Natur & Freizeit News für den Regionalverband Saarbrücken – REGIO.news bietet lokale Nachrichten aus dem Saarland

Püttlingen – Das Mehrgenerationenhaus feiert 5.Jubiläum!

Von |2022-03-29T14:24:59+02:00März 29th, 2022|

29.03.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen/ Foto: Stadt Püttlingen

MGH: Zum Jubiläum war viel geboten

Am 17.03.2017 öffnete das Mehrgenerationenhaus der Stadt Püttlingen (MGH) seine Türen. 5 Jahre später wurde das Jubiläum mit einem bunten Programm für alle Generationen gefeiert.

Bereits ab 7 Uhr liefen die Vorbereitungen für das Team des Mehrgenerationenhauses, denn schon um 09:30 Uhr besuchten knapp 50 Gäste das MGH zum Brunch. Auch dem anschließenden Vortrag von Horst Peter Schäfer zum Thema Diebstahl lauschten gut 20 Gäste und stellten viele Fragen.

Wer weitere Fragen zum Thema Sicherheit und Mobilität hat, kann sich an Herrn Schäfer in seiner wöchentlichen Sprechstunde „Peter hört zu“ wenden. Um 15:00 Uhr war es dann Zeit für leckere Kuchen, die von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern liebevoll gebacken und verziert wurden. Nach der Kaffeepause ging es dann weiter mit tollen Schnupperkursen, wie dem Tanzwerk, das unter der Leitung von Silvia Schumann mit Freestyles und Line Dance zum Mitmachen animierte. Weiter ging es mit den Frauen der Handarbeitswerkstatt, die ihre  gestrickten und gehäkelten Arbeiten vorstellten und Tipps und Tricks an Anfänger weitergaben. Im Anschluss stand der Programmpunkt für Kinder auf dem Plan: Gemeinsam mit der Kunsttherapeutin Eva Schmidt konnten kleine Künstler ein Mehrgenerationenhaus nach ihren Vorstellungen basteln und malen. In geselliger Runde ließen die Gäste den Tag bei einem gemeinsamen Imbiss ausklingen.

Die vorgestellten Schnupperkurse finden regelmäßig im MGH statt. Interessierte können gerne jederzeit vorbeischauen oder sich über Tel.: 06898/5489455 informieren. Das Team des Mehrgenerationenhauses möchte sich herzlich bei allen Ehrenamtlichen wie auch Aktiven bedanken, die das Team nicht nur an diesem Tag sondern auch das ganze Jahr über so tatkräftig unterstützen. Ein weiterer Dank geht an die vielen Besucherinnen und Besucher, die das MGH über die letzten 5 Jahre genau zu dem Ort gemacht haben, für das es steht: Ein bunter und lebhafter Platz für das Miteinander der Generationen.

Ilka Hertwig, Ismail Latic, Jasmin Ast und Maisha Peter vom MGH zusammen mit Helga Pistorius, die dem MGH eine Jubiläumstorte buk.

Püttlingen – Stadt erhält Fördergelder!

Von |2022-03-03T21:27:51+01:00März 3rd, 2022|

03.03.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen

Zur besseren Regenwasserversickerung und -ableitung: Stadt Püttlingen erhält Fördergelder

Durch versiegelte Oberflächen auf Grundstücken kann Regenwasser nicht mehr im Boden versickern. Sind die Flächen an den Mischwasserkanal angeschlossen, fließt das nicht verschmutzte und damit nicht reinigungsbedürftige Niederschlagswasser in den Kanal. Bürgerinnen und Bürger, die dem entgegenwirken möchten, können nun eine Förderung bei der Stadt Püttlingen beantragen. Diese Maßnahmen umfassen z.B. die Entsiegelung von Flächen, die an den öffentlichen Mischwasserkanal angeschlossen sind hin zur Gestaltung versickerungsfähiger Flächen, aber auch Muldenversickerungen, Versickerungsteiche oder die Zwischenspeicherung durch Retentionszisternen. Die genauen Vorgaben mitsamt der Förderrichtlinie und dem Antragsschreiben finden Interessierte auf der Internetseite der Stadt Püttlingen (hier: Leben & Wohnen – Ver- und Entsorgung – Förderprogramm Regenwasserrückhaltung, -ableitung oder -versickerung). Ziel der Maßnahme ist die hydraulische Entlastung der Mischwasserkanalisation, aber auch die Anreicherung des Grundwassers.

Das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz fördert das Programm im Rahmen der Aktion Wasserzeichen für die Dauer von 4 Jahren. Anlässlich der Förderung überreichte Umweltminister Reinhold Jost Bürgermeisterin Denise Klein den Zuwendungsbescheid in Höhe von 219.252,00 Euro.

Quierschied – Saarland picobello in Quierschied !

Von |2022-02-28T18:49:54+01:00Februar 28th, 2022|

saarland picobello am 19. März in der Gemeinde Quierschied

Am Samstag, 19. März finden gleich zwei Aktionen der Kampagne saarland picobello 2022 in der Gemeinde Quierschied statt: Eine im Gemeindebezirk Quierschied und nach zweijähriger Pause auch wieder eine in Fischbach-Camphausen.

Schulen, Kitas, Vereine, Unternehmen, Dorfgemeinschaften und Nachbarschaften, Familien und Einzelpersonen werden dann wieder unterwegs sein, um ihr Umfeld von „wildem Müll“ zu befreien. Das Unternehmen Kaufland unterstützt die Kampagne des Entsorgungsverbandes Saar (EVS) in Form von Handschuhen für die teilnehmenden Kinder und Schwerlast-Abfallsäcken.

Eine vorige Anmeldung bei den picobello-Ansprechpartnern ist erforderlich. Wegen der Corona-Pandemie wird es im Vorfeld eine kurzfristige Abstimmung mit allen Beteiligten geben, in deren Rahmen auch der jeweilige Treffpunkt festgelegt wird.

 

Picobello in Quierschied

Ansprechpartner: Stefan Kees (Naturschutzbeauftragter im Gemeindebezirk Quierschied)

Wann? Zwischen 9 und 12 Uhr

Wo? Wird bei Anmeldung bekanntgegeben

Anmeldung: Telefonisch 01590-5379902 oder per Email an Naturschutzbeauftragter.Quierschied@sags-per-mail.de

Picobello in Fischbach-Camphausen

Ansprechpartner: Marcus Jung (Ortsvorsteher) und Torsten Heintz (Naturschutzbeauftragter im Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen)

Wann? ab 9 Uhr

Wo? Wird bei Anmeldung bekanntgegeben

Anmeldung: Telefonisch unter 0170-2053551 (Torsten Heintz) oder 0152-09296660 (Marcus Jung) sowie per Email an: ovFischbach@gemeinde-quierschied.de

Picobello in Göttelborn

Ansprechpartner: Peter Saar (Ortsvorsteher)

Wann? Zwischen 10 und 12 Uhr

Wo? Wird bei Anmeldung bekanntgegeben

Anmeldung: Telefonisch unter 06825-5420 oder per Email an: ovGoettelborn@gemeinde-quierschied.de

Quierschied -Saarbrücker Flügel auf der Halde!

Von |2022-01-05T19:55:22+01:00Januar 5th, 2022|

05.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Kai Kessler

„Saarbrücker Flügel“ ab sofort auf der Halde Göttelborn

Selfie-Spot als Touristenmagnet erstmals außerhalb der Landeshauptstadt

Seit Montag, den 3. Januar, stehen die „Saarbrücker Flügel“ als Foto-Attraktion in der Gemeinde Quierschied. Damit hat das etwa drei Meter hohe Flügelpaar des Künstlers Jochen Maas erstmals die Landeshauptstadt Saarbrücken verlassen und bietet nun einen ganz besonderen Selfie-Spot oberhalb des Absinkweihers auf der Halde Göttelborn. Bei gutem Wetter bietet der Standort an der Aussichtsplattform „Himmelspfeil“ eine einmalige Fotokulisse mit Ausblick bis zur Silhouette von Saarbrücken am Horizont. Die kreativen Fotos vor den Flügeln können dann auch über Facebook oder Instagram mit dem Hashtag #visitsaarbruecken geteilt werden. Die Anfahrt erfolgt über die Straße „Zur Bergehalde“. Parkmöglichkeiten bestehen am Parkplatz am Rundwanderweg und am Parkplatz an der Aussichtsplattform „Himmelspfeil“. Von hier sind die Flügel in wenigen Gehminuten barrierefrei zu erreichen. Für einen längeren Halden-Spaziergang bietet sich ein Start vom Park und Ride-Parkplatz am Kreisverkehr der L127 nahe der A8 an.

Die massive, geschweißte Stahlkonstruktion mit Bodenelement wiegt rund 1,5 Tonnen. Für den Transport zum neuen Aufstellort wurde ein Schwerlaster eingesetzt. Lutz Maurer, Bürgermeister der Gemeinde Quierschied, freut sich über die Leihgabe aus Saarbrücken: „Die Bergehalde Göttelborn mit ihrem Rundweg ist schon seit vielen Jahren ein beliebtes Naherholungsziel für Wander- und Fahrradfreunde aus der nahen Umgebung. Mit dieser Aktion können wir die Schönheit dieses Ortes der saarländischen Bergbau-Geschichte über die Grenzen unserer Gemeinde hinaus bekanntmachen.“ Die „Saarbrücker Flügel“ sind Teil der Tourismuskampagne „Visit Saarbrücken“ mit der dazugehörigen Internetseite visit.saarbruecken.de sowie Instagram- und Facebook-Auftritt. Finanziell getragen wird die Kampagne von der Landeshauptstadt Saarbrücken sowie dem Regionalverband Saarbrücken. Das moderne, zielgruppengerechte Tourismusmarketing gehört zu den Schlüsselprojekten der gemeinsamen Tourismusstrategie Region und Landeshauptstadt Saarbrücken 2025.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Müllsammelaktion des Leibniz-Gymnasiums auf dem Kaufland-Parkplatz!

10.05.2021 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: G.Faragone                   Müllsammelaktion des Leibniz-Gymnasiums auf dem Kaufland-Parkplatz Am Leibniz-Gymnasium hat man sich das Thema „Müll“ auf die Fahnen geschrieben. Dieses Vorhaben passt genau zu einer UNESCO-Projektschule. „Müll“ ist in vielen Fächern als Unterrichtsstoff mit [...]

Merzig – Neue Tourist-Info in Merzig!

06.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Stadt Merzig Tourist-Info der Kreisstadt Merzig  an neuem Standort   Um die persönliche Beratung der touristischen Gäste in Merzig weiter zu optimieren, ist mit viel Liebe zum Detail eine neue Tourist-Info in den Räumlichkeiten des Neuen Rathauses in Merzig entstanden. In einer angenehmen Atmosphäre werden die Besucherinnen [...]

Quierschied – STADTRADELN 2022 – bald geht es los!

07.07.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Stadtradeln.de STADTRADELN 2022 in Quierschied: Am Sonntag geht’s los! Anmeldungen weiterhin möglich Am Sonntag, 15. Juni, startet STADTRADELN 2022 in Quierschied. Bis 4. Juni 2022 können alle, die in Quierschied, Fischbach-Camphausen oder Göttelborn leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen an der Kampagne teilnehmen [...]

Ensdorf – Pedelec-Sicherheitstraining für Senioren!

04.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Ensdorf/ Foto: Gabi Schumacher/Gemeinde Ensdorf                 Pedelec-Sicherheitstraining für Senioren Teilnehmer absolvierten erfolgreich die Parcours während des Pedelec-Sicherheitstrainings für Senioren ab 60 plus in Ensdorf E-Bikes liegen schwer im Trend. Auch viele ältere Menschen entscheiden sich für ein Pedelec oder [...]

Saarbrücken – XXL Fotomuseum lädt zum Shootingspaß ein!

Von |2021-11-12T20:43:25+01:00November 12th, 2021|

12.11.2021 Quelle: REGIOnews & Fancy Pop-Up Galiere Saarbrücken/ Fotos: fancypopupgallery.de

Größtes Mitmach-Fotomuseum in Saarbrücken!

Mittlerweile hat sich schon in Saarbrücken und über die Grenzen hinaus herumgesprochen, dass das FANCY in die ehemalige Kulturfabrik (bekannt als KUFA) eingezogen ist.

Mit über 40 hochwertigen Kulissen, Sets und Hintergründen gehört das Fotomuseen zu den größten in Europas! Hier geht es aber weniger um technisches Wissen oder eine Kunstausstellung, vielmehr lädt das FANCY zum selber shooten ein. Das Motto: Im FANCY schießt Ihr das perfekte Foto – egal ob mit dem Handy oder einer Profikamera.

Das Publikum ist ebenso bunt gemischt wie die Kulissen und Fotohintergründe: Familien, Freunde, Influencer, Schulklassen, Models, Firmen und Fotografen.
Ins FANCY geht man für Familienfotos, Cliquenbilder, Fotos für die Set Card, Mitarbeiter- und Teamfotos, JGAs, verrückte Hochzeitsbilder, Firmenfeier,  Musikvideo, TV Interview, Geburtstagsfeier und einfach um eine Menge Spaß zu haben! … die Möglichkeiten sind fast unbegrenzt.

Die Highlights:
XXL Teile einer A340-300 Maschine mit Turbine, ein Original American Diner, Stormtrooper aus Star Wars, eine Blumenschaukel, der wohl größte Kuschelhase der Welt, eine süße Cupcake-Bäckerei, liebevoll gestaltete echte Höhlen und unzählige weitere hochwertige Designobjekte und Backgrounds.

Für den Besuch sollte ein Ticket mit vorgegebener Zeit gebucht werden. Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen.
Mit 29 € für ein normales Ticket, zahlt man zwar mehr als für einen normalen Museumsbesuch, aber das FANCY ist auch kein normales Museum um ist nicht nur einen Besuch Wert.

Also – Kamera und Freundinnen schnappen und einfach Spaß haben! Ein Erlebnis mit tollen Erinnerungsfotos, garantiert!

FANCY Pop-up Galeriy Saarbrücken
FANCY Pop-up Galeriy Saarbrücken
FANCY Pop-up Galeriy Saarbrücken
FANCY Pop-up Galeriy Saarbrücken
FANCY Pop-up Galeriy Saarbrücken

Quierschied – Neue Spielgeräte auf dem Spielplatz Ringstraße!

Von |2021-10-20T19:19:17+02:00Oktober 20th, 2021|

22.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde

Neue Spielgeräte auf dem Spielplatz Ringstraße

Schon seit einigen Tagen dürfen sich alle Kinder, die regelmäßig den Spielplatz in der Ringstraße in Fischbach-Camphausen nutzen, über zwei neue Spielegeräte freuen:

Ein vielseitiges Klettergerüst und eine große Nestschaukel. Die Anschaffung der Geräte kostete die Gemeinde rund 15.000 Euro. Die Montage hatte der Baubetriebshof der Gemeinde übernommen.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Müllsammelaktion des Leibniz-Gymnasiums auf dem Kaufland-Parkplatz!

10.05.2021 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: G.Faragone                   Müllsammelaktion des Leibniz-Gymnasiums auf dem Kaufland-Parkplatz Am Leibniz-Gymnasium hat man sich das Thema „Müll“ auf die Fahnen geschrieben. Dieses Vorhaben passt genau zu einer UNESCO-Projektschule. „Müll“ ist in vielen Fächern als Unterrichtsstoff mit [...]

Merzig – Neue Tourist-Info in Merzig!

06.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Stadt Merzig Tourist-Info der Kreisstadt Merzig  an neuem Standort   Um die persönliche Beratung der touristischen Gäste in Merzig weiter zu optimieren, ist mit viel Liebe zum Detail eine neue Tourist-Info in den Räumlichkeiten des Neuen Rathauses in Merzig entstanden. In einer angenehmen Atmosphäre werden die Besucherinnen [...]

Quierschied – STADTRADELN 2022 – bald geht es los!

07.07.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Stadtradeln.de STADTRADELN 2022 in Quierschied: Am Sonntag geht’s los! Anmeldungen weiterhin möglich Am Sonntag, 15. Juni, startet STADTRADELN 2022 in Quierschied. Bis 4. Juni 2022 können alle, die in Quierschied, Fischbach-Camphausen oder Göttelborn leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen an der Kampagne teilnehmen [...]

Ensdorf – Pedelec-Sicherheitstraining für Senioren!

04.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Ensdorf/ Foto: Gabi Schumacher/Gemeinde Ensdorf                 Pedelec-Sicherheitstraining für Senioren Teilnehmer absolvierten erfolgreich die Parcours während des Pedelec-Sicherheitstrainings für Senioren ab 60 plus in Ensdorf E-Bikes liegen schwer im Trend. Auch viele ältere Menschen entscheiden sich für ein Pedelec oder [...]

Eiweiler – Erster Pilgertag Heusweiler – Vogelsbornkapelle!

Von |2021-10-18T20:53:16+02:00Oktober 18th, 2021|

Erster Heusweiler Pilgertag

Zum 16. Oktober hatte die kath. Pfarrgemeinschaft Heusweiler in Kooperation mit der evang. Kirchengemeinde, der Gemeinde Heusweiler und dem DRK Holz zum 1.Heusweiler Pilgertag eingeladen.

Zirka 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich gegen 11.30 Uhr an der evang. Kirche in Heusweiler versammelt, um  von dort in die über 10 km lange Pilgerwanderung zu starten.

Im ersten Abschnitt führte sie der Weg, über Kirschhof, an die Vogelsbornkapelle Eiweiler.

Dort erhielten die Pilger von Frau Ulla Kern, Gemeindereferentin Heusweiler, Informationen über die Geschichte der Eiweiler Kapelle und der Vogelsborn – Quelle.

Nach einer kurzen Pause machten sich  die Pilger wieder auf den Weg, der sie im zweiten Teil der Wanderung nach Kutzhof, zur dortigen Kirche, führte.

Das weitläufige Areal an der Kapelle zeigte sich den Besuchern auch an diesem Samstag in einem gepflegten Zustand. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer hatten über mehrere Tage zuvor nahezu 300 m (!) Hecken und mehrere Büsche geschnitten, dazu die Rasenflächen gemäht, die Pflanzbeete bearbeitet, Wege und Treppen gereinigt. Auch in der Kapelle fanden zuvor Reinigungsarbeiten statt. Auf und vor dem „Altar“ waren Kerzen und Pflanzen aufgestellt, die dem Kapellenraum eine schöne Atmosphäre verliehen.

rfinden?

REGIO.news - Eilweiler

Kleinblittersdorf – Hobbyköche der Gemeinschaftsschule pflanzen einen Apfelbaum!

Von |2021-10-18T20:43:26+02:00Oktober 18th, 2021|

Wintringer Kapelle

Kreative Hobbyköche der Gemeinschaftsschule Kleinblittersdorf pflanzen mit Minister Jost einen Apfelbaum

Für die Achtklässler war es eine willkommene Abwechslung im Unterrichtsablauf. Zusammen mit den Schülerinnen und Schülern der Gemeinschaftsschule Kleinblittersdorf hat Minister Reinhold Jost einen Apfelbaum gepflanzt. Den hatte sich die Schule als Wunschpreis ausgesucht, nachdem sie den dritten Platz belegte beim Kreativwettbewerb des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz.

Anlässlich des „Tages der gesunden Ernährung“ hatte das Ministerium in diesem Jahr saarländische Schulen aufgerufen, aus vorgegebenen regionalen und saisonalen Zutaten ein Lieblings-Dessert zu kreieren und das Rezept ans Ministerium zu senden. „Der Wettbewerb sollte die Schülerinnen und Schüler dazu anregen, sich mehr mit regionalen Lebensmitteln zu beschäftigen – und mal etwas Neues auszuprobieren“, so Minister Jost. Rund 150 Rezepte gingen ein. Unter allen Einsendungen wurden sechs Gewinner ausgewählt. Außerdem gab es einen Sonderpreis des Ministers.

Neben dem Apfelbäumchen gewann die Kleinblittersdorfer Klasse 8 a auch die Teilnahme am Kochprojekt „schmeckt.einfach.gut.“.

Reinhold Jost: „Es ist schön zu sehen, mit welchem Elan die Schülerinnen und Schüler hier vor Ort bei der Sache sind. Es gehört viel Ideenreichtum dazu, aus vorgegebenen Zutaten ein Rezept zu erstellen oder auch ein bestehendes Rezept auf die Vorgaben anzupassen. Ihr habt bewiesen, dass das möglich ist. Und das nicht nur mit einem Rezept, sondern gleich mit mehreren.“ Das Gewinnerrezept waren die „Selbstgemachten Vollkorn-Rote-Beete-Gnocchi mit karamellisierten Walnüssen“ der Klasse 8a. „Die würden mir auch schmecken“, befand der Minister, der selbst ein begeisterter Hobbykoch ist.

Informationen zum Kochprojekt

Die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung im Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, das Adipositas-Netzwerk Saar e. V. und die IKK Südwest bieten seit Januar 2017 gemeinsam ein Kochprojekt in Schulen an. Auf Grundlage des Kochbuchs „schmeckt. einfach. gut.“ wurde von der Vernetzungsstelle ein Ernährungsbildungskonzept für Schulen entwickelt. Es umfasst mehrere Einheiten, bei denen gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern Rezepte aus dem Kochbuch gekocht werden. Zum Mitmachen ist eine Küche Voraussetzung. Es muss keine Lehrküche sein, eine haushaltsübliche Küche, beispielsweise in den Räumlichkeiten der Nachmittagsbetreuung, ist ebenso geeignet. Die IKK Südwest unterstützt das Projekt finanziell. Weitere Informationen unter http://bit.ly/kochprojekt.

 
Wintringer Kapelle

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Müllsammelaktion des Leibniz-Gymnasiums auf dem Kaufland-Parkplatz!

10.05.2021 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: G.Faragone                   Müllsammelaktion des Leibniz-Gymnasiums auf dem Kaufland-Parkplatz Am Leibniz-Gymnasium hat man sich das Thema „Müll“ auf die Fahnen geschrieben. Dieses Vorhaben passt genau zu einer UNESCO-Projektschule. „Müll“ ist in vielen Fächern als Unterrichtsstoff mit [...]

Merzig – Neue Tourist-Info in Merzig!

06.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Stadt Merzig Tourist-Info der Kreisstadt Merzig  an neuem Standort   Um die persönliche Beratung der touristischen Gäste in Merzig weiter zu optimieren, ist mit viel Liebe zum Detail eine neue Tourist-Info in den Räumlichkeiten des Neuen Rathauses in Merzig entstanden. In einer angenehmen Atmosphäre werden die Besucherinnen [...]

Quierschied – STADTRADELN 2022 – bald geht es los!

07.07.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Stadtradeln.de STADTRADELN 2022 in Quierschied: Am Sonntag geht’s los! Anmeldungen weiterhin möglich Am Sonntag, 15. Juni, startet STADTRADELN 2022 in Quierschied. Bis 4. Juni 2022 können alle, die in Quierschied, Fischbach-Camphausen oder Göttelborn leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen an der Kampagne teilnehmen [...]

Ensdorf – Pedelec-Sicherheitstraining für Senioren!

04.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Ensdorf/ Foto: Gabi Schumacher/Gemeinde Ensdorf                 Pedelec-Sicherheitstraining für Senioren Teilnehmer absolvierten erfolgreich die Parcours während des Pedelec-Sicherheitstrainings für Senioren ab 60 plus in Ensdorf E-Bikes liegen schwer im Trend. Auch viele ältere Menschen entscheiden sich für ein Pedelec oder [...]

*Saarland entdecken* – „Schleifen lassen“ jetzt zweite Folge hören!

Von |2021-07-15T12:58:01+02:00Juli 12th, 2021|

12.07.2021 | Quelle/Bild: Pressedienst Tourismus Zentrale Saarland GmbH

Frühstück an der Saarschleife und Abendessen mit den Römern

Der Saarland-Reisepodcast „Schleifen lassen“ geht in die nächste Runde! In der zweiten Folge erkunden das Moderatorenduo Christian Heinsdorf von der Taverne der Römischen Villa Borg und SR-Journalistin Maureen Welter die beeindruckende Natur an der Saarschleife. Zusammen mit Hund Jack wird unter anderem über den Saar-Hunsrück-Steig gewandert, auf der Saarschleife Kanu gefahren und eine Exkursion in die Welt der Römer unternommen.
„Scheifen lassen“ liefert spannende Einblicke in das erlebnisreiche Reiseland Saarland und bietet dabei Inspiration für die eigene Reise. Jeden ersten Montag im Monat erscheint eine neue Folge von „Schleifen lassen“, die auf den Streaming-Plattformen Apple Podcasts, Spotify, Deezer, Google Podcasts sowie auf urlaub.saarland zu hören ist.

Alle Folgen und Hintergrundinformationen zu „Schleifen lassen“ unter www.urlaub.saarland/schleifenlassen-podcast

REGIO.news Saarland-Podcast
Der Saarland-Radweg in Saarbrücken

Püttlingen – Gerhard Ballas mit Sozialmedaille ausgezeichnet!

Von |2021-07-09T20:19:31+02:00Juli 9th, 2021|

Pressemitteilung der Stadt Püttlingen/ Foto: Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Für sein soziales Engagement – Gerhard Ballas mit Sozialmedaille des Landes ausgezeichnet

Seit vielen Jahrzehnten engagiert sich Gerhard Ballas ehrenamtlich für das Miteinander der Generationen in Püttlingen. Egal ob in der Kommunalpolitik, in zahlreichen Vereinen, Verbänden oder Projekten – sein Einsatz für seine Mitmenschen in der Stadt und im Land ist so vielfältig wie unermüdlich. Für seine wertvolle Arbeit wurde Gerhard Ballas nun vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie mit der Medaille des Saarlandes für besondere Soziale Verdienste ausgezeichnet.

Die offizielle Verleihung durch Sozialministerin Monika Bachmann fand am Freitag, 24.06.2021, in Saarbrücken statt. Stellvertretend für Bürgermeisterin Denise Klein nahm Beigeordneter Dominik Becker an der Feierstunde teil. „Auch im Namen der Stadt und ihrer Bürgermeisterin möchte ich mich von Herzen bei Herrn Ballas für sein gemeinwohlorientiertes und selbstloses Engagement bedanken.“, so Becker.

Gerhard Ballas war bereits in jungen Jahren in vielen Vereinen tätig. So übernahm er Verantwortung im Alter von 17 Jahren für die Pfadfindergemeinschaft St. Georg. Er war in den folgenden Jahren 1. Vorsitzender unterschiedlicher Vereine, wie dem Volleyballclub Püttlingen oder dem Stadt-Marketing Verein Püttlingen. Noch heute ist er als Vorsitzender des VdK Stadtverbandes Püttlingen tätig, bei dem er bereits seit 2003 Mitglied ist. In der Kommunalpolitik zeigte er nicht weniger Einsatz: 1988 trat er der CDU-Püttlingen bei, war ab dem Folgejahr 1989 bis 2010 Mitglied des Stadtrates Püttlingen. Von 1990 an war der ehemalige Lehrer 11 Jahre lang 1. Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Püttlingen. In den Jahren 1994 bis 2009 bekleidete Ballas das Amt des Beigeordneten, hier von 2002 bis 2004 sogar des Ersten Beigeordneten. Hierbei betreute er sogar eigene Geschäftsbereiche, wie den Zweig „Sozialamt, Schul- und Kulturamt“ wie auch „Gebäudewerk der Stadt Püttlingen“. Sein Engagement gilt den jugendlichen Bürger*innen der Stadt genauso wie den Senior*innen. So war er 1996 maßgeblich an der Konzeption und Umsetzung der Jugendzentren in Püttlingen, Köllerbach und auf der Ritterstraße beteiligt und setzte sich für den Bau von 3 Multifunktionsfeldern ein. Bis heute ist er maßgeblich an

der Mitgestaltung des Arbeitsfelds der Seniorenpolitik im Saarland und in Püttlingen beteiligt. Von 2010 bis 2018 bekleidete er das Amt des Vorsitzenden des Landesseniorenbeirats. Im Püttlinger Seniorenbeirat ist er bis heute tätig und engagiert sich in Projekten und Vereinen, wie der bagso (Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen e.V.) oder der AG Mobilität.

Für seine ehrenamtlichen Tätigkeiten wurde Ballas 2010 mit der Freiherr-vom-Stein-Medaille und 2017 mit dem Ankerkreuz der Stadt Püttlingen wie auch mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Ergänzend zur „Pflegemedaille des Saarlandes“ und der „Saarländischen Ehrenamtsnadel“ wurde die „Medaille des Saarlandes für besondere soziale Verdienste“ geschaffen. Sie hat zum Ziel, Menschen, die sich im Saarland im sozialen Bereich besondere Verdienste erworben und auf besondere Art und Weise engagiert haben, z. B. in Verbänden der Kinder-, Jugend-, Senioren- und Behindertenhilfe, in Sozialverbänden und Selbsthilfeorganisationen zu würdigen und ihre Arbeit öffentlich sichtbar zu machen.

REGIO.news - Püttlingen Paralympics
Nach oben