News aus Industrie & Handel für das Saarland – REGIO.news bietet lokale Nachrichten aus dem Saarland

Merzig – Über 1,3 Millionen Euro finanzielle Förderung für Merzig!

Von |2021-10-20T14:55:39+02:00Oktober 20th, 2021|

Mehr als 1,3 Millionen Euro finanzielle Förderung von Bund und Land für die Stadt Merzig

Für Baumaßnahmen in der Merziger Innenstadt sowie für die Sanierung des Blättelbornstadions erhält die Stadt Merzig Städtebaufördermittel von Bund und Land über mehr als 1,3 Millionen Euro.

Im Rahmen des Programms „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ stellen Bund und Land insgesamt 600.000 Euro zur Verfügung. Damit soll unter anderem der Grunderwerb und der Abriss von Gebäuden sowie Begrünungsmaßnahmen im öffentlichen Raum ermöglicht werden.

Mit dem „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten“ wird zusätzlich die zukunftsfähige, nachhaltige und moderne Entwicklung von Sportstätten als Teil der sozialen Infrastruktur in den Quartieren unterstützt. In diesem Zusammenhang erhält die Stadt Merzig für die Sanierung des Blättelbornstadions 738.000 Euro.

Bauminister Klaus Bouillon: „Wir müssen den Kommunen die geeigneten Mittel zur Verfügung stellen, damit sie sich durch Wachstum und Erneuerung zu lebenswerteren Orten für die Saarländerinnen und Saarländer entwickeln. Dies ist jedoch nur ein Bestandteil in einem größeren Gesamtkonzept. So spielt beispielsweise auch eine angemessene soziale Infrastruktur eine wichtige Rolle für den gesellschaftlichen Zusammenhalt, die soziale Integration und die Gesundheit der Bevölkerung. Daher freut es mich sehr, dass wir die Stadt Merzig bei Projekten in beiden Bereichen unterstützen können.“

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Merzig – Merziger Mondschein-Shopping!

Von |2021-10-18T21:07:50+02:00Oktober 18th, 2021|

Musik, Illumination, Kinderprogramm und lange Einkaufsnacht bis 23 Uhr

Da der beliebte Mondscheinmarkt in diesem Jahr nicht stattfinden wird, hat die Kreisstadt Merzig in Zusammenarbeit mit dem Verein für Handel und Gewerbe und dem Kulturzentrum Villa Fuchs ein attraktives Alternativprogramm vorbereitet.

An drei verschiedenen Standorten entlang der Fußgängerzone wird es ein musikalisches Rahmenprogramm mit eindrucksvoller Lichtillumination geben, beleuchtete Stelzenwesen wandeln durch die Stadt und begeistern die Besucher mit ihren phantasievollen Kostümen. Sonni Sonnenschein ist zu Gast und hat ein schönes Bastelangebot für die Kinder im Gepäck. Ergänzt wird das Programm durch einige Marktstände.

Ebenfalls an diesem Abend startet der Verkauf des neuen Kochbuchs „Merziger Apfel-Kulinarik“, einem Projekt des Organisationsausschusses Merziger Viezfest in Zusammenarbeit mit der Viezkönigin der Jahre 2019-2021, Laura II. (Fox). Von 19-21 Uhr haben Sie die Möglichkeit, als einer der ersten ein Exemplar dieses druckfrischen Buchs in der Tourist-Info zu erwerben!

Viele Geschäfte haben an diesem Abend im Rahmen der langen Einkaufsnacht bis 23 Uhr geöffnet und halten  besondere Aktionen für ihre Kunden bereit!

Wir wünschen viel Spaß beim Bummeln und Einkaufen in Merzig!

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Illingen – Preisverleihung Landessieger Deutscher Nachbarschaftspreis!

Von |2021-10-18T20:57:08+02:00Oktober 18th, 2021|

18.08.2021 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner, MUV
REGIO.news Illingen

In der Staatskanzlei fand am Freitag (15. Oktober 2021) ein Empfang für Vertreterinnen und Vertreter des diesjährigen Landessiegers des Deutschen Nachbarschaftspreises, „Illingen engagiert gegen Müll“, statt.

Seit 2017 verleiht die nebenan.de Stiftung den Deutschen Nachbarschaftspreis bundesweit an Nachbarschaftsprojekte mit Vorbildcharakter, die sich für ihr lokales Umfeld einsetzen, das Miteinander stärken und Gemeinschaft gestalten. In diesem Jahr nominierte die nebenan.de Stiftung aus allen eingehenden Bewerbungen bundesweit 97 Projekte für den Deutschen Nachbarschaftspreis, vier der für die 16 Landespreise nominierten Projekte kamen aus dem Saarland. Die sechsköpfige Landesjury Saarland entschied sich für die Initiative „Illingen engagiert gegen Müll“, die vor vier Jahren entstand und einen bewussteren Umgang mit Lebensmitteln und Ressourcen erreichen will.

Ammar Alkassar, Bevollmächtigter für Innovation und Strategie, gratulierte zur verdienten Auszeichnung mit dem Deutschen Nachbarschaftspreis und würdigte den Einsatz der vielen ehrenamtlich Engagierten: „Die Initiative ist gelebte Nachbarschaft und gelebter Umweltschutz und ein Vorbild für viele weitere Städte und Gemeinden unseres Landes. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer setzen ein starkes Zeichen für die Umwelt, kümmern sich um ihre Gemeinde und leisten somit einen spürbaren Bei-trag für den sozialen Zusammenhalt in unserem Land. Ich bedanke mich von Herzen für dieses Engagement.“

Sebastian Gallander, Geschäftsführer der nebenan.de Stiftung: „Die Landessiegerprojekte stehen stellvertretend für die vielen Menschen, die sich überall in Deutschland um ihre Mitmenschen und ihr lokales Umfeld kümmern. Sie tun das oft still und bescheiden, aber setzen dabei ein sehr starkes Zeichen für eine nachbarschaftliche Gesellschaft. Deshalb sollen sie viel mehr Aufmerksamkeit erhalten als die wenigen, aber sehr lauten, polarisierenden und spaltenden Stimmen in der Öffentlichkeit.“

Arno Meyer, Initiator der Initiative „Illingen engagiert gegen Müll“: „Seit etwa 60 Jahren nutzt die Menschheit intensiv Plastik. Inzwischen liegen bereits 5 Milliarden Tonnen Plastik in der Umwelt. Wir haben jeden Tag die Wahl, ob wir den Müll aufheben und Verantwortung übernehmen, oder ob wir das Problem einfach vollständig unseren Kindern und nachfolgenden Generationen überlassen. Wir von ‚Illingen engagiert gegen Müll‘ wollen ein Teil der Lösung und nicht des Problems sein. ‚Großes entsteht immer im Kleinen‘ – das gilt für die Entstehung unserer Probleme ebenso, wie für deren Lösung. Mit dem Preisgeld wollen wir das Thema Zigarettenkippen angehen. 1,6 Millionen Kippen landen täglich in Saarlands Umwelt und auch in Illingen sind es noch immer über 30.000 pro Tag. Hier wollen wir gemeinsam mit der Gemeinde einen Lösungsansatz erarbeiten, um unsere Lebensgrundlage zu schützen.“

Saarland – Hohe Auszeichnung für Landwirt Richard Schreiner!

Von |2021-10-12T13:59:53+02:00Oktober 12th, 2021|

12.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung der Saarländischen Staatskanzlei

Im Rahmen einer Feierstunde in der Staatskanzlei hat Ministerpräsident Tobias Hans am Montag, den 11. Oktober 2021 dem Landwirt und langjährigen Präsidenten der Saarländischen Landwirtschaftskammer, Richard Schreiner, den Saarländischen Verdienstorden verliehen.

Ministerpräsident Tobias Hans würdigte in seiner Ansprache die Leistungen und Initiativen des Ordensträgers. Neben der hauptberuflichen Bewirtschaftung eines Landwirtschaftsbetriebes hat sich Richard Schreiner mit großem persönlichem Engagement für seinen Berufsstand engagiert. „Richard Schreiner ist ein erfolgreicher Kämpfer für die Interessen der Landwirtschaft im Saarland und als Vizepräsident des Verbandes der Landwirtschaftskammern Deutschlands auch auf Bundesebene. Sein besonderer Einsatz für den landwirtschaftlichen Berufsstand beruht auf Sachkenntnis, Leidenschaft und persönlichem Engagement. Als ehrenamtliches Mitglied in zahlreichen Fachgremien, u.a. als Aufsichtsrat der Hochwaldmilch e.G., hat er sich einen hervorragenden Ruf weit über die Landesgrenzen hinaus verschafft. Sein jahrzehntelanger vorbildlicher Einsatz für die saarländische Landwirtschaft und die Interessen seines Berufsstandes rechtfertigen in hohem Maße die Verleihung des Saarländischen Verdienstordens“, sagte Ministerpräsident Tobias Hans.

Richard Schreiner ist neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit als selbständiger Landwirt ehrenamtlich sehr engagiert.

Seinem frühen Engagement bei der saarländischen Landjugend folgen verschiedene Ehrenämter beim Bauernverband Saar. Neben der Vizepräsidentschaft im Saarländischen Bauernverband übernimmt er 15 Jahre lang die Präsidentschaft in der Landwirtschaftskammer des Saarlandes. Bundesweites Ansehen erreicht er 2012, als er zum Vizepräsidenten des Verbandes der Landwirtschaftskammern Deutschlands gewählt wird.

Aus Interesse an der Entwicklung der regionalen Milchwirtschaft engagiert sich Richard Schreiner im Aufsichtsrat der Hochwaldmilch. Neben seinem agrarpolitischen Engagement beschäftigt er sich auch mit kommunalpolitischen Themen, engagiert sich in der Biosphäre Bliesgau und bei der Jagdgenossenschaft in Bliesdalheim. Dabei hat er immer einen kritischen Blick auf alles, was die bäuerliche Landwirtschaft gefährdet. Es geht ihm darum, Alternativen aufzuzeigen, die dem ländlichen Raum und der Landwirtschaft im Saarland dienen.

Saarland – Schwierige Bedingungen in diesem Winzer-Jahr!

Von |2021-10-06T20:13:38+02:00Oktober 6th, 2021|

01.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung vom Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/Foto: Rolf Ruppenthal

Schwierige Bedingungen in diesem Jahr für die Winzer – Umweltminister Jost bei der Weinlese auf dem Weingut Marx

Der Wein-Jahrgang 2021 kann mit Blick auf den kalten und nassen Sommer als eine echte Herausforderung für die Winzerinnen und Winzer auch im Saarland bezeichnet werden. Die Folgen der schwierigen klimatischen Bedingungen sind eine zeitlich spätere Reife, ein hoher Infektionsdruck durch Pilzkrankheiten und ein geringerer Zuckergehalt (Oechsle) der Trauben im Vergleich zu den drei warmen Jahren davor. Die Weinlese an der Obermosel hat erst begonnen – etwa drei Wochen später als im vergangenen Jahr. Der im Saarland für Weinbau zuständige Minister Reinhold Jost packte am Samstag bei der Lese mit an. In diesem Jahr erntete er Auxerrois-Trauben im Wingert von Stefan Marx in Perl-Sehndorf. Stefan Marx führt seinen Weinbaubetrieb in dritter Generation. Aktuell bewirtschaftet er knapp 4 Hektar in den Weinbergen um Perl.

Dank seiner Arbeitseinsätze in den letzten Jahren zwar halbwegs erfahren, musste der Weinbauminister am Samstag noch mehr Sorgfalt bei der Ernte an den Tag legen. Infolge der nass-kalten Wochen sind mehr Trauben als sonst von Pilzkrankheiten befallen. Daher ist bei der Lese besonders darauf zu achten, die bereits beschädigten bzw. von Fäulnis befallenen Trauben vorab auszusortieren, was zu einem entsprechenden Ernteausfall führt.

„Dies zeigt aber wieder mit aller Deutlichkeit, dass Wein eben kein künstlich erzeugtes Produkt, sondern ein hochwertiges Naturprodukt ist, das in seiner Herstellung von vielen äußeren Faktoren abhängig ist. Wie schon über den ganzen Sommer hinweg im Weinberg, wird auch bei der Lese und den anschließenden Arbeiten im Keller die hohe handwerkliche Kunst unserer Winzerfamilien gefragt sein, wenn es heißt, aus schwierigen Rahmenbedingungen einen qualitativ hochwertigen Wein herzustellen“, so Minister Jost.

In diesem Herbst ist ein deutlicher Mehraufwand bei Lese und Verarbeitung nötig, damit sich die Saarländerinnen und Saarländer im nächsten Jahr auf einen tollen Jahrgang 2021 saarländischer Weine im Glas freuen können.

Hintergrund:

Saarländischer Qualitätswein wächst in dem als „Dreiländereck“ bekannten äußersten Nordwesten des Saarlandes. Die Grenzorte Perl, Oberperl, Sehndorf und Nennig an der Obermosel sind die einzigen saarländischen Orte, in denen Qualitätswein geerntet und hergestellt wird.
Der saarländische Qualitätswein wächst demnach an der Obermosel und nicht an der Saar, wie häufig angenommen wird. Das saarländische Qualitätsweingebiet gehört zum Anbaugebiet Mosel, hier zum Bereich „Moseltor“.

Die 26 saarländischen Weinbaubetriebe gliedern sich wie folgt auf:

  • 8 Haupterwerbsbetriebe, davon 7 Selbstvermarkter und 1 Vollablieferer (Winzer, die ihre Trauben an eine Winzergenossenschaft abliefern und keine eigene Kellertechnik besitzen).
  • 18 Neben- und Zuerwerbsbetriebe, davon 10 Selbstvermarkter und 8 Vollablieferer.

Die bestockte Rebfläche liegt (Stand: Juli 2020) bei ca. 124,96 ha, davon werden ca. 26 ha von Betrieben mit Sitz außerhalb des Saarlandes bewirtschaftet.

Stefan Marx und Reinhold Jost am Klosterberg in Sehndorf.

Friedrichsthal – Arbeiterwohlfahrt Friedrichsthal-Bildstock unterstützt Spielplatzgestaltung !

Von |2021-09-23T17:57:15+02:00September 23rd, 2021|

Stadt Friedrichsthal
Friedrichsthal

Arbeiterwohlfahrt Friedrichsthal-Bildstock unterstützt Spielplatzgestaltung

Als Vertreterinnen der AWO Friedrichsthal-Bildstock kamen deren Vorsitzende Lotti Maier in Begleitung von Ulla Schmidt zu Bürgermeister Jung, um ihn mit einer Spende in Höhe von 300 Euro zu überraschen.

Die AWO unterstützt die Stadt damit bei der kostenintensiven Ausgestaltung und Pflege von Spielplätzen. Spielgeräte sind sehr teuer und irgendwann müssen sie auch ausgetauscht werden – wenn eine Instandsetzung nicht mehr möglich ist. Einen schönen Beitrag zur Bewältigung dieser Aufgabe – für die bei einer Stadt nie genug Geld verfügbar ist – hat die Arbeiterwohlfahrt damit geleistet.

Bürgermeister Jung begrüßte die beiden Vertreterinnen herzlich in seinem Amtszimmer und dankte ihnen, stellvertretend für alle Angehörigen der AWO, für dieses großzügige Entgegenkommen. Er freut sich schon jetzt gemeinsam mit den Angehörigen der AWO bei den stimmungsvollen Festen, einige gemütliche Stunden verbringen zu dürfen.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Mettlach – 1,4 Millionen Euro für Umgestaltung der Ortsmitte!

Von |2021-09-13T14:13:53+02:00September 13th, 2021|

Gemeinde Mettlach erhält rund 1,4 Millionen Euro aus Städtebauförderprogramm für Umgestaltung der Ortsmitte

Die Gemeinde Mettlach hat am Freitag, 10.09.2021, vom Ministerium für Inneres, Bauen und Sport ein Zuteilungsschreiben über rund 1,4 Mio. Euro für das Projekt „Mettlacher Runde“ sowie zur gestalterischen Aufwertung und städtebaulichen Entwicklung des Mettlacher Ortskerns erhalten. Die Fördermittel werden im Rahmen des Städtebauförderprogramms „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ bereitgestellt.

Bauminister Klaus Bouillon: „Mit den verschiedenen Programmen der Städtebauförderung ermöglichen wir es den Kommunen, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Stadtentwicklung zu meistern. Ich bin sehr erfreut, dass die Gemeinde Mettlach von diesem Unterstützungsangebot profitieren kann.“

Mit den bereitgestellten Fördermitteln soll die Transformation des industriell geprägten Ortskerns mit großformatigen Fertigungsanlagen und städtebaulichen Barrieren zu einem baukulturell hochwertigen und grünen Standort mit vielfältiger Erlebnisqualität für Bewohnerinnen und Bewohner, für Beschäftigte und für Touristinnen und Touristen erzielt und weiter umgesetzt werden. Ein maßgebliches Leitprojekt stellt hierbei die bauliche Umsetzung der sogenannten „Mettlacher Runde“ dar, welche eine direkte und attraktive Verbindung von der Ortsmitte und den anschließenden Wohngebieten über die ehemalige Abtei zum Bahnhof herstellen soll.

Zitat Bürgermeister Daniel Kiefer: „Dank den bereitgestellten Fördermitteln ist es auch für finanziell benachteiligte Gemeinden wie Mettlach möglich, solche Leuchtturmprojekte anzugehen. Das Stadtumbauprojekt „Mettlach 2.0“ ist nicht nur für die innerörtliche Entwicklung unseres Kernortes Mettlach, aber auch der gesamten Gemeinde von enormer Bedeutung, sondern spiegelt auch die intensive und gelungene Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Mettlach, dem Unternehmen Villeroy & Boch und dem Ministerium für Inneres, Bauen und Sport des Saarlandes unter Einbindung des Denkmalamtes wieder. Mein ausdrücklicher Dank gilt an dieser Stelle deshalb unserem Innenminister Klaus Bouillon und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der der Städtebauförderung im Saarland, die uns von Anfang an immer mit Rat & Tat zur Seite gestanden haben und vor allem immer wieder Fördermöglichkeiten eröffnet haben, damit wir ein solches Projekt überhaupt stemmen konnten.“

REGIO.news - Dorfentwicklung Mettlach

Homburg – „Fairen Woche“ 10.-24.September in Homburg!

Von |2021-08-27T12:56:11+02:00August 27th, 2021|

Entdeckungstour führt während der „Fairen Woche“ durch Homburg – Sechs Stationen befassen sich mit Hintergründen zum fairen Handel

om 10. bis zum 24. September können Interessierte auf Entdeckungstour gehen und an sechs Stationen Hintergründe zum fairen Handel, zur Fairtrade-Stadt Homburg und zum Fairtrade-Saarpfalz-Kreis erfahren und dabei gewinnen. Es geht darum, in einem Rallye-Pass Fragen zu beantworten, die sich um fair gehandelte Produkte und die Lebens- und Arbeitsbedingungen im Globalen Süden drehen. Die Tour ist Teil der Aktionswoche des Fairen Handels vom Forum Fairer Handel, dem Weltladen-Dachverband und Fairtrade Deutschland mit bundesweit rund 2.000 Aktionen jährlich.

Mit dabei sind neben der Fairtrade-Stadt und dem Fairtrade-Landkreis der Eine Welt-Laden, Jungs Bio, Blume2000 und EDEKA Bittner. Die Tour startet pünktlich zur „Fairen Woche“ am 10. September um 10 Uhr im Eine Welt-Laden in der Saarbrücker Straße 9. Dort und auf den Internetseiten von Stadt, Kreis und Eine Welt-Laden gibt es den Rallyepass. Er führt durch sechs Stationen, die in beliebiger Reihenfolge besucht werden können. Bei der Station im Eine Welt-Laden können sich die Interessierten auf eine Schokoladen-Verkostung freuen. Für die gelöste Frage gibt es an jeder Station einen Stempel in den Rallyepass, der am Ende im Eine Welt-Laden abgegeben werden kann. Auf die Gewinner warten über einen Monat die wöchentliche Gemüsekiste von Jungs Bio mit Rezepten vom Restaurant „Le Connaisseur – Der Feinschmecker“ in Homburg, ein „Sonnenglas“, je ein Gutschein im Wert von 20 Euro von Blume2000, Eine Welt-Laden, Jungs Bio sowie EDEKA Bittner. Die Gemüsekiste wurde von Jungs Bio gespendet. Das „Sonnenglas“ wird unter fairen Arbeitsbedingungen in Südafrika hergestellt und besteht aus einem Einmachglas mit einem Solar-Sonnenmodul im Deckel. „Wir möchten zunächst eine kleine Tour mit sechs Stationen starten. Das ist sozusagen ein Probelauf, denn im nächsten Jahr ist ein Aktionstag zu den UN-Nachhaltigkeitszielen mit dem Zweckverband Biosphäre Bliesgau und der Jungen Biosphäre Bliesgau geplant, für den wir die Tour ausbauen und auch als Actionbound anbieten möchten“, bedankt sich die Stadtbeigeordnete Christine Becker, die den Startschuss geben wird, bei allen Akteuren. „Der Saarpfalz-Kreis beteiligt sich seit 2016 an der ´Fairen Woche´. Ich freue mich über die Kooperation und das Aufgreifen des Themas in Vorbereitung des Aktionstages im nächsten Jahr. Die Aktion sensibilisiert das Konsumbewusstsein und legt gleichzeitig ein Augenmerk auf das faire und regionale Produktsortiment bei den Stationen im Einzelhandel“, erläutert Landrat Dr. Theophil Gallo, Verbandsvorsteher der Biosphäre Bliesgau.

Im Eine Welt-Laden gibt es dieses Jahr während der „Fairen Woche“ als zusätzlichen Anreiz eine Rabatt-Postkarte. Monika Lehmann vom ehrenamtlichen Ladenteam: „Jede und jeder kann durch einen bewussten Einkauf dazu beitragen, unsere Welt fairer zu gestalten. Um die Produktvielfalt des fairen Handels im Eine Welt-Laden kennenzulernen, sind mit der Rabattkarte während der ´Fairen Woche´ Vergünstigungen von 10 Prozent auf zwei Fairtrade-Lebensmittel und 15 Prozent auf zwei Handwerksartikel verbunden.“

Die diesjährige „Faire Woche“ steht unter dem Motto „Zukunft fair gestalten – #fairhandeln für Menschenrechte weltweit“. Infos zur „Fairen Woche“ gibt es unter www.faire-woche.de. Den Rallyepass gibt es an den Stationen und als Download unter www.saarpfalz-kreis.de/fairtrade, www.homburg.de und www.weltladen-homburg.de.

REGIO.news - Stadt Homburg

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Friedrichsthal – NAS-Kooperation geschlossen!

Von |2021-08-25T13:52:02+02:00August 25th, 2021|

Stadt Friedrichsthal
Friedrichsthal

Die Neue Arbeit Saar – für Bürgermeister Jung ein wichtiger Partner

Die Neue Arbeit Saar gGmbH, NAS, ist eine regionale Qualifizierungs- und Beschäfti-gungsgesellschaft, die an vielen Stellen im Saarland tätig ist und zurzeit rund 650 Mitarbeitende und Teilnehmende hat. Die NAS ist staatlich anerkannter Träger der beruflichen Weiterbildung. Die Beschäftigung findet bei der Neue Arbeit Saar gGmbH im Bereich der Arbeitsgelegenheiten oder im Bereich öffentlich geförderter sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung nach §16i SGB II im Rahmen des Teilhabechancengesetzes statt.

Beschäftigung wird bei der NAS in den unterschiedlichsten Bereichen angeboten. Sie wird stets von einem Fachanleiter mit entsprechender Qualifikation begleitet. Durch die Beschäftigung werden die Teilnehmer/innen persönlich und sozial stabilisiert; durch die daraus resultierende Förderung wird eine mittelfristige Perspektive am Arbeitsmarkt geschaffen. Neben der Vermittlung beruflicher Kenntnisse und Fertigkeiten wird auch gezielt das Arbeits- und Sozialverhalten der Teilnehmer/innen gestärkt.

Beschäftigte der NAS verstärken seit mehreren Jahren das Team des städtischen Baubetriebshofes, insbesondere im Bereich der Grünflächenpflege und dies vorrangig auf den beiden Friedhöfen.

Da der eigene Mitarbeiterstamm im Bereich des Baubetriebshofes der Stadt Friedrichsthal in den zurückliegenden Jahren beträchtlich reduziert wurde, stellen diese Beschäftigten eine wertvolle Unterstützung dar und ermöglichen so erst, den zuweilen stark angestiegenen Belastungen und Anforderungen zu entsprechen und das Leistungsspektrum zumindest im Ansatz aufrecht zu erhalten.

Die Kooperation soll, so Bürgermeister Jung bei dem Jahresgespräch mit der NAS, auch in Zukunft gerne fortgesetzt werden. Mit NAS-Geschäftsführerin Monika Steffen-Rettenmaier und Abteilungsleiter Michael Fischer beriet er sich gemeinsam mit Birgit Kania vom Fachbereich Bauen und Umwelt und Sven Siegler vom Fachbereich Zentrale Dienste über die Fortentwicklung der zukünftigen Zusammenarbeit und die gesetzlichen Rahmenbedingungen dieser Beschäftigungsverhältnisse.

Im Rahmen der Begegnung im Friedrichsthaler Rathaus blieb auch der von der NAS am kleinen Markt betriebene Bildstocker Kauftreff nicht unerwähnt. Mit dessen Angebot kann die Versorgung mit Dingen des täglichen Bedarfs insbesondere der weniger mobilen Bevölkerungskreise, sicherstellt werden. Im Bedarfsfall bietet der Kauftreff auch Bringdienste an. Ein Reparaturservice sowie ein Handarbeitstreff runden das dortige Angebot ab.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Lebach – 3Soluten bekommt Auszeichnung als „Familienfreundliches Unternehmen“

Von |2021-08-25T12:51:57+02:00August 25th, 2021|

20.08.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Lebach

Auszeichnung als „Familienfreundliches Unternehmen“

Rücksichtnahme auf die Bedürfnisse und Belange von Familien sowie eine flexible Arbeitszeit- und Arbeitsplatzgestaltung sind wichtige Wettbewerbsfaktoren für Unternehmen, wenn es darum geht, qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden. Das wissen auch die Geschäftsführer Steffen Mai, Marco Schröder und Damian Walczuch von „3 Plus Solutions“ in Lebach. Sie legen großen Wert auf familienfreundliche Personalpolitik und wurden dafür nun von der IHK des Saarlandes ausgezeichnet. „Wir freuen uns, ein so junges, innovatives Unternehmen auf Wachstumskurs in Lebach zu haben“, erklärte der Erste Beigeordnete der Stadt Lebach Markus Schu bei der Übergabe des Siegels „Familienfreundliches Unternehmen“.

Ebenso wie die Vertreter der IHK zeigte sich Schu begeistert von dem neuen Firmengebäude, das das Unternehmen gerade erst bezogen hat. Marco Schröder erklärt: „Wir sind zwar noch nicht ganz fertig, sind aber froh, dass wir endlich umziehen konnten.“ Schröder lobt die Zusammenarbeit mit Lebacher Unternehmen, die die kurzen Wege zu schätzen wissen und dem IT-Systemhaus mit eigener Marketing-Abteilung als Kunden ihr Vertrauen schenken. „Die Stadt hat uns stets engagiert bei unseren Expansionsplänen und dem Neubau hier im Gewerbegebiet Auf Häpelt unterstützt“, ergänzt Steffen Mai. Dass alle Flächen im Gewerbegebiet veräußert sind, wundert Dr. Frank Thomé, den Hauptgeschäftsführer der IHK Saarland, nicht. Er sieht Lebach als gut aufgestellten Wirtschaftsstandort. Markus Schu bestätigt, dass durch Saarbahnanbindung, Schulstandorte und Kita-Angebote auch eine sehr gute Infrastruktur gerade für Familie gegeben ist und ergänzt: „Derzeit laufen bereits Prüfungen, ob und wie das bestehende Gewerbegebiet „Auf Häpelt“ in naher Zukunft erweiterbar wäre.“

von links: Markus Schu, Steffen Mai, Ute Knerr (saaris), Dr. Frank Thomé, Marco Schröder und Damian Walczuch.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Nach oben