Strukturierung der Gemeindenews auf den Seiten der REGIO.news

Völklingen – Fördermittel in Höhe von insgesamt rund 2,1 Millionen Euro!

Von |2021-12-06T21:05:45+01:00Dezember 6th, 2021|

04.12.2021 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: C. Stoll
 

Innenminister Klaus Bouillon hat der Stadt Völklingen vier Zuteilungsschreiben für Fördermittel in Höhe von rund 1,4 Millionen Euro für die städtebaulichen Gesamtmaßnahmen „Stadtteil Wehrden und Innenstadt“, „Nördliche Innenstadt“, „Stadtumbau Völklingen-Fürstenhausen“ und „Stadtumbau Völklingen Innenstadt“ überreicht. Darüber hinaus hat die Stadt Zuwendungsbescheide über rund 700.000 Euro für die Maßnahmen „Stadtteilmanagement“, sowie „Neugestaltung Karlstraße“ in der nördlichen Völklinger Innenstadt erhalten.

„Ziel der Städtebauförderprojekte in Völklingen ist die Verbesserung der sozialen Infrastruktur, die Stärkung der Innenstadt und der Stadtteile Wehrden und Fürstenhausen sowie deren städtebauliche Entwicklung. Ich bin sehr erfreut, dass wir die Stadt bei der Umsetzung dieses Vorhabens, das letztlich den Bürgerinnen und Bürgern zugutekommt, unterstützen können“, so Innenminister Klaus Bouillon.

Wesentliche Projekte stellen hierbei u.a. die denkmalgerechte Sanierung des ehemaligen Rathauses, die Gestaltung des Umfelds im Bereich der Versöhnungskirche in der nördlichen Völklinger Innenstadt und die gestalterische Aufwertung der Saarbrücker Straße in Fürstenhausen dar; außerdem soll das Wohnumfeld in Wehrden weiter verbessert werden. Die Fördermittel für diese Maßnahmen werden der Stadt im Rahmen des Städtebauförderprogrammes von Bund und Land bereitgestellt.

REGIO.news - Weltkulturerbe

Saarland – Fördermittel von rund 1,3 Mio. Euro für 3 „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“!

Von |2021-12-06T20:40:00+01:00Dezember 6th, 2021|

03.12.2021 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat hat in Ergänzung zur Bund-Länder-Städtebauförderung die Städte Homburg, St. Ingbert und Völklingen in die neu geschaffene Initiative zur Förderung der Resilienz und Krisenbewältigung in den Innenstädten und Zentren der Städte und Gemeinden aufgenommen.

Dem im Sommer 2021 gestarteten Projektaufruf für das Förderprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ folgten verschiedene saarländische Kommunen. Seitens des Bundes wurden aus den eingereichten Bewerbungen die Kreisstadt Homburg sowie die Mittelstädte St. Ingbert und Völklingen mit ihren Projektvorschlägen in das Bundesprogramm aufgenommen.

Bauminister Klaus Bouillon: „Mit dem Förderprogramm sollen im Sinne einer integrierten und nachhaltigen Stadtentwicklung Modellprojekte finanziert werden, die innovative und experimentelle Vorhaben umsetzen. Damit sollen zukunftsfähige und praxisnahe, fachübergreifende und kommunale Konzepte für Innenstädte und lebendige Zentren von morgen entwickelt werden. Ich freue mich sehr, dass gleich drei Kommunen aus dem Saarland die Gelegenheit bekommen, Teil dieses zukunftsweisenden Programms zu werden.“

Im Vorfeld hat sich die Saarländische Landesregierung maßgeblich und erfolgreich für die Bereitstellung substanzieller Mittel im Rahmen des Bundesprogramms eingesetzt.

In der Innenstadt von Homburg soll ein dialogorientiertes Transformationsmanagement etabliert werden, das durch Öffentlichkeitsarbeit und durch bauliche Umsetzung von Sofort- sowie Impulsmaßnahmen begleitet wird. Zudem ist im Rahmen der Maßnahme die Schaffung einer „digitalen Markthalle“ geplant.

Für die Aufwertung der Innenstadt von St. Ingbert soll ein Kulturkonzept und darauf aufbauende Machbarkeitsstudien im Rahmen der Initiative „Grünes und lebendiges St. Ingbert“ erarbeitet werden. Parallel hierzu sind u.a. bauliche sowie investive Maßnahmen an Plätzen und Veranstaltungsorten geplant.

Mit einem „Citymanagement 4.0“ soll die Völklinger Innenstadt belebt werden. Dadurch sollen u.a. Kooperationen zwischen innerstädtischen Akteuren aufgebaut, Impulse für die Innenstadtentwicklung gesetzt und die Digitalisierung vorangebracht werden.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Völklingen – Fördermittel in Höhe von insgesamt rund 2,1 Millionen Euro!

04.12.2021 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: C. Stoll     Innenminister Klaus Bouillon hat der Stadt Völklingen vier Zuteilungsschreiben für Fördermittel in Höhe von rund 1,4 Millionen Euro für die städtebaulichen Gesamtmaßnahmen „Stadtteil Wehrden und Innenstadt“, „Nördliche Innenstadt“, „Stadtumbau Völklingen-Fürstenhausen“ und „Stadtumbau Völklingen Innenstadt“ überreicht. Darüber [...]

Saarland – Sportministerium fördert Special Olympics Saarland mit 100.000 Euro!

04.12.2021 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Für größere Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Sport: Sportministerium fördert Special Olympics Saarland mit 100.000 Euro Sportminister Klaus Bouillon hat am Mittwoch, 1. Dezember 2021, einen Zuwendungsbescheid an Alexander Indermark, Präsident der Special Olympics Saarland und Clinical Director Healthy Hearing der [...]

Neunkirchen – Förderzusage für Projekt „Freund Straßenbaum“!

03.12.2021 Quelle: Pressemitteilung Neunkirchen/ Foto: Deniz Alavanda        vlnr. Christel Hasman, Dr. Doris Kiefer, Beigeordneter Thomas Hans, Umweltstaatssekretär Sebastian Thul, Oberbürgermeister Jörg Aumann, Nico Woll und Ortsvorsteher Rolf Altpeter. Kreisstadt Neunkirchen erhält Förderzusage für Projekt „Freund Straßenbaum“ Umweltstaatssekretär Sebastian Thul hat Oberbürgermeister Jörg Aumann im Beisein des [...]

Saarland – Fördermittel von rund 1,3 Mio. Euro für 3 „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“!

03.12.2021 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat hat in Ergänzung zur Bund-Länder-Städtebauförderung die Städte Homburg, St. Ingbert und Völklingen in die neu geschaffene Initiative zur Förderung der Resilienz und Krisenbewältigung in den Innenstädten und Zentren der Städte und Gemeinden aufgenommen. Dem im [...]

Saarbrücken – Richtfest für Innovationszentrum auf dem Campus!

Von |2021-12-02T22:16:55+01:00Dezember 2nd, 2021|

01.12.2021 Quelle: Pressemeldung der Saarländischen Staatskanzlei/ Foto: Staatskanzlei/AK

Richtfest für Innovationszentrum auf dem Saarbrücker Campus

Ministerpräsident Tobias Hans: Gründerfreundliche Rahmenbedingungen an den Hochschulen werden verbessert

Auf dem Campus der Universität des Saarlandes fand das Richtfest für das „Innovation Center“ statt. Das Innovation Center wird Studierenden, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Gründungsinteressierten, Startups und regionalen Unternehmen die Möglichkeit bieten, sich kreativ auszutauschen, zu vernetzen, neue Ideen zu entwickeln und diese in erste Prototypen umzusetzen.

Neben dem traditionellen Richtspruch durch die Handwerker hat Ministerpräsident Tobias Hans die besondere Bedeutung für Innovation, Technologietransfer und die Unterstützung für Startups betont.

„Das Innovation Center schafft mit Hilfe der modernen Architektur und dem innovativen Raumkonzept einen zentralen Treffpunkt, um im Team oder individuell Innovationen aus der Wissenschaft in die Wirtschaft zu bringen. Dieser Transfer in die Wirtschaft ist ein zentraler Bestandteil im notwendigen Aufbau der sogenannten Third Mission der Hochschulen. Von dem Innovation Center – als zentralen Punkt eines Ökosystems für Wissenstransfer und Gründergeist – erwarten wir positive Impulse für die ganze Region. Es ist eine weitere Chance, die Transformation unserer Wirtschaft aktiv zu gestalten.  Ich danke den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Handwerksbetriebe und allen beteiligten Unternehmen, den Architektinnen und Architekten und den verantwortlichen Akteuren an der Universität für ihren engagierten Einsatz!“

Auch der Präsident der Universität des Saarlandes, Manfred Schmitt, unterstrich die Wichtigkeit des Innovationszentrums für die Verbindung von Theorie und Praxis.

„Das Innovation Center bietet Raum und Möglichkeiten, um hochkarätige Ideen unserer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie der Studierenden in die Praxis umzusetzen. Es wird ein überaus agiler und offener Ort am Campus sein, um den regionalen Unternehmen, der Verwaltung wie auch der Gesellschaft wichtige Innovationsimpulse geben zu können und damit insgesamt zu einem Leuchtturm für den gelebten Transfer in der Region zu werden. Ich freue mich bereits heute darauf, in wenigen Jahren die kreative Energie und den Schaffensgeist zu erleben, wenn das Gebäude mit Leben gefüllt wird. Das Richtfest heute ist ein Meilenstein auf dem Weg zu diesem Ziel. Daher möchte ich ganz herzlich den vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Handwerksbetrieben danken, die in den vergangenen Monaten so fleißig ihren Anteil an der Fertigstellung des Innovation Centers geleistet haben, ebenso wie dem Land für seine ideelle und finanzielle Unterstützung, durch die ein so großartiges Gebäude für die Universität verwirklicht werden kann“, sagte Universitätspräsident Manfred Schmitt anlässlich des Richtfestes.

Das vierstöckige Innovationszentrum soll als Begegnungs-, Transfer- und Arbeitsstätte mit Café aktiv angeboten werden, in der Technologie und Innovation sowie Themen aus Wissenschaft, Unternehmen und Zivilgesellschaft im Mittelpunkt stehen.

Insgesamt wird eine agile Denk- und Umsetzungsplattform im Saarland geschaffen, nicht zuletzt um einen Beitrag zur Nutzung von Zukunftschancen zu leisten. Ein Kreativitätslabor, in dem neue Ideen entwickelt werden können, ist mit einem Fablab verknüpft, in dem Ideen bereits prototypisch in die Realität überführt werden. Außerdem werden ein Co-Working-Space und Projektbüros viel Platz bieten, um an konkreten Ideen kooperativ zu arbeiten. In einem Demozentrum werden mit Exponaten Forschungsergebnisse bürgernah für die Öffentlichkeit greifbar gemacht. Darüber hinaus wird es auch Konferenz- und Tagungsräume für wissenschaftliche und gesellschaftliche Veranstaltungen geben.

Die Staatskanzlei fördert das Projekt mit 15,7 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes. Die Gesamtbauausgaben für den Neubau des 3.500 m² großen Innovation Centers inklusive Erstausstattung betragen voraussichtlich 19,8 Millionen Euro. Es soll am 1. Januar 2023 in Betrieb genommen werden.

Quierschied – Weihnachtswichtel der Villa Regenbogen suchen ein zu Hause!

Von |2021-11-24T20:22:14+01:00November 24th, 2021|

24.11.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde

Die Weihnachtswichtel der Villa Regenbogen suchen ein zu Hause

Auf dem Foto sehen Sie ein paar der Weihnachtswichtel, die die Kinder der Villa Regenbogen gestaltet haben.

Diese sind nun bereit für ihr neues Zuhause. Im Laufe der Woche werden die Wichtel in Quierschied an den verschiedensten Stellen zu finden sein.
Wer einen Wichtel entdeckt, darf ihn mitnehmen und ihm für die Adventszeit ein neues Zuhause geben.

Bitte machen Sie dann ein Foto und schicken Sie es an die Mailadresse der Kita oder werfen Sie es in unseren Briefkasten.
Wir sind gespannt, wo unsere Wichtel die Advents- und Weihnachtszeit verbringen dürfen.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Völklingen – Fördermittel in Höhe von insgesamt rund 2,1 Millionen Euro!

04.12.2021 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: C. Stoll     Innenminister Klaus Bouillon hat der Stadt Völklingen vier Zuteilungsschreiben für Fördermittel in Höhe von rund 1,4 Millionen Euro für die städtebaulichen Gesamtmaßnahmen „Stadtteil Wehrden und Innenstadt“, „Nördliche Innenstadt“, „Stadtumbau Völklingen-Fürstenhausen“ und „Stadtumbau Völklingen Innenstadt“ überreicht. Darüber [...]

Saarland – Sportministerium fördert Special Olympics Saarland mit 100.000 Euro!

04.12.2021 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Für größere Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Sport: Sportministerium fördert Special Olympics Saarland mit 100.000 Euro Sportminister Klaus Bouillon hat am Mittwoch, 1. Dezember 2021, einen Zuwendungsbescheid an Alexander Indermark, Präsident der Special Olympics Saarland und Clinical Director Healthy Hearing der [...]

Neunkirchen – Förderzusage für Projekt „Freund Straßenbaum“!

03.12.2021 Quelle: Pressemitteilung Neunkirchen/ Foto: Deniz Alavanda        vlnr. Christel Hasman, Dr. Doris Kiefer, Beigeordneter Thomas Hans, Umweltstaatssekretär Sebastian Thul, Oberbürgermeister Jörg Aumann, Nico Woll und Ortsvorsteher Rolf Altpeter. Kreisstadt Neunkirchen erhält Förderzusage für Projekt „Freund Straßenbaum“ Umweltstaatssekretär Sebastian Thul hat Oberbürgermeister Jörg Aumann im Beisein des [...]

Saarland – Fördermittel von rund 1,3 Mio. Euro für 3 „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“!

03.12.2021 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat hat in Ergänzung zur Bund-Länder-Städtebauförderung die Städte Homburg, St. Ingbert und Völklingen in die neu geschaffene Initiative zur Förderung der Resilienz und Krisenbewältigung in den Innenstädten und Zentren der Städte und Gemeinden aufgenommen. Dem im [...]

Püttlingen: Wunschkonzert an Heilig Abend!

Von |2021-11-24T19:55:06+01:00November 24th, 2021|

23.11.2021 | Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen/ Foto: Adobe Stock
23.11.2021 | Quelle: Pressemitteilung der Stadt Püttlingen/ Foto: Adobe Stock

Auch dieses Jahr gibt es wieder das Püttlinger Wunschkonzert

Wer seine Liebsten auf ganz besondere Weise in Püttlingen grüßen möchte, hat in diesem Jahr die einzigartige Gelegenheit dazu! Zusammen mit Radio Püttlingen und DJ Dirk Bach lädt die Stadt Püttlingen zum Wunschkonzert ein, bei dem Weihnachtshits und Grüße am 24.12.2021, in der Zeit von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr, im Radio, im Innenstadtbereich und auf der Internetseite der Stadt Püttlingen (ab 12:00 Uhr) zu hören sein werden.

Ihren Musikwunsch und Ihren Gruß können Sie bis zum 16.12.2021 ganz einfach per Mail an wunschkonzert@puettlingen.de senden.

Übertragen wird das Wunschkonzert

  • Auf Radio Püttlingen (https://www.radiopuettlingen.de/
  • Über eine Beschallung in der Püttlinger Innenstadt
  • Auf der Internetseite der Stadt Püttlingen
    (
    https://www.puettlingen.de/rathausservice/aktuell/veranstaltungen/wunschkonzert)
REGIO.news - Weihnachtskonzert in Püttlingen

Püttlingen – Märchenwoche mit Lesungen in der Martinskirche!

Von |2021-11-24T19:52:07+01:00November 24th, 2021|

Pressemitteilung der Stadt Püttlingen/ Foto: Freepik
 

Märchenwoche mit Lesungen in der historischen Martinskirche

Auch in diesem Jahr finden wieder die beliebten Märchenlesungen in der historischen Martinskirche in Köllerbach statt. Zum 21. Mal laden Künstlerinnen aus dem Köllertal, das Kulturbüro der Stadt Püttlingen und Prof. Dr.  Joachim Conrad. Es ist schon für viele zu einer lieben Tradition geworden, in einer Adventswoche die Lesungen zu besuchen. Prof. Dr. Conrad lässt sich jedes Jahr mit seinen Vorleserinnen und Vorlesern Themen einfallen, die mit spannenden und unterhaltsamen Geschichten und Märchen ausgefüllt werden.

Ein wenig innehalten, für eine Märchenlänge dem Alttag entfliehen und in der angenehmen Atmosphäre der Kirche die Lesungen genießen, das sind die Ziele der Lesungen. Jedes Jahr werden sie unter ein Märchenthema gestellt. Dabei wurden in den Vorjahren unter anderem Texte von Oscar Wilde, Nelson Mandela, Rafik Schami und Hans Christian Andersen vorgestellt.

In diesem Jahr wählte Prof. Dr. Joachim Conrad als Thema „Von zauberhaften Kleidern“.
Vom 06. bis 10.12.2021 lesen jeweils täglich, um 18.00 Uhr
, Prof. Dr. Joachim Conrad, Dr. Susanne Poro, Leander Neudeck, Gertraud Neudeck und Günter Himber nicht nur Märchen für Erwachsene, auch Kinder dürfen den Märchen lauschen.

Der Eintritt ist frei. Es gilt die aktuelle Verordnung zur Bekämpfung der Corona Pandemie.
Bitte halten Sie Ihren Impf-, Genesenen- oder negativen, tagesaktuellen Testnachweis bereit.

Friedrichsthal – Kindertagesstätte Hoferkopf verschönert Pflanzpyramide!

Von |2021-11-23T22:07:42+01:00November 23rd, 2021|

Stadt Friedrichsthal/ Foto: Fita Hoferkopf
Friedrichsthal

Kindertagesstätte Hoferkopf verschönert Pflanzpyramide

Mit viel Begeisterung und tollen Basteleien, die die Kinder zusammen mit ihren Erzieherinnen im Vorfeld zum Thema „Herbst“ gezaubert haben, wurde die Pflanzpyramide am Hoferkopf von den Kindern der Kindertagesstätte gemeinsam mit Bürgermeister Jung dekoriert.

Durch diesen liebevoll gestalteten Beitrag der Kinder werden sicherlich viele Spaziergänger des Naherholungsgebietes erfreut werden. Ein ganz herzliches Dankeschön nochmals an die Kinder und ihre Erzieherinnen für diesen sehr gelungenen Beitrag zur Verschönerung der Grünanlagen.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Völklingen – Fördermittel in Höhe von insgesamt rund 2,1 Millionen Euro!

04.12.2021 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: C. Stoll     Innenminister Klaus Bouillon hat der Stadt Völklingen vier Zuteilungsschreiben für Fördermittel in Höhe von rund 1,4 Millionen Euro für die städtebaulichen Gesamtmaßnahmen „Stadtteil Wehrden und Innenstadt“, „Nördliche Innenstadt“, „Stadtumbau Völklingen-Fürstenhausen“ und „Stadtumbau Völklingen Innenstadt“ überreicht. Darüber [...]

Saarland – Sportministerium fördert Special Olympics Saarland mit 100.000 Euro!

04.12.2021 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Für größere Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Sport: Sportministerium fördert Special Olympics Saarland mit 100.000 Euro Sportminister Klaus Bouillon hat am Mittwoch, 1. Dezember 2021, einen Zuwendungsbescheid an Alexander Indermark, Präsident der Special Olympics Saarland und Clinical Director Healthy Hearing der [...]

Neunkirchen – Förderzusage für Projekt „Freund Straßenbaum“!

03.12.2021 Quelle: Pressemitteilung Neunkirchen/ Foto: Deniz Alavanda        vlnr. Christel Hasman, Dr. Doris Kiefer, Beigeordneter Thomas Hans, Umweltstaatssekretär Sebastian Thul, Oberbürgermeister Jörg Aumann, Nico Woll und Ortsvorsteher Rolf Altpeter. Kreisstadt Neunkirchen erhält Förderzusage für Projekt „Freund Straßenbaum“ Umweltstaatssekretär Sebastian Thul hat Oberbürgermeister Jörg Aumann im Beisein des [...]

Saarland – Fördermittel von rund 1,3 Mio. Euro für 3 „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“!

03.12.2021 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat hat in Ergänzung zur Bund-Länder-Städtebauförderung die Städte Homburg, St. Ingbert und Völklingen in die neu geschaffene Initiative zur Förderung der Resilienz und Krisenbewältigung in den Innenstädten und Zentren der Städte und Gemeinden aufgenommen. Dem im [...]

Fischbach – Neuer Ortsvorsteher !

Von |2021-11-18T15:02:56+01:00November 18th, 2021|

16.11.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied

Marcus Jung (parteilos) neuer Ortsvorsteher – Stellvertreterin: Sabine Kügler (SPD)

In seiner Sitzung vom Dienstag, 9. November 2021 hat der Ortsrat von Fischbach-Camphausen Marcus Jung (parteilos) zum neuen Ortsvorsteher gewählt. Jung, der die Nachfolge von Norbert Schmidt antritt, erhielt in geheimer Wahl fünf Stimmen, sein Gegenkandidat Gernot Abrahams (Freie Wähler) eine Stimme. Bei der Wahl zur stellvertretenden Ortsvorsteherin entschied sich der Ortsrat einstimmig für die einzige Kandidatin Sabine Kügler (SPD). Nachdem ihm Bürgermeister Maurer die Ernennungsurkunde überreicht hatte, bedankte sich der neue Ortsvorsteher bei den Ratsmitgliedern für das in ihn gesetzte Vertrauen.

Zuvor hatte Bürgermeister Maurer die neuen Ortsratsmitglieder Stefan Chadzelek (CDU) und Vera Dörr (CDU) verpflichtet, die für die ausgeschiedenen Ortsratsmitglieder Norbert Schmidt und Werner Jung nachgerückt waren.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Völklingen – Fördermittel in Höhe von insgesamt rund 2,1 Millionen Euro!

04.12.2021 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: C. Stoll     Innenminister Klaus Bouillon hat der Stadt Völklingen vier Zuteilungsschreiben für Fördermittel in Höhe von rund 1,4 Millionen Euro für die städtebaulichen Gesamtmaßnahmen „Stadtteil Wehrden und Innenstadt“, „Nördliche Innenstadt“, „Stadtumbau Völklingen-Fürstenhausen“ und „Stadtumbau Völklingen Innenstadt“ überreicht. Darüber [...]

Saarland – Sportministerium fördert Special Olympics Saarland mit 100.000 Euro!

04.12.2021 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Für größere Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Sport: Sportministerium fördert Special Olympics Saarland mit 100.000 Euro Sportminister Klaus Bouillon hat am Mittwoch, 1. Dezember 2021, einen Zuwendungsbescheid an Alexander Indermark, Präsident der Special Olympics Saarland und Clinical Director Healthy Hearing der [...]

Neunkirchen – Förderzusage für Projekt „Freund Straßenbaum“!

03.12.2021 Quelle: Pressemitteilung Neunkirchen/ Foto: Deniz Alavanda        vlnr. Christel Hasman, Dr. Doris Kiefer, Beigeordneter Thomas Hans, Umweltstaatssekretär Sebastian Thul, Oberbürgermeister Jörg Aumann, Nico Woll und Ortsvorsteher Rolf Altpeter. Kreisstadt Neunkirchen erhält Förderzusage für Projekt „Freund Straßenbaum“ Umweltstaatssekretär Sebastian Thul hat Oberbürgermeister Jörg Aumann im Beisein des [...]

Saarland – Fördermittel von rund 1,3 Mio. Euro für 3 „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“!

03.12.2021 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat hat in Ergänzung zur Bund-Länder-Städtebauförderung die Städte Homburg, St. Ingbert und Völklingen in die neu geschaffene Initiative zur Förderung der Resilienz und Krisenbewältigung in den Innenstädten und Zentren der Städte und Gemeinden aufgenommen. Dem im [...]

Eiweiler – Kleinstes Schaf der Welt!

Von |2021-11-15T20:30:06+01:00November 15th, 2021|

Nachrichten vom Gnadenhof

Kleinstes Schaft der Welt

Der Gnadenhof Eiweiler hat sein erstes Quessantschaf aufgenommen.  Es handelt sich um ein ca. 10 Jahre altes,weibliches Tier, das aus einer Alleinhaltung stammt.

„Das Quessantschaft, auch als bretonisches Zwergschaf bezeichnet, ist die kleinste Schafrasse der Welt. Sie stammen von der kleinen französischen Insel Ile d´Quessant, vor der Westküste der Bretagne.

Bedingt durch das dortige raue Klima und der kargen Vegetation entstand eine sehr widerstandsfähige Rasse, welche auch unter schlechten Bedingungen überleben und existieren kann. Die Mutterschafe haben keine Hörner, während die Böcke ein ausgeprägtes, geschwungenes Gehörn tragen. Die Farbe der Wolle ist einheitlich schwarz, braun oder weiß.“

Wie bei jedem Neuankömmling standen sich die Tiere zuerst einmal mit neugierigen Blicken gegenüber.

Aber schon nach wenigen Tagen hat sich unser kleines Schäfchen an seine neue Umgebung gewöhnt. Wieselflink läuft es mit den viel größeren Artgenossen umher und genießt sichtlich ihre Gesellschaft.

Wir  haben ihr den Namen „Lulu“ gegeben und freuen uns, dass sie jetzt zur Schafherde auf dem Gnadenhof gehört.

REGIO.news - Eilweiler

Heusweiler – Ziegen helfen in Wahlschied beim Artenschutz!

Von |2021-11-15T20:27:32+01:00November 15th, 2021|

12.11.2021 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner
 

Umweltminister Jost informiert sich über Beweidungsprojekt von Andreas Thiel

Die steilen Wiesenflächen wurden früher vom Skiclub Wahlschied für Skiabfahrten im Sommer und Winter genutzt, das Kassenhäuschen und die Antriebsstangen für den Skilift stehen noch, obwohl der Betrieb vor vielen Jahren eingestellt wurde. Da das Mähen des Abhangs mit Traktoren nicht ungefährlich ist, ist die Fläche bereits seit einigen Jahren aus der Nutzung gefallen und war im Begriff zu verbuschen.

Diese Gefahr ist inzwischen gebannt – dafür sorgt eine Schar von Ziegen. Umweltminister Reinhold Jost hat sich das Beweidungsprojekt zwischen Lummerschied und Wahlschied angeschaut und ist beeindruckt. „Dank Andreas Thiel und seiner vierbeinigen Helfer ist es gelungen, ein Wiesengelände, das zuzuwachsen drohte, offen zu halten und damit einen hochwertigen Lebensraum für Tiere und Pflanzen zu bewahren. Solche Projekte helfen uns, unsere Kulturlandschaft nachhaltig zu schützen“, so Jost.

Die Initiative, diese Flächen offenzuhalten, ergriff das NABU-Mitglied Andreas Thiel, der dort eine Population der Waldeidechse entdeckte. Die Waldeidechse braucht, wie alle Reptilien, Sonnenplätze um „auf Betriebstemperatur“ zu kommen. Außerdem benötigt sie geeignete Jagdgründe, in denen sich Insekten, Spinnentieren und andere Kleintiere aufhalten können, hierfür sind extensive Weiden ideal“, so der ausgebildete Förster Thiel.

Die Gemeinde Heusweiler stellte Anfang des Jahres die gemeindeeigenen Flächen des Skihangs in kostenfreier Pacht zur Verfügung.

Die Ziegen haben inzwischen wertvolle Arbeit geleistet: Gehölze auf der Fläche wurden bereits stark zurückgedrängt. „Die grasige und krautige Vegetation, die von Heuschrecken besiedelt ist, ist lückiger geworden, Blühpflanzen setzen sich durch, locken die typischen Schmetterlinge der mageren Wiesen und Weiden an – alles in allem hat sich die Fläche in der Kürze der Zeit sehr positiv entwickelt“, stellte Andreas Thiel erfreut fest.

Minister Jost zeigte sich begeistert von Thiels Initiative und von den neugierigen und intelligenten Tieren. Er erklärte sich spontan bereit, die Patenschaft für ein neugeborenes Zicklein zu übernehmen. Der kleine Kerl heißt jetzt „De Joschd“.

REGIO.news - Kooperation Heusweiler
Andreas Thiel (l.), Minister Reinhold Jost mit Patenkind „De Joschd“ und die kleine Amelie Thiel mit ihrer Katze.

Nach oben