TOP News für Eppelborn – Bietet Nachrichten direkt aus Eppelborn – REGIO.news bietet lokale Nachrichten aus dem Saarland

Eppelborn – Löschbezirksführung im Löschbezirk Habach bestätigt!

Von |2021-10-14T20:30:09+02:00Oktober 14th, 2021|

Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Feuerwehr
 
 

Löschbezirksführung im Löschbezirk Habach der Gemeinde Eppelborn bestätigt

Am vergangenen Sonntag hatte der Löschbezirk Habach der Freiwilligen Feuerwehr Eppelborn zu seiner Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und zugleich zu den Ehrungen und Beförderungen ins Bürgerhaus Habach eingeladen. Die Amtszeit eines Löschbezirksführers beträgt sechs Jahre. Die Versammlung war frist- und formgerecht eingeladen und beschlussfähig.

Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld konnte schließlich den beiden bisherigen Amtsinhabern, Löschbezirksführer René Finkler und dem stellvertretenden Löschbezirksführer Johannes Wagner zur Wiederwahl gratulieren.

„Ich danke den beiden Wiedergewählten, dass sie dieses Ehrenamt für weitere sechs Jahre übernommen haben. Ich bin froh, dass sich Menschen aus unserer Gemeinde in den Dienst unserer Feuerwehr stellen und dafür sorgen, dass wir alle ruhig schlafen können. Dabei ist es von großem Wert, dass sich aus den Reihen der Feuerwehrleute Personen zur Verfügung stellen, die zusätzlich zu ihrem Dienst noch verantwortungsvolle Aufgaben in der Führung des Löschbezirks übernehmen“, erklärte Bürgermeister Andreas Feld. Glückwünsche zur Wiederwahl an René Finkler und Johannes Wagner gab es von Kreisbrandinspekteur Michael Sieslak, vom Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes, Horst Malter, vom Eppelborner Wehrführer Andreas Groß sowie vom Habacher Ortsvorsteher Peter Dörr.

Für den alten und neuen Löschbezirksführer  galt es nach der Wahl, seine erste Rede an die Versammlung zu halten. Anschließend standen die Ehrungen für verdiente Feuerwehrleute auf der Tagesordnung. Für 20 Jahre aktiver Dienst wurden durch die Gemeinde Oberbrandmeister René Finkler und Brandmeister Johannes Wagner geehrt. Seit 35 Jahren bei der Feuerwehr aktiv ist Hauptfeuerwehrmann Dirk Bruckhaus, er wurde durch den Kreisbrandinspekteur geehrt. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Hauptfeuerwehrmann Herbert Scholtes, für 60 Jahre Mitgliedschaft wurden Hauptfeuerwehrmann Helmut Naumann und Löschmeister Peter Ziegler geehrt. Schließlich konnte Horst Malter dem Oberlöschmeister Emil Brill, zugleich Ehrenortsvorsteher von Habach, die Urkunde für 70 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr überreichen – eine seltene Ehrung, wie er betonte. Neben den Ehrungen gab es im Bereich des Nachwuchses zwei Beförderungen:  Matthias Becker und Stephan Theobald wurden vom Feuerwehrmannanwärter zum Feuerwehrmann befördert.

Bürgermeister Andreas Feld dankte allen Habacherinnen und Habachern, die sich seit Jahrzehnten in den Dient des Löschbezirks stellen und betonte, dass die Feuerwehr in Eppelborn dank des außergewöhnlichen, ehrenamtlichen Engagements bestens aufgestellt sei.

Eppelborn Finkenrech
Von links nach rechts: Peter Dörr, Andreas Feld, Johannes Wagner, René Finkler, Horst Malter, Michael Sieslak, Andreas Groß
 
Eppelborn Finkenrech
70 Jahre in der Feuerwehr: Emil Brill wurde von Horst Malter geehrt
 

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Lesesommer der Stadtbücherei war wieder voller Erfolg!

14.10.2021 Quelle:  Pressemitteilung Stadt St. Ingbert Nico Weber neu im Stadtrat Nico Weber folgt auf Dirk Konrad in den St. Ingberter Stadtrat. Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer verpflichtete am Dienstagabend den 40-jährigen Informatiker für das höchste städtische Gremium. Nico Weber, der aus Rohrbach stammt, bringt umfangreiche Ratserfahrung mit: Seit 2014 sitzt [...]

Homburg – Lesezeit am 26.10. – Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Nächster Termin der Lesezeit am 26. Oktober - Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman Der nächste Termin in der Reihe der Homburger Lesezeit folgt am Dienstag, 26. Oktober 2021, wieder um 19 Uhr in der Galerie im Kulturzentrum Saalbau. Gast ist [...]

Eppelborn – Löschbezirksführung im Löschbezirk Habach bestätigt!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Feuerwehr     Löschbezirksführung im Löschbezirk Habach der Gemeinde Eppelborn bestätigt Am vergangenen Sonntag hatte der Löschbezirk Habach der Freiwilligen Feuerwehr Eppelborn zu seiner Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und zugleich zu den Ehrungen und Beförderungen ins Bürgerhaus Habach eingeladen. Die Amtszeit eines Löschbezirksführers beträgt sechs [...]

Eppelborn – Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“ des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“  des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal startet in Eppelborn Es gibt wohl nur wenige Haushalte, in denen in einer Schublade nicht eine alte, nicht mehr genutzte Brille schlummert. Und vielleicht hat sich der ein oder andere bereits die Frage [...]

Eppelborn – Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“ des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal!

Von |2021-10-14T20:24:02+02:00Oktober 14th, 2021|

Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel
 
 

Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“  des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal startet in Eppelborn

Es gibt wohl nur wenige Haushalte, in denen in einer Schublade nicht eine alte, nicht mehr genutzte Brille schlummert. Und vielleicht hat sich der ein oder andere bereits die Frage gestellt: „Wohin nur mit den alten, gebrauchten Brillen?“

Die Antwort auf diese Frage ist ab sofort in Eppelborn ganz einfach: In die Brillenbox am Empfang des Rathauses. Hier steht ab sofort eine Sammelbox des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal bereit, um gebrauchten Damen-, Herren- und Kinderbrillen ein neues Leben zu geben.

Gemeinsam haben Andrea Gercke-Reinsch und Volker Geiß vom Rotary Club Eppelborn-Illtal die Spendenbox an Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld überreicht. „Sehr gerne unterstützen wir in unserem Rathaus diese Aktion. Die gesammelten Brillen werden den Menschen zugutekommen, die sonst vielleicht keine Sehhilfe bekommen würden. Für mich ist es eine schöne Idee, dass wir dieser Aktion Menschen helfen können, wieder richtig zu sehen“, erklärte der Bürgermeister.

Seit etlichen Jahren schon gibt es die Aktion L.S.F. Lunettes sans Frontiere in Hirsingue ausgehend vom Rotary Club in St. Wendel. Rund 30.000 Brillen konnten über die Jahre bereits an bedürftige Menschen übergeben werden. Mittlerweile werden die Brillen im saarländischen Oberthal vermessen, mit den entsprechenden Aufklebern der jeweiligen Gläserstärke versehen und katalogisiert. Sie treten dann die Reise zu den Kontaktpersonen vor Ort an, damit sie dort ankommen, wo sie gebraucht werden. Inzwischen, erklärt Volker Geiß, sind die Verkehrswege und Netzwerke vor Ort aufgebaut. Gesammelt, betont er, werden alle Brillen, egal, wie alt sie sind. Ganz nebenbei liegt die Aktion „Brillen ohne Grenzen“ im Trend der Zeit – ist upcycling kostet nichts und hilft den Menschen, die Hilfe brauchen.

INFO: Brillen können ab sofort zu den Öffnungszeiten des Rathauses Eppelborn an der Bürgeranmeldung abgegeben werden. Dort steht die Sammelbox bereit. Diese wird regelmäßig von den Mitgliedern des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal geleert.

Weitere Informationen unter: www.brillen-ohne-grenzen.de

Eppelborn Finkenrech
Volker Geiß und Andrea Gercke-Reinsch übergaben die Spendenboy an Bürgermeister Andreas Feld.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Lesesommer der Stadtbücherei war wieder voller Erfolg!

14.10.2021 Quelle:  Pressemitteilung Stadt St. Ingbert Nico Weber neu im Stadtrat Nico Weber folgt auf Dirk Konrad in den St. Ingberter Stadtrat. Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer verpflichtete am Dienstagabend den 40-jährigen Informatiker für das höchste städtische Gremium. Nico Weber, der aus Rohrbach stammt, bringt umfangreiche Ratserfahrung mit: Seit 2014 sitzt [...]

Homburg – Lesezeit am 26.10. – Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Nächster Termin der Lesezeit am 26. Oktober - Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman Der nächste Termin in der Reihe der Homburger Lesezeit folgt am Dienstag, 26. Oktober 2021, wieder um 19 Uhr in der Galerie im Kulturzentrum Saalbau. Gast ist [...]

Eppelborn – Löschbezirksführung im Löschbezirk Habach bestätigt!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Feuerwehr     Löschbezirksführung im Löschbezirk Habach der Gemeinde Eppelborn bestätigt Am vergangenen Sonntag hatte der Löschbezirk Habach der Freiwilligen Feuerwehr Eppelborn zu seiner Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und zugleich zu den Ehrungen und Beförderungen ins Bürgerhaus Habach eingeladen. Die Amtszeit eines Löschbezirksführers beträgt sechs [...]

Eppelborn – Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“ des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“  des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal startet in Eppelborn Es gibt wohl nur wenige Haushalte, in denen in einer Schublade nicht eine alte, nicht mehr genutzte Brille schlummert. Und vielleicht hat sich der ein oder andere bereits die Frage [...]

Eppelborn – Benefizkonzert „Mit Blasmusik zum Glück“

Von |2021-10-14T20:19:05+02:00Oktober 14th, 2021|

Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn
 
 
Eppelborn Finkenrech

„Mit Blasmusik ins Glück“ – 18. Benefizkonzert der Bergmusikanten der Bergkapelle Saar im big Eppel

Bernhard Stopp und seine Bergmusikanten der Bergkapelle Saar freuen sich sehr, nach der Corona-bedingten Absage im vergangenen Jahr, am Samstag, den 6. November 2021 um 19.00 Uhr (Einlass ab 18.00 Uhr) wieder zum Bergmusikantenkonzert in den big Eppel nach Eppelborn einladen zu können. Unter dem Motto „Mit Blasmusik ins Glück“ hat Bernhard Stopp ein abwechslungsreiches und unterhaltsames, volksmusikalisches Programm mit böhmisch-mährischer und Egerländer Blasmusik zusammengestellt. Schirmherr der Veranstaltung des Vereins Bergmusik an der Saar e.V. und der Gemeinde Eppelborn ist Bürgermeister Andreas Feld.

Die Musikerinnen und Musiker der Bergmusikanten der Bergkapelle Saar freuen sich sehr darauf, wieder live musizieren zu dürfen und versprechen einen schönen Konzertabend mit schwungvoller und mitreißender Blasmusik. Trotz der geltenden Lockerungen und der Vorfreude auf diesen Konzertabend steht für die Bergmusikanten immer die Gesundheit ihrer  Gäste im Vordergrund. Um die sichere Durchführung der Veranstaltung gewährleisten zu können, wird es in diesem Jahr einen Ticketvorverkauf geben. Eintrittskarten zum Preis von 10,00 Euro sind direkt bei big Eppel, KULTUR & KONGRESS, Europaplatz 4, Eppelborn, erhältlich und können unter Tel.: (06881)89 60 68-1 reserviert werden.

Die Eintrittsgelder zur Veranstaltung, Einnahmen aus Getränkeverkauf und Garderobe, sowie freiwillige Spenden kommen dem Förderkreis Behindertenhilfe „Haus Hubwald“ Eppelborn e.V. zugute.

Aus Gründen des Gesundheitsschutzes ist die Saalbelegung in diesem Jahr reduziert, daher empfiehlt es sich, frühzeitig Eintrittskarten zu erwerben. Auskunft zu den aktuell geltenden Hygieneregeln erteilt das Team von big Eppel KULTUR & KONGRESS.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Lesesommer der Stadtbücherei war wieder voller Erfolg!

14.10.2021 Quelle:  Pressemitteilung Stadt St. Ingbert Nico Weber neu im Stadtrat Nico Weber folgt auf Dirk Konrad in den St. Ingberter Stadtrat. Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer verpflichtete am Dienstagabend den 40-jährigen Informatiker für das höchste städtische Gremium. Nico Weber, der aus Rohrbach stammt, bringt umfangreiche Ratserfahrung mit: Seit 2014 sitzt [...]

Homburg – Lesezeit am 26.10. – Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Nächster Termin der Lesezeit am 26. Oktober - Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman Der nächste Termin in der Reihe der Homburger Lesezeit folgt am Dienstag, 26. Oktober 2021, wieder um 19 Uhr in der Galerie im Kulturzentrum Saalbau. Gast ist [...]

Eppelborn – Löschbezirksführung im Löschbezirk Habach bestätigt!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Feuerwehr     Löschbezirksführung im Löschbezirk Habach der Gemeinde Eppelborn bestätigt Am vergangenen Sonntag hatte der Löschbezirk Habach der Freiwilligen Feuerwehr Eppelborn zu seiner Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und zugleich zu den Ehrungen und Beförderungen ins Bürgerhaus Habach eingeladen. Die Amtszeit eines Löschbezirksführers beträgt sechs [...]

Eppelborn – Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“ des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“  des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal startet in Eppelborn Es gibt wohl nur wenige Haushalte, in denen in einer Schublade nicht eine alte, nicht mehr genutzte Brille schlummert. Und vielleicht hat sich der ein oder andere bereits die Frage [...]

Eppelborn – Private Regenwasserbewirtschaftung mit 248.000 Euro geförder!

Von |2021-10-08T15:31:45+02:00Oktober 8th, 2021|

Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn
 
 

Umweltministerium fördert private Regenwasserbewirtschaftung
– Rund 248.000 Euro stehen der Gemeinde Eppelborn zur Verfügung

Exakt 248.535 Euro stehen auf dem Förderbescheid, den Sebastian Thul, Staatssekretär im Umweltministerium, dem Eppelborner Bürgermeister Dr. Andreas Feld mitgebracht hat. Das Geld ist für das Förderprogramm der Gemeinde „zur dezentralen Niederschlagsbewirtschaftung“ bestimmt. Geld, das die Gemeinde an ihre Bürgerinnen und Bürger weiterreicht, wenn diese durch eigene Maßnahmen für eine Entlastung der Wasserkanäle sorgen.

Viele Gemeinden haben in den vergangenen Jahren an der Aktion Wasserzeichen des Landes teilgenommen und damit ihre Kanäle sowie die Umwelt durch die Trennung von Regenwasser und Abwasser entlastet. Künftig soll auch die Bevölkerung mitgenommen werden, Fördermittel sollen ihr direkt zugutekommen. Die Richtlinie des Förderprogramms Aktion Wasserzeichen wurde entsprechend überarbeitet.

„Jeder Hausbesitzer kann selbst einiges tun, damit weniger Regenwasser von befestigten Flächen in den Mischwasserkanal fließt. Investitionen beispielsweise für Retentionszisternen, wasserdurchlässige Oberflächenbeläge oder Mulden-Rigolen-Systeme wollen wir honorieren und auf diese Weise möglichst viele Menschen im Saarland zum Mitmachen bewegen“, sagt der Umwelt-Staatssekretär.

In vielen Kanälen fließen neben dem Abwasser auch gefasste Quellen, Grundwasser oder nicht verschmutztes Regenwasser. Bei diesem so genannten Fremdwasser handelt es sich also um Wasser, das in die Kanalisation eindringt, mit dem Schmutzwasser vermischt abfließt und den Kanal sowie die Kläranlage unnötig belastet, da dieses Wasser nicht behandlungsbedürftig ist.

„Ich begrüße dieses Programm, das sich an die Bevölkerung richtet, ausdrücklich. Mit den Geldern können unsere Bürgerinnen und Bürger zugleich etwas für unsere Umwelt tun, aber auch ihren eigenen Geldbeutel nachhaltig schonen. Ich hoffe, dass viele Eppelbornerinnen und Eppelborner mit ihren Maßnahmen an der „Aktion Wasserzeichen“ teilnehmen. Die Gelder dafür sind da. Ich danke Staatssekretär Sebastian Thul und seinem Haus für diese Fördermaßnahme, die uns allen, insbesondere unserer Natur und Umwelt zugutekommt“, erklärt Bürgermeister Andreas Feld.

Maßnahmen der Fremdwasserentflechtung haben daher zum Ziel, einerseits kommunale Kläranlagen zu entlasten, ihre Wirksamkeit zu erhöhen und diffuse Schadstoffeinträge in die Gewässer zu reduzieren. Andererseits wird die natürliche Wasserbilanz durch Rückführung des Niederschlagswassers in ein Gewässer in der Nähe verbessert. Beispiele sind das Abkoppeln von Gewässereinläufen, das Abtrennen von Außengebieten vom Mischwasserkanal oder das Reduzieren der Einleitung des Regens von befestigten innerörtlichen Flächen. Diese Maßnahmen der „Aktion Wasserzeichen“ werden zukünftig mit höheren Kostenrichtwerten und Zuschüssen auf Gemeindeebene gefördert. Insgesamt stehen für die Jahre 2021 bis 2023 rund zehn Millionen Euro zur Verfügung, von denen etwa neun Millionen direkt den Bürgerinnen und Bürgern zugutekommt.

Eppelborn Finkenrech

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Lesesommer der Stadtbücherei war wieder voller Erfolg!

14.10.2021 Quelle:  Pressemitteilung Stadt St. Ingbert Nico Weber neu im Stadtrat Nico Weber folgt auf Dirk Konrad in den St. Ingberter Stadtrat. Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer verpflichtete am Dienstagabend den 40-jährigen Informatiker für das höchste städtische Gremium. Nico Weber, der aus Rohrbach stammt, bringt umfangreiche Ratserfahrung mit: Seit 2014 sitzt [...]

Homburg – Lesezeit am 26.10. – Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Nächster Termin der Lesezeit am 26. Oktober - Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman Der nächste Termin in der Reihe der Homburger Lesezeit folgt am Dienstag, 26. Oktober 2021, wieder um 19 Uhr in der Galerie im Kulturzentrum Saalbau. Gast ist [...]

Eppelborn – Löschbezirksführung im Löschbezirk Habach bestätigt!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Feuerwehr     Löschbezirksführung im Löschbezirk Habach der Gemeinde Eppelborn bestätigt Am vergangenen Sonntag hatte der Löschbezirk Habach der Freiwilligen Feuerwehr Eppelborn zu seiner Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und zugleich zu den Ehrungen und Beförderungen ins Bürgerhaus Habach eingeladen. Die Amtszeit eines Löschbezirksführers beträgt sechs [...]

Eppelborn – Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“ des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“  des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal startet in Eppelborn Es gibt wohl nur wenige Haushalte, in denen in einer Schublade nicht eine alte, nicht mehr genutzte Brille schlummert. Und vielleicht hat sich der ein oder andere bereits die Frage [...]

Eppelborn – Fahrrädchen und Roller für Kita „Maria Himmelfahrt“ in Humes!

Von |2021-10-01T10:38:41+02:00Oktober 1st, 2021|

Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn
 
 
Eppelborn Finkenrech

Familienministerin Monika Bachmann übergibt Fahrrädchen und Roller zur Bewegungsförderung an die Kita „Maria Himmelfahrt“ in Humes

Als Ministerin Monika Bachmann, Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld und Mario Firmbach, stellvertretender Ortsvorsteher von Humes, am vergangenen Freitag die Kita Humes besuchen, herrscht ein reges Treiben im Außengelände. In der Kita, die in diesem Jahr mit der Goldenen Plakette „Gesunde Kindertagesstätte“ ausgezeichnet wurde, steht Bewegung täglich auf dem Stundenplan. Seit 2017 nimmt die Einrichtung unter der Leitung von Iris Menzler am Projekt „Jolinchen Kids“ teil, beim Sieg im Malwettbewerb durften sich die Kinder über den Besuch des AOK-Maskottchens in Lebensgröße freuen. In der vergangenen Woche beteiligte sich die Kita zum zweiten Mal an der Aktion „Zu Fuß zur Kita und zur schule“. Hierbei werden sowohl die Kinder, aber auch die Eltern für das Thema Bewegung sensibilisiert, erklärte Iris Menzler. All diese Erfolge, die durch Beharrlichkeit erreicht wurden, haben sich bis nach Saarbrücken herumgesprochen, verriet Ministerin Bachmann. Seit einigen Jahren bereits sorgt ihr Ministerium dafür, dass sich die Mädchen und Jungen in den Kindertagessstätten noch mehr bewegen.

Dazu gibt es Fahrrädchen, Roller und Laufräder – Helme natürlich inklusive. Ministerin Monika Bachmann: „Kinder sollen sich von früh an ausreichend bewegen. Durch unsere Rädchen wird das Bewegungsangebot erweitert und neue Anreize geschaffen. Strahlende Kinderaugen sind der größte Dank – daher freut es mich sehr zu sehen, wie gut die Rädchen bei den Kindern angenommen werden.“ Als Dankeschön übergaben die Kinder der Kita „Maria Himmelfahrt“ ein Bild an die Ministerin. „Ich freue mich, dass nun auch die Kita in Humes von der Aktion profitiert. Ich danke der Familienministerin und ihrem Haus für diese tolle Aktion“, so Bürgermeister Feld.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Lesesommer der Stadtbücherei war wieder voller Erfolg!

14.10.2021 Quelle:  Pressemitteilung Stadt St. Ingbert Nico Weber neu im Stadtrat Nico Weber folgt auf Dirk Konrad in den St. Ingberter Stadtrat. Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer verpflichtete am Dienstagabend den 40-jährigen Informatiker für das höchste städtische Gremium. Nico Weber, der aus Rohrbach stammt, bringt umfangreiche Ratserfahrung mit: Seit 2014 sitzt [...]

Homburg – Lesezeit am 26.10. – Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Nächster Termin der Lesezeit am 26. Oktober - Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman Der nächste Termin in der Reihe der Homburger Lesezeit folgt am Dienstag, 26. Oktober 2021, wieder um 19 Uhr in der Galerie im Kulturzentrum Saalbau. Gast ist [...]

Eppelborn – Löschbezirksführung im Löschbezirk Habach bestätigt!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Feuerwehr     Löschbezirksführung im Löschbezirk Habach der Gemeinde Eppelborn bestätigt Am vergangenen Sonntag hatte der Löschbezirk Habach der Freiwilligen Feuerwehr Eppelborn zu seiner Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und zugleich zu den Ehrungen und Beförderungen ins Bürgerhaus Habach eingeladen. Die Amtszeit eines Löschbezirksführers beträgt sechs [...]

Eppelborn – Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“ des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“  des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal startet in Eppelborn Es gibt wohl nur wenige Haushalte, in denen in einer Schublade nicht eine alte, nicht mehr genutzte Brille schlummert. Und vielleicht hat sich der ein oder andere bereits die Frage [...]

Eppelborn – Offizielle Eröffnung des Seniorenbüros „Älter werden“ !

Von |2021-10-01T10:34:57+02:00Oktober 1st, 2021|

Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn
 
 

Offizielle Eröffnung des Seniorenbüros „Älter werden“

Der vielbesagte demographische Wandel hinterlässt deutliche Spuren in unserer gesamten Gesellschaft und stellt auch die Gemeinde Eppelborn vor neue Herausforderungen. „Den Prozess des Älterwerdens kann man nicht verhindern, man kann ihn jedoch sinnvoll (mit-) gestalten“, so Bürgermeister  Andreas Feld. Aus diesem Grund habe er eine Stabsstelle ins Leben gerufen, die künftig als Seniorenbüro geführt und als „Beratungs- und Kontaktstelle für Seniorinnen und Senioren“ ihren Dienst aufnehmen wird.

Hier wird den Betroffenen in einem persönlichen Beratungsgespräch die Möglichkeit geboten, adäquate Hilfe entsprechend ihrer Bedürfnisse zu erhalten, wie beispielsweise bei Fragen zur Pflege im häuslichen Bereich und in Einrichtungen, der Betreuung, sozialen Aktivitäten und Freizeitgestaltung. Weiterhin wird es Aufgabe des Seniorenbüros sein, die örtliche, institutionelle Seniorenarbeit in Kooperation mit dem Seniorenbeirat wie auch mit den örtlichen Vereinen und Verbänden, engagiert und innovativ zu begleiten. Dies wurde bereits in der Vergangenheit erfolgreich angegangen, litt jedoch unter dem Einfluss der Corona Pandemie spürbar. Entsprechende Konzepte werden derzeit erarbeitet und demnächst der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit der Einrichtung eines Seniorenbüros innerhalb der Gemeindeverwaltung wird eine deutliche Aufwertung für die Seniorenarbeit in der Gemeinde Eppelborn erreicht.

Bei der offiziellen Eröffnung des Seniorenbüros war auch die Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Monika Bachmann, anwesend, die sich sehr lobend über das Engagement der Gemeinde Eppelborn, die mit der Errichtung dieser Stabsstelle die richtigen Akzente auf die Auswirkungen des demografischen Wandels setze, äußerte. Mit der neuen Aufgabe hat Bürgermeister Feld den langjährigen Mitarbeiter und ehemaligen Sozialamtsleiter der Gemeinde Eppelborn, Hans-Peter Hoffmann, betraut, der sich gerne der Sorgen und Nöten älterer Mitbürgerinnen und Bürger annimmt.

INFO: Das Seniorenbüro befindet sich im Erdgeschoss des Eingangs Hellbergstraße, Zimmer 106 und ist ab sofort zu den üblichen Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung Eppelborn erreichbar. Zur besseren Koordinierung der Besuchs- bzw. Beratungszeiten und um unnötige Wartezeichen zu vermeiden, wird empfohlen, telefonisch einen Termin  über die Telefonnummer (06881)969-119 zu vereinbaren.

Eppelborn Finkenrech
Hans-Peter Hoffmann, Ministerin Monika Bachmann und Bürgermeister Andreas Feld bei der Eröffnung des Seniorenbüros in Eppelborn.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Lesesommer der Stadtbücherei war wieder voller Erfolg!

14.10.2021 Quelle:  Pressemitteilung Stadt St. Ingbert Nico Weber neu im Stadtrat Nico Weber folgt auf Dirk Konrad in den St. Ingberter Stadtrat. Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer verpflichtete am Dienstagabend den 40-jährigen Informatiker für das höchste städtische Gremium. Nico Weber, der aus Rohrbach stammt, bringt umfangreiche Ratserfahrung mit: Seit 2014 sitzt [...]

Homburg – Lesezeit am 26.10. – Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Nächster Termin der Lesezeit am 26. Oktober - Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman Der nächste Termin in der Reihe der Homburger Lesezeit folgt am Dienstag, 26. Oktober 2021, wieder um 19 Uhr in der Galerie im Kulturzentrum Saalbau. Gast ist [...]

Eppelborn – Löschbezirksführung im Löschbezirk Habach bestätigt!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Feuerwehr     Löschbezirksführung im Löschbezirk Habach der Gemeinde Eppelborn bestätigt Am vergangenen Sonntag hatte der Löschbezirk Habach der Freiwilligen Feuerwehr Eppelborn zu seiner Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und zugleich zu den Ehrungen und Beförderungen ins Bürgerhaus Habach eingeladen. Die Amtszeit eines Löschbezirksführers beträgt sechs [...]

Eppelborn – Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“ des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“  des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal startet in Eppelborn Es gibt wohl nur wenige Haushalte, in denen in einer Schublade nicht eine alte, nicht mehr genutzte Brille schlummert. Und vielleicht hat sich der ein oder andere bereits die Frage [...]

Eppelborn – Giacomo Santalucia erhält als erster Saarländer den „Social Hero Award“!

Von |2021-09-29T20:36:17+02:00September 29th, 2021|

Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn
 
 
Eppelborn Finkenrech

Eppelborner Bürger Giacomo Santalucia erhält als erster Saarländer den „Social Hero Award“

Die Voice Aid Association e.V., eine gemeinnützige weltweit agierende Non Profit Organisation, hatte in den big Eppel nach Eppelborn eingeladen. Erstmals sollte ein Saarländer den Social Hero Award bekommen. Es handelt sich dabei um den Eppelborner Giacomo Santalucia, der wegen seiner vielen karikativen Aktionen über die Grenzen des Saarlandes bekannt ist. So ist es nicht verwunderlich, dass die Präsidentin der Voice Aid Association, Astrid Arens und ihr Team auf seine gemeinnützigen Aktionen und Spendenaktivitäten aufmerksam wurden.

Der festliche Akt im big Eppel wurde musikalisch durch die stimmgewaltige Sängerin Adriana Vita eröffnet. Danach begrüßte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld die Gäste aus Politik und Wirtschaft sowie Freunde und Mitstreiter von Giacomo Santalucia. Für ihn sei es eine besondere Ehre, dass gerade ein Bürger seiner Gemeinde diese Ehrung erhalte, er sei aber auch nicht darüber verwundert, denn er habe schon in der Vergangenheit erlebt, was sein Eppelborner Bürger bewegt habe. „Für mich wäre es nicht unwahrscheinlich, wenn in ein paar Jahren Giacomo Santalucia gemeinsam mit Elon Musk mit der „Werner-Zimmer-Friedenskette um die Erde fliegt“, so Feld.

Astrid Arens, Gastgeberin und Präsidentin der Voice Aid Association e.V. stellte den Gästen ihre Organisation vor, die eine weltweite Allianz mit Menschen bildet, die sich der Humanität, der Zwischenmenschlichkeit und den Schutz des Planeten auf die Fahnen geschrieben haben. Überdies benutzen sie ihre Musik und ihre Botschafter dazu, wichtige Impulse um die Welt zu senden und sich stark zu machen für ein bewusstes Miteinander und mehr Handeln statt Reden.

Die Laudatio auf Santalucia lag in den Händen von Reiner Calmund. Wer ihn kennt, der weiß, dass diese Ehrung nicht ohne seine schelmischen Zwischentöne von statten ging. Er berichtete kurzweilig von den gemeinsamen Erlebnissen mit Giacomo Santalucia, der ihn in seiner quirligen und charmanten Art so von seinen Ideen überzeugt habe, dass er mitmachen musste. Und dass er einen so kompetenten und anerkannten Fernsehmoderator wie Werner Zimmer so von seinen karikativen Aktionen überzeugen konnte und dieser sich so miteingebunden habe, sei schon einzigartig. „Und mit der Werner-Zimmer-Friedenskette, die mittlerweile über fünf Kilometer lang sei, habe er eine außergewöhnliche Aktion ins Leben gerufen Schließlich haben hier schon vom deutschen Außenminister Heiko Maas und der Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer noch viele weitere prominente Künstler, aber auch Wirtschaftsbosse und vor allem viele Sportler, vor allem Fußballmannschaften in vielen Ligen, mit ihren Unterschriften Flagge für den Frieden und die Völkerverständigung bekundet. Und da alle Projekte mit karikativen Aktionen verbunden seien, habe man hier schon viel Gutes tun können. Es ist seine einzigartige Art, aus dem Nichts heraus, was auf die Beine zu stellen, seine Art zu überzeugen und sich für andere einzusetzen, was ihn besonders macht“, sage Calmund.

Monika Bachmann, Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, die gemeinsam mit Astrid Arens und deren Stellvertreter James Williams den Social Hero Award überreichte, betonte nochmals das außergewöhnliche Engagement von Santalucia. „Es war für mich manchmal auch anstrengend mit ihm, aber er hat sein Ziel immer erreicht und das war auch gut so“, so Monika Bachmann.

Nach der Verleihung des Awards bedankte sich Giacomo Santalucia in einer emotionalen Rede dafür und verwies besonders auf seine Mitstreiter, die ihn immer unterstützt haben und auch bei den kurzfristig angesetzten Terminen vor Ort mit dabei waren. Besonders aber sei er seinen Eltern dankbar, die ihn gerade in seinen schweren Stunden, da es sehr schlecht um ihn stand, unterstützt haben und er durch sie auch die Initialzündung erhalten habe, sich für die Schwache in der Gesellschaft ebenso einzusetzen wie  für das friedliche Miteinander.

Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung von der Sopranistin Elisa Wehrle, die nicht nur klassisch ihre künstlerische Bannbreite demonstrierte. Zum Abschluss sang James Williams die musikalische Botschaft von Voice Aid Association „We are one“ vor, zu dem die Gäste zum Mitsingen eingeladen wurden.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Lesesommer der Stadtbücherei war wieder voller Erfolg!

14.10.2021 Quelle:  Pressemitteilung Stadt St. Ingbert Nico Weber neu im Stadtrat Nico Weber folgt auf Dirk Konrad in den St. Ingberter Stadtrat. Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer verpflichtete am Dienstagabend den 40-jährigen Informatiker für das höchste städtische Gremium. Nico Weber, der aus Rohrbach stammt, bringt umfangreiche Ratserfahrung mit: Seit 2014 sitzt [...]

Homburg – Lesezeit am 26.10. – Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Nächster Termin der Lesezeit am 26. Oktober - Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman Der nächste Termin in der Reihe der Homburger Lesezeit folgt am Dienstag, 26. Oktober 2021, wieder um 19 Uhr in der Galerie im Kulturzentrum Saalbau. Gast ist [...]

Eppelborn – Löschbezirksführung im Löschbezirk Habach bestätigt!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Feuerwehr     Löschbezirksführung im Löschbezirk Habach der Gemeinde Eppelborn bestätigt Am vergangenen Sonntag hatte der Löschbezirk Habach der Freiwilligen Feuerwehr Eppelborn zu seiner Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und zugleich zu den Ehrungen und Beförderungen ins Bürgerhaus Habach eingeladen. Die Amtszeit eines Löschbezirksführers beträgt sechs [...]

Eppelborn – Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“ des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“  des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal startet in Eppelborn Es gibt wohl nur wenige Haushalte, in denen in einer Schublade nicht eine alte, nicht mehr genutzte Brille schlummert. Und vielleicht hat sich der ein oder andere bereits die Frage [...]

Eppelborn – Städtebauförderungsmittel und Bedarfszuwendungen für die Stadt!

Von |2021-09-29T20:26:03+02:00September 29th, 2021|

Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: C. Stoll
 
 

228.000 Euro Städtebauförderungsmittel für das Programm „Lebendige Zentren – Erhalt und Entwicklung der Stadt- und Ortskerne“ sowie rund 45.000 Euro Bedarfszuweisungen für Dorfentwicklungsmaßnahmen in der Gemeinde Eppelborn

Die Gemeinde Eppelborn hat heute von Innenminister Klaus Bouillon ein Zuteilungsschreiben über 228.000 Euro an Bundes- und Landesmitteln für weitere Maßnahmen zur gestalterischen Aufwertung der Ortsmitte in Eppelborn erhalten. Des Weiteren erhielt Bürgermeister Dr. Feld zwei Bewilligungsbescheide über Bedarfszuweisungen in Höhe von insgesamt rd. 45.000 Euro für Sanierungen und Modernisierungen in der Gemeinde.

Die Fördermittel für die Umgestaltung der Ortsmitte Eppelborn werden im Rahmen des Städtebauförderprogrammes vom Bund und Land bereitgestellt. Ziel der Städtebaufördermaßnahmen ist die Aufwertung der öffentlichen Räume. Die Bedarfszuweisungen werden für Projekte im Rahmen der Dorfentwicklung und der Entwicklung des ländlichen Raums eingesetzt, hier: Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen im Bürgerhaus Habach sowie im Naherholungsgebiet Wallenborn im Ortsteil Wiesbach.

Innenminister Klaus Bouillon: „Wir unterstützen die Gemeinde Eppelborn bereits seit mehreren Jahren im Rahmen des Städtebauförderprogramms. Damit haben wir geeignete Voraussetzungen dafür geschaffen, die Ortsmitte zu einem modernen und lebendigen Ort zu machen, an dem sich die Menschen gerne aufhalten. Deshalb bin ich sehr erfreut, dass wir hier unterstützen können. Darüber hinaus unterstützen wir mit zusätzlichen Bedarfszuweisungen wichtige Projekte der Dorfentwicklung in der Gemeinde Eppelborn. Damit reduzieren wir den Eigenanteil der Gemeinde, was die Umsetzung solcher Vorhaben für viele saarländische Kommunen überhaupt erst möglich macht.“

Eppelborn Finkenrech
(v.r.n.l.) Innenminister Klaus Bouillon und Bürgermeister Dr. Andreas Feld

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Lesesommer der Stadtbücherei war wieder voller Erfolg!

14.10.2021 Quelle:  Pressemitteilung Stadt St. Ingbert Nico Weber neu im Stadtrat Nico Weber folgt auf Dirk Konrad in den St. Ingberter Stadtrat. Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer verpflichtete am Dienstagabend den 40-jährigen Informatiker für das höchste städtische Gremium. Nico Weber, der aus Rohrbach stammt, bringt umfangreiche Ratserfahrung mit: Seit 2014 sitzt [...]

Homburg – Lesezeit am 26.10. – Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Nächster Termin der Lesezeit am 26. Oktober - Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman Der nächste Termin in der Reihe der Homburger Lesezeit folgt am Dienstag, 26. Oktober 2021, wieder um 19 Uhr in der Galerie im Kulturzentrum Saalbau. Gast ist [...]

Eppelborn – Löschbezirksführung im Löschbezirk Habach bestätigt!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Feuerwehr     Löschbezirksführung im Löschbezirk Habach der Gemeinde Eppelborn bestätigt Am vergangenen Sonntag hatte der Löschbezirk Habach der Freiwilligen Feuerwehr Eppelborn zu seiner Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und zugleich zu den Ehrungen und Beförderungen ins Bürgerhaus Habach eingeladen. Die Amtszeit eines Löschbezirksführers beträgt sechs [...]

Eppelborn – Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“ des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“  des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal startet in Eppelborn Es gibt wohl nur wenige Haushalte, in denen in einer Schublade nicht eine alte, nicht mehr genutzte Brille schlummert. Und vielleicht hat sich der ein oder andere bereits die Frage [...]

Eppelborn – Gerd Bernardi scheidet nach 15 Jahren als Schiedsmann!

Von |2021-09-17T15:40:37+02:00September 17th, 2021|

Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Gemeinde Eppelborn/Merkel
 
 

Gerd Bernardi scheidet nach 15 Jahren als Schiedsmann in Eppelborn aus!

Nachfolgerin Margit Thummen von Bürgermeister Andreas Feld offiziell in das Amt der Schiedsfrau eingeführt

„Ich danke Gerd Bernardi für 15 Jahre ehrenamtliche Arbeit. Er hat als Schiedsmann sehr viel Kraft und Zeit investiert, um anderen Kraft und Zeit zu ersparen“, erklärte Eppelborn Bürgermeister Andreas Feld im Rahmen der Ehrung und gleichzeitigen Verabschiedung des Eppelborner Schiedsmannes am Mittwochvormittag.

Ursprünglich, sagte Feld, stand die Verabschiedung – Gerd Bernardi hatte aus persönlichen Gründen sein Amt niedergelegt – vor genau einem Jahr am 14. September 2020 im Terminkalender. Die Entwicklung der Pandemie machte eine Feierstunde nicht möglich.  „Ihm einfach in einem Brief zu danken, wäre seinem außerordentlichen Engagement nicht gerecht geworden“, so der Bürgermeister. In den 15 Jahren, die Gerd Bernardi als Schiedsmann unterwegs war, seien ihm die unterschiedlichsten Fälle begegnet.

Ausgerüstet mit einer sozialen Ader – Gerd Bernardi hat sich viele Jahre  kommunalpolitisch engagiert, war langjähriger Vorsitzender des Eppelborner Hilfsdienstes und im Betriebsrat bei Ford – und der Fähigkeit, zuhören zu können, hat er es in drei Amtszeiten vielfach geschafft, dass verfeindete Nachbarn wieder miteinander reden.

Ohne Ehrenamt, betonte Bürgermeister Andreas Feld, funktioniere die Gesellschaft nicht. Sein Dank ging auch an Gerd Bernardis Ehefrau Ursula, die viele Stunden auf ihren Ehemann verzichten musste.

Worte des Danks richtete auch Jörg Engel aus dem Justizministerium, der in Vertretung für Justizminister Peter Strobel anwesend war,  an Gerd Bernardi. „Der Bezug der Schiedsleute vor Ort ist sehr wichtig. Oftmals liegen die Ursachen viel tiefer, als man anfangs annimmt. Schiedsleute entlasten die Gerichte, da ihr Wirken oftmals viel nachhaltiger ist, weil sie schlichten und nicht Recht sprechen“, sagte er.

Im Rahmen der Verabschiedung und Ehrung wurde Margit Thummen offiziell in ihrem Amt begrüßt. Sie wurde im Dezember 2020 vom Ortsrat Eppelborn einstimmig gewählt, ihre Amtszeit hat im Februar 2021 nach der Berufung durch das Amtsgericht begonnen. Auch Margit Thummen hat sich viele Jahre kommunalpolitisch engagiert und kennt die Eppelbornerinnen und Eppelborner.

„Margit Thummen hat ein einfühlendes Wesen und bringt ebenfalls die geforderten Fähigkeiten mit. Ich wünsche ihr für die Ausübung des Amtes als Schiedsfrau viel Erfolg“, sagte Bürgermeister Feld.

Glückwünsche gab es auch von Ortsvorsteher Berthold Schmitt, Manfred Stein, Vorsitzender des Verbands Deutscher Schiedsmänner, Bezirk Saarland-Ost, sowie Günter Schmitt, stellvertretender Schiedsmann in Eppelborn

Eppelborn Finkenrech
 Berthold Schmitt, Gerd Bernardi, Margit Thummen, Bürgermeister Andreas Feld und Hans Nicolay

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Lesesommer der Stadtbücherei war wieder voller Erfolg!

14.10.2021 Quelle:  Pressemitteilung Stadt St. Ingbert Nico Weber neu im Stadtrat Nico Weber folgt auf Dirk Konrad in den St. Ingberter Stadtrat. Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer verpflichtete am Dienstagabend den 40-jährigen Informatiker für das höchste städtische Gremium. Nico Weber, der aus Rohrbach stammt, bringt umfangreiche Ratserfahrung mit: Seit 2014 sitzt [...]

Homburg – Lesezeit am 26.10. – Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Nächster Termin der Lesezeit am 26. Oktober - Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman Der nächste Termin in der Reihe der Homburger Lesezeit folgt am Dienstag, 26. Oktober 2021, wieder um 19 Uhr in der Galerie im Kulturzentrum Saalbau. Gast ist [...]

Eppelborn – Löschbezirksführung im Löschbezirk Habach bestätigt!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Feuerwehr     Löschbezirksführung im Löschbezirk Habach der Gemeinde Eppelborn bestätigt Am vergangenen Sonntag hatte der Löschbezirk Habach der Freiwilligen Feuerwehr Eppelborn zu seiner Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und zugleich zu den Ehrungen und Beförderungen ins Bürgerhaus Habach eingeladen. Die Amtszeit eines Löschbezirksführers beträgt sechs [...]

Eppelborn – Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“ des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“  des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal startet in Eppelborn Es gibt wohl nur wenige Haushalte, in denen in einer Schublade nicht eine alte, nicht mehr genutzte Brille schlummert. Und vielleicht hat sich der ein oder andere bereits die Frage [...]

Eppelborn – Verdienstmedaille für Martin Jakob!

Von |2021-09-13T14:09:19+02:00September 13th, 2021|

Pressemitteilung Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
 
 
 

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger vergibt Verdienstmedaille an Martin Jakob aus Eppelborn

Am Freitag, 10. September, erhielt Martin Jakob aus Eppelborn die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland. Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger überreichte bei einer Feierstunde im Wirtschaftsministerium die Ordensinsignien an den vielfach engagierten Metallbaumeister. „Martin Jakob hat sich viele Jahre lang für das Handwerk und darüber hinaus im sozialen Bereich engagiert. Sein Handeln inspiriert Unternehmerinnen und Unternehmer jeden Alters, sich nicht nur auf die eigenen Interessen und Erfolge zu konzentrieren. Ich halte Martin Jakob in seinem Engagement der Auszeichnung durch den Bundespräsidenten für uneingeschränkt würdig“, sagte Ministerin Rehlinger bei der Ordensübergabe.

Martin Jakob ist seit 1989 Inhaber eines Metallbaubetriebs in Eppelborn. Als Vorstandsmitglied in der Landesinnung Metall führt er zahlreiche Aufgaben und Funktionen aus und betreut die Fachgruppen Schließ- und Sicherheitstechnik und Metallbau. Auf Bundesebene repräsentiert er seit 2015 die Innung in Arbeitskreisen und Fachtagungen des Bundesverbandes Metall als Landesinnungsmeister. Wegen seiner hohen Fachkompetenz und Erfahrung ist er auch bundesweit aktiv und berät in vielfältigen Fragen des Metallbauhandwerks.

Hervorzuheben ist insbesondere sein Einsatz für die Aus- und Weiterbildung junger und fürsorgebedürftiger Menschen. Er ist nicht nur Vorsitzender des Meisterprüfungsausschusses im Metallbauerhandwerk und Dozent in der Beschulung des Meistervorbereitungskurses an der Handwerkskammer des Saarlandes, sondern auch die erste Anlaufstelle für Auszubildende, deren Ausbildungsverhältnis wegen drohender Betriebsaufgabe in Gefahr gerät. Um sich gemeinnützig zu engagieren, setzte er sich darüber hinaus dafür ein, die am Tag des Handwerks gewonnenen Erlöse vom Verkauf geschmiedeter Kupferrosen einer Initiative zu spenden, die sich um die Bedürfnisse krebskranker Kinder und deren Familien kümmert. Mit der Verleihung der Verdienstmedaille würdigt der Bundespräsident Bürgerinnen und Bürger, die sich in besonderer Weise in der Gesellschaft einbringen. „Was ich tue, macht mich glücklich“, erklärte der 62-Jährige. Eine solche Auszeichnung dafür zu bekommen, sei eine Ehre, aber kein Grund, sich nicht mehr zu engagieren. Jakob versicherte: „Ich werde genauso weitermachen.“

Eppelborn Finkenrech
Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger übergibt das Verdienstkreuz an Martin Jakob.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

St. Ingbert – Lesesommer der Stadtbücherei war wieder voller Erfolg!

14.10.2021 Quelle:  Pressemitteilung Stadt St. Ingbert Nico Weber neu im Stadtrat Nico Weber folgt auf Dirk Konrad in den St. Ingberter Stadtrat. Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer verpflichtete am Dienstagabend den 40-jährigen Informatiker für das höchste städtische Gremium. Nico Weber, der aus Rohrbach stammt, bringt umfangreiche Ratserfahrung mit: Seit 2014 sitzt [...]

Homburg – Lesezeit am 26.10. – Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung der Stadt Homburg   Nächster Termin der Lesezeit am 26. Oktober - Landrat Udo Recktenwald liest aus seinem Kriminalroman Der nächste Termin in der Reihe der Homburger Lesezeit folgt am Dienstag, 26. Oktober 2021, wieder um 19 Uhr in der Galerie im Kulturzentrum Saalbau. Gast ist [...]

Eppelborn – Löschbezirksführung im Löschbezirk Habach bestätigt!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Feuerwehr     Löschbezirksführung im Löschbezirk Habach der Gemeinde Eppelborn bestätigt Am vergangenen Sonntag hatte der Löschbezirk Habach der Freiwilligen Feuerwehr Eppelborn zu seiner Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und zugleich zu den Ehrungen und Beförderungen ins Bürgerhaus Habach eingeladen. Die Amtszeit eines Löschbezirksführers beträgt sechs [...]

Eppelborn – Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“ des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal!

13.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Hilfsaktion „Brillen ohne Grenzen“  des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal startet in Eppelborn Es gibt wohl nur wenige Haushalte, in denen in einer Schublade nicht eine alte, nicht mehr genutzte Brille schlummert. Und vielleicht hat sich der ein oder andere bereits die Frage [...]

Nach oben