Kultur & Sport News für den Regionalverband Saarbrücken – REGIO.news bietet lokale Nachrichten aus dem Saarland

Uwe Koschinat wird neuer FCS-Trainer!

Von |2021-04-07T16:55:59+02:00April 7th, 2021|

Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken

Uwe Koschinat übernimmt ab Sommer die Zügel beim FCS

Die Mannschaft des 1. FC Saarbrücken wird in der neuen Saison von Uwe Koschinat betreut. Die Blau-Schwarzen und der Fußballlehrer haben sich auf
einen Zweijahresvertrag verständigt, der zur Saison 2021/2022 in Kraft tritt.
Mit der Vorbereitung auf die neue Spielzeit übernimmt der in Köln lebende Koschinat die Zügel beim FCS.

Der gebürtige Koblenzer war bis Mitte Oktober vergangenen Jahres als Cheftrainer bei Zweitligist SV Sandhausen tätig. Beim SVS arbeitete er über zwei
Jahre hinweg sehr erfolgreich und rettet den Verein einmal vor dem Abstieg, um dann in der darauffolgenden Saison einen hervorragenden 10. Platz in der 2.
Bundesliga zu belegen. Vor seiner Zeit in Sandhausen war der 49-Jährige insgesamt sieben Spielzeiten im Dienst vom SC Fortuna Köln. Mit der Fortuna
gelang ihm u.a. der Aufstieg in die 3. Liga und Etablierung in der dritthöchsten
Spielklasse. Uwe Koschinat kann auf eine Erfahrung von über 230 Spielen als
verantwortlicher Cheftrainer in der 2. Bundesliga und 3. Liga zurückblicken.

„Mit Uwe Koschinat gewinnen wir einen Cheftrainer, der bereits nachhaltig seine Qualitäten auf hohem Niveau nachgewiesen hat. Neben seiner fachlichen
Expertise bringt er auch den Schuss Emotionalität mit, den jede Mannschaft und jeder Verein benötigt. Wir sind der Überzeugung, dass Uwe Koschinat die
erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre fortsetzen wird und durch seine Persönlichkeit sowie die Einbringung neuer Impulse den nächsten
Entwicklungsschritt unserer Mannschaft vorantreibt“, so Sportdirektor Jürgen Luginger zur Verpflichtung des neuen Mannes an der Seitenlinie
„Nach meinem Ausscheiden beim SV Sandhausen habe ich bewusst zunächst eine Pause eingelegt, damit ich die letzten sehr intensiven Jahre reflektieren und
aufarbeiten konnte. Aufgrund dessen habe ich mir etwas Zeit gelassen mich einer neuen Aufgabe zu widmen. Das ich nun nach den sehr angenehmen
Gesprächen mit Präsident Hartmut Ostermann und Vize-Präsident Dieter Ferner sowie Sportdirektor Jürgen Luginger ab Sommer den 1. FC Saarbrücken als
Trainer betreuen kann, freut mich außerordentlich, denn für mich war es wichtig, dass die neue Herausforderung, die ich angehen will, mit viel
Entwicklungspotential behaftet ist und vor allem ehrgeizige Ziele verfolgt werden.

Diese Faktoren treffen auf den FCS, sein Umfeld und seine Verantwortlichen zu, denen es gelungen ist in den letzten Jahren den Verein wieder Schritt für Schritt voranzubringen. Ab der neuen Saison möchte ich mit vollem Tatendrang und Hingabe meinen Teil dazu beitragen, damit wir die erfolgreiche Entwicklung der letzten Jahre fortsetzen“, wie der neue Cheftrainer Uwe Koschinat sein Engagement beim 1. FC Saarbrücken begründet.

REGIO.news - 1.FCS

Gemeinwesenarbeit Burbach: Kinder malen für Senioren!

Von |2021-04-07T15:34:24+02:00April 7th, 2021|

Pressemitteilung Landeshauptstadt Saarbrücken

Die Landeshauptstadt Saarbrücken lädt Kinder zum Ostermalwettbewerb ein. Noch bis Freitag, 21. Mai, haben junge Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit, ihre Bilder bei der Gemeinwesenarbeit (GWA) Burbach einzureichen und damit älteren Menschen eine Freude zu bereiten. Die GWA erstellt daraus Postkarten und versendet sie an Senioren.

Tobias Raab, Dezernent für Wirtschaft, Soziales und Digitalisierung: „Diese tolle Aktion der GWA Burbach macht vor allem in Zeiten von Social Distancing die Bedeutung der Gemeinwesenarbeit als Bindeglied innerhalb der Bevölkerung deutlich. Es ist bemerkenswert, welch kreative Konzepte die GWA-Projekte in kürzester Zeit entwickelt haben, um auch in der Krise als erste Anlaufstelle vor Ort für die Menschen da zu sein.“

Wer an dem Wettbewerb teilnehmen möchte, kann seine selbstgemalten Oster- und Frühlingsbilder der GWA zusenden oder vor Ort abgeben. Die ersten zehn Kunstwerke werden ausgezeichnet, erscheinen in der nächsten Ausgabe des Burbacher Dorfblatts und werden auf der städtischen Webseite unter www.saarbruecken.de/gwa veröffentlicht.

Kontakt: Gemeinwesenarbeit Burbach, Bergstraße 6, 66115 Saarbrücken; Öffnungszeiten: montags und mittwochs 9 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr, dienstags 13.30 bis 16 Uhr und donnerstags 9 bis 12.30 Uhr; E-Mail: redaktion-budo@caritas-saarbruecken.de

Hintergrund:

Die Landeshauptstadt und der Regionalverband Saarbrücken fördern die Gemeinwesenarbeit (GWA) mit rund 16,3 Millionen Euro. Damit stellen sie weiterhin sicher, dass bereits bewährte und dringend erforderliche Angebote und Strukturen auch über den Zeitraum 2021-2025 erhalten bleiben und weiterentwickelt werden können.  “Jeder soll die Möglichkeit haben, am ökonomischen, politischen, sozialen und kulturellen Leben der Stadt teilhaben zu können.“ Oberbürgermeister Uwe Conradt

REGIO.news - Landeshauptstadt Saarbrücken
Ein Werk eines kleinen Künstlers

Bürgermeister Thomas Redelberger erhält Köllertaler Jahrbuch 2020 als Dank für Unterstützung der Heimatkunde

Von |2021-04-07T14:46:55+02:00April 7th, 2021|

Pressemitteilung Stadt Heusweiler

Köllertaler Jahrbuch 2020 als Dank für Unterstützung der Heimatkunde an Bürgermeister Thomas Redelberger überreicht!

Auf über 150 Seiten hat das Köllertaler Jahrbuch 2020 historische Fakten und persönliche Erinnerungen rund um das zurückliegende Jahr zusammengestellt. Insgesamt 17 Autorinnen und Autoren haben unter der Leitung der Journalistin und Historikerin Monika Jungfleisch dazu beigetragen, dass trotz Pandemie-Jahr die Jahrbuchreihe nicht ausgesetzt sondern fortgeführt werden konnte.

Schwerpunktthemen sind historische Fakten und persönliche Erinnerungen zum Ende des 2. Weltkriegs 1945 sowie zum deutsch-französischen Krieg 1870/71 und zum „Saarhundert“ aus Sicht Köllertaler Pfarrer und Lehrer, gefunden in Kirchenbüchern. Auch ein Jahr Corona im Köllertal, Rückblick auf wichtige Ereignisse in 2020 und vieles mehr werden reich bebildert aufgearbeitet.

„Total spannende Geschichten, die sicherlich vielen unserer Leserinnen und Lesern unter die Haut gehen werden. Haben sie doch vieles davon selbst erlebt,“ erklärt Redaktionsleiterin Monika Jungfleisch.

Auch wenn die übliche Buchpräsentation coronabedingt ausfallen musste, hofft das Jahrbuchteam, im Frühsommer zumindest die Ausstellung mit Werken des Holzer Malers Karl Haus durchführen zu können.

Hier ist das Jahrbuch 2020 erhältlich

Das Köllertaler Jahrbuch 2020 kann ab sofort zum Preis von 12 Euro erworben werden in Püttlingen: Buchhandlung Balzert, Schreibwaren Konrad, Postshop Kimmling, Kulturbahnhof, in Köllerbach: im Post Shop, in Riegelsberg: Riegelsberger Bücherstube, Schreibwaren Darimont, Schreibwaren Zapp und Schreibwaren Komma, in Heusweiler: Geschenke La Casa am Markt, in Dilsburg: Schreibwaren Mariani, in Holz: Schreibwaren Altmeier am Markt.

Ältere Ausgaben können gerne nachbestellt werden unter Tel: 06806 – 2355.

Weitere Informationen und Kontakt: INSIEME: Heiner Buchen, Dekanat Saarbrücken,
E-Mail: dekanat-saarbruecken@freenet.de, Tel.: +49 681 700618; Landeshauptstadt Saarbrücken:
Veronika Kabis, E-Mail: veronika.kabis@saarbruecken.de, Tel.: +49 172 9790749.

REGIO.news - Köllertaler Jahrbuch

Landeshauptstadt Saarbrücken lädt zur Suche nach dem Glück ein!

Von |2021-04-07T13:05:30+02:00April 7th, 2021|

Pressemitteilung Landeshauptstadt Saarbrücken

Die Landeshauptstadt Saarbrücken lädt gemeinsam mit der Initiative INSIEME von Donnerstag, 8. April, bis Mittwoch, 14. April, zur Aktionswoche „Auf der Suche nach dem Glück in besonderen Zeiten“ ein.

Im Frühjahr 2020 hatte die Initiative während des Lockdowns eine Lebensmittelhilfe für Menschen in Not organisiert. Mit ihrer neuen Aktion wollen die Initiatoren um Heiner Buchen vom Dekanat Saarbrücken und Veronika Kabis vom Zuwanderungs- und Integrationsbüro der Landeshauptstadt erreichen, dass Menschen über Thema Glück gemeinsam nachdenken, reden, lachen und philosophieren. In über 65 Veranstaltungen werden Geschichten erzählt, Videos gedreht, Lieblingsorte gezeigt, Erde umgegraben, miteinander gekocht und gespielt. So viele Veranstaltungen wie möglich sollen in Präsenz stattfinden: in der Natur, auf den Straßen, in Parks und Gärten. Andere Inhalte werden sich digital abspielen. Oberbürgermeister Uwe Conradt hat die Schirmherrschaft übernommen.

Die Aktionswoche soll kleine Glücksmomente und einen Nachdenk- und Mitmachraum zu der Frage ‚Was bedeutet mir Glück?‛ schaffen. Die Woche soll ermutigen, Menschen zusammenbringen, nach vorne schauen lassen und Zusammenhalt stärken‟, sagt OB Conradt.

Hintergrund der Aktionswoche
Auch in Saarbrücken fällt es nach einem Jahr der entbehrungsreichen Pandemie vielen Menschen schwer, optimistisch nach vorne zu blicken. Wichtig ist den Veranstaltern der Glücks-Woche, dass es nicht darum geht, coronabedingtes Unglück wegzureden.

Gemeinsam mit der Landeshauptstadt Saarbrücken hatte die Initiative INSIEME dazu aufgerufen, bei der Gestaltung der Aktionswoche mitzumachen. Zahlreiche Partnerinnen und Partner sind dem Aufruf gefolgt. Unter anderem können Bürgerinnen und Bürger an den folgenden Veranstaltungen teilnehmen:

Vorträge und Diskussion
Raban Daniel Fuhrmann vom Weltethos-Institut Tübingen wird in seinem Vortrag der Frage nachgehen, wie eine Stadt die Krise gemeinsam aufarbeiten kann, um für künftige Krisen gestärkt zu sein. Der Vortrag trägt den Titel „In guten wie in schlechten Zeiten. Krisen gemeinsam meistern“. Die Philosophin und Buchautorin Ina Schmidt begibt sich auf eine philosophische Suche nach dem Glück.

Theater und offenes Singen
Ein Livestream mit Szenen aus der Revue „Glück“ des Saarländischen Staatstheaters und ein offenes Singen mit Musikerin Amei Scheib und Ensemble werden aus dem Rathausfestsaal gesendet. Interessierte können zu Hause mitsingen. Die Noten stehen online zum Download bereit. Das Stück „Glück“, das das Staatstheater im vergangenen Herbst gespielt hat, war ein wichtiger Impulsgeber für die Aktionswoche.

Aktionen, Performance und Bewegung
An vielen Orten in der Stadt werden Bürgerinnen und Bürger Aktionen der Glücks-Woche erleben können. Künstlerische Fotoporträts von saarländischen Schornsteinfegerinnen und -fegern zieren Straßenlaternen am St. Johanner Markt (Durchführung: Fotografin Margot Behr und die Schornsteinfegerinnung). Schauspielerinnen und Schauspieler sind in der Stadt unterwegs. Passanten können ein Lächeln auf Plakate zeichnen und ein Lächeln zurückbekommen. Die gezeichneten Plakate werden auf dem Max-Ophüls-Platz ausgestellt.

Das städtische Kulturamt und die Kunstschule PhantaBaKi haben Glückstütchen gepackt mit einem Bastelset für Glückshufeisen. Die Einrichtungen der Gemeinwesenarbeit werden die Tütchen an Kinder in den Stadtteilen verteilen.

Der Landessportverband lädt zum digitalen Sport für Kinder ein. Interessierte lernen, wie sie Salsa tanzen. Auch die Tanzschule Bootz-Ohlmann gibt einen Tanzworkshop. Das Frauenbüro bietet eine Workshopreihe an. Dabei geht es um inklusive Planung, aktive Vaterschaft und um das Thema Critical Whiteness.

Grünes Glück
Am Staden wird ein Wunschbaum geschmückt. Wer möchte, kann an dessen Wurzeln bemalte oder beschriftete Steine ablegen oder mitnehmen. Im Beet des Vereins Transition neben dem Spielplatz am Staden werden Setzlinge, die vom Karcherhof gespendet und von der LAG Pro Ehrenamt vermittelt wurden, verschenkt und gepflanzt.

Spiritualität und Achtsamkeit
Ein weiterer Programmpunkt sind Gottesdienste mehrerer Religionen und Konfessionen. Auch interreligiöse Andachten sind geplant.

Medien
Die Stadtbibliothek stellt auf ihrer Streaming-Plattform Filmfriends ein Paket mit Filmen rund ums Glück zusammen. Der Buchladen in der Försterstraße gestaltet ein Themenschaufenster und stellt Buchempfehlungen zusammen.

Gutes tun
Während der Glückswoche wird für einen guten Zweck gesammelt. Die Spenden gehen an den Verein Change Network, der sich gegen Rassismus engagiert.

Programmübersicht
Interessierte finden das komplette Programm der Aktionswoche online unter saarbruecken.de/glueck. Plakate und Postkarten zum Verschicken von Glücksgrüßen gibt es an der Rathaus-Info. Auch während der Aktionswoche können sich Interessierte noch mit eigenen Ideen beteiligen.

Weitere Informationen und Kontakt: INSIEME: Heiner Buchen, Dekanat Saarbrücken,
E-Mail: dekanat-saarbruecken@freenet.de, Tel.: +49 681 700618; Landeshauptstadt Saarbrücken:
Veronika Kabis, E-Mail: veronika.kabis@saarbruecken.de, Tel.: +49 172 9790749.

REGIO.news - Landeshauptstadt Saarbrücken Glück Suche

Stadtgalerie wieder geöffnet!

Von |2021-03-31T14:36:04+02:00März 31st, 2021|

Pressemitteilung Landeshauptstadt Saarbrücken

Ab sofort ist die Saarbrücker Stadtgalerie wieder geöffnet!

Hier können Sie sich online für einen Besuch anmelden – bitte beachten Sie

  • Der Besuch der Ausstellung ist nur mit vorheriger Terminbuchung für die vorgegebenen Zeiträume möglich.
  • Freie Termine können bis spätestens 18 Uhr am Vortag gebucht werden.
  • Die Besucherzahl ist pro Termin auf max. 5 Personen aus zwei Haushalten beschränkt.
  • Beachten Sie: Personen, die nicht zum angemeldeten Haushalt gehören, müssen vor Ort eine Kontaktnachverfolgung ausfüllen.
  • Bitte beachten Sie, dass Sie einen Ankunftszeitraum wählen. Der Aufenthalt ist auf 1,5h beschränkt ist.
  • Der Besuch ist nur mit Mund-Nasen-Bedeckungen möglich. Es sind medizinische Gesichtsmasken (OP-Masken) oder auch Masken der Standards KN95/N95 oder FFP2 oder höherer Standards zu tragen.
  • Für unsere Hörstationen bringen Sie bitte Ihre eigenen Kopfhörer mit. In Ausnahmefällen erhalten Sie an der Infotheke Kopfhörer mit Einweg-Hygieneschutz.
  • Für einen Besuch der Stadtgalerie benötigen Sie keinen negativen Corona Test.
  • Bitte beachten Sie, dass es auf Grund der aktuellen Situation zu Änderungen kommen kann, über die wir Sie rechtzeitig per Mail informieren.
  • Sie können uns auch telefonisch erreichen: +49 681 905-1853 (zwischen 12 Uhr und 18 Uhr). Bitte beachten Sie, dass wir am Wochenende keine E-Mails beantworten können.
REGIO.news - Saarbrücken Stadtgalerie

Saarbrücker Stadtteil-Tournee 2021 geht an den Start!

Von |2021-03-31T14:38:27+02:00März 31st, 2021|

Pressemitteilung Landeshauptstadt Saarbrücken

Die Stadtteil-Tournee

Das städtische Kulturamt unterhält fünf Kultur- und Lesetreffs in den Stadtteilen Brebach, Burbach, Dudweiler, Knappenroth und St. Arnual.
Neben den Buchausleihen finden regelmäßig Veranstaltungen für Groß und Klein in den Kultur- und Lesetreffs statt.

Alle Veranstaltungen stehen Ihnen auch in gedruckter Form, in unserer Stadtteil-Tournee zur Verfügung.
Die Druckexemplare gibt es in allen Kultur- und Lesetreffs, an der Rathaus-Info oder in der Kulturinfo am St. Johanner Markt und als PDF-Download.

Die Stadtteil-Tournee erscheint halbjährig im April und im Oktober. Gerne informieren wir Sie rechtzeitig in unserem Kultur- und Lesetreff Newsletter.

REGIO.news - Stadtour Saarbrücken

Landeshauptstadt beteiligt sich am 27. März an der „Earth Hour“ – WWF lädt zur Klimaschutzaktion ein

Von |2021-03-31T12:46:16+02:00März 26th, 2021|

Pressemitteilung Landeshauptstadt Saarbrücken

Die Landeshauptstadt Searbrücken beteiligt sich am Samstag, 27. März, an der „Earth Hour“

Ab 20.30 Uhr werden für eine Stunde das Licht im Rathausturm sowie die Fassadenstrahler im Bereich des Haupttors und des Innenhofes ausgeschaltet, um ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz zu setzen. Rund um den Globus nehmen Menschen, Städte und Unternehmen an der Aktion teil. Dann stehen wieder bekannte Bauwerke in symbolischer Dunkelheit, darunter Wahrzeichen wie das Brandenburger Tor, der Big Ben in London und die Christusstatue in Rio de Janeiro.

Der World Wide Fund For Nature (WWF) lädt alle ein, bei der Earth Hour digital mitzumachen und unter dem Hashtag #LichtAus und #EarthHour davon zu erzählen. Bürgermeisterin Barbara Meyer-Gluche: „Wer bei der Earth Hour mitmacht, spart natürlich für eine Stunde Energie. Viel wichtiger ist aber die symbolische Wirkung dieser weltweiten Aktion. Wir zeigen gemeinsam, dass es weitere große Anstrengungen für den Umwelt- und Klimaschutz braucht.“

Die Earth Hour des WWF findet dieses Jahr bereits zum fünfzehnten Mal statt. Ihren Anfang nahm die Aktion im Jahr 2007 in Sydney. Mittlerweile wird die „Stunde der Erde“ auf allen Kontinenten in mehr als 180 Ländern veranstaltet. Weltweit nehmen mehr als 7.000 Städte teil, allein in Deutschland waren es 367 im vergangenen Jahr.

Alle Infos und teilnehmenden Orte gibt es beim WWF Deutschland auf www.wwf.de/earth-hour.

REGIO.news - Saarbrücken Earth Hour

Sportförderung für Kinder und Jugendliche!

Von |2021-03-30T11:19:00+02:00März 22nd, 2021|

Ministerium für Inneres, Bauen und Sport
 

Sportminister Bouillon fördert Sport-Jugend

Sportminister Klaus Bouillon hat ein neues Jugendförderprogramm („Finanzielle Förderung der Jugendarbeit in saarländischen Sportvereinen“) zur Unterstützung der saarländischen Sportvereine ins Leben gerufen.

„Ich bin sehr glücklich, dass wir mit diesem Programm die Förderung der wichtigen Jugendarbeit in Vereinen unterstützen können. Die Bewegung von Kindern und Jugendlichen ist elementar wichtig für deren physische und psychische Entwicklung. Das Jugendförderprogramm ist ein finanzieller Anreiz für das schnelle Reaktivieren des Vereinssports für Kinder und Jugendliche“, so Sportminister Klaus Bouillon.

Da die Auswirkungen der Corona-Pandemie zu einschlägigen Einbußen im Sport führen, soll mit der Hilfe aus dem Sportministerium nach Ende der Einschränkungen schnellstmöglich ein attraktives Unterstützungsprogramm im Zuge der Jugendarbeit geboten werden können.

Das neue Programm fördert:

  • Vereine, die Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres als Mitglieder haben und die Mitglied im saarländischen Landessportverband (LSVS) sind,
  • mit Beträgen in Höhe von 15 Euro pro Kind/Jugendlicher/Jugendlichem,
  • Vereine ab 10 Mitglieder*innen im genannten Altersabschnitt (begründbare Ausnahmen möglich), mit mindestens 250 Euro.

Der Minister: „Wichtig für mich ist, dass wir mit diesem Programm speziell die Kinder- und Jugendarbeit in den Vereinen unterstützen können. Vergleichbar mit dem Vorgehen bei der Vereinshilfe im letzten Jahr kümmern wir uns kurzfristig um die Bearbeitung und Auszahlung. Die Anträge können unbürokratisch auf unserer Homepage www.innen.saarland.de gestellt werden. Dieses Vorgehen hat sich bereits bewährt.“

Anträge können ab dem 1. April gestellt werden
Für weitere Fragen zur Antragsstellung, steht Ihnen Herr Christian Bucher, unter der 0681 -501 3085 oder unter
jugendfoerderung-sport@innen.saarland.de zur Verfügung.

REGIO.news - Weltkulturerbe

Weltkulturerbe wieder geöffnet!

Von |2021-03-30T11:10:24+02:00März 22nd, 2021|

18.03.2021 Quelle/: Pressemitteilung Tourismuszentrale Saarland/ Bild: G. Kassner

Weltkulturerbe Völklinger Hütte öffnet wieder, Festwochenende mit neuer Hochofenbeleuchtung

Nach mehr als vier Monaten öffnet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte am Freitag, den 19. März 2021 wieder seine Tore. Dabei setzt es zur Wiedereröffnung ein ganz besonderes Zeichen: Für mindestens einen Monat erstrahlt die Hochofengruppe in leuchtendem, leidenschaftlichem Rot. Die Wiedereröffnung erlaubt auch den Start von „Mon Trésor“, die Ausstellung zu den Schätzen der Großregion Saar-Lor-Lux. Diese Entdeckungsreise führt u.a. zum Gollenstein, dem Dillinger Triptychon, dem ‚Bierdeckelraum‘ der Völklinger Hütte, zu Schmuckpreziosen aus dem Musée Lalique Keramiken in Saargemünd und zur Gebläsehalle selbst.

Ab dem 19. März gelten die längeren Sommer-Öffnungszeiten der Völklinger Hütte von 10 bis 19 Uhr. Vor Ort kann man sich die ausführlichen digitalen Informationen zu den Exponaten auf das eigene Handy laden oder Tablets an der Kasse ausleihen. Wegen Corona ist die Besucherzahl in der Ausstellung begrenzt, um den nötigen Abstand einhalten zu können. Zeitfenstertickets können ab sofort jederzeit im Online-Ticketshop der Völklinger Hütte oder montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr telefonisch unter unserer Service-Telefonnummer 06898 / 9 100 100 buchen.

https://www.voelklinger-huette.org/

REGIO.news - Weltkulturerbe

Zuschuss für Sportplatz-Sanierung Püttlingen!

Von |2021-03-30T11:07:30+02:00März 15th, 2021|

Medieninfo Ministerium für Inneres, Bauen und Sport

Innenministerium bezuschusst Kostenanteil der Stadt Püttlingen an Sanierung des Kunstrasenplatzes Ritterstraße

Am Donnerstag, 11. März 2021, hat Innenminister Klaus Bouillon eine Bedarfszuweisung in Höhe von 55.000 Euro im Zusammenhang mit der Sanierung des Kunstrasenplatzes auf der Sportanlage Hohberg an die Stadt Püttlingen übergeben. Mit der Förderung wird der städtische Kostenanteil an der Sanierungsmaßnahme in Höhe von 110.000 Euro hälftig bezuschusst.

Der ursprüngliche Hartplatz des SV 1922 Püttlingen-Ritterstraße e.V. auf der Sportanlage Hohberg wurde im Jahr 2003 zum Kunststoffrasenplatz ausgebaut. Aufgrund der regelmäßigen Bespielung durch die Jugendmannschaften und die aktiven Mannschaften des Vereins ist die über die Jahre abgenutzte Spielfläche nunmehr durch einen neuen Belag zu ersetzen.

Innenminister Klaus Bouillon: „Mit der Erneuerung des Kunstrasenplatzes in Püttlingen, den wir mit unserem Sonderprogramm ‚Sanierung von Kunstrasenplätzen‘ finanziell unterstützen, bringen wir eine weitere sanierungsbedürftige Sportstätte in einen für den Sportbetrieb angemessenen Zustand. Es gehört zu unseren obersten Zielen, den vielen Sportvereinen im Saarland eine geeignete Spiel- und Trainingsumgebung zu bieten. Nur so können wir die hohe Qualität in der Sportlandschaft des Saarlandes auf Dauer gewährleisten.“

Bürgermeisterin Denise Klein fügt hinzu: „Die Arbeit des SV Ritterstraße, vor allem die Jugendarbeit, ist ein Glücksfall für unsere Stadt. Ich freue mich, dass mit diesem Zuschuss eine entscheidende Grundlage dafür gelegt wird, dass der Verein auch in Zukunft seine wertvolle Arbeit erfolgreich fortführen kann.“

REGIO.news - Vogelsbornkapelle wird Opfer eines Grafitti Anschlages - Heusweiler - Eiweiler

Nach oben