Startseite/Industrie & Handel

Digitaler Wandel im Saarland gefördert !

Von |2021-01-18T14:45:21+01:00Januar 18th, 2021|Industrie & Handel|

Digitaler Wandel: Bund fördert Gemeinschaftsprojekt aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz

Die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen vorantreiben: Das ist eines der Ziele des Bundesprogramms „Zukunftszentren KI“, in dessen Rahmen nun ein landesübergreifendes Gemeinschaftsvorhaben gefördert wird.

Das Bundesarbeitsministerium hat das saarländisch-rheinland-pfälzische Projekt „Regionales Zukunftszentrum KI – Ganzheitlicher Ansatz zur digitalen Transformation und sozialverträglichen Gestaltung und Handhabung menschenzentrierter KI-Systeme“ (RZzKI) ausgewählt. Die Konsortialleitung übernimmt das Festo Lernzentrum in St. Ingbert.

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger: „Der Zuschlag ist ein weiterer Beweis dafür, dass unsere Region für die Zukunft der Arbeit gut aufgestellt ist. Große Unternehmen nutzen schon heute effiziente KI-Systeme – und das trägt entscheidend zur Wettbewerbsfähigkeit bei. Im Projekt ‚KI Zukunftszentren‘ nehmen wir jetzt noch intensiver kleinere und mittlere Unternehmen in den Blick. Sie sind das Rückgrat der saarländischen Wirtschaft, und wir müssen dafür sorgen, dass sie mit dem digitalen Wandel Schritt halten können. Im Zukunftszentrum erproben sie, welche Möglichkeiten ihnen durch die Nutzung neuer Technologien offenstehen.“

In Zusammenarbeit mit den zuständigen Landesministerien wurden sieben Projekte zur Förderung ausgewählt. Mit insgesamt 34 Mio. Euro bis Ende 2022 unterstützt der Bund diese Zukunftszentren in ganz Deutschland. Ihre Aufgabe ist es, Unternehmen bei der Einführung digitaler und KI-basierter Systeme zu unterstützen und diese gemeinsam mit den Beschäftigten menschenzentriert zu gestalten. Mit dem Ziel, die  Lern- und Gestaltungskompetenz zu fördern und die Unternehmen fit für den Wandel zu machen, wird dabei gerade die eigenständige Qualifizierung im Betrieb durch innovative Konzepte neu gedacht und erprobt.

Konsortialleiter Klaus Herrmann: „Der anfängliche Hype der Digitalisierung (Industrie 4.0) und deren Chancen ist bei vielen Unternehmen und Beschäftigten einer gewissen Ernüchterung gewichen. Der Mehrwert für die Unternehmen, deren Produkte und Dienstleistungen erschließt sich oft nicht direkt. Dies ist insbesondere für kleine und mittelständige Betriebe eine ganz besondere Herausforderung, wo eine dünne Personaldecke und das laufende Geschäft alle Ressourcen zu binden scheinen. Dennoch müssen die Unternehmen hier mit ihrem Management und den Beschäftigten den Wandel gestalten, um nicht Gefahr zu laufen, vom Markt gedrängt zu werden. Das neue ‚Regionale Zukunftszentrum KI‘ wird hier handhabbare und passgenaue Unterstützung bieten. Diese wird sowohl konkrete technologische Unterstützung, aber auch betrieblich organisatorische Anpassung und Qualifizierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umfassen.“

„Ein besonders wichtiger und erfreulicher Aspekt ist der Fokus des Projekts auf die sozialverträgliche Komponente“, findet die Ministerin. „So wird nicht als Ersatz, sondern vielmehr als Unterstützung für und in Zusammenarbeit mit den Beschäftigten nach Lösungen bei der Einführung von KI-Systemen gesucht.“

Das zeigt sich auch in der Auswahl der saarländischen und rheinland-pfälzischen Projektpartner des RZZKI. Neben dem Festo Lernzentrum sind auf saarländischer Seite die Arbeitskammer des Saarlandes, das Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik (ZEMA) sowie das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz Saarbrücken (DFKI) an dem Projekt beteiligt. Die rheinland-pfälzischen Partner sind die TBS gGmbH Rheinland-Pfalz, die Technologie Initiative SmartFactory KL e.V. und das Institut für Technologie und Arbeit (ITA).

digitaler Wandel

In Friedrichsthal eröffnet ein Unverpackt-Laden!

Von |2021-01-18T14:37:46+01:00Januar 15th, 2021|Industrie & Handel|

03.01.2021 Quelle/Bilder: Bürgermeister Christian Jung/ Saarbrücker Zeitung
REGIO.news unverpackt in Friedrichsthal

In Friedrichsthal eröffnete am 18.Dezember 2020 das „Unverpackt Leben“-Geschäft von Alexandra Pütz.

Mehr als ein Jahr Planungs- und Renovierungszeit verging bis zur Eröffnung, jetzt ist es soweit: Verpackungsfrei nachhaltige und biologische Produkte Einkaufen ist nun auch in Friedrichsthal möglich. Die Eröffnung war eigentlich schon für das Frühjahr 2020 geplant, allerdings machte Corona der Idee dann einen Strich durch die Rechnung.

Ab sofort können nun endlich nachhaltige Produkte, wie frisches Obst und Gemüse, Honig oder Seife verpackungsfrei eingekauft werden.

REGIO.news informiert über Heusweiler Lieferdienste!

Von |2020-12-22T10:32:59+01:00Dezember 22nd, 2020|Industrie & Handel|

| Bild: Adobe Stock

Wir von REGIO.news wollen den Bürgern in Heusweiler in der aktuellen Situation einen Überblick über die Lieferdienste von Gastronomiebetrieben geben und gleichzeitig der angeschlagenen Gastronomiebranche helfen.

Helfen Sie mit! Wenn Sie von einem Restaurant wissen, welches ebenfalls einen Liefer- oder Abholdienst anbietet und noch nicht hier aufgelistet ist, teilen Sie es uns mit – info@regio.news. Danke!

Liefer- und Abholdienste Heusweiler und Köllertal:

HEUSWEILER:

RIEGELSBERG:

PÜTTLINGEN:

REGIO.news - Lieferservice Auflistung

Püttlingen – Bio Spezialitäten direkt aus Italien!

Von |2020-12-22T10:26:37+01:00Dezember 22nd, 2020|Industrie & Handel|

10.12.2020 | Quelle: Stadt Püttlingen/ Bild: Prodotti Italiani

Lust auf italienische Lebensmittel in Bio-Qualität?

Seitdem dem 14. Dezember lockt ein neues Geschäft, dass Bio-Spezialitäten direkt aus Italien importiert, ins Püttlinger Zentrum. In der Marktstraße 22 sind dann authentische italienische Lebensmittel wie Parmaschinken, Pasta, Olivenöl, Früchte, Liköre, Käse und süße Leckereien zu erwerben.

Die 31 Jahr junge Unternehmerin Stephanie Sicurella, die den erfolgreichen Online-Shop „Prodotti italiani” betreibt, wird ihr Bio-Sortiment rechtzeitig für die Weihnachtseinkäufe auch im Püttlinger Zentrum anbieten. Stephanie Sicurella sagt: „Die Früchte, die wir verkaufen, werden von meiner Familie auf Sizilien angebaut. Geerntet werden die reifen Früchte erst nach der Bestellung und kommen so ganz frisch in Püttlingen an. Wir haben auch eine besondere Orangensorte, die es im Saarland exklusiv nur bei uns gibt: die Vanilleorange. Der Unterschied zu den altbewährten Sorten ist, dass die Vanilleorange deutlich weniger Fruchtsäure und Fruchtzucker enthält. Alle Früchte werden, ebenso wie die Oliven für unser ungefiltertes, sortenreines und nur einmal kaltgepresstes Olivenöl, von Hand geerntet. Wir importieren eine große Auswahl an Bio-Spezialitäten direkt aus verschiedenen Regionen Italiens. Dabei kaufen wir vor allem bei kleinen Familien-Betrieben ein. Zur Neueröffnung gibt es die Mehrwertsteuer im Dezember geschenkt und es sind exklusive Püttlinger Probierpakete im Angebot. Die Probierpakete eignen sich auch sehr gut als Weihnachtsgeschenk.”

REGIO.news - Bio-Spezialitaeten-aus-Italien_Stephanie Sicurella

Infoveranstaltung zur Ansiedlung von SVolt

Von |2020-12-22T09:32:12+01:00Dezember 21st, 2020|Industrie & Handel|

17.12.2020 | Quelle: Gemeinde Heusweiler/ Bild: Youtube 2020: Infoveranstaltung zur Ansiedlung

Am10.12.2020 fand in der Glück-Auf-Ralle in Holz imRahmen der Gemeinderatssitzung eine Informationsveranstaltung zur Ansiedlung von SVolt in Eiweiler statt.

Um offene Fragen zu klären, stelle sich Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger den offenen Fragen.

Hier können Sie die Veranstaltung selbst noch einmal anschauen.

Mehr über SVolt gibt es hier: https://svolt-eu.com/heusweiler/

REGIO.news - Infos_zu_SVolt_Heusweiler_Anke_Rehlinger

Rewe & Imperial Order Saar – Spendenaktion für Kirschhofer Tierarche

Von |2020-12-22T10:22:22+01:00November 17th, 2020|Industrie & Handel|

|Quelle/ Bild: Rewe Martin, Heusweiler/ Jörg Klöckner
REGIO.news - Spendenaktion REWE Marco Martin Heusweiler - Imperial Order Saar - Kirschhofer Tierarche

Am vergangenen Samstag war Star Wars Feeling im Rewe in Heusweiler!

…und das alles für einen guten Zweck. Denn Dagmar Ziegler von der Kirschhofer Tierache durfte sich über 1.366 € freuen.

Ein Dank an all die herzlichen Spender.

REGIO.news - Spendenaktion REWE Marco Martin Heusweiler - Imperial Order Saar - Kirschhofer Tierarche