So war das „Heimat shoppen” in Püttlingen!

Von |2021-03-30T13:45:52+02:00September 14th, 2020|

Heusweiler • 14. September 2020 • Text / Quelle: Zentrumsmanagement Stadt Püttlingen

Kreativ und überraschend zeigte sich in diesem Jahr die Aktion „Heimat shoppen” am 11./12. September in Püttlingen! Kreativ waren unter anderem die vielen, in Sonnengelb gehaltenen, Schaufenster- und Geschäfts-Dekorationen. Der Wunsch der Unternehmer*innen, den Kunden gerade in dieser herausfordernden Zeit ein schönes Einkaufserlebnis zu bieten, war überall spürbar.

Eine Überraschung war ein völlig neues, Corona-konformes Eventformat, dass erstmals von der Stadt Püttlingen anlässlich der Aktion „Heimat shoppen” erprobt wurde. So gab Musiker und Gastronom Herry Weiland zusammen mit weiteren Sängerinnen und Musikerinnen ein exklusives, unangekündigtes Konzert an den Fenstern im ersten Stock des Püttlinger Rathauses. Die Überraschung gelang, die Püttlinger Bürger*innen spendeten reichlich Applaus.

Auch der persönliche Apell von Herry Weiland, den lokalen Handel zu unterstützen, erntete zustimmenden Applaus. Einkaufsfreude, Kreativität, Kunst und Botschaft: Das und mehr war beim diesjährigen „Heimat shoppen” in Püttlingen erlebbar!

REGIO.news - Heimat Shoppen in Püttlingen -

Herry Weiland (Mitte oben) und Team gaben anlässlich der Aktion „Heimat shoppen” ein exklusives Konzert an den Fenstern des Püttlinger Rathauses. Zum Fototermin kamen die Künstler*innen vor das Rathaus

“Kinderrechte schaffen Zukunft!” Aktionswochen mit Nachhaltigkeit zum Weltkindertag in Saarlouis

Von |2021-04-12T10:49:35+02:00September 14th, 2020|

| Quelle / Bilder: Stadt Saarlouis • Corinna Bast
 
 

Am 20. September ist Weltkindertag unter dem bundesweiten Motto “Kinderrechte schaffen Zukunft!”

Die Aktionswochen rund um den Weltkindertag in Saarlouis finden vom 19. September bis 2. Oktober statt.

Wie in jedem Jahr wird die Kreisstadt Saarlouis sich aktiv zum Weltkindertag engagieren. Doch die COVID19-Pandemie hat aktuell alle im Griff und zwingt zu einem veränderten, eingeschränkten Handeln. Dies trifft auch leider auf geplante Aktionen zu und fordert eine Anpassung an die Lage. Doch mit Erfindungsreichtum haben das Lokale Bündnis für Familie und die Kreisstadt Saarlouis unter Federführung der Kinderbeauftragten ein kleineres, aber nicht weniger interessantes Programm zusammengestellt.

Gemeinsam machen sich in diesem Jahr viele Anbieter während der Aktionswochen und darüber hinaus stark für Kinder und ihre Ideen, Wünsche und Interessen.

Diese besondere Saarlouiser Veranstaltungsreihe zum Weltkindertag ist einmalig im Saarland und weit darüber hinaus. Nur in Saarlouis setzen sich so viele engagierte Menschen in speziellen Aktionswochen rund um den Weltkindertag und darüber hinaus für die Kinderrechte ein. Die Organisatoren des Weltkindertages gestalten gemeinsam ein abwechslungsreiches, nachhaltiges Programm mit dem Ziel Kinder und ihre Interessen zu unterstützen, sich für die Kleinen stark zu machen, aber auch kleinen und großen Leuten Freude zu vermitteln. Alle Organisatoren haben sich für die Ausrichtung von Projekten und Angeboten mit Nachhaltigkeit entschieden, die in der Kommune und Gesellschaft weiterhin wirken sollen. Sie alle wollen dazu beitragen, dass Deutschland ein kinderfreundlicheres Land wird, indem sie gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen für deren Rechte eintreten.

Durch den Weltkindertag wird jährlich darauf aufmerksam gemacht, dass für alle Kinder gleichermaßen in Deutschland gesorgt werden muss.

Alle Mädchen und Jungen haben die gleichen international verbrieften Rechte. Die UN-Kinderrechtskonvention von 1989 garantiert allen Kindern das Recht auf Bildung, Freiheit, Freizeit, persönliche Entwicklung, Schutz vor Ausbeutung und Gewalt sowie das Recht auf Beteiligung – unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Hautfarbe oder Religion. Deutschland hat die Kinderrechtskonvention 1992 ratifiziert und sich verpflichtet, diese umzusetzen. Das komplette Programm zum Weltkindertag in Saarlouis ist wegen Corona etwas kleiner, aber wieder sehr abwechslungsreich und bietet viele Angebote, die an die Kinderrechte erinnern und Kinder stark machen wollen. Die Organisatoren freuen sich auf eine rege Teilnahme und sorgen für einen sicheren Ablauf entsprechend der gesetzlichen Hygiene- und Abstandrichtlinien zum Schutz aller Teilnehmenden.

Programm

  • Die Stadtbibliothek bietet mit dem Lokalen Bündnis eine Roll-up-Ausstellung zu den Kinderrechten (ab 22.09.).
  • Der Globus Saarlouis öffnet wieder seine Tore für Kinder bis 12 Jahre und lädt Kinder zu kreativen Projekten ein (17. bis 19.09.).
  • Eine Kinderaktionswoche mit dem Titel “Kinder sind unsere Zukunft” führt ins s`Kaufhaus des Diakonischen Werkes (21. bis 25.09.) mit Sonderangeboten rund ums Kind und macht auf die wachsende Kinderarmut aufmerksam.
  • Die Familienbildungsstätte ruft zum interkulturellen Spielkreis in das KIJUFAHaus (22. und 29.09.).
  • Mit dabei ist auch die Caritas Saarlouis mit einem Kreativangebot in der Gruppe für Alleinerziehende (23.und 30.09.).
  • La Tienda bietet Aktionsangebote zum Thema Mango für Kinderrechte (19.09. – 02.10).
  • Der Saarlouiser Elternservice als Elternschule in Kooperation mit der vhs befasst sich im Workshop “Mit Kindern zur Ruhe kommen. Ideen für Auszeiten” (30.09.) mit praxisnahen guten Lösungen für den Erziehungsalltag.
  • Die Saarlouiser KinderUNI für Kinder von 8 bis 12 Jahren (19.09.) und dem Zauberer Maxim Maurice ist mit 40 Kindern bereits ausgebucht.
  • Am Weltkindertag (Sonntag 20.09.) sind alle Familien mit Kindern eingeladen und es heißt mit DéDé Mazietele “Hakuna Matata – wir sind alle Freunde”. Mit afrikanischen Trommeln für alle sowie Gitarre und Gesang von DéDé starten ab 14 Uhr und 16 Uhr zu familienfreundlicher Zeit zwei Durchgänge mit einer Dauer von 60-90 Minuten. Trotz Corona macht das Kinder-, Jugend-und Familienhaus diese Aktion im großen Saal mit großem Abstand zwischen den Familien möglich. Da dieses Angebot das Miteinander als Familie fördern will, können Kinder nicht alleine teilnehmen. DéDé, aufgewachsen in Kongo, lebt seit 1992 in Deutschland und engagiert sich schon seit vielen Jahren für einen lebendigen Kulturaustausch, vermittelt unglaubliche Freude und positive Impulse für Inklusion und Integration.

Ein neues Projekt will die Kinderbeauftragte zum Weltkindertag 2020 ins Leben rufen.

Saarlouiser Kinder gestalten ein “KinderRechteBuch” mit dem Titel “Kinder haben Rechte: Dat die dat darfen?!”. Gemeinsam mit der Autorin Ara Ventura alias Bärbel Marczinkowsky startet dieses Projekt für Kinder ab 10 Jahren, die gerne lesen, schreiben, mit Worten und Fantasie spielen. Auch fremdsprachiges hat hier Platz. Das kreative Projekt soll innerhalb eines Jahres umgesetzt werden. Die Kinder erhalten Unterstützung von der erfahrenen Deutschlehrerin und Autorin und erfinden Geschichten, Gedichte, Verrücktes, Wahres, Nachdenkliches, Storys oder auch Sketche rund um die Kinderrechte. Die Projekttermine starten Anfang Oktober und berücksichtigen die Nachbetreuungszeiten der Schulen. In weiteren Projekten mit Kindergärten, Schulen, Kleingruppen wird in 2021 ebenfalls am neuen KinderRechteBuch gearbeitet, erfunden oder auch im Sinne der Kinderrechte ermahnt und kritisiert. Um die Autorin und ihren witzigen Schreibstil kennen zu lernen lädt das KIJUFA zu einer Lesung für die ganze Familie (Sonntag, 26. Sept. 15 Uhr). Ara Ventura liest aus ihrem Buch “Der Sommer mit Tante Doris”. Anschließend wird eine kurze Projektinfo zum KindeRechteBuch für alle interessierten Kinder erfolgen. Den großen Abschluss der Aktionswochen macht ein Künstler-Kreativ-Projekt in Kooperation mit Ramesch- Forum für interkulturelle Begegnung mit dem syrischen Künstler Nour Jaafar aus Saarbrücken. (01. und 2. Okt.). Hier geht es für Kinder ab 7 Jahren im großen Saal des KIJUFA mit freier Malerei auf Leinwand und Papier um kreativen Ausdruck zu den Kinderrechten. Die Ergebnisse sollen auch im neu entstehenden “KinderRechteBuch” veröffentlicht werden. Weitere Termine gibt es noch im November zum Tag der Kinderrechte. Anmeldungen für das Trommelprojekt, die Lesung und das Künstler-Kreativ-Projekt sind wegen begrenzter Teilnehmerzahl schnellstmöglich sofort im KIJUFA machbar (Tel. 06831 / 443-600 oder per Email an Kinder-Jugend-Familienhaus(at)saarlouis.de.).

Die Quartiersmanagerin der Sozialen Stadt Roden und die Kinderbeauftragte gehen gemeinsam mit Kindern von 7 bis 12 Jahren als Stadtteildetektive Roden auf Tour und nehmen sich ihren Stadtteil aus Kindersicht unter die Lupe. Kinder reden mit, planen mit und gestalten ihre Lebenswelt mit! Bei Ortsrundgängen soll die Aktion den Kindern die Möglichkeit bieten ihr Lebens- und Wohnumfeld zu erkunden, Probleme zu ermitteln aber auch Schätze zu entdecken, ihre Erkenntnisse in Form eines Wunschbildes zu dokumentieren und die Ergebnisse der Quartierskonferenz vorzustellen. Hierdurch werden die Kinder als Experten in eigener Sache in Planungs- und Entscheidungsprozesse zur nachhaltigen gesunden Stadtentwicklung und -gestaltung eingebunden. Die Aktion erstreckt sich insgesamt über 6 Termine (montags + samstags ab 28. Sept.). Teile der Ergebnisse können auch im KinderRechteBuch präsentiert werden. Die Organisatoren wollen zur aktiven Teilnahme motivieren und Denkanstöße für die Zukunft und die Wahrung der Kinderrechte geben. Die Projekte werden unterstützt vom Landkreis Saarlouis, dem Ministeriums für Bildung und Kultur des Saarlandes und dem Deutschen Kinderhilfswerk.

Der bunte »Infoflyer zum Weltkindertag ist bald in Kindergärten, Schulen, Einrichtungen, im Stadtinfo des Rathauses und im Kinder-, Jugend- und Familienhaus zu erhalten. Nähere Die Teilnahme an allen Angeboten ist kostenfrei! Informationen zu allen Angeboten und Anmeldekontakte gibt’s bei der Kinderbeauftragte Corinna Bast unter Tel. 443-600 oder unter www.saarlouis.de.

REGIO.news - Saarlouis Weltkindertag

Gemeinsam machen sich in diesem Jahr viele Anbieter während der Aktionswochen und darüber hinaus stark für Kinder und ihre Ideen, Wünsche und Interessen.

Internationale Verstärkung für die proWIN Volleys TV Holz

Von |2021-03-30T13:50:20+02:00September 8th, 2020|

Heusweiler • 08. September 2020 • Text / Quelle: proWIN Volleys TV Holz

Der Kader der proWIN Volleys nimmt weiter Form an. Nach der Verpflichtung von Mittelblockerin Mira Weber folgt nun der erste Neuzugang auf der Außenangreifer-Position. Die Kanadierin Alex Donaghy wird am 08. September zur Mannschaft hinzustoßen.

Trotz ihrer erst 25 Jahre verfügt Alex Donaghy bereits über eine große Menge an internationaler Erfahrung, mit der sie schnell in eine Rolle als Führungsspielerin im Team der Volleys hineinwachsen kann. Die letzten beiden Jahre verbrachte die aus dem Bundesstaat Alberta stammende Rechtshänderin auf europäischem Boden. Bei DVTK Volleyball aus Diósgyőr in Ungarn und LiigaPloki Volleyball aus Pihtipudas in Finnland spielte sie zwei Jahre auf höchstem, nationalem Niveau.

REGIO.news - Neuzugang bei den ProWIN Volleys TV Holz mit der Kanadierin Alex Donaghy

Neuzugang bei den ProWIN Volleys TV Holz mit der Kanadierin Alex Donaghy

Zuvor spielte sie in ihrem Heimatland am College Volleyball. Am Red Deer College und später an der Mount Royal University in Kanada ursprünglich zur Mittelblockerin ausgebildet, wurde Donaghy, die mit einer Körpergröße von 5 feet und 9 inches, was umgerechnet knapp 1,80 Metern entspricht, zur Außenangreiferin umgeschult. Mit ihrer großen Sprungkraft und ihren wuchtigen Angriffsschlägen wird sie im kommenden Jahr in der 2. Bundesliga für die proWIN Volleys TV Holz auf Punktejagd gehen:
„Ich war begeistert, als ich davon erfahren habe, dass sich die Möglichkeit ergeben hat, in Deutschland zu spielen. Ich bin gespannt auf die 2. Bundesliga und denke, dass das eine tolle Gelegenheit für mich ist, als Spielerin zu wachsen“, freut sich Donaghy.

Teammanager Steven Weber sagt über den Neuzugang: „Wir stehen schon einige Monate mit Alex in Kontakt. Es war früh klar, dass sie gerne zu uns und wir sie gerne im Kader haben möchten. Mit ihrer Flexibilität und Erfahrung wird sie eine wichtige Verstärkung für unser Team sein.“ Außerdem erklärt Weber weiter, warum man den Transfer erst jetzt finalisierte: „Die vorherrschende Corona-Pandemie hat den Spielbetrieb in der Volleyball Bundesliga lange vor Fragezeichen gestellt und tut es immer noch. Wir als Verein mussten erstmal die Entwicklungen in dieser Hinsicht abwarten, denn für uns ist es keine Option gewesen, guten Gewissens einen Vertrag abzuschließen und die Spielerinnen dann zwei Wochen später wieder heimzuschicken, weil nun doch nicht gespielt wird.“

Die Saison in der 2. Bundesliga Süd beginnt für die proWIN Volleys TV Holz am 20. September mit einem Auswärtsspiel beim VC Wiesbaden 2.

Püttlingen: Am 11.09. und 12.09. ist „Heimat shoppen”!

Von |2021-03-30T13:50:26+02:00September 4th, 2020|

| Quelle / Bilder: Zentrumsmanagement Stadt Püttlingen

Püttlingen: Am 11.09. und 12.09. ist „Heimat shoppen”!

 

Seit Wochen laufen die Vorbereitungen, jetzt ist es bald so weit: Am Freitag, 11. und Samstag, 12. September 2020 sind die Haupt-Aktionstage des „Heimat shoppen”. Püttlingen und Köllerbach sind zum vierten Mal, und damit von Beginn der Aktion im Saarland an, mit dabei!

REGIO.news - Heimat Shoppen vom 11.09 bis 12.09 in der Sradt Püttlingen

Die diesjährigen Haupt-Aktionstage beim „Heimat shoppen” sind Freitag, 11. und Samstag, 12. September 2020.

Vielleicht war das „Heimat shoppen”, das von der IHK initiiert wird, noch nie so wichtig wie in diesem Jahr. Denn von der Corona-Krise profitierten bislang, neben den großen Supermärkten, vor allem Amazon & Co. E-Commerce-Riesen zahlen in Püttlingen allerdings keine Steuern und tragen damit nicht zur Finanzierung von Kindergärten, Schulen, Parks oder anderen Einrichtungen, die dem Gemeinwohl dienen, bei. Die lokalen Geschäfte in Püttlingen und Köllerbach tun das sehr wohl, vielfach auch durch ehrenamtliches Engagement. Zudem bieten regionale Unternehmen Ausbildungs- und Arbeitsplätze direkt vor der eigenen Haustür. Während Internet-Händler häufig auf Leiharbeit setzen, bieten die Unternehmen vor Ort Arbeitsplätze, die neben einem existenzsichernden Gehalt auch langfristige Sicherheit für die Beschäftigten bringen. Diese vielen positiven Aspekte des lokalen Handels kann jeder unterstützen, der vor Ort einkauft!

Aus Anlass der Aktion „Heimat shoppen” wird die Sprechstunde des Zentrumsmanagements von Donnerstag, 10. September 2020 auf Freitag, 11. September 2020 von 14:30 Uhr bis 18 Uhr verlegt. Das „Heimat shoppen” passt sich in diesem Jahr der Corona-Krise an, indem große Aktionen und Attraktionen entfallen. Das pure „Heimat shoppen” stellt 2020 ganz die Freude am Einkaufen, der persönlichen Beratung vor Ort und die Unterstützung der regionalen Wertschöpfung in den Mittelpunkt!

Bürgermeister Thomas Redelberger gratuliert Gisbrecht Hörakustik nach gelungenem Umzug und dankt für über 10 Jahre Engagement in der Gemeinde Heusweiler

Von |2021-03-30T13:48:47+02:00September 4th, 2020|

04.09.2020 • Quelle / Bild: REGIO.news

Bürgermeister Thomas Redelberger gratuliert Gisbrecht Hörakustik nach gelungenem Umzug und dankt für über 10 Jahre Engagement in der Gemeinde Heusweiler

Gisbrecht Hörakustik ist auch in schwierigen Zeiten ein Fels in der Brandung und zuverlässiger Partner für Hörakustik und Gehörschutz in Heusweiler. Eben ein Partner auf den sich die Kunden jetzt schon über 10 Jahre verlassen können.

Bürgermeister Thomas Redelberger besuchte Familie Gisbrecht nach dem gelungenen Umzug „Am Hirtenbrunnen 6“ und überreichte Gisbrecht Hörakustik ein Präsent als Dank für das Engagement in der Gemeinde Heusweiler. So Thomas Redelberger: „Es braucht in unserer Gemeinde Unternehmen die über lange Zeit Beständigkeit, besten Service und Zuverlässigkeit an den Tag legen. Als Leuchtturm und Mutmacher für junge Unternehmen die sich hier ansiedeln wollen. In einer Gemeinde die Unternehmerinnen und Unternehmern durch eine funktionierende Infrastruktur eine Chance auf Erfolg gibt.“

REGIO.news - Bürgermeister Thomas Redelberger zu Besuch bei Gisbrecht Hörakustik

Über 10 Jahre Gisbrecht Hörakustik in Heusweiler und jetzt an neuem Standort „Am Hirtenbrunnen 6“ – v.l. Vera Gisbrecht, Tatjana Klöckner und Bürgermeister Thomas Redelberger

Familie Gisbrecht die seit über 10 Jahren am Heusweiler Markt ihre Filiale hatte, ist jetzt am Hirtenbrunnen direkt neben der Postfiliale zu erreichen. Durch die verbesserte Lage war es auch möglich zwei eigene Kundenparkplätze direkt vor dem Geschäft einzurichten. So sind es nur ein paar Schritte bis sich „Gut Hören sehen lassen kann“ wie der Slogan von Gisbrecht Hörakustik von Anfang an verspricht. Mit persönlicher Beratung, individuell auf den Kunden abgestimmt, ist es möglich wieder aktiv am Leben teil zu haben, denn schlechtes Hören kann sehr schnell zur Isolation und Vereinsamung beitragen. Kommunikation ist doch ein wertvolles Gut das behütet werden muss.

Neben dem guten Hören vertreibt Gisbrecht Hörakustik individuell angepassten Gehörschutz, ob für den beruflichen Einsatz oder im privaten Umfeld für Musiker, Jäger oder Motorradfahrer.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Gisbrecht Hörakustik – Am Hirtenbrunnen 6 – 66265 Heusweiler – Telefon: 06806/9828575 – Öffnungszeiten: Mo., Di., Do., Fr. 8.30 – 12.30 Uhr & 13.30 – 17.30 Uhr – Mi. 8.30 – 12.30 Uhr – www.Hörgeräte.saarland – www.gehörschutz.saarland

Neu in Püttlingen: Türkische Speisen frei Haus!

Von |2021-03-30T13:52:06+02:00September 2nd, 2020|

| Quelle / Bilder: Zentrumsmanagement Stadt Püttlingen

Neu in Püttlingen: Türkische Speisen frei Haus!

 

 

Wenn es um Gaumenfreuden geht, hat die Corona-Krise vieles verändert. So werden Restaurant-Besuche häufig auf den Abend verlegt und Lieferdienste stehen hoch im Kurs. Küchenchef Kasim Celimli vom bisherigen „Bistro la cuvée” am Marktplatz trägt dieser Entwicklung Rechnung, indem er gemeinsam mit Ehefrau Eva Celimli-Michels und seinem Team den Heimservice stark ausbaut.

REGIO.news - Püttlingen - Akdeniz Grill bietet Lieferservice an

Der schöne Blick auf den Marktplatz bleibt beim „Akdeniz Grill” unverändert, doch nur wenige Tische werden noch besetzt, um Abstand zu gewährleisten.

Zudem trägt er den Vorlieben seiner Gäste Rechnung, die vor allem die türkischen Spezialitäten aus der Heimat von Kasim Celimli schätzen. Ab sofort werden daher ausschließlich Köstlichkeiten vom Mittelmeer angeboten, und das „Bistro la cuvée” wird in „Akdeniz Grill” umbenannt. Der neue „Akdeniz Grill” ist ab sofort immer abends ab 17 Uhr geöffnet. Ab dann können die türkischen Köstlichkeiten unter 0173 6202605 nach Püttlingen und Köllerbach ohne Lieferkosten bestellt werden. Montags ist Ruhetag. Das Angebot reicht von leckeren Ofenkartoffeln mit Feta-Käse für 8,50 €, über köstliche Salate, beispielsweise mit Hähnchen, für 11,90 €, bis zum gemischten, großen Grillteller mit vielen Beilagen für 19,90 €.

Zum fünften Mal: kommpowerCent fördert Vereine und Initiativen in der Region wieder mit 30.000 Euro

Von |2021-03-30T13:53:50+02:00September 1st, 2020|

01.09.2020 • Quelle / Bild: GWH – Gemeindewerke Heusweiler

Energie-Kooperation verlängert Bewerbungsfrist bis Ende September 2020

Seit 2016 schreibt die regionale Energie-Kooperation kommpower (Stadt- und Gemeindewerke in Friedrichsthal, Eppelborn, Heusweiler, Kleinblittersdorf und Lebach) jedes Jahr ihre Förderaktion kommpowerCent aus. Insgesamt hat kommpower bisher über 100.000 Euro für förderungswürdige Projekte in den Bereichen Sport, Kultur und Soziales im Verbreitungsgebiet bereitgestellt.

REGIO.news - kommpowerCent
Gemeindewerke Heusweiler - kommpowerCent

Die Corona-Krise stellt gerade die lokalen Vereine und Initiativen vor bisher nicht gekannte Herausforderungen. Deshalb hat sich die kommpower-Kooperation auch in 2020 dazu entschlossen, ein Fördervolumen von bis zu 30.000 Euro zur Verfügung zu stellen. Zielsetzung ist die verstärkte Unterstützung des Gemeinwohls und des Ehrenamtes für die Bürger in den Kommunen vor Ort. Die Bewerbungsfrist für den kommpowerCent 2020 ist bis Ende September 2020 verlängert worden. Interessierte Vereine und Initiativen können sich wie gehabt unter https://gemeindewerke-heusweiler.de/kommpowercent-2/ für eine Förderung bewerben.

Kommpower bietet immer mehr Kunden im Saarland preisgünstigen 100-prozentigen Ökostrom und ein sehr attraktives Angebot für Erdgas in Zusammenarbeit mit EnergieSaarLorLux. Die Strompreise hält kommpower zumindestbis Ende März 2021 stabil. Mit den Angeboten in der Energieversorgung und dem kommpowerCent bietet die Energiekooperation den Menschen vor Ort, den Gemeinden und dem Saarland langfristige Mehrwerte – und schützt die Umwelt. So wird die Kooperation auch in den kommenden Jahren ausschließlich 100% Ökostrom anbieten und liefern.

Verantwortung übernimmt kommpower auch bei seinen Kundenservices. So haben Interessenten und Kunden in den Werken vor Ort die Möglichkeit, sich intensiv beraten zu lassen. Fairness und Transparenz sind dabei oberste Prinzipien. Im Ergebnis profitieren Bürger neben einem günstigen Preis von durchschaubaren Verträgen ohne Fallstricke, einem einfachen Tarifmodell mit Best-Tarif-Garantie, flexiblen Laufzeiten und dem persönlichen Service.

Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch und auch wieder persönlich:
Gemeindewerke Heusweiler, Saarbrücker Straße 28, 66265 Heusweiler
Öffnungszeiten: Mo.-Do. 8.00-16.00 Uhr, Fr.: 8.00-13.00 Uhr
Telefon: 06806/98777-0

Nach oben