Immer die neuesten TOP-Nachrichten aus dem Saarpfalz-Kreis – REGIO.news bietet lokale Nachrichten aus dem Saarland

Homburg – Städtische Kleiderkammer gab Winterjacken aus!

Von |2021-10-20T15:28:55+02:00Oktober 20th, 2021|

Christine Becker dankte für den Einsatz

Da die Temperaturen in den vergangenen Tagen teilweise schon dicht am Gefrierpunkt lagen und der Winter naht, hatte sich die städtische Kleiderkammer Am Hochrech dazu entschlossen, zu einer besonderen Aktion einzuladen und möglichst viele Bedürftige in Homburg mit einer warmen Jacke auszustatten.

So stand am Freitag, 15. Oktober 2021, der Innenhof der Kleiderkammer in der Zeit von 11 bis 15 Uhr offen, um Jacken für Kinder, Frauen und Männer anzubieten. Dazu hatte Bettina Dejon von der Kleiderkammer erklärt, dass sich für viele Bedürftige die Situation in der Corona-Pandemie verschärft hätte und sie und ihre Helferinnen und Helfer dazu beitragen möchten, dass niemand in Homburg frieren müsse.

Auch die Beigeordnete Christine Becker besuchte die Aktion und lobte die Beteiligten für ihren Einsatz. Sie wies auch darauf hin, dass genügend Jacken vorhanden seien und sich niemand scheuen sollte, sich in der Kleiderkammer nach einem passenden Stück umzusehen. Leider gäbe es immer noch bedürftige Menschen in Homburg, die die Kleiderkammer gar nicht kennen.

Gleich zu Beginn bildete sich eine kleine Warteschlange, auch bis zum Mittag rief die Aktion eine gute Resonanz hervor. Insgesamt wurden bis zum Nachmittag 127 Winterjacken, davon 25 für Kinder, ausgegeben.

Christine Becker und Bettina Dejon kündigten an, die Aktion  eventuell zu wiederholen, da immer noch genügend Jacken vorhanden seien und ständig neue Ware abgegeben werde.

Neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kleiderkammer war auch die Streetworkerin Nina Lesser vor Ort im Einsatz und half bei der Betreuung, der Beachtung der Hygienemaßnahmen und beim Aufbau des Zeltes, das von den Maltesern zur Verfügung gestellt worden war. Die Verteilung der Jacken war in den Hof der Kleiderkammer verlegt worden, damit die geltenden Hygiene- und Abstandsmaßnahmen einfacher eingehalten werden konnten.

Bettina Dejon bedankte sich besonders bei ihren ehrenamtlichen Helferinnen, ohne die sie die Aktion nicht hätte durchführen können. Erwähnen möchte sie auch, dass sie die Verteilaktion schon im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem Amt für Jugend, Senioren und Soziales geplant hatte. Dies sei coronabedingt nicht möglich gewesen und konnte nun zur Freude aller nachgeholt werden.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Homburg -„Freiherr-vom-Stein“-Medaille für 5 Kommunalpolitiker!

Von |2021-10-18T21:15:05+02:00Oktober 18th, 2021|

Auszeichnung von fünf Kommunalpolitikerinnen und -politikern aus dem Saarpfalz-Kreis mit „Freiherr-vom-Stein“-Medaille

Herbert Keßler aus Mandelbachtal-Ommersheim, Anni Schindler aus Homburg, Karl-Heinz Wack aus Gersheim-Reinheim sowie Gerhard Wagner aus Homburg haben von Innenstaatssekretär Christian Seel am Freitag, 7. Oktober 2021, im Homburger Landratsamt für ihre Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung die „Freiherr-vom-Stein“-Medaille erhalten. Darüber hinaus wurde Jürgen Wack aus Gersheim-Reinheim posthum mit der Auszeichnung geehrt, die seine Familie stellvertretend in Empfang nahm.

Staatssekretär Christian Seel: „Der Namenspatron der Medaille hat die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung durch die Betätigung in der Kommunalpolitik oder -verwaltung als essentiellen Bestandteil des Staatswesens verstanden. Die Geehrten haben in dieser Hinsicht vorbildliches Engagement bewiesen. Daher freue ich mich sehr darüber, ihre Arbeit mit dieser Auszeichnung würdigen zu dürfen.“

Die Geehrten:

Herbert Keßler

Herbert Keßler war von 1984 bis 1989 und von 1997 bis 2004 für die CDU im Ortsrat Ommersheim aktiv und betätigte sich von 1994 bis 2004 als Mitglied und Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat Mandelbachtal; in den Jahren 1997 bis 2004 brachte er sich im Kreistag ein. Er engagierte sich darüber hinaus im Ausschuss für Umwelt, Raumordnung und Bauwesen, im Verwaltung-Finanz-Personalausschuss, im Ausschuss für Bildung, Kultur sowie im Unterausschuss für Feuerwehrangelegenheiten. 1989 trat er die Stelle als stellvertretender Ortsvorsteher an, 1997 übernahm er dann die Position des Ortsvorstehers, die er bis 2004 innehatte. Im selben Jahr wurde er zum Bürgermeister der Gemeinde Mandelbachtal gewählt. Dieses Amt bekleidete er bis 2012. Neben seiner politischen Tätigkeit übt der Ommersheimer auch viele weitere ehrenamtliche Beschäftigungen aus. So war er beispielsweise von 1984 bis 1994 Vorsitzender des Musikvereins Ommersheim, ist Aufsichtsratsmitglied bei der Kreissparkasse und bringt sich im Handballverein Ommersheim ein.

Anni Schindler

Anni Schindler setzte sich von 1984 bis 2004 als CDU Mitglied im Gemeinderat Homburg für ihre Heimatkommune ein. Sie ist Schatzmeisterin im CDU Ortsverband Erbach-Reiskirchen sowie Gründerin der Frauenunion Erbach-Reiskirchen. Seit 1996 arbeitet sie als Ortsvertrauensfrau und seit 1970 engagiert sie sich im Vorstand des Reit- und Fahrvereins Homburg-Erbach. Zudem betätigt sich die Geehrte als Schöffin am Landgericht Saarbrücken (Schwurgericht) sowie als ehrenamtliche Richterin beim Amtsgericht Neunkirchen.

Jürgen Wack (posthum)

Jürgen Wack hat als CDU-Mitglied 26 Jahre lang im Ortsrat Reinheim die kommunale Politik mitgestaltet (1989 bis 1990 und 1994 bis 2019). Von 1989 bis 2019 setzte er sich außerdem als Mitglied und ab 2010 auch als Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat Gersheim ein; von 1999 bis 2004 arbeitete er als Beigeordneter. Ebenfalls 1999 trat er das Amt des Ortsvorstehers von Reinheim an, das er bis 2019 ausübte. In Jürgen Wacks Amtszeit als Ortsvorsteher fielen unter anderem der Neubau der Kindertagesstätte, die Erweiterung der Grundschule und der Bau des Rasenplatzes der Sportfreunde Reinheim, in deren Trikot er als aktiver Fußballer viele Jahre auflief. Ein Glanzpunkt in der Ära von Jürgen Wack war die eindrucksvolle, mehrtägige 750-Jahr-Feier des Dorfes im Jahr 2017. Des Weiteren organisierte der Geehrte eine denkwürdige kulinarische Weinwanderung und half bei der Organisation mehrerer Rosenmontagsumzüge. Im ehrenamtlichen Bereich betätigte er sich überdies in den Jahren 2009 bis 2019 sowohl als Aufsichtsratsmitglied bei den Stadtwerken Blieskastel als auch als Mitglied der Verbandsversammlung Zweckverband Biosphäre Bliesgau.

Karl-Heinz Wack

Karl-Heinz Wack betätigte sich von 1979 bis 2010 als Vertreter der SPD

im Ortsrat Reinheim und engagierte sich von 1994 bis 2019 als Mitglied des Gemeinderates Gersheim. Er war Mitbegründer des SPD-Ortsvereins Reinheim in den 70er Jahren und bekleidete von 1987 bis 2018 die Position des Vorsitzenden. 10 Jahre lang war er zudem Vorsitzender des Tennisclubs Reinheim (2000-2010).

Gerhard Wagner

Gerhard Wagner saß 20 Jahre lang für die SPD im Homburger Stadtrat (1999-2019); in den Jahren 2014 bis 2017 hatte er zusätzlich den Fraktionsvorsitz inne. Den Ortsverein der SPD Beeden führte der Geehrte als Vorsitzender ebenfalls 20 Jahre lang. Von 1994 bis 2019 arbeitete er außerdem als Ortsvertrauensmann in Homburg-Beeden. Gerhard Wagner ist zudem nicht nur Mitorganisator des Festes zu St. Martin und des Beeder Weihnachtsmarktes, sondern auch Unterstützer beim Biotop-Verein sowie der katholischen und evangelischen Kirche.

Zum Hintergrund:

Die „Freiherr-vom-Stein-Medaille“ ist eine Auszeichnung, die das Saarland an Bürgerinnen und Bürger verleiht, die sich um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht haben. Die Auszeichnung wurde am 14. September 1989 vom saarländischen Ministerpräsidenten gestiftet und am 16. September 2002 von der damaligen Innenministerin in einem ergänzenden Erlass konkretisiert. Nur alle zwei Jahre werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich bei der Ausübung ihrer ehrenamtlichen kommunalpolitischen Tätigkeit oder ihres Amtes besondere Verdienste um die kommunalpolitische Selbstverwaltung erworben haben.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Homburg – Sicherheitstraining auf Skates rollt wieder an!

Von |2021-10-18T20:37:56+02:00Oktober 18th, 2021|

Beigeordnete Christine Becker besuchte die Grundschule Luitpold

Nach einer längeren Pause, die mit den Einschränkungen durch Corona zusammenhing, konnte jetzt das Fahrsicherheits-Training auf Inline-Skates an den Homburger Grundschulen wieder aufgenommen werden.

Das Programm „Skate@school“ von Carola Beckers Inline Akademie (CIA) wird vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt unterstützt. So schaute heute Vormittag beim Training der Grundschule Luitpold auch die zuständige Beigeordnete Christine Becker mit ihrer Mitarbeiterin Laura Becker in der Turnhalle der SG Erbach vorbei, um sich das Sicherheitstraining von Carola Becker anzuschauen. Die Beigeordnete betonte, wie wichtig dieses Training sein kann, um den Kindern zu zeigen, wie sie sich auf der Straße oder dem Bürgersteig zu verhalten haben und dass das Erlernen einiger grundlegender Fähigkeiten helfen kann, Blessuren zu vermeiden.

Bei den jetzt durchgeführten Terminen für die Klassenstufen 2 und 3 der Grundschule Luitpold handelt es sich um die Nachholtermine aus dem Frühjahr. Denn eigentlich werden die Kurse im Frühjahr, bevor es im Sommer nach draußen geht, für die jüngsten Schülerinnen und Schuler angeboten.

Beim Besuch der Beigeordneten war gerade die Klasse 2.3 mit ihrer Klassenlehrerin Elena Pirrung in der Halle. Caro Becker trainierte unterstützt von zwei weiteren Begleiterinnen mit den Kindern vor allem das sichere Anfahren, Anhalten, Bremsen und auch das Stürzen, das von den Schülerinnen und Schülern sehr gut angenommen wurde.

Einige Schülerinnen und Schüler zeigten gleich, wie gut sie das Gelernte umsetzen konnten. Doch auch für die Skaterinnen und Skater, für die die Bewegung auf den kleinen Rollen noch recht ungewohnt ist, stand immer eine Ansprechpartnerin bereit, die die Übungen geduldig erklären und auch vormachen konnte.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Homburg – Meilenstein Leuchtturmprojekt: Land überträgt Grundstück für Hospizbau!

Von |2021-10-18T20:23:36+02:00Oktober 18th, 2021|

Meilenstein für geplantes Leuchtturmprojekt: Land überträgt Grundstück für Hospizbau

Das Leuchtturmprojekt von Homburg, ein Kinder- und Erwachsenenhospiz, hat heute einen wichtigen Meilenstein erreicht: die Unterzeichnung des Erbbaurechtsvertrages durch Bauminister Klaus Bouillon für ein rund 12.000 Quadratmeter großes Grundstück auf dem Gelände des Universitätsklinikums in Homburg.

„Ich freue mich, dass das Land dieses Projekt mit einem Grundstück im Wert von rund 600.000 Euro unterstützt und zudem noch die Kosten für die äußere Erschließung von gut über einer halben Million übernimmt. Das Umfeld, nämlich der Wald auf der einen und die Infrastruktur der Universitätskliniken auf der anderen Seite, ist außergewöhnlich“, so Bauminister Klaus Bouillon.

Um sich das spätere Baufeld betrachten zu können, trafen sich am heutigen Donnerstag, 14. Oktober 2021, Innen- und Bauminister Klaus Bouillon und Peter Barrois, Geschäftsführer der Siebenpfeiffer Hospiz- und Palliativgesellschaft gGmbH, vor Unterzeichnung des Vertrages auf dem Grundstück und ließen sich von Architekt Roland Damm die Pläne zeigen.

„Das Gelände des Universitätsklinikums in Homburg ist der perfekte Ort für unser Vorhaben“, schwärmt Peter Barrois. „Wir freuen uns außerordentlich, dass uns das Land und insbesondere das Bauministerium bei unserem Projekt so unterstützt. Die Idee beginnt mit diesem Grundstück nun Wirklichkeit zu werden.“

Für die Verwirklichung des Vorhabens hatten sich engagierte Akteure bereits im Juni 2017 aus der Region zur Siebenpfeiffer Hospiz- und Palliativgesellschaft gGmbH zusammengeschlossen: zu je 50 Prozent die Arbeiterwohlfahrt Landesverband Saarland e.V. (AWO) und der Förderverein für altersübergreifende Palliativmedizin e.V.. Unterstützt wird die gemeinnützige Gesellschaft durch das Universitätsklinikum des Saarlandes mit dem Zentrum für Palliativmedizin und dem Team um Chefarzt Prof. Dr. Sven Gottschling.

Personen (v.l.n.r.): Prof. Dr. Sven Gottschling, Chefarzt im Zentrum für Palliativmedizin am Universitätsklinikum des Saarlandes; Architekt Roland Damm; Innenminister Klaus Bouillon; Peter Barrois, Geschäftsführer der Siebenpfeiffer Hospiz- und Palliativgesellschaft gGmbH.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Homburg – Lesezeit am 26.10. – Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman!

Von |2021-10-14T20:36:04+02:00Oktober 14th, 2021|

Nächster Termin der Lesezeit am 26. Oktober – Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman

Der nächste Termin in der Reihe der Homburger Lesezeit folgt am Dienstag, 26. Oktober 2021, wieder um 19 Uhr in der Galerie im Kulturzentrum Saalbau. Gast ist an diesem Tag Udo Recktenwald, der Landrat des Kreises St. Wendel. Er liest aus seinem Kriminalroman „Sonnenfinsternis“.

In dem Roman geht es um einen erfolgreichen Unternehmer und eine Liebesheirat, das Glück scheint vollkommen. Doch die Idylle trügt. Merkwürdige Dinge passieren, Verbrechen aus der Vergangenheit tauchen auf. Das Buch Sonnenfinsternis ist ein Krimi vom Feinsten.

Udo Recktenwald wurde 1962 in Marpingen geboren und machte in St. Wendel sein Abitur bevor er an der Universität des Saarlandes für das Lehramt studierte. Nach verschiedenen journalistischen Stationen war er von 1999 bis 2007 Regierungssprecher der Saarlandes. Seit 2008 ist er Landrat des Landkreises St. Wendel.

Der Eintritt zu dieser Lesung ist frei. Um Anmeldung im Kulturamt der Stadt, Tel.: 06841/101-821 oder bei Jutta Bohn unter Tel.: 06841/9936891 wird gebeten. Sollte die Gästekapazität nicht ausgeschöpft sein, können Besucherinnen und Besucher auch am Abend noch eingelassen werden. Voraussetzung für die Besucherinnen und Besucher ist die 3G-Regelung.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Homburg – Arbeitskreis GrünRaum stellt Pflanzkisten auf!

Von |2021-10-08T15:35:37+02:00Oktober 8th, 2021|

Ziel ist es, mehr Pflanzen und Treffpunkte in die Stadt zu bringen

Der Arbeitskreis GrünRaum, eine Aktionsgemeinschaft von fünf Frauen und einem Mann aus Homburg, hat am vergangenen Wochenende auf dem Historischen Marktplatz in der Innenstadt fünf hölzerne Kisten bepflanzt und auf einer Baumscheibe dekorativ angeordnet. Am Baum selbst hat die Gruppe einen Hinweis befestigt, auf dem auch eine Telefonnummer, 06841/8181742, angegeben ist und Menschen zum Mitmachen eingeladen werden.

Mit den selbst finanzierten Pflanzkisten will sich der Arbeitskreis GrünRaum nicht nur für ein blühendes und somit schöneres Homburg einsetzen, dieses Beispiel sollte auch Anregung sein, private Vorgärten und Flächen ebenso für verschiedene Pflanzen zu nutzen, wie städtische Flächen, die derzeit noch unbewachsen sind, berichten Eva Schwerdtfeger und Christine Maurer. Christine Maurer, die Ortsvertrauensfrau von Homburg, ist es auch, die sich hinter der angegebenen Telefonnummer verbirgt.

Ein weiteres Anliegen der Gruppe ist es, neben den Pflanzen auch mehr Plätze und Bänke anzulegen und aufzustellen, die die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt erhöhen. So könnten nach ihrer Ansicht Treffpunkte entstehen, an denen Gespräche stattfinden und ein Miteinander von Bürgerinnen und Bürgern, gerade auch für gemeinsame Ideen und Aktionen, wachsen kann. Vor allem der Austausch der Menschen untereinander, über Themen, die einen bewegen, im öffentlichen Raum reden zu können, sich zu treffen und sich auf Dauer vielleicht gemeinsam zu engagieren, das liegt dem Arbeitskreis GrünRaum am Herzen. Ihnen sei es auch wichtig, nicht gegen etwas anzutreten, sondern sich für eine Sache einzusetzen.

Die Resonanz von Passantinnen und Passanten, die während des Bepflanzens vorbeigegangen und mit den Akteurinnen ins Gespräch gekommen seien, wäre sehr positiv gewesen, erläutern Ute Kirchhoff, Hans-Joachim Kellner, Eva Schwerdtfeger und Christine Maurer von ihrer ersten öffentlichen Pflanzaktion. Besonders bedankt sich die Gruppe bei Stephan Landwehr von der städtischen Abteilung Umwelt und Grünflächen, der bei der Pflanzaktion mit wichtigen Hinweisen behilflich war. Nun hoffen sie, dass künftig weitere Aktionen umgesetzt werden können. Ideen sind bereits vorhanden.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Saarland – Auszeichnung von naturnahen Gärten beim Biosphärenmarkt!

Von |2021-10-08T15:26:14+02:00Oktober 8th, 2021|

06.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung vom Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: C. Bucher
Auszeichnung der Preisträger Umweltminister Reinhold Jost (vorne) überreicht an Susanne Weber (Mitte) aus Oberwürzbach eine Gartenplakette

Mit einer Urkunde, einer Gartenplakette und einem Körbchen mit heimischen Wildstauden wurden am Sonntag die Gartenbesitzer, deren Gärten eine hohe ökologische Vielfalt aufweisen, ausgezeichnet.

Schon zum fünften Mal wurden im Rahmen des Gartenwettbewerbs innerhalb der Stadt St. Ingbert Bürgerinnen und Bürger gesucht, die ihren Privatgarten, Vorgarten, Balkon oder ihre Terrasse naturnah bewirtschaften und pflegen. Auch Kita- und Schulgärten oder die Außenanlagen von Firmen konnten angemeldet werden.

Die Kriterien für einen naturnahen Garten wurden bei den Gartenbesichtigungen im Juli und August überprüft. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuten sich auf die Jury, um ihre Gärten vorzustellen und Tipps zum Beispiel zu heimischen Pflanzen oder der Anbringung von Nisthilfen im Rahmen der naturnahen Maßnahmen zu erfahren oder einfach, um zu zeigen, was sie gegenüber dem Vorjahr alles in ihrem Garten verbessert haben.

15 Gärten wurden ausgezeichnet, davon erhielten 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Plakette „Naturnaher Garten“. Ein Vereinsgelände und ein Teil eines Vorgartens erhielten die neu kreierte

Plakette „Insekteninsel 2021“, um deren Engagement für die Schaffung von Insekteninseln auszuzeichnen. Die Auszeichnung der Preisträger übernahmen Umweltminister Reinhold Jost, Oberbürgermeister Ulli Meyer und der Beigeordnete Markus Hauck.

Viele Tipps und Anregungen bekamen auch diejenigen, die noch nicht die Kriterien eines naturnahen Gartens erfüllen, um weiter erfolgreich naturnah zu gärtnern, um schließlich doch die Plakette „Naturnaher Garten“ zu erhalten. Dabei haben auch kleine Flächen eine Wertigkeit für die Gesamtstadt und bilden einen Anreiz einfach mal anzufangen.

Deshalb ist es der Biosphärenstadt St. Ingbert so wichtig die Bevölkerung für die naturnahe Gestaltung und Pflege ihrer grünen Bereiche zu sensibilisieren.

Wie die Besichtigungen anlässlich des Gartenwettbewerbs in den letzten Jahren deutlich gezeigt haben, gibt es in St. Ingbert mehr naturnah gestaltete Gärten als gedacht. Und wir freuen uns über jeden neuen naturnahen Garten, der hinzukommt! Machen Sie im nächsten Jahr mit und bewerben Sie sich mit Ihrem Garten, Vorgarten, Balkon, Terrasse oder auch mit dem Kita- oder Schulgarten. Ganz besonders sprechen wir hier auch Unternehmen an, die mit einem naturnah gestalteten Umfeld nicht nur etwas für die Biodiversität in der Stadt tun, sondern ihren Mitarbeitern ein angenehmes und gesundes Umfeld bieten.

Der Gartenwettbewerb wird veranstaltet mit Unterstützung des NABU St. Ingbert e.V., des Garten- und Landschaftsbaubetriebs Wagner & Günther, der Biosphären-VHS und des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz.

St. Ingbert – Romantische Liebesgeschichte in der Stadthalle!

Von |2021-10-06T21:59:05+02:00Oktober 6th, 2021|

Bild: Komödie am Altstadtmarkt, Braunschweig

Theater: Romantische Liebesgeschichte in St. Ingbert

Freuen Sie sich am Mittwoch, den 13. Oktober 2021, um 19:30 Uhr mit „SMS für Dich“ auf eine romantische, witzige und herzergreifende Theateraufführung in der Stadthalle St. Ingbert.

„Was ich dir noch sagen will…“ Nach einem heftigen Streit verschwindet Claras Freund ohne ein Wort. Kurz darauf erfährt sie, dass Ben auf tragische Weise ums Leben gekommen ist. Dabei hatte er ihr erst vor wenigen Wochen einen Heiratsantrag gemacht! Clara ist am Boden zerstört. Wie soll sie allein weiterleben? Erst als sie vor Sehnsucht beginnt, Ben täglich eine SMS zu schreiben, findet sie allmählich wieder Halt. Schließlich hat sie jahrelang alle Gedanken und Gefühle mit ihm geteilt – und obwohl Ben die Nachrichten nicht mehr erreichen, geben sie ihr das Gefühl, noch mit ihm verbunden zu sein. Und plötzlich erhält sie sogar Antworten…

Was Clara bis dahin nicht weiß: Bens Nummer wurde inzwischen neu vergeben. Und so landen ihre Nachrichten nicht im Jenseits, sondern bei Dauersingle und Wirtschaftsjournalist Sven. Obwohl er für Romantik eigentlich so gar nichts übrig hat, berühren ihn die Nachrichten so sehr, dass er sich auf die Suche nach der geheimnisvollen Absenderin macht… Arbeitskollegin Hilke hilft ihm mit ihren Verkupplungsversuchen auf die Sprünge und auch Claras beste Freundin Katja unterstützt mit Leibeskräften.

Die komödiantischen Elemente bilden mit der romantischen Liebesgeschichte die perfekte Balance und zaubern Ihnen einen rundherum zu Herzen gehenden Theaterabend auf die Bühne!

Tickets erhalten Sie unter www.reservix.de oder 01806-700733 und an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen, u.a. Kulturabteilung Stadt St. Ingbert.
Weitere Informationen bei der Abteilung Kultur, Tel. 06894- 13 518, per Mail: kultur@st-ingbert.de oder über die Webseite www.st-ingbert.de/kultur

Weitere Theatervorstellungen in 2021:

  1. November 2021: „Marie Curie“
  2. November 2021: „Oskar Schindlers Liste“
REGIO.news - St. Ingbert Pfanne

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

St. Ingbert – Ingberter Kirmes vom 8.-12.Oktober!

Von |2021-10-06T21:51:07+02:00Oktober 6th, 2021|

Bild: M. Haßdenteufel

Kirmes in St. Ingbert

Die Kirmes findet in diesem Jahr in einem etwas kleineren Rahmen statt. Die Fahrgeschäfte und Buden werden auf dem Parkplatz hinter dem Rathaus und zwischen der Ingobertushalle und dem Feuerwehrgerätehaus aufgebaut. Das Kirmesgelände ist ein abgesperrter Bereich, da beim Einlass die Einhaltung der 3-G-Regelung kontrolliert werden muss und eine Kontaktnachverfolgung erfolgt. Ein- und Ausgänge befinden sich an der Feuerwehrzufahrt und am Durchgang zum Marktplatz neben der Ingobertushalle. Es ist geplant, dass die Gäste einen „Stempel“ als Nachweis für die Zugangsberechtigung erhalten. Eine Maskenpflicht besteht nicht.

Die Kontaktnachverfolgung erfolgt mit der Luca-App.

Die Schausteller freuen sich auf viele Kirmesbesucher

Nach der schwierigen Zeit der Pandemie freuen sich die Schausteller und Budenbetreiber auf viele Kirmesbesucher. Bunt und rasant wird es zugehen, denn folgende Fahrgeschäfte haben ihr Kommen zugesagt: Beach-Polyp, Chaos, Autoskooter, Miami und 3 Kinderkarussells. Dazu Stände mit Kerwe-Eis, Crêpes, Popcorn und Mandeln, Rostwürste, Pommes, Schießhallen, Entenangeln, Spielwaren, Ball- und Pfeilwerfstände sowie Automatenwagen. Also auf zur Kirmes!

Der Krammarkt in der Fußgängerzone findet in diesem Jahr nicht statt.

Öffnungszeiten Kirmes:

von Freitag, 08.10.2021 bis Dienstag, 12.10.2021
Fr 15 bis 23 Uhr, Sa und So 14 bis 23 Uhr, Mo und Di 15 bis 22 Uhr

REGIO.news - St. Ingbert Pfanne

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Homburg – Am 12. Oktober spielen Hans und Daniel Bollinger vertonte Texte jüdischer Dichter!

Von |2021-10-06T21:46:32+02:00Oktober 6th, 2021|

Nächster Termin der Lesezeit am 12. Oktober
Hans und Daniel Bollinger spielen vertonte Texte jüdischer Dichter

Nach den Baumgeschichten von Ulrike Wahl-Risser mit Bildern von Ramona Schöndorf sowie der Lesung von Michael Schikowski aus dem Werk von Fjodor Dostojewki am Dienstag, 5. Oktober 2021, folgt in der kommenden Woche bereits der dritte Dienstags-Termin in Folge innerhalb der Reihe der Homburger Lesezeit.

Am 12. Oktober 2021 treten um 19 Uhr unter dem Titel „Amol is gewen a jidele“ (Es war einmal ein Jude) Daniel Bollinger (Klarinette) und Hans Bollinger (Gitarre, Gesang) in der Galerie im Kulturzentrum Saalbau auf und nehmen die Zuhörerinnen und Zuhörer mit in das Reich des Jiddischen Liedes. Vater und Sohn Bollinger präsentiere vertonte Texte jüdischer Dichter.

Zu Gehör kommen Liebes-, Arbeiter- und Tanzlieder, Lieder aus den Gettos und des Widerstandes. Es sind Lieder einer fast untergegangenen Kultur in Osteuropa, die teilweise nur noch in Liedern und Geschichten lebendig wird. Erklärungen zu Hintergründen der Lieder und Geschichten aus Polen mit der Begegnung deutscher nationalsozialistischer Geschichte runden die Lieder ab.

Hans und Daniel Bollinger sind in der Homburger Lesezeit gern gesehene Gäste. Hans Bollinger ist seit vier Jahren durch Lesungen und Konzerte mit Vertonungen von Gedichten deutscher Literaten ständiger Gast bei der Homburger Lesezeit. Daniel Bollinger ist 1. Klarinettist bei der Badischen Staatskapelle in Karlsruhe und hat seinen Vater schon bei mehreren Auftritten begleitet.

Der Eintritt zu dieser Lesung ist frei. Um Anmeldung im Kulturamt der Stadt, Tel.: 06841/101-821 oder bei Jutta Bohn unter Tel.: 06841/9936891 wird gebeten. Sollte die Gästekapazität nicht ausgeschöpft sein, können Besucherinnen und Besucher auch am Abend noch eingelassen werden. Voraussetzung für die Besucherinnen und Besucher ist die 3G-Regelung.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Nach oben