Wildgänse beim Gnadenhof Eiweiler!

Von |2021-03-30T14:27:25+02:00Februar 16th, 2020|

Heusweiler • 16. Februar 2020 • Text & Bild: Lothar Braun

Aus großer Höhe sind am Samstag, 15.02.2020, auf einem Feld beim Gnadenhof Eiweiler, zwei Nilgänse nieder gegangen. Von dort liefen sie zum Köllerwieserbach, wo auch diese Aufnahme entstand. Hier suchten sie im Wasser und auf der Wiese nach Nahrung!

Die Herkunft der Nilgans ist Afrika. Auffällig ist die Maske über den Augen der Nilgans. Ganter und Gans unterscheiden sich nur leicht in der Größe. Es dürfte sich hier um ein Pärchen handeln. Die Nilgänse sind Zugvögel. Auch sie fliegen eigentlich in größeren Formationen, wie die Kraniche. Im Flug erkennt man den Kranich an seinen langen Beinen, die deutlich über die Schwanzfedern hinaus ragen.

Im Saarland werden Nilgänse mit Schwerpunkt in den Flusstälern von Saar, Mosel und Blies festgestellt. Eigentlich bevorzugen die Tiere alle Stillgewässer und langsam fließende Fließgewässer.

 

Heringsessen im „Schnapsheisje“

Von |2021-03-30T14:27:46+02:00Februar 16th, 2020|

Heusweiler • 16. Februar 2020 • Text: Lothar Braun / OGV Eiweiler • Foto: Adobe Stock@ thommy1973

Der OGV Eiweiler und das „Schnapsheisje Team“ laden zum traditionellen Heringsessen am Aschermittwoch, 26. Februar 2020, ab 17.00 Uhr, herzlich ein.

Serviert wird Heringsfilet „Hausfrauen Art“ mit Pellkartoffeln.

Reservierungen werden telefonisch (ab 17.00 Uhr) unter 06806-77990 entgegen genommen.
Der OGV Eiweiler und das Schnapsheisje-Team freuen uns auf zahlreiche Besucher.

 

Weitere REGIO.news Online-Präsenzen in Illingen und Riegelsberg

Von |2021-03-30T13:27:28+02:00Februar 16th, 2020|

REGIO.news • Heusweiler • 16.02.2020 • Autor & Foto Jörg Klöckner

Aktuell bauen wir unsere REGIO.news Online Präsenzens aus und stellen die ersten Kontakte zu den Vereinen in den Gemeinden her. Zur Zeit haben wir die Gemeinden Heusweiler, Saarwellingen, Püttlingen, Illingen, Riegelsberg online. In den nächsten Tagen folgen dann noch die Online-Auftritte von Schwalbach, Nalbach, Eppelborn und Quierschied.

REGIO.news können Sie in Zukunft an vielen Orten in Ihrer regionalen Gemeinde auf speziell dafür eingerichteten Monioren oder Terminals sehen. Immer dort wo Sie ein wenig Zeit mit warten verbringen. Regionale Informationen aus der Gemeinde, den Vereinen und Interessengruppen aus ihrem direkten Umfeld.

Buchvorstellung „Die Tiere vom Gnadenhof Eiweiler“

Von |2021-03-30T14:28:02+02:00Februar 13th, 2020|

Heusweiler • 13. Februar 2020 • Text & Foto: Lothar Braun

Es begann im Jahr 2008 mit zwei alten Schafen und der Idee, Nutztieren ein Gnadenbrot zu geben.

Heute haben dort über 60 Tiere – vorwiegend aus nicht tier- bzw. artgerechter Haltung, Tiere in Not oder Fundtiere – ein Zuhause gefunden, in dem sie bis an ihr Lebensende bleiben können. Es handelt sich um kleine Nutztiere wie Schafe, Ziegen, Kaninchen, Hühner und Enten. Damit leistet der Gnadenhof Eiweiler mit seinen ehrenamtlichen Helfern/innen einen aktiven Beitrag zum Tierschutz. Regelmäßig besuchen Schulklassen und Gruppen den Hof, um sich über die Arbeit für die Tiere zu informieren.

Hierzu gibt es auch das Buch von Jutta Braun, in dem die skurrilen, heiteren, ernsten und vor allem unterhaltsamen Geschichten über die tierischen Bewohner des Gnadenhof, nicht nur für Kinder, eindrucksvoll erzählt werden.

Das Buch ist jetzt auch bei „PIEPER Bücher“, dem Traditionskaufhaus PIEPER in Saarlouis, Am großen Markt, erhältlich.

 

Adolphs Brotladen eröffnet in Püttlingen

Von |2021-03-30T14:29:21+02:00Februar 10th, 2020|

9. Februar 2020 • REGIO.news • Quelle: Zentrumsbüro Püttlingen • Foto: Adolphs Brotladen

Am kommenden Donnerstag, 13. Februar 2020, ist es endlich so weit: Adolphs Brotladen eröffnet eine neue Filiale in den Räumen der ehemaligen Bäckerei Stutz in Püttlingen. Adolphs Brotladen hat bislang sechs Filialen und ist eine der ältesten Bäckereien im Bereich Völklingen. Das 1927 gegründete Unternehmen lebt und liebt in der inzwischen dritten Generation das Bäckerhandwerk. Industrielle Backmischungen und Rohlinge sind für Adolphs Brotladen tabu. Stattdessen setzt das Familienunternehmen auf traditionelle Handwerkskunst und beste Zutaten.

In der neuen Filiale, am Rathausplatz 7 in Püttlingen, wird es eine große Auswahl an Kuchen, Torten, Brot, Brötchen, Snacks und weiteren leckeren Backwaren geben. Adolphs Brotladen wird an allen Sonn- und Feiertagen geöffnet haben, außer am 1.Weihnachtstag. Samstags und sonntags sind auch Baguettes aus Frankreich im Angebot. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 5:30 Uhr bis 18 Uhr, samstags von 5:30 Uhr bis 12:30 Uhr und sonntags ab 6:30 Uhr.

Vor allem durch den schon legendären Butterhefekranz und das traditionelle Bauernbrot ist Adolphs Brotladen über die Grenzen des Saarlandes hinaus bekannt. Die Zentrumsmanagerin der Stadt Püttlingen, Karin Telke, sagt zu der Neueröffnung: „Damit ist es gelungen, das leerstehende Ladenlokal der ehemaligen Bäckerei Stutz in Püttlingen mit neuem Leben zu erfüllen.”

Rathauserstürmung am „Fetten Donnerstag“ 20.Februar 2020

Von |2020-02-08T13:07:41+01:00Februar 8th, 2020|

Heusweiler • 20. Februar • Fetter Donnerstag • Quelle: www.heusweiler.de

Am Donnerstag, den 20. Februar – Fetter Donnerstag – lädt die Gemeinde Heusweiler zum 20. Mal zum traditionellen Rathaussturm ein. Im Anschluss findet im Festsaal des Rathauses ein Faschingball statt, zu dem alle herzlich eingeladen sind. Für Musik, Getränke und Verpflegung zu verträglichen Preisen ist bis 23.00 Uhr gesorgt.

Wolfgang Mertes & Friends – Konzert im Rathausfestsaal

Von |2021-03-30T14:30:48+02:00Februar 8th, 2020|

Freitag 6. Mär 2020 Beginn: 20:00 – 22:00
Gemeinde Heusweiler • Rathausfestsaal

 

– Eintritt 11 €, ermäßigt 9 € – Vorverkauf Bürgerbüro, Rathaus Heusweiler
Konzert mit dem Streichquartett„NO LIMITS“
in der Besetzung Wolfgang Mertes, Solveigh Röttig Violine, Angelika Maringer Viola und Jan Krause Cello.

Das „NO LIMITS“ Quartett widmet sich in diesem Konzert ausschließlich dem Tango Nuevo, im speziellen den Werken von Astor Piazzolla. Die nicht tanzbare Kunstform des Tango Nuevos erhebt den in der damaligen Oberschicht von Argentinien nicht hoch angesehenen Tango in konzertante Meisterwerke voller Energie, aber auch Melancholie. Selbst in der Gattung Streichquartett glaubt man neben perkussiven Instrumenten auch das Bandoneon des Meisters rauszuhören.

Quelle: www.heusweiler.de

THW-Jugend übergibt Sitzgruppen an Heusweiler Vereine und Einrichtungen

Von |2021-03-30T14:32:18+02:00Februar 4th, 2020|

Eingereicht von Roman Weber • Dienstag, 04. Februar 2020. Foto: Peter Diehl

Am vergangenen Samstag übergab eine Delegation des Ortsverbandes Heusweiler eine von fünf Sitzgruppen an die Dorfgemeinschaft Hirtel. Bereits im letzten Jahr wurden die vier anderen Sitzgruppen an verschiedene Vereine und Einrichtungen übergeben und aufgestellt.

Gebaut wurden die Kombinationen von 8 Helferinnen und Helfern der THW-Jugend Heusweiler. In insgesamt 40 Stunden sägten, bohrten und schraubten sie aus Holz diese praktischen Möbelstücke. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen.

Die zur Herstellung benötigten Materialien wurden aus Mitteln für bürgerschaftliches Engagement finanziert. (rw)

Nach oben