am Spellenstein in Rentrisch erwartet nach Umbau die ersten Kinder!

12.01.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone           Ministerin Christine Streichert-Clivot (4.v.l.) überreicht Bürgermeisterin Nadine Backes (3. v.l.) den Scheck – v.l.n.r. Geschäftsbereichsleiter Mike White, Ortsvorsteher Dieter Schörkel, 1. Kreisbeigeordneter Dieter Knicker, Einrichtungsleitung Valentina Karmann, pädag. Gesamtleitung Elaine Schommer, Abteilungsleiter Andreas Güngerich   [...]

St. Ingbert – St. Ingbert rüstet sich für Extremwetterereignisse !

12.01.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone           Die Stadt rüstet sich für Extremwetterereignisse. V.l.n.r. Christoph Scheurer, Leiter Geschäftsbereich Bürgerservice & Ordnung, Wehrführer Jochen Schneider, stellv. Wehrführer Marco Schmeltzer und Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer (vorne) und präsentieren einen Teil des Einsatzmaterials.   [...]

Quierschied – Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer!

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer Auch die Bürgerinnen und Bürger in Fischbach-Camphausen dürfen sich über den Erhalt einer Bäckerei-Filiale mit frischen Backwaren in ihrem Gemeindebezirk freuen. Genauer gesagt in der Quierschieder Straße 71. Dort zieht die aus Herrensohr stammende Bäckerei Wolfgang Maurer in die [...]

Eppelborn – 100 „Faire“ Weihnachtsmänner für die Tafelrunde!

Von |2021-12-22T20:45:05+01:00Dezember 22nd, 2021|

Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel
 
 

100 „Faire“ Weihnachtsmänner für die Eppelborner Tafelrunde

Zum letzten Mal in diesem Jahr hatte die Eppelborner Tafelrunde am vergangenen Mittwochnachmittag zur Ausgabe eingeladen. Neben den haltbaren Lebensmitteln, sowie Brot, Obst und Gemüse, konnten die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer kurz vor dem Weihnachtsfest allen bedürftigen Familien mit Schokoladen-Nikoläusen eine kleine Freude bereiten. Die Schokomänner mit den roten Mützen hatte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld pünktlich vor der Ausgabe am Mittwoch vorbeigebracht.

„Ich bin froh, dass wir trotz der Pandemie den bedürftigen Familien in Eppelborn vor dem Weihnachtsfest ermöglichen können, bei der Tafelrunde Lebensmittel zu bekommen. Ich hoffe, mit den Nikoläusen zaubern wir den Kindern ein kleines Lächeln ins Gesicht“, erklärte er. Bewusst hatte er auch in diesem Jahr Schokolade aus fairem Handel ausgesucht. „Wir unterstützen damit nicht nur unsere Familien, sondern auch die Menschen, die diese Schokolade unter fairen Bedingungen und mit einem fairen Lohn herstellen“, sagte er.

Bürgermeister Feld dankte allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Eppelborner Tafelrunde, die trotz der erschwerten Bedingungen in der Pandemie Woche für Woche bereit sind, sich für ihre Mitmenschen zu engagieren. Tafelrunde-Vorsitzender Karl-Heinz Rau weist darauf hin, dass der Zutritt zu den Räumen nur Personen gewährt werden kann, die nachweislich geimpft oder genesen sind. Damit, so Rau, seien seine ehrenamtlichen  Helferinnen und Helfer geschützt. Weiterhin können alle bedürftigen Menschen aus Eppelborn fertig gepackte Taschen im Außenbereich abholen.

Rund 4.000 Euro aus Spendengeldern investiert die Eppelborner Tafelrunde monatlich in haltbare Lebensmittel. Sehr gerne, betont Rau, nehmen die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer auch weiterhin haltbare Lebensmittel zur Unterstützung bedürftiger Bürgerinnen und Bürger aus der Gemeinde entgegen. Diese können mittwochs in der Zeit von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr in den  Räumen in der Juchemstraße abgegeben werden. Rau bittet darum, dass  ausschließlich haltbare Lebensmittel wie Reis, Nudeln oder ähnliches gespendet werden. Aktuell werden rund 80 Bedarfsgemeinschaften versorgt, in denen etwa 50 Kinder leben. Nach der Feiertagspause geht es voraussichtlich am Mittwoch, den 12. Januar 2022, mit der ersten Ausgabe im neuen Jahr weiter. Die Ausgabe ist jeweils mittwochs in der Zeit von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr.

Spenden auf die Konten: LevoBank, IBAN DE20 5939 3000 0000 1111 12 oder Sparkasse Neunkirchen, IBAN DE07 5925 2046 0100 2110 36

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – DM Drogeriemarkt in Planung !

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Ansiedlung des Drogeriemarktes DM und zweier Einkaufsmärkte geplant – große Investitionen in die Nahversorgung von Eppelborn in Planung Ein Einzelhandelsgutachten aus dem Jahr 2014 kam hinsichtlich der Kaufkraftbewegung zu dem Schluss, dass es in der Gemeinde Eppelborn deutlich zu wenig Einkaufsmöglichkeiten [...]

St. Ingbert – Kita am Spellenstein in Rentrisch erwartet nach Umbau die ersten Kinder!

12.01.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone           Ministerin Christine Streichert-Clivot (4.v.l.) überreicht Bürgermeisterin Nadine Backes (3. v.l.) den Scheck – v.l.n.r. Geschäftsbereichsleiter Mike White, Ortsvorsteher Dieter Schörkel, 1. Kreisbeigeordneter Dieter Knicker, Einrichtungsleitung Valentina Karmann, pädag. Gesamtleitung Elaine Schommer, Abteilungsleiter Andreas Güngerich   [...]

St. Ingbert – St. Ingbert rüstet sich für Extremwetterereignisse !

12.01.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone           Die Stadt rüstet sich für Extremwetterereignisse. V.l.n.r. Christoph Scheurer, Leiter Geschäftsbereich Bürgerservice & Ordnung, Wehrführer Jochen Schneider, stellv. Wehrführer Marco Schmeltzer und Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer (vorne) und präsentieren einen Teil des Einsatzmaterials.   [...]

Quierschied – Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer!

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer Auch die Bürgerinnen und Bürger in Fischbach-Camphausen dürfen sich über den Erhalt einer Bäckerei-Filiale mit frischen Backwaren in ihrem Gemeindebezirk freuen. Genauer gesagt in der Quierschieder Straße 71. Dort zieht die aus Herrensohr stammende Bäckerei Wolfgang Maurer in die [...]

Eppelborn – Aktion „Wunschbaum“ erfüllt 80 Kindern Weihnachtswünsche!

Von |2021-12-22T20:42:09+01:00Dezember 22nd, 2021|

Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel
 
 

Mit der Aktion „Wunschbaum“ der Kindernothilfe Saar e.V. und der levoBank in Eppelborn wurden 80 Weihnachtswünsche von Kindern erfüllt

„Ich wünsche mir Bettwäsche von der Eiskönigin“ – „Ich wünsche mir einen Traktor“ – „Ich hätte gerne ein Spielzeugauto“ – diese und viele weitere Wünsche hatten die Mädchen und Jungen aus dem Vinzenz-Palotti-Haus in Neunkirchen, aus dem Hirzbachhof in Hirzweiler und aus bedürftigen Familien, die die Eppelborner Tafelrunde besuchen, auf ihren Wunschzettel geschrieben. Und alle diese Wünsche, inklusive eines Fahrrades und einer Gitarre, konnte das Christkind nun schon eine Woche vor Weihnachten erfüllen.

Als Wunscherfüller fungierten dabei die Kundinnen und Kunden der levoBank in Eppelborn. Dort stand auch in diesem Jahr wieder der Wunschbaum der gleichnamigen Aktion der Kindernothilfe Saar e.V. Geschmückt wurde der Baum von den Kindern des benachbarten Kinderhaus St. Josef in Eppelborn.  Die, so erklärte Kita-Leiterin Margret Rupp, wären auch zur Bescherung gerne wieder mit dabei gewesen. Staunende Augen gab es von den Vertretern der drei Einrichtungen beim Anblick der zahlreichen liebevoll verpackten Geschenke unter dem Tannenbaum. Gestartet, erklärte Marco Carlino, Leiter der Geschäftsstelle in Eppelborn, ist die Wunschbaumaktion der Kindernothilfe Saar e.V. am 22. November 2021. Unter dem Motto „Werden Sie Christkind“ konnten die Wunschkarten mit nach Hause genommen und die Päckchen bis zum 13. Dezember 2021 in die levoBank gebracht werden. „Schon in den ersten Tagen war zu erkennen, dass der Erfolg der Aktion wieder riesig werden würde. Die Nachfrage nach den Karten war sehr groß und die gekauften und verpackten Geschenke kamen sehr schnell bei uns an“, sagte Carlino. Unter den Wünschen, erzählte er, waren auch viele profane Dinge, „die unsere Kinder oft im Überfluss haben“. LevoBank-Vorstandsmitglied Winfried Herberg betonte, dass man mit dieser Aktion einfach etwas zurück in die Region geben wolle, um den Menschen vor Ort Danke zu sagen.

Seinen Dank richtete Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld an alle Spenderinnen und Spender, die mit ihren Geschenken für ein schönes Weihnachtsfest bei den Kindern und Jugendlichen sorgen. „Jedes Geschenk, da bin ich sicher, ist ein Kinderlachen“, erklärte er. Sein Dank ging auch an die levoBank, die für die Menschen vor Ort da sei. „Gerade durch Corona wurde der Begriff Heimat neu definiert. Da tut es gut, wenn die Bank vor Ort den Menschen im Ort und der Region etwas Gutes tut“, betonte er. Über Freudentränen im vergangenen Jahr berichtete Karl-Heinz Rau, Leiter der Eppelborner Tafelrunde. Mittlerweile, sagte er, sind es rund 60 Kinder, die in Eppelborn in den zu versorgenden Bedarfsgemeinschaften leben. Oft fehle es hier am Notwendigsten. Neben ihm füllten auch die Vertreter des Palotti Hauses und des Hirzbachhofs ihren Kofferraum mit den Weihnachtsgeschenken. Ein großes Dankeschön verbunden mit den besten Wünschen zu Weihnachten kam schließlich auch von Eppelborns Ortsvorsteher Berthold Schmitt.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – DM Drogeriemarkt in Planung !

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Ansiedlung des Drogeriemarktes DM und zweier Einkaufsmärkte geplant – große Investitionen in die Nahversorgung von Eppelborn in Planung Ein Einzelhandelsgutachten aus dem Jahr 2014 kam hinsichtlich der Kaufkraftbewegung zu dem Schluss, dass es in der Gemeinde Eppelborn deutlich zu wenig Einkaufsmöglichkeiten [...]

St. Ingbert – Kita am Spellenstein in Rentrisch erwartet nach Umbau die ersten Kinder!

12.01.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone           Ministerin Christine Streichert-Clivot (4.v.l.) überreicht Bürgermeisterin Nadine Backes (3. v.l.) den Scheck – v.l.n.r. Geschäftsbereichsleiter Mike White, Ortsvorsteher Dieter Schörkel, 1. Kreisbeigeordneter Dieter Knicker, Einrichtungsleitung Valentina Karmann, pädag. Gesamtleitung Elaine Schommer, Abteilungsleiter Andreas Güngerich   [...]

St. Ingbert – St. Ingbert rüstet sich für Extremwetterereignisse !

12.01.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone           Die Stadt rüstet sich für Extremwetterereignisse. V.l.n.r. Christoph Scheurer, Leiter Geschäftsbereich Bürgerservice & Ordnung, Wehrführer Jochen Schneider, stellv. Wehrführer Marco Schmeltzer und Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer (vorne) und präsentieren einen Teil des Einsatzmaterials.   [...]

Quierschied – Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer!

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer Auch die Bürgerinnen und Bürger in Fischbach-Camphausen dürfen sich über den Erhalt einer Bäckerei-Filiale mit frischen Backwaren in ihrem Gemeindebezirk freuen. Genauer gesagt in der Quierschieder Straße 71. Dort zieht die aus Herrensohr stammende Bäckerei Wolfgang Maurer in die [...]

Homburg – Ein Jahr lang Rabatt mit der „KULTURcard 25“!

Von |2021-12-22T20:23:36+01:00Dezember 22nd, 2021|

Homburger Kulturgesellschaft bietet Karte für eigene Veranstaltungen an

Die Homburger Kulturgesellschaft wird ab 2022 die so genannte „KULTURcard 25“ einführen, die für 25 Euro gekauft werden kann. Mit der Karte erhält der/die Inhaber/in ein Jahr lang 25 Prozent Rabatt auf jedes Einzelticket, das für den Eigenbedarf über die Online-Plattform www.ticket-regional.de für Veranstaltungen der Homburger Kulturgesellschaft gGmbH erworben wird. Dazu gehören alle Konzerte und Theatergastspiele, „Kultur im Museum“, Musikpark-Veranstaltungen (sofern 2022 wieder möglich und durchgeführt von der Kulturgesellschaft), und die Klassikkonzerte. Der Gültigkeitszeitraum ist frei wählbar. Die „KULTURcard25“ ist nicht gültig für Gruppen- und Flohmarkttickets und ist nicht übertragbar. Die gleichzeitige Gewährung weiterer Rabatte ist nicht möglich. Die Karte gibt es ab dem 23. Dezember bei der Tourist-Info und ist somit vielleicht noch eine gute Idee als Last-Minute-Weihnachtsgeschenk.

REGIOnews Homburg

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – DM Drogeriemarkt in Planung !

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Ansiedlung des Drogeriemarktes DM und zweier Einkaufsmärkte geplant – große Investitionen in die Nahversorgung von Eppelborn in Planung Ein Einzelhandelsgutachten aus dem Jahr 2014 kam hinsichtlich der Kaufkraftbewegung zu dem Schluss, dass es in der Gemeinde Eppelborn deutlich zu wenig Einkaufsmöglichkeiten [...]

St. Ingbert – Kita am Spellenstein in Rentrisch erwartet nach Umbau die ersten Kinder!

12.01.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone           Ministerin Christine Streichert-Clivot (4.v.l.) überreicht Bürgermeisterin Nadine Backes (3. v.l.) den Scheck – v.l.n.r. Geschäftsbereichsleiter Mike White, Ortsvorsteher Dieter Schörkel, 1. Kreisbeigeordneter Dieter Knicker, Einrichtungsleitung Valentina Karmann, pädag. Gesamtleitung Elaine Schommer, Abteilungsleiter Andreas Güngerich   [...]

St. Ingbert – St. Ingbert rüstet sich für Extremwetterereignisse !

12.01.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone           Die Stadt rüstet sich für Extremwetterereignisse. V.l.n.r. Christoph Scheurer, Leiter Geschäftsbereich Bürgerservice & Ordnung, Wehrführer Jochen Schneider, stellv. Wehrführer Marco Schmeltzer und Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer (vorne) und präsentieren einen Teil des Einsatzmaterials.   [...]

Quierschied – Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer!

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer Auch die Bürgerinnen und Bürger in Fischbach-Camphausen dürfen sich über den Erhalt einer Bäckerei-Filiale mit frischen Backwaren in ihrem Gemeindebezirk freuen. Genauer gesagt in der Quierschieder Straße 71. Dort zieht die aus Herrensohr stammende Bäckerei Wolfgang Maurer in die [...]

Homburg – Tulpen als Zeichen der Zuversicht gepflanzt!

Von |2021-12-22T20:19:36+01:00Dezember 22nd, 2021|

Tulpen als Zeichen der Zuversicht gepflanzt

Hoffnung auf das „Deutsch-Türkische Tulpenfest“ im Frühjahr 2022

2013 wurde auf Anregung von Markus Emser, Klaus Friedrich und dem städtischen Integrationsbeauftragten Nurettin Tan das „Deutsch-Türkische Tulpenfest“ ins Leben gerufen. Seither hat dieses auch bundesweit einmalige, jeweils im April im Stadtpark ausgerichtete und bei einheimischen wie auswärtigen Gästen gleichermaßen beliebte „Fest der Kulturen“ seinen festen Platz im Homburger Veranstaltungskalender. Darüber hinaus hat es auch weit über die Stadtgrenzen hinaus für Impulse gesorgt und wurde selbst in Berlin als vorbildliche Initiative gelobt.

Nachdem das „Deutsch-Türkische Tulpenfest“ wie so viele andere Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie bereits zweimal abgesagt werden musste, hofft man nun 2022 auf eine Fortsetzung. Daher wurden als Zeichen der Zuversicht im Stadtpark auch in diesem Herbst wieder in gemeinsamer deutsch-türkischer Teamarbeit von Hand hunderte von Tulpenzwiebeln gepflanzt. Diese waren erneut von der Abteilung Umwelt und Grünflächen der Stadtverwaltung bereitgestellt worden. Im Gegensatz zu den Vorjahren wurden die rund 1.200 Tulpenzwiebeln diesmal zwar individuell gepflanzt, das Ergebnis ist jedoch ein gemeinsames und somit das Setzen der Tulpenzwiebeln nach Nurettin Tans Worten „auch ein symbolischer Akt, der zum Mitmachen einlädt und zeigen soll, was man mit vereinten Kräften selbst in schwierigen Zeiten zum Wohle aller bewirken kann“.

So soll im kommenden Frühjahr eine farbenfrohe Blütenpracht den Rahmen für persönliche Begegnungen bilden – oder wie schon in diesem und im vergangenen Jahr einfach die Spaziergängerinnen und Spaziergänger erfreuen und symbolisch daran erinnern, dass die deutsch-türkische Freundschaft auch in Zeiten, die persönliche Begegnungen erschweren, gedeihen soll und kann.

„Wir hoffen natürlich, dass die Umstände es im späten Frühjahr 2022 erlauben, wieder gemeinsam im Stadtpark zusammenzukommen, um gemeinsam zu feiern und uns bei leckeren Spezialitäten, tollen Auftritten und mit vielen Gästen, die diese besonderen deutsch-türkischen Begegnungen schätzen, auszutauschen“, hoffen die Initiatoren Markus Emser, Klaus Friedrich und Nurettin Tan. Als Integrationsbeauftragter der Stadt Homburg wünscht er sich zudem, dass dieses einladende Fest auch für andere Vorbild und Anregung für ähnliche Veranstaltungen dieser Art ist.

REGIOnews Homburg

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – DM Drogeriemarkt in Planung !

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Ansiedlung des Drogeriemarktes DM und zweier Einkaufsmärkte geplant – große Investitionen in die Nahversorgung von Eppelborn in Planung Ein Einzelhandelsgutachten aus dem Jahr 2014 kam hinsichtlich der Kaufkraftbewegung zu dem Schluss, dass es in der Gemeinde Eppelborn deutlich zu wenig Einkaufsmöglichkeiten [...]

St. Ingbert – Kita am Spellenstein in Rentrisch erwartet nach Umbau die ersten Kinder!

12.01.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone           Ministerin Christine Streichert-Clivot (4.v.l.) überreicht Bürgermeisterin Nadine Backes (3. v.l.) den Scheck – v.l.n.r. Geschäftsbereichsleiter Mike White, Ortsvorsteher Dieter Schörkel, 1. Kreisbeigeordneter Dieter Knicker, Einrichtungsleitung Valentina Karmann, pädag. Gesamtleitung Elaine Schommer, Abteilungsleiter Andreas Güngerich   [...]

St. Ingbert – St. Ingbert rüstet sich für Extremwetterereignisse !

12.01.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone           Die Stadt rüstet sich für Extremwetterereignisse. V.l.n.r. Christoph Scheurer, Leiter Geschäftsbereich Bürgerservice & Ordnung, Wehrführer Jochen Schneider, stellv. Wehrführer Marco Schmeltzer und Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer (vorne) und präsentieren einen Teil des Einsatzmaterials.   [...]

Quierschied – Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer!

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer Auch die Bürgerinnen und Bürger in Fischbach-Camphausen dürfen sich über den Erhalt einer Bäckerei-Filiale mit frischen Backwaren in ihrem Gemeindebezirk freuen. Genauer gesagt in der Quierschieder Straße 71. Dort zieht die aus Herrensohr stammende Bäckerei Wolfgang Maurer in die [...]

Homburg – Baumspende in Beeden!

Von |2021-12-22T20:55:27+01:00Dezember 21st, 2021|

Baumspende in Beeden – BBH-Mitarbeiter pflanzen Mirabelle der Familie Sarioglan ein

In der vergangenen Woche konnten Mitarbeiter des städtischen Baubetriebshofs (BBH) in Beeden, ganz in der Nähe des Friedhofs, dort wo die Bogenstraße auf die Kirchhofstraße trifft, einen von der Familie Sarioglan gespendeten Baum einpflanzen. Bei diesem Baum, der schon rund fünf Meter Höhe erreicht, handelt es sich um eine Mirabelle von Nancy (Prunus domestica). Isa, Ayfer und Tuğba Sarioglan, eine der drei Töchter der Familie, konnten bei der Pflanzaktion dabei sein.

Die Familie, die seit fast 30 Jahren in Beeden wohnt, freute sich sichtlich über die Aktion bei bestem Wetter und den schönen Standort für den gespendeten Baum. Mutter Ayfer Sarioglan berichtete, dass sie im Gespräch mit Freunden erfahren hatte, dass es in Homburg die Tradition gespendeter Bäume gibt. Diese Tradition geht auf eine Idee des früheren Oberbürgermeisters Reiner Ulmcke zurück und wurde in der Vergangenheit hin und wieder von Familien umgesetzt, die zur Geburt eines Kindes einen Baum für den Stadtpark gespendet haben.

Auch wenn die drei Töchter nun schon erwachsen sind, wollte die Familie diese Tradition gern aufgreifen. So wandte sich Ayfer Sarioglan an die Umwelt- und Grünflächenabteilung der Stadtverwaltung. Nachdem der Baum bestellt und der Auftrag zur Pflanzung an den städtischen Baubetriebshof geschrieben war, kam am vergangenen Freitag der gemeinsame Termin zustande.

Besonders freuten sich die Spender, dass es sich um einen Obstbaum handelt und er in der Nähe ihrer Wohnung gepflanzt werden konnte. „Denn, wenn der Baum Früchte trägt, haben alle etwas davon; die Menschen, die hier spazieren gehen, die Tiere und auch die Natur“, meinte Ayfer Sarioglan, die auch noch verriet, dass der Name Tuğba „Baum im Himmel bzw. Paradies“ bedeute. Ein mehr als passender Name also für eine Baumspende und die dazugehörige Pflanzaktion, die von Frank Moses vom BBH geleitet wurde. Moses konnte der Spenderfamilie nicht nur einige Informationen zur frisch gepflanzten Mirabelle geben, er wusste auch zu berichten, dass in diesem Bereich des Grünstreifens in der Kirchhofstraße noch weitere Obstbäume gepflanzt werden.

Nun hoffen Ayfer, Isa und Tuğba Sarioglan, dass der Baum gut gedeihen wird und vielleicht die eine oder andere Familie auch auf die Idee kommen mag, für die Grünflächen ihrer Heimatstadt einen Baum zu spenden.

REGIOnews Homburg

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – DM Drogeriemarkt in Planung !

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Ansiedlung des Drogeriemarktes DM und zweier Einkaufsmärkte geplant – große Investitionen in die Nahversorgung von Eppelborn in Planung Ein Einzelhandelsgutachten aus dem Jahr 2014 kam hinsichtlich der Kaufkraftbewegung zu dem Schluss, dass es in der Gemeinde Eppelborn deutlich zu wenig Einkaufsmöglichkeiten [...]

St. Ingbert – Kita am Spellenstein in Rentrisch erwartet nach Umbau die ersten Kinder!

12.01.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone           Ministerin Christine Streichert-Clivot (4.v.l.) überreicht Bürgermeisterin Nadine Backes (3. v.l.) den Scheck – v.l.n.r. Geschäftsbereichsleiter Mike White, Ortsvorsteher Dieter Schörkel, 1. Kreisbeigeordneter Dieter Knicker, Einrichtungsleitung Valentina Karmann, pädag. Gesamtleitung Elaine Schommer, Abteilungsleiter Andreas Güngerich   [...]

St. Ingbert – St. Ingbert rüstet sich für Extremwetterereignisse !

12.01.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone           Die Stadt rüstet sich für Extremwetterereignisse. V.l.n.r. Christoph Scheurer, Leiter Geschäftsbereich Bürgerservice & Ordnung, Wehrführer Jochen Schneider, stellv. Wehrführer Marco Schmeltzer und Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer (vorne) und präsentieren einen Teil des Einsatzmaterials.   [...]

Quierschied – Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer!

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer Auch die Bürgerinnen und Bürger in Fischbach-Camphausen dürfen sich über den Erhalt einer Bäckerei-Filiale mit frischen Backwaren in ihrem Gemeindebezirk freuen. Genauer gesagt in der Quierschieder Straße 71. Dort zieht die aus Herrensohr stammende Bäckerei Wolfgang Maurer in die [...]

Eppelborn – Über 700 Brillen an die Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“!

Von |2021-12-14T20:56:51+01:00Dezember 14th, 2021|

Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel
 
 

Mehr als 700 Brillen an die Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“  des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal übergeben

Noch nicht einmal zwei Monate sind vergangen, seitdem Volker Geiß und Andrea Gercke-Reinsch vom Rotary Club Eppelborn-Illtal die weiße Sammelbox an Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld übergeben haben.

Schon nach den ersten Veröffentlichungen Mitte Oktober füllte sich die Box am Eingang zum Rathaus sehr schnell. Mittlerweile sind im Rahmen der Sammelaktion mehr als 700 Brillen zusammengekommen.

Für die Aktion gab es von den zahlreichen Spenderinnen und Spendern großes Lob. Denn in vielen Haushalten schlummern alte, nicht mehr genutzte Brillen in  Schubladen und Schränken. Nun können die Sehhilfen dank der Aktion „Brillen ohne Grenzen“ auch in der Gemeinde Eppelborn ein neues Leben bekommen.

„Auf eine sehr gute Weise wird hier upcycling mit dem Wunsch, anderen Menschen zu helfen, verbunden. Die Brillen wandern nicht in den Müll, sondern können dort, wo  sie wirklich gebraucht werden den neuen Besitzern eine echte Hilfe für den Alltag sein“, erklärte Bürgermeister Andreas Feld.

Andrea Gercke-Reinsch und Volker Geiß vom Rotary Club Eppelborn-Illtal zeigten sich sehr beeindruckt über die große Anzahl an Kinder-, Damen- und Herrenbrillen, die in der kurzen Zeit zusammengekommen sind. „Die große Anzahl zeigt uns, dass unsere Sammelaktion in Eppelborn sehr gut angenommen worden sind“, sagte Geiß.

Bürgermeister Andreas Feld: „Sehr gerne unterstützen wir in unserem Rathaus diese Aktion auch weiterhin. Die gesammelten Brillen werden den Menschen zugutekommen, die sonst vielleicht keine Sehhilfe bekommen würden. Ich danke dem Rotary Club, der diese Aktion möglich macht!“

Hintergrund:

Seit etlichen Jahren schon gibt es die Aktion L.S.F. Lunettes sans Frontiere in Hirsingue ausgehend vom Rotary Club in St. Wendel. Rund 30.000 Brillen konnten über die Jahre bereits an bedürftige Menschen übergeben werden. Mittlerweile werden die Brillen im saarländischen Oberkirchen vermessen, mit den entsprechenden Aufklebern der jeweiligen Gläserstärke versehen und katalogisiert. Sie treten dann die Reise zu den Kontaktpersonen vor Ort an, damit sie dort ankommen, wo sie gebraucht werden. Inzwischen, erklärt Volker Geiß, sind die Verkehrswege und Netzwerke vor Ort aufgebaut. Gesammelt, betont er, werden alle Brillen, egal, wie alt sie sind. Ganz nebenbei liegt die Aktion „Brillen ohne Grenzen“ im Trend der Zeit – ist upcycling kostet nichts und hilft den Menschen, die Hilfe brauchen.

INFO: Die Brillen können auch weiterhin zu den Öffnungszeiten des Rathauses an der Bürgeranmeldung abgegeben werden. Dort steht die Sammelbox bereit.

Weitere Informationen unter: www.brillen-ohne-grenzen.de

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – DM Drogeriemarkt in Planung !

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Ansiedlung des Drogeriemarktes DM und zweier Einkaufsmärkte geplant – große Investitionen in die Nahversorgung von Eppelborn in Planung Ein Einzelhandelsgutachten aus dem Jahr 2014 kam hinsichtlich der Kaufkraftbewegung zu dem Schluss, dass es in der Gemeinde Eppelborn deutlich zu wenig Einkaufsmöglichkeiten [...]

St. Ingbert – Kita am Spellenstein in Rentrisch erwartet nach Umbau die ersten Kinder!

12.01.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone           Ministerin Christine Streichert-Clivot (4.v.l.) überreicht Bürgermeisterin Nadine Backes (3. v.l.) den Scheck – v.l.n.r. Geschäftsbereichsleiter Mike White, Ortsvorsteher Dieter Schörkel, 1. Kreisbeigeordneter Dieter Knicker, Einrichtungsleitung Valentina Karmann, pädag. Gesamtleitung Elaine Schommer, Abteilungsleiter Andreas Güngerich   [...]

St. Ingbert – St. Ingbert rüstet sich für Extremwetterereignisse !

12.01.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone           Die Stadt rüstet sich für Extremwetterereignisse. V.l.n.r. Christoph Scheurer, Leiter Geschäftsbereich Bürgerservice & Ordnung, Wehrführer Jochen Schneider, stellv. Wehrführer Marco Schmeltzer und Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer (vorne) und präsentieren einen Teil des Einsatzmaterials.   [...]

Quierschied – Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer!

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer Auch die Bürgerinnen und Bürger in Fischbach-Camphausen dürfen sich über den Erhalt einer Bäckerei-Filiale mit frischen Backwaren in ihrem Gemeindebezirk freuen. Genauer gesagt in der Quierschieder Straße 71. Dort zieht die aus Herrensohr stammende Bäckerei Wolfgang Maurer in die [...]

Saarland – Startschuss für Aktion „Weihnachtsmann“ 2021!

Von |2021-12-08T20:26:51+01:00Dezember 8th, 2021|

07.12.2021 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

SaarForst schenkt Kindern einen Holzrohling zum Basteln

Weihnachten steht vor der Tür. Die aufregende und faszinierende Adventszeit mit all ihren zauberhaften und spannenden Momenten. Zaubert Euch selbst so einen spannenden Moment, in dem ihr Euch mit einem Holzrohling vom SaarForst Landesbetrieb selbst einen Weihnachtsmann gestaltet.

Ab Montag den 6. Dezember findet Ihr an über 40 Stellen im Staatswald Ablageorte der Holzrohlinge. Damit jeder was davon hat, bitte nur ein Rohling pro Kind nehmen. Danke! Die Ablageorte werden bis Donnerstag, den 9. Dezember des Öfteren aufgefüllt.

Holt euch den „Zauber des Advent“ nach Hause. SaarForst wünscht viel Spaß und eine schöne Zeit.

Hier kommt der Weihnachtsmann vorbei:

Reviername Abladestelle
Grossrosseln Sportplatz Großrosseln; Am Dietrichsberg,
VK-Fürstenhausen (ehemalige Waldarbeiterschlafhaus)
Überherrn Parkplatz am Warndtweiher
Lauterbach Grundschule Lauterbach
Sulzbach Waldparkplatz ggü. Forsthaus Neuweiler; Waldparkplatz an der Marienkapelle Friedrichsthal
Riegelsberg L 270 Riegelsberg Richtung Altenkessel in der Schutzhütte am Waldparkplatz
Rastpfuhl/Püttlingen Waldeingang „Am Gilbenkopf“; Waldeingang Bildchenstraße;
Wiesenpfädchen (Nähe Tennisplätze/Fresagrandinariastraße);
Steinbachtalparkplatz
   Eppelborn Waldparkplatz an der Lauftreffhütte am Quierschieder Friedhof;
Waldparkplatz hinter Klingelfloßbrücke (Am Hinweisschild „Waldwirtschaft im Wandel“
Wustweiler Waldeingang am Schwimmbad in Uchtelfangen;
Waldparkplatz Hirzweiler am Feldweg in der Verlängerung der Tholeyer Straße
Scheidterberg Am Abenteuerspielplatz Eschberg , Mecklenburgring
Regionalparkrevier Parkplatz Itzenplitzer Weiher (In der Nähe des Eingangsportals des Itzenplitzer Pingenpfades);
Parkplatz Saufangweiher (in Verlängerung der Lilienstraße)
Lebach Waldparkplatz „Lauftreff“ an der B 268  auf Tanneck
Beckingen-Elm Waldeingang Naturfreundehaus Elm an der L139 zwischen Elm-Sprengen und Köllerbach
St. Ingbert Nord Parkplatz Schüren; Parkplatz Sechseichen
St. Ingbert Süd Parkplatz Betzental Stadion  (St. Ingbert); Oberwürzbach – Altes Waschhaus
  Kirkel Waldparkplatz Kirkel-Neuhäusel am Naturfreundehaus
Biosphäre Bliesgau Treffpunkt Lauftreff zwischen Rubenheim und Erfweiler;
an der  Einfahrt zum Golfplatz; Böckweiler;
Waldeinfahrt an der Kirche den Teerweg bis zur Waldeinfahrt hochspazieren.
Furpach Parkplatz an der L113 beim Furnierplatz;
Parkplatz an der Straße von Neunkirchen nach Furpach (wo es zum alten Freibad geht)
Karlsberg Karlsberger Hof (66424 Homburg) auf dem Parkplatz Zugang zum Karlsbergweiher;
Eichelscheider Straße (66424 Homburg) bei Forstschranke am Waldeingang
Homburg Hotel Rabenhorst in Homburg
 Bexbach Parkplatz am Blumengarten Bexbach; Parkplatz Schwimmbad Hochwiesmühle
Ottweiler Waldparkplatz am Stennweiler Sportplatz
 Ostertal Waldparkplatz im „Kirchenwald“, an der L 131 zwischen St.Wendel und Werschweiler,
ca. 200 m vor dem Waldende in Richtung Werschweiler.
    Freisen Parkplatz Kapellenwiese, Gronig
Tholey Waldparkplatz Engscheiderwald (Tholey-Sotzweiler)
Wadern Waldparkplatz Buttnich; Waldparkplatz Burgruine Dagstuhl, Pilz
Nohfelden Parkplatz Buchwaldhalle, Nohfelden
St. Wendel Waldparkplatz Wurzelbach (an der B269)
Mettlach-Merzig Waldparkplatz an der L177 zwischen Weißer Markt und Orscholz
Losheim Parkplatz an der Zufahrt zur „Odilienkapelle“ an der L 156, von Oppen kommend auf der linken Seite
Steinberg-Nonnweiler Nazarethkapelle Wadrill; Parkplatz Tennisplatz Oberlöstern; Mäuskeller Kastel; Friedhof Steinberg
Urwald Saarbrücken Waldinformationszentrum Scheune Neuhaus; Eingangbereich Friedwald

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – DM Drogeriemarkt in Planung !

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Ansiedlung des Drogeriemarktes DM und zweier Einkaufsmärkte geplant – große Investitionen in die Nahversorgung von Eppelborn in Planung Ein Einzelhandelsgutachten aus dem Jahr 2014 kam hinsichtlich der Kaufkraftbewegung zu dem Schluss, dass es in der Gemeinde Eppelborn deutlich zu wenig Einkaufsmöglichkeiten [...]

St. Ingbert – Kita am Spellenstein in Rentrisch erwartet nach Umbau die ersten Kinder!

12.01.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone           Ministerin Christine Streichert-Clivot (4.v.l.) überreicht Bürgermeisterin Nadine Backes (3. v.l.) den Scheck – v.l.n.r. Geschäftsbereichsleiter Mike White, Ortsvorsteher Dieter Schörkel, 1. Kreisbeigeordneter Dieter Knicker, Einrichtungsleitung Valentina Karmann, pädag. Gesamtleitung Elaine Schommer, Abteilungsleiter Andreas Güngerich   [...]

St. Ingbert – St. Ingbert rüstet sich für Extremwetterereignisse !

12.01.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone           Die Stadt rüstet sich für Extremwetterereignisse. V.l.n.r. Christoph Scheurer, Leiter Geschäftsbereich Bürgerservice & Ordnung, Wehrführer Jochen Schneider, stellv. Wehrführer Marco Schmeltzer und Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer (vorne) und präsentieren einen Teil des Einsatzmaterials.   [...]

Quierschied – Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer!

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer Auch die Bürgerinnen und Bürger in Fischbach-Camphausen dürfen sich über den Erhalt einer Bäckerei-Filiale mit frischen Backwaren in ihrem Gemeindebezirk freuen. Genauer gesagt in der Quierschieder Straße 71. Dort zieht die aus Herrensohr stammende Bäckerei Wolfgang Maurer in die [...]

Quierschied – Weihnachtswichtel der Villa Regenbogen suchen ein zu Hause!

Von |2021-11-24T20:22:14+01:00November 24th, 2021|

24.11.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde

Die Weihnachtswichtel der Villa Regenbogen suchen ein zu Hause

Auf dem Foto sehen Sie ein paar der Weihnachtswichtel, die die Kinder der Villa Regenbogen gestaltet haben.

Diese sind nun bereit für ihr neues Zuhause. Im Laufe der Woche werden die Wichtel in Quierschied an den verschiedensten Stellen zu finden sein.
Wer einen Wichtel entdeckt, darf ihn mitnehmen und ihm für die Adventszeit ein neues Zuhause geben.

Bitte machen Sie dann ein Foto und schicken Sie es an die Mailadresse der Kita oder werfen Sie es in unseren Briefkasten.
Wir sind gespannt, wo unsere Wichtel die Advents- und Weihnachtszeit verbringen dürfen.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – DM Drogeriemarkt in Planung !

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Ansiedlung des Drogeriemarktes DM und zweier Einkaufsmärkte geplant – große Investitionen in die Nahversorgung von Eppelborn in Planung Ein Einzelhandelsgutachten aus dem Jahr 2014 kam hinsichtlich der Kaufkraftbewegung zu dem Schluss, dass es in der Gemeinde Eppelborn deutlich zu wenig Einkaufsmöglichkeiten [...]

St. Ingbert – Kita am Spellenstein in Rentrisch erwartet nach Umbau die ersten Kinder!

12.01.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone           Ministerin Christine Streichert-Clivot (4.v.l.) überreicht Bürgermeisterin Nadine Backes (3. v.l.) den Scheck – v.l.n.r. Geschäftsbereichsleiter Mike White, Ortsvorsteher Dieter Schörkel, 1. Kreisbeigeordneter Dieter Knicker, Einrichtungsleitung Valentina Karmann, pädag. Gesamtleitung Elaine Schommer, Abteilungsleiter Andreas Güngerich   [...]

St. Ingbert – St. Ingbert rüstet sich für Extremwetterereignisse !

12.01.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone           Die Stadt rüstet sich für Extremwetterereignisse. V.l.n.r. Christoph Scheurer, Leiter Geschäftsbereich Bürgerservice & Ordnung, Wehrführer Jochen Schneider, stellv. Wehrführer Marco Schmeltzer und Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer (vorne) und präsentieren einen Teil des Einsatzmaterials.   [...]

Quierschied – Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer!

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer Auch die Bürgerinnen und Bürger in Fischbach-Camphausen dürfen sich über den Erhalt einer Bäckerei-Filiale mit frischen Backwaren in ihrem Gemeindebezirk freuen. Genauer gesagt in der Quierschieder Straße 71. Dort zieht die aus Herrensohr stammende Bäckerei Wolfgang Maurer in die [...]

Nach oben