TOP News für Homburg – Bietet Nachrichten direkt aus der Kreisstadt Homburg – REGIO.news bietet lokale Nachrichten aus dem Saarland

Homburg – Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen!

Von |2022-05-17T14:07:09+02:00Mai 17th, 2022|

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg
REGIO.news Querschied

Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen

Bis zum 4. Juni (und darüber hinaus) gilt es, für den Klimaschutz in die Pedale zu treten

Seit 2016 ist Homburg bei der Kampagne „Stadtradeln“, einer internationalen Aktion des Klima-Bündnisses, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas mit Mitgliedern in vielen Ländern Europas, dabei. Im vergangenen Jahr belegte die Kreis- und Universitätsstadt im Ranking aller Kommunen und Landkreise im Saarland den achten Platz, in der Tabelle der Kommunen zwischen 10.000 und 49.999 Einwohnern sogar den Spitzenplatz eins hinsichtlich der meist gefahrenen Kilometer. 22 Teams mit insgesamt 788 aktiven Radlerinnen und Radlern legten in drei Wochen insgesamt 151.370 Kilometer zurück, was einer Einsparung von 22.251 Kilogramm CO² entspricht. Genauso erfolgreich soll die Aktion auch 2022 laufen, wenn es nach den Radlerinnen und Radlern geht, die sich am Sonntag, 15. Mai 2022, zum Auftakt auf dem Christian-Weber-Platz getroffen haben, allen voran das Ehepaar Ute und Prof. Frank Kirchhoff, das auch in den vergangenen Jahren immer eine Spitzenposition beim „Stadtradeln“ belegte. Auch Prof. Roy Lancaster, Johanna Jankovic und Ralf Petry nehmen am „Stadtradeln“ teil und hatten am ersten Tag bereits ein paar Kilometer mit ihren Bikes zurückgelegt. Bürgermeister Michael Forster ließ es sich nicht nehmen, zum Startschuss auf den Christian-Weber-Platz zu kommen und den Teilnehmern viel Erfolg zu wünschen. Ute Kirchhoff, die in Homburg auch die Radverkehrs-Beauftragte der Stadt ist, sprach mit dem Bürgermeister bei dieser Gelegenheit auch über die derzeitigen Projekte in Sachen Radverkehrskonzept sowie weitere geplante Aktionen, um mehr Bürgerinnen und Bürger zum Umstieg aufs Rad zu bewegen.

Das Ziel der Kampagne ist klar: Möglichst viele Radkilometer sollen für den Klimaschutz gesammelt und das Auto dafür stehen gelassen werden. „Beim Wettbewerb geht es um Spaß am Fahrradfahren und tolle Preise, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten“, ist auf der „Stadtradeln“-Homepage unter www.stadtradeln.de/homburg zu lesen, wo die Teilnehmer/innen ihre Kilometer dokumentieren können. Alle, die in Homburg leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können mitmachen. Im Anschluss gibt es eine Preisverleihung, bei der die „besten“ Radler/innen ausgezeichnet werden.

Jede/r kann ein Team gründen bzw. einem beitreten, um teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad nutzen. Als besonders beispielhafte Vorbilder sucht Homburg auch in diesem Jahr wieder die „Stadtradeln“-Stars, die in den insgesamt 21 Wettbewerbstagen kein Auto von innen sehen und komplett auf das Fahrrad umsteigen. Auch Schulteams sind erneut zum Mitmachen aufgefordert, hierfür gibt es wieder die vom Ministerium integrierte Aktion „Schulradeln“. Hier nahmen 2021 fünf Schulteams aus Homburg teil, die 103.084 Kilometer fuhren.

Homburg hofft auf eine rege Teilnahme, um dadurch auch in diesem Jahr aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen. Für Rückfragen steht Jessica Jung vom Amt für Jugend, Senioren und Soziales zur Verfügung unter Tel.: 06841/101-108 oder per E-Mail: jessica.jung@homburg.de.

Während des Kampagnenzeitraums und darüber hinaus bietet Homburg allen Bürger/innen die Meldeplattform „RADar!“ an. Mit diesem Tool haben Radelnde die Möglichkeit, via Internet oder über die STADTRADELN-App die Kommunalverwaltung auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam zu machen.

„Stadtradeln“ ist eine internationale Kampagne des Klima-Bündnisses und wird von den Partnern Ortlieb, ABUS, Busch + Müller, Stevens Bikes, MYBIKE, Paul Lange & Co., WSM und Schwalbe unterstützt. In Homburg beteiligten sich in den vergangenen Jahren auch Unterstützer von Stadt, Kreis, auch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, welches die Teilnahmegebühren für die Kommunen übernimmt hat, gehört dazu. Weiterhin unterstützten der ADFC Saar / Gruppe Homburg sowie mehrere ansässige Unternehmen die Kampagne.

Hintergrund:

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Erfolg beim Deutschen Kita-Preis 2022!

17.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Bildung und Kultur/ Foto: Freepik   Erfolg beim Deutschen Kita-Preis 2022: Katholischen Kita Pastor Hein in Sulzbach als „Kita des Jahres“ ausgezeichnet Die Katholische Kita Pastor Hein in Sulzbach hat in der Finalrunde des Deutschen Kita-Preises 2022 den Publikums- und Eltern-Sonderpreis gewonnen sowie den dritten Platz in [...]

Merzig – Nachbericht Lesedino!

06.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Stadt Merzig Morena Caldara überzeugt beim Lesedino-Vorlesewettbewerb in der Stadtbibliothek Merzig Acht Jungen und sieben Mädchen sind am vergangenen Mittwoch zum Kreisentscheid Merzig-Wadern des 22. Lesedino-Vorlesewettbewerbs der vierten Klassen angetreten. Zuerst wurde aus den selbstgewählten Texten gelesen. Vom Klassiker wie den „Drei-Fragezeichen-Kids“ über „Das kleine Gespenst, oder„Das [...]

Homburg – Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen Bis zum 4. Juni (und darüber hinaus) gilt es, für den Klimaschutz in die Pedale zu treten Seit 2016 ist Homburg bei der Kampagne „Stadtradeln“, einer internationalen Aktion des Klima-Bündnisses, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des [...]

Schiffweiler – Auftakt zum STADTRADELN!

16.05.2022 Quelle: Gemeinde Schiffweiler/ Bild: Anika Engel             Auftakt zum STADTRADELN Auf die Pedale, fertig, los! Die Gemeinde Schiffweiler nimmt an der bundesweiten Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis teil. Am Sonntag, 15. Mai, eröffnete Bürgermeister Markus Fuchs bei strahlendem Sonnenschein den dreiwöchigen Stadtradeln-Aktionszeitraum. Ziel der [...]

Homburg – Musiksommer 2022 startet am 21. Mai!

Von |2022-05-17T13:30:59+02:00Mai 17th, 2022|

13.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg/ Fotos: John Knight
REGIO.news Querschied

Musiksommer 2022 startet am 21. Mai

Zahlreiche Konzerte an Freitagabenden und samstags vormittags

Die Interessengemeinschaft Homburger Altstadt e.V. und die Stadt Homburg veranstalten nach einer zweijährigen Pause in diesem Jahr vom 21. Mai bis in den September wieder den „Homburger Musiksommer“ als Open Air-Veranstaltung auf dem Historischen Marktplatz. Wie in früheren Jahren bedeutet dies zahlreiche Konzerte jeweils freitags von 19 bis 22 Uhr in der Reihe „Querbeat“ mit Musik aus allen Genres moderner Popmusik sowie samstags von 11 Uhr bis 14 Uhr hochwertige Konzerte aus allen Spielarten des Jazz in der Reihe „Jazz-Frühschoppen“.

Eröffnet wird der Homburger Musiksommer in diesem Jahr am Samstag, 21. Mai 2022, mit „The Pasadena Roof Orchestra” zum „Jazz-Frühschoppen“. 2020 stand das 50-jährige Jubiläum der Band an. Nie musste sich das Orchester wirklich neu erfinden, denn das klas­sische Repertoire der 20er- und 30er-Jahre wird von niemandem sonst so authentisch und geschmackvoll dargeboten. Wenn die elf Musiker mit ihrem Bandleader Duncan Galloway die Bühne betreten, egal auf welcher Bühne der Welt, gilt das Motto: „It‘s Swing Time”. Sogar die Queen lud das in England beheimatete Ensemble bereits ein, für sie ein Konzert zu geben.

Wie in der Vergangenheit, werden auch diesmal verkehrliche Anpassungen anlässlich des Musiksommers fällig. So bleibt der Historische Marktplatz nach Beendigung des Freitag-Wochenmarkts als Parkfläche gesperrt. Für die Reihe Querbeat (freitags) kann es aufgrund erhöhten Besucheraufkommens im Bereich des Marktplatzes zu Straßensperrungen ab der Einmündung St. Michael-Straße kommen, für samstags sind keine Sperrungen vorgesehen. Da am letzten Wochenende im Mai das Maifest gefeiert wird und damit aufgrund des ohnehin umfangreichen Musikprogramms der Musiksommer ausfällt, findet das erste „Querbeat“-Konzert erst am Freitag, 3. Juni 2022, mit der Gruppe „Sudden Inspiration“ statt.

Das Programmheft zum Musiksommer ist im Kulturamt und in vielen Geschäften der Homburger Altstadt erhältlich. Alle Informationen sind auch unter www.musiksommer-homburg.de zu finden.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Erfolg beim Deutschen Kita-Preis 2022!

17.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Bildung und Kultur/ Foto: Freepik   Erfolg beim Deutschen Kita-Preis 2022: Katholischen Kita Pastor Hein in Sulzbach als „Kita des Jahres“ ausgezeichnet Die Katholische Kita Pastor Hein in Sulzbach hat in der Finalrunde des Deutschen Kita-Preises 2022 den Publikums- und Eltern-Sonderpreis gewonnen sowie den dritten Platz in [...]

Merzig – Nachbericht Lesedino!

06.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Stadt Merzig Morena Caldara überzeugt beim Lesedino-Vorlesewettbewerb in der Stadtbibliothek Merzig Acht Jungen und sieben Mädchen sind am vergangenen Mittwoch zum Kreisentscheid Merzig-Wadern des 22. Lesedino-Vorlesewettbewerbs der vierten Klassen angetreten. Zuerst wurde aus den selbstgewählten Texten gelesen. Vom Klassiker wie den „Drei-Fragezeichen-Kids“ über „Das kleine Gespenst, oder„Das [...]

Homburg – Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen Bis zum 4. Juni (und darüber hinaus) gilt es, für den Klimaschutz in die Pedale zu treten Seit 2016 ist Homburg bei der Kampagne „Stadtradeln“, einer internationalen Aktion des Klima-Bündnisses, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des [...]

Schiffweiler – Auftakt zum STADTRADELN!

16.05.2022 Quelle: Gemeinde Schiffweiler/ Bild: Anika Engel             Auftakt zum STADTRADELN Auf die Pedale, fertig, los! Die Gemeinde Schiffweiler nimmt an der bundesweiten Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis teil. Am Sonntag, 15. Mai, eröffnete Bürgermeister Markus Fuchs bei strahlendem Sonnenschein den dreiwöchigen Stadtradeln-Aktionszeitraum. Ziel der [...]

Homburg – Homburger Jugendbeirat traf sich zur ersten Sitzung!

Von |2022-04-07T15:23:00+02:00April 7th, 2022|

06.04.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg/ Fotos: Linda Barth
REGIO.news Querschied

Jugendbeirat traf sich zur ersten Sitzung

Bürgermeister und Beigeordnete freuen sich auf die Zusammenarbeit

Vergangene Woche traf sich der neu gegründete Jugendbeirat im Rathaus zu seiner ersten Sitzung.

Bereits im Juli 2019, bei der konstituierenden Sitzung des aktuellen Stadtrats, wurde die Installation dieses Gremiums auf den Weg gebracht, Corona sorgte jedoch für einige Verschiebungen, was die endgültige Gründung und Zusammensetzung betraf – schließlich sollten die Jugendlichen von Anfang an mitbestimmen. Doch nachdem die Präsenzveranstaltungen weitgehend als Videokonferenzen durchgeführt und der Stadtrat in seinen vergangenen Sitzungen die endgültige Satzung und die Besetzung beschloss, konnte es nun endlich losgehen. Der Beirat besteht aktuell aus 19 Mitgliedern im Alter von 13 bis 24 Jahren.

„Ich bin sehr froh, dass der Rat meinem Vorschlag der Gründung eines solchen Gremiums zugestimmt hat. Dies ist ein wichtiges Signal an die Jugendlichen, dass sie sich für die Zukunft und die Entwicklung der Stadt mit einbringen können“, freute sich Bürgermeister Michael Forster, der den Beirat zusammen mit der Beigeordneten Christine Becker und Laura Becker vom Kinder- und Jugendbüro begrüßte. Letztere war bereits bei der Gründung stark eingebunden, organisierte alle Veranstaltungen und stellte den Kontakt zu den Mitgliedern des neuen Jugendbeirats her. Katharina Mörsdorf, Beauftragte der Stadt Homburg für den Bereich Schule, Jugend und Erziehung und Lehrerin am Immanuel-Kant-Gymnasium in Pirmasens, kam ebenfalls zur Sitzung und unterstützt das neu geschaffene Gremium künftig als beratendes Mitglied.

Nachdem sich alle Mitglieder vorgestellt hatten, gab Laura Becker einen Überblick über die Verwaltung und deren verschiedene Aufgabenbereiche. Danach verabschiedeten sich Bürgermeister und Beigeordnete und es war am Beirat selbst, erste Ideen einzubringen. So konnten bereits mehrere Projekte angestoßen werden, auch mit dem Kinder- und Jugendbeirat der Homburger Partnerstadt Ilmenau möchte man sich künftig gerne enger vernetzen. Erstmal wollen sich die Mitglieder jedoch kennenlernen. Hierfür wird bereits eine gemeinsame Aktion noch im April geplant, bevor Anfang Mai dann die Wahl des Vorstands folgen soll.

REGIO.news Querschied

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Erfolg beim Deutschen Kita-Preis 2022!

17.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Bildung und Kultur/ Foto: Freepik   Erfolg beim Deutschen Kita-Preis 2022: Katholischen Kita Pastor Hein in Sulzbach als „Kita des Jahres“ ausgezeichnet Die Katholische Kita Pastor Hein in Sulzbach hat in der Finalrunde des Deutschen Kita-Preises 2022 den Publikums- und Eltern-Sonderpreis gewonnen sowie den dritten Platz in [...]

Merzig – Nachbericht Lesedino!

06.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Stadt Merzig Morena Caldara überzeugt beim Lesedino-Vorlesewettbewerb in der Stadtbibliothek Merzig Acht Jungen und sieben Mädchen sind am vergangenen Mittwoch zum Kreisentscheid Merzig-Wadern des 22. Lesedino-Vorlesewettbewerbs der vierten Klassen angetreten. Zuerst wurde aus den selbstgewählten Texten gelesen. Vom Klassiker wie den „Drei-Fragezeichen-Kids“ über „Das kleine Gespenst, oder„Das [...]

Homburg – Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen Bis zum 4. Juni (und darüber hinaus) gilt es, für den Klimaschutz in die Pedale zu treten Seit 2016 ist Homburg bei der Kampagne „Stadtradeln“, einer internationalen Aktion des Klima-Bündnisses, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des [...]

Schiffweiler – Auftakt zum STADTRADELN!

16.05.2022 Quelle: Gemeinde Schiffweiler/ Bild: Anika Engel             Auftakt zum STADTRADELN Auf die Pedale, fertig, los! Die Gemeinde Schiffweiler nimmt an der bundesweiten Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis teil. Am Sonntag, 15. Mai, eröffnete Bürgermeister Markus Fuchs bei strahlendem Sonnenschein den dreiwöchigen Stadtradeln-Aktionszeitraum. Ziel der [...]

Homburg – Stadt radelt erneut für ein gutes Klima!

Von |2022-03-31T18:38:27+02:00März 31st, 2022|

31.03.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg

Homburg radelt erneut für ein gutes Klima!

Klima-Bündnis-Kampagne STADTRADELN geht in die nächste Runde

Seit 2008 treten Bürger/innen und Kommunalpolitiker/innen für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Homburg ist auch in diesem Jahr wieder mit von der Partie, die Aktion findet vom 15. Mai bis zum 4. Juni 2022 statt. In diesem Zeitraum können alle, die in Homburg leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, bei der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnisses mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Anmeldungen sind möglich unter der Adresse www.stadtradeln.de/homburg.

Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es um Spaß am Fahrradfahren und tolle Preise, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden.

Jede/r kann ein STADTRADELN-Team gründen bzw. einem beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad nutzen. Als besonders beispielhafte Vorbilder sucht Homburg auch STADTRADELN-Stars, die in den insgesamt 21 STADTRADELN-Tagen kein Auto von innen sehen und komplett auf das Fahrrad umsteigen. Während der Aktionsphase berichten sie über ihre Erfahrungen als Alltagsradler im STADTRADELN-Blog.

Homburg hofft auf eine rege Teilnahme aller Interessierter beim STADTRADELN, um dadurch aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung auch in unserer Stadt zu setzen. Für Rückfragen steht Jessica Jung vom Amt für Jugend, Senioren und Soziales zur Verfügung unter Tel.: 06841/101-108 oder per E-Mail: jessica.jung@homburg.de.

Während des Kampagnenzeitraums und darüber hinaus bietet Homburg erneut allen Bürger/innen die Meldeplattform „RADar!“ an. Mit diesem Tool haben Radelnde die Möglichkeit, via Internet oder über die STADTRADELN-App die Kommunalverwaltung auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam zu machen.

STADTRADELN ist eine internationale Kampagne des Klima-Bündnisses und wird von den Partnern Ortlieb, ABUS, Busch + Müller, Stevens Bikes, MYBIKE, Paul Lange & Co., WSM und Schwalbe unterstützt.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Erfolg beim Deutschen Kita-Preis 2022!

17.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Bildung und Kultur/ Foto: Freepik   Erfolg beim Deutschen Kita-Preis 2022: Katholischen Kita Pastor Hein in Sulzbach als „Kita des Jahres“ ausgezeichnet Die Katholische Kita Pastor Hein in Sulzbach hat in der Finalrunde des Deutschen Kita-Preises 2022 den Publikums- und Eltern-Sonderpreis gewonnen sowie den dritten Platz in [...]

Merzig – Nachbericht Lesedino!

06.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Stadt Merzig Morena Caldara überzeugt beim Lesedino-Vorlesewettbewerb in der Stadtbibliothek Merzig Acht Jungen und sieben Mädchen sind am vergangenen Mittwoch zum Kreisentscheid Merzig-Wadern des 22. Lesedino-Vorlesewettbewerbs der vierten Klassen angetreten. Zuerst wurde aus den selbstgewählten Texten gelesen. Vom Klassiker wie den „Drei-Fragezeichen-Kids“ über „Das kleine Gespenst, oder„Das [...]

Homburg – Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen Bis zum 4. Juni (und darüber hinaus) gilt es, für den Klimaschutz in die Pedale zu treten Seit 2016 ist Homburg bei der Kampagne „Stadtradeln“, einer internationalen Aktion des Klima-Bündnisses, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des [...]

Schiffweiler – Auftakt zum STADTRADELN!

16.05.2022 Quelle: Gemeinde Schiffweiler/ Bild: Anika Engel             Auftakt zum STADTRADELN Auf die Pedale, fertig, los! Die Gemeinde Schiffweiler nimmt an der bundesweiten Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis teil. Am Sonntag, 15. Mai, eröffnete Bürgermeister Markus Fuchs bei strahlendem Sonnenschein den dreiwöchigen Stadtradeln-Aktionszeitraum. Ziel der [...]

Homburg – Saisonauftakt 2022 des Eis- und Rollsportclub Homburg e. V.!

Von |2022-03-24T09:41:41+01:00März 24th, 2022|

Beigeordnete Christine Becker und Dr. Eric Gouverneur zu Gast an der Rollschuhbahn

Am vergangenen Freitag beging der Eis- und Rollsportclub Homburg e. V. (ERCH) seinen offiziellen Saisonauftakt 2022 auf der Rollschuhbahn in den Schrebergärten. Zahlreiche Vereinsmitglieder waren gekommen, und auch viele aktive Sportlerinnen und Sportler nahmen am sogenannten „Einrollen“ und dem Sponsorenlauf zum Auftakt teil. Beim Sponsorenlauf zahlen die Sponsoren für jede Runde, die von den einzelnen Skaterinnen und Skatern gefahren wird, eine zuvor festgelegte Summe. Dabei kamen an diesem Freitag stolze 1.600 Euro zusammen.

Zu Gast waren darüber hinaus auch die Beigeordnete Christine Becker, der Sportbeigeordnete Dr. Eric Gouverneur, Stadtratsmitglied Pascal Conigliaro und weitere Personen aus der Lokalpolitik.

Geschäftsführerin Sabrina Schäfer begrüßte die Sportlerinnen und Sportler, die Vereinsmitglieder sowie die Gäste und wies auf die schwierigen vergangenen Jahre hin. Aufgrund von Corona seien Wettkämpfe und auch das Training wenig oder nur eingeschränkt möglich gewesen. Nun komme aus Sicht des Vereins noch die Unsicherheit zur Zukunft der Rollschuhbahn hinzu, da die Stadt vorhabe, das Gelände zu verkaufen.

Zunächst ging Pascal Conigliaro auf die Situation des Vereins ein. Er überbrachte dabei Botschaften aus dem saarländischen Wirtschaftsministerium, da die ebenfalls eingeladene Ministerin Anke Rehlinger verhindert war. Conigliaro machte deutlich, dass der Rollsport vom Land nicht gefördert werden könne, es aber ein Förderprogramm aus dem Tourismusbereich gebe, so dass eine Förderung über den Aktivtourismus ab dem Jahr 2025 in das Tourismuskonzept des Landes passen könnte.

Die Beigeordnete Christine Becker begrüßte die Anwesenden ebenfalls, bedankte sich für die Einladung zum Saisonauftakt und wies auf die lange Tradition und die großen Erfolge des ERC Homburg hin. „Generell unterstützen wir die Vereine in Homburg sehr stark, auch über den Stadtverband für Sport. Schließlich ist uns sehr bewusst, dass der Sport eine wichtige Rolle spielt“, betonte Becker und ging auf die Beiträge zur Gesundheit, dem sozialen Umgang und der Integration ein.

Sie werde sich dafür einsetzen, dass das sportliche Engagement des ERC auch dauerhaft möglich sein wird, hob sie hervor. Dafür gebe es auch einen Konsens innerhalb des Stadtrats, sagte sie. Dennoch gelte es, noch einige offene Fragen zu klären. Aber es würden bereits Gespräche geführt, auch lägen schon einige Ideen vor. Letztlich brauche es aber einen Beschluss des Stadtrats, machte Beigeordnete Becker deutliche.

Sportbeigeordneter Dr. Gouverneur betonte ebenfalls den hohen Stellenwert des Vereins, besonders den der Jugendarbeit. Wie die Beigeordnete Becker machte er deutlich, dass der Verkauf des Areals von der Stadt an das Unternehmen Globus die Chance auf eine neue Rollschuhbahn für den Verein biete.

Abschließend sagte er, dass er sich dafür einsetzen werde, dass der Verein eine neue Anlage haben werde, bevor an der vorhandenen Stelle der erste Bagger rolle.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Erfolg beim Deutschen Kita-Preis 2022!

17.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Bildung und Kultur/ Foto: Freepik   Erfolg beim Deutschen Kita-Preis 2022: Katholischen Kita Pastor Hein in Sulzbach als „Kita des Jahres“ ausgezeichnet Die Katholische Kita Pastor Hein in Sulzbach hat in der Finalrunde des Deutschen Kita-Preises 2022 den Publikums- und Eltern-Sonderpreis gewonnen sowie den dritten Platz in [...]

Merzig – Nachbericht Lesedino!

06.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Stadt Merzig Morena Caldara überzeugt beim Lesedino-Vorlesewettbewerb in der Stadtbibliothek Merzig Acht Jungen und sieben Mädchen sind am vergangenen Mittwoch zum Kreisentscheid Merzig-Wadern des 22. Lesedino-Vorlesewettbewerbs der vierten Klassen angetreten. Zuerst wurde aus den selbstgewählten Texten gelesen. Vom Klassiker wie den „Drei-Fragezeichen-Kids“ über „Das kleine Gespenst, oder„Das [...]

Homburg – Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen Bis zum 4. Juni (und darüber hinaus) gilt es, für den Klimaschutz in die Pedale zu treten Seit 2016 ist Homburg bei der Kampagne „Stadtradeln“, einer internationalen Aktion des Klima-Bündnisses, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des [...]

Schiffweiler – Auftakt zum STADTRADELN!

16.05.2022 Quelle: Gemeinde Schiffweiler/ Bild: Anika Engel             Auftakt zum STADTRADELN Auf die Pedale, fertig, los! Die Gemeinde Schiffweiler nimmt an der bundesweiten Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis teil. Am Sonntag, 15. Mai, eröffnete Bürgermeister Markus Fuchs bei strahlendem Sonnenschein den dreiwöchigen Stadtradeln-Aktionszeitraum. Ziel der [...]

Homburg – Saisoneröffnung im Römermuseum!

Von |2022-03-24T09:18:53+01:00März 24th, 2022|

Saisoneröffnung im Römermuseum

Viele Veranstaltungen sind in Planung

Seit dem 1. März hat das Römermuseum in Schwarzenacker seine Tore wieder für Jung und Alt geöffnet. In einer Pressekonferenz stellte Geschäftsführer Philipp Scheidweiler gemeinsam mit weiteren Akteuren das Programm für die Saison 2022 vor.

Dabei blickte Scheidweiler zunächst zurück auf ein „coronabedingt schwieriges Jahr 2021. Wir mussten Mitte April zum ersten Mal schließen, viele Veranstaltungen konnten nicht wie geplant stattfinden“, so Scheidweiler, der aber auch sagte, dass die Resonanz trotz der Situation „okay war“. Ein Vorteil sei gewesen, dass vieles im Freien stattfinden konnte: „Was machbar war, haben wir durchgeführt, unter erschwerten Bedingungen mit viel Improvisation und Flexibilität – aber das war ja nicht nur bei uns, sondern überall der Fall.“

Optimistisch sei man, dass die nun begonnene Saison wie geplant stattfinden könne: „Wir planen im Normalmodus, haben die Zeit genutzt, Konzepte anzupassen und auch neue Wege zu versuchen“, so Scheidweiler. So sei man froh, dass es einen neuen Pächter für das Café gibt. Dieses wurde mit Geldern der Stiftung renoviert und wird ab dem 1. April für die Besucherinnen und Besucher des Römermuseums geöffnet sein.

Was das Programm betrifft, wolle man inhaltlich die Schwerpunkte zwischen den Themen Römer und Barock gleichermaßen verteilen. Hierzu ist eine Veranstaltungsreihe geplant, die sich komplett dem Barock widmet, als „Verstärkung“ hat sich das Römermuseum zwei Expertinnen mit ins Boot geholt: Kunsthistorikerin Dr. Jutta Schwan und Monika Link, die bereits im Rahmen der Pressekonferenz als Kammerzofe Henrietta interessante Einblicke in ihr Leben aus längst vergangenen Zeiten gab. Auch eine Barockkrimi-Führung unter dem Titel „Mord im Edelhaus“ steht im Mai und September auf dem Plan.

Insgesamt soll das Römermuseum auch 2022 ein Museum zum Erleben und Mitmachen sein, was die zahlreichen Angebote für Jung und Alt zeigen. So gibt es mehrere kulinarische Workshops und Zeitreisen, für die ganze Familie werden Ferien-Specials, Schnitzeljagden sowie die Veranstaltung Fiat Lux, die 2021 Premiere feierte, durchgeführt. Dabei werden Laternen gebastelt, die beim anschließenden Lichterzug durch den Barockgarten mit den Sternen um die Wette strahlen. Weitere Erkundungs- und Entdeckertouren sind auf der Homepage des Museums unter www.roemermuseum-homburg.de aufgeführt. Auch Flyer zu den einzelnen Veranstaltungen liegen – u.a. in der Tourist-Info am Kreisel in der Talstraße – bereit.

Als erstes großes Highlight und Neuerung wird am 14. April die Osterrallye mit viel Abwechslung im Freilichtgelände stattfinden. Auch weiterhin gibt es die Möglichkeit, (Kinder)-Geburtstage, Hochzeiten und weitere Feierlichkeiten in den Räumen des Museums zu veranstalten.

„Das Team des Römermuseums ist gut vorbereitet und freut sich, viele Besucherinnen und Besucher auf ihrer Reise durch die Zeit begrüßen und begleiten zu dürfen. Wir hoffen auf spannende Veranstaltungen und dass unser Programm allen Spaß macht. Für Anregungen und Ideen sind wir immer offen“, so Philipp Scheidweiler abschließend.

Vor dem Eingang des Museums v. l. n. r.: Monika Link alias Kammerzofe Henrietta, die Leiterin des Römermuseums Sabine Emser, Museums-Geschäftsführer Philipp Scheidweiler und Dr. Jutta Schwan.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Erfolg beim Deutschen Kita-Preis 2022!

17.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Bildung und Kultur/ Foto: Freepik   Erfolg beim Deutschen Kita-Preis 2022: Katholischen Kita Pastor Hein in Sulzbach als „Kita des Jahres“ ausgezeichnet Die Katholische Kita Pastor Hein in Sulzbach hat in der Finalrunde des Deutschen Kita-Preises 2022 den Publikums- und Eltern-Sonderpreis gewonnen sowie den dritten Platz in [...]

Merzig – Nachbericht Lesedino!

06.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Stadt Merzig Morena Caldara überzeugt beim Lesedino-Vorlesewettbewerb in der Stadtbibliothek Merzig Acht Jungen und sieben Mädchen sind am vergangenen Mittwoch zum Kreisentscheid Merzig-Wadern des 22. Lesedino-Vorlesewettbewerbs der vierten Klassen angetreten. Zuerst wurde aus den selbstgewählten Texten gelesen. Vom Klassiker wie den „Drei-Fragezeichen-Kids“ über „Das kleine Gespenst, oder„Das [...]

Homburg – Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen Bis zum 4. Juni (und darüber hinaus) gilt es, für den Klimaschutz in die Pedale zu treten Seit 2016 ist Homburg bei der Kampagne „Stadtradeln“, einer internationalen Aktion des Klima-Bündnisses, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des [...]

Schiffweiler – Auftakt zum STADTRADELN!

16.05.2022 Quelle: Gemeinde Schiffweiler/ Bild: Anika Engel             Auftakt zum STADTRADELN Auf die Pedale, fertig, los! Die Gemeinde Schiffweiler nimmt an der bundesweiten Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis teil. Am Sonntag, 15. Mai, eröffnete Bürgermeister Markus Fuchs bei strahlendem Sonnenschein den dreiwöchigen Stadtradeln-Aktionszeitraum. Ziel der [...]

Homburg – Das Umfeld der Hohenburg-Schule erhält Förderbescheid!

Von |2022-03-21T15:25:00+01:00März 21st, 2022|

Förderbescheid für das Umfeld der Hohenburg-Schule eingetroffen

Zeitliche Planung steht in groben Zügen fest

In diesen Tagen ist bei der Stadtverwaltung Homburg der Zuwendungsbescheid für die Fördermittel zur Umgestaltung des Areals rund um die Hohenburg-Schule eingetroffen. Diese Neugestaltung des Umfelds des früheren Schulgebäudes erfolgt im Rahmen des Bundesprogramms „Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel“. Der Zuwendungsbescheid kam vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR).

Wie im Vorfeld angekündigt setzen sich die Finanzierungsanteile wie folgt zusammen:

90 Prozent Mittel des Bundes:             2.695.734,26 Euro.
10 Prozent Eigenanteil der Stadt             299.526,03 Euro

Bürgermeister Michael Forster freut sich über die Fördermittelzusage: „Damit steht die Finanzierung dieses wichtigen Projekts für unsere Innenstadt. Ich danke allen Beteiligten, die durch ihre Arbeit an dem Fördermittelantrag sowie im politischen Umfeld dazu beigetragen haben, dass wir diese Zusage erhalten haben. Nun müssen wir uns an die Umsetzung machen, um die Fristen einzuhalten. Ich bin zuversichtlich, dass wir ein großartiges Ergebnis in diesem Bereich der Innenstadt erzielen können, das die Aufenthaltsqualität für Einheimische und Besucherinnen und Besucher deutlich erhöhen wird und Modellcharakter für die moderne, klimaangepasste Gestaltung innerstädtischer Flächen haben kann.“

Für die Hohenburg-Schule selbst, die als Gebäude von dieser Förderung nicht direkt profitiert, wird derzeit an einer Machbarkeitsstudie gearbeitet.

Wie Roland Ecker, der mit der Gestaltung des Vorhabens verantwortliche Mitarbeiter im Bauamt berichtet, zeigen sich das Vorfeld der ehemaligen Grund- und Hauptschule Hohenburg sowie der Vorplatzbereich der angegliederten Sporthalle bereits seit Jahren unscheinbar und unattraktiv. Nun sollen bei diesem Modellprojekt allgemeingültige Klimaziele, vor allem aber auch modellhafte Maßnahmen, die Anreiz und Anstoß liefern sollten, um weitere klimatechnische Verbesserungsmaßnahmen in einem Stadtgebiet auszulösen, umgesetzt werden.

Mit der Neugestaltung soll ein Angebot von mehr Bewegungsraum für Bürgerinnen und Bürger mit Freizeit und Erholungswert und einer hohen Aufenthaltsqualität geschaffen werden.

Die Gesamt-Projektfläche beträgt ca. 5.100 qm. Die Gesamtfläche erstreckt sich dabei über drei Teilbereiche, die nach Fertigstellung der Maßnahme fußgängergerecht und barrierefrei miteinander verbunden sein sollen. Dabei geht es um die unmittelbare Fläche vor der Hohenburg-Schule mit ca. 2.600 qm, der Bereich des „Urban Gardening“ mit rund 1.300 qm sowie eine Teilfläche im Bereich des La Baule Platzes.

Zu den Schwerpunkten des Programms, das nun zum Tragen kommt, gehören:

  • Entsiegelung von Flächen
  • ökologisch nachhaltige bauliche Anlagen
  • Regenwassernutzung
  • vegetabile, bauliche und Insektenfördernde Investitionen
  • Erhaltung und Pflege historische Pflanzsorten
  • allgemeine Maßnahmen zur CO2 Minderung

Die weitere zeitliche Planung sieht folgendermaßen aus:

Durch den Zuschussbescheid ist der Bewilligungszeitraum von März 2022 bis zum 31. Oktober 2024 terminiert.

Nach der bisherigen Vorplanung sieht der künftige Ablauf grob gesehen wie folgt aus:

  • im 2./3. Quartal 2022 erfolgt die Durchführung des Wettbewerbs
  • im 2. Quartal 2022 wird es eine Bürgerinformationsveranstaltung und den Start der durchlaufenden Projektdokumentation geben
  • ab dem 4. Quartal 2022 wird das Grundstück für die Baumaßnahme vorbereitet
  • ab dem 1. Quartal 2023 starten die Bauarbeiten im Gelände
  • bis zum 3. Quartal 2024 ist das Ende der Bautätigkeit und die Abrechnung mit dem Zuschussgeber vorgesehen

Exaktere Termine können noch nicht festgelegt werden, da diese von der weiteren Projektvorbereitung abhängig sind. Unabhängig von den üblichen Schritten bei einer Maßnahme in dieser Größenordnung wie der Ausführungsplanung, der öffentlichen Ausschreibung der Bauleistungen und der Auftragsvergabe wird in diesem Fall noch ein sogenannter Realisierungswettbewerb vorgeschaltet.

Das Ziel des Wettbewerbs ist nach erfolgter Auslobung, einen Auftrag für die Ausführungsplanung an das „Gewinner-Büro“ zu vergeben. Ab da werden die Bau- und Ablaufpläne mit genauen Zeiten erstellt. Der Wettbewerb wird vom Zuschussgeber gefordert.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Erfolg beim Deutschen Kita-Preis 2022!

17.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Bildung und Kultur/ Foto: Freepik   Erfolg beim Deutschen Kita-Preis 2022: Katholischen Kita Pastor Hein in Sulzbach als „Kita des Jahres“ ausgezeichnet Die Katholische Kita Pastor Hein in Sulzbach hat in der Finalrunde des Deutschen Kita-Preises 2022 den Publikums- und Eltern-Sonderpreis gewonnen sowie den dritten Platz in [...]

Merzig – Nachbericht Lesedino!

06.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Stadt Merzig Morena Caldara überzeugt beim Lesedino-Vorlesewettbewerb in der Stadtbibliothek Merzig Acht Jungen und sieben Mädchen sind am vergangenen Mittwoch zum Kreisentscheid Merzig-Wadern des 22. Lesedino-Vorlesewettbewerbs der vierten Klassen angetreten. Zuerst wurde aus den selbstgewählten Texten gelesen. Vom Klassiker wie den „Drei-Fragezeichen-Kids“ über „Das kleine Gespenst, oder„Das [...]

Homburg – Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen Bis zum 4. Juni (und darüber hinaus) gilt es, für den Klimaschutz in die Pedale zu treten Seit 2016 ist Homburg bei der Kampagne „Stadtradeln“, einer internationalen Aktion des Klima-Bündnisses, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des [...]

Schiffweiler – Auftakt zum STADTRADELN!

16.05.2022 Quelle: Gemeinde Schiffweiler/ Bild: Anika Engel             Auftakt zum STADTRADELN Auf die Pedale, fertig, los! Die Gemeinde Schiffweiler nimmt an der bundesweiten Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis teil. Am Sonntag, 15. Mai, eröffnete Bürgermeister Markus Fuchs bei strahlendem Sonnenschein den dreiwöchigen Stadtradeln-Aktionszeitraum. Ziel der [...]

Homburg – Stadtspitze begrüßte mexikanische Pflegekräfte!

Von |2022-03-21T15:20:03+01:00März 21st, 2022|

Stadtspitze begrüßte mexikanische Pflegekräfte

Erfolgreiches Projekt wird fortgesetzt

Am 8. März 2022 sind 23 neue Pflegekräfte aus Mexiko am Universitätsklinikum des Saarlandes in Homburg angekommen. Für sie beginnt nach intensiver Vorbereitung in ihrem Heimatland in der Kreis- und Universitätsstadt ein neuer Lebensabschnitt. In dieser Woche stand für sie zunächst der Besuch des Rathauses an. Bürgermeister Michael Forster und Beigeordnete Christine Becker sowie die Leiterin des Bürgeramts, Sigrid Eisel, begrüßten die jungen Menschen in ihrer neuen Heimat und wünschten ihnen eine gute Eingewöhnungszeit: „Ich hoffe, dass Sie sich ganz schnell wohl fühlen und die Stadt mit all ihren Angeboten kennenlernen können“, sagte der Bürgermeister. Er stellte Homburg kurz vor, danach gaben er und die Beigeordnete Begrüßungspakete an jeden einzelnen. Darin enthalten waren eine Einkaufstasche, ein Homburg-Schirm, ein Schlüsselband, ein Memory-Spiel mit Bildern der Stadt sowie ein Einkaufsgutschein, der in vielen Geschäften Homburgs eingelöst werden kann. Zudem gab es von der Tourist-Info Infomaterial zu Veranstaltungen und kulturellen sowie touristischen Zielen in Homburg, auch zu einer Führung der Schlossberghöhlen und der Stadt wurden die Neu-Homburgerinnen und -Homburger eingeladen.

Bereits Anfang 2020 konnte die Stadtspitze an selber Stelle zwölf mexikanische Pflegekräfte in Empfang nehmen, die seither am UKS arbeiten und sich in Homburg gut eingelebt haben, wie die Verantwortlichen der Klinik berichteten. Nach Bestehen der Sprachprüfung auf Niveau B2 und der Kenntnisprüfung können die Fachkräfte mittlerweile in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis als Pflegefachkräfte am UKS arbeiten – also gleichwertig und demnach gleich bezahlt wie ihre deutschen Kolleginnen und Kollegen. Damit konnte dem Fachkräftemangel bereits in einem ersten Schritt entgegengetreten werden. Wie auch 2020 meldeten sich die Mexikaner nach der Begrüßung durch Bürgermeister und Beigeordnete im Bürgeramt offiziell als Neubürger/innen beim Team von Sigrid Eisel an.

In Homburg arbeiten sie zunächst als Pflegehelferinnen und Pflegehelfer und intensivieren parallel dazu ihre Sprachkenntnisse. Die hochqualifizierten Kräfte haben ein Pflegestudium in Mexiko absolviert und können nach Kenntnisprüfung in Deutschland als anerkannte Pflegefachkräfte arbeiten. Das erfolgreiche Projekt geht damit in die zweite Runde – und die mexikanischen Pflegekräfte, die 2020 nach Homburg kamen, stehen ihren neuen Kolleginnen und Kollegen nun als Paten zur Seite. Das Projekt soll auch in Zukunft fortgeführt werden, wie die UKS-Verantwortlichen mitteilten. „Der Erfolg unseres Pflegepersonal-Projektes liegt sicher darin, dass wir nachhaltig planen. Wir sind im Austausch mit vielen Projektpartnern und wir gehen auf die Bedürfnisse der mexikanischen Kolleginnen und Kollegen ein. Es ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten“, sind sich UKS-Personalchef Christian Müller und der Pflegedirektor des Universitätsklinikums Wolfgang Klein einig.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Erfolg beim Deutschen Kita-Preis 2022!

17.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Bildung und Kultur/ Foto: Freepik   Erfolg beim Deutschen Kita-Preis 2022: Katholischen Kita Pastor Hein in Sulzbach als „Kita des Jahres“ ausgezeichnet Die Katholische Kita Pastor Hein in Sulzbach hat in der Finalrunde des Deutschen Kita-Preises 2022 den Publikums- und Eltern-Sonderpreis gewonnen sowie den dritten Platz in [...]

Merzig – Nachbericht Lesedino!

06.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Stadt Merzig Morena Caldara überzeugt beim Lesedino-Vorlesewettbewerb in der Stadtbibliothek Merzig Acht Jungen und sieben Mädchen sind am vergangenen Mittwoch zum Kreisentscheid Merzig-Wadern des 22. Lesedino-Vorlesewettbewerbs der vierten Klassen angetreten. Zuerst wurde aus den selbstgewählten Texten gelesen. Vom Klassiker wie den „Drei-Fragezeichen-Kids“ über „Das kleine Gespenst, oder„Das [...]

Homburg – Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen Bis zum 4. Juni (und darüber hinaus) gilt es, für den Klimaschutz in die Pedale zu treten Seit 2016 ist Homburg bei der Kampagne „Stadtradeln“, einer internationalen Aktion des Klima-Bündnisses, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des [...]

Schiffweiler – Auftakt zum STADTRADELN!

16.05.2022 Quelle: Gemeinde Schiffweiler/ Bild: Anika Engel             Auftakt zum STADTRADELN Auf die Pedale, fertig, los! Die Gemeinde Schiffweiler nimmt an der bundesweiten Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis teil. Am Sonntag, 15. Mai, eröffnete Bürgermeister Markus Fuchs bei strahlendem Sonnenschein den dreiwöchigen Stadtradeln-Aktionszeitraum. Ziel der [...]

Homburg – Meisterkonzert mit Pianist Ariel Lanyi am 17.März!

Von |2022-03-15T20:35:13+01:00März 15th, 2022|

Am 17. März gibt es im Saalbau Schumann, Albéniz und Beethoven zu hören

Die Meisterkonzert-Saison geht weiter – und am 17. März wird im Homburger Saalbau ein Ausnahmekünstler am Klavier zu Gast sein: Ariel Lanyi. Der 1997 in Jerusalem geborene Pianist gewann im vergangenen Jahr den dritten Preis bei der Leeds International Piano Competition und war Preisträger bei den ersten International Auditions des Young Classical Artists Trust (London) und der Concert Artists Guild (New York). Er gab sein Debüt in der Wigmore Hall und spielte mit den renommiertesten Orchestern der Welt. Auch 2022 stehen große Auftritte unter anderem in den USA, Italien, Großbritannien und Israel auf dem Plan.

In Homburg wird Ariel Lanyi dem Publikum Werke von Schumann, Albéniz und Beethoven darbieten. Die Veranstaltung wird unter 2G+-Regelung stattfinden, eine Maskenpflicht auf dem Sitzplatz besteht nicht.

Tickets können bei der Tourist-Info am Kreisel in der Talstraße sowie über den Ticketanbieter ticket regional erworben werden.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Erfolg beim Deutschen Kita-Preis 2022!

17.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Bildung und Kultur/ Foto: Freepik   Erfolg beim Deutschen Kita-Preis 2022: Katholischen Kita Pastor Hein in Sulzbach als „Kita des Jahres“ ausgezeichnet Die Katholische Kita Pastor Hein in Sulzbach hat in der Finalrunde des Deutschen Kita-Preises 2022 den Publikums- und Eltern-Sonderpreis gewonnen sowie den dritten Platz in [...]

Merzig – Nachbericht Lesedino!

06.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Stadt Merzig Morena Caldara überzeugt beim Lesedino-Vorlesewettbewerb in der Stadtbibliothek Merzig Acht Jungen und sieben Mädchen sind am vergangenen Mittwoch zum Kreisentscheid Merzig-Wadern des 22. Lesedino-Vorlesewettbewerbs der vierten Klassen angetreten. Zuerst wurde aus den selbstgewählten Texten gelesen. Vom Klassiker wie den „Drei-Fragezeichen-Kids“ über „Das kleine Gespenst, oder„Das [...]

Homburg – Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen Bis zum 4. Juni (und darüber hinaus) gilt es, für den Klimaschutz in die Pedale zu treten Seit 2016 ist Homburg bei der Kampagne „Stadtradeln“, einer internationalen Aktion des Klima-Bündnisses, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des [...]

Schiffweiler – Auftakt zum STADTRADELN!

16.05.2022 Quelle: Gemeinde Schiffweiler/ Bild: Anika Engel             Auftakt zum STADTRADELN Auf die Pedale, fertig, los! Die Gemeinde Schiffweiler nimmt an der bundesweiten Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis teil. Am Sonntag, 15. Mai, eröffnete Bürgermeister Markus Fuchs bei strahlendem Sonnenschein den dreiwöchigen Stadtradeln-Aktionszeitraum. Ziel der [...]

Homburg – Wirtschaftsförderung stellt Präsentkorb individuell zusammen!

Von |2022-02-22T13:15:56+01:00Februar 22nd, 2022|

Die Vielfalt Homburgs und regionale Produkte stehen im Mittelpunkt

Demnächst steht ein Geburtstag, Jubiläum, Jahrestag oder eine Einladung an und es fehlt die passende Geschenkidee? Oder Sie möchten Ihre/n neue/n Mitarbeiter/in mit einem Willkommensgeschenk aus Homburg begrüßen? Wie wäre es denn mit regionalen Produkten aus unserer Stadt Homburg, schön verpackt und individuell zusammengestellt?

Der neue Geschenkkorb der Wirtschaftsförderung Homburg GmbH kann individuell bestückt werden und enthält von regionalen Lebensmitteln wie Nudeln, Gewürzen, Marmeladen, Senf, Essig, Öl über Getränke, Tee, Liköre und handgemachte Seifen oder den bewährten Produkten Homburger Firmen wie Naturwaren Theiss und Karlsberg bis hin zu Süßigkeiten und dem beliebten Homburger City Memory-Spiel oder einer Homburg-Tasse ein breites Spektrum an Homburger Produkten.

Der Geschenkkorb kann beim Amt für Wirtschaftsförderung & Stadtmarketing erworben werden. Damit möchte die Wirtschaftsförderung die Vielfalt der heimischen Produkte vorstellen und gleichzeitig die regionalen Erzeugerinnen und Erzeuger unterstützen.

Der Präsentkorb kann individuell zusammengestellt werden, der abgebildeten Körbe auf dem Foto haben einen Wert von 25 sowie 50- Euro und können ab sofort unter der Tel.: 06841/101-411 oder per E-Mail an wirtschaftsfoerderung@homburg.de bestellt werden. Das Angebot ist auch als steuerfreie Mitarbeiterzuwendung für Firmen geeignet (bis zu einem Wert von 50 Euro).

Ab sofort ist auch eine Verkaufsstelle im Kaufhaus Brinkmann im Saar-Pfalz-Center an der Hauptkasse eingerichtet. Dort können die Körbe in den Varianten von 25 und 50 Euro erworben werde. Die Wirtschaftsförderung Homburg GmbH bedankt sich bei allen teilnehmenden Homburgern Händlern und Produzenten für die freundliche Unterstützung.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Erfolg beim Deutschen Kita-Preis 2022!

17.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Bildung und Kultur/ Foto: Freepik   Erfolg beim Deutschen Kita-Preis 2022: Katholischen Kita Pastor Hein in Sulzbach als „Kita des Jahres“ ausgezeichnet Die Katholische Kita Pastor Hein in Sulzbach hat in der Finalrunde des Deutschen Kita-Preises 2022 den Publikums- und Eltern-Sonderpreis gewonnen sowie den dritten Platz in [...]

Merzig – Nachbericht Lesedino!

06.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung Stadt Merzig Morena Caldara überzeugt beim Lesedino-Vorlesewettbewerb in der Stadtbibliothek Merzig Acht Jungen und sieben Mädchen sind am vergangenen Mittwoch zum Kreisentscheid Merzig-Wadern des 22. Lesedino-Vorlesewettbewerbs der vierten Klassen angetreten. Zuerst wurde aus den selbstgewählten Texten gelesen. Vom Klassiker wie den „Drei-Fragezeichen-Kids“ über „Das kleine Gespenst, oder„Das [...]

Homburg – Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen!

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen Bis zum 4. Juni (und darüber hinaus) gilt es, für den Klimaschutz in die Pedale zu treten Seit 2016 ist Homburg bei der Kampagne „Stadtradeln“, einer internationalen Aktion des Klima-Bündnisses, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des [...]

Schiffweiler – Auftakt zum STADTRADELN!

16.05.2022 Quelle: Gemeinde Schiffweiler/ Bild: Anika Engel             Auftakt zum STADTRADELN Auf die Pedale, fertig, los! Die Gemeinde Schiffweiler nimmt an der bundesweiten Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis teil. Am Sonntag, 15. Mai, eröffnete Bürgermeister Markus Fuchs bei strahlendem Sonnenschein den dreiwöchigen Stadtradeln-Aktionszeitraum. Ziel der [...]

Nach oben