Kultur & Sport News für den Landkreis Neunkirchen – REGIO.news bietet lokale Nachrichten aus dem Saarland

Eppelborn – Gemeinde hat ein Biografisches Lexikon aufgelegt!

Von |2021-07-29T15:20:05+02:00Juli 29th, 2021|

Pressemitteilung der Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel
 
 
 

Der Förderkreis für Heimatkunde und Denkmalpflege e.V. Eppelborn hat ein Biografisches Lexikon aufgelegt

Schon länger, erzählt Hans Günther Maas, hat er sich mit der Idee beschäftigt, ein Biografisches Lexikon für Eppelborn herauszugeben. „Wenn man so lange im Geschäft ist und so viele Menschen kennt, dann kommt da einiges an Material zusammen“, erklärte er im Rahmen der Buchpräsentation im Eppelborner Rathaus. Gemeinsam mit seinem Co-Autor Franz Josef Schäfer war der Heimatkundler bei Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld zu Gast – im Gepäck die druckfrischen, knapp 300 Seiten starken Bücher mit dem Titel „Eppelborner Biografisches Lexikon“. Über das erste Exemplar durfte sich Bürgermeister Feld freuen. Und schon der erste Blick in das Buch zeigt, hier wurde in akribischer Kleinarbeit ein Buch zusammengestellt, das es sich immer wieder lohnt, in die Hand zu nehmen. Von „A“ wie Ackermann – Apotheker bis „Z“ wie Ziegler – katholischer Pfarrer sind in dem Werk bedeutende Persönlichkeiten aus der Gemeinde versammelt. Der Leser erfährt wichtige Dinge über das Leben der Männer und Frauen, wann immer es den Autoren möglich war, gibt es ein Foto zu der Person. Insgesamt haben es rund 650 Menschen in die erste Auflage des Biografischen Lexikons geschafft. Den Buchtitel zieren Persönlichkeiten, die aus allen Teilen der Gemeinde stammen. Das Autorenteam Maas und Schäfer hat erst im Januar mit der Arbeit begonnen. In einem ersten Schritt mussten die beiden entscheiden, wer Aufnahme in das Werk finden sollte. Geschafft haben es Pfarrer und Kapläne,  Schulleiter, Politiker, Ärzte, Künstler und Adlige – unter anderem auch jene aus dem Hause  „Buseck“. Wichtig war es dem Autorenteam ganz besonders, den Eppelborner Opfern des Nationalsozialismus in dem Nachschlagewerk einen Namen zu geben. Neben den Daten und Bildern findet der Leser auch immer wieder weiterführende Literaturhinweise. Im Anhang sorgt ein Register für eine schnelle Personensuche.

Die Gemeinde Eppelborn hat die Realisierung dieses Projektes unterstützt, zudem konnten zahlreiche Spenden gesammelt werden. Nun hoffen die beiden Autoren darauf, dass das Werk das Interesse einer breiten Leserschaft weckt. „Ich danke den beiden Autoren, Hans Günther Maas und Franz Josef Schäfer, für ihr außergewöhnliches Engagement. Sie haben ein sehr interessantes Buch geschaffen, das eintauchen lässt in die Geschichte unserer Gemeinde. Ich wünsche dem Biografischen Lexikon den Erfolg, den es verdient hat“, sagte Bürgermeister Feld.

INFO: Das „Eppelborner Biografische Lexikon“ kostet 15,- Euro und ist ab sofort bei der Bürgerinformation Eppelborn zu erwerben. Vorbestellungen unter Tel: (06881)969-100. Exemplare gibt es auch in den Eppelborner Geschäftsstellen der  LevoBank sowie der Sparkasse Neunkirchen. (ISBN: 978-3-937436-74-6)

Hans Günther Mass, Bürgermeister Andreas Feld und Franz Josef Schäfer
 

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Neunkirchen – Nachholtermine City Musiksommer am 5. + 12.August!

30.07.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen Zwei der fünf geplanten Termine der Konzertreihe Neunkircher City Musiksommer an den Bliesterrassen mussten aufgrund der Wetterlage verschoben werden. Daher geht die Veranstaltungsreihe in die Verlängerung. Die Kreisstadt Neunkirchen bietet daher in Nachholterminen zwei weitere musikalisch kulturelle Konzerthappen: Donnerstag, 5. August 2021:  MOJO T. & THE COPPERHEAD [...]

Eppelborn – Zuschuss für Sanierungsmaßnahmen am Bürgerhaus im Ortsteil Habach!

30.07.2021 Quelle/Bild: Pressemitteilung der Gemeinde Eppelborn       Am Freitag, 30. Juli 2021, hat Reinhold Jost, Minister für Umwelt- und Verbraucherschutz, eine Bedarfszuweisung in Höhe von 154.000 Euro an die Gemeinde Eppelborn für die Sanierung des Bürgerhauses in Habach übergeben. Das Bürgerhaus im Eppelborner Ortsteil Habach wurde [...]

St. Ingbert – Städtische Mitarbeiter & Stadtverwaltung helfen den Flutopfern!

30.07.2021 Quelle:  Pressemitteilung der Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone Städtische Mitarbeiter und Stadtverwaltung St. Ingbert helfen den Flutopfern In den vergangenen Wochen unterstützten städtische Mitarbeiter auf verschiedene Art und Weise im Katastrophengebiet oder organisierten Aktionen in St. Ingbert. Kurze Zeit nach den starken Regenfällen und den Überflutungen brachen erste [...]

St. Ingbert – Der St. Ingberter SagenSommer!

30.07.2021 Quelle:  Pressemitteilung der Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone Sagenhafte Wanderungen für die ganze Familie – Der St. Ingberter SagenSommer Es gibt viele spannende und oft auch richtig gruselige Geschichten rund um die Vergangenheit von St. Ingbert. Die Abteilung Tourismus hat jetzt einen SagenSommer entwickelt. Fünf Wege voller Abenteuer [...]

Schiffweiler – Jazzkonzert am 10.September

Von |2021-07-28T15:43:08+02:00Juli 28th, 2021|


 
 
 
 

Eine Melange aus Funk, Soul, Pop und Jazz. Grooves, die unter die Haut gehen. Kompositionen aus den 60er-, 70er- und 80er-Jahren, die durch erstaunliche Simplizität und immensen Tiefgang glänzen. Gespielt von einigen der besten Musikern der Szene.

Die exzellent besetzte Band garantiert die Umsetzung groove betonter, tanzbarer, aber auch gefühlvoller, balladesker Pop-Kompositionen der letzten Jahrzehnte. Und natürlich dürfen auch einige der eigenen wunderschönen – unter anderem für den SR, BR und DF produzierten – Instrumental- & Vocal-Titel aus der Feder von Ro Gebhardt nicht fehlen.

Der Sound der Band: eine Mischung aus pfiffigen Eigenkompositionen, liebevollen Bearbeitungen von Klassikern und kraftvollen Improvisationen. Wie immer originell und unvergleichbar. Das Jazzkonzert findet am Freitag, den 10. September 2021, auf dem Vorplatz der katholischen Kirche St. Martin in Schiffweiler statt. Beginn ist um 19 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr. Vor Ort gibt es keine Bewirtung, Essen und Getränke müssen selbst mitgebracht werden.

Es gelten die bekannten Abstands- und Hygieneregeln. Sie benötigen zur Teilnahme an der Veranstaltung eine Impf- oder Genesenenbescheinigung, alternativ einen negativen Coronatest.

Bei Schlechtwetter wird die Veranstaltung ins Bürgerhaus nach Heiligenwald (Karlstraße 35) verlegt. Die Veranstaltung findet unter der aktuellen Coronaverordnung Saarland statt. Sollten sich Änderungen ergeben, behalten wir uns vor, die Veranstaltung abzusagen. Ticketgebühren werden dann zurückerstattet.

Tickets können unter www.ticket-regional.de oder im Schiffweiler Rathaus für 20 Euro pro Person erworben werden. Bei Rückfragen steht Ihnen das Kulturamt der Gemeinde Schiffweiler unter kultur@schiffweiler.de oder unter 06821/678-44 zur Verfügung.

REGIO.news Schiffweiler

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Neunkirchen – Nachholtermine City Musiksommer am 5. + 12.August!

30.07.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen Zwei der fünf geplanten Termine der Konzertreihe Neunkircher City Musiksommer an den Bliesterrassen mussten aufgrund der Wetterlage verschoben werden. Daher geht die Veranstaltungsreihe in die Verlängerung. Die Kreisstadt Neunkirchen bietet daher in Nachholterminen zwei weitere musikalisch kulturelle Konzerthappen: Donnerstag, 5. August 2021:  MOJO T. & THE COPPERHEAD [...]

Eppelborn – Zuschuss für Sanierungsmaßnahmen am Bürgerhaus im Ortsteil Habach!

30.07.2021 Quelle/Bild: Pressemitteilung der Gemeinde Eppelborn       Am Freitag, 30. Juli 2021, hat Reinhold Jost, Minister für Umwelt- und Verbraucherschutz, eine Bedarfszuweisung in Höhe von 154.000 Euro an die Gemeinde Eppelborn für die Sanierung des Bürgerhauses in Habach übergeben. Das Bürgerhaus im Eppelborner Ortsteil Habach wurde [...]

St. Ingbert – Städtische Mitarbeiter & Stadtverwaltung helfen den Flutopfern!

30.07.2021 Quelle:  Pressemitteilung der Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone Städtische Mitarbeiter und Stadtverwaltung St. Ingbert helfen den Flutopfern In den vergangenen Wochen unterstützten städtische Mitarbeiter auf verschiedene Art und Weise im Katastrophengebiet oder organisierten Aktionen in St. Ingbert. Kurze Zeit nach den starken Regenfällen und den Überflutungen brachen erste [...]

St. Ingbert – Der St. Ingberter SagenSommer!

30.07.2021 Quelle:  Pressemitteilung der Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone Sagenhafte Wanderungen für die ganze Familie – Der St. Ingberter SagenSommer Es gibt viele spannende und oft auch richtig gruselige Geschichten rund um die Vergangenheit von St. Ingbert. Die Abteilung Tourismus hat jetzt einen SagenSommer entwickelt. Fünf Wege voller Abenteuer [...]

Neunkirchen – Abschlussveranstaltung mit Auszeichnungen für STADTRADELN

Von |2021-07-09T20:45:43+02:00Juli 9th, 2021|

08.07.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen/ Foto: Kreisstadt Neunkirchen/ Alavanda

OB Aumann zeichnet Teams mit den meisten Kilometern pro Kopf bei der Abschlussveranstaltung der Aktion Stadtradeln aus

Oberbürgermeister Jörg Aumann hat am Mittwoch, 7. Juli, bei einer Abschlussveranstaltung im Zoo die Teilnehmer des diesjährigen Stadtradelns ausgezeichnet. Anke Rehlinger, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, besuchte die Veranstaltung und sprach ein Grußwort. Nach der Prämierung gab es einen kleinen Rundgang durch den Neunkircher Zoo. Stadtradeln fand bereits zum sechsten Mal in Neunkirchen statt. Die Aktion dauerte in diesem Jahr vom 6. bis 26. Juni.

„Insgesamt haben sich in Neunkirchen dieses Jahr 393 Radler beteiligt und zusammen insgesamt 86.000 Kilometer gefahren. Das sind rund 37.000 Kilometer mehr als im Vorjahr. Ich danke allen, die sich beteiligt haben. Herzlichen Dank an Axel Birtel vom ADFC, Thomas Müller vom RC Mistral, Christoph Gräber von DREIkraft und allen ehrenamtlichen Helfern. Herzlichen Dank auch an das Wirtschaftsministerium, alle Sponsoren und den Zoo“, sagte Oberbürgermeister Jörg Aumann.

„Ein neues Jahr, ein neuer Rekord – das ist Stadt- und Schulradeln Saar. Aber was die Saarländerinnen und Saarländer in diesem Jahr geleistet haben, übertrifft wirklich alle Erwartungen. Fast alle saarländischen Kommunen haben sich an unserer Kampagne beteiligt. Dabei sind sagenhafte 1.537.619 Kilometer erradelt worden. Das ist mehr als 38 Mal um die Welt! Und auch beim Schulradeln nehmen wir immer stärker Fahrt auf. Ich danke allen, die durch ihren Einsatz dazu beigetragen haben, für das Fahrrad als praktisches, günstiges und umweltfreundliches Verkehrsmittel zu werben“, sagte Verkehrsministerin Anke Rehlinger.

Teams des Stadtradelns in Neunkirchen mit den meisten Kilometern pro Kopf

  • Team mit den meisten Kilometern pro Kopf: Team Bertha BSC – 762 km
  • Team mit den zweitmeisten Kilometern: Team Ebersteinradler – 413 km
  • Team mit den drittmeisten Kilometern: Team Sparkasse – 410 km

Zudem haben fünf Schulen am diesjährigen Stadtradeln teilgenommen. Die private Förderschule soziale Entwicklung, die Bachschule, die Grundschule Wiebelskirchen, das Gymnasium am Steinwald und das Gymnasium am Krebsberg haben insgesamt über 40.000 Kilometer beigetragen. Die meisten Kilometer haben mit 20.958 km die Radler des Gymnasiums am Krebsberg geschafft. Hierfür erhielt das Team der Schule den erstmals verliehenen „Goldenen Fahrradlenker“.

REGIO.news Steppin-Out-©Rich-Serra

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Neunkirchen – Nachholtermine City Musiksommer am 5. + 12.August!

30.07.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen Zwei der fünf geplanten Termine der Konzertreihe Neunkircher City Musiksommer an den Bliesterrassen mussten aufgrund der Wetterlage verschoben werden. Daher geht die Veranstaltungsreihe in die Verlängerung. Die Kreisstadt Neunkirchen bietet daher in Nachholterminen zwei weitere musikalisch kulturelle Konzerthappen: Donnerstag, 5. August 2021:  MOJO T. & THE COPPERHEAD [...]

Eppelborn – Zuschuss für Sanierungsmaßnahmen am Bürgerhaus im Ortsteil Habach!

30.07.2021 Quelle/Bild: Pressemitteilung der Gemeinde Eppelborn       Am Freitag, 30. Juli 2021, hat Reinhold Jost, Minister für Umwelt- und Verbraucherschutz, eine Bedarfszuweisung in Höhe von 154.000 Euro an die Gemeinde Eppelborn für die Sanierung des Bürgerhauses in Habach übergeben. Das Bürgerhaus im Eppelborner Ortsteil Habach wurde [...]

St. Ingbert – Städtische Mitarbeiter & Stadtverwaltung helfen den Flutopfern!

30.07.2021 Quelle:  Pressemitteilung der Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone Städtische Mitarbeiter und Stadtverwaltung St. Ingbert helfen den Flutopfern In den vergangenen Wochen unterstützten städtische Mitarbeiter auf verschiedene Art und Weise im Katastrophengebiet oder organisierten Aktionen in St. Ingbert. Kurze Zeit nach den starken Regenfällen und den Überflutungen brachen erste [...]

St. Ingbert – Der St. Ingberter SagenSommer!

30.07.2021 Quelle:  Pressemitteilung der Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone Sagenhafte Wanderungen für die ganze Familie – Der St. Ingberter SagenSommer Es gibt viele spannende und oft auch richtig gruselige Geschichten rund um die Vergangenheit von St. Ingbert. Die Abteilung Tourismus hat jetzt einen SagenSommer entwickelt. Fünf Wege voller Abenteuer [...]

Illingen – Gemeinde erhält weitere Förderungen!

Von |2021-07-06T12:47:09+02:00Juli 6th, 2021|

02.07.2021 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: C.Stoll

Gemeinde Illingen erhält vom Innenministerium weitere Förderung für Sanierung der Illtalhalle sowie Neubau des Ringertrainingsraums

Am Donnerstag, 1. Juli 2021, hat Innenminister Klaus Bouillon eine Bedarfszuweisung in Höhe von 325.000 Euro an die Gemeinde Illingen für die Sanierung der Illtalhalle sowie den Neubau des Ringertrainingsraums überreicht.

Insgesamt fördert das Innenministerium die Maßnahme mit bis zu 975.000 Euro. Darüber hinaus hat das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Rahmen des Bundesprogrammes „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ (Teil des Zukunftsinvestitionsprogrammes der Bundesregierung) das Projekt finanziell unterstützt.

Die Generalsanierung der Illtalhalle zur Anpassung an neue technische und energetische Anforderungen (Außenhülle, Haustechnik, Brandschutz, Barrierefreiheit etc.) ist zwischenzeitlich abgeschlossen. Durch die Erweiterung des Gebäudes entstanden außerdem ein Geräteraum und ein neuer Trainingstrakt für die Ringer. Die diversen Maßnahmen dienten der Umsetzung des neuen Hallenkonzepts, das das Gebäude als Zentrum für Sport und Kultur versteht.

Innenminister Klaus Bouillon: „Die Illtalhalle in Hüttigweiler ist ein Aushängeschild für die saarländische Sportlandschaft, da die dort beheimateten Ringer in der zweiten Bundesliga kämpfen und die Halle somit auch überregionale Bedeutung hat. Daher bin ich sehr froh, dass wir die Gemeinde bei den Sanierungsmaßnahmen unterstützen können.“

REGIO.news Illingen

Schiffweiler – Bürgermeister als Wanderpate auf den Spuren Walter Bernsteins!

Von |2021-06-17T20:51:07+02:00Juni 17th, 2021|


 
 
 
 

120 Jahre Walter Bernstein – Bürgermeister Markus Fuchs als Wanderpate auf den Spuren Walter Bernsteins

Nach der Bannereinweihung an der Rathausstraße/Ecke Parkstraße und der Übergabe der Ehrenbürgerschaft posthum im Rathaus Schiffweiler ist das Walter-Bernstein-Jahr vergangene Woche mit neuen Programmpunkten weiter vorangeschritten. Am Montag (07.06.) wurde die Ausstellung zum Thema „Arbeit – Gestern, heute, morgen“ offiziell im Rechtsschutzsaal in Bildstock eröffnet.

Nach Redebeiträgen von Christian Jung (Bürgermeister Friedrichsthal), Thomas Otto (Hauptgeschäftsführer der Arbeitskammer des Saarlandes), Delf Slotta (Stiftungsrat der Förderstiftung Walter Bernstein) und Roman Uwer (Vorsitzender der Förderstiftung Walter Bernstein) bot sich den Gästen die Gelegenheit, die neue Ausstellung mit Werken von Walter Bernstein und Veronika Müller zu besuchen. Auch Bürgermeister Markus Fuchs – 2. Vorsitzender im Stiftungsrat – besuchte die Vernissage und ließ sich durch die Ausstellung führen.

Ein weiteres Highlight im Walter-Bernstein-Jahr 2021 war die zweieinhalbstündige Wanderung vergangenen Samstag (12.06.). Bürgermeister Markus Fuchs begleitete als erster Wanderpate die Wanderserie. Ab 10 Uhr führte er rund 30 interessierte Wanderer vom Rechtsschutzsaal in Bildstock am Absinkweiher vorbei zur Bergehalde und zum Bergwerk Reden, über den Höfertaler Wald Pfad zurück zum Rechtsschutzsaal. Dabei berichtete er – mit Unterstützung von Dr. Frank Hirsch (Leiter des Dokumentationszentrums der Arbeitskammer des Saarlandes) – über die Bergleute, deren Arbeit unter Tage, die Wassergärten sowie die Badeanstalt am Höfertaler Wald Pfad und gestaltete die sieben Kilometer lange Strecke dadurch abwechslungsreich und informativ.

Im Anschluss hatten die Wanderer die Möglichkeit, sich im Biergarten des Rechtsschutzsaals mit einem Bergmannsfrühstück zu stärken und sich durch die Ausstellung „120 Jahre Walter Bernstein: Arbeit – Gestern, heute, morgen“ führen zu lassen. Geplant sind acht weitere Wanderungen – unter anderem mit Eugen Roth, Sören Meng und Cornelia Hoffmann-Bethscheider. Eine schriftliche Anmeldung ist unter info@rechtsschutzsaal.de zwingend erforderlich.

REGIO.news Schiffweiler
REGIO.news Schiffweiler
REGIO.news Schiffweiler

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Neunkirchen – Nachholtermine City Musiksommer am 5. + 12.August!

30.07.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen Zwei der fünf geplanten Termine der Konzertreihe Neunkircher City Musiksommer an den Bliesterrassen mussten aufgrund der Wetterlage verschoben werden. Daher geht die Veranstaltungsreihe in die Verlängerung. Die Kreisstadt Neunkirchen bietet daher in Nachholterminen zwei weitere musikalisch kulturelle Konzerthappen: Donnerstag, 5. August 2021:  MOJO T. & THE COPPERHEAD [...]

Eppelborn – Zuschuss für Sanierungsmaßnahmen am Bürgerhaus im Ortsteil Habach!

30.07.2021 Quelle/Bild: Pressemitteilung der Gemeinde Eppelborn       Am Freitag, 30. Juli 2021, hat Reinhold Jost, Minister für Umwelt- und Verbraucherschutz, eine Bedarfszuweisung in Höhe von 154.000 Euro an die Gemeinde Eppelborn für die Sanierung des Bürgerhauses in Habach übergeben. Das Bürgerhaus im Eppelborner Ortsteil Habach wurde [...]

St. Ingbert – Städtische Mitarbeiter & Stadtverwaltung helfen den Flutopfern!

30.07.2021 Quelle:  Pressemitteilung der Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone Städtische Mitarbeiter und Stadtverwaltung St. Ingbert helfen den Flutopfern In den vergangenen Wochen unterstützten städtische Mitarbeiter auf verschiedene Art und Weise im Katastrophengebiet oder organisierten Aktionen in St. Ingbert. Kurze Zeit nach den starken Regenfällen und den Überflutungen brachen erste [...]

St. Ingbert – Der St. Ingberter SagenSommer!

30.07.2021 Quelle:  Pressemitteilung der Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone Sagenhafte Wanderungen für die ganze Familie – Der St. Ingberter SagenSommer Es gibt viele spannende und oft auch richtig gruselige Geschichten rund um die Vergangenheit von St. Ingbert. Die Abteilung Tourismus hat jetzt einen SagenSommer entwickelt. Fünf Wege voller Abenteuer [...]

Schiffweiler – Gemeinde stellt Grundschulen Tablets zur Verfügung!

Von |2021-06-17T20:33:20+02:00Juni 17th, 2021|


 
 
 
 

Gemeinde Schiffweiler stellt Grundschulen Tablets für bedürftige Schüler zur Verfügung

Die Gemeinde Schiffweiler hat ebenso wie die umliegenden Gemeinden Tablets für ihre drei Grundschulen in Schiffweiler, Heiligenwald und Landsweiler-Reden angeschafft. Die digitalen Endgeräte sind für den Einsatz im Home-Schooling gedacht und wurden vordergründig bedürftigen Schülerinnen und Schülern ausgehändigt. Ziel der Anschaffung ist, einen möglichst hohen Anteil an Schülerinnen und Schülern, unter anderem aus Gründen des Infektionsschutzes, die Teilnahme an einem digital stattfindenden Unterricht zu Hause zu ermöglichen. Der Bedarf an Tablets wurde von den Schulen im Vorfeld bei den Eltern abgefragt.

Die Geräte wurden im März und April an die jeweiligen Schulen übergeben. Allerdings fand Anfang Juni die offizielle Übergabe der Tablets statt. Bürgermeister Markus Fuchs besuchte mit diesem Hintergrund die Grundschule in Heiligenwald und tauschte sich mit Schulleiterin Alexandra Baldauf nicht nur über die Nutzung der mobilen Endgeräte, sondern auch allgemein über den digitalen Unterricht aus.

Insgesamt hat die Verwaltung 45 Tablets im Wert von rund 16.000 Euro angeschafft.

Durch die Förderung „Sofortausstattungsprogramm Schule Saarland (2020)“ wurden 90% der Gesamtsumme durch Bundesmittel und 10% durch Landesmittel gefördert. Für die Gemeinde Schiffweiler entstand bei der Anschaffung der Tablets demnach kein finanzieller Eigenanteil. Allerdings wurden die Ersteinrichtung der Geräte sowie die Einrichtung eines Mobile Device Managements von der EDV-Abteilung der Gemeinde übernommen.

 

REGIO.news Schiffweiler

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Neunkirchen – Nachholtermine City Musiksommer am 5. + 12.August!

30.07.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen Zwei der fünf geplanten Termine der Konzertreihe Neunkircher City Musiksommer an den Bliesterrassen mussten aufgrund der Wetterlage verschoben werden. Daher geht die Veranstaltungsreihe in die Verlängerung. Die Kreisstadt Neunkirchen bietet daher in Nachholterminen zwei weitere musikalisch kulturelle Konzerthappen: Donnerstag, 5. August 2021:  MOJO T. & THE COPPERHEAD [...]

Eppelborn – Zuschuss für Sanierungsmaßnahmen am Bürgerhaus im Ortsteil Habach!

30.07.2021 Quelle/Bild: Pressemitteilung der Gemeinde Eppelborn       Am Freitag, 30. Juli 2021, hat Reinhold Jost, Minister für Umwelt- und Verbraucherschutz, eine Bedarfszuweisung in Höhe von 154.000 Euro an die Gemeinde Eppelborn für die Sanierung des Bürgerhauses in Habach übergeben. Das Bürgerhaus im Eppelborner Ortsteil Habach wurde [...]

St. Ingbert – Städtische Mitarbeiter & Stadtverwaltung helfen den Flutopfern!

30.07.2021 Quelle:  Pressemitteilung der Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone Städtische Mitarbeiter und Stadtverwaltung St. Ingbert helfen den Flutopfern In den vergangenen Wochen unterstützten städtische Mitarbeiter auf verschiedene Art und Weise im Katastrophengebiet oder organisierten Aktionen in St. Ingbert. Kurze Zeit nach den starken Regenfällen und den Überflutungen brachen erste [...]

St. Ingbert – Der St. Ingberter SagenSommer!

30.07.2021 Quelle:  Pressemitteilung der Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone Sagenhafte Wanderungen für die ganze Familie – Der St. Ingberter SagenSommer Es gibt viele spannende und oft auch richtig gruselige Geschichten rund um die Vergangenheit von St. Ingbert. Die Abteilung Tourismus hat jetzt einen SagenSommer entwickelt. Fünf Wege voller Abenteuer [...]

Saarland – Startschuss für STADTRADELN 2021!

Von |2021-06-07T11:57:59+02:00Juni 7th, 2021|

06.06.2021 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr/ Foto: Stadtradeln.de

Startschuss für die sechste Ausgabe Stadtradeln Saar

„Fahr Rad. Beweg Was.“ – unter diesem Motto ruft Verkehrsministerin Anke Rehlinger die Saarländerinnen und Saarländer bereits zum sechsten Mal zur Teilnahme an Stadtradeln Saar auf. Seit 2016 ist die regionale Aktion Teil der bundesweiten Kampagne, die durch das Netzwerk Klimabündnis organisiert wird.

Aufgrund der Pandemie gab es auch in diesem Jahr einen digitalen Startschuss per Video-Statement der Ministerin: „Es ist wieder soweit. Ab heute gilt es, die fahrradaktivste Kommune oder Schule zu werden. Bis zum 26. Juni treten wir für ein fahrradfreundliches Saarland in die Pedale. 46 Kommunen nehmen dieses Jahr an der Kampagne teil. Das ist ein neuer Rekord und zeigt: Stadtradeln Saar ist eine echte Erfolgsgeschichte!“

Mit Marpingen, Püttlingen, Quierschied, Bexbach, Blieskastell und Nonnweiler haben sich 6 neue Kommunen im Vergleich zum Vorjahr angemeldet. Auch die Schulradeln-Kampagne vermeldet Rekord: Über 60 Schulen haben sich dieses Jahr angemeldet.

Im letzten Jahr radelten die Saarländerinnen und Saarländer über 800.000 km und schafften es so 120 Tonnen CO2 zu vermeiden.

Anke Rehlinger betont: „Auch dieses Jahr soll der Spaß im Fokus stehen. Das hindert uns aber nicht daran unsere Werte einmal mehr zu toppen. Wir wollen für die Vorteile des Radfahrens werben. Die vielen Anmeldungen zeigen die Motivation der Saarländerinnen und Saarländer in die Pedale zu treten und dabei den Klimaschutz und die eigene Gesundheit zu fördern. Seien Sie mit dabei!“

Zum Statement der Verkehrsministerin geht’s hier entlang:
Zum Video-Statement

Weitere Informationen unter:
https://www.stadtradeln.de
https://www.facebook.com/stadtradeln
https://www.stadtradeln.de/schulradeln-saarland
https://www.fahrrad.saarland/

REGIO.news Querschied

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Neunkirchen – Nachholtermine City Musiksommer am 5. + 12.August!

30.07.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen Zwei der fünf geplanten Termine der Konzertreihe Neunkircher City Musiksommer an den Bliesterrassen mussten aufgrund der Wetterlage verschoben werden. Daher geht die Veranstaltungsreihe in die Verlängerung. Die Kreisstadt Neunkirchen bietet daher in Nachholterminen zwei weitere musikalisch kulturelle Konzerthappen: Donnerstag, 5. August 2021:  MOJO T. & THE COPPERHEAD [...]

Eppelborn – Zuschuss für Sanierungsmaßnahmen am Bürgerhaus im Ortsteil Habach!

30.07.2021 Quelle/Bild: Pressemitteilung der Gemeinde Eppelborn       Am Freitag, 30. Juli 2021, hat Reinhold Jost, Minister für Umwelt- und Verbraucherschutz, eine Bedarfszuweisung in Höhe von 154.000 Euro an die Gemeinde Eppelborn für die Sanierung des Bürgerhauses in Habach übergeben. Das Bürgerhaus im Eppelborner Ortsteil Habach wurde [...]

St. Ingbert – Städtische Mitarbeiter & Stadtverwaltung helfen den Flutopfern!

30.07.2021 Quelle:  Pressemitteilung der Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone Städtische Mitarbeiter und Stadtverwaltung St. Ingbert helfen den Flutopfern In den vergangenen Wochen unterstützten städtische Mitarbeiter auf verschiedene Art und Weise im Katastrophengebiet oder organisierten Aktionen in St. Ingbert. Kurze Zeit nach den starken Regenfällen und den Überflutungen brachen erste [...]

St. Ingbert – Der St. Ingberter SagenSommer!

30.07.2021 Quelle:  Pressemitteilung der Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone Sagenhafte Wanderungen für die ganze Familie – Der St. Ingberter SagenSommer Es gibt viele spannende und oft auch richtig gruselige Geschichten rund um die Vergangenheit von St. Ingbert. Die Abteilung Tourismus hat jetzt einen SagenSommer entwickelt. Fünf Wege voller Abenteuer [...]

Neunkirchen – Förderbescheid über 168.000 Euro für Umbau der Ostertalhalle zum Dorfgemeinschaftszentrum!

Von |2021-06-04T14:53:07+02:00Juni 4th, 2021|

Pressemitteilung Neunkirchen/ Foto: MUV/ Maik Licher
 
 
 
 

Kreisstadt Neunkirchen erhält Förderbescheid über rund 168.000 Euro für Umbau der Ostertalhalle zum Dorfgemeinschaftszentrum

Umwelt-Staatssekretär Sebastian Thul hat am Mittwoch, 2. Juni, vor der Ostertalhalle in Hangard einen Förderbescheid in Höhe von rund 168.000 Euro an den Beigeordneten Thomas Hans übergeben. Mit den Mitteln sollen zunächst in erster Linie bauliche Maßnahmen zur barrierefreien Erschließung der Halle umgesetzt werden. Die Halle soll in den nächsten Jahren in mehreren Schritten zum Dorfgemeinschaftszentrum umgebaut werden. „Für eine aktive Dorfgemeinschaft ist ein Begegnungsort für Veranstaltungen, Vereine und das alltägliche Miteinander unverzichtbar“, so Thul. „Barrierefreie Raumangebote für die Teilhabe von Jung und Alt sorgen für ein intaktes und lebendiges Dorfleben.“

Möglich wird das mit den Mitteln aus einem Förderantrag, den die Stadt an das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gestellt hat. Die Gesamtkosten betragen rund 258.000 Euro, davon fördert das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz rund 168.000 Euro und das Innenministerium rund 64.000 Euro. Somit muss die Stadt lediglich einen Eigenanteil in Höhe von rund 25.000 Euro leisten.

„Die Projektförderung in Höhe von 90 Prozent des Gesamtvolumens, die vom Ministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz und dem Ministerium für Inneres, Bauen und Sport zur Verfügung gestellt wird, ermöglicht uns einen wichtigen nächsten Schritt in der Hangarder Dorfentwicklung. Das Projekt ist schon lange im Gespräch. Es wäre aus städtischen Mitteln alleine nicht möglich gewesen, das Projekt zu stemmen. Es war eine Menge Vorbereitung nötig, um diese Förderung zu erhalten, aber es hat sich gelohnt“, sagte Beigeordneter Hans.

Nachdem die Gaststätte in der Ostertalhalle nicht mehr da ist, sei im Dorf eine spürbare Lücke entstanden. „Die Maßnahmen, die wir mit diesem Projektteil in Angriff nehmen, sind vorbereitende Schritte, um diese mittelfristig mit den Akteuren vor Ort gemeinsam zu schließen“, so Beigeordneter Hans, in dessen Zuständigkeit die Konzeption des Projekts fällt. Thul lobt besonders die Bereitschaft der Bürgerinnen und Bürger, auch selbst mit anzupacken: „Eigeninitiative und ehrenamtliches Engagement sind unerlässlich für die Zukunftsgestaltung eines Dorfs.“

Noch in diesem Jahr werden die ersten Baumaßnahmen beginnen. Zunächst wird bis Sommer 2022 ein barrierefreier Zugang zum Gebäude geschaffen. Dies ist die Voraussetzung für alle weiteren Schritte. Nach Möglichkeit wird außerdem die Außenfläche für die Vereine bei Festivitäten besser nutzbar gemacht. In einem zweiten Schritt wird es dann darum gehen, den ehemaligen Gastraum zur Nutzung als Dorfgemeinschaftsraum zu gestalten. Sobald auch hier eine baureife Planung vorliegt, werde diese wiederum zur Prüfung einer nächsten Förderung beim Ministerium eingereicht.

Den aktuellen Förderantrag erarbeitete die Stabsstelle Demografie und Dorfentwicklung im Jahr 2020 gemeinsam mit der Abteilung für Stadtplanung und der Abteilung für Hochbau. Auf Basis des genehmigten vorläufigen Maßnahmenbeginns konnten vorbereitende Arbeiten noch im Dezember 2020 in Zusammenarbeit mit der Dorfgemeinschaftsgruppe in Hangard in Angriff genommen werden. „Zur Umsetzung des Projekts werden wir auch weiterhin kontinuierlich im Gespräch mit dem Ortsrat, der Dorfentwicklungsgruppe in Hangard und auch mit den Vereinen vor Ort sein“, ergänzt Hans.

Landkreis Neunkirchen Hüttenweg
vorne vlnr. Umwelt-Staatssekretär Sebastian Thul und Beigeordneter Thomas Hans.
hinten vlnr. Heike Becker (Mitglied des Landtages) und Ortsvorsteher Rolf Altpeter
 

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Neunkirchen – Nachholtermine City Musiksommer am 5. + 12.August!

30.07.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen Zwei der fünf geplanten Termine der Konzertreihe Neunkircher City Musiksommer an den Bliesterrassen mussten aufgrund der Wetterlage verschoben werden. Daher geht die Veranstaltungsreihe in die Verlängerung. Die Kreisstadt Neunkirchen bietet daher in Nachholterminen zwei weitere musikalisch kulturelle Konzerthappen: Donnerstag, 5. August 2021:  MOJO T. & THE COPPERHEAD [...]

Eppelborn – Zuschuss für Sanierungsmaßnahmen am Bürgerhaus im Ortsteil Habach!

30.07.2021 Quelle/Bild: Pressemitteilung der Gemeinde Eppelborn       Am Freitag, 30. Juli 2021, hat Reinhold Jost, Minister für Umwelt- und Verbraucherschutz, eine Bedarfszuweisung in Höhe von 154.000 Euro an die Gemeinde Eppelborn für die Sanierung des Bürgerhauses in Habach übergeben. Das Bürgerhaus im Eppelborner Ortsteil Habach wurde [...]

St. Ingbert – Städtische Mitarbeiter & Stadtverwaltung helfen den Flutopfern!

30.07.2021 Quelle:  Pressemitteilung der Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone Städtische Mitarbeiter und Stadtverwaltung St. Ingbert helfen den Flutopfern In den vergangenen Wochen unterstützten städtische Mitarbeiter auf verschiedene Art und Weise im Katastrophengebiet oder organisierten Aktionen in St. Ingbert. Kurze Zeit nach den starken Regenfällen und den Überflutungen brachen erste [...]

St. Ingbert – Der St. Ingberter SagenSommer!

30.07.2021 Quelle:  Pressemitteilung der Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone Sagenhafte Wanderungen für die ganze Familie – Der St. Ingberter SagenSommer Es gibt viele spannende und oft auch richtig gruselige Geschichten rund um die Vergangenheit von St. Ingbert. Die Abteilung Tourismus hat jetzt einen SagenSommer entwickelt. Fünf Wege voller Abenteuer [...]

Eppelborn – STADTRADELN am 06.06.!

Von |2021-06-04T14:45:59+02:00Juni 4th, 2021|

02.06.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Stadtradeln.de

Die Gemeinde Eppelborn startet an diesem Sonntag mit einem Wettstreit, einem Schätzspiel und einem Aktionstag „E-Bike“ in die 6. Auflage der Aktion STADTRADELN

An diesem Sonntag, 6. Juni 2021 ist es endlich soweit: Dann steigen wieder viele Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde Eppelborner auf ihr Fahrrad und sammeln bis zum 26. Juni 2021 eifrig Kilometer für die Aktion STADTRADELN. Dabei, betont Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld, geht es vor allem um eins: Die Vermeidung von CO2 – denn jeder nicht mit dem Auto zurückgelegte Kilometer spart CO 2 ein – ist damit gut für die Umwelt!

Zum sechsten Mal in Folge wird die Kampagne bundesweit ausgetragen. Im Saarland wird STADTRADELN vom Saarländischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr unterstützt. Die Gemeinde Eppelborn ist von Anfang an dabei und konnte sich im saarlandweiten Vergleich immer gut behaupten.

In diesem Jahr hat sich die Gemeindeverwaltung etwas vorgenommen.  Das Team RADhaus fordert die Eppelborner Betriebe heraus im Kampf um die meisten gefahrenen Kilometer! Ob sich die Akteure dabei auf die Muskelkraft allein verlassen oder etwas bequemer, dafür aber auch auf größeren Strecken, mit dem E-Bike unterwegs ist, das bleibt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst überlassen.

Auch alle Eppelbornerinnen und Eppelborner, die nicht aufs Fahrrad steigen, können,  am Wettbewerb um die meisten gefahrenen Kilometer teilhaben! Die Gemeinde startet ein Gewinnspiel. Gesucht wird die Kilometerzahl, die dem Team mit den meisten gefahrenen Kilometern am Ende des Aktionszeitraums den Sieg einbringt. Die erreichte Kilometerzahl des Siegerteams einfach bis zum 10. Juni 2021 unter stadtradeln@eppelborn.de abgeben und mit etwas Glück eins von drei tollen Überraschungspaketen gewinnen.

Gemeinsam laden die Gemeinde Eppelborn und der Radfahrverein „Schwalbe“ 1921 e.V. Eppelborn zum ersten „E-Bike-Tag“ ein. Am Sonntag, 20. Juni 2021, sind alle E-Bike-Fahrerinnen und Fahrer aus Eppelborn und Umgebung zum Kennenlernen und zum Erfahrungsaustausch auf das Außengelände an der Schwalbenhalle (neben Hellbergbad) eingeladen. Themen des Nachmittags sind unter anderen die Optimierung der Sitzposition, die Grundlagen der Fahrtechnik, aber auch Wissenswertes rund um das Thema Akku. „Gerade aufgrund unserer Topografie bietet sich das Fahren mit dem E-Bike in Eppelborn und Umgebung an. So ist gemeinsam mit dem Radfahrverein Schwalbe die Idee entstanden, im Rahmen von STADTRADELN einen Aktionstag anzubieten. Ich hoffe, dass diese Veranstaltung, die natürlich noch unter den Hygieneregeln stattfinden wird, der Auftakt für viele weitere Treffen für E-Bike Fahrerinnen und Fahrer aus unserer Gemeinde sein wird. Denn gemeinsam Radfahren macht viel mehr Spaß“, erklärt Bürgermeister Andreas Feld abschließend. Anmeldungen hierzu unter: geschaeft@rvs-eppelborn.de

REGIO.news Querschied

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Neunkirchen – Nachholtermine City Musiksommer am 5. + 12.August!

30.07.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen Zwei der fünf geplanten Termine der Konzertreihe Neunkircher City Musiksommer an den Bliesterrassen mussten aufgrund der Wetterlage verschoben werden. Daher geht die Veranstaltungsreihe in die Verlängerung. Die Kreisstadt Neunkirchen bietet daher in Nachholterminen zwei weitere musikalisch kulturelle Konzerthappen: Donnerstag, 5. August 2021:  MOJO T. & THE COPPERHEAD [...]

Eppelborn – Zuschuss für Sanierungsmaßnahmen am Bürgerhaus im Ortsteil Habach!

30.07.2021 Quelle/Bild: Pressemitteilung der Gemeinde Eppelborn       Am Freitag, 30. Juli 2021, hat Reinhold Jost, Minister für Umwelt- und Verbraucherschutz, eine Bedarfszuweisung in Höhe von 154.000 Euro an die Gemeinde Eppelborn für die Sanierung des Bürgerhauses in Habach übergeben. Das Bürgerhaus im Eppelborner Ortsteil Habach wurde [...]

St. Ingbert – Städtische Mitarbeiter & Stadtverwaltung helfen den Flutopfern!

30.07.2021 Quelle:  Pressemitteilung der Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone Städtische Mitarbeiter und Stadtverwaltung St. Ingbert helfen den Flutopfern In den vergangenen Wochen unterstützten städtische Mitarbeiter auf verschiedene Art und Weise im Katastrophengebiet oder organisierten Aktionen in St. Ingbert. Kurze Zeit nach den starken Regenfällen und den Überflutungen brachen erste [...]

St. Ingbert – Der St. Ingberter SagenSommer!

30.07.2021 Quelle:  Pressemitteilung der Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone Sagenhafte Wanderungen für die ganze Familie – Der St. Ingberter SagenSommer Es gibt viele spannende und oft auch richtig gruselige Geschichten rund um die Vergangenheit von St. Ingbert. Die Abteilung Tourismus hat jetzt einen SagenSommer entwickelt. Fünf Wege voller Abenteuer [...]

Neunkirchen – Historische Führungen der Neunkircher Hütte

Von |2021-06-02T13:07:42+02:00Juni 2nd, 2021|

Pressemitteilung Neunkirchen/ Foto: Neufang-Hartmuth/Kreisstadt Neunkirchen
 
 
 
 

Geschichte und Geschichten der Neunkircher Hütte

Endlich können wieder Führungen über den Neunkircher Hüttenweg stattfinden. Dies gilt sowohl für die öffentlichen Führungen als auch für die Gruppen- und Kostümführungen zu Wunschterminen. Deshalb bietet Gästeführerin Jutta Schneider am Sonntag, 6. Juni, 15 Uhr, die erste öffentliche Führung für 2021 an. Für besonderen Hörkomfort dienen dabei Kopfhörer, die zur Verfügung gestellt werden. Da die Teilnehmerzahl auf maximal zehn Personen begrenzt ist, muss eine Anmeldung direkt bei Jutta Schneider unter (0178) 2852238 oder per E-Mail an sgfv@jutta-schneider.de erfolgen. Ein negativer Corona-Test, der nicht älter als 24 Stunden ist, bzw. der komplette Impfnachweis oder Genesenen-Nachweis ist verpflichtend. Um einen größtmöglichen Schutz für Teilnehmer und Gästeführer zu gewährleisten, gelten selbstverständlich die aktuellen Hygiene- und Abstandsvorschriften und das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung ist erforderlich.

Wegen der Corona-Einschränkungen wird es allerdings weiterhin einige Änderungen im Ablauf geben. So müssen derzeit leider die Filmvorführung im Inforaum des Hüttenweges und die Innenbesichtigung der Gebläsemaschine, des Spitzbunkers und der Stummschen Kapelle entfallen. Allerdings werden unsere Gästeführer interessante Alternativen anbieten.

Treffpunkt für alle angemeldeten Teilnehmer ist der Vorplatz der Stummschen Reithalle. Die Führung dauert rund 2,5 Stunden und festes Schuhwerk wird empfohlen.

Weitere Infos, auch zu Gruppen- oder Kostümführungen zu Wunschterminen, erhält man ebenfalls unter (06821) 202-122 oder unter www.neunkirchen.de.

Landkreis Neunkirchen Hüttenweg
Stummsche Kapelle, Teil des neunkirchner Hüttenweges

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Neunkirchen – Nachholtermine City Musiksommer am 5. + 12.August!

30.07.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen Zwei der fünf geplanten Termine der Konzertreihe Neunkircher City Musiksommer an den Bliesterrassen mussten aufgrund der Wetterlage verschoben werden. Daher geht die Veranstaltungsreihe in die Verlängerung. Die Kreisstadt Neunkirchen bietet daher in Nachholterminen zwei weitere musikalisch kulturelle Konzerthappen: Donnerstag, 5. August 2021:  MOJO T. & THE COPPERHEAD [...]

Eppelborn – Zuschuss für Sanierungsmaßnahmen am Bürgerhaus im Ortsteil Habach!

30.07.2021 Quelle/Bild: Pressemitteilung der Gemeinde Eppelborn       Am Freitag, 30. Juli 2021, hat Reinhold Jost, Minister für Umwelt- und Verbraucherschutz, eine Bedarfszuweisung in Höhe von 154.000 Euro an die Gemeinde Eppelborn für die Sanierung des Bürgerhauses in Habach übergeben. Das Bürgerhaus im Eppelborner Ortsteil Habach wurde [...]

St. Ingbert – Städtische Mitarbeiter & Stadtverwaltung helfen den Flutopfern!

30.07.2021 Quelle:  Pressemitteilung der Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone Städtische Mitarbeiter und Stadtverwaltung St. Ingbert helfen den Flutopfern In den vergangenen Wochen unterstützten städtische Mitarbeiter auf verschiedene Art und Weise im Katastrophengebiet oder organisierten Aktionen in St. Ingbert. Kurze Zeit nach den starken Regenfällen und den Überflutungen brachen erste [...]

St. Ingbert – Der St. Ingberter SagenSommer!

30.07.2021 Quelle:  Pressemitteilung der Stadt St. Ingbert/ Foto: Giusi Faragone Sagenhafte Wanderungen für die ganze Familie – Der St. Ingberter SagenSommer Es gibt viele spannende und oft auch richtig gruselige Geschichten rund um die Vergangenheit von St. Ingbert. Die Abteilung Tourismus hat jetzt einen SagenSommer entwickelt. Fünf Wege voller Abenteuer [...]

Nach oben