Friedrichsthal – Spatenstich für Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock!

Von |2022-05-24T15:37:56+02:00Mai 24th, 2022|

/ Foto: MIBS
Friedrichsthal

Innenminister Reinhold Jost bei Spatenstich für Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock

Am Donnerstag, 19. Mai 2022, hat Innenminister Reinhold Jost den Spatenstich für einen Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock gesetzt. Die Maßnahme wurde vom Innenministerium mit Mitteln aus dem Kommunalinvestitionsförderungsprogramm II in Höhe von 414.000 Euro gefördert.

Der neue Erweiterungsbau wird die schulische Nachmittagsbetreuung beherbergen, die bisher im Bestandsgebäude untergebracht war. Darüber hinaus ist dort die Einrichtung eines großen Multifunktionssaals geplant, der sowohl als Speisesaal wie auch als Schulfachraum für

Lernzwecke genutzt werden kann. Der Einbezug bereits vorhandener Personalcontainer in die Baumaßnahme ermöglicht die Schaffung eines attraktiven Innenhofs zwischen Bestands- und Neubau. Die Container werden zukünftig u.a. als „Freiluft-Schulfachräume“ dienen. Zudem ist eine Überdachung der Zuwegung vom Schulfachraum für „Kreatives Schaffen“ sowie vom bestehenden Anbau der Freiwilligen Ganztagsschule bis zum Eingang des Neubaus vorgesehen. Für die Anlieferung des Schulessens werden eine Zuwegung und eine Zufahrt angelegt.

Innenminister Reinhold Jost: „Die von uns geförderte Baumaßnahme ist eine wichtige Investition, mit der die Schule zu einem Ort wird, der alle aktuellen Anforderungen an eine moderne Lernumgebung erfüllt. Im Bereich der Bildung dürfen wir keinesfalls zulassen, dass notwendige Bau- und Sanierungsarbeiten aufgeschoben werden und für die Schülerinnen und Schüler so ein Nachteil entsteht. Es ist also unerlässlich, dass solche Maßnahmen zeitnah umgesetzt werden.“

Friedrichsthal

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Friedrichsthal – Spatenstich für Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock!

20.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: MIBS Innenminister Reinhold Jost bei Spatenstich für Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock Am Donnerstag, 19. Mai 2022, hat Innenminister Reinhold Jost den Spatenstich für einen Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock gesetzt. Die Maßnahme wurde vom Innenministerium mit [...]

Saarlouis – Landkreisverwaltung sammelt 5700 Euro Spenden für Ukraine-Hilfe!

19.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Landkreis Saarlouis/ Foto: Sylvia Schäfer   Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landkreisverwaltung sammeln 5700 Euro Spenden für Ukraine-Hilfe Die beachtliche Summe von rund 5700 Euro ist kürzlich bei einer Mitarbeiter-Benefizveranstaltung am Saarlouiser Landratsamt für die Ukraine-Hilfe der Malteser in Saarlouis zusammengekommen. Unter dem Motto "Gemeinsam für den Frieden" hatte [...]

Saarbrücken – FCS verpflichtet Rabihic!

17.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS verpflichtet Rabihic Der 1. FC Saarbrücken verstärkt mit Kasim Rabihic seine Offensivabteilung. Der 29-jährige hatte die vergangene Saison beim SC Verl unter Vertrag gestandenund steuerte dort in 32 Spieleinsätzen 5 Tore bei. Insgesamt kommt der 1,77m große Flügelspieler auf 68 Einsätze in der [...]

Saarbrücken – NLZ startet Kooperation mit „Simon – Coaching & Consulting“!

17.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS verpflichtet Torwart Tim Paterok Die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison steht fest. Der 1. FC Saarbrücken hat den 29-jährigen Stammtorwart des Regionalligisten VfR Aalen Tim Paterok für zwei Jahre unter Vertrag genommen. „Wir haben unsere Torhüter-Situation genau analysiert und sind gemeinsam mit [...]

Saarlouis – Landkreisverwaltung sammelt 5700 Euro Spenden für Ukraine-Hilfe!

Von |2022-05-24T15:23:31+02:00Mai 24th, 2022|

Sylvia Schäfer
 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landkreisverwaltung sammeln 5700 Euro Spenden für Ukraine-Hilfe

Die beachtliche Summe von rund 5700 Euro ist kürzlich bei einer Mitarbeiter-Benefizveranstaltung am Saarlouiser Landratsamt für die Ukraine-Hilfe der Malteser in Saarlouis zusammengekommen.

Unter dem Motto „Gemeinsam für den Frieden“ hatte der Personalrat der Landkreisverwaltung Saarlouis das Ganze initiiert. Neben gespendetem Kaffee und Kuchen der Bediensteten gab es zur Stärkung in der Mittagspause auch Currywurst sowie vegane Spezialitäten. Alles wurde für den guten Zweck verkauft. Das Jobcenter bot zudem Friedensanstecker gegen eine kleine Spende an.

Bei der Veranstaltung schilderte Christan Wirth, der Stadtbeauftragte des Malteser Hilfsdienstes Saarlouis, wie vor Ort konkret geholfen wird. In eindrücklichen Worten berichtete auch Erika Semke als Gast von den Kriegserfahrungen ihrer Verwandten und Freunden in der Ukraine. Zudem trug das „Team Human“ des Max-Planck-Gymnasiums Saarlouis bei der Veranstaltung den Song „Sowohl als auch“ vor. Der Titel, der ursprünglich zur Verbesserung der internationalen Völkerverständigung dienen sollte, hat in der von Krieg gezeichneten Zeit an Aktualität gewonnen.

Landrat Patrik Lauer zeigte sich begeistert von der hohen Spendenbereitschaft seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die damit einen wichtigen Beitrag zur Anschaffung von dringend benötigten Hilfsgütern wie Feldbetten und Lebensmitteln in den Flüchtlingslagern in der Region rund um Ivano-Frankivsk im Westen der Ukraine leisten.

Auch der Personalrat der Verwaltung, der die Organisation übernommen hatte, war überwältigt und beeindruckt zugleich über die zahlreichen Spenden, die durch den Verkauf von Speisen, Getränken sowie den Friedensansteckern eingenommen wurden.

Dank großzügiger Spenden der Fleischerei Di Paola in Dillingen (Würstchen), von Globus Saarlouis (Brötchen) und der Mitglieder des Kreistages kamen letztendlich genau 5.719,32 Euro zusammen, die nun Christian Wirth für die Ukraine-Hilfe der Malteser übergeben werden konnten.

Die Malteser Saarlouis haben bereits 14 LKW mit Hilfsgütern in die Krisenregion gebracht, weitere sollen folgen. Wirth bedankte sich für das nicht selbstverständliche große Engagement, den Einsatz sowie der Spendenbereitschaft aller Beschäftigten aus der Landkreisverwaltung.

REGIO.news - Museum Haus Saargau
5.719,32 Euro Spenden wurden vom Personalrat an die Malteser Saarlouis übergeben. (v.l.n.r.) Christian Wirth (Malteser Saarlouis), Julian Di Paola (Fleischgroßhandel Di Paola), Anne Herding (Jobcenter), Mark Brommenschenkel (Geschäftsführer Jobcenter), Armin Schwinn (Vorsitzender Personalrat), Matthias Morgen (stellv. Vorsitzender Personalrat), Landrat Patrik Lauer und Oliver Kirch (Geschäftsleiter Globus Saarlouis)

Saarbrücken – FCS verpflichtet Rabihic!

Von |2022-05-24T14:57:36+02:00Mai 24th, 2022|

Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken

FCS verpflichtet Rabihic

Der 1. FC Saarbrücken verstärkt mit Kasim Rabihic seine Offensivabteilung. Der 29-jährige hatte die vergangene Saison beim SC Verl unter Vertrag gestanden
und steuerte dort in 32 Spieleinsätzen 5 Tore bei. Insgesamt kommt der 1,77m große Flügelspieler auf 68 Einsätze in der 3. Liga. „Ich freue mich, künftig für
einen echten Traditionsverein mit großen Ambitionen zu spielen. Saarbrücken ist nicht zuletzt für seine begeisterungsfähigen Fans bekannt das spornt noch
einmal mehr an“, so Rabihic. In der abgelaufenen Saison hatten er mit seine Tor zum 1:2 im Saarbrücker Ludwigspark entscheidenden Anteil am Auswärtssieg und dem späteren Klassenerhalt des SC Verl. „Kasim kann gefährliche Standards schießen, ist dribbelstark und hat einen unbändigen Drang Richtung gegnerischen Strafraum“, sagt Sportdirektor Jürgen Luginger. „Damit soll er für mehr Torgefährlichkeit über die Flügel sorgen.“ Die Vertragslaufzeit beträgt 2 Jahre.

REGIO.news - 1.FCS

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Friedrichsthal – Spatenstich für Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock!

20.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: MIBS Innenminister Reinhold Jost bei Spatenstich für Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock Am Donnerstag, 19. Mai 2022, hat Innenminister Reinhold Jost den Spatenstich für einen Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock gesetzt. Die Maßnahme wurde vom Innenministerium mit [...]

Saarlouis – Landkreisverwaltung sammelt 5700 Euro Spenden für Ukraine-Hilfe!

19.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Landkreis Saarlouis/ Foto: Sylvia Schäfer   Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landkreisverwaltung sammeln 5700 Euro Spenden für Ukraine-Hilfe Die beachtliche Summe von rund 5700 Euro ist kürzlich bei einer Mitarbeiter-Benefizveranstaltung am Saarlouiser Landratsamt für die Ukraine-Hilfe der Malteser in Saarlouis zusammengekommen. Unter dem Motto "Gemeinsam für den Frieden" hatte [...]

Saarbrücken – FCS verpflichtet Rabihic!

17.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS verpflichtet Rabihic Der 1. FC Saarbrücken verstärkt mit Kasim Rabihic seine Offensivabteilung. Der 29-jährige hatte die vergangene Saison beim SC Verl unter Vertrag gestandenund steuerte dort in 32 Spieleinsätzen 5 Tore bei. Insgesamt kommt der 1,77m große Flügelspieler auf 68 Einsätze in der [...]

Saarbrücken – NLZ startet Kooperation mit „Simon – Coaching & Consulting“!

17.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS verpflichtet Torwart Tim Paterok Die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison steht fest. Der 1. FC Saarbrücken hat den 29-jährigen Stammtorwart des Regionalligisten VfR Aalen Tim Paterok für zwei Jahre unter Vertrag genommen. „Wir haben unsere Torhüter-Situation genau analysiert und sind gemeinsam mit [...]

Saarbrücken – NLZ startet Kooperation mit „Simon – Coaching & Consulting“!

Von |2022-05-24T14:50:17+02:00Mai 24th, 2022|

Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken

FCS verpflichtet Torwart Tim Paterok

Die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison steht fest. Der 1. FC Saarbrücken hat den 29-jährigen Stammtorwart des Regionalligisten VfR Aalen Tim Paterok für zwei Jahre unter Vertrag genommen. Wir haben unsere Torhüter-Situation genau analysiert und sind gemeinsam mit unserem Torwart-Trainer Michael Weirich zur Überzeugung gelangt, dass wir als Back-up für unsere Nummer 1 Daniel Batz einen stabilen und erfahrenen Keeper verpflichten sollten. Tim Paterok ist einer der besten Torhüter der Regionalliga, hat in Paderborn und Hoffenheim eine hervorragende Ausbildung genossen und hat in Osnabrück bereits Drittliga-Luft geschnuppert. Er strahlt eine entsprechende Ruhe aus und passt auch charakterlich zu unserer Truppe“, erläutert Sportdirektor Jürgen Luginger das Anforderungsprofil. Der gebürtige Paderborner kommt ablösefrei nach Saarbrücken und wird gemeinsam mit Daniel Batz und einem jüngeren Talent das künftige Torwart-Trio beim FCS bilden.

REGIO.news - 1.FCS

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Friedrichsthal – Spatenstich für Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock!

20.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: MIBS Innenminister Reinhold Jost bei Spatenstich für Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock Am Donnerstag, 19. Mai 2022, hat Innenminister Reinhold Jost den Spatenstich für einen Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock gesetzt. Die Maßnahme wurde vom Innenministerium mit [...]

Saarlouis – Landkreisverwaltung sammelt 5700 Euro Spenden für Ukraine-Hilfe!

19.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Landkreis Saarlouis/ Foto: Sylvia Schäfer   Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landkreisverwaltung sammeln 5700 Euro Spenden für Ukraine-Hilfe Die beachtliche Summe von rund 5700 Euro ist kürzlich bei einer Mitarbeiter-Benefizveranstaltung am Saarlouiser Landratsamt für die Ukraine-Hilfe der Malteser in Saarlouis zusammengekommen. Unter dem Motto "Gemeinsam für den Frieden" hatte [...]

Saarbrücken – FCS verpflichtet Rabihic!

17.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS verpflichtet Rabihic Der 1. FC Saarbrücken verstärkt mit Kasim Rabihic seine Offensivabteilung. Der 29-jährige hatte die vergangene Saison beim SC Verl unter Vertrag gestandenund steuerte dort in 32 Spieleinsätzen 5 Tore bei. Insgesamt kommt der 1,77m große Flügelspieler auf 68 Einsätze in der [...]

Saarbrücken – NLZ startet Kooperation mit „Simon – Coaching & Consulting“!

17.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS verpflichtet Torwart Tim Paterok Die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison steht fest. Der 1. FC Saarbrücken hat den 29-jährigen Stammtorwart des Regionalligisten VfR Aalen Tim Paterok für zwei Jahre unter Vertrag genommen. „Wir haben unsere Torhüter-Situation genau analysiert und sind gemeinsam mit [...]

Saarland – Zeichen der Solidarität: Regenbogenflagge weht heute an öffentlichen Dienstgebäuden im Saarland !

Von |2022-05-24T14:31:25+02:00Mai 24th, 2022|

Zeichen der Solidarität: Regenbogenflagge weht heute an öffentlichen Dienstgebäuden im Saarland

Die Landesregierung möchte im Einklang mit der Bundesregierung die Akzeptanz und den Schutz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt stärken. Aus diesem Grund hat Innenminister Reinhold Jost darauf hingewiesen, dass zu bestimmten Anlässen das Hissen der Regenbogenflagge an öffentlichen Dienstgebäuden im Saarland erlaubt ist.

Innenminister Reinhold Jost: „Es ist uns ein großes Anliegen, die Diskriminierung von Menschen aufgrund ihrer sexuellen Identität in allen gesellschaftlichen Bereichen endlich zu beenden. Es sollte im 21. Jahrhundert eigentlich selbstverständlich sein, dass jede sexuelle Orientierung toleriert wird, auch wenn die Realität leider immer noch anders aussieht.“

Der Minister weiter: „Aus diesem Grund wollen wir unsere Solidarität bekunden. Dafür gibt es verschiedene Mittel und Wege: Eine Möglichkeit ist die Verwendung der Regenbogenflagge, die als weltweites Symbol für diese Solidarisierung bekannt ist. In diesem Zusammenhang habe ich anlässlich des heutigen Internationalen Tages gegen Homophobie darauf hingewiesen, dass an den öffentlichen Dienstgebäuden im Saarland zu bestimmten Anlässen die Regenbogenflagge gehisst werden darf“.

Zum Hintergrund:

Das Setzen der Regenbogenflagge soll sich auf einen konkreten Termin oder einen konkreten Anlass beziehen. Nicht erlaubt ist das Hissen der Flagge in Kombination mit der Bundes- und der Landesflagge (oder anderer Hoheitszeichen), die beispielsweise an offiziellen Feiertagen gesetzt werden, da diese aus rechtlicher Sicht als Staatssymbole gelten, die für die staatliche Neutralität stehen. Dies soll jedoch ausdrücklich keine Ablehnung der symbolischen Bedeutung der Regenbogenflagge (oder anderer Logo-Flaggen) bedeuten.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Friedrichsthal – Spatenstich für Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock!

20.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: MIBS Innenminister Reinhold Jost bei Spatenstich für Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock Am Donnerstag, 19. Mai 2022, hat Innenminister Reinhold Jost den Spatenstich für einen Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock gesetzt. Die Maßnahme wurde vom Innenministerium mit [...]

Saarlouis – Landkreisverwaltung sammelt 5700 Euro Spenden für Ukraine-Hilfe!

19.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Landkreis Saarlouis/ Foto: Sylvia Schäfer   Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landkreisverwaltung sammeln 5700 Euro Spenden für Ukraine-Hilfe Die beachtliche Summe von rund 5700 Euro ist kürzlich bei einer Mitarbeiter-Benefizveranstaltung am Saarlouiser Landratsamt für die Ukraine-Hilfe der Malteser in Saarlouis zusammengekommen. Unter dem Motto "Gemeinsam für den Frieden" hatte [...]

Saarbrücken – FCS verpflichtet Rabihic!

17.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS verpflichtet Rabihic Der 1. FC Saarbrücken verstärkt mit Kasim Rabihic seine Offensivabteilung. Der 29-jährige hatte die vergangene Saison beim SC Verl unter Vertrag gestandenund steuerte dort in 32 Spieleinsätzen 5 Tore bei. Insgesamt kommt der 1,77m große Flügelspieler auf 68 Einsätze in der [...]

Saarbrücken – NLZ startet Kooperation mit „Simon – Coaching & Consulting“!

17.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS verpflichtet Torwart Tim Paterok Die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison steht fest. Der 1. FC Saarbrücken hat den 29-jährigen Stammtorwart des Regionalligisten VfR Aalen Tim Paterok für zwei Jahre unter Vertrag genommen. „Wir haben unsere Torhüter-Situation genau analysiert und sind gemeinsam mit [...]

Saarbrücken – Das Perspectives Festival startet bald!

Von |2022-05-24T14:28:15+02:00Mai 24th, 2022|

Pressemitteilung  Tourismuszentrale Saarland/ https://www.festival-perspectives.de
 

REGIO.news - 1.FCS

Festival PERSPECTIVES: deutsch-französisches Festival der Bühnenkunst seit über 40 Jahren

Seit über 40 Jahres lockt das Festival Perspectives in die Region. Dieses Jahr findet das Kulturfestival vom 2. – 11. Juni statt. PERSPECTIVES ist das einzige deutsch-französische Kulturfestival, das sich gleichermaßen deutsch- wie auch französischsprachiger Bühnenkunst widmet.

Aus dem ursprünglichen Experiment, das 1978 als französisches Festival in Saarbrücken seinen Anfang nahm, wurde ein ungewöhnlich langlebiges, erfolgreiches Kulturereignis, das in dieser Form bis heute in Deutschland und Frankreich einmalig ist und ein Stück kultureller Identität für die Großregion stiftete. Im Laufe von nunmehr über 40 Jahren hat sich PERSPECTIVES als beliebtes Kulturhighlight der Region Saar-Lor-Lux und in der Stadt Saarbrücken etabliert.

Ideal in der Grenzstadt Saarbrücken und im Knotenpunkt dreier Länder – Frankreich, Deutschland und Luxemburg – gelegen, zieht das Festival jährlich ein internationales Publikum von mittlerweile bis zu 30.000 Zuschauer*innen  in seinen Bann und steht wie kein zweites Festival für die kulturelle grenzüberschreitende Zusammenarbeit in Europa. Jedes Jahr verwandelt PERSPECTIVES Saarbrücken in eine große Bühne, die sich bis über die Grenze hinaus ins französische Nachbarland erstreckt. Seine inhaltliche deutsch-französische Ausrichtung sowie die Austragung des Festivals an Spielorten in Saarbrücken und im französischen Département Moselle machen es zu einem Wahrzeichen der deutsch-französischen Beziehungen.

PERSPECTIVES präsentiert jedes Jahr ein vielseitiges Programm mit hohem künstlerischem Anspruch: Im Mittelpunkt stehen innovative Produktionen von sowohl international bekannten Regisseur*innen als auch jungen, vielversprechenden Talenten aus den Sparten zeitgenössisches Theater, Tanz und Neuer Zirkus. Die Gastspiele werden jeweils in der Sprache des Nachbarlandes übertitelt, viele Veranstaltungen kommen ganz ohne Worte aus. An den Wochenenden lädt der Festivalclub SEKTOR HEIMAT am Saarbrücker Osthafen zu Konzerten aktueller französischer Bands ein.

Auch die außergewöhnlichen Spielorte des Festivals wie ehemalige Industriestandorte, öffentliche Plätze und Straßen prägen die einzigartige Festivalstimmung. Ob treuer Fan oder Festivalneuling, theateraffin oder einfach nur neugierig – PERSPECTIVES ist ein Festival für alle, ein Ort der Begegnung zwischen Deutschland und Frankreich sowie ein Treffpunkt für verschiedene Kunstformen der Gegenwart.

Der grenzüberschreitende Dialog, den PERSPECTIVES anstrebt, ist durch das Engagement Deutschlands wie auch Frankreichs möglich geworden. Bereits seit seiner Gründung erhält das Festival Unterstützung von französischer Seite. Bis 1992 war die Landeshauptstadt Saarbrücken Veranstalter des Festivals, das dem Kulturreferat der Stadt angegliedert war. Nachdem die Stadt beschlossen hatte, dem Festival eine eigene juristische Form zu geben, wurde PERSPECTIVES zu einer gGmbH mit der Landeshauptstadt Saarbrücken und dem Saarländischen Staatstheater als Gesellschafter.

Im März 2002 kam es zu einem Kooperationsbeschluss zwischen dem Saarland, der Stadt Saarbrücken und dem französischen Département Moselle, die das Festival seitdem gemeinsam finanziell tragen. Rechtsträger von PERSPECTIVES ist seit 2007 die Stiftung für deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit mit Sitz in Saarbrücken.

Der Kartenvorverkauf hat begonnen.
Mehr Inforamtionen, das Programm und Tickets gibt es hier: https://www.festival-perspectives.de/programm-2022

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Friedrichsthal – Spatenstich für Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock!

20.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: MIBS Innenminister Reinhold Jost bei Spatenstich für Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock Am Donnerstag, 19. Mai 2022, hat Innenminister Reinhold Jost den Spatenstich für einen Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock gesetzt. Die Maßnahme wurde vom Innenministerium mit [...]

Saarlouis – Landkreisverwaltung sammelt 5700 Euro Spenden für Ukraine-Hilfe!

19.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Landkreis Saarlouis/ Foto: Sylvia Schäfer   Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landkreisverwaltung sammeln 5700 Euro Spenden für Ukraine-Hilfe Die beachtliche Summe von rund 5700 Euro ist kürzlich bei einer Mitarbeiter-Benefizveranstaltung am Saarlouiser Landratsamt für die Ukraine-Hilfe der Malteser in Saarlouis zusammengekommen. Unter dem Motto "Gemeinsam für den Frieden" hatte [...]

Saarbrücken – FCS verpflichtet Rabihic!

17.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS verpflichtet Rabihic Der 1. FC Saarbrücken verstärkt mit Kasim Rabihic seine Offensivabteilung. Der 29-jährige hatte die vergangene Saison beim SC Verl unter Vertrag gestandenund steuerte dort in 32 Spieleinsätzen 5 Tore bei. Insgesamt kommt der 1,77m große Flügelspieler auf 68 Einsätze in der [...]

Saarbrücken – NLZ startet Kooperation mit „Simon – Coaching & Consulting“!

17.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS verpflichtet Torwart Tim Paterok Die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison steht fest. Der 1. FC Saarbrücken hat den 29-jährigen Stammtorwart des Regionalligisten VfR Aalen Tim Paterok für zwei Jahre unter Vertrag genommen. „Wir haben unsere Torhüter-Situation genau analysiert und sind gemeinsam mit [...]

St. Ingbert – Isabelle Rubeck ist Standesbeamtin aus Leidenschaft!

Von |2022-05-24T15:01:23+02:00Mai 18th, 2022|

17.05.2022 Quelle: Pressemitterilung Stadt St. Ingbert/ Foto: Thomas Bastuck
 
 
 
 
 
 
 

Standesbeamtin aus Leidenschaft

Isabelle Rubeck ist neue Standesbeamtin „auf Abruf“ im Standesamt St. Ingbert

„In meiner Ausbildung bei der Stadt habe ich viele Abteilungen kennengelernt. Alles war spannend, aber am liebsten wollte ich Standesbeamtin werden“, erzählt Isabelle Rubeck. Allerdings wurde sie nach dem Abschluss ihrer Ausbildung 2011 im Bauamt eingesetzt und musste dort ins kalte Wasser springen, da ihre Vorgängerin aus Krankheitsgründen ausgeschieden war. „Die Kolleginnen und Kollegen im Bauamt sind aber alle sehr nett und habe mich unglaublich unterstützt“, fährt sie fort. So arbeitete sie sich tief in das recht komplizierte Baurecht ein und fand daran auch viel Freude.

Doch ihre Liebe galt immer dem Standesamt. Jedes Mal, wenn es hier offene Stellen gab, hat sie sich beworben. Doch meist fehlte es an der geforderten Qualifizierung. So besuchte sie einen Grundlagenlehrgang an der Akademie für Standesbeamte im hessischen Bad Salzschlirf und bewarb sich 2021 wiederum auf eine offene Stelle im Sachgebiet Personenstandswesen. „Zu der Zeit wurden die Standesämter St. Ingbert/Kirkel und Bexbach gerade zusammengelegt und der Bereich benötigte eine fertig ausgebildete Standesbeamtin. Also wurde wieder nichts daraus“, berichtet die 33-Jährige, deren eigene Ehe kurz zuvor auch vor dem Standesamt St. Ingbert geschlossen wurde. Da sie sich mit so viel Herzblut um das Amt bemüht hatte, fand die Leiterin Personenstandwesen, Susanne Jung, eine gute Regelung: Im Einvernehmen mit dem Geschäftsbereich Stadtentwicklung, Umwelt und Bauen wird Frau Rubeck als mittlerweile fertig ausgebildete Standesbeamtin „ausgeliehen“, wenn zusätzliches Personal benötigt wird. „Ich bin meinen beiden direkten Vorgesetzten sehr dankbar, dass sie mir die Arbeit nun so ermöglichen“, freut sich Isabelle Rubeck. Ihre erste Trauung steht kurz bevor. Die Traurede hat sie schon vorbereitet, doch zuvor wird sie mit dem Brautpaar das Traugespräch führen und die Rede dann ganz persönlich auf die Brautleute zuschneiden. „Beim Standesamt in St. Ingbert ist uns wichtig, dass jedes Brautpaar eine persönliche Zeremonie bekommt. Schließlich ist das ein ganz besonderer Tag im Leben, den man nie wieder vergisst“, erklärt sie und lächelt in schöner Erinnerung an ihre eigene Trauung.

Dass Isabelle Rubeck sich engagiert und mit Leidenschaft für das einsetzt, was ihr Freude bereitet, zeigt sie nicht nur im Job. In ihrer Freizeit ist die Turnerin als Übungsleiterin einmal wöchentlich in ihrem Heimatverein in Wahlschied und zweimal wöchentlich beim Turnverein St. Ingbert e.V. tätig. Außerdem turnt sie selbst auch noch aktiv – „… auch wenn ich mit 33 schon zu den Ältesten gehöre. Aber am Turnen hängt mein Herz“, fügt sie hinzu. Ihre zweite „Hobby-Liebe“ gilt der Malerei: Ihre Werke hat sie schon mehrfach auf Ausstellungen in Eppelborn, Saarbrücken, Güdingen, Heusweiler und St. Ingbert vorgestellt. Zudem gewann sie vor einigen Jahren eine Ausschreibung der Tourismuszentrale Saar zur Gestaltung des „Saar-Bären“, sodass „Ihr“ Buddy-Bär nun in der Vertretung des Saarlandes beim Bund in Berlin steht.

v.l.n.r.: Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer überreicht der neuen Standesbeamtin Isabelle Rubeck die Ernennungsurkunde. Susanne Jung, Leiterin Personenstandswesen, freut sich über die zusätzliche Mitarbeiterin.

Saarland – Erfolg beim Deutschen Kita-Preis 2022!

Von |2022-05-17T15:03:02+02:00Mai 17th, 2022|

17.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Bildung und Kultur/ Foto: Freepik
 

Erfolg beim Deutschen Kita-Preis 2022: Katholischen Kita Pastor Hein in Sulzbach als „Kita des Jahres“ ausgezeichnet

Die Katholische Kita Pastor Hein in Sulzbach hat in der Finalrunde des Deutschen Kita-Preises 2022 den Publikums- und Eltern-Sonderpreis gewonnen sowie den dritten Platz in der Kategorie „Kita des Jahres“ erreicht. Der Wettbewerb wurde von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ausgelobt. Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot gratuliert der Kita zu ihrem Erfolg.

„Der Einzug ins Finale war bereits eine großartige Anerkennung der beispielhaften Arbeit, die das Team der Kita Pastor Hein in Sulzbach leistet. Der Publikums- und Eltern-Sonderpreis zusammen mit dem dritten Platz sind ein riesiger Erfolg, zu dem ich dem gesamten Team um die Leiterin Sabine Betz herzlich gratuliere! Sie alle können sehr stolz auf ihre Arbeit sein. Die Auszeichnung zeigt auch, dass wir im Saarland bei der Kita-Qualität auf einem guten Weg sind“, so Christine Streichert-Clivot.

Rund 1.000 Einrichtungen und Bündnisse bundesweit hatten sich um den Preis beworben. Die Jury des Deutschen Kita-Preises bewertete die Bewerbungen anhand der vier Qualitätsdimensionen Kindorientierung, Sozialraumorientierung, Partizipation und lernende Organisation. Ausgangspunkt der pädagogischen Arbeit der Katholischen Kita Pastor Hein ist die aktuelle Lebenssituation des jeweiligen Kindes, sein Erleben, seine Erfahrungen, seine Probleme, Interaktionen und Fragen. Das pädagogische Team arbeitet nach dem  saarländischen Bildungsprogramm und versteht seine Rolle dabei als Bildungsbegleiter und Gestalter einer anregenden Lern- und Erfahrungswelt für Kinder – zusammen mit den Familien und Erziehungsberechtigten. Zu den wichtigsten Aspekten gehören dabei Mitbestimmung und Partizipation, naturwissenschaftliche Erfahrungen im Haus der kleinen Forscher sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Friedrichsthal – Spatenstich für Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock!

20.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: MIBS Innenminister Reinhold Jost bei Spatenstich für Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock Am Donnerstag, 19. Mai 2022, hat Innenminister Reinhold Jost den Spatenstich für einen Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock gesetzt. Die Maßnahme wurde vom Innenministerium mit [...]

Saarlouis – Landkreisverwaltung sammelt 5700 Euro Spenden für Ukraine-Hilfe!

19.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Landkreis Saarlouis/ Foto: Sylvia Schäfer   Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landkreisverwaltung sammeln 5700 Euro Spenden für Ukraine-Hilfe Die beachtliche Summe von rund 5700 Euro ist kürzlich bei einer Mitarbeiter-Benefizveranstaltung am Saarlouiser Landratsamt für die Ukraine-Hilfe der Malteser in Saarlouis zusammengekommen. Unter dem Motto "Gemeinsam für den Frieden" hatte [...]

Saarbrücken – FCS verpflichtet Rabihic!

17.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS verpflichtet Rabihic Der 1. FC Saarbrücken verstärkt mit Kasim Rabihic seine Offensivabteilung. Der 29-jährige hatte die vergangene Saison beim SC Verl unter Vertrag gestandenund steuerte dort in 32 Spieleinsätzen 5 Tore bei. Insgesamt kommt der 1,77m große Flügelspieler auf 68 Einsätze in der [...]

Saarbrücken – NLZ startet Kooperation mit „Simon – Coaching & Consulting“!

17.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS verpflichtet Torwart Tim Paterok Die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison steht fest. Der 1. FC Saarbrücken hat den 29-jährigen Stammtorwart des Regionalligisten VfR Aalen Tim Paterok für zwei Jahre unter Vertrag genommen. „Wir haben unsere Torhüter-Situation genau analysiert und sind gemeinsam mit [...]

Merzig – Nachbericht Lesedino!

Von |2022-05-17T14:13:42+02:00Mai 17th, 2022|

REGIOnews Merzig

Morena Caldara überzeugt beim Lesedino-Vorlesewettbewerb in der Stadtbibliothek Merzig

Acht Jungen und sieben Mädchen sind am vergangenen Mittwoch zum Kreisentscheid Merzig-Wadern des 22. Lesedino-Vorlesewettbewerbs der vierten Klassen angetreten.

Zuerst wurde aus den selbstgewählten Texten gelesen.
Vom Klassiker wie den „Drei-Fragezeichen-Kids“ über „Das kleine Gespenst, oder„Das Sams“ bis hin Gemmels „Zauberkugel“ brachten die Schülerinnen und Schüler eine breit gefächerte Auswahl mit.

Der Fremdtext mit dem Titel „Das Buch der (un)heimlichen Wünsche – Auf Safari“ von Sabrina J. Kirschner aus dem Carlsen-Verlag sollte später die Spreu vom Weizen trennen.

Die erfahrene Jury, bestehend aus Rolf Strauß (Ministerium für Bildung und Kultur), Ingrid Röder (Buchhandlung Rote Zora), Jacqueline Schiffmann (Buchhandlung Bock und Seip), Heike Wagner (Fachbereich Familie und Soziales der Kreisstadt Merzig) sowie Christel Franz (Stadtbibliothek Wadern), hatte es bei den guten Leseleistungen nicht einfach.
Bewertet wurden jeweils Lesetechnik, also deutliche Aussprache, angemessenes Lesetempo, sinngemäße Betonung etc. sowie die Textgestaltung, meint inwieweit gelingt es Stimmung und Atmosphäre des Textes einzufangen und umzusetzen.

Die Damen und der Herr entschieden, dass kein dritter Platz sondern zwei zweite Plätze vergeben werden.
Jörg Sämann, Leiter des Referates F2 des Ministeriums für Bildung und Kultur, freute sich den ersten Preis an Morena Caldara von der Grundschule Saargau Schwemlingen überreichen zu können.

Zum zweiten Platz konnte er Margarita von Hardenberg von der Grundschule Langwies der Gemeinde Mettlach sowie Elias Justinger von der Grundschule Wadern-Wadrill gratulieren.

Neben den Urkunden gab es für die Gewinnerinnen und den Gewinner jeweils einen Bücherscheck.
Außerdem erhielten alle Teilnehmenden eine Graphic Novel aus dem Conte-Verlag unter dem Titel „Saarfari – Lilo und Olli auf Zeitreise“.

Teilnehmendenurkunden gingen an:

  • Jakob Apotekar (GS Weiskirchen), Cedric Becker (GS Kreuzbergschule Merzig), Finn Casper (Grundschule Orscholz), Mika Hilgers (GS Hilbringen), Maya-Frida Hoffmann
  • (GS Nunkirchen), Marlene Kächele (GS Besseringen), Helena Ludwig (GS Reimsbach)
  • Helena Keller (GS Brotdorf), Solenne Maille (GS Dreiländereck Perl), Sila Maurice Pilger (GS Wahlen), Laurenz Söther (GS St. Valentin Düppenweiler), Marlon Wagner (Nicolaus-Voltz-Grundschule Losheim).

Der reibungslose Ablauf beim Lesen des Fremdtextes wurde vom Papa eines teilnehmenden Kindes unterstützt und Martina Walbach, Leiterin der Stadtbibliothek, bedankt sich herzlich für die Hilfe.

Der Wettbewerb, der vom Ministerium für Kultur und Bildung im Jahre 2001 ins Leben gerufen wurde, ist seitdem eine feste Größe in der Schullandschaft und deutschlandweit der einzige landesweit durchgeführte Vorlesewettbewerb für Grundschulen. Stetig steigende Teilnehmerzahlen sind Beleg für die große Beliebtheit.

Insgesamt hatten in diesem Jahr 150 Schulen dem MBK ihr Teilnahmevorhaben bekundet. Letztendlich übermittelt wurden 120 Schulsiegerinnen und Schulsieger. Einige Schulen hatten sich zwischendrin aus pandemisch-organisatorischen Gründen wieder abmelden müssen.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Friedrichsthal – Spatenstich für Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock!

20.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: MIBS Innenminister Reinhold Jost bei Spatenstich für Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock Am Donnerstag, 19. Mai 2022, hat Innenminister Reinhold Jost den Spatenstich für einen Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock gesetzt. Die Maßnahme wurde vom Innenministerium mit [...]

Saarlouis – Landkreisverwaltung sammelt 5700 Euro Spenden für Ukraine-Hilfe!

19.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Landkreis Saarlouis/ Foto: Sylvia Schäfer   Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landkreisverwaltung sammeln 5700 Euro Spenden für Ukraine-Hilfe Die beachtliche Summe von rund 5700 Euro ist kürzlich bei einer Mitarbeiter-Benefizveranstaltung am Saarlouiser Landratsamt für die Ukraine-Hilfe der Malteser in Saarlouis zusammengekommen. Unter dem Motto "Gemeinsam für den Frieden" hatte [...]

Saarbrücken – FCS verpflichtet Rabihic!

17.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS verpflichtet Rabihic Der 1. FC Saarbrücken verstärkt mit Kasim Rabihic seine Offensivabteilung. Der 29-jährige hatte die vergangene Saison beim SC Verl unter Vertrag gestandenund steuerte dort in 32 Spieleinsätzen 5 Tore bei. Insgesamt kommt der 1,77m große Flügelspieler auf 68 Einsätze in der [...]

Saarbrücken – NLZ startet Kooperation mit „Simon – Coaching & Consulting“!

17.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS verpflichtet Torwart Tim Paterok Die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison steht fest. Der 1. FC Saarbrücken hat den 29-jährigen Stammtorwart des Regionalligisten VfR Aalen Tim Paterok für zwei Jahre unter Vertrag genommen. „Wir haben unsere Torhüter-Situation genau analysiert und sind gemeinsam mit [...]

Homburg – Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen!

Von |2022-05-17T14:07:09+02:00Mai 17th, 2022|

14.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Homburg
REGIO.news Querschied

Die Kampagne „Stadtradeln“ hat begonnen

Bis zum 4. Juni (und darüber hinaus) gilt es, für den Klimaschutz in die Pedale zu treten

Seit 2016 ist Homburg bei der Kampagne „Stadtradeln“, einer internationalen Aktion des Klima-Bündnisses, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas mit Mitgliedern in vielen Ländern Europas, dabei. Im vergangenen Jahr belegte die Kreis- und Universitätsstadt im Ranking aller Kommunen und Landkreise im Saarland den achten Platz, in der Tabelle der Kommunen zwischen 10.000 und 49.999 Einwohnern sogar den Spitzenplatz eins hinsichtlich der meist gefahrenen Kilometer. 22 Teams mit insgesamt 788 aktiven Radlerinnen und Radlern legten in drei Wochen insgesamt 151.370 Kilometer zurück, was einer Einsparung von 22.251 Kilogramm CO² entspricht. Genauso erfolgreich soll die Aktion auch 2022 laufen, wenn es nach den Radlerinnen und Radlern geht, die sich am Sonntag, 15. Mai 2022, zum Auftakt auf dem Christian-Weber-Platz getroffen haben, allen voran das Ehepaar Ute und Prof. Frank Kirchhoff, das auch in den vergangenen Jahren immer eine Spitzenposition beim „Stadtradeln“ belegte. Auch Prof. Roy Lancaster, Johanna Jankovic und Ralf Petry nehmen am „Stadtradeln“ teil und hatten am ersten Tag bereits ein paar Kilometer mit ihren Bikes zurückgelegt. Bürgermeister Michael Forster ließ es sich nicht nehmen, zum Startschuss auf den Christian-Weber-Platz zu kommen und den Teilnehmern viel Erfolg zu wünschen. Ute Kirchhoff, die in Homburg auch die Radverkehrs-Beauftragte der Stadt ist, sprach mit dem Bürgermeister bei dieser Gelegenheit auch über die derzeitigen Projekte in Sachen Radverkehrskonzept sowie weitere geplante Aktionen, um mehr Bürgerinnen und Bürger zum Umstieg aufs Rad zu bewegen.

Das Ziel der Kampagne ist klar: Möglichst viele Radkilometer sollen für den Klimaschutz gesammelt und das Auto dafür stehen gelassen werden. „Beim Wettbewerb geht es um Spaß am Fahrradfahren und tolle Preise, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten“, ist auf der „Stadtradeln“-Homepage unter www.stadtradeln.de/homburg zu lesen, wo die Teilnehmer/innen ihre Kilometer dokumentieren können. Alle, die in Homburg leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können mitmachen. Im Anschluss gibt es eine Preisverleihung, bei der die „besten“ Radler/innen ausgezeichnet werden.

Jede/r kann ein Team gründen bzw. einem beitreten, um teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad nutzen. Als besonders beispielhafte Vorbilder sucht Homburg auch in diesem Jahr wieder die „Stadtradeln“-Stars, die in den insgesamt 21 Wettbewerbstagen kein Auto von innen sehen und komplett auf das Fahrrad umsteigen. Auch Schulteams sind erneut zum Mitmachen aufgefordert, hierfür gibt es wieder die vom Ministerium integrierte Aktion „Schulradeln“. Hier nahmen 2021 fünf Schulteams aus Homburg teil, die 103.084 Kilometer fuhren.

Homburg hofft auf eine rege Teilnahme, um dadurch auch in diesem Jahr aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen. Für Rückfragen steht Jessica Jung vom Amt für Jugend, Senioren und Soziales zur Verfügung unter Tel.: 06841/101-108 oder per E-Mail: jessica.jung@homburg.de.

Während des Kampagnenzeitraums und darüber hinaus bietet Homburg allen Bürger/innen die Meldeplattform „RADar!“ an. Mit diesem Tool haben Radelnde die Möglichkeit, via Internet oder über die STADTRADELN-App die Kommunalverwaltung auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam zu machen.

„Stadtradeln“ ist eine internationale Kampagne des Klima-Bündnisses und wird von den Partnern Ortlieb, ABUS, Busch + Müller, Stevens Bikes, MYBIKE, Paul Lange & Co., WSM und Schwalbe unterstützt. In Homburg beteiligten sich in den vergangenen Jahren auch Unterstützer von Stadt, Kreis, auch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, welches die Teilnahmegebühren für die Kommunen übernimmt hat, gehört dazu. Weiterhin unterstützten der ADFC Saar / Gruppe Homburg sowie mehrere ansässige Unternehmen die Kampagne.

Hintergrund:

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Friedrichsthal – Spatenstich für Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock!

20.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Inneres, Bauen und Sport/ Foto: MIBS Innenminister Reinhold Jost bei Spatenstich für Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock Am Donnerstag, 19. Mai 2022, hat Innenminister Reinhold Jost den Spatenstich für einen Erweiterungsbau an der Hoferkopfschule in Bildstock gesetzt. Die Maßnahme wurde vom Innenministerium mit [...]

Saarlouis – Landkreisverwaltung sammelt 5700 Euro Spenden für Ukraine-Hilfe!

19.05.2022 Quelle: Pressemitteilung Landkreis Saarlouis/ Foto: Sylvia Schäfer   Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landkreisverwaltung sammeln 5700 Euro Spenden für Ukraine-Hilfe Die beachtliche Summe von rund 5700 Euro ist kürzlich bei einer Mitarbeiter-Benefizveranstaltung am Saarlouiser Landratsamt für die Ukraine-Hilfe der Malteser in Saarlouis zusammengekommen. Unter dem Motto "Gemeinsam für den Frieden" hatte [...]

Saarbrücken – FCS verpflichtet Rabihic!

17.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS verpflichtet Rabihic Der 1. FC Saarbrücken verstärkt mit Kasim Rabihic seine Offensivabteilung. Der 29-jährige hatte die vergangene Saison beim SC Verl unter Vertrag gestandenund steuerte dort in 32 Spieleinsätzen 5 Tore bei. Insgesamt kommt der 1,77m große Flügelspieler auf 68 Einsätze in der [...]

Saarbrücken – NLZ startet Kooperation mit „Simon – Coaching & Consulting“!

17.05.2022 Quelle/Bild: Pressemitteilung 1.FC Saarbrücken   FCS verpflichtet Torwart Tim Paterok Die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison steht fest. Der 1. FC Saarbrücken hat den 29-jährigen Stammtorwart des Regionalligisten VfR Aalen Tim Paterok für zwei Jahre unter Vertrag genommen. „Wir haben unsere Torhüter-Situation genau analysiert und sind gemeinsam mit [...]

Nach oben