19.05.2021 • Quelle/ Bild: proWIN Volleys

Steven Weber wird ab Sommer die Geschäftsführung der proWIN Volleys TV Holz übernehmen, Denise Linz wird neue sportliche Leiterin

Steven Weber wird zur neuen Saison das Amt des Geschäftsführers der proWIN Volleys TV Holz übernehmen. Er beerbt damit Philipp Grau, der sich aus zeitlichen Gründen nach zwölf Jahren als Geschäftsführer aus der operativen Planung zurückziehen wird. Weber wird Hand in Hand mit Denise Linz arbeiten, die die neu geschaffene Position der sportlichen Leiterin ausüben wird.

„Ich trete die neue Aufgabe ehrfürchtig, aber voller Vorfreude an. Das sind sehr große Fußstapfen, in die ich treten darf. Aber seit ich vor fünf Jahren zu den proWIN Volleys gekommen bin, durfte ich in den letzten Jahren von Philipp vieles lernen und immer mehr Verantwortung übernehmen“, freut sich der 29-Jährige auf seine neue Aufgabe. Steven Weber begann 2017 als dualer Student der Sportökonomie für die proWIN Volleys zu arbeiten, betreute seitdem Jugend- und Aktiven-Mannschaften und übernahm die Leitung der Geschäftsstelle. Zuletzt vertrat er die proWIN Volleys in Schlüsselpositionen als Teammanager, regelte den Spielbetrieb des Zweitliga-Teams und fungierte als Ansprechpartner für die Volleyball-Bundesliga sowie Partner und Sponsoren.

Komplettiert wird die neue Vereinsführung der proWIN Volleys durch ein bekanntes Gesicht: Denise Linz. Sie wird die neu geschaffene Position der sportlichen Leiterin übernehmen und ist bereits jetzt an der Planungsphase für die kommende Saison beteiligt. „Der Verein fühlt sich wie Familie für mich an und ich bin ihm für vieles dankbar. In meiner neuen Funktion sehe ich die Möglichkeit, gemeinsam mit Steven einen Teil von dem zurückzugeben, was ich im vergangenen Jahrzehnt in Anspruch genommen habe“, sagt die 30-Jährige Polizeibeamtin. Sie trug zwischen 2011 und 2020 das Trikot der proWIN Volleys und stieg mit ihnen aus der Oberliga bis in die 2. Bundesliga auf. Dort führte sie die proWIN Volleys in ihrem letzten aktiven Jahr Kapitänin auf das Spielfeld.

Linz sagt: „Ich möchte gerne eigene Ideen mit einbringen. So komme ich beispielsweise aus dem Wechseldienst und kenne die Schwierigkeit, das große Trainingspensum in den Alltag zu integrieren. Wir können uns zum Beispiel in der Individualbetreuung der Spielerinnen noch professioneller aufstellen.“ Außerdem wird sie sich in den Bereichen Scouting und Nachwuchsförderung einbringen. In der Funktion der sportlichen Leiterin versteht sie sich als Bindeglied zwischen den Mannschaften der proWIN Volleys TV Holz und der Vereinsführung.

„Wir gewinnen mit Denise einen ganz starken Charakter, der die letzten zehn Jahre proWIN Volleys TV Holz hautnah erlebt hat. Sie verkörpert wie kaum eine andere die Identifizierung mit den proWIN Volleys, dieses Selbstverständnis, wie der Verein funktioniert. Denise kennt sich im saarländischen Volleyball hervorragend aus und ist als ehemalige Zweit- und Drittliga-Spielerin bekannt. Sie kennt die Situation als Spielerin und kann die Tugenden des TV Holz nochmal aus einer anderen Perspektive an unsere Nachwuchs-Talente vermitteln“, ist Steven Weber überzeugt, dass die proWIN Volleys in der neuen Konstellation einen weiteren Schritt in die richtige Richtung gehen können. Weber sagt: „Wir befinden uns aktuell in einer nicht ganz einfachen Situation. Ich sehe es als tolle Herausforderung an, zu den Tugenden zurückzukehren, die die proWIN Volleys im letzten Jahrzehnt dorthin gebracht haben, wo sie heute stehen. Gemeinsam wollen wir an den richtigen Stellschrauben drehen und den Weg, so hochklassig wie möglich zu spielen und auf eine nachhaltige Jugendförderung zu setzten, weitergehen.“

REGIO.news - proWIN Volleys