Natur & Freizeit News für das Saarland – REGIO.news bietet lokale Nachrichten aus dem Saarland

Kleinblittersdorf – Hobbyköche der Gemeinschaftsschule pflanzen einen Apfelbaum!

Von |2021-10-18T20:43:26+02:00Oktober 18th, 2021|

Wintringer Kapelle

Kreative Hobbyköche der Gemeinschaftsschule Kleinblittersdorf pflanzen mit Minister Jost einen Apfelbaum

Für die Achtklässler war es eine willkommene Abwechslung im Unterrichtsablauf. Zusammen mit den Schülerinnen und Schülern der Gemeinschaftsschule Kleinblittersdorf hat Minister Reinhold Jost einen Apfelbaum gepflanzt. Den hatte sich die Schule als Wunschpreis ausgesucht, nachdem sie den dritten Platz belegte beim Kreativwettbewerb des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz.

Anlässlich des „Tages der gesunden Ernährung“ hatte das Ministerium in diesem Jahr saarländische Schulen aufgerufen, aus vorgegebenen regionalen und saisonalen Zutaten ein Lieblings-Dessert zu kreieren und das Rezept ans Ministerium zu senden. „Der Wettbewerb sollte die Schülerinnen und Schüler dazu anregen, sich mehr mit regionalen Lebensmitteln zu beschäftigen – und mal etwas Neues auszuprobieren“, so Minister Jost. Rund 150 Rezepte gingen ein. Unter allen Einsendungen wurden sechs Gewinner ausgewählt. Außerdem gab es einen Sonderpreis des Ministers.

Neben dem Apfelbäumchen gewann die Kleinblittersdorfer Klasse 8 a auch die Teilnahme am Kochprojekt „schmeckt.einfach.gut.“.

Reinhold Jost: „Es ist schön zu sehen, mit welchem Elan die Schülerinnen und Schüler hier vor Ort bei der Sache sind. Es gehört viel Ideenreichtum dazu, aus vorgegebenen Zutaten ein Rezept zu erstellen oder auch ein bestehendes Rezept auf die Vorgaben anzupassen. Ihr habt bewiesen, dass das möglich ist. Und das nicht nur mit einem Rezept, sondern gleich mit mehreren.“ Das Gewinnerrezept waren die „Selbstgemachten Vollkorn-Rote-Beete-Gnocchi mit karamellisierten Walnüssen“ der Klasse 8a. „Die würden mir auch schmecken“, befand der Minister, der selbst ein begeisterter Hobbykoch ist.

Informationen zum Kochprojekt

Die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung im Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, das Adipositas-Netzwerk Saar e. V. und die IKK Südwest bieten seit Januar 2017 gemeinsam ein Kochprojekt in Schulen an. Auf Grundlage des Kochbuchs „schmeckt. einfach. gut.“ wurde von der Vernetzungsstelle ein Ernährungsbildungskonzept für Schulen entwickelt. Es umfasst mehrere Einheiten, bei denen gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern Rezepte aus dem Kochbuch gekocht werden. Zum Mitmachen ist eine Küche Voraussetzung. Es muss keine Lehrküche sein, eine haushaltsübliche Küche, beispielsweise in den Räumlichkeiten der Nachmittagsbetreuung, ist ebenso geeignet. Die IKK Südwest unterstützt das Projekt finanziell. Weitere Informationen unter http://bit.ly/kochprojekt.

 
Wintringer Kapelle

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

St. Wendel – Unter den schönsten Kleinstädten Deutschlands gelistet!

Von |2021-10-14T19:59:04+02:00Oktober 14th, 2021|

13.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Kreisstadt St. Wendel/ Foto: Josef Bonenberger
 
 
 

ADAC listet St. Wendel unter den schönsten Kleinstädten Deutschlands

Nachdem das GEO-Magazin bereits im vergangenen Jahr die Kreisstadt zu einer der zwölf deutschen Städteperlen erklärte, listet nun der ADAC in seiner Rubrik „Reise und Freizeit“ St. Wendel unter den dreizehn schönsten Kleinstädten des Landes.

Hier werden Kleinstädte in idyllischer Lage und mit Angeboten für Jung und Alt als Reisetipps vorgestellt.

„Für Städtereisende, die abseits vom Trubel der Metropolen Kultur, eindrucksvolle Bauwerke, Shopping und herrliche Ausblicke erleben wollen: In Deutschland gibt es viele kleinere Städte, die genau das bieten. Hier kommen die schönsten Kleinstädte zwischen Alpen und Ostsee“, heißt es unter anderem in dem Artikel auf der Webseite des ADAC.

Und weiter: „Zentrum der Altstadt ist das Ensemble von stattlichen Bürgerhäusern um das Alte Rathaus (1805) am Fruchtmarkt. Wenige Schritte bergab öffnet sich der weite Schlossplatz. Dort, wo früher Herzogin Luise residierte, sind heute Straßencafés und Restaurants, die zum Verweilen und Schlemmen einladen. Bekannt ist St. Wendel aber auch wegen seiner kulturellen Projekte, wie der Wendelswoche mit Wendelsmarkt und Wallfahrt, dem im September stattfindenden Jazz-Festival WND JAZZ, dem internationalen Wettbewerb der Straßenzauberer Mitte August und allem voran der Straße der Skulpturen“.

„Dass St. Wendel hier als eine von deutschlandweit nur dreizehn Städten gelistet ist, zeigt, dass unser Stadtmarketing überregional Beachtung findet und wir uns vor der Konkurrenz nicht zu verstecken brauchen“, freute sich Bürgermeister Peter Klär. „Nicht umsonst gilt St. Wendel als eines der touristischen Highlights der Großregion. Dafür arbeiten wir das ganze Jahr über hart.“

Dass die Kreisstadt viel zu bieten hat, ist bekannt: Malerische Landschaften, eine herrliche Lage im Saar-Lor-Lux-Raum und ein breites Spektrum an Freizeit-, Kultur- und Erholungsangeboten sorgen dafür, dass St. Wendel als Tourismusmagnet für in- und ausländische Gäste gilt. Die attraktiven Veranstaltungsangebote im kulturellen und sportlichen Bereich sind generationsübergreifend gestaltet und machen die Stadt zu dem, was sie heute ist: ein Aushängeschild in Sachen Stadtmarketing, Organisation und Ideenvielfalt. Die Premiumwanderwege „Tiefenbachpfad“ und „5-Weiher-Tour“ mit ihren erholsamen Waldgebieten, anspruchsvollen Kletter-Passagen und herrlichen Ausblicken sind ein überaus beliebtes Ziel für Wanderer. Das St. Wendeler Land bietet darüber hinaus ein ausgedehntes Radwegenetz, das nicht nur familienfreundliche Touren, sondern auch so manche Herausforderung für ambitionierte Sportler bereithält. Klär: „Wir freuen uns sehr, dass unsere Sport- und Kulturstadt nicht nur im Saarland Beachtung findet.“

Weitere Informationen: Tourist-Information St. Wendel, Rathausplatz 1, 66606 St. Wendel, Tel. 06851 1913, touristinfo@sankt-wendel.de

Link zum Artikel: https://www.adac.de/reisefreizeit/reiseplanung/inspirationen/deutschland/schoenste-kleinstaedte/

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Saarland – Auszeichnung von naturnahen Gärten beim Biosphärenmarkt!

Von |2021-10-08T15:26:14+02:00Oktober 8th, 2021|

06.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung vom Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: C. Bucher
Auszeichnung der Preisträger Umweltminister Reinhold Jost (vorne) überreicht an Susanne Weber (Mitte) aus Oberwürzbach eine Gartenplakette

Mit einer Urkunde, einer Gartenplakette und einem Körbchen mit heimischen Wildstauden wurden am Sonntag die Gartenbesitzer, deren Gärten eine hohe ökologische Vielfalt aufweisen, ausgezeichnet.

Schon zum fünften Mal wurden im Rahmen des Gartenwettbewerbs innerhalb der Stadt St. Ingbert Bürgerinnen und Bürger gesucht, die ihren Privatgarten, Vorgarten, Balkon oder ihre Terrasse naturnah bewirtschaften und pflegen. Auch Kita- und Schulgärten oder die Außenanlagen von Firmen konnten angemeldet werden.

Die Kriterien für einen naturnahen Garten wurden bei den Gartenbesichtigungen im Juli und August überprüft. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuten sich auf die Jury, um ihre Gärten vorzustellen und Tipps zum Beispiel zu heimischen Pflanzen oder der Anbringung von Nisthilfen im Rahmen der naturnahen Maßnahmen zu erfahren oder einfach, um zu zeigen, was sie gegenüber dem Vorjahr alles in ihrem Garten verbessert haben.

15 Gärten wurden ausgezeichnet, davon erhielten 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Plakette „Naturnaher Garten“. Ein Vereinsgelände und ein Teil eines Vorgartens erhielten die neu kreierte

Plakette „Insekteninsel 2021“, um deren Engagement für die Schaffung von Insekteninseln auszuzeichnen. Die Auszeichnung der Preisträger übernahmen Umweltminister Reinhold Jost, Oberbürgermeister Ulli Meyer und der Beigeordnete Markus Hauck.

Viele Tipps und Anregungen bekamen auch diejenigen, die noch nicht die Kriterien eines naturnahen Gartens erfüllen, um weiter erfolgreich naturnah zu gärtnern, um schließlich doch die Plakette „Naturnaher Garten“ zu erhalten. Dabei haben auch kleine Flächen eine Wertigkeit für die Gesamtstadt und bilden einen Anreiz einfach mal anzufangen.

Deshalb ist es der Biosphärenstadt St. Ingbert so wichtig die Bevölkerung für die naturnahe Gestaltung und Pflege ihrer grünen Bereiche zu sensibilisieren.

Wie die Besichtigungen anlässlich des Gartenwettbewerbs in den letzten Jahren deutlich gezeigt haben, gibt es in St. Ingbert mehr naturnah gestaltete Gärten als gedacht. Und wir freuen uns über jeden neuen naturnahen Garten, der hinzukommt! Machen Sie im nächsten Jahr mit und bewerben Sie sich mit Ihrem Garten, Vorgarten, Balkon, Terrasse oder auch mit dem Kita- oder Schulgarten. Ganz besonders sprechen wir hier auch Unternehmen an, die mit einem naturnah gestalteten Umfeld nicht nur etwas für die Biodiversität in der Stadt tun, sondern ihren Mitarbeitern ein angenehmes und gesundes Umfeld bieten.

Der Gartenwettbewerb wird veranstaltet mit Unterstützung des NABU St. Ingbert e.V., des Garten- und Landschaftsbaubetriebs Wagner & Günther, der Biosphären-VHS und des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz.

Saarland – Beförderungs- und Ernennungsurkunden für 95 Polizeibeamtinnen und -beamte!

Von |2021-09-29T19:47:16+02:00September 29th, 2021|

27.09.2021 | Quelle: Pressemitteilung vom Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: K. Thomas

Innenminister Klaus Bouillon überreicht Beförderungs- und Ernennungsurkunden an 95 Polizeibeamtinnen und -beamte

Innenminister Klaus Bouillon hat am Montag, 27. September 2021, Beförderungsurkunden an 93 Polizeibeamtinnen und -beamte überreicht. Darüber hinaus erhielten zwei Polizeibeamte die Ernennungsurkunden für den Aufstieg in den höheren Polizeivollzugsdienst. 

Nachdem der Leiter der Polizeiabteilung des Ministeriums, Ralf Stoll, die Veranstaltung mit einer kurzen Begrüßung eröffnete, folgte ein Grußwort von Minister Bouillon, indem er den Polizistinnen und Polizisten zu ihrer Beförderung bzw. Ernennung gratulierte, ihnen für ihren Einsatz dankte und alles Gute für ihre weitere Zukunft wünschte.

Innenminister Klaus Bouillon betonte in seiner Rede außerdem die positive Entwicklung im Bereich der Beförderungen: „Zusammen mit den im April erfolgten 124 Beförderungen konnten wir in diesem Jahr insgesamt 219 Ernennungen durchführen – die höchste Anzahl von Beförderungen seit meinem Amtsantritt! Dies ist ein weiterer wichtiger Meilenstein, nachdem es uns bereits gelungen war, eine Anzahl von über 200 Beförderungen jährlich zu verstetigen. Selbstverständlich werde ich mich auch weiterhin dafür einsetzen, diese Entwicklung beizubehalten.“

Saarland – Bis 2030 ains wir Wasserstoffland!

Von |2021-09-23T20:05:34+02:00September 23rd, 2021|

23.09.2021 | Quelle: Pressemitteilung vom Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Christoph Bier
Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger bei der Podiumsdiskussion mit Armin Schild, Bündnis Zukunft der Industrie, Marcus Lassowski, consulting4drive GmbH und Alexander Gehling (NOW).

Saarland soll bis 2030 Wasserstoffland sein

Nach gut einem Jahr Arbeit im Projekt „HyExperts“ steht der Fahrplan des Saarlandes von der Wasserstoffmodellregion hin zum Wasserstoffland. Die Wasserstoffstrategie für das Saarland definiert die kurz-, mittel- und langfristigen Ziele und Maßnahmen, um bis 2030 in den Sektoren Energie, Industrie und Mobilität im Saarland entscheidend voranzukommen und sich auch im Wettbewerb mit anderen Standorten durchzusetzen. Wirtschafts- und Energieministerin Anke Rehlinger stellte die Wasserstoffstrategie beim Wasserstoffkongress am Donnerstag, 23. September, gemeinsam mit den verantwortlichen Experten des Reiner Lemoine Institut und der consulting4drive GmbH im Saarbrücker Cinestar vor.

Rehlinger: „Nach einem Jahr intensiver Vorarbeit mit allen Akteuren ist es uns mit der Wasserstoffstrategie gelungen, unsere Ziele rund um das Thema Wasserstoff mit konkreten Maßnahmen zu versehen, angefangen bei der Nutzung von Wasserstoff, etwa in der Schwerindustrie, im ÖPNV und in der Logistik, bis hin zur stationären Kraft-Wärme-Kopplung. Sie haben sich bereits als wichtige Anwendungsfelder bestätigt. Und als Land im Herzen Europas wollen wir gemeinsam mit unseren französischen Nachbarn ein funktionierendes Trassennetz etablieren, das Zentrum eines europaweiten Wasserstoffnetzes werden kann.“

Die Wasserstoffstrategie definiert kurz- mittel- und langfristige Ziele für die Erzeugung, Nutzbarmachung und Anwendung von grünem Wasserstoff. Zu den kurzfristigen Zielen zählen solche, die man „bereits bis 2023 erreichen wolle, darunter etwa die Sicherstellung der Betankung von Lkws und Bussen oder aber Pilotprojekte zum Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen. Wichtig ist auch, dass wir das Thema Wasserstoff noch intensiver in die Öffentlichkeit tragen – den Fakt ist, dass wir auch die Bereitschaft der Unternehmen brauchen, die Umrüstung aktiv mitzugestalten.“

Als langfristige Ziele gibt die Wasserstoffstrategie die Anbindung des Saarlandes an das EuropeanHydrogen Backbone, die Etablierung von Wasserstoff in Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen sowie der Einsatz von Wasserstoff in der Binnenschifffahrt.

In den Bereichen Industrie, Mobilität und Energie befinden sich einige Maßnahmen der Strategie bereits in der Umsetzung, wie etwa die schrittweise Beschaffung von H2-Fahrzeugen für die Flotte der Landesregierung, aber auch der Fahrzeugbeschaffung im ÖPNV und Logistiksektor, der Einsatz von stationären Brennstoffzellen und Pilotprojekten mit stationären KWK-Anlagen.

„Wir werden in den kommenden Jahren entscheidende Schritte in Richtung CO2-Reduktion machen“, so Rehlinger weiter. „In diesem Prozess setzen wir auf Fachwissen, eine hervorragend aufgestellte Forschungslandschaft, gute Vernetzung aller Akteure, aber auch Fleiß und Ausdauer. So kann uns im Saarland ein nachhaltiger und sozialer Transformationsprozess gelingen, der auf allen Ebenen seine Wirkung entfaltet.“

Zu dem Fachkongress „Das Saarland 2030: Auf dem Weg zum Wasserstoffland“ im Saarbrücker Cinestar waren zahlreiche Expertinnen und Experten aus Wirtschaft und Forschung geladen – nicht nur, um die Wasserstoffstrategie zu diskutieren, sondern auch, um Einblicke über die Nutzbarmachung und Anwendung von Wasserstoff in der Praxis zu geben.

Zur Wasserstoffstrategie:

https://www.saarland.de/mwaev/DE/portale/wasserstoff/wasserstoffstrategie/wasserstoffstrategie_node.html

Saarland – Saarbrücken gibt Start für saarländische Oktoberfeste!

Von |2021-09-22T20:22:03+02:00September 22nd, 2021|

22.09.2021 | Quelle: Regio.news/ Foto: BeckerBredel
Die Kirmes auf dem Oktoberfest in Saarbrücken (2012).

Das Saarbrücker Oktoberfest startet am Freitag 24.September und gibt damit den Startschuss für die Saarländischen Oktoberfeste

Auf dem Festplatz auf den Saarterrassen findet ab Freitag (24. September 2021) das Saarbrücker Oktoberfest statt. Die Veranstaltung wird um 18:00 Uhr eröffnet mit einem Rundgang von Oberbürgermeister Uwe Conradt. Bis einschließlich Montag (4. Oktober 2021) bieten dann insgesamt 39 Schausteller:innen jede Menge Fahrspaß. Mit dabei sind etwa der Safari Express, ein Kettenkarussell und ein Autoscooter. Kinder können ins Märchenland oder eine Runde durch den Kinderverkehrsgarten drehen.

3G-Regel und Maskenpflicht auf den Fahrgeschäften

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie gelten auch in diesem Jahr Hygieneregeln. So ist das Veranstaltungsgelände eingezäunt, am Eingang gibt es eine Einlasskontrolle. Dort müssen die Besucher:innen zur Kontaktnachverfolgung auch ihre Daten hinterlassen. Eintritt erhält nur, wer negativ getestet, vollständig geimpft oder genesen ist. Bei Kindern reicht der Nachweis über die Teilnahme an regelmäßigen Schultestungen. Zudem gilt an Kassen, in Wartebereichen und auf den Fahrgeschäften für alle ab sechs Jahren Maskenpflicht.

Öffnungszeiten und Parkplätze

Das Oktoberfest ist am Eröffnungstag von 17:00 Uhr bis 24:00 Uhr geöffnet. Dann öffnen die Stände und Fahrgeschäfte jeweils um 14:00 Uhr und schließen um 23:00 Uhr. An Freitagen und Samstagen ist eine Stunde länger geöffnet. Auf den Saarterrassen stehen kostenlose Parkplätze bereit.

Weitere Oktoberfeste im ganzen Saarland

Die „Saarländischen Wiesn“ finden ab 01.Oktober in Großrosseln wie geplant mit zahlreichen Events statt. Mehr zum Programm gibt es auf der Website.
Auch in Saarlouis, Völklingen, Homburg und Merzig heißt es ab diesen Wochenende „O’zapft is!“ 

Das Saarländische Oktoberfest, welches jährlich in St. Ingbert stattfindet, wird leider nicht wie erhofft stattfinden. So wird ebenfalls das Oktoberfest von Merchweiler auf kommendes Jahr 2022 verschoben.

Köllerbachtal – Es summt und brummt in Riegelsberg & Püttlingen!

Von |2021-08-04T11:25:13+02:00August 4th, 2021|

03.08.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen/ Foto: MUV
(v.ln.r.) Umweltminister Reinhold Jost, Bürgermeister der Gemeinde Riegelsberg Klaus Häusle, Bürgermeisterin Denise Klein, Agrarwissenschaftlerin Franziska Nicke und Landwirt Valentin Puhl.

Es summt und brummt in Riegelsberg und Püttlingen

In Riegelsberg und Püttlingen blüht Bienen, Hummeln und Co. etwas – genauer fünf Hektar Blühwiesen, die der Landwirt Valentin Puhl den kleinen Tieren zur Verfügung stellt. Insgesamt 6 bunte Blühflächen hat der Landwirt angelegt. Von der blühenden Vielfalt für die kleinen Nützlinge konnten sich bei einer Fördermittelübergabe auch Umweltminister Reinhold Jost wie auch die Verwaltungschefs der beiden betreffenden Kommunen, Bürgermeister Klaus Häusle (Riegelsberg) und Bürgermeisterin Denise Klein selbst überzeugen.

„Es ist keine Selbstverständlichkeit, eine so große Fläche an agrarwirtschaftlichem Ackerland der Umwelt und ihrer Artenvielfalt zur Verfügung zu stellen. Hier wird der Fokus auf Nachhaltigkeit und den Schutz und den Erhalt unserer Natur und ihrer Lebewesen gelegt. Die Nutzung der Fläche ist beispielhaft und ich bin Herrn Puhl hierfür sehr dankbar.“, so Bürgermeisterin Denise Klein.
Auch die Stadt Püttlingen möchte sich an dem Erhalt der Artenvielfalt beteiligen und hat in Püttlingen und Köllerbach mehrere Blühflächen für Bienen und andere Insekten bereitgestellt.

Saarland – „Das Saarland erLEBT was“ Wettbewerbsaufruf!

Von |2021-07-30T20:15:23+02:00Juli 30th, 2021|

REGIO.news

„Das Saarland erLEBT was“ – Umweltminister Jost ruft zur Teilnahme am Wettbewerb der Artenvielfalt auf

Die Einzigartigkeit der Natur und ihrer Artenvielfalt ist durch nichts zu ersetzen. Um sicherzustellen, dass diese auch in Zukunft erhalten bleibt, ruft das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz jetzt zum „Wettbewerb der Artenvielfalt“ auf, um auf große und kleine Projekte zum Schutz der heimischen Flora und Fauna aufmerksam zu machen. „Unsere Natur braucht etwas Unterstützung, um Plätze zu schaffen, an denen sich das wilde Leben noch ungestört tummeln kann“, so Umweltminister Reinhold Jost. „Wir suchen im Wettbewerb Projekte, Arbeiten und Ideen, die im Saarland beispielhaft sind und den Erhalt der Artenvielfalt fördern.“ Unterstützt wird das Ministerium dabei von der Landwirtschaftskammer des Saarlandes.

Der Wettbewerb richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger.

Er soll freiwilliges Engagement honorieren. Minister Jost: „Dabei freuen wir uns über große Projekte auf Feldern oder Dächern genauso wie über kleine Beiträge auf Balkonen oder Einfahrten. Ob es sich um selbstgebaute Nistplätze für Vögel an oder in Scheunen, an Hausdächern oder in Hausgärten handelt, ob es bunte Blühflächen in Dorfkernen oder bunte Bauerngärten sind, ob es sich um Ruheplätze für Eidechsen und Reptilien handelt, oder die blühenden Pflanzschalen in Wohngebieten, die Insekten Nahrung und Überwinterungsplätze bieten. Totholzhaufen sind genauso gefragt wie der blühende Blumentopf auf einem Balkon in der Stadt, Insektenhotels und Steinhaufen mit Höhlen. Jede Arbeit ist wertvoll für die Artenvielfalt und hat Respekt verdient!“

Bewertet werden Einreichungen in den Kategorien „Landwirtschaft“, „Privatpersonen“, „Firmen“ sowie „Kommunen und Vereine“. In jeder Teilnehmerkategorie werden ein erster sowie ein zweiter Preis vergeben. „Wir wollen das Interesse für die Biodiversität wecken und Ideen aufzeigen, wie jeder etwas für unsere heimische Natur tun kann“, so der Minister. „Wir freuen uns auf alle Einsendungen.“

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Landkreis Saarlouis – „Säckchen füll Dich“ Aktion für nachhaltiges Reisen!

Von |2021-07-27T09:24:27+02:00Juli 27th, 2021|

Landkreis Saarlouis/ Foto: Kolja Koglin
 
 
 
 
REGIO.news - Landkreis Saarlouis Elektoautos

„Säckchen füll Dich“ – Start landesweiter Aktion für nachhaltiges Reisen

Am 1. August startet in Zusammenarbeit mit der Tourismus Zentrale Saarland landesweit die Aktion „Säckchen füll Dich“, eine Aktion für nachhaltiges Reisen, die die klimafreundliche Anreise von Gästen im Saarland belohnen soll. Der Landkreis Saarlouis nimmt diese schöne Aktion zum Anlass, die Themenbereiche Klimaschutz, Umwelt, Regionalentwicklung und Tourismus noch enger zu verzahnen.

Anlässlich der Aktion wurde im Rendezvous Saarlouis Design ein ansprechender Gutschein im praktischen Visitenkarten Format gestaltet, der in der Tourist-Info in Saarlouis eingelöst werden kann. Pro klimafreundlich angereister, allein reisender Person / Paar / Familie händigt der teilnehmende Unterkunftsbetrieb eine Gutscheinkarte aus. Als klimafreundliche Anreise zählt die Ankunft per Bus (ÖPNV), Bahn, E-Auto, Fahrrad, oder E-bike. Busreisegruppen sind von der Aktion ausgenommen. Der Gutschein kann dann, bis eine Woche nach Ausstellungsdatum, in der Tourist-Info Saarlouis eingelöst werden.

Pro Gutschein wird ein Säckchen ausgehändigt, dass Informationen zum Thema nachhaltiges Reisen im Saarland und eine Leckerei aus der Region enthält. Die vielfältig wiederverwendbaren Säckchen aus Baumwolle, werden von der Tourismus Zentrale Saarland zur Verfügung gestellt. Die als Belohnung ausgegebenen Leckereien stammen von regionalen Betrieben der Regionalinitiative „Ebbes von Hei!“, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, regionale Produkte in der Saar-Hunsrück-Region zu stärken. Der Gutschein ermöglicht dem Gast zudem eine Teilnahme am jährlichen Gewinnspiel der Tourist-Info Saarlouis. Teilnehmen lohnt sich, denn unter allen Teilnehmenden wird ein „Ebbes von Hei!“ Geschenk „Kaddong“ voll mit regionaler Vielfalt verlost. Die Aktion „Säckchen füll Dich“ endet, sobald alle an die teilnehmenden Hotels ausgegebenen Gutscheinkarten eingelöst wurden.

Im Landkreis Saarlouis nehmen 13 Hotels an der Aktion teil, die im Unterkunftsverzeichnis der Tourismus Zentrale Saarland gelistet sind und die teilweise auch Angebote bei der landesweiten Aktion Wanderlust anbieten.

Teilnehmende Kooperationspartner sind:

  • Hotel-Restaurant Litermont, Nalbach
  • Hotel Bistro Bagatelle, Rehlingen-Siersburg
  • Land & Genuss Hotel Niedmühle, Rehlingen-Siersburg
  • Park-Hotel Saarlouis
  • Ringhotel Posthof Saarlouis
  • Victors Residenz Hotel Saarlouis
  • Bahnhof- Hotel Saarlouis
  • Hotel Kleiner Markt Saarlouis
  • Hotel Maurer Saarwellingen
  • Gästehaus Weihermühle Schmelz
  • Hotel Mühlenthal Schwalbach
  • Hotel Chapeau Noir Überherrn
  • Hotellerie Waldesruh Wallerfangen

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

*Saarland entdecken* – Mit dem Rad durch´s Saarland!

Von |2021-07-19T14:15:04+02:00Juli 19th, 2021|

19.07.2021 | Quelle/Bild: Tourismuszentrale Saarland
REGIO.news - Wanderwege Saar-Hunsrück
REGIO.news Saar-Hunsrück-Steig Traumschleifen Karte

Jetzt das Saarland auf zwei Rädern entdecken!

Das Fahrrad ist mehr als ein gewöhnliches Fortbewegungsmittel. Für viele ist es ein Freiheitsversprechen. Aktuelltes Ziel ist der Saarland-Radweg.

Die Streckenauswahl des Saarland-Radwegs ist durchdacht und gelungen, denn die meisten Radwege führen fernab der Verkehrsstraßen durch die schöne Natur und die abwechslungsreichen Landschaften des Saarlandes. Er ist eine vom ADAC geprüfte Qualitätsroute und erreicht seit Jahren vier Sterne. Da es sich um eine Rundfahrt handelt, kann man die Tour beginnen, wo man möchte.

Doch ein ganzes Bundeslandes zu umfahren ist ein ehrgeiziges Vorhaben, auch wenn es das kleinste Flächenbundesland in Deutschland ist. Und einen Plan für die ein oder andere Pause oder gar Übernachtung sollte bereits auch mit im Gepäck sein.

Vom Glück auf zwei Rädern erzählen auch die Saarlandetappen, die man unter auf Urlaub.Saarland finden kann. Hier gibt es nicht nur Radwege und Radtouren zu entdecken, sonder auch ganz spezielle Touren zum Lauschen oder Genießen, für Mountainbiker oder Rennradfahrer.

Die Saarland Touren-App

Für Wanderer und Radfahrer gibt es im Saarland einen nützlichen digitalen Begleiter, die kostenlose Saarland Touren App.

Die kostenlose Saarland Touren-App bietet jetzt noch mehr für alle, die gerne Draußen aktiv sind. Wer gerne sportlich unterwegs ist z.B. mit dem Mountainbike oder mit dem Rennrad, der findet geeignete Inhalte ebenso wie Motorradfahrer zum Cruisen durch die Landschaft der Großregion. Für alle Touren finden Sie neben ausführlichen Beschreibungen, einem Höhenprofil und Bildern auch Sehenswürdigkeiten und Gastronomiebetriebe am Weg. Die integrierte GPS-Positionsanzeige zeigt an, wo man sich gerade befindet und ermöglicht so unterwegs eine sichere Orientierung auf allen Wegen.

Mit den neuen „Quiztouren“ kann man auf interaktiven Touren Rätsel lösen und Preise gewinnen. Infoseiten zu laufenden Events, News und eine Favoritenliste runden das Angebot der Saarland Touren-App ab. Die App steht für Sie im Apple App-Store und im Google Play Store kostenlos zum Download bereit.

Nach oben