TOP News für Friedrichsthal – Bietet Nachrichten direkt aus der Stadt Friedrichsthal – REGIO.news bietet lokale Nachrichten aus dem Saarland

Friedrichsthal – Neues vom Spielplatz in der Grillparzerstraße!

Von |2021-07-16T15:54:02+02:00Juli 16th, 2021|

Stadt Friedrichsthal
Friedrichsthal

Neuigkeiten auf dem Spielplatz in der Grillparzerstraße

Mitte Juni 2021 trafen sich erstmals Bürgermeister Jung und Stadtmitarbeiter Bua in der Mittagspause, um gemeinsam auf dem Spielplatz in der Grillparzerstraße das neu installierte Spielgerät zu besichtigen. Sie ließen es sich auch nicht nehmen, die Seilbahn selbst auszuprobieren. Wie auf dem Bild erkennbar, hatte Bürgermeister Jung eine Menge Spaß. Nach ein paar Nachbesserungsarbeiten kann nun der Pendel-Sitz in Betrieb genommen werden. In Zusammenarbeit mit der Firma OSP aus Saarbrücken konnte die Stadt Friedrichsthal hier ein weiteres Highlight auf dem bereits bestehenden Spielplatz errichten.

Zudem konnte die Stadt Friedrichsthal durch die Firma Deckarm aus Bildstock das bereits vorhandene Spielschiff in neuem Glanz erstrahlen lassen.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Abenteuerfreizeit in der Hirschberghalle/Bubach war voller Erfolg!

02.08.2021 Quelle: Pressemitteilung der Gemeinde Eppelborn/ Fotos: Merkel       Inklusive Abenteuerfreizeit der Gemeinde Eppelborn in der Hirschberghalle in Bubach war voller Erfolg Gegen Langeweile in den Sommerferien ist in Eppelborn durchaus ein Kraut gewachsen. Denn in den zurückliegenden ersten beiden Ferienwochen sorgte die inzwischen schon traditionelle „Abenteuerfreizeit“ bei [...]

Eppelborn – Ameisendetektive im Freizeitzentrum Finkenrech!

01.08.2021 Quelle: Pressemitteilung der Landkreis Neunkirchen/ Fotos: Jan Penth       Ameisendetektive im Freizeitzentrum Finkenrech Am Sonntag, 8. August 2021, bietet die Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen (TKN) ein spannendes Programm für alle naturinteressierten Familien an. Kaum einer weiß, was Ameisen im Verborgenen alles leisten. Sie gehören zu [...]

Homburg – Besuch des jüdischen Friedhofes!

01.08.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg/ Foto: Linda Barth Besuch des jüdischen Friedhofes in Homburg Landtagspräsident Stephan Toscani und Bürgermeister Michael Forster legten Kranz nieder Anlässlich des Jubiläumsjahres "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" besuchte Landtagspräsident Stephan Toscani zusammen mit Bürgermeister Michael Forster und der Vorsitzenden der Synagogengemeinde Saar, Ricarda [...]

Wörschweiler – Scheck vom Umweltministerium: Gebäudeabriss und Neugestaltung

29.07.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Minister Reinhold Jost brachte Scheck nach Wörschweiler Gebäudeabriss und Neugestaltung eines Geländes an der Limbacher Straße können bald verwirklicht werden 111.271,99 Euro – dies ist die Summe, die auf dem Scheck stand, den der saarländische Umweltminister Reinhold Jost am Mittwoch im Gepäck hatte. Übergeben [...]

Friedrichsthal – Erste Schritte für ein neues Vereinshaus!

Von |2021-07-16T15:17:46+02:00Juli 16th, 2021|

Stadt Friedrichsthal
Friedrichsthal

Erste Schritte für ein neues Vereinshaus in Friedrichsthal

Am Freitag, dem 09. Juli 2021 trafen sich der Kirchen-Verwaltungsrat Siegfried Kraus, Pfarrer Thomas Thielen und Bürgermeister Christian Jung, um verbindliche Schritte in Sachen „Neues Vereinshaus“ in die Wege zu leiten.

Allesamt betonten sie die Notwendigkeit einer neuen Veranstaltungsstätte in Friedrichsthal und bedankten sich bei den beteiligten Mitarbeitern*Innen der Verwaltung, beim Bistum Trier, beim Bund sowie dem Land für die Unterstützung.

Nach mehr als sechs Jahren ohne neue Begegnungsstätte konnte nun mit der Unterzeichnung der Zuwendungs- und Nutzungsvereinbarung die Grundlage für ein neues Vereinshaus auf den Weg gebracht werden.

Zunächst erfolgt eine europaweite Ausschreibung mit einem anschließenden Planungs- und Genehmigungsverfahren. Sollte alles planmäßig verlaufen, kann voraussichtlich im Jahr 2023 von einem Baubeginn ausgegangen werden.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Abenteuerfreizeit in der Hirschberghalle/Bubach war voller Erfolg!

02.08.2021 Quelle: Pressemitteilung der Gemeinde Eppelborn/ Fotos: Merkel       Inklusive Abenteuerfreizeit der Gemeinde Eppelborn in der Hirschberghalle in Bubach war voller Erfolg Gegen Langeweile in den Sommerferien ist in Eppelborn durchaus ein Kraut gewachsen. Denn in den zurückliegenden ersten beiden Ferienwochen sorgte die inzwischen schon traditionelle „Abenteuerfreizeit“ bei [...]

Eppelborn – Ameisendetektive im Freizeitzentrum Finkenrech!

01.08.2021 Quelle: Pressemitteilung der Landkreis Neunkirchen/ Fotos: Jan Penth       Ameisendetektive im Freizeitzentrum Finkenrech Am Sonntag, 8. August 2021, bietet die Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen (TKN) ein spannendes Programm für alle naturinteressierten Familien an. Kaum einer weiß, was Ameisen im Verborgenen alles leisten. Sie gehören zu [...]

Homburg – Besuch des jüdischen Friedhofes!

01.08.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg/ Foto: Linda Barth Besuch des jüdischen Friedhofes in Homburg Landtagspräsident Stephan Toscani und Bürgermeister Michael Forster legten Kranz nieder Anlässlich des Jubiläumsjahres "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" besuchte Landtagspräsident Stephan Toscani zusammen mit Bürgermeister Michael Forster und der Vorsitzenden der Synagogengemeinde Saar, Ricarda [...]

Wörschweiler – Scheck vom Umweltministerium: Gebäudeabriss und Neugestaltung

29.07.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Minister Reinhold Jost brachte Scheck nach Wörschweiler Gebäudeabriss und Neugestaltung eines Geländes an der Limbacher Straße können bald verwirklicht werden 111.271,99 Euro – dies ist die Summe, die auf dem Scheck stand, den der saarländische Umweltminister Reinhold Jost am Mittwoch im Gepäck hatte. Übergeben [...]

Friedrichsthal – Bürgermeister gratuliert zum 40. Praxisjubiläum!

Von |2021-07-13T20:05:10+02:00Juli 13th, 2021|

Stadt Friedrichsthal
Friedrichsthal

BÜRGERMEISTER GRATULIERTE ZUM 40-JÄHRIGEN PRAXISJUBILÄUM

Corona-bedingt verlor sich voriges Jahr wohl etwas das 40-jährige Praxisjubiläum von Herrn Dr. Müller-Kähmann. Durch die nun eintretenden Lockerungen und eine teilweise zurückkehrende Normalität konnten die Glückwunsche für diesen besonderen Anlass durch Bürgermeister Jung verspätet überbracht werden.

Bürgermeister Jung bedankt sich bei Herrn Dr. Müller-Kähmann für seine langjährige fachkundige Betreuung als Gynäkologe in Friedrichstahl und wünscht ihm und seinem Team viele weitere aktive Jahre.

Seit 1980 ist Dr. Dieter Müller-Kähmann Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Bereits damals bezog er die Räumlichkeiten in der Johann-Sebastian-Bach-Straße in Friedrichsthal. Noch heute führt er zusammen mit zwei weiteren Kollegen dort eine Gemeinschaftspraxis.

Da Dr. Müller-Kähmann aus einer Arztfamilie stammt, wusste er schon in jungen Jahren auf welches Fachgebiet er sich spezialisieren würde. Sein Bestreben war immer, sich mit einer eigenen Praxis niederzulassen. Diese Entscheidung hat er bis heute nicht bereut.
Dank seiner Berufswahl kann er auf abertausende Glücksmomente, wie zum Beispiel jede Geburt oder Genesung zurückschauen. Diese Erfahrungen bestärkten ihn auch in Zeiten von zunehmender Bürokratie, Budgetierung des Gesundheitswesens und der aktuellen Pandemie, seinem Traumberuf treu zu bleiben.

Terminvereinbarungen sind unter 06897/8091 möglich.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Abenteuerfreizeit in der Hirschberghalle/Bubach war voller Erfolg!

02.08.2021 Quelle: Pressemitteilung der Gemeinde Eppelborn/ Fotos: Merkel       Inklusive Abenteuerfreizeit der Gemeinde Eppelborn in der Hirschberghalle in Bubach war voller Erfolg Gegen Langeweile in den Sommerferien ist in Eppelborn durchaus ein Kraut gewachsen. Denn in den zurückliegenden ersten beiden Ferienwochen sorgte die inzwischen schon traditionelle „Abenteuerfreizeit“ bei [...]

Eppelborn – Ameisendetektive im Freizeitzentrum Finkenrech!

01.08.2021 Quelle: Pressemitteilung der Landkreis Neunkirchen/ Fotos: Jan Penth       Ameisendetektive im Freizeitzentrum Finkenrech Am Sonntag, 8. August 2021, bietet die Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen (TKN) ein spannendes Programm für alle naturinteressierten Familien an. Kaum einer weiß, was Ameisen im Verborgenen alles leisten. Sie gehören zu [...]

Homburg – Besuch des jüdischen Friedhofes!

01.08.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg/ Foto: Linda Barth Besuch des jüdischen Friedhofes in Homburg Landtagspräsident Stephan Toscani und Bürgermeister Michael Forster legten Kranz nieder Anlässlich des Jubiläumsjahres "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" besuchte Landtagspräsident Stephan Toscani zusammen mit Bürgermeister Michael Forster und der Vorsitzenden der Synagogengemeinde Saar, Ricarda [...]

Wörschweiler – Scheck vom Umweltministerium: Gebäudeabriss und Neugestaltung

29.07.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Minister Reinhold Jost brachte Scheck nach Wörschweiler Gebäudeabriss und Neugestaltung eines Geländes an der Limbacher Straße können bald verwirklicht werden 111.271,99 Euro – dies ist die Summe, die auf dem Scheck stand, den der saarländische Umweltminister Reinhold Jost am Mittwoch im Gepäck hatte. Übergeben [...]

Friedrichsthal – Spenden-Jubiläum bei der städtischen Kindertagesstätte Hoferkopf!

Von |2021-07-12T14:20:23+02:00Juli 12th, 2021|

Stadt Friedrichsthal
Friedrichsthal

Spenden-Jubiläum bei der städtischen Kindertagesstätte Hoferkopf

Am Dienstag, dem 06.07.2021 erhielt die städtische Kindertageseinrichtung Hoferkopf Friedrichsthal erneut eine großzügige Spende von Volker Jost.

Seit zehn Jahren unterstützt der Friedrichsthaler Bürger alljährlich den hiesigen Kindergarten mit einer finanziellen Zuwendung. Ihm liegt sehr viel daran, dass seine Spende unmittelbar den Kindern zu Gute kommt. Diesem Wunsch wird die stellvertretende Kita-Leiterin Eva Dörr natürlich gerne folgen.

Zu diesem besonderen Termin erschienen (v.l.n.r.) die stellvertretende Kita-Leiterin Eva Dörr, der Beigeordnete Peter Jung, der Spender Volker Jost und Bürgermeister Christian Jung.
Mit ein paar persönlichen Worten überreichte Jost den stattlichen Betrag von 1.200 Euro an Eva Dörr. Der Bürgermeister Christian Jung sowie der Beigeordnete Peter Jung zeigten sich für diese langjährige und großzügige Unterstützung sehr dankbar.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Abenteuerfreizeit in der Hirschberghalle/Bubach war voller Erfolg!

02.08.2021 Quelle: Pressemitteilung der Gemeinde Eppelborn/ Fotos: Merkel       Inklusive Abenteuerfreizeit der Gemeinde Eppelborn in der Hirschberghalle in Bubach war voller Erfolg Gegen Langeweile in den Sommerferien ist in Eppelborn durchaus ein Kraut gewachsen. Denn in den zurückliegenden ersten beiden Ferienwochen sorgte die inzwischen schon traditionelle „Abenteuerfreizeit“ bei [...]

Eppelborn – Ameisendetektive im Freizeitzentrum Finkenrech!

01.08.2021 Quelle: Pressemitteilung der Landkreis Neunkirchen/ Fotos: Jan Penth       Ameisendetektive im Freizeitzentrum Finkenrech Am Sonntag, 8. August 2021, bietet die Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen (TKN) ein spannendes Programm für alle naturinteressierten Familien an. Kaum einer weiß, was Ameisen im Verborgenen alles leisten. Sie gehören zu [...]

Homburg – Besuch des jüdischen Friedhofes!

01.08.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg/ Foto: Linda Barth Besuch des jüdischen Friedhofes in Homburg Landtagspräsident Stephan Toscani und Bürgermeister Michael Forster legten Kranz nieder Anlässlich des Jubiläumsjahres "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" besuchte Landtagspräsident Stephan Toscani zusammen mit Bürgermeister Michael Forster und der Vorsitzenden der Synagogengemeinde Saar, Ricarda [...]

Wörschweiler – Scheck vom Umweltministerium: Gebäudeabriss und Neugestaltung

29.07.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Minister Reinhold Jost brachte Scheck nach Wörschweiler Gebäudeabriss und Neugestaltung eines Geländes an der Limbacher Straße können bald verwirklicht werden 111.271,99 Euro – dies ist die Summe, die auf dem Scheck stand, den der saarländische Umweltminister Reinhold Jost am Mittwoch im Gepäck hatte. Übergeben [...]

Friedrichsthal – KiTa-Beiträge gesenkt

Von |2021-07-06T13:56:37+02:00Juli 6th, 2021|

Stadt Friedrichsthal
Friedrichsthal

Stadt Friedrichsthal senkt KiTa-Beiträge für die städtische Kindertagesstätte Hoferkopf

Die Stadt Friedrichsthal als Trägerin der Kindertageseinrichtung Hoferkopf ist gesetzlich verpflichtet, die Elternbeiträge für ihre Kindertagesstätte zu jedem neuen KiTa-Jahr neu zu kalkulieren. Der hohe Betreuungsaufwand in den einzelnen Bereichen sowie die Personalkosten der eingesetzten Fachkräfte fließen, auf Basis der zurzeit tatsächlich betreuten Kinder, in diese Berechnung mit ein.

Positiv ausgewirkt hat sich bei der diesjährigen Neufestlegung der KiTa-Beiträge die aktuelle Änderung des Saarländischen Kinderbetreuungs- und Bildungsgesetzes. Durch diese Gesetzesänderung wird eine schrittweise Senkung der Elternbeiträge und somit eine finanzielle Entlastung insbesondere für Familien und Alleinerziehende vorangetrieben. Ab dem Beginn des neuen Kindergartenjahres, den 01. August 2021, werden somit nur noch 13 Prozent statt der bisherigen 17 Prozent der Personalkosten anteilig als Elternbeiträge erhoben.

Ein Regelplatz mit einer Betreuungszeit von 7:30 Uhr bis 13:30 Uhr kostet für das erste Kind 46,50 Euro.

Für einen Ganztagsplatz mit einer Betreuungszeit von 07:00 Uhr bis 17:00 Uhr werden 74,00 Euro als Beitrag erhoben. Für einen Krippenplatz werden in der gleichen Betreuungszeit 165,50 Euro fällig.

Weiterhin besteht durch das neue „Gute-KiTa-Gesetz“ die Möglichkeit, eine Geschwisterermäßigung zu erhalten. Hierbei sind alle in einem Haushalt lebenden kindergeldberechtigten Kinder ab dem zweiten Kind in der Rangfolge der Geburten zu berücksichtigen. Es spielt hierbei keine Rolle, ob die Kinder gleichzeitig die gleiche, eine andere oder keine Einrichtung besuchen. Das älteste Kind zählt als erstes Kind.

Bei Erfüllung der genannten Voraussetzungen wird der Beitrag für das zweite Kind um 25%, für das dritte Kind um 50% und für das vierte Kind um 75% ermäßigt. Ab dem fünften Kind ist kein Beitrag mehr zu zahlen.

Für Erziehungsberechtigte mit wenig Einkommen gibt es die Möglichkeit, eine Übernahme der Elternbeiträge bei dem jeweils zuständigen Jugendamt zu beantragen.

Nähere Informationen über die hierzu zu erfüllenden Voraussetzungen erhalten Sie  auf der Internetseite des Regionalverbandes (www.regionalverband-saarbruecken.de/eltern/kinderbetreuung/uebernahme-elternbeiträge) oder auf der Internetseite des Landkreises Neunkirchen (www.landkreis-neunkirchen.de).

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Abenteuerfreizeit in der Hirschberghalle/Bubach war voller Erfolg!

02.08.2021 Quelle: Pressemitteilung der Gemeinde Eppelborn/ Fotos: Merkel       Inklusive Abenteuerfreizeit der Gemeinde Eppelborn in der Hirschberghalle in Bubach war voller Erfolg Gegen Langeweile in den Sommerferien ist in Eppelborn durchaus ein Kraut gewachsen. Denn in den zurückliegenden ersten beiden Ferienwochen sorgte die inzwischen schon traditionelle „Abenteuerfreizeit“ bei [...]

Eppelborn – Ameisendetektive im Freizeitzentrum Finkenrech!

01.08.2021 Quelle: Pressemitteilung der Landkreis Neunkirchen/ Fotos: Jan Penth       Ameisendetektive im Freizeitzentrum Finkenrech Am Sonntag, 8. August 2021, bietet die Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen (TKN) ein spannendes Programm für alle naturinteressierten Familien an. Kaum einer weiß, was Ameisen im Verborgenen alles leisten. Sie gehören zu [...]

Homburg – Besuch des jüdischen Friedhofes!

01.08.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg/ Foto: Linda Barth Besuch des jüdischen Friedhofes in Homburg Landtagspräsident Stephan Toscani und Bürgermeister Michael Forster legten Kranz nieder Anlässlich des Jubiläumsjahres "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" besuchte Landtagspräsident Stephan Toscani zusammen mit Bürgermeister Michael Forster und der Vorsitzenden der Synagogengemeinde Saar, Ricarda [...]

Wörschweiler – Scheck vom Umweltministerium: Gebäudeabriss und Neugestaltung

29.07.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Minister Reinhold Jost brachte Scheck nach Wörschweiler Gebäudeabriss und Neugestaltung eines Geländes an der Limbacher Straße können bald verwirklicht werden 111.271,99 Euro – dies ist die Summe, die auf dem Scheck stand, den der saarländische Umweltminister Reinhold Jost am Mittwoch im Gepäck hatte. Übergeben [...]

Friedrichsthal – Sanierung des Hallenbades in Friedrichsthal dank Bundesfördermittel!

Von |2021-05-14T08:36:26+02:00Mai 12th, 2021|

Stadt Friedrichsthal
Friedrichsthal

Sanierung des Hallenbades in Friedrichsthal dank Bundesfördermittel

Die Hartnäckigkeit der Stadt Friedrichsthal, Finanzmittel aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ zu erhalten, hat sich ausgezahlt.

Nach Einreichung von Projektunterlagen in den Jahren 2015 und 2018 hat es nun im dritten Anlauf geklappt. Vor der entscheidenden Sitzung des Haushaltsausschusses des Bundestages, hat sich der Bundestagsabgeordnete Markus Uhl (CDU) dankeswerter Weise über die Situation des Bades vor Ort informiert und wurde von der Notwendigkeit der Sanierungsmaßnahmen überzeugt. Mit Josephine Ortleb (SPD) und Thomas Lutze (Die Linke) standen in Berlin weitere Saarländer als Unterstützer für das Bad in Friedrichsthal bereit.

So stehen nun für die Sanierung des Hallenbades insgesamt 730.000,- € in den kommenden Jahren zur Verfügung. Davon erhält die Stadt aus Bundesmittel 657.000,- €. Die restlichen 73.000,- € muss die Stadt als kommunaler Eigenanteil leisten.

Auf den Förderaufruf 2020 hatten Städte und Gemeinden rund 1.300 Projektskizzen eingereicht. Rund 340 kommunale Projekte werden gefördert. Das Gesamtvolumen des Bundesprogramms umfasst insgesamt 1,55 Milliarden Euro.

Während in anderen Gemeinden in der Vergangenheit über Bäder diskutiert wurde oder Bäder gar geschlossen wurden, war man sich im Rat und in der Verwaltung immer einig, die Bäder in Friedrichsthal erhalten zu wollen. In Folge der Haushaltsnotlage war es jedoch in den letzten Jahren immer schwieriger, notwendige Investitionen in die bauliche Erhaltung des im Jahr 1973 erbauten Hallenbades zu tätigen.

Trotz allem hat die Verwaltung aber auch immer wieder nach Wegen gesucht, um insbesondere Maßnahmen zur energetischen Optimierung und somit zur Reduzierung des Defizits zu suchen. So konnte zum Beispiel im Jahr 2018 ein Blockheizkraftwerk (BHKW) zur Eigenstromnutzung und Wärmeerzeugung in Betrieb gehen. Weitere kleinere Maßnahmen realisierte man mit der Unterstützung des Fördervereins der Bäder der Stadt Friedrichsthal.

Ohne die jetzt zur Verfügung gestellten Finanzmittel wäre die Stadt mit ihrem Hallenbad über kurz oder lang in einen Sanierungsstau gerutscht, der kaum noch einzuholen gewesen wäre.

So können nun endlich dringend erforderliche Maßnahmen in Angriff genommen werden.

Vorrangig soll nun das Flachdach saniert werden. Um künftig Energie einzusparen, wird auf der Dachfläche zusätzlich Dämmmaterial aufgebracht. Auch die Elektrohauptverteilung einschließlich der Badewassertechnik ist dringend erneuerungsbedürftig. Neben erforderlichen Fliesenarbeiten in der Schwimmhalle sollen auch die Decken in den Umkleiden und der Eingangshalle erneuert werden, zudem steht die Installierung einer energiesparenden und langlebigen LED-Beleuchtung an. Aber auch die Barrierefreiheit des Bades soll weiter vorangetrieben werden. Zu guter Letzt soll sich das Hallenbad mit einem Neuanstrich auch wieder äußerlich als Schmuckstück präsentieren.

Dank zahlreicher Unterstützung und Fürsprache für das anstehende Sanierungsvorhaben am Hallenbad bleibt der Stadt Friedrichsthal ein bedeutsamer Eckpfeiler der kommunalen Daseinsvorsorge langfristig erhalten und erfährt zudem auch eine wichtige städtebauliche Aufwertung.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Eppelborn – Abenteuerfreizeit in der Hirschberghalle/Bubach war voller Erfolg!

02.08.2021 Quelle: Pressemitteilung der Gemeinde Eppelborn/ Fotos: Merkel       Inklusive Abenteuerfreizeit der Gemeinde Eppelborn in der Hirschberghalle in Bubach war voller Erfolg Gegen Langeweile in den Sommerferien ist in Eppelborn durchaus ein Kraut gewachsen. Denn in den zurückliegenden ersten beiden Ferienwochen sorgte die inzwischen schon traditionelle „Abenteuerfreizeit“ bei [...]

Eppelborn – Ameisendetektive im Freizeitzentrum Finkenrech!

01.08.2021 Quelle: Pressemitteilung der Landkreis Neunkirchen/ Fotos: Jan Penth       Ameisendetektive im Freizeitzentrum Finkenrech Am Sonntag, 8. August 2021, bietet die Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen (TKN) ein spannendes Programm für alle naturinteressierten Familien an. Kaum einer weiß, was Ameisen im Verborgenen alles leisten. Sie gehören zu [...]

Homburg – Besuch des jüdischen Friedhofes!

01.08.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg/ Foto: Linda Barth Besuch des jüdischen Friedhofes in Homburg Landtagspräsident Stephan Toscani und Bürgermeister Michael Forster legten Kranz nieder Anlässlich des Jubiläumsjahres "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" besuchte Landtagspräsident Stephan Toscani zusammen mit Bürgermeister Michael Forster und der Vorsitzenden der Synagogengemeinde Saar, Ricarda [...]

Wörschweiler – Scheck vom Umweltministerium: Gebäudeabriss und Neugestaltung

29.07.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg Minister Reinhold Jost brachte Scheck nach Wörschweiler Gebäudeabriss und Neugestaltung eines Geländes an der Limbacher Straße können bald verwirklicht werden 111.271,99 Euro – dies ist die Summe, die auf dem Scheck stand, den der saarländische Umweltminister Reinhold Jost am Mittwoch im Gepäck hatte. Übergeben [...]

Erster Pingenlauf der DJK Bildstock am Pfingstmontag!

Von |2021-04-07T18:38:10+02:00April 7th, 2021|

26.02.2021 Quelle/Bilder: Pressemitteilung der DJK Bildstock

Erster Pingenlauf der DJK Bildstock am Pfingstmontag

Allen Lauffreunden bietet die DJK Bildstock am Pfingstmontag, den 24.05.2021 einen besonderen Leckerbissen. Fünf verschiedene Strecken führen vom Sportpark der DJK Bildstock am Kallenberg aus durch den Saarkohlewald im Naherholungsgebiet Itzenplitz und über die Halde Reden.

Neben der herrlichen Aussicht werden gerade Trailläufer die anspruchsvollen Streckenabschnitte über die Pingenpfade genießen. Auf der Marathondistanz von 42 Kilometern sind stramme 1090 Höhenmeter zu bewältigen. Weniger Ambitionierte können auch Runden von 32, 21, 12 und 6 Kilometern in Angriff nehmen. Die Marathonläufer starten um acht Uhr; die weiteren Gruppen folgen im Abstand von jeweils einer Stunde.

Die Startgebühr beträgt für den Marathon 30 Euro;
die übrigen Gebühren sind entsprechend der Distanz gestaffelt – bis hinunter zu zehn Euro für die 6 km-Strecke. Darin enthalten sind Verpflegung entlang der Strecke, eine warme Mahlzeit im Ziel, eine Teilnehmerurkunde und eine Medaille. Die Durchführung des Laufs und die weiteren Bedingungen stehen unter Vorbehalt der dann geltenden Pandemiebestimmungen.

Aktuelle Informationen und Streckenverläufe finden Interessierte auf der Vereinshomepage unter HIER. Die Anmeldung ist direkt über die Webseite möglich. Die Organisatoren der DJK Bildstock freuen sich auf eine rege Teilnahme und eine gelungene Veranstaltung.

REGIOnews - Pingenlauf Friedrichsthal

Bürgermeister Rolf Schultheis in Ruhestand verabschiedet!

Von |2021-03-31T14:24:08+02:00März 31st, 2021|

Pressemitteilung Stadt Friedrichsthal

Aktuelles aus Friedrichsthal – Bürgermeister geht in Ruhestand!

Im Rahmen eines bescheidenen Aktes vor dem ehrwürdigen Friedrichsthaler Rathaus überreichte der Erste Beigeordnete Peter Bickelmann dem scheidenden Bürgermeister Rolf Schultheis zur Verabschiedung ein Dankschreiben für seine aufopferungsvollen Dienste zum Wohle der Stadt Friedrichsthal.

Aus der Hand von Rolf Schultheis erhielt Christian Jung zuvor seine Ernennungsurkunde und zum Zeichen seiner neuen Aufgabe die Amtskette des Bürgermeisters der Stadt Friedrichsthal. Aus den bekannten Gründen konnte keine Feierlichkeit zur Verabschiedung und Amtseinführung abgehalten werden.

Der neue Amtsinhaber wird sich nun mit voller Energie  gemeinsam mit seinem Team in der Stadtverwaltung an die Vorbereitung und Umsetzung der anstehenden Projekte und Maßnahmen begeben.

REGIO.news - Friedrichsthal

Stadtverwaltung setzt auf E-Mobilität!

Von |2021-03-31T14:05:15+02:00März 7th, 2021|

Stadt Friedrichsthal

E-Mobilität bei der Stadtverwaltung

Mit dem Projekt der E-Ladestation am Rathausparkplatz hatte man bereits einen ersten Schritt getan, damit die E-Mobilität auch in Friedrichsthal verstärkt genutzt werden kann. Die Montage dieser Ladestation hat sich witterungsbedingt verzögert, es ist jedoch zeitnah mit der Fertigstellung der Arbeiten zu rechnen.

Mit einem „E-Auto“, das für die verschiedenen Dienststellen der Verwaltung zur Verfügung steht, folgte nun ein Schritt hin zur kommunalen E-Mobilität. Seit wenigen Tagen verfügt die Verwaltung über einen Peugeot e-208, der mit seinem reaktionsschnellen und dynamischen Fahrverhalten begeistert. Dank seiner Geräumigkeit kann er für die unterschiedlichsten Zwecke der allgemeinen Verwaltung zur Verfügung stehen.

Dem Vorschlag der Verwaltung, bei der Neuanschaffung den Wechsel zu einem E-Fahrzeug zu gehen, war der Finanzausschuss des Friedrichsthaler Stadtrates gefolgt und setzte damit ein Zeichen für mehr Umweltschutz vor Ort. Bürgermeister Schultheis betonte, dass die Stadt mit dessen Einsatz im Hinblick auf Klimaschutz und Energiewende einen Beitrag leiste und dies in den weiteren Planungen der Stadt berücksichtigt werde.

Für die erforderlichen Aufladungen konnte in Kooperation mit den Stadtwerken am Garagen-Standort eine Wallbox installiert werden. Mit einer Reichweite von durchschnittlich 300 Kilometern ist man mit diesem Fahrzeug jetzt für die Dienstfahrten innerhalb der Stadt und den angrenzenden Kommunen umweltfreundlich gerüstet.

REGIO.news Friedrichsthal Rathaus

Stadtwappen am Rathaus leuchtet wieder!

Von |2021-04-09T14:30:21+02:00Februar 8th, 2021|

Stadt Friedrichsthal

Stadtwappen am Rathaus leuchtet wieder mit neuer Lichttechnik!

Trotz Wind und Regen konnte Ende Januar das restaurierte und mit einer modernen LED-Lichttechnik ausgestattete Stadtwappen hoch über dem Eingangsportal des Rathauses wieder an seinem alten Platz montiert werden.

Nachdem im letzten Jahr feststand, dass die bisherige Beleuchtung mit Halogenröhren nur mit enormen Zeit- und Kostenaufwand hätte repariert werden können, hat die ortsansässige Fa. Kelitec, als Fachfirma für Lichttechnik das Wappen in seine Einzelteile zerlegt und die Konturen auf die vorhandene Plexiglasscheibe übertragen.

Die in alter Handwerkskunst erarbeitet Konstruktion wurde aufgearbeitet und im letzten Schritt erfolgte der Einbau einer zeitgemäßen und energiesparenden LED-Beleuchtung.

REGIO.news Friedrichsthal Rathaus

Nach oben