10.06.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Ensdorf/ Foto: Gabi Schumacher/Gemeinde Ensdorf
 
 
 
 
 
 
 
 
 

PB Fahrzeugpflege feiert 25-jähriges Firmenjubiläum

Am 01.06.1997 haben die damals 24 und 18-jährigen Jungunternehmer Thomas Paul und Karsten Becker als eine der ersten deutschlandweit einen Betrieb für professionelle Fahrzeugpflege in Saarlouis eröffnet. Heute, 25 Jahre später, ist die Firma mit Sitz in Ensdorf (Provinzialstraße 243) aufgrund Ihrer Spezialisierung auf private Kundenfahrzeuge und der hohen Kundenzufriedenheitsquote weit über die Grenzen des Saarlandes bekannt.

Insbesondere Kunden aus der Großregion Trier/Luxemburg schätzen die qualitative Arbeit der beiden Saarländer und nehmen auch die weiteren Anfahrtswege von 100 km und mehr in Kauf. „Diese kommen meist zur Keramikversiegelung Ihrer teuren Neuwagen“ sagt Karsten Becker (43), der als ausgebildeter Qualitäts-Coach unter anderem für die gleichbleibend hohe Qualität der Arbeiten verantwortlich ist.

Die PB Fahrzeugpflege Saarlouis wurde im Jahr 2012 als bisher erster deutscher Betrieb im Bereich Autoaufbereitung durch den damaligen Minister für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, Heiko Maas mit dem Q-Siegel ausgezeichnet und im Jahr 2015 von seiner damaligen Nachfolgerin Anke Rehlinger nochmals bestätigt. Dieses erhalten nur Firmen, die strenge Qualitätsanforderungen erfüllen und durch entsprechende Prüfungen Ihre Servicequaliät unter Beweis stellen.

Das Angebot des Unternehmens erstreckt sich von der Autoaufbereitung von Leasingfahrzeugen vor Rückgabe des Fahrzeuges über die Pflege von edlen Oldtimern bis hin zur Reinigung von Alltagsfahrzeugen für das „Neuwagenfeeling“.

Als besonders exklusiven Service bieten Thomas Paul und Karsten Becker eine High End Keramikversiegelung für Neuwagen an, die insbesondere bei teuren Luxusfahrzeugen nachgefragt ist. Hierbei wird der Neuwagenlack von speziell geschulten Mitarbeitern in mehreren Stufen vorbereitet und dann mit einem glasartigen Schutzpanzer überzogen, sodass schädliche Auswirkungen durch Insekten, Vogelkot und anderen Verschmutzungen deutlich verringert werden.

Aufgrund der Zusammenarbeit mit KFZ Gutachtern und Karosseriebauern werden auch Lack- und Unfallschäden professionell beseitigt. Für den kleineren Schaden kommt der Lack- oder Beulendoktor zum Einsatz.

Bürgermeister Jörg Wilhelmy besuchte die beiden Unternehmer am Standort Ensdorf und wünschte ihnen auch bei ihren zukünftigen Diensten in Sachen Fahrzeugpflege viel Erfolg.