TOP News für Quierschied – Bietet Nachrichten direkt aus der Gemeinde Quierschied – REGIO.news bietet lokale Nachrichten aus dem Saarland

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

Von |2022-01-22T15:06:36+01:00Januar 22nd, 2022|

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde

Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied

Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue 22 kW-Ladesäule mit zwei Ladepunkten offiziell in Betrieb genommen.

Die neue Ladesäule ist die dritte Ladesäule, die energis in der Gemeinde Quierschied betreibt. Neben den Standorten in Göttelborn und Quierschied verfügt jetzt auch der Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen über eine Ladesäule. Damit zählt Quierschied mit zu den ersten Gemeinden im Saarland, die in jedem Ortsteil eine öffentlich zugängliche Ladesäule haben.

Bürgermeister Lutz Maurer sieht die Gemeinde Quierschied durch die Zusammenarbeit mit der energis auf einem guten Weg: „Das Thema Elektromobilität wird angesichts des fortschreitenden Klimawandels immer wichtiger. Ich freue mich sehr, dass wir als eine der ersten Kommunen im Saarland in jedem Gemeindebezirk eine entsprechende Ladestation platzieren konnten. Jetzt ist es an uns allen, davon auch Gebrauch zu machen und unseren Teil zum Erreichen der Klimaziele beizutragen.“ Die Flächen wurden von der Gemeinde Quierschied gemeinsam mit energis ausgewählt und die Umsetzung entsprechend begleitet.

Derzeit sind im Saarland nach einer aktuellen Veröffentlichung der Bundesnetzagentur 372 Ladepunkte öffentlich zugänglich. Bis Ende 2021 wurden davon bereits mehr als 100 öffentliche Ladepunkte von der energis GmbH und den Stadtwerkepartnern betrieben. Michael Dewald – Geschäftsführer der energis GmbH – rechnet damit, dass die Zahl der öffentlichen Ladeeinrichtungen im Saarland weiter merklich ansteigen wird. energis hat bis Ende 2021 rund 50 öffentlich zugängliche Ladesäulen errichtet. Der Aufbau neuer Ladesäulen wird in 2022 weitergehen.

Die Gemeinde Quierschied geht hier mit gutem Beispiel voran. Die neue Ladesäule im Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen ist die dritte Ladestation in der Gemeinde. In diesem Zusammenhang bedankt sich Michael Dewald bei Bürgermeister Lutz Maurer für die kooperative und unkomplizierte Unterstützung der am Projekt beteiligten Mitarbeiter.

Wallboxen für zu Hause

Da sich immer mehr Kunden zu Hause eine Wallbox einbauen lassen und auch immer mehr Firmen Ladestationen für Kunden und Mitarbeiterfahrzeuge anbieten, wird die Gesamtzahl der Lademöglichkeiten weiter stark steigen. Die energis GmbH bietet für alle Zielgruppen die entsprechenden Produkte und Dienstleistungen an. So kann man z. B. mit der energis-Ladeflatrate für aktuell 420,00 €/Jahr deutschlandweit an über 10.000 Ladestationen sein Fahrzeug aufladen. Auch eine Wallbox wird angeboten. „Für den Erfolg der Elektromobilität im Saarland ist das Zusammenspiel von öffentlichen Ladepunkten und den Ladepunkten im privaten Bereich zuhause entscheidend. Genau diese Verzahnung aller Ladepunkte macht die energis im Saarland mit ihren Angeboten möglich“, so Michael Dewald.

Ein neues Förderprogramm für Wallboxen soll in 2022 wieder aufgelegt werden.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

Quierschied – Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer!

Von |2022-01-12T21:00:09+01:00Januar 12th, 2022|

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde

Bäckerei Frank Kappes wird Bäckerei Maurer

Auch die Bürgerinnen und Bürger in Fischbach-Camphausen dürfen sich über den Erhalt einer Bäckerei-Filiale mit frischen Backwaren in ihrem Gemeindebezirk freuen. Genauer gesagt in der Quierschieder Straße 71. Dort zieht die aus Herrensohr stammende Bäckerei Wolfgang Maurer in die zuvor von der Bäckerei Frank Kappes genutzten Räumlichkeiten ein. Am kommenden Montag, 17. Januar 2022, wird die Filiale erstmals ihre Pforten öffnen. Ab dann können sich die Kundinnen und Kunden montags bis freitags zwischen 5.30 Uhr und 11.30 Uhr sowie samstags zwischen 6 Uhr und 11.30 Uhr mit den frisch von Bäckermeister Thomas Schneider und seinem Team selbst hergestellten Backwaren eindecken.

Bürgermeister Lutz Maurer freut sich über die guten Nachrichten zum Jahresbeginn: „Die quasi nahtlose Übergabe beider Filialen ist nicht nur eine große Erleichterung mit Blick auf die Nahversorgung vor Ort, sondern ein starkes Zeichen für die gesamte Gemeinde Quierschied. Heutzutage ist es aufgrund des allgegenwärtigen Fachkräftemangels in fast allen handwerklichen Berufen – vor allem aber im Bäckereihandwerk – nicht selbstverständlich, solch familiär geführten, traditionellen Standorte überhaupt erhalten zu können. Umso erfreulicher ist es, dass mit Herrn Metz und Herrn Schneider zwei hochmotivierte Nachfolger gefunden wurden. Ich wünsche beiden ein gutes Händchen und viel Erfolg!“

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

Quierschied – Café Eck unter neuer Leitung!

Von |2022-01-12T21:01:42+01:00Januar 12th, 2022|

12.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde

Café Eck in Quierschied unter neuer Leitung

Aufgrund der schwierigen Arbeitsmarktsituation und fehlender Arbeitskräfte müssen vielerorts Bäckereien, Konditoreien und Cafés schließen. Dies drohte auch dem beliebten und traditionsreichen „Café Eck“ in der Holzer Straße 98 in Quierschied.

Doch die befürchtete Schließung ist vom Tisch, mit dem 33-jährigen Pascal Metz hat ein motivierter junger Mann das Kaffeehaus zu Jahresbeginn von der Bäckerei-Konditorei Schaefer übernommen. Die Backwaren bezieht Metz weiterhin frisch aus dem Stammhaus der Bäckerei-Konditorei Schaefer in Welschbach. Das Café Eck ist montags bis freitags von 6 Uhr bis 13 Uhr geöffnet, samstags von 6 Uhr bis 15 Uhr und sonntags von 7 Uhr bis 15 Uhr. Im Sommer sind je nach Nachfrage auch längere Öffnungszeiten möglich. Darüber hinaus sind die Räumlichkeiten auch weiterhin für Veranstaltungen buchbar (Tel.: 06897 680295 oder 01575 1119108).

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

Quierschied -Saarbrücker Flügel auf der Halde!

Von |2022-01-05T19:55:22+01:00Januar 5th, 2022|

05.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Kai Kessler

„Saarbrücker Flügel“ ab sofort auf der Halde Göttelborn

Selfie-Spot als Touristenmagnet erstmals außerhalb der Landeshauptstadt

Seit Montag, den 3. Januar, stehen die „Saarbrücker Flügel“ als Foto-Attraktion in der Gemeinde Quierschied. Damit hat das etwa drei Meter hohe Flügelpaar des Künstlers Jochen Maas erstmals die Landeshauptstadt Saarbrücken verlassen und bietet nun einen ganz besonderen Selfie-Spot oberhalb des Absinkweihers auf der Halde Göttelborn. Bei gutem Wetter bietet der Standort an der Aussichtsplattform „Himmelspfeil“ eine einmalige Fotokulisse mit Ausblick bis zur Silhouette von Saarbrücken am Horizont. Die kreativen Fotos vor den Flügeln können dann auch über Facebook oder Instagram mit dem Hashtag #visitsaarbruecken geteilt werden. Die Anfahrt erfolgt über die Straße „Zur Bergehalde“. Parkmöglichkeiten bestehen am Parkplatz am Rundwanderweg und am Parkplatz an der Aussichtsplattform „Himmelspfeil“. Von hier sind die Flügel in wenigen Gehminuten barrierefrei zu erreichen. Für einen längeren Halden-Spaziergang bietet sich ein Start vom Park und Ride-Parkplatz am Kreisverkehr der L127 nahe der A8 an.

Die massive, geschweißte Stahlkonstruktion mit Bodenelement wiegt rund 1,5 Tonnen. Für den Transport zum neuen Aufstellort wurde ein Schwerlaster eingesetzt. Lutz Maurer, Bürgermeister der Gemeinde Quierschied, freut sich über die Leihgabe aus Saarbrücken: „Die Bergehalde Göttelborn mit ihrem Rundweg ist schon seit vielen Jahren ein beliebtes Naherholungsziel für Wander- und Fahrradfreunde aus der nahen Umgebung. Mit dieser Aktion können wir die Schönheit dieses Ortes der saarländischen Bergbau-Geschichte über die Grenzen unserer Gemeinde hinaus bekanntmachen.“ Die „Saarbrücker Flügel“ sind Teil der Tourismuskampagne „Visit Saarbrücken“ mit der dazugehörigen Internetseite visit.saarbruecken.de sowie Instagram- und Facebook-Auftritt. Finanziell getragen wird die Kampagne von der Landeshauptstadt Saarbrücken sowie dem Regionalverband Saarbrücken. Das moderne, zielgruppengerechte Tourismusmarketing gehört zu den Schlüsselprojekten der gemeinsamen Tourismusstrategie Region und Landeshauptstadt Saarbrücken 2025.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

Quierschied -Jahresrückblick 2021 des Bürgermeisters!

Von |2021-12-20T14:03:15+01:00Dezember 20th, 2021|

20.12.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied

Jahresrückblick 2021 des Bürgermeisters

„Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

erneut haben wir ein Jahr hinter uns gebracht, dass von vielen außergewöhnlichen Herausforderungen geprägt war. Dass die Corona-Pandemie – vor allem in den letzten Wochen und Monaten dieses Jahres – wieder das alles überlagernde, bestimmende Thema sein würde, hätten wir vor einem Jahr nicht gedacht. Damals ruhte die Hoffnung auf ein Ende der Notwendigkeit strenger Maßnahmen und Einschränkungen auf der ausreichenden Verfügbarkeit wirksamer Impfstoffe. Doch, wie Sie wissen, kam alles etwas anders.

Trotz alledem darf ich Ihnen von vielen positiven Entscheidungen, Aktionen und Impulsen berichten, die unsere Gemeinde im zurückliegenden Jahr 2021 weiter vorangebracht haben.

So ist es uns gelungen, in den zurückliegenden zwölf Monaten alle vorgesehenen Baumaßnahmen mit einem Investitionsvolumen von rund 4 Millionen Euro erneut sowohl zeitlich als auch finanziell wie geplant zu realisieren. Das betraf allem voran die Maßnahmen in den gemeindeeigenen Kitas und den Grundschulen in der Gemeinde. In allen Gemeindebezirken konnten sowohl die Sommer- als auch die Herbstferien für umfangreiche Sanierungs- und Erneuerungsarbeiten genutzt werden. Auch in die Hallen in der Gemeinde wurde kräftig investiert – beispielsweise in die Erneuerung der Sportfeld-Linierung in der Fischbachhalle. Oder in die Spielplätze in der Gemeinde, die wie beispielsweise in der Ringstraße in Fischbach-Camphausen und in der Kettelerstraße in Göttelborn, mit neuen Spielgeräten und anderem ausgestattet wurden. Auch die geplanten Straßensanierungen wie beispielsweise die schon lange fällige Erneuerung der Fahrbahnoberfläche der Fischbacher Straße an der ehemaligen Klinik (heute: Medicus Gesundheitszentrum) zwischen Quierschied und Fischbach kam wie erhofft voran.

Das trifft auch auf die Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Quierschied zu. Wie ich dem Ende Juli wiedergewählten Wehrführer Christian Peter im Rahmen der diesjährigen Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr versicherte, bin ich sehr froh, dass wir die hervorragende Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Quierschied mit Investitionen wie der Anschaffung eines neuen Hilfeleistungs-Löschfahrzeugs, eines Einsatzleitwagens und eines Kommandowagens sowie durch die Planung eines neuen Gerätehauses unterstützen und somit ihre Wertigkeit unterstreichen können. Auch eine außerplanmäßige Reparatur der Drehleiter konnte umgehend durchgeführt werden.

Darüber hinaus wurde mit dem Entwurf des Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) der erste große Schritt zur Erneuerung der Ortsmitte in Fischbach-Camphausen gemacht. Schon im Rahmen der öffentlichen Vorstellung des Entwurfs in der Q.lisse zeigte sich reges Interesse der Bürgerinnen und Bürger, sich im Planungsprozess aktiv einbringen zu wollen. Das freut mich sehr, denn ein solches Großprojekt, das die Ortsmitte von Fischbach-Camphausen nachhaltig verändern wird, lässt sich nur gemeinsam umsetzen. Das gilt auch für die von Ortsrat und Bauausschuss beschlossene Ansiedlung eines Verbrauchermarktes in diesem Gemeindebezirk.

Die Zeit der Corona-bedingten Schließung des Freibades im Vorjahr konnten wir, wie versprochen, dazu nutzen, technische Sanierungsmaßnahmen durchzuführen und den dortigen Investitionsstau anzugehen, aber auch Modernisierungen durchführen, die die Attraktivität des Bades weiter steigern. Davon konnten sich die Besucherinnen und Besucher im zurückliegenden Sommer selbst überzeugen. Zwar war das Bad aufgrund des wechselhaften Wetters und den Umständen in der Corona-Pandemie zu keiner Zeit ausgelastet, aber dennoch bin ich sehr froh, dass wir Ihnen wieder die Chance eines Freibad-Besuches bieten konnten.

Im Bereich der Digitalisierung hat sich die Gemeinde weiterentwickelt und wichtige Projekte umgesetzt und auf den Weg gebracht. Die Ausstattung der Grundschulen und auch der Gemeinderatsmitglieder mit digitalen Endgeräten ist hier ebenso zu nennen wie die Forcierung des Glasfaser-Ausbaus im Gemeindegebiet. Wegweisend war schon im Herbst 2020 die Live-Schaltung der neu gestalteten Internetseite. Sie spielt seither für die Kommunikation der Gemeinde eine zentrale Rolle und bietet schon jetzt neue Möglichkeiten der digitalen Korrespondenz. Angefangen mit dem Terminbuchungs-Tool, das im März freigeschaltet wurde und von Beginn an sehr gut angenommen wurde und seither dazu beiträgt, dass Ihre Termine im Rathaus während der Corona-Pandemie, aber auch darüber hinaus so angenehm und effizient wie möglich gestaltet werden können. Im Sommer 2021 folgte dann die Einrichtung des „Mängelmelders“ auf unserer Internetseite. Dieser ermöglicht Ihnen, uns zeitnah und ganz einfach mit dem Handy auf „Mängel“ wie defekte Ampelanlagen, Straßenschäden, Tierkadaver-Funde, Vandalismus oder illegale Müllablagerung hinzuweisen und uns, diese Mängel schnellstmöglich zu beheben. Dabei werden Sie automatisch über den aktuellen Stand der Dinge informiert.

In weiteren Schritten werden wir es Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ermöglichen, noch mehr Amtsgänge digital erledigen zu können. Was selbstverständlich nicht heißt, dass wir sie nicht gerne vor Ort empfangen und Ihre Angelegenheiten in einem persönlichen Gespräch bearbeiten. Um Ihnen den Aufenthalt dabei so angenehm wie möglich zu gestalten, wurde unser Eingangsbereich an die Marienstraße verlegt und in ein offenes Bürgerbüro umgestaltet. Dadurch befindet sich nicht nur das Entree mit der Rathaus Info im barrierefrei erreichbaren Erdgeschoss, sondern auch die Büros aller Mitarbeitenden des Bürger- und des Standesamtes. Der offene und helle Eingangsbereich vermittelt gleich beim ersten Schritt in das Gebäude eine wohlige Atmosphäre. Auch manche Abläufe der Verwaltung und damit der Service der Gemeinde haben sich dadurch verbessert, weshalb sich die Umgestaltung nach dem Auszug der Volksbank als absolut richtig erwiesen hat.

Neben der Internetseite erstrahlt seit einigen Wochen auch der Quierschieder Anzeiger in neuem Gewand. Das neue Layout wurde von der Gemeindeverwaltung initiiert und mit dem herausgebenden LINUS WITTICH-Verlag sowie dem langjährigen Herausgeber, dem Heimat- und Verkehrsverein Quierschied e.V., abgestimmt. Als Mitteilungsblatt mit den amtlichen Bekanntmachungen und Nachrichtenblatt der Vereine ist der Anzeiger eine Institution und spielt in der Kommunikationsstrategie der Gemeinde nach wie vor eine sehr wichtige Rolle. Mit der Modernisierung des Erscheinungsbildes wurde der Grundstein dafür gelegt, dass dies auch in Zukunft so bleiben kann.

Der „Anzeiger“ informiert Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, stets aktuell und aus erster Hand über aktuelle Entwicklungen in der Gemeinde Quierschied. Dabei sollen auch kritische Themen nicht zu kurz kommen. Eines, über das in den lokalen Medien berichtet wurde, ist das Fehlen von Krippenplätzen in der Gemeinde. Zum ersten Mal überhaupt (!) kann die Gemeinde Quierschied derzeit nicht allen Kindern ein Angebot auf einen Betreuungsplatz anbieten. Das ist sehr ärgerlich – allen voran für die betroffenen Eltern, aber auch für uns als Kommune. Leider war es uns aus unterschiedlichen Gründen nicht möglich, die sprunghaft gestiegene Nachfrage so kurzfristig vollumfänglich zu bedienen. Dabei bemüht sich die Gemeinde nicht erst seit diesem Jahr intensiv um den weiteren Ausbau der Betreuungsmöglichkeiten im Krippen- und auch im Kindergartenbereich. Mit der Erweiterung der Kita Villa Regenbogen wurden 2019 elf Krippen- und 25 Kita-Plätze neu geschaffen. Durch den Neubau einer Kita in Fischbach-Camphausen werden in den kommenden zwei Jahren noch bis zu 150 Betreuungsplätze hinzukommen. Kurzfristig wird eine Großtagespflegestelle eingerichtet, in der bis zu zehn Krippenkinder betreut werden können.

Ein weiteres unerfreuliches Thema ist die jüngste Entwicklung in der Corona-Pandemie. Nach einem relativ entspannten Sommer mit vielversprechenden Zahlen, hat sich im Herbst dieses Jahres vor allem durch die ins Stocken geratene Impfkampagne schnell wieder Ernüchterung breitgemacht. Leider ließ die Situation mit deutschlandweit punktuell überfüllten Kliniken bis Mitte Dezember keine andere Wahl, als die Regelungen und Einschränkungen wieder zu verschärfen. Das haben wir uns alle sicher anders gewünscht. Aber: Die Situation ist nun einmal, wie sie ist und uns bleibt nur, das Bestmögliche daraus zu machen. In der Gemeinde Quierschied bedeutete dies, schon im November niederschwellige Impf-Angebote zu schaffen. Letztlich konnten in der Gemeinde innerhalb nur einer Woche fast 1.000 Menschen gegen Covid-19 geimpft werden. Zwei Mal in der Q.lisse und einmal in der Fischbachhalle. Ich bin sehr froh und dankbar, dass wir diese Angebote zusammen mit Dr. Holger Wahl und Dr. Sieglinde Kiefer auf die Beine stellen und reibungslos umsetzen konnten. Genauso froh und dankbar bin ich über die Einrichtung des Testzentrums Quierschied im Medicus Gesundheitszentrum in der alten Klinik Schon früh hatte die Gemeinde dieses von der Unternehmensgruppe Gregor Lehnert (UGL) und der Victor’s Group umgesetzte Projekt initiiert und damit den Grundstein dafür gelegt, dass alle Bürgerinnen und Bürger aus der Umgebung durchgängig eine hervorragend angebundene, professionelle Test-Infrastruktur mit ausreichenden Kapazitäten vorfinden. Wie auch bei den Impf-Aktionen nahm unsere Gemeinde hier saarlandweit eine Vorreiter-Rolle ein.

Ich darf darüber hinaus auf weitere positive Entwicklungen verweisen, die sich im Jahr 2021 ergeben haben. Durch die Schaffung zweier Memoriam-Gärten wurden die Friedhöfe in Fischbach-Camphausen und Quierschied nicht nur um eine weitere Bestattungsform erweitert, sondern auch optisch in erheblichem Maße aufgewertet. Letzteres passiert derzeit auch am Standort der neuen gemeinsamen Grüngutsammelstelle mit der Stadt Sulzbach in Brefeld. Dieses Projekt der interkommunalen Zusammenarbeit hat mit dem offiziellen Spatenstich im Juli endlich Fahrt aufgenommen. Genau wie die Arbeiten des Gaswerks Illingen, welches, initiiert von der Gemeinde, in Göttelborn Baumaßnahmen für neue Anschlüsse umgesetzt hat. Eine weitere erfreuliche Entwicklung offenbarte die aktuelle Kriminalitätsstatistik der Polizeidienststelle Sulzbach. Die Beamten in Sulzbach bescheinigten unserer Gemeinde in Sachen Sicherheit erneut den Status der „Vorzeige-Kommune“ im Sulzbach- und Fischbachtal. Mit der begrüßenswerten Wiederbesetzung des Polizeipostens im Quierschieder Rathaus hatte die Polizei Sulzbach eine weitere positive Nachricht für uns parat.

Die Corona-Pandemie hat uns unter anderem eines gelehrt: Nicht alles, was positiv ist, ist gut. Gemeint sind natürlich vor allem positive Schnell- oder PCR-Tests auf eine Infektion mit dem Virus. Die Pandemie verlangt uns nach wie vor alles ab. Die „Gesellschaft“ scheint bei jedem großen Thema mehr oder weniger „gespalten“ zu sein, die Diskussionen darüber arten eher in Rechthaberei als Erkenntnisgewinn aus und seit nun schon fast zwei Jahren sind wir alle durchgehend angespannt. Das belastet uns alle und zehrt an den Nerven. Die anfänglich große Solidarität mit den besonders gefährdeten und den von den Einschränkungen am meisten betroffenen Gruppen macht sich rar. Dabei ist sie der einzige Weg raus aus dieser Misere. Sei es durch das Impfen, das einen selbst und andere schützt, die Einhaltung der verordneten Regeln oder der respektvolle Umgang miteinander über Meinungsverschiedenheiten hinweg. Wenn ich mir für uns alle etwas wünsche, dann ist es neben Gesundheit die Rückkehr der Zuversicht und des gegenseitigen Respekts. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, eine besinnliche Weihnachtszeit und ein schönes neues Jahr 2022.

Darüber hinaus möchte ich mich bei den Mitgliedern der Gremien und allen Mitarbeitenden der Gemeindeverwaltung, dem Bürgeramt, dem Bauamt, dem Baubetriebshof, der Gemeindewerke sowie den Kitas und Schulen aus tiefem Herzen bedanken. Sie haben mit Ihrem Einsatz im vergangenen Jahr erneut einen großen Teil dazu beigetragen, dass die Gemeinde ihre Aufgaben auch während der schwersten Phasen in der Corona-Pandemie stets erfüllen und dabei auch einen Mehrwert für die Bürgerinnen und Bürger schaffen konnten. Vielen Dank dafür!

Ihr Bürgermeister
Lutz Maurer“

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

Quierschied – Städtebau-Förderbescheide für die Gemeinde!

Von |2021-12-16T16:52:07+01:00Dezember 16th, 2021|

15.12.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: C. Stoll

Über 315.000 Euro Fördermittel für Gemeinde Quierschied

Städtebauförderung des Landes und des Bundes

Die Gemeinde Quierschied erhält für Projekte zur städtebaulichen Entwicklung eine finanzielle Förderung von Bund und Land über insgesamt 315.200 Euro. Die Mittel sind für unterschiedliche Projekte vorgesehen – unter anderem für die Erarbeitung einer konzeptionellen Grundlage (ISEK) für die nachhaltige Weiterentwicklung des Ortskerns in Fischbach-Camphausen. Neben der Gemeinde Quierschied werden auch die Gemeinde Riegelsberg sowie die Städte Friedrichsthal und Püttlingen gefördert. Der saarländische Innen- und Bauminister Klaus Bouillon überreichte die Zuteilungsschreiben vergangene Woche persönlich.

Bürgermeister Lutz Maurer: „Die Städtebauförderung ermöglicht es uns trotz angespannter Finanzlage, Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung umzusetzen. Nur so können sich Kommunen wie die Gemeinde Quierschied den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Stadtentwicklung stellen.“

 

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

Saarland -Fast 2 Mio Euro für Städtebauliches Entwicklung in Riegelsberg, Quierschied, Friedrichsthal und Püttlingen!

Von |2021-12-10T20:56:04+01:00Dezember 10th, 2021|

09.12.2021 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: C. Stoll
REGIO.news Riegelsberg
Bauminister Klaus Bouillon (2.v.l.) mit Vertreterin und Vertretern der Kommunen.

Unter den besten 1000 der Welt

Das Feinschmecker-Eldorado Saarland hat erneut zwei Vertreter auf der Liste der 1000 besten Restaurants der Welt. Dabei handelt es sich um Wiederholungstäter. Bei der Wertung wechselten sich die beiden bei der Rangfolge ab.

In keinem anderen Bundesland befinden sich so viele Top-Köche auf einer so kleinen Fläche wie im Saarland. Das beweist auch ein neues Ranking: Zwei Betriebe aus Perl und Saarbrücken haben es in die Liste der besten Restaurants der Welt geschafft.

Die Köche Christian Bau und Klaus Erfort kamen in diesem Jahr wieder auf „La Liste“. Der Restaurantführer errechnet nach eigenen Angaben aus Tausenden Online-Bewertungen, Pressekritiken und internationalen Essens-Guides einen Wert auf einer Skala von 1 bis 100. Die Wertungen werden anhand eines Glaubwürdigkeitsindex gewichtet. Je höher die Zahl, desto besser wird ein Restaurant insgesamt angesehen.

„Victor’s“ und „Gästehaus Klaus Erfort“ gehören zu besten Restaurants der Welt

Auf der 2022er Liste, die am Montag (29. November 2021) veröffentlicht wurde, schafften es das „Victor’s“ in Perl mit Sternekoch Christian Bau und das Gästehaus Klaus Erfort in Saarbrücken. Sie erreichten Top-Werte von 97,5 beziehungsweise 94,5 Punkten. Sie waren auch schon in der Vergangenheit auf „La Liste“ gelandet.

Das sind die besten Restaurants der Welt

Unangefochtene Nummer eins auf „La Liste“ bleibt derweil das Guy Savoy in Paris/Frankreich. Es kommt auf 99,5 Punkte. Die weiteren Top-Plätze:

  • Le Bernardin (New York/USA) – 99,0
  • La Vague d’Or – Le Cheval Blanc (Saint-Tropez/Frankreich) – 99,0
  • Martín Berasategui (Lasarte-Oria/Spanien) – 99,0
  • Restaurant de l’Hôtel de Ville (Crissier/Schweiz) – 99,0
  • Frantzén (Stockholm/Schweden) – 99,0
  • L’Arpège (Paris/Frankreich) – 99,0
  • L’Auberge du Vieux Puits (Fontjoncouse/Frankreich) – 99,0
  • Schwarzwaldstube (Baiersbronn/Deutschland) – 99,0

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

Quierschied – Weihnachtswichtel der Villa Regenbogen suchen ein zu Hause!

Von |2021-11-24T20:22:14+01:00November 24th, 2021|

24.11.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde

Die Weihnachtswichtel der Villa Regenbogen suchen ein zu Hause

Auf dem Foto sehen Sie ein paar der Weihnachtswichtel, die die Kinder der Villa Regenbogen gestaltet haben.

Diese sind nun bereit für ihr neues Zuhause. Im Laufe der Woche werden die Wichtel in Quierschied an den verschiedensten Stellen zu finden sein.
Wer einen Wichtel entdeckt, darf ihn mitnehmen und ihm für die Adventszeit ein neues Zuhause geben.

Bitte machen Sie dann ein Foto und schicken Sie es an die Mailadresse der Kita oder werfen Sie es in unseren Briefkasten.
Wir sind gespannt, wo unsere Wichtel die Advents- und Weihnachtszeit verbringen dürfen.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

Fischbach – Neuer Ortsvorsteher !

Von |2021-11-18T15:02:56+01:00November 18th, 2021|

16.11.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied

Marcus Jung (parteilos) neuer Ortsvorsteher – Stellvertreterin: Sabine Kügler (SPD)

In seiner Sitzung vom Dienstag, 9. November 2021 hat der Ortsrat von Fischbach-Camphausen Marcus Jung (parteilos) zum neuen Ortsvorsteher gewählt. Jung, der die Nachfolge von Norbert Schmidt antritt, erhielt in geheimer Wahl fünf Stimmen, sein Gegenkandidat Gernot Abrahams (Freie Wähler) eine Stimme. Bei der Wahl zur stellvertretenden Ortsvorsteherin entschied sich der Ortsrat einstimmig für die einzige Kandidatin Sabine Kügler (SPD). Nachdem ihm Bürgermeister Maurer die Ernennungsurkunde überreicht hatte, bedankte sich der neue Ortsvorsteher bei den Ratsmitgliedern für das in ihn gesetzte Vertrauen.

Zuvor hatte Bürgermeister Maurer die neuen Ortsratsmitglieder Stefan Chadzelek (CDU) und Vera Dörr (CDU) verpflichtet, die für die ausgeschiedenen Ortsratsmitglieder Norbert Schmidt und Werner Jung nachgerückt waren.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

Göttelborn – Sanierter Kunstrasenplatz eingeweiht!

Von |2021-11-15T19:56:29+01:00November 10th, 2021|

10.11.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Bastian

Sanierter Kunstrasenplatz in Göttelborn eingeweiht

Fast zwei Jahre nahm die Erneuerung der Kunstrasendecke in Göttelborn in Anspruch. Das Ergebnis mit einem zukunftsorientierten und umweltneutralen, korkverfüllten Sportplatz mit angeschlossenem nachhaltigem Dorfplatz kann sich sehen lassen. Am vorvergangenen Wochenende fand die offizielle Einweihungsfeier des SV Germania Göttelborn statt, an der neben Bürgermeister Lutz Maurer und Ortsvorsteher Peter Saar auch Staatsekretär Christian Seel teilnahm. Der katholische Pfarrer Johannes Kerwer nahm die Segnung vor. „Ich kann vor dem großen Engagement des Vereins nur den Hut ziehen. Was Horst Zimmer und Norbert Kelter mit ihren Helferinnen und Helfern geleistet haben, ist aller Ehren wert. Ich wünsche den Vereinsmitgliedern viel Erfolg auf dem neuen Geläuf“, sagt Bürgermeister Lutz Maurer.

V.li.n.re.: Armin Quinten (Gemeinderat, CDU), Pfarrer Johannes Kerwer, Bürgermeister Lutz Maurer, Horst Zimmer (1. Vorsitzender SV Germania Göttelborn), Britta Hess (Vors. SPD-Fraktion im Gemeinderat), Stefan Chadzelek (Vors. CDU-Fraktion im Gemeinderat), Ortsvorsteher Peter Saar (SPD) und Zuschauer Georg Anton

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Quierschied – Neue E-Säule installiert!

19.01.2022 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde Offizielle Inbetriebnahme einer weiteren E-Ladesäule der energis GmbH in der Gemeinde Quierschied Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge im Saarland wächst und so wächst auch die Ladeinfrastruktur vor Ort kontinuierlich mit. Am 18. Januar 2022 wurde im Quierschieder Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen, an der Fischbachhalle, eine weitere neue [...]

Homburg – Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Neues Buch zum „Humborjer Dialekt“ Heinz Hollinger überreicht Exemplar an Bürgermeister Michael Forster Im Oktober 1981 wurde die Homburger Monatszeitschrift „Bagatelle“ von Heinz Hollinger gegründet, der seine Publikation über mehrere Jahrzehnte herausbrachte. Schon in den Anfangsjahren beschäftigte sich der Herausgeber und Redakteur eingehend mit [...]

Homburg – Fördermittel für lokale Projekte!

18.01.2022 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Fördermittel für lokale Projekte in der Stadt Homburg „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt Vereine und Organisationen Viele Vereine, gemeinnützige Einrichtungen und Schulen engagieren sich in Homburg für das demokratische Zusammenleben. Sie schaffen Begegnung und Austausch zwischen den Menschen, fördern die Teilhabe und sensibilisieren gegen Extremismus [...]

Nach oben