09.12.2021 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone
 
 
 

Bundestagsabgeordneter Esra Limbacher trägt sich in das Goldene Buch der Stadt St. Ingbert ein

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Esra Limbacher machte seinen Antrittsbesuch als neu gewählter Abgeordneter. Auf Einladung von Oberbürgermeister Ulli Meyer trug er sich ins Goldene Buch der Stadt ein. Im anschließenden Gespräch erörterten Esra Limbacher und Ulli Meyer die Berührungspunkte zwischen der Arbeit als Bundestagsabgeordneter und der Stadt St. Ingbert, wie bspw. das Förderprogramm „Zukunftsfähige Stadt“ oder Deutsche Bahn (Bahnhöfe, Brücke in der Au). Beide vereinbarten eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

In seiner Funktion als Mitglied des Deutschen Bundestages kam er Anfang Dezember 2021 mit guten Nachrichten nach St. Ingbert: Der Bund bewilligt erste Maßnahmen aus dem Förderprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ – und St. Ingbert ist dabei und wird mit 234.000 Euro Bundesmittel unterstützt! Als wichtiger Vertreter des Saarlandes in Berlin trug sich Esra Limbacher ins Goldene Buch der Stadt St. Ingbert ein. Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer freut das ganz besonders: „Ich bin glücklich über die gemeinsame Zusammenarbeit und dass Esra Limbacher zukünftig die Interessen der Saarpfälzer und der St. Ingberter in Berlin vertreten wird.“

Weisgerber
Vlnr. Brigitte Torloting, Ministerpräsident Tobias Hans, Oberbürgermeister Prof. Dr. Ulli Meyer und Jean Rottner haben sich ins goldene Buch der Stadt St. Ingbert eingetragen.