Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

Von |2021-10-22T20:11:30+02:00Oktober 22nd, 2021|

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner

Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz

– Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille

Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, Dr. h.c. Paul Haffner. Der Minister für Umwelt und Verbraucherschutz, Reinhold Jost, hat jetzt erneut Persönlichkeiten, die sich um Erhalt und Pflege der saarländischen Natur und Landschaft verdient gemacht haben, mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet. „Uns ist es wichtig, die Menschen für den Natur- und Artenschutz zu begeistern und den ehrenamtlichen Naturschutz zu stärken. Dazu gehört auch die öffentliche Wertschätzung dieses Engagements“, so Minister Jost.

Eine fünfköpfige Jury hat vier Persönlichkeiten und eine Institution aus dem Bereich Naturschutz für die Auszeichnung ausgewählt, die jährlich immer im Oktober, um den Todestag von Paul Haffner, verliehen wird.

Die Preisträger der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille 2021:

Dr. Erhard Sauer wurde 1928 in Köln geboren und studierte Botanik, Geologie und Klimatologie. Im Frühjahr 1961 kam er an das Botanische Institut der Universität des Saarlandes und war mehr als 30 Jahre als Hochschullehrer für Botanik an der Universität des Saarlandes tätig. Im Jahr 1968 gehörte er mit Professor Gustaf de Latin und Dr. Paul Haffner zu den Gründungsmitgliedern der DELATTINIA e.V. und gilt als der „Vater der Moosforschung“ des 20. Jahrhunderts im Saarland

Mit Marion Geib wurde eine Naturschützerin geehrt, deren Interesse für die Natur und insbesondere für die Vogelkunde bereits früh vorhanden war. Ihre Liebe gilt den Greifvögeln. In den 80er- und 90er Jahren hat Marion Geib sich auf Greifvögel und den Greifvogelschutz spezialisiert. Insbesondere der Schutz der heimischen Wanderfalken liegt ihr am Herzen, weshalb sie 2003 die Arbeitsgruppe Wanderfalkenschutz – AGW im Saarland gründete. Die Wiederansiedlung und der Schutz dieses Greifvogels im Saarland stellt das Hauptziel der AGW Saar dar. Die Arbeitsgruppe errichtet und betreut geeignete Brutplätze und beobachtet und dokumentiert die Vögel während ihrer Brut und Aufzuchtzeit.

Peter Wolff, ein weiterer Pflanzenkenner unserer Region, der von den botanischen Insidern in einem Atemzug mit Dr. Paul Haffner und Dr. Erhard Sauer genannt wird. Die Namen dieser drei Personen sind untrennbar mit einem einzigartigen Werk über die Pflanzen des Saarlandes verbunden, dem ersten Gefäßpflanzenatlas des Saarlandes aus dem Jahr 1979. Neben seiner Mitgliedschaft und Vorstandstätigkeit der DELATTINIA ist er auch engagiertes Ehrenmitglied im rheinland-pfälzischen Pendant, der POLLICHIA.

Dr. Hubertus Lehnhausen, ein Waldfachmann, der in seiner Wirkzeit viel zur ökologischen Prägung unserer saarländischen Wälder beigetragen hat. Er war zum einen viele Jahre Vorsitzender der ANW in der Landesgruppe Saarland und hat in dieser Zeit die Ziele der naturgemäßen Waldwirtschaft geprägt und umgesetzt. Seit 2005 sitzt Lehnhausen im Landesvorstand des NABU, in dem er seitdem die Rolle des waldpolitischen Sprechers wahrnimmt und dafür sorgt , dass die naturschutzfachliche Expertise für den Wald immer auch mit der qualifizierten Brille des Fachmannes aus der naturnahen Waldwirtschaft gesehen und auch unterstützt wird.

Mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille werden nicht nur Einzelpersönlichkeiten geehrt, sondern auch Gruppen und Initiativen. Gerhard Niklas, der die BUND Ortsgruppe Altstadt-Kirkel-Limbach leitet, weiß, wie wichtig es ist, Mitstreiter zu haben, die gemeinsam für den Erhalt der Natur kämpfen. Zusammen wirken sie als wichtiger Botschafter für den Naturschutz auf lokaler Ebene und betreuen Projekte in Kirkel und Umgebung. So hat die Ortsgruppe Kirkel seit 1997 eine Pflege-Patenschaft für die Naturschutzgebiete „Limbacher Sanddüne“ und „Kirkeler Arm“

„Ohne den Einsatz der vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer im Saarland ist der Schutz der wildlebenden Tier- und Pflanzenarten und ihrer Lebensräume nicht denkbar“, betont Minister Jost. „Mit der Auszeichnung setzen wir aber auch darauf, das bürgerschaftliche Engagement im Naturschutz zu fördern und zu würdigen. Jahrelanges Engagement soll nicht unbeachtet bleiben.“

Wer war Paul Haffner?

Paul Haffner (17.6.1905 – 12.10.2001) hat Biologie, Chemie und Physik in Bonn, München und Münster studiert und war später 41 Jahre im Lehrerberuf an Schulen in Saarbrücken, Miesbach (Bayern) und Merzig tätig, nur unterbrochen durch die Zeit des Kriegs bzw. der Kriegsgefangenschaft.

Über Jahrzehnte war er mit seinem Wirken ein Musterbeispiel für den Einsatz für Natur- und Artenschutz in seiner Heimat. Mehr als 30 Neufunde von Pflanzenarten und die Ausweisung von Schutzgebieten, insbesondere in seiner Heimatstadt Merzig und Umgebung gehen auf seinen beispiellosen Einsatz zurück. Bis ins hohe Alter – er wurde 96 Jahre alt – hielt er Vorträge, begeisterte seine Zuhörerinnen und Zuhörer mit den Geheimnissen der heimischen Pflanzenwelt.

Seine Leistungen brachten ihm auch viel Ehre ein. 1974 erhielt er das Bundesverdienstkreuz. 1984 verlieh ihm die Philosophische Fakultät der Universität des Saarlandes die Ehrendoktorwürde für sein wissenschaftliches Gesamtwerk. Bereits im Jahre 1980 erlebte er einen Moment, der ihn besonders stolz machte: Aus der Hand von Loki Schmidt erhielt er die „Silberpflanze“ der Loki-Schmidt-Stiftung für sein Naturschutzengagement.

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

Von |2021-10-22T19:04:18+02:00Oktober 22nd, 2021|


 
 
 
 

Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus

Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen hat.

Nach einigen baulichen Änderungen im Küchenbereich aufgrund neuer Auflage ist es dem Team des neuen Inhabers Tilak Raj aus Wadern gelungen, in den Räumlichkeiten ein gemütliches Restaurant einzurichten, das nicht nur indische Gerichte anbietet, sondern auch mit Pizza, Pasta und Schnitzel aufwarten kann. Tilak Raj betreibt bereits ein gut gehendes Restaurant in Wadern und ist somit kein Neuling mehr. In Heiligenwald hat er sich nun ein zweites Standbein aufgebaut, das von seinem Cousin Rajiv Saini betrieben wird.

Von den Fähigkeiten und vom guten Geschmack der beiden Cousins ließ sich auch das Verwaltungsoberhaupt der Gemeinde Schiffweiler vergangenen Donnerstag überzeugen. Bei einer Besichtigung der Räumlichkeiten war dieser nämlich angenehm überrascht vom neuen Ambiente und der Gemütlichkeit. Darüber hinaus freute sich der Bürgermeister darüber, dass mit der Neueröffnung ein drohender Leerstand im Bürgerhaus – als kulturelles Zentrum der Gemeinde Schiffweiler – vermieden werden konnte. Ein weiterer positiver Punkt ist die Erweiterung des kulinarischen Angebotes in der Gemeinde.

Zusätzlich zum Besuch in den Räumlichkeiten im Bürgerhaus kann das Essen des „MAHARAJA“ aber auch zu Hause genossen werden, denn das Restaurant bietet einen Lieferservice unter anderem nach Heiligenwald, Stennweiler, Landsweiler-Reden und Schiffweiler an. Auch Wemmetsweiler, Hüttigweiler, Illingen, Bildstock und Friedrichsthal werden beliefert.

Geöffnet hat das indische Spezialitätenrestaurant dienstags bis sonntags von 11.00 – 14.00 Uhr und von 17.00 – 22.00 Uhr (montags Ruhetag und samstags nur von 17.00 – 22.00 Uhr). Bestellungen nimmt der Betreiber unter 06821/9999-620 oder -630 entgegen.

REGIO.news Schiffweiler

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

Von |2021-10-22T17:19:37+02:00Oktober 22nd, 2021|


 
 
 
 

Offizielle Einweihung des Schildes „So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll“

Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, Glasflaschen, Zigarettenkippen und Getränkedosen sind ein wichtiges Thema beim SaarForst und den Umweltämtern, da dies ein enormer Eingriff in die Natur und Umwelt darstellt.

Insbesondere an hochfrequentierten Wanderwegen, Tourismusmagneten oder bekannten Ausflugszielen steht die (achtlose und unüberlegte) Entsorgung von Abfällen im Wald zunehmend im Fokus.

Daher wurde vergangene Woche ein Schild am Itzenplitzer Weiher eingeweiht, welches das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz sowie der SaarForst Landesbetrieb zur Verfügung gestellt haben und welches vom Gemeinde-Bauhof montiert wurde. Darauf ist in übersichtlicher Form dargestellt, wie lange der Wald mit welcher Abfallart kämpft und wie lange ein solcher Abbau dauern kann. Zudem ist darauf der Hinweis zu finden, dass Abfälle mit nach Hause zu nehmen und dort korrekt zu entsorgen sind.

Um Aufmerksamkeit auf dieses Thema zu lenken und Besuchende, Wandernde, Spazierende usw. zu sensibilisieren, zum Nachdenken anzuregen sowie um Mithilfe bei der richtigen Entsorgung zu bitten, fand zusätzlich zur Montage des Schildes auch ein offizieller Vor-Ort-Termin mit Markus Fuchs (Bürgermeister Gemeinde Schiffweiler), Lars Kreinbihl (Revierleiter – SaarForst Landesbetrieb), Julia Trauschke (Mitarbeiterin beim Umweltamt der Gemeinde Schiffweiler) und Uwe Sausen (Bauhofsleiter der Gemeinde Schiffweiler) statt. Gemeinsam wurde vor Ort über die Problematik der Müllentsorgung gesprochen und sich über Lösungsmöglichkeiten ausgetauscht.

REGIO.news Schiffweiler

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

Von |2021-10-22T17:11:38+02:00Oktober 22nd, 2021|

Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel
 
 
Eppelborn Finkenrech

Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn –  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest

Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, so Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld, ist gleichbedeutend mit 65.340 Euro Kaufkraft, die im Aktionszeitraum von „Heimatshoppen“ im September in der Gemeinde geblieben sind. Der Startschuss zur Aktion, die vom saarländischen Wirtschaftsministerium unterstützt wird und bereits zum fünften Mal in Eppelborn durchgeführt wurde, fiel, wie bereits im vergangenen Jahr, mit einem Rundgang durch die Geschäfte. Diese sorgen mit einem breiten Spektrum an Waren und Dienstleistungen in Eppelborn dafür, dass es sich lohnt, vor Ort einzukaufen. Nicht zuletzt mit der Eppelcard Plus, bei der sowohl der Handel vor Ort als auch die Bürgerinnen und Bürger in den vergangenen Monaten profitieren konnten, habe die Gemeinde die Gewerbetreibenden unterstützt, so Bürgermeister Feld.

Am Mittwoch galt es nun, gemeinsam mit dem Kreiswirtschaftsförderer Klaus Häusler,  den Vertretern  der levoBank, Saskia Schmidt und Marco Carlino, dem Vertreter der Sparkasse, Andre Schmitt, sowie den Kindern der FGTS Eppelborn in Begleitung von Barbara Guterl-Even, die insgesamt 46 Umsatzköniginnen und Umsatzkönige aus den 726 Karten zu ermitteln. Nicht fehlen durfte natürlich Shoppy, der schlaue Einkaufsfuchs, der in Windeseile die Herzen der Kinder eroberte. Der Hauptpreis,  gestiftet von dem Unternehmen „Besser Schlafen“ aus Eppelborn sowie der Sparkasse, wurde von Ben aus der FGTS gezogen. Für alle weiteren 45 Preise durften sich danach alle Anwesenden abwechselnd als Glücksfee beweisen. Alle Gewinnerinnen und Gewinner werden von der Gemeinde zeitnah benachrichtigt. „Ich gratuliere allen Umsatzköniginnen und Umsatzkönigen. Sie haben alles richtig gemacht, haben vor Ort eingekauft und damit unser heimisches Gewerbe unterstützt“, erklärte Bürgermeister Feld.

Der Erfolg der diesjährigen Aktion, die noch immer durch die Pandemie geprägt war, lässt sich messen: Mit 726 abgegebenen, gestempelte Karten war die Beteiligung an der Aktion „Heimatshoppen“ doppelt so hoch wie im vergangenen Jahr.

Auch in diesem Jahr gab es neben dem Shoppingvergnügen mit Gewinnchance auch eine Bastelaktion. Mehr als 120 Bienen, gebastelt von den Kindern der Grundschule Eppelborn mit Dependance Bubach sowie der Freiwilligen Ganztagsschule Eppelborn,  sorgten in den Schaufenstern für einen echten Blickfang. „Ich danke allen Kindern, die sich hier als kleine Künstler erwiesen haben und die Biene bei der diesjährigen Aktion Heimatshoppen in den Mittelpunkt gerückt haben“, sagte der Bürgermeister. Als Dankeschön gab es von der levoBank bereist Plüschbienen und Backformen, zudem sollen Hochbeete für den Schulgarten angeschafft werden.

„Ich danke allen Gewerbetreibenden, die Heimatshoppen unterstützt haben und die Gewinne zur Verfügung gestellt haben. Mein Dank geht auch an Natali Darlagianni, die die Aktion Heimatshoppen in diesem Jahr erneut erfolgreich in Eppelborn organisiert hat“, so Bürgermeister Feld abschließend.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Quierschied – Neue Spielgeräte auf dem Spielplatz Ringstraße!

Von |2021-10-20T19:19:17+02:00Oktober 20th, 2021|

22.09.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Quierschied/ Foto: Gemeinde

Neue Spielgeräte auf dem Spielplatz Ringstraße

Schon seit einigen Tagen dürfen sich alle Kinder, die regelmäßig den Spielplatz in der Ringstraße in Fischbach-Camphausen nutzen, über zwei neue Spielegeräte freuen:

Ein vielseitiges Klettergerüst und eine große Nestschaukel. Die Anschaffung der Geräte kostete die Gemeinde rund 15.000 Euro. Die Montage hatte der Baubetriebshof der Gemeinde übernommen.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Homburg – Städtische Kleiderkammer gab Winterjacken aus!

Von |2021-10-20T15:28:55+02:00Oktober 20th, 2021|

Christine Becker dankte für den Einsatz

Da die Temperaturen in den vergangenen Tagen teilweise schon dicht am Gefrierpunkt lagen und der Winter naht, hatte sich die städtische Kleiderkammer Am Hochrech dazu entschlossen, zu einer besonderen Aktion einzuladen und möglichst viele Bedürftige in Homburg mit einer warmen Jacke auszustatten.

So stand am Freitag, 15. Oktober 2021, der Innenhof der Kleiderkammer in der Zeit von 11 bis 15 Uhr offen, um Jacken für Kinder, Frauen und Männer anzubieten. Dazu hatte Bettina Dejon von der Kleiderkammer erklärt, dass sich für viele Bedürftige die Situation in der Corona-Pandemie verschärft hätte und sie und ihre Helferinnen und Helfer dazu beitragen möchten, dass niemand in Homburg frieren müsse.

Auch die Beigeordnete Christine Becker besuchte die Aktion und lobte die Beteiligten für ihren Einsatz. Sie wies auch darauf hin, dass genügend Jacken vorhanden seien und sich niemand scheuen sollte, sich in der Kleiderkammer nach einem passenden Stück umzusehen. Leider gäbe es immer noch bedürftige Menschen in Homburg, die die Kleiderkammer gar nicht kennen.

Gleich zu Beginn bildete sich eine kleine Warteschlange, auch bis zum Mittag rief die Aktion eine gute Resonanz hervor. Insgesamt wurden bis zum Nachmittag 127 Winterjacken, davon 25 für Kinder, ausgegeben.

Christine Becker und Bettina Dejon kündigten an, die Aktion  eventuell zu wiederholen, da immer noch genügend Jacken vorhanden seien und ständig neue Ware abgegeben werde.

Neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kleiderkammer war auch die Streetworkerin Nina Lesser vor Ort im Einsatz und half bei der Betreuung, der Beachtung der Hygienemaßnahmen und beim Aufbau des Zeltes, das von den Maltesern zur Verfügung gestellt worden war. Die Verteilung der Jacken war in den Hof der Kleiderkammer verlegt worden, damit die geltenden Hygiene- und Abstandsmaßnahmen einfacher eingehalten werden konnten.

Bettina Dejon bedankte sich besonders bei ihren ehrenamtlichen Helferinnen, ohne die sie die Aktion nicht hätte durchführen können. Erwähnen möchte sie auch, dass sie die Verteilaktion schon im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem Amt für Jugend, Senioren und Soziales geplant hatte. Dies sei coronabedingt nicht möglich gewesen und konnte nun zur Freude aller nachgeholt werden.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

St. Ingbert – Fitness-Parcours in Rentrisch offiziell eröffnet!

Von |2021-10-20T15:22:56+02:00Oktober 20th, 2021|

Fitness-Parcours in Rentrisch offiziell eröffnet

Fünf Fitness-Geräte wurden vergangenen Freitag von Ortsvorsteher Dieter Schörkel in einer kleinen Feierstunde offiziell in Rentrisch vorgestellt Dazu zählen beispielsweise ein Rudergerät und ein Crosstrainer.

Der Rentrischer Ortsrat verfolgt das Ziel, dass die Talaue als Erholungsgebiet weiterentwickelt wird. Der neue Outdoor-Fitnessparcours stellt nach der Fertigstellung des Rundweges, der Sanierung der Brücke, den Hinweistafeln und der Anschaffung neuer Spielgeräte eine neue Attraktion dar.

Gesundheitsbewusste Bürger haben angeregt, dort einen für alle Altersgruppen geeigneten Fitness-Parcours zu errichten. Nach intensiver Planung konnte das Projekt erfolgreich umgesetzt werden.

„Erste Rückmeldungen aus der Bevölkerung waren durchweg positiv“, so Ortsvorsteher Dieter Schörkel.

Oberbürgermeister Meyer lobte den generationenübergreifenden Ansatz: „Die Anlage erlaubt es den Alt und Jung, sich neben der Kinderbetreuung auch sportlich zu betätigen. Im Anschluss können sich die Sportbegeisterten auf den Bänken ausruhen. Ich danke dem Ortsrat, dass dieser über Jahre hinweg dieses Thema verfolgte“. Zudem sagte er die Förderung des Ausbaus der Anlage vonseiten der Stadtverwaltung zu.

Bürgermeisterin Nadine Backes, selbst Ortsratsmitglied in Rentrisch, ergänzt: „Wir nehmen gerne Anregungen von Bürgern auf, um etwas zu schaffen, was auch angenommen wird. Das ist aktive Bürgerbeteiligung. Die Geräte sind schon jetzt über die Ortsgrenzen hinaus bekannt und werden tatkräftig angenommen.“

Weitere Ausbauten der Talaue, wie ein Zugang zum Wasser, weitere Sitzmöglichkeiten und ein Trimmgerät für Klimmzüge sind in Planung.

REGIO.news - St. Ingbert

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Saarpfalz Kreis – Standesamter St. Ingbert und Kirkel zusammengelegt!

Von |2021-10-20T15:19:30+02:00Oktober 20th, 2021|

Zusammenlegung des Standesamtes mit der Mittelstadt St. Ingbert und der Gemeinde Kirkel

Der Stadtrat der Stadt Bexbach hat in seiner Sitzung am 15.07.2021 bereits den Grundsatzbeschluss zur Bildung eines einheitlichen Standesamtsbezirkes mit der Mittelstadt St. Ingbert und der Gemeinde Kirkel gefasst. Die öffentlich-rechtliche Vereinbarung wurde mit Wirkung zum 01.01.2022 getroffen und durch die Verwaltungschefs der betroffenen Kommunen unterzeichnet.

Im Bexbacher Rathaus fand am 15.10.2021 hierzu ein gemeinsamer Pressetermin statt.

„Dank der Standesamtszusammenlegung können wir den Bexbacher Bürgerinnen und Bürgern mehr Service entgegenbringen als es bislang der Fall war“, so Christian Prech, Bürgermeister der Stadt Bexbach. „Die Stadt St. Ingbert bietet ein breit gefächertes Online-Angebot, sodass viele Dienstleistungen nicht mehr vor Ort beantragt werden müssen, sondern bequem von zuhause erfolgen können. Außerdem erweitert sich das Angebot an Trauterminen und Trauorten, sodass künftig flexibler Termine an den Wochentagen sowie an Samstagen vergeben werden können und Trauorte über das Bexbacher Standesamt hinaus angeboten werden können. Nach Bedarf können zudem Sprechstunden im Rathaus in Bexbach angeboten werden. Nicht zuletzt ist die interkommunale Zusammenarbeit für die Stadt Bexbach kostendeckend bzw. wird sogar eine Entlastung des Haushaltes der Stadt Bexbach erwartet. Von Dr. Ulli Meyer und Frank John habe ich bislang nur positive Erfahrungen der Standesamtszusammenlegung erfahren dürfen, die mich für unsere gemeinsame Zeit positiv stimmen. Dies alles spricht für die getroffene Entscheidung.“

Auch Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer sieht der Zusammenlegung der Standesämter positiv entgegen: „Es freut mich sehr, dass die erfolgreiche interkommunale Zusammenarbeit mit Kirkel Schule macht. Durch die Erweiterung des Standesamtsbezirks St. Ingbert/Kirkel mit der Stadt Bexbach schaffen wir positive Effekte im Bereich Personal, Weiterbildung und gemeinsame Nutzung von notwendigem Material. Zudem sparen wir durch die Zusammenlegung, alleine in St. Ingbert, rund 10.000 € jährlich ein. Ich bedanke mich bei Bürgermeister Frank John und Bürgermeister Christian Prech für das Vertrauen in unsere erfolgreiche Arbeit.“

Bürgermeister der Gemeinde Kirkel, Frank John, freut sich ebenfalls auf die künftige Zusammenarbeit: „Die Erweiterung des Standesamtsbezirks St. Ingbert um die Stadt Bexbach zeigt, dass die Zusammenarbeit zwischen St. Ingbert und Kirkel hervorragend funktioniert. Für die Kirkeler Bürger werden weitere Traumöglichkeiten geschaffen und zusätzlich auch noch Kosten eingespart.“

REGIO.news - St. Ingbert

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Neunkirchen – Ein versierter Gästeführer scheidet aus dem Dienst!

Von |2021-10-20T15:14:13+02:00Oktober 20th, 2021|

18.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Stadt Neunkirchen/ Foto: Carina Heller

Klaus Olschewski verabschiedet

Mitte Oktober verabschiedete Oberbürgermeister Jörg Aumann den langjährigen Hüttenwegführer Klaus Olschewski bei einer kleinen Feierstunde im Neunkircher Rathaus.

Nach rund 20 Jahren scheidet dieser nach unzähligen Gästeführungen durch das Alte Hüttenareal aus dem Hüttenweg-Dienst aus. „Klaus Olschewski verfügte über ein schier unglaubliches Wissen über die Verhüttungstechnik. Er schaffte es, komplizierte Zusammenhänge anschaulich zu erklären. Seine Spezialität war es, die Führungen mit Anekdoten zu schmücken, so dass die Gäste ihm begeistert zuhörten,“ lobte Oberbürgermeister Aumann den langjährigen Gästeführer. Weiterhin führen Jutta Schneider und Heike Lismann-Gräß über den Hüttenweg. Als Nachwuchs unterstützt Paulina Gräß bereits die Kostümführungen gemeinsam mit ihrer Mutter. Neu im Angebot sind kulinarische Führungen in Kooperation mit Stumm‘s Brauhaus, die Geschichten aus dem Leben der Hüttenarbeiter mit dem Genuss eines leckeren saarländischen „Tapasteller“ vereinen. Nähere Infos erteilt die Öffentlichkeitsarbeit der Kreisstadt Neunkirchen unter Tel. (06821) 202-122 oder auf der städtischen Webseite unter www.neunkirchen.de/huettenweg.

v.r. Klaus Olschewski, Marianne Olschewski, Oberbürgermeister Jörg Aumann

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

St. Ingbert – Lesung mit Andrea Heuser in der Stadtbücherei!

Von |2021-10-20T15:10:54+02:00Oktober 20th, 2021|

Lesung mit Andrea Heuser in der Stadtbücherei St. Ingbert

Am Donnerstag, 4. November, um 19:30 Uhr, veranstaltet das St. Ingberter Literaturforum eine Lesung mit Andrea Heuser in der Stadtbücherei St. Ingbert, Kaiserstr. 71.

Andrea Heuser wurde 1972 in Köln geboren. Sie studierte Germanistik, Politik und vergleichende Religionswissenschaften in Köln und Bonn. Mit einer Studie zur deutsch-jüdischen Gegenwartsliteratur promovierte sie. Zu ihrem Repertoire gehören Romane, Libretti und Gedichte. Sie wurde mit dem Wolfgang-Weyrauch-Förderpreis für Lyrik ausgezeichnet und erhielt Literaturstipendien des Freistaats Bayern, der Kunststiftung NRW und der Stadt München für die Arbeit an „Wenn wir heimkehren“. 2014 erschien ihr Debütroman „Augustas Garten“ bei DuMont. Andrea Heuser lebt mit ihrer Familie in München.

An diesem Abend stellt sie ihren Roman „Wenn wir heimkehren“ vor. In diesem autobiographisch grundierten, generationsübergreifenden Roman erzählt Andrea Heuser von Schuld und Verdrängung, dem Wunsch nach Verwurzelung und einem Leben im Modus des Weitermachens. Die bewegende Familiengeschichte spielt in Köln während der Nachkriegszeit.

Die Lesung findet unter Einhaltung der geltenden Corona-Bestimmungen statt.

Eine Anmeldung in der Stadtbücherei ist erforderlich: Tel. 06894/9225711, E-Mail stadtbuecherei@st-ingbert.de.

REGIO.news - St. Ingbert

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

Saarland – Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille ausgezeichnet!

22.10.2021 | Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz/ Foto: Daniel Bittner Erfolgsgeschichten im saarländischen Naturschutz – Minister Jost ehrt erneut engagierte Ehrenamtler mit der Paul-Haffner-Naturschutzmedaille Vorbild soll Wirkung zeigen – das ist der Leitgedanke hinter dem saarländischen Naturschutzpreis, benannt nach dem Nestor der Floristik und Vegetationskunde im Saarland, [...]

Schiffweiler – Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants!

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Neueröffnung des indisch-italienischen Restaurants „MAHARAJA“ im Bürgerhaus Eine besondere Neueröffnung wurde vergangene Woche in der Karlstraße 35 gefeiert: Bürgermeister Markus Fuchs besuchte das neue Restaurant „MAHARAJA“, das seit kurzem im Bürgerhaus in Heiligenwald zu finden ist und schon erste Gäste empfangen [...]

Schiffweiler – Einweihung des „Müllbekämpfung-Schildes“

22.10.2021 Quelle/Bild: Gemeinde Schiffweiler           Offizielle Einweihung des Schildes "So lange kämpft dieser Wald mit dem Müll" Nicht nur die illegale Müllentsorgung von Autoreifen, Bügelbrettern und Müllsäcken voller Haushaltsmüll beschäftigen das Land und die Kommunen. Auch die Entsorgung und das achtlose Wegwerfen von To Go Bechern, [...]

Eppelborn – Aktion „Heimatshoppen“ 2021 – Umsatzgewinner stehen fest!

20.10.2021 Quelle: Pressemitteilung Gemeinde Eppelborn/ Foto: Merkel     Aktion „Heimatshoppen“ 2021 in Eppelborn -  die glücklichen Umsatzköniginnen und Umsatzkönige stehen fest Ganz schön schwer war die Kiste mit den insgesamt 726 Stempelkarten, die am Mittwochvormittag im Koßmannforum im big Eppel in Eppelborn auf ihren Einsatz wartete. 726 Stempelkarten, das, [...]

Nach oben